Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Uhr


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.151 Antworten
und wurde 54.858 mal aufgerufen
  
 
Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | ... 77
Mäcks Offline

König der Löwen

Beiträge: 5.161

29.06.2010 16:25
#151 RE: DEL-News/Splitter Teil 2 Zitat · antworten

Naja, der 10. hätte zumindest eine durchschnittliche Saison gespielt.
Der 16. aber, der nach 10 Spieltagen merkt, dass er allenfalls noch Platz 15 erreichen wird, hat keine große Motivation nach vorne zu kommen, um aber dann vielleicht doch überraschend den großen Coup gegen den 1. zu landen.


Summer of 69 Offline

Königliche Hoheit Summer of 69


Beiträge: 9.485

29.06.2010 16:25
#152 RE: DEL-News/Splitter Teil 2 Zitat · antworten

Zitat von Rastaman
@ffm-löwe: wo ist der Unterschied, ob man als 16. nach ner
schlechten Vorrunde noch Meister werden kann oder als 10.?

Weil dann die Vorrunde komplett ad absurdum geführt wird


Viele Grüße
Frank

"Deutscher Kulturbeauftragter" (Danke Horst K.)

Das Beste ist wer nie verlor, im Kampf des Lebens den Humor
(Bankinschrift irgendwo im Allgäu)

1. Herzopfer von Patrick Bernecker


Rastaman Offline

König der Löwen


Beiträge: 6.142

29.06.2010 16:42
#153 RE: DEL-News/Splitter Teil 2 Zitat · antworten

Zitat von Summer of 69

Zitat von Rastaman
@ffm-löwe: wo ist der Unterschied, ob man als 16. nach ner
schlechten Vorrunde noch Meister werden kann oder als 10.?

Weil dann die Vorrunde komplett ad absurdum geführt wird



In meinen Augen nicht viel absurder als bisher schon. Genau wie ffm-Löwes Argument, dass dich eine durchschnittliche Saison für einen Meistertitel berechtigt, eine schlechte jedoch nicht.
Die ganze Vorrunde dient doch allein wirtschaftlichen Interessen, damit alle Teams möglichst lange Zuschauereinnahmen haben. Du spielst 50+x Spieltage um was zu erreichen? Das Heimrecht zwischen 8 Finalrundenteams zu ermitteln? und 2 weiteren Teams noch 1-2 zusätzliche Heimspiele zu ermöglichen und die Finalrundenkarotte vor die Nase zu halten?.
Fuck it. So lange es keinen Abstieg gibt, kannst Du genausogut die Play-offs mit allen spielen.


Some people just need a high-five.
In the face.
With a chair.


Summer of 69 Offline

Königliche Hoheit Summer of 69


Beiträge: 9.485

29.06.2010 17:16
#154 RE: DEL-News/Splitter Teil 2 Zitat · antworten

Das mag schon stimmen.
Dennoch finde ich, reicht es, so wie es derzeit ist, schon mehr als dicke aus.
Man muss ja einen Letztplatzieren nicht auch noch mit der lukrativen PO'-Runde
für die misserable Jahresleistung belohnen. Keine Frage, kleinere Liga und Auf,-
und Abstieg ist uns allen lieber. Aber so lange die DEL Bosse das nicht wollen,
brauch ich den Kellerkindern nicht noch die Highlights hinterher zu tragen.


Viele Grüße
Frank

"Deutscher Kulturbeauftragter" (Danke Horst K.)

Das Beste ist wer nie verlor, im Kampf des Lebens den Humor
(Bankinschrift irgendwo im Allgäu)

1. Herzopfer von Patrick Bernecker


Messier Offline

König der Löwen


Beiträge: 15.321

07.07.2010 07:39
#155 RE: DEL-News/Splitter Teil 2 Zitat · antworten

„Welle wie beim Bosman-Urteil droht“

http://www.ksta.de/html/artikel/1277385941661.shtml


czechomania Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 1.135

08.07.2010 14:33
#156 RE: DEL-News/Splitter Teil 2 Zitat · antworten

Die Profis der DEL melden sich zu Wort:


Offener Brief zum Thema „Kassel Huskies“
8. Juli 2010

Liebe Freunde und Partner der DEL, liebe Medienvertreter,

wir, die unterzeichnenden Gesellschafter-Clubs der Deutschen Eishockey Liga (DEL), wenden uns heute mit einem offenen Brief an Sie und Euch.

Das Thema „Kassel Huskies“ mit den einhergehenden Schlagzeilen prägt die aktuelle Eishockeyberichterstattung. Das ist nicht in unserem Sinne, wir wissen um die entsprechende Wirkung in der Öffentlichkeit.

Leider versuchen die Kasseler derzeit, eine schnelle Klärung vor dem eigentlich dafür vorgesehenen Schiedsgericht, das von allen DEL-Clubs (hierunter auch Kassel) gerade zur Klärung solcher Streitigkeiten eingesetzt wurde, zu verhindern, indem sie die ordentlichen Gerichte bemühen. Selbst unser Angebot, alle strittigen Themen rechtzeitig vor Saisonbeginn von einem neu zu bildenden Schiedsgericht klären zu lassen, wurde nicht angenommen. Kassel spielt ersichtlich auf Zeit und setzt offenbar darauf, die Zulassung zum Spielbetrieb mit Hilfe einstweiliger gerichtlicher Anordnungen zu erreichen, obwohl eine Lizenz nicht erteilt worden ist. Das können wir als Gemeinschaft der DEL-Clubs nicht hinnehmen.

Zum Hintergrund: Die Kassel Huskies wurden am 22. März 2010 von einem neuen Eigentümer übernommen. Die Unternehmensgruppe dieses Eigentümers plant in Kassel ein Bauprojekt mit einem hohen achtstelligen Kostenvolumen. Zentraler Baustein des Projekts ist eine Multifunktionshalle, in denen die Kassel Huskies als Hauptmieter spielen sollen. In diesem Fall werden vermutlich auch erhebliche öffentliche Förderungen gewährt werden. Trotz mehrfachen Hinweises, dass nach Satzung der Liga die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens den Ausschluss aus der DEL zur Folge haben kann und in der Vergangenheit auch immer hatte, hat der Club bereits am 25. März 2010, also nur drei Tage nach der Übernahme des Clubs durch den neuen Eigentümer, einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht in Kassel gestellt. Am 28. April 2010 wurde dann das Insolvenzverfahren eröffnet. In diesem anschließenden Insolvenzverfahren hat die Unternehmensgruppe des neuen Eigentümers lediglich 150.000 € als Kostenbeteiligung (zur Masse) angeboten, wenn die Gläubiger auf rund 2 Millionen Euro verzichten und die Kassel Huskies weiter in der DEL verbleiben. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass sich Kassel, trotz Berechtigung, nicht vorsorglich um eine Lizenz in der 2. Bundesliga beworben hat.

Schon im Insolvenzplan wurde damit geworben, dass die durch die Insolvenz frei werdenden Mittel in eine Verstärkung des Kaders mit namhaften Spielern investiert würden. Die erheblichen Beitragsausfälle, die die Verwaltungsberufsgenossenschaft im Rahmen des Insolvenzplanes erleidet, würden nach unserer Einschätzung ironischerweise in der nächsten Beitragsrunde indirekt sogar auf die anderen DEL-Clubs umgelegt.

Nachfolgend wurde der Club von uns einstimmig als Gesellschafter der DEL ausgeschlossen, so wie es in der Vergangenheit bei jedem anderen Club, über dessen Vermögen das Insolvenzverfahren eröffnet wurde, geschehen ist (immer auch mit der Stimme der Kassel Huskies). Dieses klare, eindeutige und der Satzung der Liga entsprechende Vorgehen wurde von den Kassel Huskies mit einstweiligen Verfügungen unter Strafandrohung gestoppt.

Dieses Vorgehen konterkariert jede Form eines fairen sportlichen und wirtschaftlichen Wettbewerbs zwischen unseren Clubs. Es kann nicht angehen, dass ein einzelner Club die Regeln missachtet, sich über ein Insolvenzverfahren zu Lasten Dritter seiner Verbindlichkeiten entledigt und dann zur neuen Saison, zudem auch noch ohne den Nachweis eines abgesicherten Etats, wieder antreten darf, als sei nichts gewesen. Würde so etwas zulässig sein, könnte jede Sportliga in Deutschland ihr Lizenzierungsverfahren abschaffen und jeder Sport-Club würde sich kurzfristig über Insolvenzen seiner Schulden zu entledigen suchen. Ein wirtschaftlich und damit auch sportlich fairer Wettbewerb würde unmöglich gemacht.

Viele von uns haben in den letzten Jahren wirtschaftlich schmerzhafte Einsparungen oder gar Sanierungen aus Gesellschaftermitteln durchführen müssen, um weiterhin oder wieder in der DEL spielen zu können. Unser Lizenzierungsverfahren regelt eindeutig, welche wirtschaftlichen Rahmenbedingungen erfüllt sein müssen, um eine Bestätigung der Lizenz zu erhalten Diese Bedingungen haben die Kassel Huskies nicht erfüllt, ihre wirtschaftliche Leistungsfähigkeit konnten sie im Lizenzprüfungsverfahren nicht ausreichend darlegen.

Kassel versucht nunmehr, sich über juristische Aktionen ein vorläufiges Spielrecht für die kommende Saison zu erstreiten. Ob Kassel allerdings auch in den nun anstehenden Berufungs- und Hauptsacheverfahren, die auf die einstweiligen Verfügungen folgen werden, Recht bekommen wird, ist längst nicht ausgemacht. Alle vier Einstweiligen Verfügungen, mit denen Kassel bisher die Kündigung des Lizenzvertrages und den Ausschluss aus der Liga verhindert hat, sind von einem einzelnen Richter beim LG Köln erlassen worden. Diese Einstweiligen Verfügungen sind ohne Begründung und offensichtlich ohne Würdigung von vorliegenden Schutzschriften und ohne vorherige Anhörung unserer Seite erlassen worden. Wir sehen es als besonders kritisch an, dass mit diesen gerichtlichen Anordnungen das Ergebnis eines ordentlichen Hauptsacheverfahrens vorweg genommen wird, indem die DEL nun gezwungen werden soll, Kassel mitspielen zu lassen. Das finden wir bedenklich, dagegen werden wir mit allen juristischen Mitteln vorgehen.

Aus diesem Grunde sind wir auch fest entschlossen, für den Fall, dass uns erst im Laufe der Saison Recht gegeben werden sollte, die Kassel Huskies auch dann sofort vom Spielbetrieb auszuschließen.

Die Kassel Huskies nehmen mit ihrer Vorgehensweise und mit ihren Äußerungen in den Medien auch in Kauf, dass sie das Bild der Liga in der Öffentlichkeit sowie das Ansehen von Organen und handelnden Personen der DEL und der Clubs schädigen. Das finden wir ungeheuerlich, das werden wir nicht weiter zulassen!
Schließlich möchten wir betonen, dass es uns überhaupt nicht um eine Standortfrage für oder wider Kassel oder persönliche Sympathien geht, sondern allein um die Gleichbehandlung aller Clubs und die Achtung unserer selbst gegebenen Regeln und Prinzipien. Alle unterzeichnenden Clubs respektieren diese Regeln. Deshalb hat auch beim Ausschlussverfahren nicht ein einziger Club für Kassel gestimmt. Handelten wir anders, würden wir uns auch vor uns selbst und unseren Eigentümern unglaubwürdig machen.

Adler Mannheim, Augsburger Panther, Eisbären Berlin, DEG Metro Stars, Hamburg Freezers, Hannover Scorpions, EHC München, ERC Ingolstadt, Iserlohn Roosters, Kölner Haie, Krefeld Pinguine, Thomas Sabo Ice Tigers, Straubing Tigers, Grizzly Adams Wolfsburg

Quelle: Newsletter Kölner Haie


Messier Offline

König der Löwen


Beiträge: 15.321

12.07.2010 22:33
#157 RE: DEL-News/Splitter Teil 2 Zitat · antworten

Gerüchte: Dennis nach Köln, Hutchinson nach Hamburg

http://www.eishockeynews.de/nachricht.ht...hricht_id=12074


Messier Offline

König der Löwen


Beiträge: 15.321

16.07.2010 13:28
#158 RE: DEL-News/Splitter Teil 2 Zitat · antworten

Fan-Voting: Wo landet welcher Club nach der Hauptrunde?

http://www.eishockeynews.de/bewertung.ht...4;template_id=1


kiwi Offline

Teenie Löwe

Beiträge: 77

22.07.2010 22:20
#159 RE: DEL-News/Splitter Teil 2 Zitat · antworten

Hannover Scorpions vor dem Aus:

http://www.hockeyweb.de/artikel.php?a=52473


Mannix Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.093

24.07.2010 18:12
#160 RE: DEL-News/Splitter Teil 2 Zitat · antworten

Die große DEL-Schmelze
http://www.faz.net/s/Rub9CD731D06F17450C...n~Scontent.html



Nachtrag (vom Hasskies-Sponsor HNA – wissen wohl langsam nicht mehr was sie schreiben können/sollen und sammeln bereits jetzt „bundesweit” Presseartikel ):

"DEL in ihrer schwersten Krise" - Pressestimmen zur Eishockey-Liga
http://www.hna.de/sport/eishockey/mehr-e...iga-853096.html


Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt.


C-Gam Offline

König der Löwen


Beiträge: 7.380

26.07.2010 16:31
#161 RE: DEL-News/Splitter Teil 2 Zitat · antworten


Mondays aren't so bad. It's your job that sucks.


C-Gam Offline

König der Löwen


Beiträge: 7.380

26.07.2010 16:41
#162 RE: DEL-News/Splitter Teil 2 Zitat · antworten


Mondays aren't so bad. It's your job that sucks.


Messier Offline

König der Löwen


Beiträge: 15.321

26.07.2010 22:00
#163 RE: DEL-News/Splitter Teil 2 Zitat · antworten

Messier Offline

König der Löwen


Beiträge: 15.321

29.07.2010 21:22
#164 RE: DEL-News/Splitter Teil 2 Zitat · antworten

DEB-Präsident Harnos im Interview: „Brauchen mittelfristig Zwölfer-Ligen“

http://www.hna.de/sport/eishockey/kassel...gen-859388.html


Mannix Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.093

04.08.2010 01:01
#165 RE: DEL-News/Splitter Teil 2 Zitat · antworten

Die goldene Regel – Ein Kommentar

Zitat
Der Sport Eishockey ist ein toller Sport! Das durften wir schon oft erleben, zuletzt im Frühjahr bei der WM im eigenen Land. Was der Sport, zumindest in Deutschland am Wenigsten braucht, sind sicher ständiges Rumgerühre im Regelwerk, sondern Kontinuität, Verlässlichkeit und Nachhaltigkeit.


http://www.starting6.de/3390/headline/die-goldene-regel


Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt.


Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | ... 77
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
NHL Talk 2016/2017
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Cornholio
11 22.11.2016 09:52
von marco1985 • Zugriffe: 624
NHL Talk 2015/2016
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Cornholio
229 30.06.2016 09:37
von Rastaman • Zugriffe: 11609
LBL Talk 2015/16
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Herzi
5 04.08.2016 07:21
von Cornholio • Zugriffe: 257
Löwen Fan Talk
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Urlöwe
0 05.09.2015 18:14
von Urlöwe • Zugriffe: 304
Playoff Talk
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Cornholio
120 17.06.2015 09:20
von Mr. Hunter • Zugriffe: 7570
Autogrammstunde.....Talk....
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Kimm
1 24.02.2015 18:12
von Kimm • Zugriffe: 614
NHL Talk 2014/2015
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Cornholio
27 24.09.2015 22:15
von Bäm • Zugriffe: 2087
PGHL-Talk
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Mati
116 17.10.2016 14:25
von fridge • Zugriffe: 4446
Talk Fusion
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Iceman88
2 03.05.2013 09:07
von Bär • Zugriffe: 352
DEL II-Talk
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Messier
2529 22.11.2016 21:39
von TwinLion • Zugriffe: 145689
 Sprung  



Android app on Google Play
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Xobor Community Software