Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 15.955 mal aufgerufen
  
 
Seiten 1 | 2 | 3
MaFia Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.740

10.04.2018 20:57
Saisonfazit Zitat · antworten

Die Löwen sind so stark in die Saison gestartet. Das erste Spiel ohne Punkt gab es erst am 14. Spieltag gegen Dresden. Zuvor hatte man 11 Spiele gewonnen und nur 2 verloren. Mit der Deutschland-Cup Pause, begann das Auf und Ab.
Ob die Freistellung von Chernomaz damit zu tun hatte, wird sich wohl nie herausstellen, genausowenig die wirklich wahren Gründe. Gardner hätte zu diesem Zeitpunkt mit gehen müssen, allerdings konnte man das zu diesem Zeitpunkt wohl noch nicht abschätzen. Spätestens mit der ersten Anmerkung von Fritzmeier, Gardner entlassen zu wollen, hätte der Schritt vollzogen werden sollen.

Man hat dann im Viertelfinale auf unglaubliche Art und Weise doch noch die Kurve bekommen. Fritzmeier hat die Mannschaft perfekt auf Kassel eingestellt und Rossi hatte keine Antwort parat. Im Halbfinale hat man dann gesehen, was taktische Flexibilität und Intelligenz bedeutet. Gaudet und Bietigheim hat es uns gezeigt. Fritzmeier hatte einfach insgesamt zu wenig Zeit mit der Mannschaft. Dazu kam, dass die Leistungsträger nicht so performt haben, wie sie es hätten tun müssen.


Tor

Jaeger - Eine mehr als bittere Saison für ihn. Vom PO-MVP zum Verletzten zum Bankdrücker. Seine Leistung kann man nicht fair beurteilen. Meine Tendenz: nicht verlängern.

Proske - Bis zu seiner Verletzung mit starken Leistungen. Auch abseits des Eises ein wichtiger Typ. Da er den Adlern gehört, haben wir wenig handhabe. Würde ihn aber gerne weiter hier sehen.

Weitzmann - Wie Proske. Ich war positiv überrascht, dass er doch noch zurückkam und dann auch sofort wieder ganz stark hielt. Seine Ausflüge treiben mich manchmal zur Weißglut, aber sonst ist alles gut. Gerne weiter so in der nächsten Saison.

Karjalainen - Zu Beginn sehr stark, sehr ruhig und brachte so auch Ruhe in die Defensive. Leider passte er sich dann mehr und mehr dem Hühnerhaufen an. Geht wieder zurück nach Finnland. Alles Gute.

Strobel - Für ihn sicherlich toll, Profiluft geschnuppert zu haben. Braucht noch ein paar Jahre. Bin gespannt, was aus ihm wird.


Abwehr

Card - Nicht immer souverän, gerade im Verbund mit Dronia. Allerdings auch mit guten Phasen, in denen er kompromiss- und schnörkellos spielte. Ich denke, dass das auch zukünftig sein Spiel sein sollte. Da er den deutschen Pass besitzt, würde ich ihn weiterverpflichten.

Yorke - Zu Beginn mit großen Umstellungsproblemen, was aber nicht verwundert hat. Mit jedem Spiel wurde er sicherer und im Viertelfinale an der Seite von Schüle dann nahezu fehlerfrei. Er bringt Körper und Härte ins Spiel, ohne schmutzig zu spielen. Mich hat es mehr als nur gewundert, dass Fritzmeier ihn im Halbfinale so gut wie nicht mehr gebracht hat. Auf jeden Fall Vertrag verlängern.

Stephan - Man vergisst bei ihm gerne mal, wie jung auch er noch ist und erwartet dadurchh vielleicht zu viel von ihm. Für mich war er, über die ganze Saison gesehen, einer der konstantesten Spieler auf hohem Niveau. Daher verlängern.

Tiffels - Bis zu seinem längerfristigen Engagement bei den Haien eine überragende Leistung. Als er dann wiederkam, war er nicht mehr wiederzuerkennen und fiel deutlich ab. Nächste Saison in Köln.

Gläßl - Im Vergleich zur letzten Saison, fiel er ein wenig ab. Aber auch er ist noch so jung. Wie bei Yorke, war es für mich unverständlich, warum er unter Fritzmeier kaum mehr spielte. Nächste Saison wohl nun endgültig in Straubing.

Schüle - Der mit Abstand beste Verteidiger diese Saison und, soweit würde ich gehen, der bisherigen Löwen-Geschichte. Defensiv eine Bank, Offensiv immer gefährlich. War sich auch für kleinere Scharmützel nicht zu schade. Sein Weg wird wohl wieder nach oben gehen. Für uns schade, aber er hat es sich verdient.

Dronia - Für mich der schlechteste Verteidiger diese Saison. Hinten immer für Schnitzer gut, Offensiv ein Schatten seiner selbst aus Bremerhavener Zeiten. Stand auch schon letzte Saison auf der Kippe. Darf gerne wechseln.

Faber - War nicht lange hier und hat mich zu keiner Zeit wirklich überzeugt. Machte viele Fehler. Für mich unverständlich, dass bei seinen Leistungen Yorke und Gläßl kaum spielten.


Stürmer

Gron - Tore schießen alleine reicht manchmal nicht. Ich war von ihm enttäuscht und froh als er ging.

Jarrett - Als Kapitän wohl eine Granate, kann man ihm definitiv auch nie den Einsatz und Willen absprechen. Für eine AL allerdings in Zukunft zu schwach, spielerisch limitiert. Darf aber sehr gerne weiter in anderer Position in der Organisation bleiben.

Stretch - Da gibt es wohl nicht so viele verschiedene Meinungen. Für mich, neben Schüle, der Spieler der Saison. Steigerte sich nochmal im Vergleich zur letzten Saison. Ein Spieler, den man nur im eigenen Verein mag. Einzig seine Theatralik und das ständige Schläger verlieren haben ein wenig genervt. Wird wohl aller Vorausicht nach gehen.

Dumont - Steigerte sich von Spiel zu Spiel, um in der Endrunde einer der Auffälligsten zu sein. Hat eine schöne Entwicklung genommen. Immer giftig am Gegner. Gerne weiterhin.

MacLeod - Er fing so stark an und ließ leider auch so stark nach. Es freut mich aber ungemein, dass er die Saison komplett durchspielen konnte. Allerdings reichte seine Leistung nicht für eine Vertragsverlängerung.

Valentin - Wenn auch ein ganz anderer Spielertyp, war seine Entwicklung ähnlich wie die von Dumont. Steigerte sich im Saisonverlauf und war zur richtigen Zeit in Topform. Stark auch in Unterzahl. Würde ich gerne weiter hier sehen, bekommt in Köln aber keinen neuen Vertrag. Wechselt eventuell nach Schwenningen.

B. Breitkreuz - Gute Saison. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. War diesmal nicht das Monster wie noch letzte Saison. Aber, und das sollte man auch mal positiv erwähnen, zieht er kaum noch dämliche Strafen. Freut mich, dass er bleibt.

Seeger - Für mich der unauffälligste Akteur diese Saison. Spielt nicht schlecht, aber eben komplett unauffällig. Da jung, mit deutschem Pass und sicherlich nicht so teuer, gerne auch nächste Saison hier.

Pistilli - Super Typ. Am Anfang hatte er die Seuche am Schläger, später wurde es besser um am Ende wieder schlechter zu werden. Arbeitet ganz stark nach hinten. Toll, dass er bleibt.

Filin - Gut gestartet, einer der besten Techniker. Sehr flink. Leider hin und wieder zu egoistsich. Dann leider lange verletzt und am Ende unauffällig, aber trotzdem schön, dass er wieder spielen konnte. Würde ihn nächste Saison gerne nochmal hier sehen.

C. Breitkreuz - Ein Spieler, der den Löwen im Herzen hat und irgendwie nicht mehr wegzudenken ist. Leider, leider stagniert seine Entwicklung aber seit Jahren. Gegen Ende der Saison wurde er stärker. Da er sich wie kein anderer mit dem Verein identifiziert und jetzt auch nicht so schlecht ist, soll er hier bleiben. Wie sein Bruder, nimmt auch er seltener dämliche Strafen.

Bindels - Ganz, ganz starke Leistung. Vom Jungendspieler in den Profikader und dann mit der Auffälligste. Er könnte mittelfristig eine große Zukunft haben, seine nähere, darf er gerne bei uns verbringen.

Koziol - Schwer zu beurteilen. Seine Ansätze sahen vielversprechend aus. Trotzdem eher nicht verlängern.

Schymainski - Ebenso schwer zu beurteilen. Wird sowieso nicht mehr für uns spielen.

Liesegang - Zwischen Genie und Wahnsinn, jedoch mehr Genie. Mit Schüle, Stretch und Pistilli der Spielinterlligenteste und neben Stretch der beste Spielmacher. Zukunft ungewiss, aber gerne noch ein Jahr hier.


Hinter uns liegt eine turbulente Saison. Chernomaz weg, Gardner weg, Fritzmeier da. Verletzungspech auf der Torhüterposition und sehr schwankende Leistungen der Mannschaft. Für Spektakel war meist gesorgt, was aber oft nicht förderlich war. Ich bin gespannt, welche Spieler schlussendlich gehen und welche kommen werden. Wichtig ist jetzt auch, die Trainerposition zu besetzen. Ich denke, dass wir mit Fritzmeier einen guten Sportdirektor haben. Auch in Sachen Außendarstellung, kann er den Verein verbessern.

Ein großes Dankeschön auch an Patafi, der einen unglaublich symphatischen Eindruck machte und an alle anderen Mitarbeiter und Ehrenamtliche des Vereins, die jeden Spieltag möglich machen. Ein Dank auch an Rüdiger Storch, auch wenn wir diese Saison oftmals anderer Meinung waren, bist und bleibst du der beste und emotionalste Hallensprecher. Weiter so. Zum Abschluss auch noch ein Dank an Herrn Krämer und Herrn Stracke. Ich war mit einigen Entscheidungen und Vorgehensweisen nicht einverstanden, was aber nichts am grundsätzlichen Zufriedensein mit der Entwicklung des Vereins ändert.

Ich bin auch auf andere Meinungen zum Fazit der Saison gespannt.
In diesem Sinne, wünsche ich einen schönen Sommer.


#39 und LFF2010 haben sich bedankt!
X1T Offline

Midlife Löwe

Beiträge: 711

10.04.2018 21:11
#2 RE: Saisonfazit Zitat · antworten

Hier meine Einzelkritik der Saison 2017/2018
Torhüter:
- #1 Florian Proske: Solider Backup-Goalie. Mir sind zumindest keine absolut schlechten Spiele in Erinnerung geblieben. Wie unsere anderen Goalies massives Verletzungspech. Könnte ihn mir auch weiterhin als Backup vorstellen, aber doch eher fraglich ob er bleibt.
- #30 Brett Jaeger: Einfach nur eine Seuchensaison. Lange verletzt raus, und danach nicht mehr in Form gekommen für die Playoffs. Bei der Verletzungsanfälligkeit glaube ich eher nicht, dass es für ihn hier weiter geht-
- #46 Antti Karjalainen: Als Notnagel zu uns gekommen, die ersten Spiele überragend gehalten, danach dann aber in der Leistung abgefallen (vielleicht bedingt auch durch die schwache, bzw. nicht vorhandene Verteidigungsarbeit in der letzten Phase der regulären Saison). Da er sowieso nur aus Torhüternot geholt wurde, sehen wir ihn nächste Saison nicht wieder.
- #55 Jascha Strobel: Wurde aus der Not heraus ins kalte Wasser geworfen, deswegen keine Kritik an dem jungen Mann.
- #67 Hannibal Weitzmann: Unser stärkster Goalie diese Saison. Manchmal für meinen Geschmack zu viel Show in seinen Aktionen. Ansonsten absolut stabiler, sicherer Rückhalt. Hält viele Scheiben fest. Auch er mit verdammt viel Verletzungspech. Würde ihn gerne weiter hier sehen, wird aber vermutlich nicht passieren. Schade.

Verteidigung:
- #4 Mike Card: Puh da kommen wir schon zu meinem ersten Sorgenkind. Letzte Saison war stark, diese eher weniger. Eher stark nachgelassen. Zusammen mit Dronia DER Unsicherheitsfaktor in der Löwen-Defensive über die gesamte Saison gesehen. Viele viele Puckverluste hinterm eigenen Tor, die zu Gegentoren führten. Hat zwar noch ein Jahr Vertrag, hch muss ihn nächste Saison aber nicht noch einmal hier sehen.
- #5 Dalton Yorke: Hätte man mich Ende Januar zu ihm befragt hätte ich gesagt, dass ich in bloß nicht mehr hier sehen will. Danach steigerte er sich deutlich und machte in der Kassel-Serie fast fehlerlose Spiele. Wurde dann gegen Bietigheim wenig bis gar nicht mehr eingesetzt (warum auch immer). Wackelkandidat, würde ihm aber nächste Saison nochmal eine Chance geben.
- #10 Eric Stephan: Für mich deutlich schwächer als noch in der Meistersaison, aber trotzdem ein solider DEL2 Verteidiger. Auf jeden Fall verlängern.
- #14 Dominik Tiffels: Am Anfang der Saison mit unser stärkster Verteidiger. Wurde im Laufe der Saison unauffälliger und passte sich dem allgemeinen, nicht guten Niveau der Defensive an.
- #16 Max Gläßl: Schwer was zu ihm zu sagen. Ist mir selten aufgefallen dieses Jahr. Ist noch jung und seine Entwicklung ist noch nicht abgeschlossen. Bin gespannt ob er nächstes Jahr DEL spielt.
- #40 Tim Schüle: Für mich unser bester Spieler der Saison. Der stabilste und sicherste Verteidiger und Offensiv immer gefährlich. Eigentlich zu gut für die DEL2, aber wer weiß: vielleicht gelingt es FDF ja irgendwie, ihn zu halten. Wenn die Möglichkeit besteht, sofort verlängern.
- #44 Pawel Dronia: Sorgenkind Nr.2. Wie bereits bei Card geschrieben der absolute Unsicherheitsfaktor. So so so viele Fehlpässe im Spielaufbau. Hatte immer Angst wenn die beiden auf dem Eis waren. Brauche ihn hier nicht mehr.
- #63 Max Faber: Kam spät in der Saison aus Krefeld. Keine Ahnung, wie der sich in der DEL behaupten kann. Keine Verstärkung, wenn überhaupt ein Mitläufer. Ihn gegen Bietigheim spielen zu lassen und dafür Yorke und Gläßl größtenteils zu benchen für mich absolut unverständlich. Ist nächste Saison ja vermutlich wieder zurück in Krefeld und das ist auch gut so.

Angriff:
- #8 Patrick Jarrett: Fehlenden Einsatz und Kampfbereitschaft kann man ihm nicht unterstellen. Allerdings waren mir seine Leistungen für einen AL einfach zu wenig. Ich weiß natürlich nicht, wie wichtig er als Captain hinter den Kulissen für das Team ist. Auf dem Eis war mir das nicht genug, so leid es mir für ihn tut. Meiner Meinung nach sollten wir ihn nächste Saison nicht mehr sehen.
- #12CJ Stretch: Topscorer und stetiger Punktelieferant. Hat uns oft in engen Spielen den A**** gerettet. Unangenehmer Spieler für die Gegner. Immer am provozieren und stänkern. So einen Spieler braucht man gerade in engen Spielen und den Playoffs. ABER: mir fehlt bei ihm oftmals die Cleverness. Gegen Kassel hat er uns eine Menge Strafen herausgeholt, gegen Bietigheim hat er aber dann einige kassiert. Es ist bei ihm immer an der Grenze. Da er wohl nächste Saison in der DEL spielen wird, erübrigt sich eine Vertragsverlängerung bei ihm vermutlich.
- #13 Lucas Dumont: Ein Arbeiter und Kämpfer. Sucht immer den Abschluss und hat mir zusammen mit Valentin ganz gut gefallen. Würde ihn nächstes Jahr gerne nochmal hier in Reihe 3 sehen, aber das haben wir ja nicht in der Hand.
- #19 Wade MacLeod: Puh schwierig. Mich freut es, dass er wieder völlig gesund ist und Eishockey spielen kann. Er hat durchaus aufblitzen lassen, zu was er in der Lage ist. Leider kam das viel zu selten durch und dadurch für einen AL auch zu wenig. Ich glaube persönlich nicht, dass er noch eine Saison hier verbringen wird. Trotzdem wünsche ich ihm weiterhin alles Gute.
- #22 Eric Valentin: Zusammen mit Dumont eine solide Reihe. Wird nächste Saison vermutlich nicht mehr bei uns spielen.
- #29 Brett Breitkreuz: Geht dahin, wo es weh tut. Immer mit Zug zum Tor und immer am kämpfen. Ich mag ihn als Spielertyp und mittlerweile gehört er ja hier schon zum Inventar. Vertrag verlängert, gut so!
- #33 Stephan Seeger: In der Vorbereitung die Überraschung. Dort stark gespielt und sich zurecht für einen Vertrag empfohlen. Wurde im Laufe der Saison dann eher unauffällig. Für Reihe 4 in Ordnung, für mehr reicht es wohl nicht. Fragwürdig ob er weiter hier bleibt.
- #36 Matt Pistilli: Eine überragende Meistersaison gespielt. Da war er mit unser bester Mann auf dem Eis. Dieses Jahr die Seuche am Schläger. Er versuchte und versuchte und versuchte, aber es wollte einfach nicht. Allerdings wirkte er Teile der Saison auch etwas behäbig. Ich hoffe, dass er unter einem neuen Trainer (bei dem es dann auch ein Spielsystem gibt) wieder aufblüht und zu alter Stärke zurück findet.
- #47 Vladislav Filin: In den Spielen in denen er dabei war, hat er mich eher zur Weißglut gebracht. Zu scheibenverliebt und eigensinnig. Blick für die Mitspieler war nicht wirklich vorhanden. Dazu immer wieder absolut unnötige Strafen. Der Junge hat sicherlich Talent, nur mit der Ego-Schiene wird er es nicht weit bringen. Ich brauche ihn hier nicht mehr.
- #71 Clarke Breitkreuz: Während der Saison einer von Vielen. Nicht wirklich auffällig. Da war die Saison deutlich besser. Allerdings war er in den Playoffs da. Da gehörte er für mich zu den Stärkeren, gerade in der Serie gegen Kassel. Könnte ihn mir weiter bei uns vorstellen, bin mir aber nicht sicher, ob die sportliche Leitung weiter mit ihm plant.
- #77 Dani Bindels: Die Überraschung der Saison. Kurz vor Ende der regulären Saison gekommen, macht seine ersten Spiele im Profibereich und schlägt in den Playoffs ein. Wow, kann man mal machen. So gern ich ihn nächstes Jahr bei uns sehen würde mit dem Potential was der Junge hat, glaube ich irgendwie nicht so recht dran.
- #84 Lukas Koziol: Kam spät in der Saison von Kassel. Solider Spieler, der immer am ackern ist. Fehlt noch ein wenig die Coolness im Abschluss. Für Reihe 3 oder 4 würde ich ihn auf jeden Fall behalten.
- #88 Martin Schymainski: Kam kurzfristig aus Krefeld. Absoluter Kämpfer. Würde unserem Team gut tun, wird aber nächstes Jahr wieder in die DEL zurückkehren, Schade drum. Ebenso schade, dass er in den Playoffs passen musste. Wäre ein enorm wichtiger Spieler gewesen.
- #98 Nils Liesegang: Ja was soll man über Liese noch sagen. Wie immer zwischen Genie und Wahnsinn. Ein begnadeter Spielmacher mit dem Schuss Genialität. Er spielt Pässe, die sonst niemand bei uns spielt. Er ist aber auch immer mal für grobe Fehler und Puckverluste gut. (Siehe die zu Konter führenden Fehlpässe gegen Kassel). Trotzdem bringt er Qualität in diese Mannschaft: gerade in Überzahl. Für mich muss er einfach bleiben. Ich hoffe einfach darauf.

Fazit: Eine sehr durchwachsene Saison. Das lag meiner Meinung nach aber hauptsächlich an Coach Gardner. Menschlich ist er sicherlich tadellos, allerdings war in der ganzen Saison weder ein Spielsystem zu erkennen, noch hat er irgendwas an der Taktik geändert, sondern auf stur geschaltet (wobei ich mich immer noch frage, warum es in der Meistersaison so gut war und diese Saison davon nichts mehr zu sehen war). Dazu kam der Komplettausfall der Defensive. Die war phasenweise einfach null vorhanden. FDF hat in den Playoffs noch versucht, Dinge zu verändern. Gegen Kassel hat die Umstellung auf die defensive Taktik den Sieg gebracht. Bietigheim ist da halt noch eine andere Hausnummer und in den paar Tagen die Fehler einer ganzen vorherigen Saison auszubessern ist einfach nicht möglich. Ich hoffe wir kriegen nächste Saison einen Trainer, der uns einfach ein Spielsystem verpasst und sich nicht auf die Qualität der Einzelspieler verlässt. Ich denke es wird auch im Kader viele Veränderungen geben, gerade in der Defensive. Freue mich schon auf die Verkündung von Neuzugängen und jetzt schon auf die neue Saison. Bis dahin einen schönen Sommer.


johnnyboy Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 4.611

10.04.2018 21:11
#3 RE: Saisonfazit Zitat · antworten

@Mafia:Sind evtl. ein bissl zuviel Spieler (besonders in der Defense), die Du gerne behalten würdest bzw. hättest, aber ansonsten absolut zutreffendes Statement.


blindworm45 Offline

Teenie Löwe


Beiträge: 51

10.04.2018 21:38
#4 RE: Saisonfazit Zitat · antworten

Ich könnte auf jeden Spieler einzeln eingehen, aber möchte nur 2 nochmal speziell ansprechen. Card und vor allem Dronia kommen hier bei allen zu schlecht weg. Viele sehen das offensichtliche, aber bemerken die kleinen aber wichtigen Dinge nicht. Dronia gelegentlich mit Schnitzern im Aufbau keine Frage, aber wir sind hier auch in der DEL2 und keiner unserer Verteidiger perfekt im Aufbau.
1. Card und Dronia FAST immer die ersten im PK, dort auch meist stabil.
2. Dronia oftmals lässt beim Wechsel IMMER seinen Partner als erstes vom Eis gehen und musste deshalb oft eine Doppelshift nehmen, auch im PK.
3. Zu den Puckverlusten im Aufbau gesellen sich Aktion, in der er den Puck nach vorne trägt und seinen Mitspielern Zeit zum wechseln gibt.
4. Hat pro Spiel mindestens 2 Offensivzonen - Bullys rausgeholt,indem er von der Mittellinie einfach mal draufhält. So generiert er passiv ein Menge Torchancen.
Habe also im Gegensatz zu den anderen also nichts dagegen, ihn weiter bei uns zu sehen.


LFF2010 Offline

Baby Löwe

Beiträge: 2

11.04.2018 09:48
#5 RE: Saisonfazit Zitat · antworten

Hallo,
ich bin seit einigen Jahren stiller Leser des Forums und habe mich jetzt aus zwei Gründen angemeldet. Einerseits (das ist jetzt hier nur nebensächlich erwähnt) wundere ich mich oft über die vielen Animositäten untereinander und möchte eher am fairen Meinungsaustausch teilnehmen. Der zweite Grund ist, dass ich gerade nach einer Saison interessant finde, wie die Spieler und der Saisonverlauf beurteilt werden, also klinke ich mich ab jetzt hier ein.

Eine Beurteilung wie von MaFia habe ich hier insofern selten gelesen, weil ich es zu 99 % unterstützen kann. Du hast aus meiner Sicht in herausragender Weise die Spieler mit Stärken und Schwächen analysiert und dargestellt.
Einzig Proske sah ich in seinen Einsätzen etwas wackliger als im Vorjahr und bei Card bin ich unschlüssig, aber er hat ja scheinbar ohnehin noch Vertrag.
Einfach nur Respekt für diese Analyse, ich habe nahezu alle Heimspiele live in der Halle gesehen und die meisten Auswärtsspiele bei Sprade TV und komme bei nahezu allen Spielern zum gleichen oder ähnlichen Urteil, auch was Rüdiger und die "Chefetage" betrifft.

Auf diesem Wege allen Löwenfans einen schönen Sommer und auf eine hoffentlich tolle neue Saison 2018/2019, die gerne noch länger als diesmal dauern darf!


True hat sich bedankt!
schlobo Online

Oldie Löwe

Beiträge: 3.445

11.04.2018 10:31
#6 RE: Saisonfazit Zitat · antworten

@blindworm: Sorry da muss ich einhaken:

- dieses Jahr hatten wir mit meilenweitem Abstand das schlechteste Penaltykilling was ich je von den Löwen, vielleicht auch von den Lions gesehen habe, und da hatten Dronia und Card auch ihren Anteil drann.
- Dronia mit gelegentlichen Fehlern? Ein Verteidiger seiner Vita und vor allem seinen Einkommens darf nicht halb so viele Böcke reissen wir er sie die Saison über sich geleistet hat.
- Card stand ihm da nicht viel nach, hat aber vermutlich kein ganz so hohes Salär wie Dronia bezogen!
- Offensiv haben beide sowieso nix zustande bekommen, da hatten wir eh nur Schüle und bis zu den PO Tiffels, mehr nicht.
- deine Punkte 2-4 kann man auch auf Stephan und Faber(noch mehr Fehler klar) anwenden.

Also klar, ein Dronia mit der Vita und einem vermutl. der höchsten Gehälter in der Mannschaft war eine absolute Enttäuschung, wie eigentlich fast die ganze Abwehr, ob das an dem (fehlenden) System oder persönliche Gründe hatte vermag ich nicht zu beurteilen ist mir aber auch jetzt egal.

Hier meine kurze Einschätzung:

Jäger - Seuchensaison mit einer Verletzung, die vermutlich bis heute noch nicht zu 100% ausgeheilt ist - Wenn nicht Karriereende dann eben wo anders!
Proske - Netter Kerl, der Frankfurt mag und, sofern gesund, auch irgendwann mal ein #1-Kandidat wäre, seine Verletzungsanfälligkeit ist leider echt beachtenswert - sofern 100% gesund wäre er
sicherlich ein Kandidat für die beiden Goalipositionen, gehört aber leider Mannheim
Weitzmann - Toller Goali mit einem für mich geilen und spektakulären Stil. Schade das er vermutlich jetzt schon lieber Backup in der DEL als erstmal #1 in der DEL2 zu sein


Defense oder was das sein sollte:

-Card - lahm, behäbig und keine Spielintelligenz, zusammen mit seinem kongenialen Partner Dronia absoluter Unsicherheitsfaktor weil saft und kraftlos in der eigenen Zone, lahm und gespickt mit
Fehlern - sorry aber good bye!

-Dronia- siehe oben nur die Namen in einer anderen Reihenfolge. Dazu vermutlich einer der teuersten Spieler die wir hatten im Vergleich zu Schüle einfach unglaublich

- Stephan - wohl leider ein Opfer der Unfähig- oder Unwilligkeit Gardners junge Leute voran zu bringen, im Vergleich zur letzten Saison wohl eher eine Rückentwicklung. Dennoch er ist jung
und war noch einer der Einäugigen unter den Blinden. Mit einem entsprechenden Trainer geht es auch wieder vorwärts, daher gerne bitte wieder nächstes Jahr

- Tiffels - Tolle Hauptrunde und potentiial zum Offensivverteidiger, leider nach dem Einsatz in Köln in den PO eher ein Fremdkörper als eine Verstärkung - Thema hat sich eh erledigt

-Schüle - wenn auch nicht fehlerfrei, aber unglaublich was der diese Saison hier gezeigt hat. In Düsseldorf eher ein Verteidiger unter Vielen hier der absolute Leader und offensiv wie defensiv
eine Bank - ich hoffe doch schwer, das ihm diese Verantwortung auch nächste Saison wichtiger ist als das was ihm die DEL bieten kann(klar Geld ist immer ein Thema bei vielen Spielern).

-Yorke - Junger Kerl mit Talent, leider dann wohl auch ein Opfer des Nichtweiterentwickelns oder des Systems, unter Fritzmeier blühte er eigentlich auf, warum dann ein Faber bei dessen
Fehlerquote den Vorzug erhielt ist mir immer noch ein Rätzel. Gerne darf er sich nächstes Jahr hier weiterentwickeln
-Faber - Leider für mich kein DEL-Niveau und viel zu fehelranfällig - sicher gute Ansätze aber die Böcke dier er geschossen hat sind mit denen von Dronia auf einer Stufe - nächste Saison wo anders

-Glässl - Für mich das absolute Opfer der Spielweise und des Systems von Gardner(Cherno?). Eine absolute Rückentwicklung im Vergleich zu den Jahren davor, viel zu langsam, keine Übersicht und eine
hohe Fehlerquote - keine Ahnung wie der nächste Saison in der DEL spielen soll, da fände ich Stephan noch eher geeignet. Aber auch für ihn gilt, er ist jung und dürfte sich gerne nächste
Saison hier wieder in die richtige Richtung entwicklen.

Sturm:

Stretch - Die Reinkarantion eines Jason Young mit mehr Scoringpotential und noch mehr Rucksackskill - Als AL absolut ein Gewinn in der Mannschaft auch wenn er Spiele hatte, wo er besser draußen
geblieben wäre! Wenn er in die DEL geht ein herber Verlust aber das ist das Business, ihn zu ersetzen würde erstmal schwer.

Pistilli- Hat für mich eine andere, aber keine schlechtere Saison gespielt. Auf Grund der teilweise vorliegenden Unfähigkeit einiger Spieler ihren Job zu erledigen musste er viel zu viele
Defensivarbeiten erledigen, dazu erschien er mir in einigen Phasen konditionell nicht ganz auf der Höhe, dennoch einer der besten AL-Spieler die ich hier je gesehen habe.

MacLoad - wie schon geschrieben wurde, der Anfang saustark und man hatte die Hoffnung und Erwartung das er mit Stretch und Pistille die Liga totschießt, seit November eine einzige Enttäuschung
die mit der starken Leistung in seinen Kassel-Playoffspielen etwas abgemildert wurde - sorry aber das ist viel zu wenig, da gibt viele bessere AL in der Liga - good bye

Liese - Ich mag ihn ungemein, einer der wichtigsten Spieler in einer Frankfurter Mannschaft den ich hier in nun mehr über dreißig Jahren Frankfurter Eishockey sehen darf. Ich meine er hätte noch
Vertrag, wenn nicht bitte den Mann an den Verein binden so lange es geht, für mich ein absoluter Franchise-Player

Jarret - Ist alles gesagt, am Ende zu langsam und nicht stark genug für einen AL in der DEL2, für die Oberliga sollte es aber noch reichen, zum Thema Co-Trainer vermag ich mich nicht zu äußern.

BB - Einer meiner Lieblingsspieler, ein Vieh vor dem Tor, einfach nicht weg Zudrängen, dazu schnell und technisch versiert für mich ein AL mit deutschem Pass für die Löwen und gut das er
bleibt

CB - Leider eigentlich schon letzte Saison auf dem offensiven absteigenden Ast, wenn da nicht die PO letztes Jahr gewesen wären, auch dieses Jahr war das eher seine Zeit. Die Verletzung hat
ihm auch den Wind aus den Segeln genommen. Normal würde ich sagen, seine Zeit hier ist vorbei, aber er ist auch noch nicht alt und er hat einen deutschen Pass, mit vielleicht günstigeren
Konditionen(ich weiß natürlich nicht ob er teuer oder günstig ist)ist er für die Führung einer jungen vierten Reihe sicher eine gute Option

Seeger - Unauffällig und auch nicht wirklich besser geworden, da man sicherlich ausser den AL auch noch andere Positionen "erneuern" möchte, eher ein Kandidat der ersetzt wird

Valentin- Der junge hat mir gefallen, auch wenn er nicht der schnellste ist, ein Wadenbeisser und für mich schon gut am Bulli. Defensiv auch sehr passabel für das Alter. Ihn würde ich auch so ohne
Föli gerne hier wiedersehn.

Dumont - Technisch stark, gut auf den Schlittschuhen mit viel Potential - gerne auch als Föli wieder

Gron - Ist weg, guter Torjäger leider undiszipliniert

Koziol - Für seine 21 Jahre fand ich ihn schon recht gut und auch mit genügend Potential, schade das er sich verletzt hat. Gerne würde ich ihn nächstes Jahr hier wieder sehen, 21jährige deutsche
Center mit seinen Skills hats nicht viel in der DEl2


Ich bin mal gespannt wer nun wirklich so bleibt und kommt, bin mir sicher das auch eine ´(naoch) jüngere Mannschaft aber mit soviel Potential ausgestattet sein wird um oben mit zu spielen.
Nun freue ich mich auf einen hoffentlich schönen Sommer und die Golfsaison und eine hoffentlich aus meinen Augen bessere und interessante neue Saison!


Das Eisurmel Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 3.520

27.07.2018 12:54
#7 RE: Saisonfazit in nackten Zahlen Zitat · antworten

Im Bundesanzeiger wurde der Jahresabschluss für die Saison 2017/18 (Geschäftsjahr 01.05.2017 bis zum 30.04.2018) der Löwen GmbH veröffentlicht.

Hier mal ein paar Zahlen.

Jahresüberschuss in der abgelaufenen Saison (ergo Gewinn nach Steuern): € 263.684,78 !!!

Das Eigenkapital beläuft sich mittlerweile auf € 622.841,61. Die Eigenkapitalquote ist 50,75% !!!!

Kassenbestand/Bankguthaben: € 851.421,69 !!!

D.h. die Löwen haben das Geld für die DEL Lizenz (€ 816.000) bereits heute vollständig "cash in de Täsch"

Der Saldo der Forderungen ist ggü. 2017 um über 30% zurück gegangen. Aus Sicht eines Analysten sehr positiv, denn je geringer die ausstehende Forderungen, um so geringer ist das Forderungsausfallrisiko einzuschätzen.

Es gibt keine außergewöhnlichen, außerbilanziellen Haftsverhältnisse. Folgende Haftungsverhältnisse gibt es bei der Löwen GmbH:

Zitat
Die Sicherheitsleistung in Höhe von € 50.000,00 hat den Spielbetrieb der Saison 2017/2018 der ESBG Eishockeybetriebsgesellschaft mbH (DEL 2) abgesichert und ist befristet bis 31.05.2018.
Das Guthaben in Höhe von € 100.000,00 ist für eine Bankbürgschaft, die im Rahmen der Durchführung des Lizenzprüfungsverfahrens zum Spielbetrieb der Deutschen Eishockeyliga (DEL) die zu entrichtende Antragsgebühr absichert, verpfändet. Diese - und somit auch das Guthaben wird frei, sobald die Voraussetzungen für die Lizenzerteilung in der DEL vorliegen.



Anhand der Entwicklung des Eigenkapitals ist erkennbar, dass es keine Gewinnausschüttungen an die Gesellschafter gegeben hat (wie in den Vorjahren auch). Auch gab und gibt es keine Darlehen an oder von den Gesellschaftern.

Die Zahlen sind einfach exzellent. So sieht nachhaltiges wirtschaften aus. Ein Wink an Bietigheim und Riessersee. Jetzt nochmals 2 Jahre Speck ansetzen, damit man zur Saison 2020/21 mit einem "all in" Kader die DEL2 in der entscheidenden Saison dominieren kann...


Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware! Du darfst sie kostenlos nutzen, allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. Du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.


bossi72 Offline

Twen Löwe

Beiträge: 258

28.07.2018 08:36
#8 RE: Saisonfazit in nackten Zahlen Zitat · antworten

In der Tat sehr gute Zahlen. Ich freue mich, dass die GF in finanzieller Hinsicht offenbar genau das umsetzen, was sie sagen. Mehr als solide und zukunftssicher. Dann sind jetzt hoffentlich endlich mal die still (oder entschuldigen sich hier öffentlich???), die immer mal wieder bevorstehende Insolvenzen (Stichwort leere Kühlschränke) gerüchten.
Weiter so und wir haben gute Chancen ein baldiges DEL-Comeback. Aber dazu gehört weiter Geduld!!!


TwinLion Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 2.818

28.07.2018 14:53
#9 RE: Saisonfazit in nackten Zahlen Zitat · antworten

Zitat von Das Eisurmel im Beitrag #7
Im Bundesanzeiger wurde der Jahresabschluss für die Saison 2017/18 (Geschäftsjahr 01.05.2017 bis zum 30.04.2018) der Löwen GmbH veröffentlicht.

Hier mal ein paar Zahlen.

Jahresüberschuss in der abgelaufenen Saison (ergo Gewinn nach Steuern): € 263.684,78 !!!

Das Eigenkapital beläuft sich mittlerweile auf € 622.841,61. Die Eigenkapitalquote ist 50,75% !!!!

Kassenbestand/Bankguthaben: € 851.421,69 !!!

D.h. die Löwen haben das Geld für die DEL Lizenz (€ 816.000) bereits heute vollständig "cash in de Täsch"

Der Saldo der Forderungen ist ggü. 2017 um über 30% zurück gegangen. Aus Sicht eines Analysten sehr positiv, denn je geringer die ausstehende Forderungen, um so geringer ist das Forderungsausfallrisiko einzuschätzen.

Es gibt keine außergewöhnlichen, außerbilanziellen Haftsverhältnisse. Folgende Haftungsverhältnisse gibt es bei der Löwen GmbH:

Zitat
Die Sicherheitsleistung in Höhe von € 50.000,00 hat den Spielbetrieb der Saison 2017/2018 der ESBG Eishockeybetriebsgesellschaft mbH (DEL 2) abgesichert und ist befristet bis 31.05.2018.
Das Guthaben in Höhe von € 100.000,00 ist für eine Bankbürgschaft, die im Rahmen der Durchführung des Lizenzprüfungsverfahrens zum Spielbetrieb der Deutschen Eishockeyliga (DEL) die zu entrichtende Antragsgebühr absichert, verpfändet. Diese - und somit auch das Guthaben wird frei, sobald die Voraussetzungen für die Lizenzerteilung in der DEL vorliegen.


Anhand der Entwicklung des Eigenkapitals ist erkennbar, dass es keine Gewinnausschüttungen an die Gesellschafter gegeben hat (wie in den Vorjahren auch). Auch gab und gibt es keine Darlehen an oder von den Gesellschaftern.

Die Zahlen sind einfach exzellent. So sieht nachhaltiges wirtschaften aus. Ein Wink an Bietigheim und Riessersee. Jetzt nochmals 2 Jahre Speck ansetzen, damit man zur Saison 2020/21 mit einem "all in" Kader die DEL2 in der entscheidenden Saison dominieren kann...







Und das trotz Cherno der ja immer Budgets nicht eingehalten hat und die Spieler viel zu teuer eingkauft hat.


SIEGE BEGINNEN IM HERZEN


quinney hat sich bedankt!
Genoviva Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 4.177

28.07.2018 17:15
#10 RE: Saisonfazit in nackten Zahlen Zitat · antworten

ohne die Budgetüberschreitung wäre das Plus vlt. noch größer


Als Gott die Frauen schuf, versprach er, dass ideale Männer an jeder Ecke zu finden sein werden .... und dann machte er die Erde rund!


Semi Kolon und Rosebud haben sich bedankt!
papa bravo Offline

Twen Löwe

Beiträge: 213

28.07.2018 17:46
#11 RE: Saisonfazit in nackten Zahlen Zitat · antworten

Danke an alle Löwen incl. Geschäftsführer und Gesellschafter, die uns schönes Eishockey geboten haben und dabei noch gut gewirtschaftet! Da zahle ich meine Dauerkarte noch lieber und bin gespannt auf die Saison, wie schon lange nicht mehr. Schöne Spiele, ein spannendes Play-off und im Hintergrund der Count-down zur Saison 20/21.


TwinLion Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 2.818

31.07.2018 00:17
#12 RE: Saisonfazit in nackten Zahlen Zitat · antworten

Zitat von Genoviva im Beitrag #10
ohne die Budgetüberschreitung wäre das Plus vlt. noch größer



Dann können die Löwen mit Fritzmeier jetzt noch mehr Überschuss erwirtschaften und Erfolge feiern. Was eine unglaubliche Zukunft.


SIEGE BEGINNEN IM HERZEN


ToniRaubal Online

Oldie Löwe

Beiträge: 1.426

31.07.2018 09:00
#13 RE: Saisonfazit in nackten Zahlen Zitat · antworten

Zitat von Genoviva im Beitrag #10
ohne die Budgetüberschreitung wäre das Plus vlt. noch größer

Sorry, aber allzusehr kann der achso böse Geldverschwender Cherno sein Budget nicht überzogen haben wenn man sich die letzten Jahre so anschaut. Es sei denn man hatte mit 7stelligen Gewinnen geplant :D


ZDF, Die Anstalt 29.04.2016: "Es ist ja nicht das erste Mal, dass etwas aus Österreich kommt, was gleichzeitig erfolgreich und widerlich ist: Hitler, Haider, Red Bull..."


#44 hat sich bedankt!
johnnyboy Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 4.611

31.07.2018 09:13
#14 RE: Saisonfazit in nackten Zahlen Zitat · antworten

Warum erfolgte an die Gesellschafter keine Gewinnausschüttung?


lion84 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 3.478

31.07.2018 09:48
#15 RE: Saisonfazit in nackten Zahlen Zitat · antworten

Zitat von johnnyboy im Beitrag #14
Warum erfolgte an die Gesellschafter keine Gewinnausschüttung?


Wahrscheinlich weil sie keine beschlossen haben


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  


Android app on Google Play
Xobor Xobor Community Software