Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Uhr


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 6.892 mal aufgerufen
  
 
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Jupp Kompalla Offline

Midlife Löwe


Beiträge: 526

11.03.2014 15:51
#46 RE: Nordhessenkurier vom 31.03.2010 Zitat · antworten

Leider richtig ist aber das der Schiri einen Zusatzbericht angefertigt hat. Da die Spiele der Verzahnungsrunde nunmal nun unter dem DEB bzw. DEL-Dach stattfinden wurde von Ihm im Spielbericht ein Verstoss gegen die markenschutzrechtlichen Regeln der DEL vermerkt. Demmnach besteht keine Verpflichtung Ergebnisse anderer Spiele durchzusagen. Erfolgt dies aber ist auf die genaue Bezeichnung der Markennamens also Beispiel: nicht mehr Sinupret Eistigers, sondern nun Thomas Szabo Eistigers penibel zu achten. Da es sich wohl um eine Wiederholungstat, begangen von einem Vereins-Offiziellen, handelt muss man Abwarten ob nochmal nur eine Geldstrafe oder jetzt die obligatorische Stadionsperre bzw. 4 Punkte Abzug droht. Was natürlich nicht nur wirtschaftlich für die Aufstiegsrunde eine Katastrophe wäre. Das zum Thema Satire...


Summer of 69 Offline

Königliche Hoheit Summer of 69


Beiträge: 9.486

11.03.2014 18:35
#47 RE: Nordhessenkurier vom 31.03.2010 Zitat · antworten

Was hat das eine mit dem anderen zu tun?


Viele Grüße
Frank

"Deutscher Kulturbeauftragter" (Danke Horst K.)

Das Beste ist wer nie verlor, im Kampf des Lebens den Humor
(Bankinschrift irgendwo im Allgäu)

1. Herzopfer von Patrick Bernecker


Bobby Orr Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.628

25.03.2014 18:18
#48 RE: Nordhessenkurier vom 31.03.2010 Zitat · antworten

Zitat
Du weißt aber schon das der Nordhessenkurier Satire ist?



Zitat
aber jedes mal, fällt einer rein.... wie geil





Das ist nicht euer Ernst, oder ?


johnnyboy Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 3.264

26.03.2014 18:05
#49 RE: Nordhessenkurier vom 31.03.2010 Zitat · antworten

Zitat von Jupp Kompalla im Beitrag #46
Beispiel: nicht mehr Sinupret Eistigers, sondern nun Thomas Szabo Eistigers penibel zu achten. die Aufstiegsrunde eine Katastrophe wäre. Das zum Thema Satire...

Du meinst den EHC Sinupret Thomas Sabo Schöller IceTigers Nürnberg, oder?Bleibt nur zu hoffen, daß wir nicht irgendwann mal die Possmann Löwen oder Jack Daniels Löwen werden.


OFC Offline

König der Löwen


Beiträge: 6.056

26.03.2014 19:01
#50 RE: Nordhessenkurier vom 31.03.2010 Zitat · antworten

Zitat
die Possmann Löwen



Wer nicht hüpft ist süßgesprützt!!!


Osthesse Offline

Twen Löwe

Beiträge: 289

02.09.2015 10:18
#51 RE: Nordhessenkurier vom 31.03.2010 Zitat · antworten

Nordhessenkurier vom 02.09.2015
Huskies vor Meisterschaft – Löwen steigen ins Filmgeschäft ein
Die große Hitze ist vorbei und die Vorfreude auf die neue Saison der DEL 2 steigt , zumindest im Norden des Bundeslandes.
Der letztjährige Aufsteiger Kassel Huskies schied ja in seiner Premierensaison erst im Play-Off-Viertelfinale nach großem Kampf gegen die niederbayrischen Menschenfresser aus LA aus. Währenddessen die Möchtegern Konkurrenz aus Südhessen bereits in der zweiten Runde gegen die Frackvögel aus Bremerhaven kläglich die Segel streichen musste.
Für diese Saison hat man sich bei den Schlittenhunden noch etwas mehr vorgenommen und das Team wurde auch entsprechend verstärkt. So konnte unter anderen mit Taylor Carnevale ein maßgeschneiderter Angreifer verpflichtet werden, der bereits vor zwei Jahren bei RB (Rübenbauern) Bart Nauheim für große Furore sorgte.
Dazu Huskies Manager Joe Gips: „Taylor ist ein Topscorer und wir haben ihn auch deshalb verpflichtet weil er dann in Ruhe eine Wohnung für seinen Vater Frank suchen kann, der dann ab der zweiten Saisonhälfte gemeinsam mit Rico Rossi als Mann hinter der Bande fungieren wird um dann wie einst in Bart Nauheim für uns die Meisterschaft einzufahren.
Leider können wir uns Frank finanziell nicht für eine ganze Saison leisten, denn hier in Kassel wird solide und sparsam gewirtschaftet. Wir fangen sogar das Tropfwasser aus unserer Halle in Eimern auf um es weiterzuverwerten“
In den bisherigen Vorbereitungsspielen zeigten sich die Huskies bereits in guter Frühform, so wurden die Löwen Frankfurt vor nicht ganz ausverkauftem Haus, beim klaren 6-5 Sieg nach Penaltyschießen deutlich abgewatscht und die Frage nach der Vormachtstellung im hessischen Eishockey bereits im Vorfeld der Saison eindeutig beantwortet.
Ganz anders die Situation bei den Löwen. In der Vorbereitung taumelt man von einer deutlichen Niederlage zur nächsten und dies macht sich beim erfolgsverwöhnten Anhang auch schon zahlenmäßig deutlich bemerkbar. So verfolgten nur noch 7.000 Unentwegte das 0-7 Heimdebakel gegen die Übelkrähen aus der Quadratestadt Mannheim.
Huskie Manager Joe Gips: „Die Pre-saison ist die wichtigste Phase der Saison, denn hier holt man sich Kraft und vor allem Selbstbewusstsein für die lange schwere Saison, da muss man ganz anders zu Werke gehen als die Löwen.
Bei den Löwen Verantwortlichen ist man sich schon vor der Saison des erneuten Scheiterns bewusst. So lud man das ahnungslose Frankfurter Eventie Publikum zur Saison-Auftakt Fete in das Frankfurter Stadion Bad ein um die geplagten Fans sinnbildlich darauf vorzubereiten das das Team wieder zeitig „baden gehen“ wird. Obendrein rechnet in Frankfurt offensichtlich eh niemand mehr mit einer Rückkehr in die ehemals so geliebte DEL1.
Huskie Manager Joe Gips: „Wir in Kassel haben die Anfangszeiten für die DEL 2 Spiele am Sonntag schon einmal auf 17.00 Uhr vorverlegt um die nordhessischen Zuschauer langsam an die zukünftigen DEL 1 Anfangszeiten 14.30 Uhr, 16.30 Uhr und 17.45 Uhr zu gewöhnen. In Frankfurt verharrt man stur bei der 18.30 Uhr Zeit, eine Zeit in der ,in der DEL1 nur in geringen Ausnahmefällen gespielt wird“
Manager Ritsch Chernomatsch und Trainer Tim Krakehler hadern in der Vorbereitung bereits wieder über die zahlreichen verletzten Akteure die sich die Südhessen allerdings aufgrund ihrer rüpelhaften Spielweise selbst zuzuschreiben haben.
Auf dem leergefegten Transfermarkt suchte man deswegen verzweifelt nach Ergänzung und verpflichtete den in Garmisch geschassten David Brine. Eine Not-Verpflichtung die für Verwunderung sorgte. Der Nordhessenkurier erfuhr nach intensiver Recherche aus ganz sicherer Quelle dass hinter dieser Verpflichtung der zwielichtige Stadionsprecher Räudiger Strolch steckt. Lt. Informationen unseres Frankfurter Agenten hat Strolch einige Pläne mit Brine, unter anderem soll ein billiges B-Movie unter dem Namen „Das Leben des Brine“ die Kinos füllen und den maroden Frankfurter Löwen deren leere Kassen füllen .


Als ich anfing Eishockey zu schauen wurden im letzten Drittel nach 10 Minuten nochmal die Seiten gewechselt.


TOM66 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.032

02.09.2015 22:58
#52 RE: Nordhessenkurier vom 31.03.2010 Zitat · antworten

...da muss der Nordhessenkurier aber aufpassen, dass ihn der Joe Gips nicht verklagt, falls das ein oder andere vielleicht doch nicht so ganz richtig recherchiert ist. Der mag das nämllich nicht...


Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  



Android app on Google Play
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Xobor Community Software