Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Uhr


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 752 mal aufgerufen
  
 
H.M. Murdock Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 1.995

11.04.2011 10:12
Pussy-Check 2011 Zitat · antworten

Komm, Hunter, komm...!


Out of my Mind - Back in 5 Minutes


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

11.04.2011 10:35
#2 RE: Pussy-Check 2011 Zitat · antworten

Jaja.....es sind noch 2 Tage bis zu den ersten Spielen...... Kein Stress. Ich werden heute abend mal beginnen mit den ersten Serien...


Orange crush - no matter what


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

11.04.2011 22:20
#3 RE: Pussy-Check 2011 Zitat · antworten

PlayOff Check hier, Round 1 Analysis da.....pah- alles Kindergeburtstag. Wer immer noch glaubt, dass Coaching, special Teams, Goaltending oder gar die viel besungene Defense Titel gewinnt, der glaubt vermutlich auch noch, dass Ilya Kovalchuk unterbezahlt und ne harte Sau ist. Oder, dass die Rangers in die POs kommen.....was bitte? Platz 8 im Osten? Mein Gott....... Vor nichts ist man sicher heute!
Aber vor allem nicht von den Graupen im Team, die im Prolog "regular Season" zwar stets schön glänzen, im großen Stück "PlayOffs" dann aber eher Misstöne verbreiten.
Vorhang auf für den Pussy Check 2011:

Wen's interessiert, der findet in diesem Thread bis zum PO Beginn am Mittwoch von Zeit zu Zeit neue Analysen. Wenn ich genug Zeit habe, sogar von allen 8 Duellen.



Den Beginn macht das für mich natürlich bedeutendste Duell der Flyers vs. Buffalo

Philadelphia
Theorie:
Vor der Saison gab es einige untypische Moves in Philly die schon fast an Verzweiflung erinnerten: Man verpflichtete Leute wie Meszaros, Bobrovsky und den russischen Weltmeister im Extrem-Kringeldrehing Nikolai Zherdev- im Gegenzug lies man Gagne gehen. Ein Plus von 2 Pussies im Team findet man an der Broadstreet normal sehr selten.
Insgesamt stehen nun mit Bobrovsky, Meszaros, Zherdev und Briere 4 Pussies im Team. Macht 4 PUNKTE.

Praxis:
Mrs. Briere hat mit starken POs im letzten Jahr seine Heimat in den Hintergrund rücken lassen (v.a. da er die immernoch traurigen Habs darin besiegt hat) und Andrei Meszaros spielt auch eher wie ein russischer Panzer denn wie eine slowakische Ballerina. Pussy-Faktor nur je 0,5.
Bobrowsky im Tor kann nicht wirklich beurteilt werden, da seine Teams bisher immer so schlecht waren, dass die POs stets ein feuchter Traum waren. Im Zweifel aber für den Faktor, also lassen wir den Wert hier stehen.
Zherdev wiederum zeigte schon in der reg. Season, dass sein Pussy-Faktor definitiv ausgeprägt ist; wenngleich Philly bei dessen Therapie soweit wie kein anderes Team ging und den Guten sogar waivte. Zumindest zum Saisonende befand sich der Patient hier ein wenig auf Besserung. Die 1,0 bleibt hier aber auf jeden Fall stehen, denn niemand verliert die Pucks in der Vorwärtsbewegung so schön wie er!
Dann kommen bei den Flyers leider noch so ganz fiese Bazillen wie Carcillo oder Nödl hinzu. Ad hoc sind die beiden vielleicht nicht als Pussy zu erkennen, ihre völlig nutzlose Spielweise allerdings beschert den Flyers nochmal ein halbes Direktmandat, so dass wir unterm Strich bei 3,5 stehen!


Buffalo:
Theorie:
Man könnte meinen ein Maulwurf hätte sich auf Philly nach Buffalo gegraben. Letztes Jahr noch ein schön weich besetztes Team, welches Rangeresk auch grandios die POs verpasste, vor dieser Saison dann auf einmal mit Moves, die zumindest etwas den Pussy Faktor reduzierten...
Im Moment räkeln sich somit nur Jason Pomin-de-Ville, Mark Macardi und Andrej Sekera auf dem Leoparden-Fell vor dem Video-Kamin, was folgerichtig auch nur zu exakt 3 Pussy-Punkten führt.

Praxis:
Mark Macaroni ist in den POs so zuhause wie Sergey Bobrowsky. Nicht wirklich eine fundierte Analyse, aber haltbar! 1 P.
Jason Pominville spielte eine schwache Saison, was allerdings zusätzlichen Antrieb für die POs heißen könnte. Natürlich ist das unwahrscheinlich, aber wie man auch bei Briere sieht nicht ganz unmöglich. 0,5 P.
Andrej Sekera hingegen ist wieder der Selbstläufer.... 1P.
So wie Nödl und Co. bei den Flyers haben natürlich auch die Sabres ein paar Verbündete des Gilb in ihren Reihen, allen voran Joooochäääään Häscht. Die Mannheimer Tucke steigert schon in der Pre Season den Taschentücher Verbrauch eines jeden Profi-Eishockey Teams in Regionen, die zuletzt bei der Auflösung von Take That erreicht wurden. Dazu auch noch die Definition der Weichbirne Tim Conolly, Dan Carcillos Pendenat in Sachen intelligentem Spiel, Cody McCormick und natürlich Ryanne Miller, das ehemals fünfte Mitglied von Caught in the Act.
Insgesamt bleiben hier unterm Strich also rund 3, weil wir hier ja nicht objektiv sind aber auch gern 3,5 P stehen.


Fazit:
Es ist nahezu ein Skandal: Die Flyers, die zwar traditionell wenig Pussies im Team haben, treffen auf ein Team, das genauso wenige hat. Das liegt zum einen an der diesmal schon fast extrem hohen Zahl an Mädchen im Team der Flyers, zum anderen an der Tatsache, das Buffalo nunmal einfach abgerüstet hat.
Das Duell dürfte also recht eng werden und Feinheiten auf allen Ebenen könnten zum eintscheidenden Faktor werden. Ob bei den Coaches Peter vx. Cin- äh Lindy (tschuldigung, der alte Crosby-Virus), bei den Kommentatoren Jimmy Jackson vs. Rick Jeanerrette oder vielleicht gar bei den Handschuhtrockern, Flaschenspülern oder Helmschraubern. Wahrscheinlicher allerdings wird das Matchup zwischen Sergej "ich hasse Stickhandling" Bobrowsky und Ryan "Bitte nur die Spitzen schneiden!" Miller das entscheidende Duell. Zumindest wenn die Flyers so spielen, wie in den letzten 2 Monaten. Andernfalls können sich die Flyers fast nur selbst schlagen, denn die Besetzung die es zum Überstehen (nicht nur) dieser Runde braucht haben sie allemal.

TIP:
FLYERS in 6 oder 7



Folge 2 kommt morgen vormittag.


Orange crush - no matter what


Dr.Evil Offline

Twen Löwe


Beiträge: 342

11.04.2011 23:32
#4 RE: Pussy-Check 2011 Zitat · antworten

Den Pussy-Check hätte ich ja fast vergessen Allez, allez, allez... gimme more!


_____________
WITH ALL OF OUR WILL... WE WILL! Let's Go Flyers!


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

12.04.2011 09:15
#5 RE: Pussy-Check 2011 Zitat · antworten

Und hier ist Runde 2:

Vancouver vs. Chicago


Blackhawks

Theorie:
Einmal Meister und was dann??? Jaaa die Blackhawks scheinen in der Sommerpause im stillen Kämmerlein bei Dieter Hoeness den Schnellkurs "Wie richte ich ein Top Team zu Grunde?" besucht zu haben... Jedenfalls mussten Garanten für den letztjährigen Sieg a la Versteeg, Bolland, Ladd und Bufuglienne den Verein verlassen. Ersetzt durch Rookies oder Graupen wie Fernando Pisani. Auf dem Papier stehen graupentechnisch zunächst aber erstmal "nur": Crawford, Hossa, Kopecky und Frolik.

Praxis:
Torhüter aus Quebec in ihrem Rookiejahr in den Play-Offs.... ein heikles Thema, aber zu Crawfords Glück spielt er ja nicht in Montreal. Somit bleibt dies hier schwer zu beurteilen, wobei seine Junior-Performances nicht unbedingt positiv stimmen. 1P
Marianne Hossa muss man den Status der PO Pussy leider Gottes etwas absprechen, obwohl er zunächst wie der Tschchische Klon von Ilya Kovalchuk erscheinen mag. Aber seit Pittsburgh ist er in den POs definitiv zu mehr zu gebrauchen als nur um die Toren zu lackieren. Die Veranlagung bleibt natürlich immernoch vorhanden- Faktor 0,5.
Tomas Kopecky hatte bisher ein Career Year. Ob das so weitergeht muss man abwarten, seine bisherigen PO Leistungen machen ihn kaum zu einem ernsthaften MVP Kandidaten. 1P
Michael Frolik hat von PlayOffs bisher auch nur im Englisch-Kurs in Florida gehört. Noch dazu spielte er in Halle ziemliche Grütze zusammen. Da bleibt die 1 auch locker stehen.
Als mögliche "Hidden-Pussies" tun sich in Chicago Troy Brouwer, Fernando Pisani und vielleicht noch der eine oder ander Überraschungsgast auf- nichts überwältigendes aber insgesamt und daher nur noch 1 extra Punkt.
Unterm Strich stehen also 4,5 Punkte!


Vancouver

Theorie:
Ähnlich wie auch die Flyers wollte man in Vancouver vor der Saison ein Stanley Cup Team basteln. So verwundert es kaum, dass auch die Nucks den Off-Season Wanderpokal "Dan Hamhuis" in ihren Reihen hatten- ja ihn sogar gesignt haben. Das "hatten" dennoch die richtige Formulierung ist zeigen die 2 Gehirnerschütterungen, die Danny H. nun in seiner Mappe stehen hat und ihn momentan ausfallen lassen.
Ansosnten weisen die Nucks schon so manch "Klassiker" im Pussy-Check auf: Natürlich Alex "the Hairpuller" Burrows, dazu Maxim Lapierre und selbstverständlich Roberto Lüöngöööö. Macht erstmal 3 Punkte

Praxis:
Braucht es viele Worte???
Alex Burrows und Maxim Lapierre könnten die selbe Mutter haben- in jedem Fall sind sie beide Prototypen des franko-kanadischen Backyard-Goons, der durch hartes Spiel versucht zu beeindrucken, in der Realität aber eher den Angst-Faktor von Kasperles Krokodil verbreitet. Borrows kommt dabei zu Gute, dass er wenigstens noch ab und an mal die Kiste trifft; Lapierre kann eigentlich auch direkt mit dem Zeugwart die Jobs tauschen.
Beide bleiben also bei je 1 P stehen.
Nun zum Zünglein an der Waage: Mrs. Luongo. Seine Stats versprechen nichts Gutes: Bis vor 3 Jahren stand er noch nie in den NHL POs, als einzige ernstzunehmende Erfahrung kann man ein Jahr AHL POs ansehen (in denen er schlecht war). In der LNH spielte er in seinen ersten POs noch stark, baute vorletztes und letzte Jahr immer weiter ab. Zudem scheiterte er jeweils an Chicago.... Das verheißt eigentlich absolut nichts gutes, wenn da nicht 2 Dinge wären: Zum einen sind die Nucks dieses Jahr insgesamt deutlich besser, zum anderen fehlt den Hawks Bufuglienne der Roberto den Crease abdunkelt. Theoretisch könnte man also mit einem starken Luongo rechnen- theoretisch. Sollte er gute POs spielen, merk' ich mir das dann fürs nächste Jahr. Jetzt bleibt die 1 stehen.
Weiteres PO-Bust Potential bringen die Herren Torres (selbst bei den Oilers 2006 nur mit 4 Toren in 22 PO Spielen) und Higgins (wer in Montreal, New York und Floridas kader stand, muss einfach weich sein/werden) mit. Vielleicht auch Jeff Tambellini, der gänzlich unerfahren ist. +1 P.
Unterm Strich: 4 Punkte!


FAZIT:
Oh-oh-oh......4,5 gegen 4 Punkte..... es ist eng!!!
Sicher werden die beiden vergangenen Serien eine Rolle in den Köpfen spielen und m.E. nach zu einem entscheidenden Faktor werden. Und hier kommen auch die Pussies wieder in den Vordergrund: In Vancouver muss sich die Psyche von den Niederlagen lösen und in positive Aggression, Energie und Willen umlenken lassen; in Chicago muss man die Verhältnisse aus der reg. Season vergessen und sich an die letzten Jahre erinnern, ohne Überheblich zu werden. Es ist einiges Potential in der Serie vorhanden, als entscheidenden Faktor sehe ich definitiv Luongo und seine PErformance, die entscheidend von Chicago und deren Fähigkeit geprägt werden wird, einen großen dunklen Mann vor Roberto zu parken, der diesen nervös macht. Die mase dazu hätte Jon Scott, allerdings dürfte an ihm ansonsten nix beeindrucken. Somit muss evtl Bryan Bickell ran...
Wie auch immer, es wird für keinen der beiden ein Selbstläufer und für die Nucks vermutlich die schwerste Serie dieses Jahr. Am Ende gewinnen die Nucks knapp in 6 oder gar erst in 7 Spielen. Danach sind sie aber definitiv reif für das SC Final.


Orange crush - no matter what


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

12.04.2011 10:59
#6 RE: Pussy-Check 2011 Zitat · antworten

runde 3:

Pittsburgh vs. Tampa Bay


Penguins

Theorie:
Regelmäßig sind die pens in der Pussy-Rangliste ganz vorne mit dabei. Dieses Jahr gab es durch die Verletzungen von Cindy und Malkinova einige Nach"besser"ungen im Team, was das Gefüge etwas durcheinander brachte, aber dank der Verpflichtung von Kovalev dann im großen und ganzen der altbekannten Linie doch treu blieb...
Dupuis, Kovalev, Malkin, Talbot, Letang, Michalek und Fleury: Eine ganz solider 7 Punkte Pussy Plan.

Praxis:
Bei wohl kaum einem Team ist der Unterschied zwischen Theorie und Praxis größer als bei Les Penguins de Pittsburgh. Aber der Reihe nach:
Dupuis und Talbot sollen Grit ins Team bringen, wirken aber in der Realität so wie Winterreifen auf hollöändischen Wohnwagen: Über die nur wenig tückischen Flachbereiche bringen sie dich gut drüber, wenns aber ins steile Gelände geht brauchts einfach mehr Profil, mehr kette, mehr Biss. 2 x 1P.
Kovalev, der alte russische Jason Young Imitator dreht auch mit 38 Jahren noch seine Kringel in den Play Offs. Erfahrung hat er, seine performances sind auch gar nicht mal so schlecht gewesen, auch wenn er die jeweils nur bei Teams wie Pittsburgh oder den Habs sammeln konnte..... Weil er eigentlich wissen sollte wie's läuft und zumindest in der kabine helfen können könnte: 0,5P.
Malkin ist ja im Endeffekt raus.....da muss ich wohl diesen Faktor gänzlich rauslassen...
Zybnek Michalek wurde vor der Saison als toller Shut Down Defender angekündigt, der defensiv wesentlich besser spielen soll als Gonchar. Kunststück, selbst ein Zwieback ist defensiv stärker als die russische Schrotflinte. Eine +/- Bilanz von 0, d.h. auf einer Stufe mit Arron Asham ist m.E. dann aber doch etwas wenig. Genau wie seine +/-Stats ist auch seine PO Erfahrung, gleich Null. Ganz anders die Pussy Wertung: (+)1!
Letang hat nach der starken reg Season und vergangenen guten POs nun vermutlich auch eine starke Postseason vor sich. Schauen wir wie er mit der Verantwortung umgehen wird. 0,5P.
Wenn ich nun zu MAF komme, kann ich im Endeffekt auch gleich noch Cindy Crosby mit einbeziehen. Beides eigentlich Top Spieler, die aber einfach trotzdem, aus Prinzip und von geburt an den Pussy-Punkt stehen haben. Vielleicht wären sie im Eiskunstlauf harte Jungs- nur leider gibts da keine Play- oder besser gesagt "Skate-Offs". Schade eigentlich, ich könnte sie mir bestens vorstellen in ihren Glitzer Kleidchen, mit Blumen in der Hand und dem russischen Trainer an der Seite auf der Holzbank auf die Punkte Wertung wartend, dabei stets lächelnd aber völlig außer Atem in die Kamera winkend. Bis es soweit ist bleiben die beiden Punkte aber mal stehen.
aus der Hinterhand trumpfen bei Pittsburgh zudem noch Arronne Ashamme, Ben la Joie d'Amour, Michel Ruppé, Matt Cock, Tyler Kennedy..... ach scheisse eigentlich sind 3/4 des Line-Ups Pussies- wie zum Geier haben die es überhaupt in die POs geschafft????
Es bleiben mind. 7 Punkte stehen! Nach oben ists offen!

Tampa Gay

Theorie:
Wenn ein team schon in Tampa Gay spielt, ist ein Pussy-Check eigentlich so unnötig wie alkoholfreies Bier. aber stellen wir uns den Fakten:
Gagne, Lecavalier, St.Louis, Bergeron, Kubina- 5 Punkte. Setzen!

Praxis:
Gagne (ha, endlich kann ich draufhauen auf ihn, nachdem ich in den Philly-Jahren stets irgendeine dumme Ausrede suchen musste, warum er doch nicht so weich wäre...), Lecavalier, St. Louis. Wenn schon quasi die erste Reihe komplett nur aus Pussies besteht, kann das ja nix werden. Keine Diskussionen nötig, 3 Punkte! Ob die Jungs das auch jeweils in den POs scoren werden?
Bergeron ist wohl der schlechsteste Defender der in der Liga dennoch als Top 4 Mann gelistet wird. die 1 bleibt natürlich stehen.
Für Kubina gilt ähnliches- in den POs bisher stets völlig nutzlos. 1P
Tja, da hätten die Lightning mit 5 zu 7 Punkten das Matchup mal für sich entscheiden können, doch dann kommen aus dem Roster noch so Gurken wie Dominic Moore, Ryan Malone, Randy Jones, Steve Downie und Brett Clark hervor.... Was soll das???? Auch hier könnte man der halben Mannschaft Punkte auf Auge drücken. Aber seine wir mal fair und gleichen auch nur auf 7 Punkte aus.


Fazit:
7-7!
Pest und Cholera Teil 1 (neben NYR vs WAS) dürfte eine sehr spannende Serie werden. Wenn Crosby wiederkommt könnte das für die Pens (in 7) reichen, ansonsten könnte ich mir glatt vorstellen, dass die Lightning in 7 Spielen gewinnen. Am liebsten wäre mir allerdings die Elemination von beiden Teams. Pfui deifel....!


Orange crush - no matter what


HolgerSince1984
Beiträge:

12.04.2011 13:22
#7 RE: Pussy-Check 2011 Zitat · antworten

Köstlich! Well done. Möchte noch anmerken, dass bei ganz engen Paarungen, der Geruch der Pussy auch noch wichtig werden könnte. Bah.


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

12.04.2011 21:52
#8 RE: Pussy-Check 2011 Zitat · antworten

und weiter....

Washington vs. New York


WASHINGTON

Theorie:
Keine großen Umschweife: Ovechkin, Semin, Neuvirh, Varlamov. 4 Namen, 4 Punkte!

Praxis:
Ja gut äh sicherlich..... Der Ovechkin spielt in den POs schon immer das, was er kann: high energy Hockey mit vielen Punkten. Was hat's ihm bisher gebracht? Nix! Mag sein, dass es nicht an ihm lag, dass die Caps rausflogen, aber sollte es nicht eigentlich an ihm liegen, dass sie weiterkommen???
Semin war in den ersten beiden Auftritten der NHL POs zwar auch so, wie man es von ihm aus der reg. Season kannte, im letzten Jahr kam allerdings gaaaaaaar nix von ihm. Das Potential ist also da! Dieser Punkt bleibt sicher stehen.
Ansosnten haben die Caps sich gut von anfälligem material ferngehalten und es schön an andere Vereine abgegeben, einzig die beiden Torhüter könnten noch Sorgen bereiten, denn sie sind nicht nur pot. Pussies, sondern auch noch unerfahrene Grünschnäbel. Also bleiben auch hier 2 Punkte stehen. Bei Drei kommen dann auch noch Kröten wie DJ King, Matt Bradley oder Tom Poti aufs Eis- Männer mit Potential zur Pussiy aber leider keinem definitiv aufdrückbaren Pauschal-Stempel... So einigen wir uns insgesamt mal auf 5 Punkte!



NEW YORK

Theorie:
Die Rangirls sind das täglich grüßende Murmeltier der NHL- aber nicht etwas weil sie immer in den POs stehen oder stes zuverlässige Winner Teams haben sondern weil ihre alljährliche "dieses Jahr wird alles anders, dieses Jahr sind wir erfolgreich"-Philosophie den Dauerbrenner unter den schlechten Management Witzen darstellt. Auf jede Anlündigung erfolgt dann doch nur der Erwerb von alten Graupen, die dazu auch noch überbezahlt werden und durch die die Rangers wie jedes JAhr wider um den Einzug in die POs bangen müssen.
Dieses Jahr wurde Platz 8 grade so erreicht und das mit Knallern wie Anisimov, Fedotenko, Frolov, Gaborik, Prospal, Wolski und Biron im Team.
7 Punkte nortieren wir hier.

Praxis:
Die 7 bereits genannten Pussies lesen sich schon fast wie ein Who-is-who der 1st round losers- vorausgesetzt sie sind überhaupz einsatzbereit und liegen sich nicht wieder mit Hüftproblemen den Popo wund. Von Punktabzug keine Spur!
Im Gegenteil: Zu den Verdächtigen gesellen sich noch die Knalltüten Sean "wo zum Geier sind meine Tabletten" Avery, Brandon "Ingo" Dubinsky, der Center, der gerne ein Leader wie Mark Messier wäre und dann doch nur das Level von Frans Nielsen erreicht. Derek Stepan hat in seiner Profi Laufbahn tatsächlich noch nicht ein einziges PO Spiel bestritten und ob Bryan McCabe die Abzweigung zur Post-Season noch findet ist auch fraglich. mit 2 zustzlichen Punkten enden die Rangers in der Praxis also bei 9 Punkten. biheriger rekord (wer hätte auch was anderes erwartet...)


FAZIT:
5-9 ein klares Ding für die Caps! Mehr muss man hier nun auch wirklich nicht zu sagen. Die Paarung an sich ist schlimm genug und wird von mir vermutlich nichtmal mit dem Ansehen der Highlights gewürdigt werden. Pfui. Extra. Gold!


Orange crush - no matter what


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

13.04.2011 09:57
#9 RE: Pussy-Check 2011 Zitat · antworten

Boston vs. Montreal



BOSTON

Theorie:
Bergeron, Krejci, Chara, Kaberle und Kudobin- es war schon manch schlimmeres Line Up dabei....5 Punkte!

Praxis:
Ins Auge fällt natürlich Chara, das höchste Futtersilo der Slowakei, der physisch schon mehr in die Waagschale werfen dürfte, als das halbe Team der Rangers. Doch auch seine Performances in den POs zeigten, dass die Pussy in ihm vermutlich auf Dauerurlaub in der Slowakei ist.
Krejci ist wie auch Bergeron eigentlich vor allem seine Verletzungsanfälligkeit zu attestieren. Ein klarer Fall von Pussiritis im Endstadium könnte man meinen, wobei die Verletzungen nicht selten sehr unglücklich geschehen sind und sich wahrscheinlich auch B.A. Baracus nicht völlig gesund aus so manchem Unfall befreit hätte (siehe den Hit von Randy Jones). Wenn sie auf dem Eis sind, geben sie zumindest alles. von daher leichten Abzug.
Kaberle hingegen schlägt voll zu Buche. Wenn man zuvor 34 Jahre in Toronto spielte, die quasi die Rangers Kanadas darstellen- zumindest was Eigenauffassung und "Cup-Tauglichkeit" angeht-, sollte man sich in den POs idealerweise freiwillig benchen lassen um dem Team zu helfen. Da er das aber wohl kaum macht: 1P!
Kudobin ist raus zu nehmen, da Thomas und max. Rask zum Einsatz kommen werden.
Mit Kelly und Paille haben die Bruins ansosnten auch nur wenig Gurkensalat zu bieten, so dass unterm Strich hier solide 3 Punkte stehen!


Montreal
Muss ich wirklich??? Haben wir das nicht jedes Jahr????? Na gut.....

Theorie:
Das Russische Staatsballetts tritt mit seiner Außenstelle aus Quebec dieses Jahr mit Darche, Desharnais, Kostityn, Plekanec, Hamrlik, Markov, Spacek und Picard in den Play Offs an. Kein Scherz! 8 Punkte.

Praxis:
Wenn ich jetzt jeden der Stümper durchgehen würde, käme ich heute vermutlich gar nicht mehr zum arbeiten. Dehalb kurz und knackig:
Darche: Gurke
Desharnais: junge Gurke
Kostityn: verarschen oder was?
Spacek: Würde max. von Marshall in ein Team gepickt
Picard: Wer?
Markov: *gääääähn*
Hamrlik: na klar!
Einzig und allein Tomas Plekanec kann man den Hauch von Tauglichkeit zusprechen- auch wenn ein guter POs Spieler andere Stats produziert.
Aber bei Montreal wirds jetzt ja erst interessant! Denn ein zweiter Blick auf die Namen im Roster lässt noch ganz andere Granaten ins Auge stechen: Travis Moen, Jeff Halpern, Benoit Poulliot (bei dem muss am Geburtsort auch was gedreht worden sein...), Paul Mara, Brent Popel, Pee-Kah Subbän und natürlich Hal "you suck" Gill. Das Management muss noch benebelter als im letzten jahr gewesen sein, bei der Kaderzusammenstellung....
Und dann in der Kiste auch noch Caaaaarey Price, der alte PO Gott. Na lassen wir ihn dieses jahr mal außen vor- er hatte ja ne tolle reg. Season in der er schon mehr Eier gezeigt hat, als ich ihm zugetraut hätte überhaupt zu haben...
Zumal unterm Strich 14 Punkte ja auch wirklich reichen.


FAZIT:

Die Bruins hätte sich kadertechnisch gar nicht so anstrengen müssen und ihren Pussy-Faktor auf 3 Punkte runterschrauben- die Canadiens toppen wie immer alles! 3 zu 14- deutlicher gehts kaum. Die rivalität in diesem Duell kann den Habs vielleicht einen Sieg bescherebn, dann wenn die Bruins sich nach dem 3-0 mal wieder etwas ausruhen, aber spätestens in Spiel 5 in Boston ist die Sache durch. Wieder kein Cup nach Montreal...
Don't cry for me Quebec....


Orange crush - no matter what


Cornholio Offline

König der Löwen


Beiträge: 6.231

13.04.2011 18:09
#10 RE: Pussy-Check 2011 Zitat · antworten

Klasse, wie jedes Jahr!
Bin jetzt nochmal unterwegs, nachher würd ich gern den Beitrag über die Wings-Yotes Serie lesen.
Danke


weil es echt ist

GO WINGS!


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

13.04.2011 20:59
#11 RE: Pussy-Check 2011 Zitat · antworten

So auf persönlichen Wunsch hier mal noch die Wings vs. Yotes

DETROIT

Theorie:
Bekannt für viel Weichgespüle sind die Wings ja noch nie gewesen- immerhin ging der Cup in den letzten Jahren nicht nur einmal in Amerikas hässlichste Stadt. Auch in diesem Jahr schicken die Wings mit Datsyuk, Hudler, Kindl und Salei auch nur 4 Ladies ins Rennen um Lord Stanleys Cup.

Praxis:
Datsyuk aus der Pussy-Gruppe zu streichen fällt wohl einfacher als auf die Toilette zu gehen- Selbst wenn der Gute mal offensiv nichts bringt, so hat er immernoch defensive Qualitäten, die selbst 5 Gaboriks nicht hinbekommen würden. Somit sollte man irgendeinen Effort von ihm in jedem Fall erwarten können.
Hudler brachte dieses Jahr nach seinem NHL Comeback recht wenig aufs Eis. Obs in den POs besser wird bei dem Heimatland? Sehr fraglich. Der Punkt bleibt!
Dann wären da noch die Kandidaten Jakub KINDL und RUSSLAND Salei. Da laufen einem wirklich Schauer über den Rücken... Auch wenn man zur Namensgebung nix kann- manchmal isser halt doch Programm. Schaut man dann auch noch auf Kindls PlayOff Erfahrung und sieht, dass diese der eines Känguruhs gleicht, und betrachtet man bei Salei seine Stats, die weitem auch nicht der Bringer sind, so versprechen die beiden wohl wirklich nichts gutes. Diese beiden Punkte bleiben auf jeden Fall auch stehen.
Stark bei den Wings ist auf jeden Fall der Mangel an weiteren faulen Äpfeln, denn Gurken wie Talbot oder Avery sucht man vergebens. Alles 1a Role Player. Ein Fragezeichen kann man nur noch hinter den Goalies setzen... Dennoch, 3,5 Punkte sind sehr solide.


Phoenix

Theorie:
Die Yotes überraschten letztes Jahr mit einem harten TEam, welches wenig Pussies im Roster hatte. Dieses JAhr schauts etwas anders aus: Belanger, Hanzal, Vrbata, Klesla, Roszival und Bryzgalov- 6 Namen, 6 Punkte!

Praxis:
Belanger füllt die Rolle des 3rd Line Centers prinzipiell solide aus, grade bei Bullies. In der Play Off Zeit geht er aber regelmäßig schnorcheln, was man an seinen Stats bestens sehen kann. Punkt!
Hanzal spielte erst im letztenn Jahr seine ersten POs, Vrbata zwar zuvor mal mit den Avs aber mehr schlecht als recht. Tauglichkeit muss erst bewiesen werden, daher 2 Punkte!
Klesla ist ebenso "Money in the Pussy Bank" wie Rosi Roszival, die alte Rangers Schwuppe. Ich hoffe er macht seine Telefon-Hotline (Tel. 001 / 32 16 8) für die POs zu, sonst wirds noch weniger mit ner guten Leistung! Beide Punkte stehen!
Und Bryzgalov? Bei den Ducks spielte er 2 starke PO Serien, letztes Jahr, nach einer Hammer reg. Season kamen grottige POs.... Das riecht durchaus nach etwas..... PUNKT!
Dahinter zeigen sich die Yotes allerdings auch erstaunlich solide besetzt.
Mit viel Wohlwollen ziehen wir vielleicht 0,5 P ab, es bleiben dennoch 5,5 stehen. Eine Verschlechterung im Vergleich zum Vorjahr.


FAZIT:
Die Yotes sind sicher kein angenehmer Gegner, aber durch viele junge Spieler sind sie den Wings einfach nicht gewachsen. Mit einem Starken Bryzgalov können sie evtl mehr als nur ein Spiel gewinnen, für 3 Siege allerdings muss schon viel passen. Und da man für einen Series Win bekanntlich 4 braucht wird die Serie auch an die Wings gehen, denn in den POs gilt: Besser graue Haare am Sack, als gar keine!
Mein Tip: 4-1.


Orange crush - no matter what


Pody Offline

Boouschemäääh


Beiträge: 2.496

15.04.2011 19:21
#12 RE: Pussy-Check 2011 Zitat · antworten

Pussycheck Ducks vs Yotes?


Cornholio Offline

König der Löwen


Beiträge: 6.231

16.04.2011 09:54
#13 RE: Pussy-Check 2011 Zitat · antworten

Voll?
Deine Ducks spielen gegen die Preds


weil es echt ist

GO WINGS!


Pody Offline

Boouschemäääh


Beiträge: 2.496

16.04.2011 13:02
#14 RE: Pussy-Check 2011 Zitat · antworten

Zitat von Cornholio
Voll?
Deine Ducks spielen gegen die Preds



Madrid oder Mailand, egal hauptsache Italien
Du hast natürlich recht, allerdings haben die beiden Teams eins gemeinsam..
Sie jucken mich so rein gar nicht!


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

26.04.2011 11:45
#15 RE: Pussy-Check 2011 Zitat · antworten

Alter Verwalter, mal von der Bruins vs Habs Serie abgesehen trifft der Pussy-Check dieses Jahr aber mal sowas von zu.... (Scheiss auf das eine Spiel, was ich den Yotes "gegönnt" hätte)

Für die nächsten Jahre merke ich mir dann noch definitiv die beiden neuen Regeln:
- Montreal ist immer schwuppig, gewinnt aber mehr als man denkt und als jegliche Logik erwarten lässt.
- Boston ist einfach immer mal für nen Bock gut... (wobei 3 wins in a Row schon auch in gewisser Weise ein "Bock" -allerdings in positiver Richtung- ist.)


Orange crush - no matter what


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Tops u. Flops Löwen-Pussies
Erstellt im Forum Tops & Flops 2014/2015 von MaFia
38 15.04.2015 11:00
von 0815 • Zugriffe: 6828
Pussy Check 2014
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Mr. Hunter
5 27.04.2014 19:59
von Summer of 69 • Zugriffe: 522
Pussy Check 2013
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Mr. Hunter
19 21.05.2013 16:23
von JUS67 • Zugriffe: 1211
Pussy Check 2012
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Mr. Hunter
21 13.04.2012 10:02
von Mr. Hunter • Zugriffe: 1355
T&F Krefeld - Löwen 18.11.2011
Erstellt im Forum Tops & Flops 2011/2012 von JUS67
12 20.11.2011 18:10
von Gala • Zugriffe: 1039
T&F Steelers - Löwen 09.09.2011
Erstellt im Forum Tops & Flops 2011/2012 von JUS67
17 12.09.2011 13:33
von marco1985 • Zugriffe: 1905
T&F Erfurt - Löwen 03.09.2011
Erstellt im Forum Tops & Flops 2011/2012 von JUS67
32 08.09.2011 14:16
von Summer of 69 • Zugriffe: 3799
Eishockey WM 2011 (alles außer A-WM)
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von jup
6 24.12.2010 09:26
von Rheinländer • Zugriffe: 1330
NHL Play Offs 2010 - Der Pussy Check
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Mr. Hunter
26 27.04.2010 08:34
von Mr. Hunter • Zugriffe: 1262
 Sprung  



Android app on Google Play
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 18
Xobor Xobor Community Software