Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Uhr


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 245 Antworten
und wurde 9.392 mal aufgerufen
  
 
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 17
Messier Offline

König der Löwen


Beiträge: 15.321

24.06.2009 14:44
#16 RE: Eishockey-Magazin Sonntagsfrage Thread geschlossen

Alles zum Thema Doping bitte HIER rein


Messier Offline

König der Löwen


Beiträge: 15.321

24.06.2009 23:50
#17 RE: Eishockey-Magazin Sonntagsfrage Thread geschlossen

DEL legt DEB Konzept zur Neustrukturierung der Nationalmannschaft vor

http://del.org/index.php


Messier Offline

König der Löwen


Beiträge: 15.321

28.06.2009 23:26
#18 RE: Eishockey-Magazin Sonntagsfrage Thread geschlossen

DEL-Auftakt: Düsseldorf und Berlin müssen auswärts ran

http://www.eishockeynews.de/nachricht.html?nachricht_id=8083


Messier Offline

König der Löwen


Beiträge: 15.321

28.06.2009 23:46
#19 RE: Eishockey-Magazin Sonntagsfrage Thread geschlossen

Vorschau zur EHN-Ausgabe vom 30.06.09...


Augsburg: Keine Zweifel an der Backup-Lösung
Tanzer und Yeingst als doppelte Absicherung vorgesehen – Und: Saisonauftakt ohne Heimspiel

Berlin: Zwei körperlich starke Allrounder
Was die Brüder Daniel und Alexander Weiß so wertvoll macht

Düsseldorf: „Natürlich will ich Meister werden“
Neuzugang Mark Murphy hat klares Saisonziel vor Augen – Und: Goalie Lasak nur einer von vielen Kandidaten

Frankfurt: Chernomaz kümmert sich um Jugendliche
Lions-Coach veranstaltet im Juli erstmals ein Eishockeycamp für talentierte Nachwuchsspieler

Hamburg: Flaute an der Sponsorenfront
Hauptsponsoren Vattenfall und Holsten springen ab, aber der neue Marketing-Fachmann der Freezers gibt sich optimistisch

Hannover: Schwarze Trikots, goldener Brustring
Aber auch klassisch in Rot und Weiß werden die Scorpions in der neuen Saison auflaufen

Ingolstadt: Eigener Nachwuchs rückt stärker in den Fokus
Mit Daschner und Walsh sind jetzt zwei Eigengewächse im Kader des Profiteams

Iserlohn: Brück verspricht weiterhin „seriöse Arbeit“
Boss der Roosters mahnt zur Vernunft und warnt vor weiteren Insolvenzen innerhalb der Liga – Außerdem: Warum Manager Mende Quinn Hancock geholt hat

Kassel: Das große Zittern ist vorerst vorbei
Huskies werden am Donnerstag nun auch offiziell die Lizenz für die neue Saison erhalten – Und: Trikot-Wettbewerb gestartet

Köln: „Igor geht hier in Köln einen guten Weg“
Sonderlob für Haie-Coach Pavlov vom international erfahrenen Lehrmeister Vladimir Jursinov – Und: Seitenhieb in Richtung Landshut im „Fall Brandl“

Krefeld: Personalie Schopper ist erledigt
Junger Verteidiger gibt Zusage für kommende Saison – Außerdem: Wilfrid Fabel muss sich vor Gericht verantworten

Mannheim: Die Meisterschaft als großes Saisonziel
Warum Ronny Arendt im Hinblick auf die neue Saison doppelt motiviert ist

Nürnberg: Vorfreude auf „Siggi“
Wieso die Fans der Ice Tigers überaus positive Erinnerungen an den tschechischen Torhüter haben

Straubing:
„Ich habe einen gewissen Torinstinkt“
Tigers-Neuzugang Karl Stewart über seinen Wechsel nach Deutschland und spezielle Eigenschaften

Wolfsburg: Jede Menge Glück im Unglück gehabt
Routinier Genze steht nach Blinddarm-OP schon wieder im Training


Messier Offline

König der Löwen


Beiträge: 15.321

01.07.2009 22:46
#20 RE: Eishockey-Magazin Sonntagsfrage Thread geschlossen

Brück: „Nicht alle haben die Zeichen die Zeichen erkannt“

http://www.eishockeynews.de/nachricht.html?nachricht_id=8107


Messier Offline

König der Löwen


Beiträge: 15.321

02.07.2009 16:58
#21 RE: Eishockey-Magazin Sonntagsfrage Thread geschlossen

DEL: Alle 15 Klubs lizensiert
http://www.hockeyweb.de/eishockey/artikel.php?a=45416

Angesichts des engen Terminplans mit den Olympischen Spielen und der Weltmeisterschaft 2010 im eigenen Land haben sich die DEL-Gesellschafter einstimmig darauf verständigt, die 1. Play-off-Runde (Plätze 7-10) im Modus „best-of-three“ und alle weiteren Play-off-Runden im Modus „best-of-five“ auszuspielen.


Pollockfan Offline

Teenie Löwe

Beiträge: 114

05.07.2009 05:52
#22 RE: Eishockey-Magazin Sonntagsfrage Thread geschlossen

In Antwort auf:
Sonntagsfrage: Lizenz für alle DEL Klubs - Aber stehen auch alle Klubs die kommende Saison wirtschaftlich durch?


Köln.
In unserer aktuellen Sonntags-Umfrage sind Sie, werte Eishockeyfreunde, wie in jeder Woche wieder einmal gefragt. Wir möchten von Ihnen gerne Ihre Meinung zur Lizenzvergabe in der DEL wissen.
Am Donnerstag wurde bekannt, dass alle 15 DEL Klubs die Lizenz erhalten haben. Zum Teil wurde die Lizenzerteilung an hohe Auflagen geknüpft. Glauben Sie, dass alle 15 Klubs auch wirtschaftlich so gut gewappnet sind, um die kommende Saison komplett zu überstehen? Oder rechnen Sie aus wirtschaftlichen Gründen mit Ausstiegen während der laufenden Saison? Wie ist Ihre Meinung dazu?



Zur Abstimmung


Messier Offline

König der Löwen


Beiträge: 15.321

06.07.2009 00:04
#23 RE: Eishockey-Magazin Sonntagsfrage Thread geschlossen

Vorschau zur EHN-Ausgabe vom 07.07.09...


Augsburg: Überraschung bei nächster Neuverpflichtung
Warum die Panther plötzlich nicht mehr nur zu Europa-Neulingen tendieren

Berlin: Hauptsache, die Fitness stimmt
Doch die Zukunft von Torhüter Markus Keller bei den Eisbären ist völlig offen

Düsseldorf: „60 Spieltage sind der helle Wahnsinn“
DEG-Präsident Ben Zamek, der als großer DEL-Kritiker gilt, feiert seinen 60. Geburtstag

Frankfurt: „Die Voraussetzungen hier sind beinahe optimal“
Erich Kühnhackl, der neue Sportdirektor der Lions, warnt dennoch vor zu hohen Erwartungen

Hamburg: „Die Zusammenarbeit mit Capla ist top“
Sonderlob vom Cheftrainer für den alten und neuen Manager der Freezers

Hannover: „Nummer eins im Tor bin ich“
Torhüter Ziffzer reagiert gelassen auf die Verpflichtung von Szuper

Ingolstadt: „Ich will Spaß haben und erfolgreich sein“
Prestin Ryan, der eisenharte Verteidiger-Neuzugang der Panther, im Interview

Iserlohn: Vieles von den Fußballern abgeschaut
Spieler sind vom neuen Konzept des Sommertrainings unter Thomas Kämmerling begeistert

Kassel: Soares soll es vorne krachen lassen
Was sich die Huskies vom kanadischen Torjäger erwarten – Und: Goalie Ritter mehr als eine Notlösung

Köln: Kleine Gruppe, große Impulse
Warum das Goalie-Camp der Haie auch in diesem Jahr ein voller Erfolg war

Krefeld: Die Defensive ist endlich komplett
Nach Allan Rourke wird auch Sebastian Schwarz als Neuzugang bestätigt

Mannheim:
Alles wartet auf Teil zwei der Brathwaite-Show
Top-Torhüter der Adler will in dieser Saison aber vor allem mit der Mannschaft Erfolge feiern

Nürnberg: Funk und die Schnäppchenjagd
Der Manager der Ice Tigers will in dieser Woche zumndest eine weitere Kontingentstelle besetzen

Straubing: Angebot an jungen AHL-Defender
Ruhe vor dem Sturm bei den Tigers – Außerdem: Florian Müller erhält Try-out-Vertrag

Wolfsburg: „Ich werde von Beginn an Gas geben“
Neuzugang Christopher Fischer und seine Ziele mit den Grizzly Adams


Weichenstellungen
Die wichtigsten Ergebnisse der Gesellschafterversammlung von Ingolstadt: Die „Lehren“ aus dem Fall Nürnberg, die DEL im Free-TV und eine erfreuliche Nachricht von der Sponsorenfront

In Köln ist die Kuh noch nicht vom Eis

Haie erhalten die Lizenz nur mit Auflagen, weil Banken geplanten Kredit verweigerten und damit die Schulden aus der Vorsaison noch nicht vom Tisch sind

Die Trainer und ihr Machtfaktor
Wir sagen Ihnen wie groß der Einfluss der Trainer bei den jeweiligen DEL-Clubs tatsächlich ist – Und eine Statistik belegt: Nach nicht einmal 14 Monaten fliegen die Übungsleiter in der DEL wieder raus


Osthesse Offline

Twen Löwe

Beiträge: 289

07.07.2009 13:06
#24 DEL veröffentlicht Spielplan Thread geschlossen


Als ich anfing Eishockey zu schauen wurden im letzten Drittel nach 10 Minuten nochmal die Seiten gewechselt.


lion84 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 3.100

09.07.2009 11:04
Ron Kennedy gestorben. Thread geschlossen

WildLion97 Offline




Beiträge: 1.098

09.07.2009 21:12
Ron Kennedy ist tot !! ;-( Thread geschlossen

Trauer um Ron Kennedy


Nach langer, schwerer Krankheit hat der ehemalige Trainer des ERC Ingolstadt, Ron Kennedy den Kampf gegen den Krebs heute Morgen verloren. Ron Kennedy kam zur Saison 2003/2004 nach Ingolstadt und führte die Panther in seiner ersten Saison ins Halbfinale der Play-offs.

In der folgenden Saison schaffte er den erneuten Einzug ins Halbfinale und gewann mit seiner Mannschaft den Deutschen Eishockey-Pokal.

Seine Karriere startete Kennedy im Jahre 1970 bei den Estevan Bruins in der WCHL (Western Canada Hockey League). Über Holland und Deutschland kam der in Kanada geborene Ron nach Innsbruck und spielte in der Tiroler Landeshauptstadt für zwei Spielzeiten.

Die Anfänge als Trainer machte Ron Kennedy in der Western Junior Hockey League und wurde dort gleich in seinem Debütjahr, zum „Coach of the Year“ gewählt. 1992 kam Kennedy nach Villach und wurde auf Anhieb Österreichischer Meister. 1994 war Ron Kennedy bei den New York Islanders als Assistantcoach tätig und wechselte 1996 zu den Eisbären aus Berlin. In dieser Zeit war Kennedy für insgesamt sechs Jahre auch als Headcoach des österreichischen Nationalteams tätig.

Mit Ron Kennedy verliert der Eishockeysport nicht nur einen hervorragenden Trainer, sondern auch eine einzigartige Persönlichkeit.

Quelle: del.org



Messier Offline

König der Löwen


Beiträge: 15.321

10.07.2009 14:50
#27 RE: Ron Kennedy ist tot !! ;-( Thread geschlossen

Pollockfan Offline

Teenie Löwe

Beiträge: 114

12.07.2009 18:35
#28 RE: Ron Kennedy ist tot !! ;-( Thread geschlossen



In Antwort auf:
Augsburg vergibt Förderlizenz an Tom Kühnhackl


Augsburg / Landshut.
Bei den Augsburger Panthern ist eine weitere Personalie perfekt. Der 17 –jährige Tom Kühnhackl, Sohn von Deutschlands Eishockeyspieler des Jahrhunderts Erich Kühnhackl, wird in der kommenden Saison mit einer Förderlizenz der Landshut Cannibals für die Augsburger Panther in der DEL spielberechtigt sein.


Eishockey-Magazin


Messier Offline

König der Löwen


Beiträge: 15.321

12.07.2009 23:07
#29 RE: Ron Kennedy ist tot !! ;-( Thread geschlossen

Vorschau zur EHN-Ausgabe vom 14.07.09...


Augsburg: Überraschung mit Vorankündigung
Neuzugang Beechey wird aber kaum - so wie früher in Nordamerika - mit Engelhardt und Murphy stürmen

Berlin: Sein Schlagschuss ist beinahe eine „Waffe“
Mit Marvin Degon haben sich die Eisbären einen weiteren Powerplay-Spezialisten geholt

Düsseldorf: Guter Schuss, guter Pass und ungemein erfahren
Wieso sich die Metro Stars für den ehemaligen NHL-Defender Patrick Traverse entschieden haben

Frankfurt: Nur ein Platz für zwei Routiniers
Wenn Bresagk in dieser Woche den medizinischen Test besteht, erhält er einen Vertrag und Kunce muss den Club verlassen

Hamburg:
Duncan Milroy steht auf der Wunschliste ganz oben
Stürmer aus Ingolstadt heißer Kandidat – Und: Warum die Freezers die Nähe der Fans suchen

Hannover:
Stadt-Derby soll ein Knüller werden
Indians „ein Gegner auf Augenhöhe“ – Außerdem: Dan Lambert schlägt Trainer-Laufbahn ein

Ingolstadt:
Wie ein Sprung ins kalte Wasser
Für den neuen Back-up Dustin Haloschan ist die DEL völliges Neuland

Iserlohn: Alles hängt an der Berufsgenossenschaft
Die Rückkehr des einstigen Publikumsliebling Brad Tapper als Co-Trainer rückt zusehends näher

Kassel: Jung, hungrig und offensiv-stark
Warum sich die Huskies für Verteidiger Trevor Johnson entschieden haben

Köln: „Wir haben wirklich viel gut zu machen“
Weshalb Moritz Müller dem Saisonstart bei den Haien zuversichtlich entgegensieht

Krefeld: Kovacic „darf“ auch in Landshut ran
Back-up soll in der Zweiten Liga Spielpraxis erhalten – Und: Torhüter Christian Hacker erhält Förderlizenz

Mannheim: Zurück in heimischen Gefilden
Der junge Verteidiger Denis Reul stellt sich dem internen Konkurrenzkampf bei den Adlern

Nürnberg: Glückwünsche aus Skandinavien
Manager Funk ist mächtig stolz, dass ihm der Deal mit Morten Ask geglückt ist

Straubing: Verteidiger-Suche wird zum Gedulds-Spiel
Junger AHL-Defender zögert noch – Und: Dallas Falscheer kündigt sich als Trainingsgast an

Wolfsburg:
„Eine tolle, zusätzliche Motivation“
Torhüter Jochen Reimer freut sich über die Einladung zum Lehrgang der Nationalmannschaft


Aeppler Offline

Doppelstockhalter


Beiträge: 3.456

14.07.2009 14:38
#30 RE: Eishockey-Magazin Sonntagsfrage Thread geschlossen

Da fehlen dem Jup und dem So69 noch ein paar Punkte
Kölner führt bundesweite Rangliste der Eishockey-Fans an
Deutschlands erfolgreichste Icehopper

Von Stefan Kaufmann

Ein Kölner und ein Düsseldorfer haben rund 5.000 Spiele in 290 Stadien der Welt gesehen. Eishockey ist für sie mehr als eine Leidenschaft. Auch im Sommer sind sie unterwegs, sammeln Icehopper-Punkte und machen sich Gedanken über die Zukunft des Sports in Deutschland.
Icehopper Rolf-Peter Hang-Stockenschneider; Rechte: WDR / Stefan Kaufmann Icehopper Rolf-Peter Hang-Stockenschneider

Zum 51. Geburtstag wollte sich Rolf-Peter Hang-Stockenschneider selbst beschenken - mit Eishockey. Das ist im Juni während der Sommerpause kein einfaches Unterfangen. Also studierte der Düsseldorfer vor der Bescherung die Spielpläne im Internet und fand sein nächstes Ziel in der Türkei, die Endrunde der Ersten Liga, Istanbul Buz Kartallari gegen Istanbul Bogazici Paten. Außerdem erstand er Tickets für weitere fünf Partien türkischer Nachwuchsteams im Stadion von Ankara. Das war sein Geburtstags-Urlaub.

Damit rückte Hang-Stockenschneider - Ankara sei Dank - bis auf einen Stadionpunkt an seinen Freund und Rivalen Hans-Hubert Keßler heran. Der 60-Jährige ist Deutschlands Icehopper Nummer eins. An die 5.000 Eishockey-Spiele hat er gesehen und in den vergangenen drei Jahrzehnten 290 Eisflächen kennengelernt. Noch führt Keßler die bundesweite Rangliste der Eishockey-Fans an, die über ihre Stadienbesuche in der ganzen Welt genau Buch führen. Jedes Spiel auf einer neuen Eisfläche, einem neuen "Ground", bringt einen Punkt.
Köln-Düsseldorfer Begegnung in Moskau 1982
Hans-Hubert Keßler; Rechte: WDR / Stefan Kaufmann Deutschlands bester Icehopper: Hans-Hubert Keßler

Der eiserne Vorhang ist noch zugezogen, als sich der Düsseldorfer Hang-Stockenschneider und der Kölner Keßler, Spitzname Haie-Wolf, in Moskau das erste Mal begegnen. 1982 darf die deutsche Nationalmannschaft am Iswestija-Cup, dem traditionsreichen Einladungsturnier in der russischen Hauptstadt, teilnehmen. "Wenn zwei aufeinander treffen, die so eine verrückte Reise aus dem gleichen Grund machen, die müssen sich verstehen", sagt Keßler über den ersten Kontakt auf einem Stehplatz in der bitterkalten Moskauer Eishalle. Künftig sehen sie sich häufiger. "Wir haben manchmal bis zu 200 Partien im Jahr besucht, darunter viele Jugendspiele in unserer Region, da bleibt es nicht aus, dass es zu Überschneidungen kommt", sagt Keßler, der später Patenonkel von Hang-Stockenschneiders ältestem Sohn wird.

Die Faszination Eishockey verbindet die beiden Männer. "Es ist jedes Mal ein besonderes Erlebnis, wenn ich ein Stadion betrete, mich umschaue, die Mannschaften einlaufen und die Fans singen", erzählt der zweifache Familienvater Hang-Stockenschneider. Dieses Paket gepaart mit der Neugierde auf Städte und Länder machen für ihn das Spektakel aus. Und dieses Gefühl stellt sich bei ihm in der amerikanischen Profi-Liga NHL genauso ein wie bei der offenen Eisfläche im Hafen von Monte Carlo oder bei einem Spiel der Thüringen-Liga. "Moderne Riesenhallen sind beeindruckend und sie sichern die Zukunft des höherklassigen Eishockeys", sagt Hang-Stockenschneider. "Aber ich freue mich auch, wenn ich auf der Tribüne noch Handschuhe und Mütze anziehen muss."
"Vielerorts stimmt die Basisarbeit nicht"

Bei Hang-Stockenschneider, der als Jugendlicher an der Brehmstraße der Düsseldorfer EG zujubelte, ist aus der Liebe zum Verein längst eine Liebe zum Eishockey-Sport geworden. Keßler hängt bis heute an seinen Haien. Früher, als der aktuelle Nationaltrainer Uwe Krupp noch für die Kölner Junioren über das Eis flitzte, sammelte Keßler als Jugendobmann bereits unbewusst Icehopper-Punkte. Heute sitzt er im Vorstand des Nachwuchsvereins "Die Haie" e.V. Und so sieht er die Probleme des deutschen Eishockeys aus nächster Nähe. "Vielerorts stimmt die Basisarbeit mit Kindern und Jugendlichen nicht, es fehlen Eiszeiten wie Trainer", sagt Keßler. "Und später funktioniert der Übergang vom Junioren- in den Seniorenbereich kaum." Die Nachwuchsarbeit endet in Deutschland mit 17 - zu früh. "Körperlich sind die meisten dann aber noch nicht weit genug für die Profi-Ligen."

Bis zur Weltmeisterschaft 2010 im eigenen Land sind diese strukturellen Defizite nicht aufzuholen. "Wir sollten nicht zu viel erwarten und auch nicht übersehen, dass die deutsche Nationalmannschaft immer zweitklassig gewesen ist", sagt Keßler. Neu sei, dass ihr jetzt auch Nationen wie Österreich, Frankreich oder Dänemark sportlich Probleme bereiteten. Auf ein großartiges Turnier hoffen die Icehopper trotzdem. Ihre Eintrittskarten für das Auftaktspiel gegen die USA in der Arena auf Schalke, das mehr als 70.000 Fans sehen wollen, haben sie bereits bestellt.

Für das Jubiläum der beiden Icehopper kommt der neue Ground in Gelsenkirchen aber zu spät. Ihren 300. Punkt wollen sie gemeinsam holen. Zurzeit denken sie über eine Fahrt nach Barcelona nach - die brächte sogar noch einen Länderpunkt.


Kann der was? Hat der nen Ring?

Founder of the Live Ticker Ultras
Ich freue mich, wenn es regnet.
Freue ich micht nicht, regnet es auch
K.Valentin


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 17
 Sprung  



Android app on Google Play
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 16
Xobor Xobor Community Software