Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Uhr


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 1.957 mal aufgerufen
  
 Presse-Thread
Seiten 1 | 2
Messier Online

König der Löwen


Beiträge: 15.321

17.03.2010 00:18
Presse vom 17.03.2010 Zitat · antworten

8:1! So stürmen die Lions in die Endrunde
http://www.bild.de/BILD/sport/mehr-sport...ielbericht.html

Kantersieg für die Lions im Hessenderby gegen Kassel
http://www.hockeyweb.de/eishockey/artike...&nv=1I0&a=50539


Schneelöwe Offline

Midlife Löwe

Beiträge: 611

17.03.2010 07:52
#2 RE: Presse vom 17.03.2010 Zitat · antworten

Lions nach dem 8:1 fast in den Playoffs
http://www.fnp.de/fnp/sport/special-lion....7431045.de.htm


kiwi Offline

Teenie Löwe

Beiträge: 77

17.03.2010 08:27
#3 RE: Presse vom 17.03.2010 Zitat · antworten

Hayzy Offline

Hessie James


Beiträge: 1.709

17.03.2010 11:00
#4 RE: Presse vom 17.03.2010 Zitat · antworten

Frankfurter Rundschau: Feuerwerk auf dem Eis

http://www.fr-online.de/in_und_ausland/s...uf-dem-Eis.html

.
.
.


Mannix Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.104

17.03.2010 11:29
#5 RE: Presse vom 17.03.2010 Zitat · antworten

Bericht von der Lions-HP:



Lions lösen Play-Off-Ticket

Die Frankfurt Lions haben das Hessenderby gegen die Kassel Huskies klar für sich entschieden und sich damit auch direkt für die DEL-Play-Offs qualifiziert: Mit 8:1 (1:0, 5:1, 2:0) fertigten die Lions vor 6.100 Zuschauern in der Eissporthalle am Ratsweg die nordhessischen Rivalen ab, rückten auf den dritten Platz in der DEL-Tabelle vor und haben nun vier Punkte Vorsprung vor dem Tabellenfünften aus Nürnberg und sogar sechs Zähler vor dem Siebtplazierten ERC Ingolstadt - da beide Teams an den letzten beiden Spieltagen noch einmal aufeinandertreffen und sich gegenseitig Punkte nehmen werden, können die Lions auch theoretisch nicht mehr auf den siebten Tabellenplatz zurückfallen (der derzeitige Tabellenachte, Adler Mannheim, hat bereits acht Punkte Rückstand auf die Lions). Jeff Ulmer (2), Nick Angell (2), Derek Hahn, Aleksander Polaczek, Joey Tenute und Thomas Oppenheimer trafen für die den Gästen in allen Belangen überlegenen Frankfurter, die allerdings im zweiten Drittel von zahlreichen Undiszipliniertheiten der Huskies profitieren konnten; Ryan Kraft erzielte den Ehrentreffer für den Tabellenletzten der DEL, der seit nunmehr 16 Jahren kein Punktspiel am Ratsweg gewinnen konnte.

Im ersten Spielabschnitt hatten die Lions bereits mehr und größere Torchancen als die Huskies, die sich vor allem bei ihrem Torwart Adam Hauser bedanken konnten, der gegen Eric Schneider, Joey Tenute, Aleksander Polaczek und Josh Langfeld parierte. In der 13. Spielminute brach der Bann: Polaczek schickte Derek Hahn mit langem Pass ins Kasseler Drittel, und der Spielmacher überwand Hauser mit einem Handgelenksschuss auf der Fanghandseite. Offensiv ging bei Kassel auch danach nur wenig, nur Ryan Kraft brachte das Lions-Tor ein paar Mal in Gefahr, scheiterte aber am aufmerksamen Ian Gordon. Die Löwen hatten noch vor der ersten Pause durch Schneider, Tenute und Thomas Oppenheimer Chancen auf eine höhere Führung, doch es blieb zunächst beim hochverdienten 1:0. Im zweiten Drittel traf Jeff Ulmer nach 62 Sekunden in Überzahl nach einer schönen Stafette zwischen Joey Tenute und Derek Hahn zum 2:0, und in der selben Spielminute konnte Aleksander Polaczek den Abpraller seines Schusses aufnehmen und an Hauser vorbei bugsieren. Die deutliche Führung machte indes die Lions im eigenen Drittel einen Moment lang etwas nachlässig, was Kraft zum Anschlusstor zum 1:3 nutzte. Doch 22 Sekunden später checkte Pierre-Luc Sleigher Sebastian Osterloh regelwidrig gegen die Bande – klare Fünfminutenstrafe plus Spieldauer, zudem musste kurz darauf mit Derek Damon ein weiterer Husky in die Kühlbox, und wieder klappte das Lions-Powerplay: Gegen Nick Angells Hammer aus der Halbdistanz war kein Kraut gewachsen. Zwei Minuten später traf Josh Langfeld bei einem Break in Überzahl nur den Pfosten. Kassel machte sich derweil weiter das Leben durch dumme Strafzeiten schwer: Mike Card wütete hinter dem eigenen Tor und nach der Entscheidung der Schiedsrichter Aumüller und Vogl auch auf der Strafbank weiter und war mit zwei Minuten plus Disziplinarstrafe noch gut bedient, die Lions ließen sich nicht lange bitten und erhöhten erneut durch Angell auf 5:1. Eine gute Minute danach krönte Joey Tenute seine Leistung mit einem Schrägschuss zum 6:1 und beendete damit auch den Spieltag für Huskies-Torhüter Hauser, für den Stephen Ritter in den Kasten ging. Signalwirkung ging auch davon nicht mehr aus, die Nordhessen waren an diesem Abend einfach nicht gut genug für die ungeheuer diszipliniert und lauffreudig agierenden Lions, obwohl die Gäste zu Beginn des Schlussabschnitts zumindest noch versuchten, den Rückstand zu verkürzen – Ian Gordon konnte sich mehrfach auszeichnen und erstickte das Strohfeuer der Huskies. Jeff Ulmer und Thomas Oppenheimer erhöhten in den Schlussminuten noch auf 8:1, dem höchsten Saisonsieg und auch dem höchsten Sieg in einem Hessenderby. Zum „Mainova Spieler des Tages“ wählten die Zuschauer Derek Hahn.

Am Freitag gastieren die Lions bei den Adlern Mannheim; die Partie beginnt um 19:30 Uhr, das LionsLive-Radio berichtet im Internet aus Mannheim.

Frankfurt Lions – Kassel Huskies 8:1 (1:0, 5:1, 2:0)

Tore:
1:0 (12:52) Hahn (Kunce, Polaczek)
2:0 (21:02) Ulmer (Tenute, Hahn) PP1
3:0 (21:53) Polaczek (Hahn, Kunce)
3:1 (24:05) Kraft (Soares, Damon)
4:1 (26:45) Angell (Schneider, Wright) PP2
5:1 (34:08) Angell (Wright, Langfeld) PP1
6:1 (35:21) Tenute (Ulmer, Schneider)
7:1 (52:20) Ulmer (Blanchard, Schneider)
8:1 (58:58) Oppenheimer (Gawlik, Ulmer)

Schiedsrichter: Aumüller, Vogl.

Strafminuten: Frankfurt 8 – Kassel 25 plus Disziplinarstrafen (Bisaillon, Card) plus Spieldauerdisziplinarstrafe (Sleigher).

Zuschauer: 6.100.


Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt.


Mannix Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.104

17.03.2010 11:41
#6 RE: Presse vom 17.03.2010 Zitat · antworten

Da brauchen wohl alle drei etwas Nachhilfe-Unterricht in Mathematik:

BILD (Schäfer):
Viel wichtiger: Durch den Sieg können die Löwen wohl endgültig für das Viertelfinale planen. Rein rechnerisch könnten sie zwar noch aus den Top Six fliegen, aber das ist graue Theorie.

FNP (Löffler):
Lions nach dem 8:1 fast in den Playoffs ... Nach dem gestrigen 8:1 (1:0, 5:1, 2:0) müsste es jetzt schon mit dem Teufel zugehen, um den direkten Einzug in die Playoffs noch zu verpassen. Kassels Bemühungen, die Frankfurter Qualifikat

FR (Kittmann):
Spätestens ab diesem Zeitpunkt waren die Huskies nur noch ein Spielball der Lions. Die haben nach dem Kantersieg nun die Playoffs zu 99 Prozent sicher.


Die Lions sind seit gestern Abend ganz sicher – also zu 100 Prozent – in den Playoffs!


Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt.


marco1985 Offline

König der Löwen

Beiträge: 5.004

17.03.2010 11:55
#7 RE: Presse vom 17.03.2010 Zitat · antworten

Wieso, gewinnen alle unsere Gegner ihre Spiele und wir verlieren alles, dann rutschen wir auf Platz 7.
Beispiel Ingolstadt, wir verlieren beides, die gewinnen beides und machen dabei mind. +5 im Torverhältnis und zack sind sie vorbei.

Wir brauchen noch einen Punkt dann ist das Ding durch!


Summer of 69 Online

Königliche Hoheit Summer of 69


Beiträge: 9.920

17.03.2010 12:00
#8 RE: Presse vom 17.03.2010 Zitat · antworten

Weil entweder Nürnberg oder Ingodorf noch ein Spiel verliert, da sie noch gegeneinander spielen

Liegt aber vielleicht auch an deren schlechten (offiziellen) Quellen:

2 xGrizzly Adams Wolfsburg
3 yFrankfurt Lions
[...]
x - Die Mannschaft hat das Play-off Viertelfinale erreicht
y - Die Mannschaft hat die 1. Play-off Runde erreicht

http://www.pointstreak.com/prostats/stan...7&seasonid=4140


Viele Grüße
Frank

"Deutscher Kulturbeauftragter" (Danke Horst K.)

Das Beste ist wer nie verlor, im Kampf des Lebens den Humor
(Bankinschrift irgendwo im Allgäu)

1. Herzopfer von Patrick Bernecker


Das Eisurmel Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 3.340

17.03.2010 12:03
#9 RE: Presse vom 17.03.2010 Zitat · antworten

Zitat von marco1985
Wieso, gewinnen alle unsere Gegner ihre Spiele und wir verlieren alles, dann rutschen wir auf Platz 7.
Beispiel Ingolstadt, wir verlieren beides, die gewinnen beides und machen dabei mind. +5 im Torverhältnis und zack sind sie vorbei.

Wir brauchen noch einen Punkt dann ist das Ding durch!



Brauchen wir nicht. Ingolstadt spielt noch gegen Nürnberg. Somit kann nur noch eines dieser beiden Teams im ungünstigen fall an uns vorbei ziehen. Ergo sind wir zu 100% dabei. Oder anders ausgedrückt, Ostern ist gerettet


Der Frosch im Brunnen ahnt nichts von der Weite des Meeres


Rote Zora Offline

Baby Löwe

Beiträge: 9

17.03.2010 12:34
#10 Bericht auf HR-Online.de vom 17.03.2010 Zitat · antworten



Hayzy Offline

Hessie James


Beiträge: 1.709

17.03.2010 13:20
#11 RE: Bericht auf HR-Online.de vom 17.03.2010 Zitat · antworten

Weil keiner richtig recherchiert. Jeder schaut sich die Tabelle an und rechnet, ohne den Spielplan zur Hilfe zu nehmen. Man könnte dies auch fehlenden Weitblick nennen.

Sollten wir in Mannheim verlieren schreiben trotzdem alle Medien: Lions schaffen direkte Quali...!


dewo Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 1.214

17.03.2010 14:09
#12 RE: Presse vom 17.03.2010 Zitat · antworten

Zitat von Summer of 69
Weil entweder Nürnberg oder Ingodorf noch ein Spiel verliert, da sie noch gegeneinander spielen

Liegt aber vielleicht auch an deren schlechten (offiziellen) Quellen:

2 xGrizzly Adams Wolfsburg
3 yFrankfurt Lions
[...]
x - Die Mannschaft hat das Play-off Viertelfinale erreicht
y - Die Mannschaft hat die 1. Play-off Runde erreicht

http://www.pointstreak.com/prostats/stan...7&seasonid=4140



Die lesen hier wahrscheinlich auch mit, haben nochmal nachgerechnet und die Tabelle inzwischen korrigiert.


lions-fan1991 Offline

Twen Löwe

Beiträge: 169

17.03.2010 14:38
#13 RE: Presse vom 17.03.2010 Zitat · antworten

Lions sichern sich einen Platz in den Top-sechs

http://www.hockeyweb.de/eishockey/artikel.php?a=50556


controllero Offline

Buttermilchgewinner

Beiträge: 1.823

17.03.2010 14:45
#14 RE: Presse vom 17.03.2010 Zitat · antworten

Allein für den Satz mit der Vermeidung von Platz 2 kann man Herrn Gantert eine 6 geben.


Summer of 69 Online

Königliche Hoheit Summer of 69


Beiträge: 9.920

17.03.2010 15:21
#15 RE: Presse vom 17.03.2010 Zitat · antworten

Zitat von dewo
Die lesen hier wahrscheinlich auch mit, haben nochmal nachgerechnet und die Tabelle inzwischen korrigiert.

Tzz, diese Lümmel


Viele Grüße
Frank

"Deutscher Kulturbeauftragter" (Danke Horst K.)

Das Beste ist wer nie verlor, im Kampf des Lebens den Humor
(Bankinschrift irgendwo im Allgäu)

1. Herzopfer von Patrick Bernecker


Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
+++ Frankfurt Lions Newsletter - 30.03.2010 +++
Erstellt im Forum Newsletter von Kampfsau#8
0 30.03.2010 12:58
von Kampfsau#8 • Zugriffe: 440
+++ Frankfurt Lions Newsletter - 28.3.2010 +++
Erstellt im Forum Newsletter von Summer of 69
10 29.03.2010 18:19
von Rastaman • Zugriffe: 1082
+++ Frankfurt Lions Newsletter - 26.3.2010 +++
Erstellt im Forum Newsletter von C-Gam
0 26.03.2010 10:50
von C-Gam • Zugriffe: 433
+++ Frankfurt Lions Newsletter - 22.3.2010 +++
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von C-Gam
0 22.03.2010 14:29
von C-Gam • Zugriffe: 358
+++ Frankfurt-Lions Newsletter 21.03.2010 +++
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von Rastaman
12 23.03.2010 01:21
von lionsfan • Zugriffe: 1212
+++ Frankfurt-Lions Newsletter 18.03.2010 +++
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von LöwenDJ
2 18.03.2010 17:43
von Scarface • Zugriffe: 533
+++ Frankfurt Lions Newsletter - 15.3.2010 +++
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von C-Gam
3 15.03.2010 22:00
von Highty67 • Zugriffe: 814
Presse vom 03.03.2010
Erstellt im Forum Presse-Thread von Messier
3 04.03.2010 09:59
von Summer of 69 • Zugriffe: 1109
Presse vom 03.01.2010
Erstellt im Forum Presse-Thread von Cologne Kentucky Star
3 04.01.2010 00:43
von Bubba Beerenzweig • Zugriffe: 550
 Sprung  



Android app on Google Play
Xobor Xobor Community Software