Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Uhr


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.423 Antworten
und wurde 146.008 mal aufgerufen
  
 
Seiten 1 | ... 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | ... 95
Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

26.04.2014 13:14
#721 RE: Mulifunktionsarena bis 2015? (Ja ich weiss, wieder so ein Bembeldome Thread) Zitat · antworten

Das steht außer Frage. Jedoch selbst der Blick über die Schulter auf andere Hallen wäre m.E., wenn von der kritischen Grundhaltung mal befreit, gar nicht so negativ wie oft dargestellt.
Aber der Raum Frankfurt hat definitiv genug Eigenpotential, dass hier manches anders laufen kann als bei anderen Standorten von MuFus. Dass es möglichst besser läuft, ist die Grundlage des Handelns


Orange crush - no matter what


ozhockey Offline

König der Löwen

Beiträge: 7.065

26.04.2014 15:06
#722 RE: Mulifunktionsarena bis 2015? (Ja ich weiss, wieder so ein Bembeldome Thread) Zitat · antworten

Also wenn ich mein Denken einstelle und damit eine kritische Grundhaltung aufgebe, dazu sogar noch die rosarote Brille aufsetze, dann schrei ich in der Tat begeistert zu allem ja...
Nun aus diesem Teenie Verhalten bin ich gerade erst rausgewachsen.
Es mag durchaus gute Gründe für ne MuFu für die Löwen geben, nur ist das IMHO ein Ding, was in seinen Strukturen (Verantwortlichkeiten und Verbindlichkeiten) stemmbar sein muss und zwar auch in Zeiten sportlichen Misserfolges. Dass so ne MuFu wenn es läuft (nehmen wir mal Halbfinalteilnahme als Ziel), Geld scheffelt, steht denke ich ausser Frage. Was aber wenn es nicht läuft? Wie können sich die Löwen da absichern? Und jetzt nehm ich dann doch mal ein Beispiel, nicht um zu sagen, das geht nicht, aber um den nötigen Respekt vor diesem Projekt aufzuzeigen: Das aktuellstes Beispiel Hannover (http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt...t-der-TUI-Arena).


Koppsi
Beiträge:

26.04.2014 15:26
#723 RE: Mulifunktionsarena bis 2015? (Ja ich weiss, wieder so ein Bembeldome Thread) Zitat · antworten

Eishockey für Millionen
fr-online vom 29.10.10
Edit:
Link korrigiert


Summer of 69 Online

Königliche Hoheit Summer of 69


Beiträge: 9.467

27.04.2014 22:15
#724 RE: Mulifunktionsarena bis 2015? (Ja ich weiss, wieder so ein Bembeldome Thread) Zitat · antworten

Zitat von Mr. Hunter im Beitrag #719
Bzgl. dem Aspekt Umbau: War dies nicht schon mehrfach als definitv "nicht machbar" ausgeschlossen worden?

Ja, das wurde immer wieder mal kolportiert. Dennoch waren die Aussagen hierzu so wiedersprüchlich,
dass ich nicht daran glaube. Mal war es in einem Atemzug von Gerd Schröder (der ja sowieso ne MuFu
auf Teufel komm raus wollte) bezüglich der Statik, was an anderer Stelle dementiert wurde, mal war
es weil es besiedeltes Gebiet sei (Luftlinie 300m sollten wohl Abstand genug sein / oder nur weil
der freie Blick verschwinden würde es Ärger mit den Anwohnern gäbe... blabla)...

Zitat von Mr. Hunter im Beitrag #719
Ansonten muss ich nach etlichen Besuchen in der Schweiz mittlerweile gestehen, dass ich die Variante "aus alter Halle
mach neue MuFu" durchaus interessant finde. Die Vereinbarung von altem Charakter und modernster Funktionalität/Komfort
ist durchaus eine reizvolle Kombination. Siehe Bern. oder auch Augsburg (auch wenn das nix mit der Schweiz zu tun hat ;-) )
Realistischerweise sehe ich dies aber wirklich nicht als ernste Option an, deshalb argumentiere ich auch nicht in diese Richtung.

Warum siehst Du es als nicht realistisch an? Wenn Dir der Gedanke gefällt kannst Du doch dafür argumentieren

Zitat von Mr. Hunter im Beitrag #719
@ Summer:
Du schreibst, Du hast noch keine Belege gefunden, dass sich MuFus wirklich lohnen.
Gegenfrage: Wie viele Belege gibt es, dass sich exakt die MuFu nicht lohnt?
Diese Frage habe ich auch schon an Schwede gestellt, leider kam da bisher noch keine Antwort...
Die Probleme die manche MuFu-DEL Club haben, sind m.E. nämlich nicht auf die Situation mit ihrer Halle zurückzuführen.

Zugegeben, mit den Belegen tue ich mich schwer und die nachfolgende Argumentation geschieht daher
aus dem was ich in Erinnerung habe und daher nicht belegen kann. (Wobei ich ja immer betone, dass
"sich rechnet" sowohl für Bauherr/Betreiber als auch für die Mieter gilt. Denn nur gemeinsam kann ein
solches Projekt als gelungen bezeichnet werden.)

Köln wurde von der Stadt seit jeher subventioniert, da dürften wir uns einig sein.
Mannheim wurde durch Papa Hopp's Privatschatulle gebaut, ist daher kein Vorrechenobjekt.
Berlin durch Anschütz, gilt das gleiche.
Hamburg habe ich in Erinnerung, dass Harkimos Betreiberfirma vor der Insolvenz stand und daraufhin
Anschütz die Halle kaufte um den Fortbestand seines Eishockeyteams zu gewährleisten (fortan siehe oben)
Düsseldorf siehe Köln.

Für mich eigentlich auch ein einfaches (zugegeben: Stammtisch-) Rechenbeispiel ohne es belegen zu können.
Immobilien werden über 30 Jahre abgeschrieben. Selbst wenn ich für die Vereinfachung erstmal die
(selbst bei jetzt historisch niedrigen Zinsen ein nicht unerheblicher Posten) Zinsbelastung herausnehme.
Bei Baukosten i.H. v. 90 Mio (die Zahl lässt sich auf'm Bierdeckel am einfachsten rechnen) sind
das jährlich 3 Mio. Hinzu kommen mit Zinsen und Bertriebskosten sicher nochmal 1-2 Mio., also 4-5 Mio
die von der Betreiberfirma zu erwirtschaften sein müssen. Da man ja auch noch etwas Gewinn machen möchte
läuft also unter 5 Mio nichts, die man vereinnahmen muss. Inflation, steigende Energiekosten etc. lasse ich
ebenso mal außen vor um die Sache nicht zu verkomplizieren.

Beim betreiben einer solchen Halle sollte es drei Standbeine geben. Zwei Hauptmieter (z.B. Hockey und
Korbball) und Veranstaltungen aller Art. Auch hier vereinfache ich und teile einfach durch 3 pro TN.
Demnach würde die Belastung des EH-Teams bei 1,7 Mio pro Jahr liegen.

Um dies nicht nur bei einem Nullsummenspiel zu belassen, sondern auch hier eine echte Wertschöpfung
herauszuholen, muss es eine entsprechende Ertragssteigerung geben. Denn man muss ja die Halle dann
auch füllen. Bleibt der sportliche Erfolg aus, bleibt i.d.R. das Publikum weg (siehe Köln vor 2 Jahren).
Also steigen nicht nur die Kosten für Halle sondern man muss auch den Personaletat entsprechend anheben.

Wenn ich die Zahlen aus der letzten DEL Saison grob im Kopf habe, waren es 3 Mio Personal und 5 Mio
Gesamtetat. Wenn man obige Zahlen miteinrechnet würde die Formel nach dem Bau wohl grob lauten:
4-5 Mio Personal und mind 8 Mio Gesamtetat. Wie stark die Besucherzahl dann sein muss um den Break-even
zu erreichen hängt dann wohl sehr stark von dem zu erreichenden Sponsorenaufkommen ab. Eine notwendige
Kalkulation wie in Köln ist (10,5T Besucher) halte ich für sehr gewagt. (Im Übrigen muss das Gleiche
auch beim Korbball dann erreicht werden können, was ich für noch viel fraglicher halte...)

Keine Frage, eine neue Halle würde neue Fans/Kunden anziehen. Das Potentioal in Ffm ist in Deutschland
sicher führend, dennoch habe ich einen Riesenrespekt vor diesem Fragezeichen. (siehe auch Ozzy's Beitrag)
Aber nicht umsonst haben wir in Ffm noch keinen Interessenten gefunden, der sich des Risikos annimmt.
Für mich eigentlich das eindeutigste Zeichen (unabhängig aller Rechenspielchen), dass das Projekt MuFu
auch für Investoren kein solch goldenes Kalb ist, wie man es im Sportdezernat gerne hätte...

Wie gesagt, seit der Studie bin ich da etwas entspannter. Wenn eine solche Halle kommt, kommt sie.
Wenn nicht, halt nicht. Ich bin heute nicht mehr ganz so ablehnend wie noch vor einigen Jahren. Auch wenn
ich aus meiner Wunschvorstellung Ausbau keinen Hel mache. Sowohl emotional (oder wie Du so schön schriebst:
"sozial-romantisch") als auch das was ich aus dem Bauch heraus als am wirtschaftlichsten sehe.
Aber hier scheinen wir uns ja inzwischen ziemlich angenähert zu haben


Viele Grüße
Frank

"Deutscher Kulturbeauftragter" (Danke Horst K.)

Das Beste ist wer nie verlor, im Kampf des Lebens den Humor
(Bankinschrift irgendwo im Allgäu)

1. Herzopfer von Patrick Bernecker


Summer of 69 Online

Königliche Hoheit Summer of 69


Beiträge: 9.467

27.04.2014 22:23
#725 RE: Mulifunktionsarena bis 2015? (Ja ich weiss, wieder so ein Bembeldome Thread) Zitat · antworten

Zitat von ozhockey im Beitrag #722
Das aktuellstes Beispiel Hannover (http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt...t-der-TUI-Arena).

Wenn ich mir den Artikel so recht vor Augen führe, hat sich Papenburg mit dem Verkauf der DEL Lizenz
unter Umständen selbst gehörig ins Knie geschossen. Zwar ist der defizitäre Club nicht mehr da, dafür
aber hat er mehr Defizit durch die geringere Auslastung am Bein. Was ist jetzt teurer...?


Viele Grüße
Frank

"Deutscher Kulturbeauftragter" (Danke Horst K.)

Das Beste ist wer nie verlor, im Kampf des Lebens den Humor
(Bankinschrift irgendwo im Allgäu)

1. Herzopfer von Patrick Bernecker


ozhockey Offline

König der Löwen

Beiträge: 7.065

27.04.2014 22:28
#726 RE: Mulifunktionsarena bis 2015? (Ja ich weiss, wieder so ein Bembeldome Thread) Zitat · antworten

Zitat von Summer of 69 im Beitrag #725
Zitat von ozhockey im Beitrag #722
Das aktuellstes Beispiel Hannover (http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt...t-der-TUI-Arena).

Wenn ich mir den Artikel so recht vor Augen führe, hat sich Papenburg mit dem Verkauf der DEL Lizenz
unter Umständen selbst gehörig ins Knie geschossen. Zwar ist der defizitäre Club nicht mehr da, dafür
aber hat er mehr Defizit durch die geringere auslastung am Bein. Was ist jetzt teurer...?


Das ist die aktuelle Frage in Kassel quasi...
Ich weiss nicht, wer in Hannover die Arena betreibt, aber klar wenn Du eins von drei Standbeinen (was ist eigentlich das zweite in Hannover neben Konzerten oder Messe?) kappst, musst Du das mit den anderen auffangen, ob das gelingt und ob diese Rechnung aufgeht? Keine Ahnung. So wie ich den Artikel (über wiki gefunden) las, gab es generell Probleme mit dem Ausbau von anderen Messehallen und gestiegenem Wettbewerb der freistehenden Hallen...
Für die Arena selbst liest sich das für mich mehr nach komplettem Abschreibungsobjekt und vermiedener Insolvenzverschleppung...
Kann man sicher eleganter ausdrücken, aber ich denke es wird klar, was ich meine...


Summer of 69 Online

Königliche Hoheit Summer of 69


Beiträge: 9.467

27.04.2014 23:15
#727 RE: Mulifunktionsarena bis 2015? (Ja ich weiss, wieder so ein Bembeldome Thread) Zitat · antworten

In Berlin ist es auch keine Insolvenzverschleppung. Das Zauberwort heißt Patronatserklärung.
(bzw. Rangrücktrittserklärung)


Viele Grüße
Frank

"Deutscher Kulturbeauftragter" (Danke Horst K.)

Das Beste ist wer nie verlor, im Kampf des Lebens den Humor
(Bankinschrift irgendwo im Allgäu)

1. Herzopfer von Patrick Bernecker


Fishfan64 Offline

Midlife Löwe

Beiträge: 600

28.04.2014 00:04
#728 RE: Mulifunktionsarena bis 2015? (Ja ich weiss, wieder so ein Bembeldome Thread) Zitat · antworten

Also ich will hier nicht den Erklärbär machen, aber ich muss da schon mal was zum Thema Hannover richtig
stellen. Da darf man die Fakten nicht vermischen.
Die Arena wurde zur Expo 2000 gebaut und hattte erstmal diesen Zweck. Aus diesen patriotischen Gründen
konnte man unter anderem den Papenburg dazu bringen, sich persönlich zu engagieren und dieses unter
anderem durch sein Eishockeyengagement.
Papenburg war also Erbauer (das hat ihm noch Geld gebracht) und ist seit dem Mitbesitzer der Arena (das
kostet ihn seitdem Geld)
Soweit so gut! Allerdings sind viele „politische Versprechungen“ (in der Regel bestehend aus der üblichen
Fachkenntnis und Weitsicht) nicht eingehalten worden. Und da der Verein Scorpions nun mal ein Kackverein
Ist, der in schlechten Jahren weniger Zuschauer hatte als die Indians (klassentiefer) musste er also jedes Jahr
Geld in die Scorpions pumpen, damit mit diesem das Eishockey fortgesetzt werden konnte und die Halle mit
der Miete ebenfalls finanziert werden konnte.
Also hat er mit der Retorte Scorpions indirekt die Halle finanziert und als sie ihm dann beim Verein genug auf
den Sack gegangen waren, hat er hingeschmissen und steckt seitdem das Geld direkt in die Hallen GmbH.

Wer also bei dieser Geschichte Ähnlichkeiten zu Frankfurt erkennen mag, oder daraus etwas zum allgemeinen
Thema Mufu ableiten möchte, sollte sich dann dem Schreiben von Science Fiction Romanen widmen. 
Wobei ich zugeben muss dass solcher Art Deals und Pannen auch in Frankfurt nicht ausgeschlossen sind, da
es hier ja auch Politiker gibt. Allerdings sind die Löwen ein Faktor zugunsten eines solchen Baus und nicht
wie die Scorpions eine Krücke die mithilft Unternehmer oder Sponsoren zu übertölpeln.


Hayzy hat sich bedankt!
Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

28.04.2014 02:45
#729 RE: Mulifunktionsarena bis 2015? (Ja ich weiss, wieder so ein Bembeldome Thread) Zitat · antworten

bzgl. Summers Posting:

Ich sehe/sah die Sache mit dem Ausbau aus mehreren Aspekten als unrealistisch an. Hauptsächlich war der Grund, dass ist es noch als quasi "kategorisch ausgeschlossen" sah aus Zeiten Schörders. Wobei ich mich damals wenig mit dem Thema befasst habe, aber das blieb hängen.
Die andere Sache, die ich jetzt sehe und die das Ganze unrealistisch macht ist schlicht und ergreifend die Standortfrage. Allen voran die Parkplätze. Zwar ist ne Autobahn mit Auffahrt quasi direkt daneben, aber wenn wir die Halle um (konstevativ) 3000 Plätze erweitern braucht es deutlich mehr Parkmöglichkeiten als dieses räudige Schotterfeld. Von der Dippemess/Zirkus-Problematik will ich gar nicht anfangen. Und selbst wenn man auf den Schotterplatz ein Parkhaus bauen würde, die Straßen, Ampeln und Co sind für so einen Ansturm von Menschen einfach nicht gemacht. Schon jetzt ist die Ausfahrt ja immer ein Geduldsspiel- ich möchte nicht wissen wie das bei ca. 15000 Autos mehr der Fall wäre.

Deine Rechnung und Begründung bzgl. MuFu und Wirtschaftlichkeit war mehr als ich "erwartet" hatte und ich stimme dem v.a. in der Quintessenz zu, dass es natürlich mit diversen Risiken behaftet ist und dass es nicht ganz leicht ist, damit es für Erbauer/Investor, Betreiber und die Mieter wirtschaftlich ist. Auch glaube ich, dass genau dieses Risiko der Punkt ist, welcher gescheut wird und wir deshalb in Frankfurt noch keine solche Halle haben. Von daher sind wir uns da völlig einig.
Neben Frankfurt ist München die einzige deutsche Großstadt von Weltformat, der es ähnlich geht. Wobei München natürlich das Olympiagelände hat. ich bin gespannt, was da mit den Red Bull Millionen in den kommenden Jahren läuft.

Egal, zurück zum Thema: Was ich mit meiner Eingangsfrage nach dem Lohnen oder nicht Lohnen von Mufus meinte, war einfach der Aspekt, dass es bei kränkelnden Clubs in der Regel nicht an der Halle liegt, sondern an ganz anderen Problemen mit dem Besitzer o.ä. weshalb es nicht läuft. In den Medien wird aber sehr gerne mal die Sache über den einfachen Kamm geschert, frei nach dem Motto: Jetzt ist der Klub schon finanziell angeschlagen und dann spielt er auch noch in so einer teuren Halle. Dabei wären ohne solch eine Halle manche Klub schon längst nicht mehr vorhanden gewesen. Berlin wäre ohne die neue Halle nie zu den Eisbären geworden die sie sind, in Mannheim kam es zu Hopps Rettungskohle nur weil er ne Halle bauen durfte, In Düsseldorf war es mit der Metro ähnlich, Hamburg kam erst überhaupt dadurch zum leben, Hannover wäre garantiert auch schon durch gewesen wenn die länger im Icehouse gespielt hätten und ob Thomas Sabo Nürnberg gerettet hätte wenn die noch im Lindestadion spielen, ist ebenso fraglich.
Natürlich soll solche eine Halle nicht ausschließlich ein Argument sein, dass sicher eher ein Gönner findet, der das Verlustunternehmen noch weiter aushält sondern vielmehr ein Faktor, der es hilft das optimale Potential der Vereins herauszuholen.
Das ist die Sicht, aus der ich es sehe und weshalb ich solch eine Halle befürworte.


Zudem muss ich mittlerweile mal ne Lanze für die Nordamerikaner brechen. Diese Sache mit der Stimmung in Deutschland und Europa ist ja lieb und nett. Aber es ist nicht so, als würde es ohne Stimmung keinen Spass machen. Ich war nun mittlerweile bei ein paar NHL, AHL, OHL und unterklassigen Juniorgames und es war fast immer spassig und mehr als unterhaltsam. Statt auf rumsingen, fokussiert man sich einfach auf anderes. Natürlich auch mal auf das Essen, aber bei den Preisen könnt ihr euch sicher sein, dass nicht mehr konsumiert wird als in Deutschland. Dass die Nordamerikaner also "nur zum fressen und saufen" zum Sport gehen ist beileibe nicht so- und beim Hockey schon gar nicht (bei Baseball und Football eher, da dort das Spiel mehr Unterbrechungen hat). Aber womit vertreibt man sich hier die Zeit: Mit dem wichtigstem: DEM SPIEL! Es wird ohne Ende gefachsimplet über das Spiel, die Spieler, das System, die Taktiken etc. pp. Und m.E. deutlich weniger dieses Stammtisch-Gepöbel als bei uns "die können ja eh nix" etc. Sehr differenziert, sehr detailliert usw. Und die allermeisten sind immer sehr fokusiert bei der Sache. Ob mit oder ohne Stimmungsmache: Spass kann es auf beiden Seiten machen (und das ist es, was ich mit diesem Exkurs ausdrücken wollte)


Orange crush - no matter what


johnnyboy Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 3.259

28.04.2014 08:59
#730 RE: Mulifunktionsarena bis 2015? (Ja ich weiss, wieder so ein Bembeldome Thread) Zitat · antworten

Zitat von Mr. Hunter im Beitrag #729


Zudem muss ich mittlerweile mal ne Lanze für die Nordamerikaner brechen. Diese Sache mit der Stimmung in Deutschland und Europa ist ja lieb und nett. Aber es ist nicht so, als würde es ohne Stimmung keinen Spass machen. Ich war nun mittlerweile bei ein paar NHL, AHL, OHL und unterklassigen Juniorgames und es war fast immer spassig und mehr als unterhaltsam. Statt auf rumsingen, fokussiert man sich einfach auf anderes. Natürlich auch mal auf das Essen, aber bei den Preisen könnt ihr euch sicher sein, dass nicht mehr konsumiert wird als in Deutschland. Dass die Nordamerikaner also "nur zum fressen und saufen" zum Sport gehen ist beileibe nicht so- und beim Hockey schon gar nicht (bei Baseball und Football eher, da dort das Spiel mehr Unterbrechungen hat). Aber womit vertreibt man sich hier die Zeit: Mit dem wichtigstem: DEM SPIEL! Es wird ohne Ende gefachsimplet über das Spiel, die Spieler, das System, die Taktiken etc. pp. Und m.E. deutlich weniger dieses Stammtisch-Gepöbel als bei uns "die können ja eh nix" etc. Sehr differenziert, sehr detailliert usw. Und die allermeisten sind immer sehr fokusiert bei der Sache. Ob mit oder ohne Stimmungsmache: Spass kann es auf beiden Seiten machen (und das ist es, was ich mit diesem Exkurs ausdrücken wollte)


Da hast sicherlich zum Größtenteil recht. Ich glaube aber kaum, daß wir die Halle - egal ob Mufu oder jetzige - auf Dauer ohne Stimmung bzw. mit reduzierter voll kriegen würden. Das liegt u.a. auch daran, daß es bei uns einfach zu wenig Fachkundige (und damit meine ich intensiv Fachkundige) gibt.

Außerdem ist die Stimmung halt das gewisse Flair bei uns (übrigens auch bei den Rüben und Asseln). Diese Haßliebe zu entsprechenden Gegnern, das Gepfeiffe bei (vermeintlichen) Fehlentscheidungen, der Torjubel, "la Ola" usw. - auf all das möchte ich nicht verzichten. Nicht auf alles muß man den "amerikanischen Deckel" überstülpen.

Das fängt beim Spiel selbst an und hört beim Modus (Auf- und Abstiegsrunde) auf. Auch die ganzen Franchise-Modelle sowie Draftsysteme sind mir ein Dorn im Auge. Mir hat das damals schon in unserer Liga gestunken, mit dem Rein und Raus-Spiel von München oder der Sofortinstallation von Hamburg. Und zu guter letzt würden wohl Klein- und Mittelstädte vollends aus der Liga verschwinden und nur noch die Metropolen mitmischen. Ey, muß doch nicht sein, oder?


Summer of 69 Online

Königliche Hoheit Summer of 69


Beiträge: 9.467

28.04.2014 09:15
#731 RE: Mulifunktionsarena bis 2015? (Ja ich weiss, wieder so ein Bembeldome Thread) Zitat · antworten

Zu Hunter:

Das Parkplatzproblem sehe ich ein. Allerdings gilt hier wieder das gern zitierte: "wo ein Wille ist,
ist auch ein Weg". Ob es machbar ist, z.B. eine Tiefgarage zu bauen und somit den Platz doppelt
zu nutzen weiß ich nicht. Das man bisher nur zu blöd war, die Ampeln auf die Endzeiten der ESH
einzustellen dürfte ebenfalls klar sein. Ebenso wäre bei einer TG sicher auch eine Unterführung
der Straße und somit ein fließender Resiverschlußverkehr denkbar. Definitiv eine Lösung die immer
geht, ist eine PP Lösung abseits der Halle wie in HH mit entsprechendem Pendelverkehr.
(Aber natürlich müssen auch hier die Ampeln geschaltet werden...)

Das Thema mit den kränkelnden Clubs wird man nie ganz auflösen können, wie stark die MuFus daran
schuld haben oder nicht. Ich schiebe das auch nicht allein auf die MuFus (gerade aus dem Grund).

Das Beispiel Hannover mit seinen zwei Clubs ist ein gutes Beispiel wo es - MuFu hin oder her - gar nicht
funktionieren konnte. Jede Halle hat ihre eigene Geschichte und man muss da schon sehr fein differenzieren.
Ähnlich Düdo wo die Halle als Haßobjekt schlicht nie angenommen wurde. Dies dann der MuFu per se anzuhaften
ohne zu differenzieren ist sicher ebenfalls nicht fair und dass in Nürnberg architektonische Fehler gemacht
wurden ist auch wieder ein Einzelfall.

Fakt ist aber; sie sind teurer und dieses Geld muss von den Teams erst mal erwirtschaftet werden!
- und zwar langfristig!

Ob dies über die klasische betriebswirtschaftliche Schiene oder durch Mäzäne geschiet ist dabei zweitrangig.
Wobei ich letzteres als die gefährlichere Variante halte. Denn wer weiß wann der Mezän die Lust am teuren
Spielzeug verliert. Erst vor ein oder zwei Jahren hielt man in HH und B ganz mächtig den Atem an, als
Anschütz verkaufen wollte. Denn ob ein neuer Eigner beim Blick in die Bilanz und die 40 Mio Schulden
in Berlin gegenüber der AEG noch Lust auf dieses Spielzeug hat, ist fraglich.


Viele Grüße
Frank

"Deutscher Kulturbeauftragter" (Danke Horst K.)

Das Beste ist wer nie verlor, im Kampf des Lebens den Humor
(Bankinschrift irgendwo im Allgäu)

1. Herzopfer von Patrick Bernecker


ozhockey Offline

König der Löwen

Beiträge: 7.065

28.04.2014 14:43
#732 RE: Mulifunktionsarena bis 2015? (Ja ich weiss, wieder so ein Bembeldome Thread) Zitat · antworten

Und Berlin kann man nun sicher nicht sportlichen Misserfolg nachsagen (ausser dieser Saison)...


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

28.04.2014 15:46
#733 RE: Mulifunktionsarena bis 2015? (Ja ich weiss, wieder so ein Bembeldome Thread) Zitat · antworten

@ Johnnyboy:
Ich will definitv nirgends irgendwelche Deckel überstülpen. Meine Bemerkungen sollten nur ein kleine Vergleich zwischen hünben und drüber sein und aufzeigen, dass Hockey in MuFus auch Spass macht wenn keine großartige Singstimmung ist.
Nur zum Thema La Ola muss ich einhaken: Die läuft mittlerweile Spielstand-unabhängig durch jedes Stadion und zwar auch ohne Video-Animation. Hin und wieder hilft das Maskottchen nach, aber das ist bei uns ja auch kaum anders.

@ Summer:
Sicher ist die Sache mit den Parkplätzen nicht völlig unlösbar- was ist das schon. Wobei dieses Areal wohl noch besondere "Problemstellungen" mit sich bringt als städt. Volksfestplatz. Könnte mir gut vorstellen, dass dies als Politikum sogar ein noch größeres Problem wird als eine tatsächliche Baumaßnahme.
Allerdings, bevor wir uns hier weiter in "Träumereien" verlieren: Der Umbau der ESH ist doch wirklich nirgendwo ein ernstes Thema, oder habe ich diverse Artikel überlesen??


Orange crush - no matter what


Summer of 69 Online

Königliche Hoheit Summer of 69


Beiträge: 9.467

28.04.2014 16:09
#734 RE: Mulifunktionsarena bis 2015? (Ja ich weiss, wieder so ein Bembeldome Thread) Zitat · antworten

Zitat von Mr. Hunter im Beitrag #733
Könnte mir gut vorstellen, dass dies als Politikum sogar ein noch größeres Problem wird als eine tatsächliche Baumaßnahme.

Ganz ehrlich? Das denke ich mir auch jedesmal mit der Ampelschaltung. Vielleicht will man ja politisch
allein schon, dass man mit dem ÖPNV anreist und macht es deshalb seit Jahren den Autofahrern so schwer...?!

Zitat von Mr. Hunter im Beitrag #733
Allerdings, bevor wir uns hier weiter in "Träumereien" verlieren:
Der Umbau der ESH ist doch wirklich nirgendwo ein ernstes Thema, oder habe ich diverse Artikel überlesen??

Ist in Frankfurt nicht alles Rund um den Sport außerhalb des Rundballes Träumerei?
Wie war das mit der Schublade? Wo ist der Schlüssel...?

Nein im Ernst, aktuell liest man davon schon lange nichts mehr, was für mich aber nichts heißt.
Der Sportdezernent träumt halt von dieser Halle und solange werden Alternativen nicht diskutiert.
Wer weiß, wenn die Frist am Kaiserlei abläuft und sich bis dahin kein Investor gefunden hat, ob dann
nicht doch wieder die alten Pläne aus dem Schrank auftauchen. Wie Du schon sagst, alles Politikum.


Viele Grüße
Frank

"Deutscher Kulturbeauftragter" (Danke Horst K.)

Das Beste ist wer nie verlor, im Kampf des Lebens den Humor
(Bankinschrift irgendwo im Allgäu)

1. Herzopfer von Patrick Bernecker


Hayzy Offline

Hessie James


Beiträge: 1.649

28.04.2014 16:20
#735 RE: Mulifunktionsarena bis 2015? (Ja ich weiss, wieder so ein Bembeldome Thread) Zitat · antworten

Was war eigentlich mit den Plänen die Halle in Eschborn zu bauen? War das an Gerd Schröder gekoppelt?


Seiten 1 | ... 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | ... 95
 Sprung  



Android app on Google Play
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 18
Xobor Xobor Community Software