Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Uhr


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 544 Antworten
und wurde 28.572 mal aufgerufen
  
 DEL-Teams
Seiten 1 | ... 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | ... 37
Highty67 Offline

Geschäftsschädiger


Beiträge: 5.230

14.12.2011 12:45
#316 RE: DEG Metro Stars Zitat · antworten

Ganz ehrlich, ich denke, in der Oberliga West an der Brehmstraße hätte die DEG mehr Zuschauer, als in der DEL im ISS-Dome...


cu
Highty

You can win, you can lose, but you should never lose your pride! by Charbs
We won't say that we're better, it's just that we're less worse! by Arrogant Worms
Life goes by so fast... close your Eyes and then its past by Social Distortion


Mäcks Online

König der Löwen

Beiträge: 5.162

14.12.2011 12:47
#317 RE: DEG Metro Stars Zitat · antworten

Die DEG hätte evtl in der Oberliga mehr Zuschauer im ISS-Dome als in der DEL! ;)


Mannix Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.093

14.12.2011 21:36
#318 RE: DEG Metro Stars Zitat · antworten

Zitat von Summer of 69
Vieleicht spielt die DEG nächstes Jahr, egal in welcher Liga, dann wieder an der Brehmstrasse...


Das glaube ich eher nicht, denn nach wie vor ist der bauliche Zustand alles andere als in Ordnung. Die gute alte „Brehm” wird zwar seit 2009 sukzessive renoviert, war (und ist?) aber aufgrund ihrer „Substanz” behördlicherseits in der Zuschauerkapiziät (auf 1.500 ?) begrenzt.

Selbst wenn alles „Tipp-Topp” und somit auch die 9.000 Punkte-Regelung der DEL erfüllt wäre, würden wohl die Anwohner auf die Barrikaden gehen. Die Parkplatzsituation hat sich seit 2006 nicht geändert und das offene Stadion dürfte für Großveranstaltungen nach dem Lärmschutzgesetz gar nicht mehr betrieben werden – siehe auch:
1. http://www.gesetze-im-internet.de/bimschv_18/__2.html
2. http://www.duesseldorf.de/lib_neu/html/g...rafik/sp_12.gif

Last but not least: Die neuen „Macher” sind dermaßen mit der „ISS” verbandelt, die können gar nichts anderes machen als im „Dome” zu bleiben (vielleicht auch unterhalb der DEL). Dazu passend zwei Links:
1. http://www.rp-online.de/region-duesseldo...eiben-1.2183694
2. http://www.rainersche-post.de/duesseldor...s-domestars.php


Zum Thema „DEG in die Oberliga West”:

Glaube kaum, dass dies ohne „Stress” mit dem LEV NRW und diversen Vereinen so einfach möglich wäre. Für einen „Neuling” erlauben die „Statuten” nur einen Beginn in der untersten Klasse – in der Bezirksliga. Mit viel „gutem Willen” könnte die DEG wohl auch in der NRW-Liga oder gar in der Regionalliga West an den Start gehen – aber gleich in die Oberliga und damit 3 Ligen „überspringen”?

Was soll’s! Es wird dann wohl wieder einfach ein „Ranking” von der Bezirksliga bis zur Oberliga vorgestellt und alle Vereine, die vor der DEG stehen, verzichten dann auf ein Nachrücken (ehem. auch Aufstieg genannt). Wenn dann die Oberliga mit ihrer vermeintlichen max. Sollstärke von 12 Vereinen schon voll besetzt sein sollte, dann wird diese „Liga der Superlative” halt ganz einfach aufgestockt – gelle Herr Sorge!?


...


Nachtrag:

Falls jemand den von mir verlinkten RP-online-Artikel vom 28.09.11 nicht (komplett) lesen möchte, hier ein herzerwärmender Auszug daraus – vorzüglich „passend” zur aktuellen Lage bei der DEG:

Ein Treffen mit GmbH-Geschäftsführer Lance Nethery und Aufsichtsratchef Jochen Suhr steht bevor. „Zwischen uns passt keine Briefmarke”, beschreibt Wenkemann das enge Verhältnis zur GmbH.


Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt.


Summer of 69 Offline

Königliche Hoheit Summer of 69


Beiträge: 9.485

14.12.2011 22:35
#319 RE: DEG Metro Stars Zitat · antworten

Das mit der Kapazitätsgrenze ist mir neu und überrascht mich ehrlich gesagt auch ein wenig.
Ich war das letzte Mal im RL Finale 2009 gegen Dortmund dort. Ich meine es wären damals mehr drin gewesen
(vl 1800?!). Auch wüsste ich nicht warum es so stark eingeschränkt sein sollte. Ich habe mittlerweile
ganz andere "Bruchbuden" in Deutschland kennengelernt und der Renovierungsstand dürfte ja auch eher
besser geworden sein. Aber ok, wenn's so sein soll.

Zum Thema Ligenzugehörigkeit:
Sofern die DEG nicht gleich Insolvenz anmelden muss (und selbst dann geht das glaube ich noch unter
bestimmten Vorraussetzungen) wäre ja auch ein wirtschaftlicher Abstieg in Liga 2 denkbar.
Muss ja nicht wie bei uns (ganz dicht machen) und Kassel ("vergessen" zweigleisig zu planen) sein.

Die Lärmgrafik von 1995 ist noch aktuell? Allein der Zuschauerunterschied von damals ca 10.000 und
heute dürfte sich pegelmäßig sicher nicht ganz unerheblich unterscheiden...
Zu welcher Stufe zählt die Umgebung der Brehmstraße?


Viele Grüße
Frank

"Deutscher Kulturbeauftragter" (Danke Horst K.)

Das Beste ist wer nie verlor, im Kampf des Lebens den Humor
(Bankinschrift irgendwo im Allgäu)

1. Herzopfer von Patrick Bernecker


Mannix Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.093

14.12.2011 22:59
#320 RE: DEG Metro Stars Zitat · antworten

Das mit der „Zuschauerbeschränkung” habe ich von einem Düsseldorfer „guten” Bekannten. Hatte dies aber selbst im BN-Forum mal gelesen, als deren 1b noch aktiv war.

Ein wirtschaftlicher Abstieg ist derzeit nicht möglich – Stichwort: Fehlender Kooperationsvertrag zwischen DEL und ESBG. Allerdings glaube ich, dass so mancher Zweitliga-Club nichts gegen solch einen lukrativen „Neuling” hätte ...

Zur Lärmgrafik: Die „Stufen” bei DEG-Spielen erkennt man doch – oder? Nun denn. Bei den letzten Messungen wurden Werte in mittelbarer Umgebung von mind. 60 sowie max. 80 db (A) ermittelt. Laut Lärmschutzgesetz gelten in den Abendstunden für reine Wohngebiete 35 db (A) als Obergrenze. Selbst in sog. Mischgebieten sind max. 45 db (A) zulässig. Denke allerdings, dass bei 2.000 bis 3.000 Zuschauern alles etwas ruhiger wäre, aber nicht so extrem, dass man auch nur annähernd einen von beiden Grenzwerten erreichen würde.


Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt.


Summer of 69 Offline

Königliche Hoheit Summer of 69


Beiträge: 9.485

14.12.2011 23:19
#321 RE: DEG Metro Stars Zitat · antworten

Ach ja, der Koop-Vertrag...

Mit "welcher Stufe" meinte ich nicht die gemessenen Lärmpegel von vor 16 Jahren
(logisch ist der erkennbar) sondern:
1. in Gewerbegebieten
2. in Kerngebieten, Dorfgebieten und Mischgebieten
etc

Nehmen wir mal an dass es ein Kerngebiet ist (ist ja recht zentral), dann bezieht sich 45db
Grenzwert aber nur auf nachts, also freitags ab 0:00 und sonntags ab 22:00Uhr, also reden wir
hier nur noch von 60/55db. Nimm dann noch die Halbierung der Zuschauer von 10.000 auf 5.000
dann kann ich mir vorstellen, dass man sich durchaus noch innerhalb des gesetzlichen Rahmen
bewegen würde.


Viele Grüße
Frank

"Deutscher Kulturbeauftragter" (Danke Horst K.)

Das Beste ist wer nie verlor, im Kampf des Lebens den Humor
(Bankinschrift irgendwo im Allgäu)

1. Herzopfer von Patrick Bernecker


Mannix Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.093

15.12.2011 01:19
#322 RE: DEG Metro Stars Zitat · antworten

Mea culpa – dachte „Nacht” ist dann, wenn es dunkel ist ...

Denke auch, dass die „Region Brehmstraße” ein „Misch-/Kerngebiet” ist und damit tagsüber max. 60 db zulässig sind. Allerdings gilt die „Faustregel”, dass 6 bis 10 db mehr eine subjektive Verdoppelung des Lärms darstellt. Und was das bei einem gemessenen Pegel von bis zu 80 db bedeutet, kann sich wohl jeder vorstellen.

Mein „Spezi” (DEG-Fan seit Urzeiten) hatte mir bis zum Umzug der DEG in den ISS-Dome fast wöchentlich erzählt, dass die DEG-Verantwortlichen pausenlos Stress mit den Anwohnern hatten – unzählige Anzeigen wegen Lärmbelästigung, Ruhestörung, Sachbeschädigung etc. häuften sich in den letzten Jahren immer mehr – Abschleppdienste, Ordnungsamt und Polizei hatten deswegen an den Spieltagen immer Hochkonjunktur. Gerichtliche Auseinandersetzungen konnte man angeblich nur vermeiden, weil feststand, dass ab April/Mai 2006 weitgehendst Ruhe einkehren würde.

Man hätte statt dieser Rather MuFu die „Brehm” einhausen sowie ein Parkhaus einschl. Tiefgaragen bauen sollen – alle wären glücklich und zufrieden gewesen. Aber nein, der Größenwahn übermannte alle Beteiligten, da man von vielen ausverkauften Spielen und komplett vermieteten VIP-Logen träumte, aber bis heute noch nicht einmal eine zufriedenstellende Nahverkehrsanbindung anbieten kann. Letztendlich wurden kaum Logen gebucht/gemietet, der Zuschauerschnitt liegt aktuell bei 4.545 (Auslastung ca. 34%) und nun werden auch noch lukrative Heimspiele verramscht (angeblich limitiert) – siehe: http://www.outlet-ticket.com/


Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt.


Summer of 69 Offline

Königliche Hoheit Summer of 69


Beiträge: 9.485

15.12.2011 13:02
#323 RE: DEG Metro Stars Zitat · antworten

Ja, der Rest ist mir bekannt.
Mein "DEG Spezi" kommt seit 2 Jahren nicht mehr in den ISS Dome...
Ich denke er repräsentiert sehr gut die Problematik in Düsseldorf um deren Zuschauerschwund.
Zu Zeiten der DEG II ist er wenigstens noch dahin gegangen (deshalb war ich auch im Finale
gegen Dortmund dort). Nach dessen Auflösung hat ihn an der "modernen Marke" Metro Stars
gar nichts mehr gereizt.


Viele Grüße
Frank

"Deutscher Kulturbeauftragter" (Danke Horst K.)

Das Beste ist wer nie verlor, im Kampf des Lebens den Humor
(Bankinschrift irgendwo im Allgäu)

1. Herzopfer von Patrick Bernecker


C-Gam Offline

König der Löwen


Beiträge: 7.380

20.12.2011 18:17
#324 RE: DEG Metro Stars Zitat · antworten

Auf der Suche nach neuen Geldgebern ist der achtmalige deutsche Eishockey-Meister Düsseldorfer EG fündig geworden. Eine Privatperson, die anonym bleiben will, unterstützt den Club mit 700.000 Euro. "Damit ist ein erster Schritt getan. Weitere müssen und werden folgen", sagte der künftige Geschäftsführer Elmar Schmellenkamp, der am 1. Januar 2012 das Amt übernimmt. Die DEG muss den Rückzug des bisherigen Hauptsponsors (Metro Group) zum Saisonende kompensieren und braucht insgesamt rund drei Millionen Euro Sponsorengelder.

http://www.spiegel.de/sport/sonst/0,1518,804953,00.html


Mondays aren't so bad. It's your job that sucks.


Mannix Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.093

22.12.2011 00:52
#325 RE: DEG Metro Stars Zitat · antworten

„Anonymer” Spender (1):

Einfluss auf das operative Geschäft will Hoberg ebenfalls nicht nehmen.
Gleichwohl macht er seine Vorstellungen von der künftigen Ausrichtung der DEG schon deutlich ...


Quelle: http://www.rp-online.de/region-duesseldo...-euro-1.2647470

...

„Anonymer” Spender (2):

Der Vorstand hat mir signalisiert, dass Sponsoren im Gebüsch lauern
und sich nur noch nicht um die Ecke trauen.


Quelle: http://www.derwesten.de/sport/lokalsport...-id6185068.html

...

Lukrative Heimspiele verramschen (Teil II):

DEG Metro Stars vs. Kölner Haie:
Die Mutter aller Derbys – bei uns zum halben Preis!


Quelle: http://www.outlet-ticket.com/


Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt.


Mannix Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.093

25.12.2011 13:03
#326 RE: DEG Metro Stars Zitat · antworten

Da war die Polizei wirklich mal konsequent:

Düsseldorfer Chaoten bewerfen Polizei in Iserlohn mit „Polen-Böllern” - 70 Anzeigen wegen Landfriedensbruch
http://www.lokalkompass.de/iserlohn/spor...ch-d120843.html

Diese „Fan”-Aktion sowie das Presse-Echo werden die verzweifelte Suche nach Sponsoren für die DEG-Führung sicherlich positiv beeinflussen.


Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt.


AtzeVonShred Offline

Midlife Löwe

Beiträge: 764

31.12.2011 13:18
#327 RE: DEG Metro Stars Zitat · antworten

Tote Hosen wollen DEG retten
Kurz vor dem Jahreswechsel darf sich die finanziell angeschlagene Düsseldorfer EG aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) wieder ein kleines bisschen Hoffnung machen. Die Punkband Die Toten Hosen will der DEG helfen, titelte die Zeitung "Rheinische Post" auf Seite eins. "So ein Verein darf nicht über Nacht zugemacht werden. Wenn jemand ein schlüssiges Rettungskonzept vorlegt, würde ich mich gerne engagieren. Das bin ich als Düsseldorfer und alter Wegbegleiter dem Klub schuldig", sagte Sänger Campino dem Blatt. Laut Campino werde die Band allerdings nicht als neuer Hauptsponsor zur erhofften Rettung beitragen können. "Die Gelder, die da im Raum stehen, übersteigen die Möglichkeiten der Toten Hosen", sagte der Sänger. Der DEG fehlen nach Angaben der "Rheinischen Post" mindestens zwei Millionen Euro. Ohne dieses Geld kann der Eishockey-Traditionsklub keine weitere DEL-Saison bestreiten.

http://www.sportal.de/sportal/generated/...1488200000.html


Mannix Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.093

05.01.2012 14:10
#328 RE: DEG Metro Stars Zitat · antworten

Das neue „Dreigestirn” produzierte in den letzten vier Wochen lediglich großspurige Versprechungen (zur Erinnerung ein Zitat von Herrn Wenkemann: „Wir spielen im nächsten Jahr in der DEL, der Etat ist gedeckt. Es gibt Geldgeber, die aber nur in eine DEG ohne Nethery und Suhr investieren wollen“). Bis heute wurden der interessierten Öffentlichkeit von den Herren Wenkemann, Kirschenstein und Merry weder neue Sponsoren präsentiert noch ein „schlüssiges Konzept” für die Zukunft vorgelegt. Deswegen hatten die „Toten Hosen” (wäre auch eine passende Bezeichnung für den aktuellen Zustand der DEG) eine Unterstützung von diesen „Rahmenbedingungen” abhängig gemacht – mehr nicht. Immerhin erhielten Campino & Co. jetzt auch vom höchsten Düsseldorfer Amtsträger Anerkennung für ihre etwaige Opferbereitschaft:

Elbers lobt Angebot der Toten Hosen für die DEG

Zitat
„Ich freue mich sehr darüber, dass wir dank der Toten Hosen nun mehr zusätzliche Unterstützung und größere, mediale Aufmerksamkeit haben. Wir arbeiten seit Monaten daran, Sponsoren zu finden, das ist nun ein wichtiges Signal”.

[...]

„Die Stadt einschließlich Töchter helfen bereits mit einem siebenstelligen Betrag, wir verlangen für den ISS Dome derzeit keine Miete, und wir unterstützen den Verein über die Stadtsparkasse und die Sportagentur. Wir haben der DEG zusätzlich die LED-Panels abgekauft.”

Quelle: http://www.rp-online.de/region-duesseldo...e-deg-1.2660857


Dass die DEG seit Jahren Steuergelder (über „städtische Töchter”) von rund 1 Mio. € erhält – inkl. extrem reduzierter Hallenmiete – war mir bekannt. Neu für mich ist allerdings, dass die DEG derzeit überhaupt keine Miete zahlen muss.


Nur der Einfältige fürchtet die Vielfalt.


Summer of 69 Offline

Königliche Hoheit Summer of 69


Beiträge: 9.485

05.01.2012 19:32
#329 RE: DEG Metro Stars Zitat · antworten




Viele Grüße
Frank

"Deutscher Kulturbeauftragter" (Danke Horst K.)

Das Beste ist wer nie verlor, im Kampf des Lebens den Humor
(Bankinschrift irgendwo im Allgäu)

1. Herzopfer von Patrick Bernecker


Mäcks Online

König der Löwen

Beiträge: 5.162

05.01.2012 19:34
#330 RE: DEG Metro Stars Zitat · antworten

Als großer Hosen-Fan kann ich nur sagen: Daumen hoch für dieses Engagement!
Auch wenn ich zu DEL-Zeiten kein DEG-Freund war, hoffe ich doch, dass dieser Traditionsverein ,,überlebt", in welcher Liga das auch sein mag.
(Bäh, böse, schlimme Erinnerungen an den Juli 2010...)


Seiten 1 | ... 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | ... 37
 Sprung  



Android app on Google Play
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 18
Xobor Xobor Community Software