Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Uhr


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 987 Antworten
und wurde 54.325 mal aufgerufen
  
 
Seiten 1 | ... 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | ... 66
Aeppler Offline

Doppelstockhalter


Beiträge: 3.459

23.12.2013 08:34
#496 RE: RE: Zitat · antworten

In Raron sieht es sehr schattig aus. In Grenoble leider sehr grün.


Kann der was? Hat der nen Ring?

Founder of the Live Ticker Ultras
Ich freue mich, wenn es regnet.
Freue ich micht nicht, regnet es auch
K.Valentin


Mati
Beiträge:

23.12.2013 08:54
#497 RE: RE: Zitat · antworten

Der grüne Rasen in Grenoble war tatsächlich das einzige Haar in der Suppe "100.Ground"!
Ansonsten ein überragender(s) Ground,Erlebnis,Ambiente .....

Wem das Winter Game in Nürnberg gefallen hat ( ich fand damals eher kritische Worte) der wäre gestern vor Begeisterung schlichtweg fasziniert gewesen!
Wir waren es!

Großartige Tour!! Gut das in 3 Wochen in Genf das nächste Open Air Game gibt!


Summer of 69 Online

Königliche Hoheit Summer of 69


Beiträge: 9.486

23.12.2013 15:19
#498 RE: RE: Zitat · antworten

Glückwunsch zum 100. Männers.

Mit Nürnberg ging's mir genauso wie Dir.
Berge im Hintergrund bei einem Hockeyspiel sieht halt immer gleich etwas besser aus...
Raron mit der Seilbahn über der Eisfläche hat aber auch irgendwie was Besonderes.


Viele Grüße
Frank

"Deutscher Kulturbeauftragter" (Danke Horst K.)

Das Beste ist wer nie verlor, im Kampf des Lebens den Humor
(Bankinschrift irgendwo im Allgäu)

1. Herzopfer von Patrick Bernecker


OFC Offline

König der Löwen


Beiträge: 6.056

23.12.2013 15:36
#499 RE: RE: Zitat · antworten

Ich fand die weiße Teppichgarnitur in Nürnberg hatte wenigstens Schnee suggeriert.

So´n Bersch hab ich auch hier vor der haustür. Der ist Kult und mehr Berge brauch ich net unbedingt.


Summer of 69 Online

Königliche Hoheit Summer of 69


Beiträge: 9.486

23.12.2013 21:33
#500 RE: RE: Zitat · antworten

Auch wenn Du es noch so sehr betonen magst mein Guter, das Ding in Bieber
ist definitiv kein Berg. Nicht überall wo Berg drauf steht ist auch Berg drin.
Das ist so wie mit der Kalbsleberwurst oder dem Leberkäs'.
Aber Euch Offebächern kann man ja viel erzählen


Viele Grüße
Frank

"Deutscher Kulturbeauftragter" (Danke Horst K.)

Das Beste ist wer nie verlor, im Kampf des Lebens den Humor
(Bankinschrift irgendwo im Allgäu)

1. Herzopfer von Patrick Bernecker


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

23.12.2013 21:42
#501 RE: RE: Zitat · antworten

So hatte Mati das ja auch gemeint: Weiße Folien, die den Rasen abdecken und wenigstens Schnee suggerieren, hätten den Ground perfekt gemacht. Wobei das für die Zuschauer auch komisch gewesen wäre, denn wir hatten gestern 15°C und saßen im Pullover im Stadion- Winter-Ambiente war das definitv nicht. Aber komfortabel!
Ein großes Plus war zudem die durchsichtige Bande, die das Spieleld umrahmte und den Zuschauern somit einen viel besseren Blick auf die Eisfläche erlaubte als das bei den anderen Outdoor Rinks in Fussball-Stadien der Fall war.


Orange crush - no matter what


Summer of 69 Online

Königliche Hoheit Summer of 69


Beiträge: 9.486

23.12.2013 22:12
#502 Der Ultimative "da war ich schon" Thread Zitat · antworten

Das mit der durchsichtigen Bande sollte Schule machen


Viele Grüße
Frank

"Deutscher Kulturbeauftragter" (Danke Horst K.)

Das Beste ist wer nie verlor, im Kampf des Lebens den Humor
(Bankinschrift irgendwo im Allgäu)

1. Herzopfer von Patrick Bernecker


JUS67 Offline

Datenbank-Guru


Beiträge: 2.988

23.12.2013 23:01
#503 RE: Der Ultimative "da war ich schon" Thread Zitat · antworten

Hier ein paar Zeilen zu den Grounds, die wir am vergangenen Wochenende besucht.

Den Anfang machte das "Centre Sportif de la Vallée de Joux" in Le Sentier, die Heimat des HC Vallée de Joux aus der dritten Schweizer Liga (1.Liga, Region West, Gruppe 3). Das Heimteam stand aktuell auf dem vorletzten Tabellenplatz und traf auf den Letzten, den HC Yverdon les Bains.



Die Anfahrt erwies sich als nicht gerade einfach. Wir wohnten in Lausanne-Crissier, und eigentlich hätten wir die Strecke über die Autobahn bevorzugt, die zwar 15 Kilometer länger, aber dafür am schnellsten gewesen wäre. Unser Navi sah das anders und lotste uns über eine Serpentinen-Strecke bis ins Hochtal. Es ging bis in eine Höhe von rund 1.000 Meter, und bei recht frischen Temperaturen war die Strecke teilweise etwas glatt. Aber letztendlich kamen wir sicher an der Eishalle an, bekamen einen Parkplatz direkt am Eingang und betraten den ersten Ground des Wochenendes.



Das "Centre Sportif" ist ein wahres Schmuckkästchen. Von außen schon eine sehr interessante Silhouette, ist es im Innern einfach traumhaft schön. Eine faszinierende Holzkonstruktion stützt das Dach einer Halle, die ca. 2.800 Zuschauern Platz bietet. Eine Kasse gab es nicht, dafür kassierte eine nette Dame an einem Bistrotisch im Eingangsbereich jeweils 10 Franken von uns. Dafür gab es nummerierte Tickets (wir hatten die 15 und 16), ein Saison-Magazin des gesamten Vereines sowie ein "Programme du Match" auf einem A4-Zettel.

Fanartikel waren komplett Fehlanzeige. Dafür gab es ein schönes Restaurant mit guter Auswahl sowie einen Glühwein-Stand in der Kurve. Der Tabellenstand machte sich bei der Zuschauerzahl bemerkbar - offiziell waren es am Ende 218 Besucher.

Das Spiel selber war für Drittliga-Verhältnisse recht nett anzusehen. La Vallée steht verdient unten - Yverdon machte dagegen einen guten Eindruck und steht nach diesem Spiel zu Recht nicht mehr am Tabellenende. Läuferisch hatten beide Teams ein gutes Niveau, technisch und spielerisch gab es natürlich einige Defizite, wobei die bei der Heimmannschaft wesentlich ausgeprägter waren.



Der Gast aus Yverdon siegte am Ende auch in dieser Höhe verdient mit 6:0. Die Führung resultierte aus einem Unterzahl-Konter, anschließend folgten 2 Powerplaytore und ein absolut gerechtfertigter Penalty (Foto). Auch im letzten Drittel gab es wieder 2 Tore für das Gast-Team - und wir fuhren nach dem Spiel die längere, aber sicherere Strecke über die Autobahn.



http://www.lions-archiv.de


JUS67 Offline

Datenbank-Guru


Beiträge: 2.988

23.12.2013 23:35
#504 RE: Der Ultimative "da war ich schon" Thread Zitat · antworten

Am Samstag waren wir zunächst in Lausanne und besichtigten unter anderem das olympische Museum, dass lange renoviert worden war und an diesem Tag neu eröffnet wurde - zur Feier des Tages mit freiem Eintritt. Außerdem saß Weitsprung-Ikone Bob Beamon im Foyer und stand bereitwillig für Autogramme und Fotos zur Verfügung.

Am Nachmittag fuhren wir dann ins Wallis, um uns ein Spiel der NLB zwischen dem EHC Visp und dem Tabellenführer aus Olten anzuschauen. Die Fahrt verlief problemlos, erst am Ortseingang von Visp kam es zu Verkehrsproblemen. Nach ein paar Minuten Stau kamen wir aber an der Litterna-Halle an, die mitten in einem Wohngebiet liegt. Parkplätze waren Mangelware, aber wir hatten Glück und bekamen einen ausgewiesenen Parkplatz, der uns - im Gegensatz zum Auto, das hinter uns parkte - keinen Strafzettel bescherte.



Die Litterna-Halle sieht von außen ziemlich unattraktiv und verranzt aus - und das setzt sich im Innen fort. Hier gibt es keinen Schnickschnack, nur das Eishockey steht im Vordergrund. Unser bei Eventim erworbenen Tickets mussten wir an der Kasse gegen "richtige" Tix umtauschen, und vor der Halle wurden Programme für 2 Franken verkauft. Der Ordner am Eingang filzte uns freundlich, aber gründlich ("Bekloppten Selbstmördern sieht man nicht an, dass sie einen an der Waffel haben"), und auch sonst wirkte alles irgendwie kauzig, aber nett. Pins gab es leider keine, Fanartikel wurden von einem jungen Mädel auf einem normalen Tisch präsentiert. Am Eingangsbereich gab es eine Stadionkneipe, am anderen Hallenende gab es einen Stand mit Glühwein, Jagertee und Hotdogs.



Eishockey in Visp ist vermutlich die Attraktion der Region. Obwohl der Ort nur knapp über 7.000 Einwohner hat, waren beim Spiel 4.000 Zuschauer vor Ort, und der Schnitt liegt bei knapp 3.500. Das Publikum ist fachkundig, begeisterungsfähig und hat imho einen hohen Altersschnitt. In der Halle sind mir ca. 20 jugendliche "Ultras" aufgefallen, die als einzige strukturierte Anfeuerung machten und dazu sogar einen mit Megaphon ausgerüsteten Capo nutzten.

Das Spiel selber hatte ein sehr hohes läuferisches und kämpferisches Niveau. Spielerisch gab es den einen oder anderen Stockfehler. Es ging ohne große Pausen hin und her - in unserer DEL2 wären beide Teams sicherlich weit vorne. Der Gast aus Olten wirkte etwas cleverer und abgezockter und siegte am Ende mit 4:3, wobei der letzte Treffer ein Geschenk der Visper Abwehr war. Auch körperlich ging es gut zur Sache - so wurde Oltens Topscorer nach einer netten Keilerei wutschnaubend von den Refs mit einer Spieldauer aus der Partie genommen (Foto).



Der Besuch in Visp hat definitiv großen Spaß gemacht. Auch, wenn die Halle optisch keinen besonders guten Eindruck macht - hier gibt es richtiges Eishockey !



http://www.lions-archiv.de


JUS67 Offline

Datenbank-Guru


Beiträge: 2.988

24.12.2013 09:15
#505 RE: Der Ultimative "da war ich schon" Thread Zitat · antworten

Nach dem Spiel in Visp ging es gleich weiter nach Crans-Montana - hier sollte um 20:30 Uhr das Viertligaspiel des heimischen HC Crans-Montana gegen den CP de Meyrin stattfinden. Eine offene Eisfläche mitten in der Stadt - quasi auf dem Marktplatz. Leider erwartete uns eine dunkle Eisfläche - das Spiel war kurzfristig verschoben worden. Schade - da waren wir ganz umsonst gefahren.



http://www.lions-archiv.de


JUS67 Offline

Datenbank-Guru


Beiträge: 2.988

24.12.2013 09:41
#506 RE: Der Ultimative "da war ich schon" Thread Zitat · antworten

Am Sonntag dann der eigentliche Anlass unserer Fahrt - das Winter Game in Grenoble zwischen den einheimischen "Bruleur de Loups" und den "Diables Rouges" aus Briancon. Bei einem Team, dass sich "Rote Teufel" nennt, konnten wir natürlich nur den heimischen Wölfen die Daumen drücken.

Spielbeginn lt. Ticket sollte 16 Uhr sein, auf einem Plakat am "Stade des Alpes" stand sogar 15:30 Uhr. So gingen wir nach unserer Ankunft im Hotel gleich wieder los und machten noch auf dem Grenobler Weihnachtsmarkt Rast, um uns stilecht mit einem fantastischen "Kartoffel-Käse-Gratin" zu stärken. Bei Temperaturen von knapp 15 Grad wollte sich nicht gerade Winter-Game-Stimmung einstellen; allerdings sieht Grenoble, eingerahmt von hohen Bergen auf allen Seiten, einfach genial aus.



Gegen 14:15 Uhr waren wir dann am Stadion. Der Vorplatz war noch menschenleer, insofern nutzten wir die Zeit ausgiebig zum Fotografieren. Gegen 14:30 Uhr dachten wir eigentlich an eine Stadionöffnung - aber erst einmal kam ein wie ein Gockel daherstolzierender "Monsieur Wischtisch" daher und wies die Ordner an, den Eingangsbereich mit Gittern abzuriegeln. Wow - tolle Organisation - eine Stunde vor dem publizierten Spielbeginn. Die Zeit verging, die Menge vor dem Stadion wuchs an, und gegen 15:15 Uhr wurden dann Schilder mit der Aufschrift "E-Tickets" an diversen Eingängen befestigt. Als dann ein paar Mädels kamen und den Ordnern den Gebrauch der Scanner erklärten, sehnten wir uns nach deutscher Organisation und Pünktlichkeit. Das Stadion wurde letztendlich gegen 15:40 Uhr geöffnet - selbst an einen Spielbeginn 16:00 Uhr war nicht zu denken. Ein Wunder übrigens, dass hier nichts Schlimmeres passiert ist. Die Franzosen erwiesen sich zwar auch als etwas genervt, aber sehr diszipliniert. Bei der Menschenmenge vor den Stadiontoren und den wackeligen Gitter-Absperrungen hätte es leicht zu einem Unglück kommen können. Aber vielleicht sehe ich das auch etwas zu kritisch ...



Gegen 16 Uhr begann dann im Stadion eine Uhr rückwärts zu zählen, und es war klar, dass das Spiel um 17 Uhr beginnen würde. Der Rest des Tages war dann auch nur noch positiv, und das ganze Event sollte einfach nur noch ein denkwürdiges Ereignis werden. Letztendlich waren etwas über 19.000 Zuschauer im wunderschönen "Stade des Alpes" - ein neuer französischer Rekord für "Hockey sur glace". Die Stimmung war gigantisch - die Franzosen erwiesen sich als sehr begeisterungsfähig. Der Ausblick auf die Berge hinter dem Stadion war unglaublich, alleine da haben wir dutzende Fotos gemacht.



Die Eisfläche hatte durchsichtige Banden, auf Werbung wurde hier komplett verzichtet. So konnte man quasi alle Spielszenen sehen, imho wirklich hervorragend für alle Zuschauer. Schade nur, dass das Wetter alles andere als winterlich war und der grüne Rasen nicht ganz zu einem Winter Game passte.



Das französische Eishockey erwies sich dann als maximal zweitklassig und sehr schmutzig - körperbetont wäre hier geschmeichelt. Viele Checks und Angriffe würden bei uns gleich abgepfiffen werden und waren oft mehr als grenzwertig. Dafür gab es viele technische Unzulänglichkeiten und Fehlpässe. Am Ende siegten die Gäste aus Briancon mit 5:4 und wurden von ca. 500 Fans, die in der Stadionecke saßen, frenetisch gefeiert. Heimfans waren zwar weit in der Überzahl, aber außer diversen "Allez Bruleurs" hat man die relativ selten gehört.



Am Ende wurde die Partie aber nochmal richtig dramatisch. Zweieinhalb Minuten vor Ende stand es 2:5, und Grenoble nahm den Keeper vom Eis. Man kämpfte sich auf 4:5 heran und hatte 6 Sekunden die riesige Chance zum Ausgleich, die aber vom Briancon-Keeper vereitelt wurde.

Nach der Partie gab es noch ein beeindruckendes Feuerwerk, mit dem der letztendlich tolle Tag beschlossen wurde.



http://www.lions-archiv.de


FL9LB Offline

Baby Löwe

Beiträge: 9

24.12.2013 13:08
#507 RE: Der Ultimative "da war ich schon" Thread Zitat · antworten

INLAND Eishockey

Augsburg - Curt-Frenzel-Stadion
Bad Nauheim - Colonel-Knight-Stadion
Bad Tölz - Hacker-Pschorr-Arena
Berlin - O2-World
Bietigheim - Eisstadion im Ellental
Bietigheim - EgeTrans-Arena
Braunlage - Wurmbergstadion
Bremerhaven - Eisarena
Crimmitschau - Kunsteisstadion Sahnpark
Darmstadt - Eishalle
Deggendorf - Eisstadion
Diez - Eissporthalle
Dortmund - Eisstadion Westfalenhallen
Dresden - Freiberger Arena
Düsseldorf - ISS-Dome
Düsseldorf - ESPRIT-Arena
D'dorf-Benrath - Sparkassen Eissporthalle
Duisburg - Scania-Arena
Eppelheim - Icehouse
Erfurt - Kartoffelhalle
Essen - Eissporthalle am Westbahnhof
Frankfurt - Eissporthalle am Ratsweg
Frankfurt - Außenhalle
Frankfurt - Commerzbank-Arena (Summer-Game)
Freiburg - Franz-Siegel-Halle
Füssen - BLZ Halle 1
Garmisch - Olympiahalle
Gelsenkirchen - Veltins-Arena
Grefrath - Eissportzentrum
Halle - Volksbank-Arena
Hamburg - Eissporthalle Farmsen
Hamburg - Colina (jetzt O2-World)
Hamm - Maximilianpark
Hannover - TUI-Arena
Hannover - Eisstadion am Pferdeturm
Heilbronn - Kolbenschmidt-Arena
Herford - Eisstadion Im kleinen Felde
Herne - Gysenberghalle
Ingolstadt - Saturn-Arena
Iserlohn - Eissporthalle am Seilersee
Kassel - Eissporthalle Auestadion
Kaufbeuren - Sparkassen-Arena
Köln - Köln-Arena / Lanxess-Arena
Krefeld - Königpalast
Krefeld - Rheinlandhalle
Landshut - Eisstadion am Gutenbergweg
Lauterbach - Eishalle
Leipzig - Dicolor Eisarena Taucha
Mannheim - Friedrichspark
Mannheim - SAP-Arena
München - Eissporthalle
München - Olympiahalle
Netphen - Sportpark Siegerland
Neuwied - Icehouse
Niesky - Eisstadion
Nürnberg - Linde-Stadion
Nürnberg - Arena Nürnberg
Oberhausen - König-Pilsener-Arena
Ratingen - Eissporthalle am Sandbach
Ravensburg - Oberschwabenhallen
Rosenheim - Kathrein-Stadion
Rostock - Eishalle
Schweinfurt - Icedome
Schwenningen - Helios-Arena
Selb - NETZSCH-Arena
Sonthofen - Eissporthalle
Straubing - Eisstadion am Pulverturm
Timmendorf - Eissport- und Tennis-Center (ETC)
Troisdorf - Icedome
Unna - Eissporthalle
Weiden - Eisstadion an der Raiffeisenstraße
Weißwasser - Eisarena
Willingen - Eissporthalle

Schweiz Eishockey

Bern - PostFinance-Arena
Genf - Stade de Genève (Winter Classic)
Kloten - Kolping-Arena
Le Sentier - Centre Sportif Vallée de Joux
Rapperswil-Jona - Diners-Club-Arena
Visp - Litterna-Halle
Weinfelden - Eishalle Güttingersreuti
Zürich - Hallenstadion
Zug - Bossard-Arena

Rest-Europa Eishockey

Dornbirn/Österreich - Messestadion
Geleen/Holland - Glanerbrook
Grenoble/Frankreich - Stade des Alpes (Winter Game)
Heerenveen/Holland - Thialf
Lustenau/Österreich - Rheinhalle
Prag/Tschechien - O2-Arena
Salzburg/Österreich - Eisarena
Stockholm/Schweden - Ericsson Globe
Wien/Österreich - Albert-Schultz-Halle

VAE Hockey

Dubai - Dubai Ice Rink

Nordamerika Hockey

Boston/USA - Mathews Arena (College Hockey East)
Detroit/USA - Joe-Louis-Arena (College-Turnier GLI)
Foxboro/USA - Gilette Stadium (NHL Winter Classic)
Fresno/USA - Selland-Arena (NAHL)
Las Vegas/USA - Orleans-Arena (ECHL)
Manchester/USA - Verizon Wireless Arena (ECHL)
New York/USA - Madison Square Garden (NHL)
New York/USA - Barclays Center (NHL)
Newark/USA - Prudential Center
Ontario/USA - Citizen Business Bank Arena (ECHL)
San Francisco/USA - Cow Palace (ECHL)
Springfield/USA - MassMutuial Center (AHL)
Sunrise/USA - BB&T-Center (NHL)
Tampa/USA - Tampa Bay Times Forum (NHL)
Toledo/USA - Huntington-Center (ECHL)
Windsor/Kanada - WFCU-Center (OHL)

108 Eishockey-Stadien in 10 Ländern; Stand: 07.11.2016 (73x D - 18x Europa - 1x Asien - 6x NHL - 1x AHL - 5x ECHL - 1x OHL - 1x NAHL - 2x College-Eishockey)


Richie Offline

Midlife Löwe


Beiträge: 599

30.12.2013 00:14
#508 RE: Der Ultimative "da war ich schon" Thread Zitat · antworten

Neu:
#51 Neue Eisarena Weißwasser


http://www.flickr.com/photos/richie_1967/sets/


Aeppler Offline

Doppelstockhalter


Beiträge: 3.459

30.12.2013 09:39
#509 RE: RE: Zitat · antworten

Kann es sein, dass die Hopperseite mal wieder Opfer eines Hackerangriffes wurde? Bekomme eine Fehlermeldung wenn ich darauf möchte.


Kann der was? Hat der nen Ring?

Founder of the Live Ticker Ultras
Ich freue mich, wenn es regnet.
Freue ich micht nicht, regnet es auch
K.Valentin


Summer of 69 Online

Königliche Hoheit Summer of 69


Beiträge: 9.486

31.12.2013 16:58
#510 RE: RE: Zitat · antworten

Also ich komm drauf. Liegt bestimmt an Deinem komischen UnityMedia


Viele Grüße
Frank

"Deutscher Kulturbeauftragter" (Danke Horst K.)

Das Beste ist wer nie verlor, im Kampf des Lebens den Humor
(Bankinschrift irgendwo im Allgäu)

1. Herzopfer von Patrick Bernecker


Seiten 1 | ... 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | ... 66
 Sprung  



Android app on Google Play
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 14
Xobor Xobor Community Software