Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Uhr


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 169 Antworten
und wurde 17.648 mal aufgerufen
  
 
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 12
die schweigende Masse Offline

Midlife Löwe

Beiträge: 816

15.02.2013 10:03
#31 RE: kritische Zwischentöne Zitat · antworten

Gerade frage ich mich, ob Bobby Orr nicht wirklich recht hat, mit seinen kritischen Zwischentönen. Habe ihm ja schon vor einigen Wochen recht gegeben, was bestimmte Dinge angeht.

Gut, als Fan kann man nicht viel tun. Insofern ist es legitim, seine Hilflosigkeit mit Schönrederei oder der Hoffnung, die ja bekanntlich zuletzt stirbt, auszudrücken.

Irgendwie ist das Team nicht in der Lage, einen Bock umzustossen. Das kann in der nächsten Runde schon zum Faktor werden, denn gegen BN, Halle oder den Nordvertreter kann eine schwache Phase von 5 Minuten bereits die ganze Saison kaputt machen. Wenn ich nicht in der Lage bin einem starken Gegner den "Todesstoß" zu versetzen, muss ich damit rechnen.

Immerhin, das Powerplay scheint okay gewesen zu sein.....



IP0815 Offline

Twen Löwe

Beiträge: 330

15.02.2013 10:09
#32 RE: kritische Zwischentöne Zitat · antworten

Zitat von Bobby Orr im Beitrag #21

Ich mache mir einfach Sorgen, denn es geht um unendlich viel in dieser Saison und ich habe einfach nicht das Gefühl das wir das Potential das wir haben ausschöpfen, warum auch immer. Wir haben jetzt im zweiten Spiel hintereinander (Nauheim und Kassel) einen Weg gefunden ein Spiel das man gewinnen muß zu verlieren, auch so etwas bleibt hängen und lässt sich nicht aus den Kleindern schütteln.


Das wir unser Potential nicht ausschöpfen sehe ich ähnlich auch wenn ich es lieber so formulieren würde: wir sind nicht clever genug unser hart erarbeitetes Übergewicht in JEDEM Spiel in Siege um zu münzen. Gestern hat mich mal wieder gestört wie man so viele 100 % liegen lassen kann. Wegen mir kassieren wir in der 59 Minute ein dummes Gegentor, aber da hätte es 5,6,7 zu irgendwas stehen müssen.

Zitat von Bobby Orr im Beitrag #21

Aber leider lässt sich ein Trend nicht so leicht umkehren und so absurd das klingen mag, hätte das Spiel heute 58:15 gedauert, hätte ich das genaue Gegenteil geschrieben, denn dann hätten wir den Trend und alle Trümpfe auf unserer Seite gehabt und nebenbei hätte ich auhc das Gefühl gehabt dass Gentges auch ein wichtiges Spiel gewinnen kann.


Genau das nervt mich hier im Board. In meinen Augen gibt es kein Schwarz/ Weiß. Es kann nicht sein, dass hier entweder von "der Aufstieg ist nen Selbstläufer" oder "so steigen wir nie auf" geschrieben wird. Wir haben das beste Team der Liga. Das belegt in meinen Augen der Saisonverlauf ohne Niederlage nach 60 min und die Bilanz gegen Kassel und Nauheim. Da wir in den PO's nicht um Punkte spielen, sondern in einer best of 5 Serie gewinnen müssen, stimmt mich mehr als optimistisch. Und wenn das Team bis dahin kapiert hat nicht in Schönheit zu sterben, sehe ich kein Grund ständig solche Post zu lesen, in denen die Saison jetzt schon abgehakt wird.


BlockM Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 3.377

15.02.2013 10:12
#33 RE: kritische Zwischentöne Zitat · antworten

korrekt, alles dazu von mir in den TOPS + FLOPS.

Die Saison beginnt jetzt und auf uns FANS kommt es jetzt auch in besonderem Maße an.


2. LIGA WIR SIND DA!!


Snoil11 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.099

15.02.2013 10:12
#34 RE: kritische Zwischentöne Zitat · antworten

Die Mär des tieferen Kaders der Löwen im Vergleich zu Kassel Huskies:
Bei den Nordhessen saßen gestern als überzählige Spieler Ales Kreuzer, Artyom Kostyrev und Alex Heinrich auf der Tribüne (letzterer krankheitsbedingt, ansonsten wäre es Tobi Schwab oder Jakub Wiecki gewesen).

Die Huskies können ebenso viel Tiefe aufbieten wie die Löwen, dies fällt nur deshalb weniger auf, da ihr Spiel deutlich weniger systemorientiert ist als das der Löwen und sie eher über die individuelle Klasse von Klinge (der gestern IMO erneut der überragende Feldspieler der Huskies war), Sikora, Snetsinger, Doyle (ebenfalls bärenstark gestern, aber im Abschluss vom gleichen Virus wie die Löwen infiziert), etc. ihre Tor(chanc)e(n) generieren.


Siggi Schneider: The O'Malley of the 21st century.


IP0815 Offline

Twen Löwe

Beiträge: 330

15.02.2013 10:18
#35 RE: kritische Zwischentöne Zitat · antworten

Zitat von die schweigende Masse im Beitrag #31

Irgendwie ist das Team nicht in der Lage, einen Bock umzustossen. Das kann in der nächsten Runde schon zum Faktor werden, denn gegen BN, Halle oder den Nordvertreter kann eine schwache Phase von 5 Minuten bereits die ganze Saison kaputt machen. Wenn ich nicht in der Lage bin einem starken Gegner den "Todesstoß" zu versetzen, muss ich damit rechnen.


Belege mir das doch mal in Zahlen!!!!???? Das ist deine subjektive Meinung, die von der gestrigen Niederlage geprägt ist. Wir haben im direkten Vergleich jeweils gegen Kassel als auch gegen Bad Nauheim von 4 Spielen 2 gewonnen.

Zitat von die schweigende Masse im Beitrag #31
Das kann in der nächsten Runde schon zum Faktor werden, denn gegen BN, Halle oder den Nordvertreter kann eine schwache Phase von 5 Minuten bereits die ganze Saison kaputt machen.

Das ist nichts Neues und liegt in der Natur der Sache. Genau das macht den Sport doch so interessant.


Snoil11 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.099

15.02.2013 10:25
#36 RE: kritische Zwischentöne Zitat · antworten

Zitat von IP0815 im Beitrag #32
Das belegt in meinen Augen der Saisonverlauf ohne Niederlage nach 60 min und die Bilanz gegen Kassel und Nauheim. Da wir in den PO's nicht um Punkte spielen, sondern in einer best of 5 Serie gewinnen müssen, stimmt mich mehr als optimistisch. Und wenn das Team bis dahin kapiert hat nicht in Schönheit zu sterben, sehe ich kein Grund ständig solche Post zu lesen, in denen die Saison jetzt schon abgehakt wird.


Genau das ist der springende Punkt: in den Play-Offs müsste in fünf Spielen ein Gegner den Löwen dreimal über 80 Minuten ein Unentschieden abringen sowie das sich anschließende Penaltyschießen gewinnen bzw. die Entscheidung vorher herbeiführen, was bislang einzig dem Bundesligisten Crimmitschau in der Vorbereitung gelungen ist.

35 Mal haben es Oberligisten versucht, 8x Kassel und Bad Nauheim, die ich zur Spitze aller Oberligisten zähle und keiner hat es gepackt. Kassel hat die meiste individuelle Klasse aller Oberligisten in seinem Kader versammelt und stellt daher aus meinen Augen die größte Gefahr für die Meisterschaft dar, aber die Löwen haben bewiesen, dass sie als Kollektiv das beste Eishockey spielen. Insofern sehe ich den Play-Offs mit allergrößter Zuversicht entgegen.

Zentral für den Aufstieg ist ohnehin erstmal ins Halbfinale einzuziehen und diesbezüglich mach ich mir nach all den gezeigten Leistungen in dieser Saison überhaupt keine Sorge.


Siggi Schneider: The O'Malley of the 21st century.


die schweigende Masse Offline

Midlife Löwe

Beiträge: 816

15.02.2013 10:26
#37 RE: kritische Zwischentöne Zitat · antworten

Es geht darum, einen Gegner nicht nur zu dominieren, wie ich es bspw. Zuhause gegen Kassel und Bad Nauheim schon gesehen habe, sondern den Gegner in dieser Phase auch den "Punch" zu verpassen, von dem er sich nicht wieder erholt. Oder aber eben in Bad Nauheim, oder aber gestern abend. Wieviele Beispiele soll ich noch dafür aufführen?

Und nun kommt es wie es eben kommt: am Ende entscheidet genau dieser Umstand, wer 1. und 2. wird. Einen Gegner von gutem Format auf Distanz halten.

Natürlich macht das den Sport so interessant. Ist doch aber verständlich, dass ich darauf trotzdem gerne verzichten würde, wenn die Mannschaft den Aufwand betreibt, aber die Ernte nicht einfährt.



IP0815 Offline

Twen Löwe

Beiträge: 330

15.02.2013 10:45
#38 RE: kritische Zwischentöne Zitat · antworten

Zitat von die schweigende Masse im Beitrag #37
Es geht darum, einen Gegner nicht nur zu dominieren, wie ich es bspw. Zuhause gegen Kassel und Bad Nauheim schon gesehen habe, sondern den Gegner in dieser Phase auch den "Punch" zu verpassen, von dem er sich nicht wieder erholt. Oder aber eben in Bad Nauheim, oder aber gestern abend. Wieviele Beispiele soll ich noch dafür aufführen?


Entweder alle Beispiele oder gar keins! Nur die Spiele aufzuzählen die (wenn auch schmerzhaft und unclever) verloren wurden ist einseitig und entspricht nicht der Wahrheit.


OFC Offline

König der Löwen


Beiträge: 6.056

15.02.2013 11:08
#39 RE: kritische Zwischentöne Zitat · antworten

Für mich ist das derzeit Jammern auf hohem Niveau.

Wenn wir 5-2 verloren hätten, und vorgeführt worden wären,
dann ja, aber das was ich an Berichten lese, war das
eine super Leistung (2 Überzahl Tore, 4x geführt).
88 Sek. vor Ende ins Roulette gezwungen worden.

Ich bin deswegen auch zuversichtlich, dass wir weiterhin
ein ernstes Wörtchen mitreden werden im Aufstiegsrennen.

VG OFC


JimKnopf Offline

Teenie Löwe

Beiträge: 84

15.02.2013 11:08
#40 RE: kritische Zwischentöne Zitat · antworten

Zitat von Snoil11 im Beitrag #36
Genau das ist der springende Punkt: in den Play-Offs müsste in fünf Spielen ein Gegner den Löwen dreimal über 80 Minuten ein Unentschieden abringen sowie das sich anschließende Penaltyschießen gewinnen bzw. die Entscheidung vorher herbeiführen, was bislang einzig dem Bundesligisten Crimmitschau in der Vorbereitung gelungen ist.


*Gefällt mir*


die schweigende Masse Offline

Midlife Löwe

Beiträge: 816

15.02.2013 11:13
#41 RE: kritische Zwischentöne Zitat · antworten

Das sind doch alle Beispiele.

In allen Spielen der Meisterrunde, gegen Kassel und BN, wurde der Gegner dominiert, aber verpasst, das auch im Ergebnis auszudrücken!
Dass man hier keine anderen Spiele aufzählen kann, ergibt sich von selbst. Obwohl: das erste Spiel gegen Dortmund war auch so eines.

Ich will doch gar nicht alles schlecht reden. Es sind alle Chancen da, aber man muss auch die Kritikpunkte ansehen und daran arbeiten.

Aber wie die neueste Entwicklung so ist, reden wir hier ja möglicherweise über vergossene Milch......



lion84 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 3.100

15.02.2013 11:40
#42 RE: kritische Zwischentöne Zitat · antworten

Zitat von die schweigende Masse im Beitrag #41

Ich will doch gar nicht alles schlecht reden. Es sind alle Chancen da, aber man muss auch die Kritikpunkte ansehen und daran arbeiten.



Ich denke, wir können davon ausgehen, das FG unseren Jungs die Fehler von gestern vor Augen führen wird. Zumindest gestern sah das PP ja z.B. auch schon besser aus als zuletzt. Von daher ist es wie du sagst: Wir haben alle Chancen - bisher (wenn ich mich nicht täusche) immer noch kein Spiel nach 60 Minuten verloren - und wenn wir konsequent aus den Fehlern lernen, ist viel möglich.


JUS67 Offline

Datenbank-Guru


Beiträge: 2.985

15.02.2013 12:24
#43 RE: kritische Zwischentöne Zitat · antworten

Zitat von Snoil11 im Beitrag #36
Genau das ist der springende Punkt: in den Play-Offs müsste in fünf Spielen ein Gegner den Löwen dreimal über 80 Minuten ein Unentschieden abringen sowie das sich anschließende Penaltyschießen gewinnen bzw. die Entscheidung vorher herbeiführen, was bislang einzig dem Bundesligisten Crimmitschau in der Vorbereitung gelungen ist.

Und da muss ich noch korinthig anmerken, dass das Ergebnis in Crimme den Spielverlauf auf den Kopf stellte - die Löwen waren klar das bessere Team. Nur die Cleverness bei der Chancenverwertung (ein Rumming Gag ?) fehlte seinerzeit bei 17:39 Torschüssen ...



http://www.lions-archiv.de


macaco71 Offline

Midlife Löwe


Beiträge: 563

15.02.2013 12:35
#44 RE: kritische Zwischentöne Zitat · antworten

@OFC,
wenn das Tor der Kasseler 88Sek vor Schluß ja ein "Erzwungenes" gewesen wäre,dann hätte man mit er Niederlage wirklich leben können.
Wie das Tor allerdings zustande kam muß man ganz klar sagen, das war absolut DUMM (zumal wenige Minuten vorher Rumpel die Chance zum 3-5
kläglich versemmelt hat)und nie war eine Niederlage unnötiger als gestern.


Die Erde ist ein Jammertal und das Leben ein Graus


OFC Offline

König der Löwen


Beiträge: 6.056

15.02.2013 12:45
#45 RE: kritische Zwischentöne Zitat · antworten

ich war bei dem spiel gestern nicht vor ort.

ich meinte, dass durch den fakt des ausgleichs
wir ins OT/penaltyschiessen gezwungen wurden.

zur torentstehung kann ich nichts sagen.


aber dennoch: für mich gibt es verdientere
niederlagen als diese und somit war die leistung
auch gut, wenn ich das richtig rauslese.
und in einer po serie wird harte arbeit in
the long run eher belohnt als vereinzelt
glückliche siege.

glückwunsch an kassel (ist glaube ich bisher
auch noch nicht gesgt worden), aber wir
sind und bleiben beide noch im rennen.

und auch nauheim sollten wir beherrschen können,
sofern wir uns von der strafbank fernhalten
und unser ding durchdrücken.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 12
Klarstellung »»
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Presse vom 16.09.2016
Erstellt im Forum Pressethread von Modano
14 16.09.2016 20:14
von ozhockey • Zugriffe: 1148
Probleme des deutschen Eishockeys
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von OFC
9 28.06.2016 13:57
von Summer of 69 • Zugriffe: 936
Presse vom 24.12.2015
Erstellt im Forum Pressethread von Anubilis
2 25.12.2015 10:20
von LaienKönig • Zugriffe: 1062
Löwenstammtisch in der Yours Sportsbar
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Ruedstorch
24 03.12.2014 09:40
von mike39 • Zugriffe: 3698
Treudoofer Trainingsbericht vom 21.10.2010
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Lionsburger
24 24.10.2010 11:09
von Lionsburger • Zugriffe: 1683
YL1 – Fakten – Bodenhaftung für die „neuen“ YL1-Fans
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von YL Oma
2 14.09.2010 01:08
von Charlestown Chief • Zugriffe: 1330
Ultras und Eishockey
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von alaska
17 08.03.2010 00:26
von alaska • Zugriffe: 1798
Löwentreff 25.02.2010
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von marco1985
15 02.03.2010 10:51
von marco1985 • Zugriffe: 2066
CKS Bad Nauheim
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von ecn75
10 27.01.2010 16:37
von Alex2000 • Zugriffe: 807
 Sprung  



Android app on Google Play
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Xobor Community Software