Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Uhr


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 44 Antworten
und wurde 2.866 mal aufgerufen
  
 
Seiten 1 | 2 | 3
Messier Offline

König der Löwen


Beiträge: 15.321

16.04.2011 16:57
#16 RE: 16.04.2004: Die Frankfurt Lions sind Deutscher Meister - und nun? Zitat · antworten

Zitat von Snoil11
Die einzig diskutable Frage ist, ob dir die Emotionen von Amateuren langfristig mehr Wert sind als das Niveau der DEL. Unbestritten, solche Freude und Spaß von Seiten der Spieler wie letzte Saison haben wir in DEL-Zeiten nicht gesehen, aber ich persönlich würde jeden einzelnen Torjubel und jede Ehrenrunde nach Spielende von Schwarzer und Co. für eine Play-Off-Serie in Frankfurt wie z.B. die gegen Mannheim 2005 bzw. 2007 oder Iserlohn 2008 eintauschen.


Zu 100% deiner Meinung!


papa bravo Offline

Twen Löwe

Beiträge: 175

16.04.2011 17:21
#17 RE: 16.04.2004: Die Frankfurt Lions sind Deutscher Meister - und nun? Zitat · antworten

Also für mich ist keine Antwort dabei. Gönner??? Sponsoren! Sponsoren braucht jeder Profiverein, aber das ist ein Geschäft. Geld gegen Werbung. In Frankfurt mit seiner Wirtschaftskraft müßte Mittelfristig die Grundlage für einen 2. Ligaeishockeyverein auch bei vernünftigem wirtschaften drin sein. Ob dann langfristig auch die oberste Klasse wieder drin ist, hängt viel mit dem Management und Glück bei Nachwuchs und Personalentscheidungen zusammen.


leo Offline

Midlife Löwe

Beiträge: 964

16.04.2011 17:31
#18 RE: 16.04.2004: Die Frankfurt Lions sind Deutscher Meister - und nun? Zitat · antworten

Ach Snoil, lass mir doch einfach meine Meinung.

Bist du zu jedem DEL Spiel begeistert hingegangen ?
Die Saison hat mir sehr viel Spaß gemacht. Die letzten DEL Jahre empfand ich als öde. Erst in dem Playoffs kam doch erst wieder so etwas wie Spannung auf. Der Rest der Saison war viel zu lang.

Wir haben dieses Jahr endlich mal das gesehen, was uns die Lions viele Jahre erfolglos versprochen haben. Männer die sich rein hängen und Spaß verbreiten. Keine Mannschaft, die aus Söldnern besteht, sondern Jungs mit "Balls"

Zu den leeren Rängen: Die DEL hat dieses Jahr wieder 7 % weniger Zuschauer gehabt. 'Ein weiteres Jahr mit weniger Zuschauern.
Ein weiterer Beweis, dass das Produkt DEL nicht mehr angenommen wird.

Zum Thema eine Pleite nach der anderen: Wir sehen doch jedes Jahr, dass in der DEL Vereine massive finanzielle Probleme haben. Und da ist fast kein Team ausgenommen. Wer das nicht sieht redet "Bullshit" um mal in deiner Sprache zu bleiben.



OFC Offline

König der Löwen


Beiträge: 6.056

16.04.2011 18:50
#19 RE: 16.04.2004: Die Frankfurt Lions sind Deutscher Meister - und nun? Zitat · antworten

ein "bullshit" als antwort auf ein posting finde ich...schlechter stil!

derzeit überwiegen bei mir die zufriedenheit mit oldschool erlebnissen und natürlichkeit.

unbestritten hat die del die technisch und wahrscheinlich auch athletisch besten spieler.
aber das ist nicht alles. ich habe seit fast 25 jahren dauerkarte und seit der einführung
der zero tolrance pfeiferei fand ich die vorrunden in der del immer öder, hinzu kommt
sinnloser spielplan, mit "tasmania" duisburg eine nicht konkurrenzfähige mannschaft und
der ständige dauerhickhack zwischen del und deb.

ich fände es gut, wenn sich noch 1-2 traditionsvereine aus der del zurückziehen würden
und unter das dach des deb zurückkehren würden. dann wird die del am ende sein.

ich sage damit nicht, daß der deb die bessere organisation ist, jedoch wieder alle ligen
unter dem deb vereint, würde auf und abstieg bedeuten, und einstellung des sommertheaters.
und vielleicht stellen die öffentlich-rechtlichen sender dann ihre ignoranz gegenüber
dem eishockey ein.

eigentlich ist seit geburt der del jegliche eishockey berichterstattung start zurückgefahren worden.
über die gründe kann nur spekuliert werden.


Urlöwe Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 4.208

16.04.2011 20:09
#20 RE: 16.04.2004: Die Frankfurt Lions sind Deutscher Meister - und nun? Zitat · antworten

@ Leo
Hatte dieses Jahr auch mehr Spaß als in der DEL incl. Playoffs.
Die Jungs haben mir auch viel Freude gegeben.
@ Snoil
Du hast sicherlich recht, das die höchste Liga im Normalfall auch das höchste Niveau ist und ich es durchaus verstehen kann wenn man als Fan oder Sportler dieses anstrebt.

Auch ich wünsche mir vom Niveau her die höchste Liga (Wie auch immer die heißt),
aber verzichte gerne auf diese wenn es bedeutet das ich auf andere Grundlagen (z.B. Einsatz, Teamspirit, Identifikation mit Verein und Fans)
die "mir" wichtiger sind wie das höchste Niveau verzichten soll.
Was auch immer das dann unter Berücksichtigung der Auswirkungen bedeutet (Oberliga, 2-Liga oder wie auch immer).

Aber ich kann hier andere Meinungen durchaus tolerieren und finde Deine nicht Bullshit.


Für einen fairen Umgang unter allen Eishockeyfans!

Alles eine Frage des Willens!!


Snoil11 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.100

16.04.2011 20:53
#21 RE: 16.04.2004: Die Frankfurt Lions sind Deutscher Meister - und nun? Zitat · antworten

Zitat von leo
Ach Snoil, lass mir doch einfach meine Meinung.



Deine Meinung, dass dir Regionalligahockey mehr Spaß macht als DEL-Hockey, lass ich dir gerne und habe ich auch zu keinem Zeitpunkt als Bullshit bezeichnet.

Wenn du schreibst, dass dir der Jubel und Spaß, den die Amateure letzte Saison gezeigt haben wichtiger ist als sportliche Klasse, muss und werde ich das akzeptieren, weil es eine rein subjektive Einschätzung ist, ebenso wie meine Präferenz für das sportliche Niveau über Jubel, Trubel, Heiterkeit.
Wenn du aber Argumente wie Anzahl der Pleiten, Auslastung der Stadien oder Schiedsrichterleistungen anführst, sind diese überprüfbar und diskutabel, da es sich dabei keineswegs um rein subjektive Aspekte handelt. Und solche Argumente kann ich sehr wohl als falsch bzw. dann auch als Bullshit bezeichnen. Mag sein, dass an dieser Stelle auch freundlichere Worte gewählt werden könnten, aber ob der Ignoranz und des konstanten Einprügelns auf die DEL unter Verwendung der immergleichen Klischees ist meine Zündschnur diesbezüglich mittlerweile ziemlich kurz.

Bezüglich Langeweile der Spiele entschuldige ich mich daher für mein Bullshit: das ist in der Tat vollkommen subjektiv und auch wenn ich nicht verstehen kann, wie man das Abschlachten einer Gurkentruppe wie Iserlohn und/oder vor allem Darmstadt als nicht langweilig empfinden kann, muss ich akzeptieren, dass es scheinbar Zuschauer gibt, denen solche Spiele gefallen.

Zitat
Bist du zu jedem DEL Spiel begeistert hingegangen ?



Ich bin sicherlich nicht zu jedem Spiel mit der gleichen Begeisterung gefahren, aber hätte ich keine Lust auf ein Spiel gehabt, wär ich zu Hause geblieben.


Zitat
Die Saison hat mir sehr viel Spaß gemacht. Die letzten DEL Jahre empfand ich als öde. Erst in dem Playoffs kam doch erst wieder so etwas wie Spannung auf. Der Rest der Saison war viel zu lang.



Dann hoffe ich für dich, dass es kommende Saison einen neuen Modus gibt. Sollte der Modus des letzten Jahres wieder Anwendung finden, spielen die Löwen fast genauso viele Vorrundenpartien wie zu DEL-Zeiten, allerdings dann sogar gegen weniger Teams.

Zitat
Wir haben dieses Jahr endlich mal das gesehen, was uns die Lions viele Jahre erfolglos versprochen haben. Männer die sich rein hängen und Spaß verbreiten. Keine Mannschaft, die aus Söldnern besteht, sondern Jungs mit "Balls"



Das wiederum kann ich so nicht stehen lassen. Die letztjährigen Jungs waren mit Freude bei der Sache, keine Frage, aber inwiefern die Truppe mehr "Balls" hatte als zum Beispiel die 2008er Lionstruppe musst du mir dringend erklären.


Zitat
Zu den leeren Rängen: Die DEL hat dieses Jahr wieder 7 % weniger Zuschauer gehabt. 'Ein weiteres Jahr mit weniger Zuschauern.
Ein weiterer Beweis, dass das Produkt DEL nicht mehr angenommen wird.



Quelle? 7% weniger von was? Auslastung? Absolute Zuschauerzahlen?
Ansonsten: schau dir die Hallen in der Oberliga an. Da siehst du mal, was wirklich leere Hallen sind. Im Übrigen: die durchschnittliche Auslastung der Löwen zu DEL-Zeiten betrug nie weniger als 85%, in der vergangenen Saison wurde dieser Wert nur zweimal erreicht (gegen Neuwied und Kassel).


Zitat
Zum Thema eine Pleite nach der anderen: Wir sehen doch jedes Jahr, dass in der DEL Vereine massive finanzielle Probleme haben. Und da ist fast kein Team ausgenommen. Wer das nicht sieht redet "Bullshit" um mal in deiner Sprache zu bleiben.



In der Oberliga West ist derzeit bei fünf Clubs ein Rückzug aus wirtschaftlichen Gründen im Gespräch. Inwiefern die Niederungen des Chaosverbandes DEB also Besserung im Vergleich zur DEL verspricht und massive finanzielle Probleme ein Argument gegen die DEL und für die Oberliga/ 2. Liga sind, leuchtet mir immer noch nicht ein.


Siggi Schneider: The O'Malley of the 21st century.


mike 3680 Offline

Twen Löwe

Beiträge: 233

17.04.2011 11:48
#22 RE: 16.04.2004: Die Frankfurt Lions sind Deutscher Meister - und nun? Zitat · antworten

zum thema 85% aus meiner sicht hatten wir letzte saison ähnlich viele zuschauer! ich war bei vielen spielen etwas überrascht ob der niedrigen angegebenen zuschauerzahlen! außer ich hätte in der letzten zeit das schätzen völlig verlernt!


Hochtzeitstag 14.7 2012


OFC Offline

König der Löwen


Beiträge: 6.056

17.04.2011 12:34
#23 RE: 16.04.2004: Die Frankfurt Lions sind Deutscher Meister - und nun? Zitat · antworten

auch habe ich das gefühl, daß in den letzten jahren die zuschauerzahl eher nach
oben korrigiert war, um zu signalisieren:
"wir in frankfurt haben kein problem."
wenn ich mich recht erinnere hatten fast alle teams zuschauerrückgänge zu
verzeichnen, teilweise sogar bis zu 1000 zuschauer.

im vergleich zu den hochzeiten ende der 80er (eintracht) bis mitte/ende der 90er
jahre waren da ~2tausend zuschauer weniger in der halle.

ist halt die frage, welche zahlen korrekt sind/waren: ganz früher zu viele zuschauer >7000
in der halle oder lions in der endphase mit weniger zuschaern als angegeben.


Urlöwe Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 4.208

17.04.2011 12:47
#24 RE: 16.04.2004: Die Frankfurt Lions sind Deutscher Meister - und nun? Zitat · antworten

In der Oberliga West ist derzeit bei fünf Clubs ein Rückzug aus wirtschaftlichen Gründen im Gespräch. Inwiefern die Niederungen des Chaosverbandes DEB also Besserung im Vergleich zur DEL verspricht und massive finanzielle Probleme ein Argument gegen die DEL und für die Oberliga/ 2. Liga sind, leuchtet mir immer noch nicht ein.[/quote]


Wo im Deutschen Eishockey ist kein Chaos ?
Egal in was für einer Liga.
Nicht seriöses arbeiten scheint mir manchmal Pflichtprogramm zu sein und dieses wird noch in verschiedenen Verbänden ausgelebt, so das jeder sein eigenes Chaos erstellen kann.
Finanzielle Probleme gibt es überall.
Das schlechte ist nur Leidtragende sind die Spieler und Fans.
Aus diesem Grund bin ich mit der Entwicklung unseres Vereins bis jetzt so zufrieden
- keine unnötigen Verpflichtungen obwohl Möglichkeiten vorhanden
- Wir verpflichten keine Absahner
- Bekanntmachung werden dann gemacht wenn Sie auch feststehen
- keine Beteiligung seitens des Vereins an Spekulationen
- Aussagen dahin gehend das man die Jugend und den Stammverein Young Lions langfristig unterstützen will
- Sponsoren werden dann bekannt gegeben, wenn Sie feststehen
- Sparsames Arbeiten (Es wird sogar Geld zurück gelegt)
- geschlossenes Auftreten nach Aussen
- Sinnvolle Verträge oder Vereinbarungen werden geschlossen
- Werbemassnahmen die ich zu 95% gut finde

Ich wäre stolz einem Verein anzugehören, der anders arbeitet wie viele.
Sich über Jahre einen Ruf aufbaut, einer der wenigen Vereine zu sein der seriöse Arbeit leistet.
Meine Unterstützung finden die Verantwortlichen bis heute und mir ist es von großer Bedeutung das man hier mit beiden Beinen fest auf dem Boden steht.
Selbstverständlich gehört für mich auch ein streben nach mehr dazu, wenn dieses aber nicht mit seriösen Mitteln zu erreichen ist, soll man uns informieren und ich bin davon überzeugt das diese Entscheidung von dem Großteil der Frankfurter Fans mitgetragen wird.
Meine Erfahrungen der letzten Jahre sagen mir deutlich, hier in Frankfurt haben wir eine Fankultur und Verbundenheit die etwas ganz besonderes ist.
Auf diese sollte man aufbauen, den es ist nicht selbstverständlich das bei uns zu einem Löwen Stammtisch mehr Gäste kommen als an anderen Orten zu Punktspielen.

Gruss vom Urlöwen


Für einen fairen Umgang unter allen Eishockeyfans!

Alles eine Frage des Willens!!


OFC Offline

König der Löwen


Beiträge: 6.056

17.04.2011 13:22
#25 RE: 16.04.2004: Die Frankfurt Lions sind Deutscher Meister - und nun? Zitat · antworten

@ urlöwe:
100% zustimmung!!!

dass chaos in vielen ligen existiert ist leider eine tatsache.
das gegeneinanderarbeiten von ligen wie deb+esbg gegen del eine andere.

zudem ist die frage, wo das chaos herkommt.
in der del/2. liga hast du 100% profis auf dem eis (gemessen an gehalt und zeitlichem arbeitsaufwand)
in der ol und den ligen darunter vereinzelt clubs mit ambitionen und der rest
eher breitensport und talentförderung.

wenn es eine große ol aus ol west und nrw liga geben würde, könte man nach
heutigem stand konstatieren, daß diese liga mit 3-5 (6) aus ambitionierten vereinen
bestehen würde und der rest auf einem viel schwächeren, aber gleichmäßigen niveau
spielen würde -> für vereine, die es sich nicht leisten können, kein grund sich
zu verschulden, um die klasse zu halten, es gibt genügend mannschaften auf augenhöhe.
und für die zuschauer wären diese dualle auch interessant.

zum thema del: wenn ich profis auf dem eis habe, und eine profi liga
proklamiere ich auch profis hinter den kulissen, aber daran mangelt es doch
leider sehr gewaltig.


Koppsi
Beiträge:

17.04.2011 20:46
#26 RE: 16.04.2004: Die Frankfurt Lions sind Deutscher Meister - und nun? Zitat · antworten

Zitat von mike 3680
...außer ich hätte in der letzten zeit das schätzen völlig verlernt!



weder du, noch ich, noch viele andere haben das Schätzen verlernt....

Zitat von Snoil11
... Bezüglich Langeweile der Spiele entschuldige ich mich daher für mein Bullshit: das ist in der Tat vollkommen subjektiv und auch wenn ich nicht verstehen kann, wie man das Abschlachten einer Gurkentruppe wie Iserlohn und/oder vor allem Darmstadt als nicht langweilig empfinden kann, muss ich akzeptieren, dass es scheinbar Zuschauer gibt, denen solche Spiele gefallen.



mir sind Spiele à la 3:2 oder 4:3 tausendmal lieber als 29:0 oder 37:4

Zitat von Urlöwe
...- keine unnötigen Verpflichtungen obwohl Möglichkeiten vorhanden
- Wir verpflichten keine Absahner
- Bekanntmachung werden dann gemacht wenn Sie auch feststehen
- keine Beteiligung seitens des Vereins an Spekulationen
- Aussagen dahin gehend das man die Jugend und den Stammverein Young Lions langfristig unterstützen will
- Sponsoren werden dann bekannt gegeben, wenn Sie feststehen
- Sparsames Arbeiten (Es wird sogar Geld zurück gelegt)
- geschlossenes Auftreten nach Aussen
- Sinnvolle Verträge oder Vereinbarungen werden geschlossen
- Werbemassnahmen die ich zu 95% gut finde...



d'accord mon ami

Zitat von OFC
...zudem ist die frage, wo das chaos herkommt.
in der del/2. liga hast du 100% profis auf dem eis (gemessen an gehalt und zeitlichem arbeitsaufwand)
in der ol und den ligen darunter vereinzelt clubs mit ambitionen und der rest
eher breitensport und talentförderung.



jetzt geht's en detail:

- betrachte die Ligenstruktur, die Verbandsstrukturen, die Akteure, und alles weitere erübrigt sich
- betrachte die verwirrenden, alljährlich sich ändernden Modis betreffs Auf-/Abstieg, und alles weitere erübrigt sich
- betrachte die Animositäten zwischen DEB, DEL, ESBG, LEV-Nrw etc., und alles weitere erübrigt sich
- betrachte Profilneurotiker und Selbstdarsteller à la JH in Essen, und alles weitere erübrigt sich
- betrachte diesen Blau-Lampen-Heini (oder Rot-Licht-Fuzzi?) à la Pape, und schau nach Herne wie man Nachwuchsarbeit systematisch aus Rendite-Gründen BEWUSST zerstört in dem man die Eishallenbetriebs-GmbH in die Insolvenz treibt, und alles weitere erübrigt sich

@ Urlöwe:
Volker, ich hab schon mal erwähnt, daß man mit Romantik im Profisport nicht weit kommt.
Ich geb dir aber Recht daß ich in der vergangenen Saison den Spaß an meinem Lieblingsverein und an meinem Lieblingssport wieder erlangt habe. ich habe mich wieder auf jedes Heimspiel gefreut.

ABER:
wir müssen Erwartungen an unsere Löwen haben, und der Verein muß an seine Spieler Anforderungen stellen; und diese können derzeit nur in eine Richtung gehen: NACH OBEN
und daher muß auch "sortiert" werden
(ich hatte mal geschrieben daß ich davon ausgehe 1/3 schafft's sportlich nicht; 1/3 schafft's privat/beruflich nicht; 1/3 geht mit in die OL)

Zieh ich ein Fazit der vergangenen Saison, mit all den Entwicklungen, dann bin ich optimistisch.

Und dann bin ich überzeugt daß wir 2015 einen Thread eröffnen:
Die Frankfurt Löwen sind zum 2. Mal Deutscher Meister - und nun?

(man verzeihe mir manchen OT; einiges wäre in alaska's "quo vadis OL"-Thread eher angebracht)


Urlöwe Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 4.208

17.04.2011 21:30
#27 RE: 16.04.2004: Die Frankfurt Lions sind Deutscher Meister - und nun? Zitat · antworten

Zitat von Koppsi

Zitat von mike 3680
...außer ich hätte in der letzten zeit das schätzen völlig verlernt!



weder du, noch ich, noch viele andere haben das Schätzen verlernt....

Zitat von Snoil11
... Bezüglich Langeweile der Spiele entschuldige ich mich daher für mein Bullshit: das ist in der Tat vollkommen subjektiv und auch wenn ich nicht verstehen kann, wie man das Abschlachten einer Gurkentruppe wie Iserlohn und/oder vor allem Darmstadt als nicht langweilig empfinden kann, muss ich akzeptieren, dass es scheinbar Zuschauer gibt, denen solche Spiele gefallen.



mir sind Spiele à la 3:2 oder 4:3 tausendmal lieber als 29:0 oder 37:4

Zitat von Urlöwe
...- keine unnötigen Verpflichtungen obwohl Möglichkeiten vorhanden
- Wir verpflichten keine Absahner
- Bekanntmachung werden dann gemacht wenn Sie auch feststehen
- keine Beteiligung seitens des Vereins an Spekulationen
- Aussagen dahin gehend das man die Jugend und den Stammverein Young Lions langfristig unterstützen will
- Sponsoren werden dann bekannt gegeben, wenn Sie feststehen
- Sparsames Arbeiten (Es wird sogar Geld zurück gelegt)
- geschlossenes Auftreten nach Aussen
- Sinnvolle Verträge oder Vereinbarungen werden geschlossen
- Werbemassnahmen die ich zu 95% gut finde...



d'accord mon ami

Zitat von OFC
...zudem ist die frage, wo das chaos herkommt.
in der del/2. liga hast du 100% profis auf dem eis (gemessen an gehalt und zeitlichem arbeitsaufwand)
in der ol und den ligen darunter vereinzelt clubs mit ambitionen und der rest
eher breitensport und talentförderung.



jetzt geht's en detail:

- betrachte die Ligenstruktur, die Verbandsstrukturen, die Akteure, und alles weitere erübrigt sich
- betrachte die verwirrenden, alljährlich sich ändernden Modis betreffs Auf-/Abstieg, und alles weitere erübrigt sich
- betrachte die Animositäten zwischen DEB, DEL, ESBG, LEV-Nrw etc., und alles weitere erübrigt sich
- betrachte Profilneurotiker und Selbstdarsteller à la JH in Essen, und alles weitere erübrigt sich
- betrachte diesen Blau-Lampen-Heini (oder Rot-Licht-Fuzzi?) à la Pape, und schau nach Herne wie man Nachwuchsarbeit systematisch aus Rendite-Gründen BEWUSST zerstört in dem man die Eishallenbetriebs-GmbH in die Insolvenz treibt, und alles weitere erübrigt sich

@ Urlöwe:
Volker, ich hab schon mal erwähnt, daß man mit Romantik im Profisport nicht weit kommt.
Ich geb dir aber Recht daß ich in der vergangenen Saison den Spaß an meinem Lieblingsverein und an meinem Lieblingssport wieder erlangt habe. ich habe mich wieder auf jedes Heimspiel gefreut.

ABER:
wir müssen Erwartungen an unsere Löwen haben, und der Verein muß an seine Spieler Anforderungen stellen; und diese können derzeit nur in eine Richtung gehen: NACH OBEN
und daher muß auch "sortiert" werden
(ich hatte mal geschrieben daß ich davon ausgehe 1/3 schafft's sportlich nicht; 1/3 schafft's privat/beruflich nicht; 1/3 geht mit in die OL)

Zieh ich ein Fazit der vergangenen Saison, mit all den Entwicklungen, dann bin ich optimistisch.

Und dann bin ich überzeugt daß wir 2015 einen Thread eröffnen:
Die Frankfurt Löwen sind zum 2. Mal Deutscher Meister - und nun?

(man verzeihe mir manchen OT; einiges wäre in alaska's "quo vadis OL"-Thread eher angebracht)





Schön das Du wieder da bist!


Für einen fairen Umgang unter allen Eishockeyfans!

Alles eine Frage des Willens!!


Madden Offline

Midlife Löwe


Beiträge: 796

17.04.2011 23:44
#28 RE: 16.04.2004: Die Frankfurt Lions sind Deutscher Meister - und nun? Zitat · antworten

Ich gehe gerne zu den Löwen und habe mir deren guten Leistungen sehr gerne angeschaut. Aber ich muß in jedem Punkt Snoil zustimmen. Ich würde mir viel lieber DEL-Hockey in Frankfurt anschauen. Dies ist sportlich gesehen nunmal die stärkste Liga in diesem Land.

Meine Begeisterung hat durch das Aus der Lions definitiv nachgelassen.


__________________________________________________


gooni Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.540

17.04.2011 23:55
#29 RE: 16.04.2004: Die Frankfurt Lions sind Deutscher Meister - und nun? Zitat · antworten

Genau die Sache die Leo oben mit den "Balls" beschreibt hat mich auch stark verwundert. Klar war viel Leidenschaft dabei, aber z.B. das Körperspiel entsprach absolut dem auf Amatuerniveau.

Klar, wir sollten froh sein, dass es überhaupt noch hockey in Frankfurt gibt. Jedoch geht es hier ja darum, wie es einmal wieder aussehen kann und ich bin mir ganz sicher, dass ein weiteres Jahr Reguionalliga auch die gößten Neuaufbau- Enthusiasten angeödet hätte.



OFC Offline

König der Löwen


Beiträge: 6.056

18.04.2011 00:02
#30 RE: 16.04.2004: Die Frankfurt Lions sind Deutscher Meister - und nun? Zitat · antworten

Hallo Koppsi,

Zitat
jetzt geht's en detail:
- betrachte die Ligenstruktur, die Verbandsstrukturen, die Akteure, und alles weitere erübrigt sich
- betrachte die verwirrenden, alljährlich sich ändernden Modis betreffs Auf-/Abstieg, und alles weitere erübrigt sich
- betrachte die Animositäten zwischen DEB, DEL, ESBG, LEV-Nrw etc., und alles weitere erübrigt sich
- betrachte Profilneurotiker und Selbstdarsteller à la JH in Essen, und alles weitere erübrigt sich
- betrachte diesen Blau-Lampen-Heini (oder Rot-Licht-Fuzzi?) à la Pape, und schau nach Herne wie man Nachwuchsarbeit systematisch aus Rendite-Gründen BEWUSST zerstört in dem man die Eishallenbetriebs-GmbH in die Insolvenz treibt, und alles weitere erübrigt sich



der DEB hat es ungleich schwieriger als die DEL:
14-16 Profi-Vereine sind leichter (für manche trotzdem zu schwer) als Liga zu managen als verschiedene Amateur-SpielKlassen untereinander:

Ich bestreite nicht, daß es auch Amateure im DEB und den anderen Verbänden gibt.
bzgl. der wechselnden Modi ist es aber auch sauschwer ein Nord-Süd Leistungsgefälle und ausgeglichene Ligen bei Minimierung
der Reisekosten unter einen Hut zu bringen und erfolgreich konstant über Jahre beuzubehalten.

Ja, die Negativbeispiele stimmen. Aber ist und war Herr Pape nicht auch in der DEL schon aktiv?
Wer ist in den letzten jahren nicht Abonnement Letzter geworden? Nicht etwa der Fuchs?

Aber wenn wir nach Süden schauen, gibt es doch auch viele positive Lichtblicke in den bayrischen
Ligen zu vermelden.

Versteh mich nicht falsch:
Ich bin auch für eine Weiterentwicklung der Löwen, wenn die Ziele gemeinsam mit der sportlichen und vor
allem wirtschaftlichen Entwicklung im Einklang stehen.
Noch bin ich jedoch sehr zufrieden mit der Spielklasse, in der wir spielen werden und ich freue
mich schon auf die nachste saison, wenn Nauheim, Kassel und Netphen wieder unsere Gegener sind,
aber auch Dortmund, Duisburg und Essen sind gerne gesehen.
Mal schauen, wie sie ihre Mannschaften an den Start schicken können.

LG OFC


Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Profi- Ausrüstungs-Verkauf in der Löwen Lounge 16.04.16
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von EquipmentsaleLF
0 12.04.2016 14:33
von EquipmentsaleLF • Zugriffe: 437
11jähriges Jubiläum 16.04.2004-16.04.2015
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von OFC
7 16.04.2015 17:07
von JUS67 • Zugriffe: 783
Presse vom 16.04.2015
Erstellt im Forum Pressethread von mike39
15 18.04.2015 12:07
von IP0815 • Zugriffe: 2725
Presse vom 16.04.2014
Erstellt im Forum Pressethread von anno1966
3 17.04.2014 07:51
von Holzkopp • Zugriffe: 1381
+++ Frankfurt Lions Newsletter - 6.5.2010 +++
Erstellt im Forum Newsletter von C-Gam
21 07.05.2010 15:42
von 1711983 • Zugriffe: 2201
+++ Frankfurt Lions Newsletter - 8.4.2010 +++
Erstellt im Forum Newsletter von Kampfsau#8
0 08.04.2010 15:52
von Kampfsau#8 • Zugriffe: 411
+++ Frankfurt Lions Newsletter - 15.3.2010 +++
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von C-Gam
3 15.03.2010 22:00
von Highty67 • Zugriffe: 778
Top Ten Games der Frankfurter Eishockeygeschichte
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von Bobby Orr
30 18.04.2013 10:00
von HolgerSince1984 • Zugriffe: 2670
GAMERVERKAUF: Jeff Heerema / Binghamton Senators 05/06, Frankfurt Lions / GI / 03/04 - JETZT BEI EBAY
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Sunkay
13 01.03.2010 16:55
von Sunkay • Zugriffe: 1215
 Sprung  



Android app on Google Play
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 19
Xobor Xobor Community Software