Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Uhr


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 80 Antworten
und wurde 6.930 mal aufgerufen
  
 Presse-Thread
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Gorgenlaender
Beiträge:

01.07.2010 19:04
#46 RE: Presse vom 01.07.2010 Zitat · antworten

Zitat von Rastaman
@Gorgenländer: Könntest Du meine Frage beantworten, statt mir schon wieder Dinge zu unterstellen, die ich nie behauptet habe (Stichwort Heilsbringer). Nur weil ich Schneider nicht so pauschal und ohne Fakten veruteilen will wie Du das tust, gehöre ich nicht zu seinen Seilschaften hier im Forum, wie Du mir per PN unterstellen wolltest.



Gerne.... Meine Sicht der Dinge: Davon haben tut er letztlich nichts, es ist ausschließlich der Versuch möglichst unbeschadet aus dieser Situation herauszukommen. Schneider betont zwar immerwieder, dass er die Lions nicht übernehmen wollte um sich selbst ins Rampenlicht zu schieben. Die Fakten sind leider andere. Er war ständig in der Bildzeitung (allein die Wahl des Presseorgans könnte man schon als gegenbeweis zu seiner Aussage "ich will net in die Öffentlichkeit") hernehmen. Diese Zeitung hatte die Exklusivbilder, als Schneider zum Amtsgericht zwecks Inso-Antrag ging. Aber auch schon lang vorher, als offiziell noch alle Altschulden getilgt und die Lions gut aufgestellt waren, konnte man immerwieder Schneider abgebildet sehen, sei es Händeschüttelnd mit Erich Kühnhackl, sei es im persönlichen Gespräch über neue Halle, sei es in Bezug auf sportliche Belange vor Derby´s oder vor und nach den Playoffs. Also sein Ziel war es (aus meiner Sicht halt deutlich erkennbar) möglichst oft in Bild und Text erwähnt zu werden. Sicher unterstelle ich ihm nicht von vornherein das Ziel "Lions an die Wand fahren" gehabt zu haben, das wäre geradezu absurd. Aber er ist reichlich blauäugig, wegen mir auch mit viel persönlichen Geldern, an die Sache rangegangen und wollte das Rad neu erfinden. Sein Traum von einem topgeführten Club mit ihm an der Spitze ist nun kläglich zusammengestürzt und jetzt hat er uns versucht durch ein Schauspiel zu zeigen, dass ja eigentlich er völlig schuldlos ist (ich finde seit Ende der letzten Saison nachwievor kein selbstkritisches Wort von ihm). Gleichzeitig stelle ich fest, dass er ständig andere Schuldige ausmacht und das ist eben teil der Show, die dazu dienen soll, ihn bestmöglich aus der Situation herauskommen zu lassen. Das soll aus meiner Sich sein Nutzen an diesem Theater sein. Wir gehn doch einfach mal durch was wir alles von seiner Seite an Widersprüchen in Bezug auf die schuldigen kam:

1. Hallenmiete: Die Aussage alle Altschulden wurden getilgt, kam nicht von mir oder von sonstwem, sondern von Schneider selbst. Nun stehen plötzlich rund ne halbe Millionen altschuden bezüglich hallenmiete im Raum. Derart überführt kommt von Schneider "fühle ich mich moralisch nicht verpflichtet, da Sie aus der Schröder-Zeit stammen. Es sind aber letztlich schulden einer GmbH die er letztlich wissentlich und ohne Zwang übernommen hat. Dann mit moralischer Verantwortlichkeit zu kommen ist schlichtweg dummes Zeug. Und es war ein erster Schuß gegen jemand, der sich leider zu den Vorwürfen nichtmehr äussern kann.
2. In einem weiteren Presseinterview deutet er unregelmäßigkeiten zu Zeiten vor seiner Übernahme an. Wie passt das als argumentation mit seiner früheren Aussage "wir haben hier zu Beginn alles auf Null gestellt" zusammen? Ich will den Vorwurf ja garnicht als falsch deuten, mag ja durchaus so gewesen sein, aber mit der aktuellen Situation kann das ja nicht zusammenhängen! Und auch hier, der Hauptverantwortlich kann sich diesen Vorwürfen auch nicht stellen. Kein guter Stil.
3. Die Stadt: Hallenmiete zu hoch, Namensrechte, Catering, Altschulden. Die sollen Schuld gewesen sein. Alles punkte die zum Zeitpunkt der übernahme bekannt waren. Aber egal. Die Stadt erklärt sich bereit die Altschulden 2 Jahre nicht beizutreiben und anschließend eine ratierlich Abzahlung über 10Jahre, gleichzeitig wird die Halle zum selbstkostenpreis überlassen. Bezüglich der Namensrechte ist mir der genaue ablauf nicht bekannt, jedoch konnte man ja kurz vor Fristende vernehmen, dass auch diesbezüglich der Durchbruch geschafft sei. Das die HAlle nicht von heute auf morgen gebaut werden kann ist klar, aber auch hier wurden seitens der Stadt gewisse Sachen (Ausbau) für 2012 in Aussicht gestellt. Die Stadt war plötzlich laut Lions entscheidend an der "angeblichen" REttung beteiligt. Nachdem Lizenzentzug soll sie jedoch wieder schuld sein.
4. Sponsoren: Mainova gibt ein langfristiges Signal, der Mittelstand zieht mit, nur der dicke Fisch ist halt nicht an Land gezogen worden. Im Adhoc-Verfahren bekommt man eben jene Fische nicht. Dazu hat er ja u.a. Kühnhackl eingestellt, um bei Sponsoren Türen zu öffnen. Jetzt zu sagen "die wollen net" hätte auch bedeutet sagen zu müssen "ich hab da was falsch gemacht/falsch eingeschätzt" Doch diesebezüglich kein Ton.

ich könnte das jetzt noch endlos fortsetzen, muss aber gleich nochmal weg. Wollte nur ma zeigen, weswegen ich der Meinung bin, dass SS für mich nicht mit offenen KArten spielt und somit mein Schluss, dass er sich vernommen hat und möglichst unbeschadet aus der Nummer raus will, zustande gekommen ist.

So und jetz zerfleisch mich (bitte nicht wegen Grammatik und Rechtschreibung, hatte es eilig und konnte net mehr Korrektur lesen ;) )


Loki Offline

Baby Löwe


Beiträge: 19

01.07.2010 19:20
#47 RE: Presse vom 01.07.2010 Zitat · antworten

Also von mir aus kann auch Krefeld in die 2 Liga und viele andere Clubs. Dann wäre man wengistens wieder direkt beim DEB, der wenigsten auf Sport1 eine Sendung hat. Die DEL braucht ja sowas angeblich nicht weil man ja beim dem Gurken Sender Sky mit noch nicht mal 2 Millionen Abonnentenhat . Mich kotzt die DEL schon lange an , stümperhafte Vermarktung, total miesen Spielplan, zu wenig Clubs usw.

Ich hoffe nur Frankfurt versucht sich nicht zurück zuklagen wie Kassel.

Deswegen allen Frankfurter Eishockey Fans mein Mitleid. So etwas ist bitter , es bleibt nur zu hoffen das der Herr aufSchneider mal von jemand der die Lions wirklich leiten kann und retten will abgelöst wird.


Philadelphia Flyers
Krefeld Pinguine
EHC-Krefeld


Mäcks Offline

König der Löwen

Beiträge: 5.255

01.07.2010 20:52
#48 RE: Presse vom 01.07.2010 Zitat · antworten

Wieder leidet der Ruf
http://www.ksta.de/html/artikel/1277385913056.shtml

Zitat
Haben die Profis womöglich umsonst für ein besseres Image gerackert? In der heimischen Liga geschehen wieder einmal Dinge, die das Ansehen der Sportart empfindlich schädigen. Wenn es sich bestätigt, dass die DEL den Frankfurt Lions die Lizenz nur deshalb verweigerte, weil sie das aktuelle Insolvenzrecht nicht kannte, dann stehen die DEL-Juristen der Liga wie Trottel da, die einen Klub und seine Fans unnötig erschreckt haben.


EMI Offline

Teenie Löwe


Beiträge: 95

01.07.2010 21:06
#49 RE: Presse vom 01.07.2010 Zitat · antworten

Ein weißer Fleck in Hessen

http://www.ksta.de/html/artikel/1277385913052.shtml

Zitat
„Kampf gegen Windmühlen“

Die wahren Gründe der Ablehnung decken einmal mehr die Unausgegorenheit des DEL-Regelwerks auf. „Ich hatte schon die ganzen letzten Tage ein komisches Gefühl. Wir kämpfen an allen Fronten gegen Windmühlenflügel“, sagt Lions-Chef Siggi Schneider.


Wers glaubt...


Ein Ende mit Schrecken

http://www.faz.net/s/RubB816F3ED53414D32...n~Scontent.html


2010 auf Schalke... ich war dabei.
Tod gesagte Leben länger!
Aufgeben??? Das können die anderen!



Bobby Orr Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.630

01.07.2010 21:21
#50 RE: Presse vom 01.07.2010 Zitat · antworten

Zitat
Kein stabiles Fundament errichtet
Heute rächt sich, dass in den Hochzeiten um den Meistertitel 2004 kein stabiles Fundament errichtet wurde, auf dem man in Zukunft solide hätte aufbauen können. Strukturierte Nachwuchsarbeit und nachhaltiges Wirtschaften waren für die alte Lions-Führung Fremdwörter. Im vergangenen Winter wurden die neuen Eigentümer zudem von den Sünden der Vergangenheit eingeholt: Vorgänger Gerd Schröder und seine Entourage, die bis vor zwei Jahren bei den Lions das Wort führten, häuften Schulden an und bedienten sich zu allem Überfluss am Vermögen des Klubs.

Als Siggi Schneider nach dem Tod Schröders Ende 2008 das Kommando übernahm und mit bis dahin ungewohnter Solididät die Kassen prüfte, wurde ihm rasch bewusst, dass die düsteren Bilanzen seine Vorstellungskraft und die Verbindlichkeiten seine persönliche Investitionsbereitschaft übersteigen. Aus diesem Frust heraus unterliefen ihm strategische Fehler: Sich beim Gang zum Insolvenzgericht großflächig in einer Zeitung abbilden zu lassen, schreckte Sponsoren möglicherweise genauso ab wie zuvor das unseriöse Geschäftsgebaren von Schröder.




Hr. Heinrich, dieser Artikel ist eine Frechheit.


Nur der ESC Offline




Beiträge: 473

01.07.2010 21:23
#51 RE: Presse vom 01.07.2010 Zitat · antworten

Muss ich voll und ganz zustimmen, der Mann ist absolut Weltfremd -.-



EMI Offline

Teenie Löwe


Beiträge: 95

01.07.2010 21:29
#52 RE: Presse vom 01.07.2010 Zitat · antworten

Zitat von Gorgenlaender

Zitat von Rastaman
@Gorgenländer: Könntest Du meine Frage beantworten, statt mir schon wieder Dinge zu unterstellen, die ich nie behauptet habe (Stichwort Heilsbringer). Nur weil ich Schneider nicht so pauschal und ohne Fakten veruteilen will wie Du das tust, gehöre ich nicht zu seinen Seilschaften hier im Forum, wie Du mir per PN unterstellen wolltest.



Gerne.... Meine Sicht der Dinge: Davon haben tut er letztlich nichts, es ist ausschließlich der Versuch möglichst unbeschadet aus dieser Situation herauszukommen. Schneider betont zwar immerwieder, dass er die Lions nicht übernehmen wollte um sich selbst ins Rampenlicht zu schieben. Die Fakten sind leider andere. Er war ständig in der Bildzeitung (allein die Wahl des Presseorgans könnte man schon als gegenbeweis zu seiner Aussage "ich will net in die Öffentlichkeit") hernehmen. Diese Zeitung hatte die Exklusivbilder, als Schneider zum Amtsgericht zwecks Inso-Antrag ging. Aber auch schon lang vorher, als offiziell noch alle Altschulden getilgt und die Lions gut aufgestellt waren, konnte man immerwieder Schneider abgebildet sehen, sei es Händeschüttelnd mit Erich Kühnhackl, sei es im persönlichen Gespräch über neue Halle, sei es in Bezug auf sportliche Belange vor Derby´s oder vor und nach den Playoffs. Also sein Ziel war es (aus meiner Sicht halt deutlich erkennbar) möglichst oft in Bild und Text erwähnt zu werden. Sicher unterstelle ich ihm nicht von vornherein das Ziel "Lions an die Wand fahren" gehabt zu haben, das wäre geradezu absurd. Aber er ist reichlich blauäugig, wegen mir auch mit viel persönlichen Geldern, an die Sache rangegangen und wollte das Rad neu erfinden. Sein Traum von einem topgeführten Club mit ihm an der Spitze ist nun kläglich zusammengestürzt und jetzt hat er uns versucht durch ein Schauspiel zu zeigen, dass ja eigentlich er völlig schuldlos ist (ich finde seit Ende der letzten Saison nachwievor kein selbstkritisches Wort von ihm). Gleichzeitig stelle ich fest, dass er ständig andere Schuldige ausmacht und das ist eben teil der Show, die dazu dienen soll, ihn bestmöglich aus der Situation herauskommen zu lassen. Das soll aus meiner Sich sein Nutzen an diesem Theater sein. Wir gehn doch einfach mal durch was wir alles von seiner Seite an Widersprüchen in Bezug auf die schuldigen kam:

1. Hallenmiete: Die Aussage alle Altschulden wurden getilgt, kam nicht von mir oder von sonstwem, sondern von Schneider selbst. Nun stehen plötzlich rund ne halbe Millionen altschuden bezüglich hallenmiete im Raum. Derart überführt kommt von Schneider "fühle ich mich moralisch nicht verpflichtet, da Sie aus der Schröder-Zeit stammen. Es sind aber letztlich schulden einer GmbH die er letztlich wissentlich und ohne Zwang übernommen hat. Dann mit moralischer Verantwortlichkeit zu kommen ist schlichtweg dummes Zeug. Und es war ein erster Schuß gegen jemand, der sich leider zu den Vorwürfen nichtmehr äussern kann.
2. In einem weiteren Presseinterview deutet er unregelmäßigkeiten zu Zeiten vor seiner Übernahme an. Wie passt das als argumentation mit seiner früheren Aussage "wir haben hier zu Beginn alles auf Null gestellt" zusammen? Ich will den Vorwurf ja garnicht als falsch deuten, mag ja durchaus so gewesen sein, aber mit der aktuellen Situation kann das ja nicht zusammenhängen! Und auch hier, der Hauptverantwortlich kann sich diesen Vorwürfen auch nicht stellen. Kein guter Stil.
3. Die Stadt: Hallenmiete zu hoch, Namensrechte, Catering, Altschulden. Die sollen Schuld gewesen sein. Alles punkte die zum Zeitpunkt der übernahme bekannt waren. Aber egal. Die Stadt erklärt sich bereit die Altschulden 2 Jahre nicht beizutreiben und anschließend eine ratierlich Abzahlung über 10Jahre, gleichzeitig wird die Halle zum selbstkostenpreis überlassen. Bezüglich der Namensrechte ist mir der genaue ablauf nicht bekannt, jedoch konnte man ja kurz vor Fristende vernehmen, dass auch diesbezüglich der Durchbruch geschafft sei. Das die HAlle nicht von heute auf morgen gebaut werden kann ist klar, aber auch hier wurden seitens der Stadt gewisse Sachen (Ausbau) für 2012 in Aussicht gestellt. Die Stadt war plötzlich laut Lions entscheidend an der "angeblichen" REttung beteiligt. Nachdem Lizenzentzug soll sie jedoch wieder schuld sein.
4. Sponsoren: Mainova gibt ein langfristiges Signal, der Mittelstand zieht mit, nur der dicke Fisch ist halt nicht an Land gezogen worden. Im Adhoc-Verfahren bekommt man eben jene Fische nicht. Dazu hat er ja u.a. Kühnhackl eingestellt, um bei Sponsoren Türen zu öffnen. Jetzt zu sagen "die wollen net" hätte auch bedeutet sagen zu müssen "ich hab da was falsch gemacht/falsch eingeschätzt" Doch diesebezüglich kein Ton.

ich könnte das jetzt noch endlos fortsetzen, muss aber gleich nochmal weg. Wollte nur ma zeigen, weswegen ich der Meinung bin, dass SS für mich nicht mit offenen KArten spielt und somit mein Schluss, dass er sich vernommen hat und möglichst unbeschadet aus der Nummer raus will, zustande gekommen ist.

So und jetz zerfleisch mich (bitte nicht wegen Grammatik und Rechtschreibung, hatte es eilig und konnte net mehr Korrektur lesen ;) )





2010 auf Schalke... ich war dabei.
Tod gesagte Leben länger!
Aufgeben??? Das können die anderen!



Ducati Offline

Teenie Löwe

Beiträge: 56

01.07.2010 21:34
#53 RE: Presse vom 01.07.2010 Zitat · antworten

Mit der fehlenden Nachwuchsarbeit hat Er zumindest Recht und noch ein par andere Punkte sind ja auch nicht von völlig falscher Sichtweise z.B Foto in der Bild vor dem Insolvenzantrag


HolgerSince1984
Beiträge:

01.07.2010 21:35
#54 RE: Presse vom 01.07.2010 Zitat · antworten

Also wenn ich den Artikel im Kölner Stadtanzeiger richtig verstehe, dann wäre da juristisch noch eine Chance. Würde letztlich auf die Totaldemontage der DEL hinauslaufen. Why not!

Anfang der 2000er Jahre hatten wir an der ESH ein großes Plakat mit der Aufschrift FIGHT CLUB. Los, wenn da noch was juristisch geht, zerlegt die DEL. Es wird niemand auf die Beerdigung kommen, höchstens um ins Grab zu spucken. Und wenn wir schon untergehen, dann FIGHTING !!! FIGHT! FIGHT! FIGHT! Fight for your right Lions!


Nur der ESC Offline




Beiträge: 473

01.07.2010 21:43
#55 RE: Presse vom 01.07.2010 Zitat · antworten

Erst wenn das letzte Team verstoßen wurde, erst wenn der letzte Fan verärgert die DEL Zeichen von seinem Jersey reißt, wird die DEL merken, dass es ohne Teams keinen Ligabetrieb geben kann!
Also zerfleischt die DEL :>



HolgerSince1984
Beiträge:

01.07.2010 21:44
#56 RE: Presse vom 01.07.2010 Zitat · antworten

Wir hatten hier Spieler wie Len Barrie, Chris Snell Joe Charbonneau oder Jason Young, die haben doch wirklich erst aufgesteckt als wirklich nichts, aber auch gar nichts mehr ging. Erinnert euch doch nur an die Viertelfinalserie in den POs 1999 gegen Köln. What a battle! Abseits des Eises sollte auch eine solche Einstellung herrschen.


youpXXn Offline

Twen Löwe

Beiträge: 294

01.07.2010 21:47
#57 RE: Presse vom 01.07.2010 Zitat · antworten

Zitat von EMI

Zitat von Gorgenlaender

Zitat von Rastaman
@Gorgenländer: Könntest Du meine Frage beantworten, statt mir schon wieder Dinge zu unterstellen, die ich nie behauptet habe (Stichwort Heilsbringer). Nur weil ich Schneider nicht so pauschal und ohne Fakten veruteilen will wie Du das tust, gehöre ich nicht zu seinen Seilschaften hier im Forum, wie Du mir per PN unterstellen wolltest.



Gerne.... Meine Sicht der Dinge: Davon haben tut er letztlich nichts, es ist ausschließlich der Versuch möglichst unbeschadet aus dieser Situation herauszukommen. Schneider betont zwar immerwieder, dass er die Lions nicht übernehmen wollte um sich selbst ins Rampenlicht zu schieben. Die Fakten sind leider andere. Er war ständig in der Bildzeitung (allein die Wahl des Presseorgans könnte man schon als gegenbeweis zu seiner Aussage "ich will net in die Öffentlichkeit") hernehmen. Diese Zeitung hatte die Exklusivbilder, als Schneider zum Amtsgericht zwecks Inso-Antrag ging. Aber auch schon lang vorher, als offiziell noch alle Altschulden getilgt und die Lions gut aufgestellt waren, konnte man immerwieder Schneider abgebildet sehen, sei es Händeschüttelnd mit Erich Kühnhackl, sei es im persönlichen Gespräch über neue Halle, sei es in Bezug auf sportliche Belange vor Derby´s oder vor und nach den Playoffs. Also sein Ziel war es (aus meiner Sicht halt deutlich erkennbar) möglichst oft in Bild und Text erwähnt zu werden. Sicher unterstelle ich ihm nicht von vornherein das Ziel "Lions an die Wand fahren" gehabt zu haben, das wäre geradezu absurd. Aber er ist reichlich blauäugig, wegen mir auch mit viel persönlichen Geldern, an die Sache rangegangen und wollte das Rad neu erfinden. Sein Traum von einem topgeführten Club mit ihm an der Spitze ist nun kläglich zusammengestürzt und jetzt hat er uns versucht durch ein Schauspiel zu zeigen, dass ja eigentlich er völlig schuldlos ist (ich finde seit Ende der letzten Saison nachwievor kein selbstkritisches Wort von ihm). Gleichzeitig stelle ich fest, dass er ständig andere Schuldige ausmacht und das ist eben teil der Show, die dazu dienen soll, ihn bestmöglich aus der Situation herauskommen zu lassen. Das soll aus meiner Sich sein Nutzen an diesem Theater sein. Wir gehn doch einfach mal durch was wir alles von seiner Seite an Widersprüchen in Bezug auf die schuldigen kam:

1. Hallenmiete: Die Aussage alle Altschulden wurden getilgt, kam nicht von mir oder von sonstwem, sondern von Schneider selbst. Nun stehen plötzlich rund ne halbe Millionen altschuden bezüglich hallenmiete im Raum. Derart überführt kommt von Schneider "fühle ich mich moralisch nicht verpflichtet, da Sie aus der Schröder-Zeit stammen. Es sind aber letztlich schulden einer GmbH die er letztlich wissentlich und ohne Zwang übernommen hat. Dann mit moralischer Verantwortlichkeit zu kommen ist schlichtweg dummes Zeug. Und es war ein erster Schuß gegen jemand, der sich leider zu den Vorwürfen nichtmehr äussern kann.
2. In einem weiteren Presseinterview deutet er unregelmäßigkeiten zu Zeiten vor seiner Übernahme an. Wie passt das als argumentation mit seiner früheren Aussage "wir haben hier zu Beginn alles auf Null gestellt" zusammen? Ich will den Vorwurf ja garnicht als falsch deuten, mag ja durchaus so gewesen sein, aber mit der aktuellen Situation kann das ja nicht zusammenhängen! Und auch hier, der Hauptverantwortlich kann sich diesen Vorwürfen auch nicht stellen. Kein guter Stil.
3. Die Stadt: Hallenmiete zu hoch, Namensrechte, Catering, Altschulden. Die sollen Schuld gewesen sein. Alles punkte die zum Zeitpunkt der übernahme bekannt waren. Aber egal. Die Stadt erklärt sich bereit die Altschulden 2 Jahre nicht beizutreiben und anschließend eine ratierlich Abzahlung über 10Jahre, gleichzeitig wird die Halle zum selbstkostenpreis überlassen. Bezüglich der Namensrechte ist mir der genaue ablauf nicht bekannt, jedoch konnte man ja kurz vor Fristende vernehmen, dass auch diesbezüglich der Durchbruch geschafft sei. Das die HAlle nicht von heute auf morgen gebaut werden kann ist klar, aber auch hier wurden seitens der Stadt gewisse Sachen (Ausbau) für 2012 in Aussicht gestellt. Die Stadt war plötzlich laut Lions entscheidend an der "angeblichen" REttung beteiligt. Nachdem Lizenzentzug soll sie jedoch wieder schuld sein.
4. Sponsoren: Mainova gibt ein langfristiges Signal, der Mittelstand zieht mit, nur der dicke Fisch ist halt nicht an Land gezogen worden. Im Adhoc-Verfahren bekommt man eben jene Fische nicht. Dazu hat er ja u.a. Kühnhackl eingestellt, um bei Sponsoren Türen zu öffnen. Jetzt zu sagen "die wollen net" hätte auch bedeutet sagen zu müssen "ich hab da was falsch gemacht/falsch eingeschätzt" Doch diesebezüglich kein Ton.

ich könnte das jetzt noch endlos fortsetzen, muss aber gleich nochmal weg. Wollte nur ma zeigen, weswegen ich der Meinung bin, dass SS für mich nicht mit offenen KArten spielt und somit mein Schluss, dass er sich vernommen hat und möglichst unbeschadet aus der Nummer raus will, zustande gekommen ist.

So und jetz zerfleisch mich (bitte nicht wegen Grammatik und Rechtschreibung, hatte es eilig und konnte net mehr Korrektur lesen ;) )









Hercules Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 3.069

01.07.2010 21:51
#58 RE: Presse vom 01.07.2010 Zitat · antworten

Meiner Meinung nach passiert in dieser Angelegenheit nichts mehr. Siggi Schneider hat indirekt schon seinen Kopf in den Sand gesteckt und seinen Abgang vorbereitet. Das sieht man alleine an der Tatsache, dass er "ja sooo geschockt" von diesem Lizenzentzug ist, dass er das alles erst einmal "verdauen" muss. Wahrscheinlich dauert der Verdauungsprozess bei ihm so lange, bis auch die letzte Widerspruchsfrist verstrichen ist.

In diesem Punkt könnte er sich, wenn ihm denn wirklich so viel am Frankfurter Eishockey liegt wie er immer gesagt hat, ein großes Beispiel an den Kassel Huskies nehmen. Die kämpfen wirklich bis zum letzten Tag und auch mit dem allerletzten Mittel für die Erteilung der Lizenz.
Ich muss sagen, ich finde es schon richtig geil, dass die Huskies nun eine Strafanzeige gegen Herrn Tripper und Co. gestellt haben. Ob die Aussicht auf Erfolg hat darf bezweifelt werden, aber allein diese Tatsache ringt mir schon den höchsten Respekt ab.


Nur der ESC Offline




Beiträge: 473

01.07.2010 21:57
#59 RE: Presse vom 01.07.2010 Zitat · antworten

ich hab mir grade nochmal ausschnitte vom Finale 04 angesehen... warum ?? ich verstehs einfach nicht



CanuckLion Offline

Twen Löwe


Beiträge: 379

01.07.2010 22:01
#60 RE: Presse vom 01.07.2010 Zitat · antworten


Das Forum ist für die User wie ein Wohnzimmer in dem man schnell vergisst, dass man öffentlich ist.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Presse vom 07.07.2010
Erstellt im Forum Presse-Thread von Messier
21 07.07.2010 18:37
von HolgerSince1984 • Zugriffe: 2625
+++ Frankfurt Lions Newsletter - 1.4.2010 +++
Erstellt im Forum Newsletter von Kampfsau#8
3 01.04.2010 13:52
von fiftyone • Zugriffe: 477
+++ Frankfurt Lions Newsletter - 30.03.2010 +++
Erstellt im Forum Newsletter von Kampfsau#8
0 30.03.2010 12:58
von Kampfsau#8 • Zugriffe: 420
+++ Frankfurt Lions Newsletter - 28.3.2010 +++
Erstellt im Forum Newsletter von Summer of 69
10 29.03.2010 18:19
von Rastaman • Zugriffe: 1066
+++ Frankfurt Lions Newsletter - 26.3.2010 +++
Erstellt im Forum Newsletter von C-Gam
0 26.03.2010 10:50
von C-Gam • Zugriffe: 421
+++ Frankfurt Lions Newsletter - 22.3.2010 +++
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von C-Gam
0 22.03.2010 14:29
von C-Gam • Zugriffe: 350
+++ Frankfurt-Lions Newsletter 21.03.2010 +++
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von Rastaman
12 23.03.2010 01:21
von lionsfan • Zugriffe: 1187
+++ Frankfurt-Lions Newsletter 18.03.2010 +++
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von LöwenDJ
2 18.03.2010 17:43
von Scarface • Zugriffe: 497
+++ Frankfurt Lions Newsletter - 15.3.2010 +++
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von C-Gam
3 15.03.2010 22:00
von Highty67 • Zugriffe: 782
 Sprung  



Android app on Google Play
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 6
Xobor Xobor Community Software