Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Uhr


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 1.211 mal aufgerufen
  
 
Seiten 1 | 2
Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

29.04.2013 20:46
Pussy Check 2013 Zitat · antworten

Play Off Zeit - Pussy Check Zeit.

Ich habe extra 16 Pils gekillt um in den Biersätzen die Play Offs Pussies vorauszusagen. Also leset und lernet.


Pittsburgh Penguins (1) vs. New York Islanders (8)

Pissburgh
- Birthplace Pussies:
Marc Andrea Fleury, Tomas Vokounova, Simon Depression, Krista Letäng, Pasquale Dupuisse, Evgenika Malkinovskaya

- Performance Pussies:
*Cindy Crosby: aus Prinzip! Und da mir die letzte PO Serie gegen die Flyers immernoch im Kopf ist. "Kopf" dürfte zudem generell Crosby Schmerzen bereiten, denn die Hirnmasse, die ihn immer wieder zu Weinanfällen zwingt ist mittlerweile mächtig instabil gelagert. Bleibt abzuwarten ob er die PlayOffs überhaupt komplett bestreiten kann...
* Christa "Kannix" Kunitz: PlayOffs Chris! Zeit zum abtauchen! Auf ein neues Jahr mit lausigen Stats.
* Matt Cooke: Der fleisch-gewordene Spaten.
* Derek Engelland: *gäääähn*

--> 6 + 4 = 10


New York
- Birthplace Pussies:
Jeff-geh-nie Nabokov, Kevin Poulin, (Radek Martinek), Lubohrmireinloch Visnovsky, Michl Grabner

- Performance Pussies:
Würde ich ja genre aufzählen, aber von den Insel-Fischern hat letztes Jahr kein einziger Spieler in den PlayOffs gespielt. Auch eine Bewertung...

5 + 0 = 5
____________________

Fazit:
Auf dem Papier eine klare Sache für die besten Freunde der Rangers. Allerdings versuchte man in Pittsburgh an der Deadline alles aus der NHL abzugrasen, was die Schwupperei-Performances von Malkin und Crosby in den Schatten stellen könnte. Die lausigen Performances vom Pferd aus Wladiwostok, der im letzten Jahr von einem 18jährigen Rookie in die Schranken gewießen wurde, sowie von Crosby, der in der vergangenen Postseason vermutlich schon wieder von seinem rosa Golfplatz geträumt hatte sind bei der Führung hängen geblieben. Mit Morrow und Iginla hat man ordentlich Cojones verpflichtet, allerdings sind zumindest Iggys letzte PlayOffs noch in schwarz-weiss übertragen worden. Maggie Fleury ist ebenfalls durchlässiger als eine Wand voller Gänseblümchen und vermutlich würde er schon längst mit Carmen Geiss shoppen gehen, wenn die Tüten für ihn nicht zu schwer wären.
Auf der anderen Seite ist über die Islanders kaum etwas zu berichten, was nicht gerade ein Qualitätsmerkmal darstellt. Wie schon in Pissburgh haben auch die Isles mit Nabokov und Poulin 100% Pussy Power im Tor. Starter Nabokov durfte zudem jahrelang in der Weichspüler Aura von Joey Thornton PlayOffs-Luft schnuppern, was selbst aus Rocky Balboa einen Plüsch-Hamster gemacht hätte.

Unterm Strich gleichen sich die Mädchen im Tor nahezu aus. Die Defense der Isles ist solide, dürfte aber unter Dauerbeschuss stehen und vermutlich spätestens in Unterzahl diverse Male kapitulieren. Offensiv traue ich den Isles einige Nadelstiche zu, die die Pens Defense hoffentlich einige Male vor Probleme stellen wird- vermutlich aber nur bis zur 2. Drittelpause.
Diese Runde werden die Pens somit relativ locker überstehen und in 4 oder 5 Spielen gewinnen.

Interessant wird es für den "Cup-Favoriten" Pittsburgh ab Runde 2, wo sie beweisen müssen, ob sie überhaupt in den POs angekommen sind. Hier traue ich ihnen durchaus zu, die Performance der Flers aus den 2011er POs zu wiederholen und sang und klanglos auszuscheiden, sollte es gegen ein Team wie Boston gehen.


Orange crush - no matter what


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

29.04.2013 21:14
#2 RE: Pussy Check 2013 Zitat · antworten

Chicago Blackhawks vs. Minnesota Wild

Chicago

- Birthplace Pussies:
Carrie Crawford, Michelle Rozival, Michael "Chappi" Frolik, Michal Handschuh, Marianne Hossa,

- Performance Pussies:
Dan Carcillo: Der intelligenteste Fighter auf dem Eis. Verglichen mit einer leeren Pulle Gatorade.

5 + 1 = 6


Minny
- Birthplace Pussies:
P.M. (Pussy-Mega) Bouchard

- Performance Pussies:
Zecke Parise: Selbst bei SC run mit einer -8 Bilanz. Kovalchuk war sicher stolz auf ihn.

1 + 1 = 2
_____________

Fazit:
Überraschung! Die sonst häufig wenig Pussy-geprägten Hawks räumen doch 6 Wattebällchen ab, die Wild nur 2! Vor der Saison war Minny dank der Verpflichtungen von Parise und Suter auch schon beinahe in den Cup Himmel gehoben worden- vermutlich nahm das Team die Hymnen selbst sogar an. Wenig verwunderlich, war dies doch die größte Abwechslung die es in Minnesota gab, seit der Erfindung des Düngers für die endlosen Maisfelder.
Die Leistung in der reguläre Saison beförderte sie allerdings wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Dennoch sehe ich sie besser als ihr 8.Platz es erscheinen lässt. Sie dürften für die Hawks durchaus ne härtere Nuss werden als die Isles für die Pens im anderen "1st vs worst" Matchup. Dennoch bleibt Chicago Favorit- und wer weiss, was mit den Hawks passiert, wenn sie mal 3 Spiele in Serie gewinnen...? Die Truppe hat eine exzellente Mischung aus Jung und alt, wobei selbst die Jungstars schon einige Haare am Sack haben. Nicht nur wegen dem Cup-Gewinn 2010. Chicago dürfte im Westen ein gehörigen Wort um den WC Champion mitreden und ich sehe sie eher im Final als die Pens.
Diese Runde sollten die Hawks in 6 Spielen gewinnen.


Orange crush - no matter what


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

29.04.2013 22:43
#3 RE: Pussy Check 2013 Zitat · antworten

und noch ein Match Up von morgen- mein persönliches Bandwagon Team:

St. Louis Blues vs. LA Kings

St Louis

- Birthplace Pussies:
Jarolav Halakamatata, Roman der Pollack, Davide Pérronne, Vladimir Sobotkaja, Vladimir Taraversenko

- Performance Pussies:
Janet Bouwmeester: Muss hier zwingend genannt werden- immerhin ist er noch PlayOff Jungfrau!
Kris Russell: Vielleicht bisschen schmal für die PlayOffs...

5 + 2 = 7


Los Angeles

- Birthplace Pussies:
Johanna Bernier, Slavia Voyonov, Anze Kopitar

- Performance Pussies:
Jeff Carter: Spezialist für unbedeutende Hattricks und immer mit nem zittrigen Händchen in der Crunchtime.
Dustin Penner: Die unnütze Pummelfee vom Dienst.

3 + 2 = 5
_________________
Fazit:
Nur 5 Wattebällchen in der Pussy-Wertung- da wird klar, warum LA letztes Jahr den Cup geholt hat. Zumal man Kopitar nicht als Schwuppe zählen kann. Der entscheidende Vorteil von LA: Semi-Leader wie zB Mike Richards können auf dem Eis mit gutem Beispiel voran gehen, müssen aber nicht die exponierte Leaderrolle eines Captains ausfüllen.
Die Blues sind ein bisschen die Flyers des Westens und mir vermutlich deshalb so sympatisch: Ein Mix aus jungen und erfahrenen Spielern, breite ausgeglichene Offense mit 3 starken Reihen, die scoren können. Dazu eine gesunde Härte im gesamten Team. Nur der Goalie ist besser. Letztes Jahr waren die Erwartungen schon hoch in und an St. Louis- sie konnten diese leider absolut nicht erfüllen. Dieses Jahr ist gefühlt etwas mehr Ruhe um die Blues gewesen, dank den überragenden Hawks und den neu formierten Wild. Lediglich Tarasenko sorgte für einige Schlagzeilen, wobei auch dies nach rund 20 Spielen nachlies- genau wie seine Performance.
Das Matchup wird vermutlich auf "talentierte Nachwuchsmannschaft mit einem Jahr mehr Reife" vs. "partiell satte, partiell motivierte Titelverteidiger" runterzubrechen sein. Talent ist bei beiden Vorhanden, Pussies spielen eine relativ kleine Rolle. Fatal könnte natürlich sein, wenn man auf eine heiße Pussy baut und dann nur ne miese Schabraken-Performance bekommt, die selbst von Alice Schwarzer outplayed würde.
Es dürfte in jedem Fall ein enges Matchup werden, welches (hoffentlich) die Blues für sich entscheiden. 6 Spiele wirds aber wohl sicher dauern.

Egal wer die Serie gewinnt- entscheidend für die weitere PlayOff Performance dürfte werden, wie viele Sackhaare der Sieger in dieser Serie lässt. Sportlich/Körperlich kann die Serie das Gemächt ziemlich roden und den Sieger platt in Runde 2 schicken. Geistig sollte der Sieger noch frisch in Runde 2 sein, denn eine besondere Rivalität herrscht nicht zwischen beiden Teams.


Orange crush - no matter what


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

29.04.2013 22:44
#4 RE: Pussy Check 2013 Zitat · antworten

Weitere Episoden folgen morgen....


Orange crush - no matter what


Herzi Offline

Fantasy Sheriff


Beiträge: 1.339

30.04.2013 01:10
#5 RE: Pussy Check 2013 Zitat · antworten

Immer wieder geil.....



Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

30.04.2013 18:24
#6 RE: Pussy Check 2013 Zitat · antworten

San Jose Sharks vs. Vancouver Canucks

San Jose

- Birthplace Pussies:
Jason De Mers, Marc-Edouard Vlasic, Martina Havlat

- Performance Pussies:
Joesephine Thornton: die Mutter aller PlayOff Pussies außerhalb des Ostblocks.
(Pavelski, Gomez, Couture: die Performance ist so unvorhersehbar wie die Wahrsagungen der Transen bei 9Live. Von Solider oder gar überzeugender PO Leistung bis hin zu lausigen Spielen ist alles drin)


3 + 1 = 4 (mindestens!)


Vancouver
- Birthplace Pussies:
Sweet Lou, Alexandra "la Coiffeure" Burrows, Maxima "de Königin van de Nederlande" Lapierre

- Performance Pussies:
"Bo" Derek Roy: Hat aus Buffalo wirklich alles gelernt, auch das Rumschwuppen
Andrew Alberts: Das skatende Regenfass
(Raymond, Booth: auch hier ist die Performance-Spannweite seeeehr breit)

3 + 2 = 5
_____________

Fazit:
Wichtige Personalie: Vancouver hat Roberto Blanco aus der Kiste verbannt und setzt auf Cory Schneider. Sweet Lou hatte in den POs so oft Licht und Schatten gezeigt, dass selbst Joe Thornton nicht mehr wusste, ob er in ner Tucken-Disko oder bei einem Nucks Spiel war. Prinzipiell sind die potentiellen Pussies eher die Nebendarsteller, mit Ausnahme von Joe Thornton. So wird es wahrscheinlich auch an dieser Personalie liegen was mit den Sharks passiert. Spielt er wie immer (in den POs), so werden die Sharks ganz schnell zu Fischkroketten. Es muss schon viel Kompensationsgabe bei den Teamkollegen da sein um sein Gegurke auszugleichen. Hält sich seine Performance aber im Rahmen sind die Sharks ernst zu nehmen.
Ein bisschen gilt das auch für die Sedins. Per Se keine Schwuppen, werden die Beiden auf jeden Fall auch nicht jünger. Zu ihrem Glück haben die Sharks nicht grade die großen Hitter im Team, so dass die beiden Polarfüchse zumindest in dieser Runde noch zu den dominanten Personen auf dem Eis gehören dürften. Später muss dann wieder Kesler übernehmen.
Prognose: Sedin 1&2 outplay Thornton und Marleau. Wenn dann Cory Schneider an seine guten Spiele anknüpft (und überhaupt fit ist/bleibt) dann dürften die Nucks gewinnen, in 6 oder 7 Spielen. Muss Vancouver allerdings auf Luongo setzen könnte es schwerer werden und Niemi das matchup für sich und die Sharks entscheiden. Eng dürfte es in jedem Fall werden.

Nach dieser runde traue ich aber nur noch den Nucks etwas zu- San Jose wird Runde 2 nur mit Glück überstehen und spätestens im Conf. Final dann wieder eine Leistung zeigen, die selbst Kaiserin Sissi lächerlich fände. Bei den Nucks könnte sachlichkeit und kontinuierliches Arbeiten zu Leistungssteigerungen führen und sie u.U. nicht chancenlos in ein Conf. Final tragen. Und dort wartet Chicago.


Orange crush - no matter what


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

30.04.2013 19:38
#7 RE: Pussy Check 2013 Zitat · antworten

New York Rangirls vs. Washington Capitals

Mein Lieblings-Matchup dieser Runde!

Rangers

- Birthplace Pussies:
Martina Bironne, Roman Hamrlik, Derrick Brassard

- Performance Pussies:
Drums please...!
Del Zotto, Eminger, Girardi, McDonagh, Sauer, Staal, Asham, Boyle, Clowe, Dorsett, Hagelin, Kreider, Nash, Pyatt, Powe, Richards, Stepan, Zucarello und ja- auch Callahan!

3 + 19 = 22


Washington
- Birthplace Pussies:
Michal "ich kaufe ein E" Neuvirth, Martina Erat e mal wer in den PlayOffs scheisse spielt, Alexandra Ovechkina, Mathieu Perreault, Mikalea Ribeiro, Wojtek Wolski

- Performance Pussies:
(Bäckstrom: siehe die Sharks' Licht und Schatten Fraktion)
(Mike "volles Rohä" Green)
Karl Alzner: "Slowhand"

6 + 1 = 7 (mindestens)
_____________

Fazit:
New York und Washington....
Die Caps sind mal wieder dank der Divsion Sieger-Regel in die PlayOffs, bzw auf Platz 3 gekommen- Danke Carolina, Florida, Tampa und Winnipeg. Ein Glück hat diese unsägliche Southeast Division nächstes Jahr ausgedient. Interessant bei den caps: Alexa Ovechkin ist in der Saisonmitte "endlich" wieder aufgewacht. Ob er mittlerweile schon Albträume von Don Cherry und Mike Milbury hat ist nicht bekannt, aber stark anzunehmen. Aber immerhin hat er mal wie ein Mann reagiert und sein Spiel wieder um ein Level gehoben, nachdem er zuletzt nur noch in Handtaschengeschäften ernst genommen wurde. Ansonsten besitzt Washington eine explosive Mischung: Ribeiro hat in den POs bisher soviel gerissen wie die Piratenpartei im Bundestag, Bäckströms Performances lassen ebenfalls noch Lut nach oben, zudem schingt über Goalie Neuvirth immernoch das rosa Damoklerschwert seines Geburtsortes. Potential hat die Mannschaft der Caps irgendwo- aber im Grunde haben sie dieses ja noch nichtmal in der regulären Saison abgerufen. Von daher ist doch fraglich was in den POs passiert.
Diese Frage kann im Endeffekt 1-1 auf die Rangers projeziert werden. Lundqvist ist immernoch einer der besten Goalies im Spiel, dieses Jahr aber zumindest bisher nicht mehr so überragend wie im letzten Jahr. Vermutlich packt er aber eine Schippe drauf. Ansonsten sind die Rangers nicht weit an der ultimativen Blamage vorbeigerutscht selbst die POs zu verpassen, während Columbus in Selbige einzieht. Aus diesem Szenario hätten dann vermutlich auch die letzten gelernt, dass Rick Nash einfach eine kernlose Pflaume ist, die in der Crunch Time weniger Biss hat als ein aufgeweichter Marshmellow. Um dem Team mehr Dampf zu geben hat man dann Gaborik für Clowe getauscht (indirekt zumindest). Was sich vielleicht in erster Linie pussytechnisch auswirken zu sein scheint (immerhin ist Clowe Kanadier) ist auf den zweiten Blick nichtmal als Witz in der Brigitte zu gebrauchen- schließlich ist Clowe seit 3 Jahren die Definition des Niedergangs. Der Hockey-spielende Ostblock sozusagen.
Die größte Überraschung war allerdings der Blick auf Ryan Callahans Stats, der von den Rangers Fans stets gern als Musterbeispiel für Leading, 2way responsibility und Crunchtime Spieler genannt wird. Ein deutlicher Knick in der Punkteausbeute im Vgl. zu den reg. Saisons sowie schwach +/- Werte: Pussyherz was brauchst Du noch? Vielleicht eine Rosa Schleife im Haar? Mal sehen ob CCM eine solche Mrs. Callahan auf den Helm malen kann.

Was bleibt also unter dem Strich? Nur die Hoffnung, dass die NHL ein Einsehen hat und beide Teams ausscheiden lässt. Immerhin muss man den Sport ja pushen um wieder populär zu werden nach dem Lockout. Von daher: Lasst Boston UND Toronto weiterkommen und diese beiden Teams ausscheiden.
Da der Wunsch wohl kaum erfüllt werden dürfte müssen wir uns von dieser Serie wahrscheinlich aber sogar 7 Spiele antun. Der Schlüssel zum Sieg ist bei beiden nicht die gute Performance der Nicht-Pussies, sondern die weniger schlechte der Pussies. Lundqvist oder Ovechkin werden die Schlüssel sein.
In Runde 2 werden beide Teams große Probleme haben und uns dann im Conf. Final hoffentlich wirklich nicht mehr belästigen.


Orange crush - no matter what


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

02.05.2013 22:02
#8 RE: Pussy Check 2013 Zitat · antworten

Montreal Canadiens vs. Ottawa Senators

Montreal

- Birthplace Pussies:
Petra Buuuuuudaj, Alexa Emelin, Tomasch Kabaleer, Andreia Markova, Davide Desharnais, Gaby Dumont, Brother Loui LeBlanc, Tomasch Plekanec

- Performance Pussies:
Brandon Prust
Josh Gorges
mit Abstrichen: Gionta

8 + 2 = 10


Ottawa
- Birthplace Pussies:
Sehr-Gay Gonchar, Guillaume Lattenzaun, AC Milan Michalek,

- Performance Pussies:
Zu jung um hier etwas aufzuführen!

3 + 0 = 3
_____________

Fazit:
Ein interessantes Matchup! Beide Teams setzen große Hoffnungen auf ihre Nachwuchstalente. Bei den Sens ist das mittelrweile schon die zweite saison, in der man auf die Jungen baut und dies mit Erfolg: Eine eindrucksvolle Vorrunde wurde gespielt- und dies obwohl Karlsson und Spezza ausgefallen waren. Bei Montreal machte man aus der Not eine Tugend: Alte Gurken wie Scotty Gomez wurden vom Hof gejagd, nachdem nichtmal die Rangers ihn wollten. Stattdessen installierte man Gallagher und Galchenyuk. Subban bekommt ebenfalls mehr Verantwortung, Eller spielt nicht mehr wie ein dänisches Würstchen und schließlich stoppt Price hinten fast alles, was auf seine Kiste kommt. Montreal hat definitv wieder eine Identität mit seinem High Speed System- und das trotz Michel Therien, der aufgequollendsten Heulsuse zwischen Moskau und Neufundland an der Bande.
Ottawa hat hier schon einen Tick mehr "Erfahrung"- wenn man das bei diesen Küken so sagen kann. Ottawas größter Vorteil könnte der ultimative Leader Daniel Alfredsson sein, für den sich jeder in seiner Abschiedssaison zerreißen dürfte. Dazu noch der Boost durch die Rückkehr von Karlsson- das erste Momentum dürften die Sens haben. Ob sie es durch die Serie retten werden ist schwer zu sagen.
Für keines der Teams wird es leicht- 6 Spiele dürften mind, gespielt werden. Ich hoffe am Ende auf Ottawa, würde mich aber auch kaum wundern, wenn Price die Serie für die Habs gewinnt.
In Runde 2 dürfte für beide Teams Endstation sein...


Orange crush - no matter what


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

03.05.2013 10:20
#9 RE: Pussy Check 2013 Zitat · antworten

Ich glaube ich sollte eine neue Wertung einführen:
Den "Leighton-Lapse" - in Andenken an das SC Winning Goal der Hawks vs. Michael Leighton 2010.

Führend bisher ist eindeutig Johnny Quick mit 2 Punkten. In Spiel 1 schenkte er den Blues in der OT den Sieg, in Spiel 2 fuchtelte er bei einem eigentlichen Routine Save mit dem Fanghandschuh nach Moskitos oder was auch immer- so durfte selbt Jackman mal ein Tor machen.

Carey Price lies die Sens zum 2-2 scoren und brachte sie damit erst auf die Siegerstraße.


Orange crush - no matter what


Cornholio Offline

König der Löwen


Beiträge: 6.229

03.05.2013 12:01
#10 RE: Pussy Check 2013 Zitat · antworten

Howard könnte man auch 2 Punkte in der Kategorie "der schießt eh nicht in die kurze Ecke" geben.
Getzlaf und Ryan waren leider anderer Meinung (2-4 & 4-4)


weil es echt ist

GO WINGS!


marco1985 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 4.963

03.05.2013 12:04
#11 RE: Pussy Check 2013 Zitat · antworten

Boykottierst du die Leafs - Bruins Serie Hunter??? :-)


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

03.05.2013 13:54
#12 RE: Pussy Check 2013 Zitat · antworten

Zitat von marco1985 im Beitrag #11
Boykottierst du die Leafs - Bruins Serie Hunter??? :-)


Nope, mache ich später. Leider muss ich ja auch was arbeiten...

Zitat von Cornholio im Beitrag #10
Howard könnte man auch 2 Punkte in der Kategorie "der schießt eh nicht in die kurze Ecke" geben.
Getzlaf und Ryan waren leider anderer Meinung (2-4 & 4-4)


Naja... Er sieht nicht sehr gut aus, aber grade der Getzlaf Schuss war nicht nur gescreent sondern auch recht glücklich.


Orange crush - no matter what


Cornholio Offline

König der Löwen


Beiträge: 6.229

03.05.2013 14:33
#13 RE: Pussy Check 2013 Zitat · antworten

Joa, trotzdem hat er sich zu früh vom kurzen Pfosten wegbewegt.
Egal, sei's wie's is, Series tied


weil es echt ist

GO WINGS!


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

04.05.2013 10:55
#14 RE: Pussy Check 2013 Zitat · antworten

OK, vor heute abend noch mal schnell eingebaut:

Boston Bruins vs Toronto MapleLeafs

Boston

Birthplace Pussies:
Antonia aus Kasachstan, Zdeee-NO Chara, Patricia "Kaas" Bergeron, Kaspar Daugavins, Jaromir Jagr, nach David Krejci kein Hahn,

Performance Pussies:
-

6 + 0 = 6

Toronto

Birthplace Pussies:
Nikolaus Kulemin, Leona Kumarov

Performance Pussies:
-

2 + 0 = 2


Fazit:
Seeeeehr Interessant, Watson! Eine Serie ohne per se Performance Pussies!
Was aber zunächst wie der ultimative "clash of the Titans" aussieht muss relativiert werden. Zumindest auf Seiten der Leafs: Da diese gefühlt seit Erfindung des Eises nicht mehr in den PlayOffs waren, haben die meisten Spieler des Kaders auch gar keine Möglichkeit als Performance Pussy aufzufallen. Bezeichnenderweise hat nichtmal Mrs. Phan-öff besonders viele PO Spiele und schon gleich gar nie auch nur mehr als eine Runde überstanden. Und das nennt man in Toronto "Leader". Auffällig in den POs war einst JVR als er in 11 Spielen 7 Tore machte. Leider kam sonst NIX. Und treffen hätte er auch noch 10mal häufiger gekonnt.
Bei den Bruins sieht es zugegeben anders aus. Hier ist das Auffinden von relevanten Performance Pussies wirklich schwer, denn selbst wenn sich die Stats der Führungsspieler wie Lucic o.a. aus den POs vielleicht in Sachen Scoring nicht ganz so gut lesen wie aus der regulären Saison, so sind sie dennoch nicht auf dem Pussy-Level, was häufig allein schon durch die +/- Stats belegt wird. Von den im Kopf gebliebenen Eindrücken ganz zu schweigen. Und auch was die Birthplace Pussies angeht muss in Bostonia etwas relativiert werden: Chara ist hier sicher kein Faktor und auch Bergeron sollte zumindest seine übligen Bullies gewinnen - Das reicht dann auch schon fast. Und wenn Krejci seine Kreativität nicht völlig zuhause lässt, haben wir eine sehr starke Mannschaft. Interessant wird sein, was der alte Mann mit der Matte, Jaromir Jagr, noch bringt. Letztes Jahr begann nach rund 50 Spielen der Einbruch...
Der größte Faktor bei beiden Teams dürften aber auch hier die Goalies werden: Beide noch mit wenig bis keiner PO Erfahrung, wobei Rask wenigstens den Cup Gewinn mitgemacht hat. Allerdings auch nicht in vorderster Front. Bleibt also abzuwarten wie sich die Jungs in der Kiste schlagen. Auf dem Eis sind die Bruins härter, erfahrener und abgezockter, die Leafs dafür schneller und unbekümmert. Zudem mit den Sehnsüchten einer ganzen Stadt, Region und einem halben Land angetrieben.
Unbekümmerte Energie vs. kaltschnäuzige Routine- am Ende dürften die Bruins in 5 oder 6 Spielen gewinnen.


Orange crush - no matter what


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

04.05.2013 11:03
#15 RE: Pussy Check 2013 Zitat · antworten

Oh ich glaube diese Leighton Lapses nehmen langsam Überhand.

Fleury mit einer ganz "großartigen" Leistung in Spiel 2. Sah bei 2 Buden (dem 2. und 4. Tor der Isles) ganz schlecht aus und eine gute Figur machte er beim 3. Tor auch nicht grade. Das sind mindestens 2 Punkte!!
Ich dachte mir es letztes Jahr schon: Vielleicht müssen die Fans in Pissburgh mehr mit ihren Handtüchern wedeln: Der Junge braucht Frischluft!!!


Auf Sieten der Sens bekommt Eric Karlsson ebenfalls einen Punkt. Nice Play zum 0-1!


Und natürlich Sweet Lou: Fiiiiiive Hole!


Orange crush - no matter what


Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Tops u. Flops Löwen-Pussies
Erstellt im Forum Tops & Flops 2014/2015 von MaFia
38 15.04.2015 11:00
von 0815 • Zugriffe: 6824
Saisonabschluss-Statistiken der Löwen 2013/14
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von JUS67
17 29.04.2014 13:54
von JUS67 • Zugriffe: 1812
Pussy Check 2014
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Mr. Hunter
5 27.04.2014 19:59
von Summer of 69 • Zugriffe: 522
Spielplan 1b - RL West 2013/2014
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Eisman
11 27.07.2013 15:28
von Eisman • Zugriffe: 1593
+++ Einladung zum Mainova Löwentreff am Mittwoch, den 20. Februar 2013 +++
Erstellt im Forum Offizielle News/Newsletter von Mäcks
9 19.02.2013 23:29
von TwinLion • Zugriffe: 972
+++ Meisterrunde ab Januar 2013: Einzeltickets ab Freitag verfügbar! +++
Erstellt im Forum Offizielle News/Newsletter von Rastaman
32 19.12.2012 14:28
von stellastellaria • Zugriffe: 2090
Pussy Check 2012
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Mr. Hunter
21 13.04.2012 10:02
von Mr. Hunter • Zugriffe: 1347
Pussy-Check 2011
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von H.M. Murdock
14 26.04.2011 11:45
von Mr. Hunter • Zugriffe: 748
NHL Play Offs 2010 - Der Pussy Check
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Mr. Hunter
26 27.04.2010 08:34
von Mr. Hunter • Zugriffe: 1250
 Sprung  



Android app on Google Play
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 9
Xobor Xobor Community Software