Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Uhr


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 102 Antworten
und wurde 8.175 mal aufgerufen
  
 Offizielle News/Newsletter
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
JUS67 Online

Datenbank-Guru


Beiträge: 2.985

11.04.2013 10:55
+++ FAZ Interview zur aktuellen Situation mit Stefan Krämer und Andreas Stracke +++ Zitat · antworten



http://www.lions-archiv.de


ozhockey Offline

König der Löwen

Beiträge: 7.065

11.04.2013 11:29
#2 RE: +++ FAZ Interview zur aktuellen Situation mit Stefan Krämer und Andreas Stracke +++ Zitat · antworten

OK danke fuer die Klarstellung zur Muppet Show.
Ansonsten toll, dass man sich nun gruesst.


Luke85 Offline

Twen Löwe


Beiträge: 288

11.04.2013 11:34
#3 RE: +++ FAZ Interview zur aktuellen Situation mit Stefan Krämer und Andreas Stracke +++ Zitat · antworten

Schön, dass SK seine Versprechens-Rede "im nächsten Jahr keine Oberliga" als emotionale Überreaktion darstellt...aber sowas...vor allem noch auf dem Eis mit dem Mikro zu machen..naja. Stärkt halt nicht gerade das Vertrauen zum Geschäftsführer, wenn er jetzt zurückrudert. Aber uns Fans hier mit DK-Käufen in die Pflicht nehmen. Also für mich läuft es darauf hinaus, dass wir nächste Saison Liga 3 mit einem kleineren Etat spielen werden.


Mitglied der Ohrfeigen/Becherpfand-Buddys "Die Pawlowschen Hunde" 2014 e.V.


bossi72 Offline

Teenie Löwe

Beiträge: 147

11.04.2013 12:05
#4 RE: +++ FAZ Interview zur aktuellen Situation mit Stefan Krämer und Andreas Stracke +++ Zitat · antworten

Eines ist doch vollkommen klar und wird einfach durch den Frust der letzten Tage bei vielen Usern ausgeblendet:
Vor zweieinhalb Jahren hat es auch nur mit uns Fans funktioniert. Am Anfang standen Aussagen wie "mit Spielern aus der Region", nach dem Aufstieg "2-3 (!!!) Jahre Oberliga"

Mir gefallen auch keine 28:0-Spiele, aber wir hatten als "Ausgleich" 13 Derbies in dieser Saison. Da das sportliche Ziel verfehlt ist, muss man im worst case eben leider noch ein (Gurken-)Jahr Oberliga spielen.
Aber dann sollten die Fans sich das "antun", damit der Kader qualitativ ähnlich stark sein kann und der Aufstieg, der diesmal ein MUSS ist, gelingt.
Ich finde es einfach schwach - wenn auch im Frust gesagt - dass viele Fans in ersten Reaktionen sich keine DK mehr holen wollen. Man muss auch in schweren Zeiten zu seinem Verein stehen (ich bin auch Eintracht-Fan, merkt man das...).

Warten wir ab, was passiert und hoffen wir auf die 2. Liga. Erschreckend ist für mich, dass Martens und Koziol hier Verträge haben, das wurde so vorher nicht kommuniziert, allerdings bei Kreuzmann auch nicht und da freue ich mich sehr, dass der wahre Käpitän bleibt!

Wenn es die GF schaffen, selbst keine Störfeuer mehr zu legen, bin ich optimistisch. In Frankfurt wird es bald höherklassiges Eishockey geben. Aber es braucht mehr Fans mit Geduld und weniger Arroganz.
Die letzten Tage haben mir doch gezeigt, wie arrogant viele sind, wenn sie immer noch meinen, unsere Truppe habe "versagt" und es "fehlten Siegertypen" etc. Das wertet die unglaublich starken Nauheimer und Kasselaner, die nun mal die gleichen Ziele hatten, in dreister Weise ab.


xxx1310 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.094

11.04.2013 12:07
#5 RE: +++ FAZ Interview zur aktuellen Situation mit Stefan Krämer und Andreas Stracke +++ Zitat · antworten

Sorry, aber sich jetzt hinzustellen und zu sagen das es eine Überreaktion war, ist in meinen Augen schwach von SK. Eine Überreaktion wäre es gewesen, wenn er sofort nach den Aussagen von dem LEV losgepoltert hätte. Die Aussagen gingen - glaube ich - das erste mal an einem Mittwoch/Donnerstag dürch die Presse, seine Aussagen waren aber am Sonntag..er hatte also mehrere Tage zeit sich zu überlegen was er sagt. Ich denke das er mittlerweile merkt, dass er den Mund eventuell zu weit aufgerissene hat!


xxx1310 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.094

11.04.2013 12:07
#6 RE: +++ FAZ Interview zur aktuellen Situation mit Stefan Krämer und Andreas Stracke +++ Zitat · antworten

Abwarten und Tee trinken. Mehr können wir eh nicht tun.


bossi72 Offline

Teenie Löwe

Beiträge: 147

11.04.2013 12:10
#7 RE: +++ FAZ Interview zur aktuellen Situation mit Stefan Krämer und Andreas Stracke +++ Zitat · antworten

Zum Glück reißt hier im Forum ja nie einer zu weit den Mund auf... Ist aber nicht persönlich an Dich gerichtet, aber lasst doch den GF mal in Ruhe arbeiten, das wird schon.
Ohne Krämer gäbe es kein Eishockey in Frankfurt, zumindest nicht auf diesem Niveau!


Eisfischer Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 1.743

11.04.2013 12:35
#8 RE: +++ FAZ Interview zur aktuellen Situation mit Stefan Krämer und Andreas Stracke +++ Zitat · antworten

Diese Stellungnahme muss man so verstehen wie sie gemeint ist.
SK sagt es war eine Überreaktion, klar weil man sich mit diesen Leuten trotzdem irgendwann an einen Tisch setzen muss.
SK sagt aber auch, das man die Bewerbung nicht zurückziehen wird, trotz der Drohungen des Verbandes.
Er sagt auch das man den Stammverein schützen muss. Damit sagt er Aufstieg ja, aber nicht wenn die Jugend leiden muss.
Also finde ich das Interview kein zurückrudern, sondern Bestätigung dessen was wir im Prinzip alle schon wussten.
Er sagt es nur höflicher, als beim letzten mal :)


St.Mai
Beiträge:

11.04.2013 13:00
#9 RE: +++ FAZ Interview zur aktuellen Situation mit Stefan Krämer und Andreas Stracke +++ Zitat · antworten

Ich finde das Interview äusserst nichtssagend.. Jetzt weniger in Hinsicht auf die Ligenzugehörigkeit, sondern viel mehr in Bezug auf die Gesellschafter-Konstellation... Sie lernen es aber auch einfach nicht... Wenn er nix zu Internas sagen möchte, dann soll er dies auch lassen und nicht im nächsten Satz eine sehr interpretierbare Äusserung in Bezug auf einen Mitgesellschafter raushauen... Einfach unprofessionell, ebenso wie seine Aussage damals mit der Muppetshow. Ab und zu erst denken und dann sprechen würde SK sicherlich gut tun. Auch die Sache mit der sportlichen Leitung sehe ich durchaus kritisch... welchen Eishockey-Sachverstand hat er, um eine OL-Mannschaft zusammenzustellen? Klar kann man es so sehen, dass ein sportlicher Leiter unterhalb der DEL nicht notwendig ist. Aber diesen Satz "Die Zusammenstellung und Entwicklung der Mannschaft erfolgt dann zwischen dem Trainer und mir" muss man dann doch hinterfragen, wenn er gleichzeitig überall betont, dass schon 2-3 Spieler verpflichtet wurden und mit einigen Spielern bereits verlängert wurde. Ein noch zu findender Trainer kann da ja nicht involviert gewesen sein, ergo: Er ist der sportliche Leiter und hat das Team weitesgehend zusammengestellt. Sehe ich skeptisch.

Fazit: Mit SK werde ich wohl nicht mehr warm. Mag sein, dass ich da etwas einseitig beurteile. Jedenfalls sind mir seine Äusserungen oftmals zu unüberlegt.


Das Eisurmel Online

Oldie Löwe


Beiträge: 3.016

11.04.2013 14:14
#10 RE: +++ FAZ Interview zur aktuellen Situation mit Stefan Krämer und Andreas Stracke +++ Zitat · antworten

Schon mal darüber nachgedacht, das der neue Trainer ggf. längst feststeht aber sein Team noch in den PO´s aktiv ist (2. Liga, OL, usw) und SK sich daher so schwammig äußert? Und das SK genau deshalb schon Spieler verpflichtet hat, weil er sich mit dem neuen Trainer abgestimmt hat? SK wird bei Spielerverpflichtungen nicht anders vorgehen als in der vergangenen Saison. Der Trainer äußert Vorschläge/Wünsche und SK behält sich als Geschäftsführer das letzte Wort vor. Auch wird MJ Herrn Krämer ein paar Empfehlungen zu den aktuellen Spielern gegeben haben, sprich welche Spieler ein MJ weiter verpflichten würde. Und wozu brauchen wir einen Sportdirektor? Bei unserem Etat benötigen wir jeden Cent für eine schlagfertige Truppe auf dem Eis. Egal in welcher Liga. Da ist es nur richtig, am Wasserkopf zu sparen. Mit einem Sportdirektor machen wir uns doch zum Gespött in der Oberliga. Fehlt nur noch ein 5 köpfiges Physioteam,ein teameigener Schaman und ein Gleichstellungsbeauftragter. Selbst bei einem Aufstieg in die 2. Liga könnten wir die erste Saison locker ohne sportliche Leitung auskommen um uns zu etablieren.

Insgesamt finde ich das Interview von Beiden gut und aufschlussreich.

SK gesteht seinen Fehler ein. Menschen machen nun mal Fehler. In der damaligen Situation war die Reaktion sogar menschlich nachvollziehbar, trotzdem unnötig. Er hat den Fehler eingestanden, damit ist das Thema für mich abgehakt. Wichtiger ist aber, das alle Beteiligten (LEV, DEB usw) miteinander konstruktiv reden. Sehr wichtig auch die Aussage das es keine Lösung am grünen Tisch zu Lasten des Stammvereines geben wird. Am wichtigsten fand ich aber die Aussage von Stracke, das die Sponsoren zu den Löwen stehen und auch bei einer weiteren OL Saison ihren bisherigen Beitrag leisten werden. Nur die anderen 50% des Etats sind vakant, weil dieser von uns Fans abhängt. Offener kann man ggü. den Fans garnicht kommunizieren. Somit weiß Jeder wie wichtig jeder Einzelne ist und wie finanziell schwer es wiegt, wenn nur 100 DK weniger verkauft werden. Wollten wir nicht immer genau diese Transparanz? Hier bekommen wir sie. 50% des Etats hängen an UNS.

Und zu MB beschreibt er schlicht den status quo. Man redet derzeit wohl nur im Stadion miteinander wenn man sich begegnet in dem man sich grüßt. Das hat nichts abfälliges ansich.


Der Frosch im Brunnen ahnt nichts von der Weite des Meeres


Schwede
Beiträge:

11.04.2013 14:36
#11 RE: +++ FAZ Interview zur aktuellen Situation mit Stefan Krämer und Andreas Stracke +++ Zitat · antworten

Ob SK nun ein Dampfplauderer, ein Versager, ein Hochstapler oder ein strategisches Schlitzohr - das sollten wir ihm überlassen und am Ende beurteilen. Da wir nicht wissen, ob er alles sagt was er weiß oder eben doch nicht, hat das Interview nicht 50%, nicht 20%, sondern genau NULL Aussagekraft.
Ich halte mich zwar mit weiteren Spekulationen nicht zurück, aber ich lasse SK aus dem Spiel, weil er noch liefern muss und wird. Er hat es sicherlich nicht leicht aktuell und ich wünsche ihm viel Erfolg bei den laufenden und noch anstehenden Verhandlungen.
Niemandem hier wäre damit geholfen, wenn er JETZT genau sagt was er vor hat.
Ich unterstelle einfach mal, dass er einen Plan hat und auch alles tut, was im Sinne der Löwen zu tun oder zu lassen bzw. zu sagen oder zu Verschweigen ist.
Viel Erfolg dabei!


St.Mai
Beiträge:

11.04.2013 14:39
#12 RE: +++ FAZ Interview zur aktuellen Situation mit Stefan Krämer und Andreas Stracke +++ Zitat · antworten

@Eisurmel:
Tja so ist das halt.. du zeichnest die Person SK rosarot und ich vermutlich in die andere Richtung. Ich habe meine Zweifel an ihm und deine Spekulationen zum Trainer halte ich nun mal für arg weit hergeholt, weil man ja bis gestern noch auf Jiranek hoffte. Da schon Verpflichtungen getätigt wurden (lt. SK) kann ein bereits feststehender Coach dabei noch nicht mitgeredet haben. Aber vielleicht ist das ähnlich mysteriös wie damals bei der Verpflichtung von Jiranek, der ja bereits auf dem Weg nach FFM war, bevor er überhaupt kontaktiert wurde und eigentlich noch auf Cherno gewartet wurde, bzw Gentges Trainer bleiben sollte...
Und einen sportlichen Leiter als "Wasserkopf" zu bezeichnen halte ich dann doch ein wenig arg übertrieben. Dieser "Wasserkopf" kann durchaus dafür Sorge tragen, dass mit dem vorhandenen Budget sportlich mehr rausgeholt werden kann als ohne. Dies wurde vielfach bewiesen. Klar kann man über die Notwendigkeit diskutieren, aber "Wasserkopf" und der Vergleich mit "Gleichstellungsbeauftragten" ist ziemlich mies.
Zu MB schreibt er den Status Quo? Nix abfälliges? Ja gut... da sind wieder die unterschiedlichen Sichtweisen. Da möchte ich mal nicht näher drauf eingehen.


Rosebud Offline

Admin


Beiträge: 1.626

11.04.2013 14:41
#13 RE: +++ FAZ Interview zur aktuellen Situation mit Stefan Krämer und Andreas Stracke +++ Zitat · antworten

Ich sehe das Interview auch weit weniger kritisch als viele andere hier. Denn so gesehen ist es doch ein positives Zeichen in Richtung LEV - man bereut die Beleidigung, steht aber trotzdem zu seinem Wort und möchte, im Falle von Verhandlungsgesprächen, eine vernünftige und solidarische Lösung finden. Als SK die Aussage mit "der Muppetshow" getroffen hat, schien es ja nicht den Anschein zu haben, als hätte der LEV wirkliches Verhandlungsinteresse, da hieß es ja klipp und klar "es gibt keinen Aufsteiger". Inzwischen heißt es aber "es gibt keine Regelung, wir wollen aber gerne im Sinne des Sportes eine Einigung erreichen", daher die versöhnlicheren Worte, die dennoch klar die Message haben "wir wollen nach oben". Das ist doch also schonmal ein Schritt in die richtige Richtung.
Bezüglich der Trainerproblematik denke ich auch, dass man hinter den Kulissen bereits eine Einigung erziehlt hat, SK hatte ja nach Gentges Abgang schon verlauten lassen, man habe eine lange Liste mit Namen. Da unsere GF nicht dumm ist und erst nach irgendwelchen Presseberichten auf Internas, über die sie zufälligerweise im Bilde ist, reagiert, wird bereits im Vorfeld, als noch nicht klar war, ob MJ verlängern wird oder nicht, ein Plan B, vllt. sogar ein Plan C sichergestellt worden sein, damit man möglichst bald und vor allem so vernünftig wie nur möglich im momentan sehr schwammigen Ligenverhältnis planen kann. Jede Sicherheit, die man herstellen kann, ist ein positives Zeichen für die möglichen Spielerkandidaten, von denen es aktuell sicherlich auch genügend geben wird, die man unter Umständen sogar schon angerufen hat.
Eine Pressemitteilung ist also nicht die Reaktion auf etwas, was man vor 2 Minuten erst geplant hat, das sollte man garnicht erst denken. Also alle ein bisschen abkühlen, ich glaube daran, dass man, egal in welcher Liga es weitergeht, eine vernünftige Lösung findet, die Frankfurt längerfristig, entweder in dieser oder in der nächsten Saison, in eine höhere, sportlich attraktivere Klasse befördert. Ob man als Fan diesen Weg mitgehen möchte oder nicht muss man dann selbst entscheiden, ich für meinen Teil möchte es aber auf jeden Fall nicht verpassen. Löwen geben niemals auf! Jetzt erst recht!

Kleines Edit: SK hat doch zusätzlich damals gesagt, er werde "alles tun" damit die Löwen nicht länger in dieser Gurkenliga rumdümpeln. In dieser Aussage ist ein "ich habe alles getan aber es hat nicht sollen sein" für mich persönlich mit inbegriffen. Er hat ja nicht gesagt "Liebe Löwen-Fans, nächstes Jahr spielen wir definitiv in der 2. Liga. Punkt aus basta."


St.Mai
Beiträge:

11.04.2013 14:46
#14 RE: +++ FAZ Interview zur aktuellen Situation mit Stefan Krämer und Andreas Stracke +++ Zitat · antworten

@Rosebud:

Sicherlich haben die Löwen mehrere Kandidaten mit denen Sie im Kontakt sind... ICh glaube aber nicht (wie hier von anderen vermutet) dass man die bereits getätigten Transfers mit allen 4-5 Kandidaten abgestimmt hat und das gerade diese Wunschspieler von allen potentiellen Trainern waren. Nochmal: Was dabei rauskommt wenn Spieler verpflichtet werden, die ein Trainer nicht möchte haben wir doch gerade erst gesehen: Albrecht, Martens, etc. Kostet Geld, bringt Unruhe und ist daher m.E. nicht wünschenswert.


Rosebud Offline

Admin


Beiträge: 1.626

11.04.2013 14:49
#15 RE: +++ FAZ Interview zur aktuellen Situation mit Stefan Krämer und Andreas Stracke +++ Zitat · antworten

Naja aber wie willst du denn dann die aktuelle Lage kompensieren? Abwarten bis alle "guten" Spieler weg sind und dann mit "dem was übrig bleibt" auskommen, was ja Gentges kritisiert hat oder aber die auf dem Papier guten Spieler verpflichten und dabei vielleicht 1-2 Fehlkäufe, welche man dann immernoch bis Dezember kompensieren kann, machen?


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
#10 Stefan Chaput
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von marco1985
10 27.11.2015 10:55
von Rastaman • Zugriffe: 1696
Löwen verpflichten Stefan Chaput
Erstellt im Forum Offizielle News/Newsletter von Ollowain211
42 25.11.2015 19:29
von JasonYoung#28 • Zugriffe: 6679
Löwen TV: Vorschau: Interview mit Lanny Gare
Erstellt im Forum Offizielle News/Newsletter von Leona
0 01.03.2014 09:40
von Leona • Zugriffe: 228
@ Stefan Krämer , bitte um Stellungnahme
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Highty67
41 22.02.2013 19:09
von schlobo • Zugriffe: 4970
Stefan Krämer
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Bobby Orr
0 22.10.2012 11:03
von Bobby Orr • Zugriffe: 639
Löwen: Micheal Bresagk äußert sich zur aktuellen Situation + Kommentar
Erstellt im Forum Pressethread von Pollockfan
71 09.02.2012 15:28
von lion84 • Zugriffe: 6151
Video-Interviews mit Marco Sturm und Marcel Goc (Florida Panthers)
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von nr-team
1 19.12.2011 05:38
von nr-team • Zugriffe: 395
Interview mit Michael Bresagk auf offenem Kanal Offenbach/Frankfurt
Erstellt im Forum Offizielle News/Newsletter von 6707
0 13.12.2010 15:09
von 6707 • Zugriffe: 562
Interview mit Capitalstrainer Boudreau
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Pollockfan
0 10.12.2009 06:36
von Pollockfan • Zugriffe: 198
 Sprung  



Android app on Google Play
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 18
Xobor Xobor Community Software