Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Uhr


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 180 Antworten
und wurde 8.052 mal aufgerufen
  
 
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
Berliner
Beiträge:

28.08.2013 01:32
#106 RE: Radikale in der Eishockey-Szene Zitat · antworten

hier mal was zur gegenbeleuchtung und evtl. bei 1% zur erleuchtung

http://www.heise.de/tp/artikel/39/39723/1.html

frage an schwede hier bist du alterschwede im nauheim forum?


Berliner
Beiträge:

28.08.2013 01:35
#107 RE: Radikale in der Eishockey-Szene Zitat · antworten

und was das "bedingungslose ge" betrifft: kleiner tipp: das kleingedruckte jeweils lesen!


alaska Offline

Mitbürger mit agrarkulturellem Hintergrund

Beiträge: 2.164

28.08.2013 10:21
#108 RE: Radikale in der Eishockey-Szene Zitat · antworten

hier von der Polizei Ravensburg-es gab Festnahmen und Zuordnung von Straftaten

http://presse.polizei-bwl.de/_layouts/Pr...&EMailLink=true


Dieser Beitrag ist aus recycelten Buchstaben ehemaliger Mails und Forenartikel aus ESBG-, Löwen- und Huskiesforum zusammengesetzt und daher zu 100 % digital nur schwer abbaubar. Bei riesigen Nebenwirkungen essen Sie die Forumsbeilage und tragen Sie Ihren Admin zum Apotheker.


Leben heißt ja rückwärts gelesen Nebel. Vielleicht liegt es daran, das wir manchmal den Durchblick verlieren.....


Schwede
Beiträge:

28.08.2013 18:02
#109 RE: Radikale in der Eishockey-Szene Zitat · antworten

Zitat von Goalie Ledoux im Beitrag #104
Zitat von Schwede im Beitrag #99
Die Überlegung wäre grundsätzlich richtig.

Denkfehler ist dabei allerings: Wir haben mit Hartz4 bereits ein leistungsloses Einkommen - oder wie du es bezeichnest: "Jemand bekommt Geld für lau". Das mag offiziell nicht der Fall sein, de facto erhält aber jeder Hartz4, der nicht arbeiten will. Es gibt keine Zwangsarbeit in Deutschland und wenn du nur ungepflegt genug zum Vorstellungstermin erscheinst, bekommst du auch keine Anstellung, wenn du das nicht möchtest. Dein Geld vom Staat bekommst du aber in jedem Fall. Du musst lediglich einige Scheinbewerbungen verschicken und deinen Antrag unterschreiben. Fertig.
Fazit: Ein leistungsloses "Grundeinkommen" existiert in Deutschland heute bereits.



Leistungslos ja, Begingunglos nein. Hartz4 kann bspw. auch vom Arbeitsamt gekürzt werden.
Besser wäre es so zu machen wie z.B. in Schweden: Da bekommt man im ersten Jahr der Arbeitslosigkeit Geld vom Staat, danach nichts mehr. Spätestens dann findet auf einmal jeder wieder eine Job...

Zitat von Schwede im Beitrag #99
Dem entsprechend höher ist der Anreiz überhaupt arbeiten zu gehen, denn jeder Euro ist ZUSÄTZLICH verdientes Geld.


Ich sehe da eher den abnehmenden Grenznutzen was das 'zusätzliche' Geld betrifft. Vorallem da die 750 € erst einmal von jemandem verdient werden müssen, d.h. frühestens der 751. € ist zusätzlich, und das auch nur wenn alle anderen ebenfalls mindestens 750 verdienen.

*edit* Kleines Rechenbeispiel: Ökonomie mit 4 Personen, eine Person arbeitet nicht (warum auch immer)
- Die anderen 3 Personen müssen im Durchschnitt mindestens 1.000 verdienen, um überhaupt das Grundeinkommen zu erwirtschaften (3.000 / 4 = 750), d.h. für diese 3 Personen ist erst der 1001. € zusätzlicher Verdienst

Zitat von Schwede im Beitrag #99
Weiterer positiver Faktor: Man könnte sich aufwendige Kontrollen, viele Ämter, viele Verwaltungsaufgaben etc. komplett sparen. Jeder hat ein Anrecht darauf und niemand bekommt mehr oder weniger. Das würde die Kosten der Admisistration um MILLIARDEN Euro entlasten.


Wishful thinking. Was soll man den mit den ganzen Beamten machen? Die Bürokratie findet immer einen Weg sich zu vergrößern.
('The bureaucracy is expanding to meet the needs of the expanding bureaucracy.' Oscar Wilde)


HARTZ4)
Das Arbeitsamt KANN sanktionieren, das stimmt. Wird aber nur selten getan, zudem setzen sich die Grünen (sorry, dass ich sie wieder anführen muss) dafür ein, dass genau diese Möglichkeit nicht mehr bestehen soll. Zudem soll der Bar-Anteil des Hartz4 von 350 auf 420 EUR monatlich steigern. Dazu ein Anrecht auf eine 45qm Wohnung inkl. Nebenkosten. Voila - schon hast du ein bedingungsloses Grundeinkommen von MINDESTENS 750 EUR, eher mehr. Plus Verwaltungsaufwand. Ergo: BGE oder Hartz4 sind gleich hoch.

Schweden)
Bitte was? Nein, tut mir leid, aber das ist ein Märchen. Das mag es in den USA geben, aber sicherlich nicht in Schweden.
In Schweden gibt es viele Einwanderer & Flüchtlinge aus vielen verschiednenen Ländern. Diese werden nicht in derart kurzer Zeit Schwedisch lernen können und es sind viele von ihnen unter anderem deshalb deutlich mehr als seit einem Jahr arbeitslos. Die Unterstützung gilt grundsätzlich ohne zeitliche Begrenzung. Diese mag man Arbeitslosengeld oder Sozialhilfe nenne. Wenn die Höhe identisch ist, ist die Bezeichnung nicht relevant.

Beamte)
Vielleicht eine Illusion, aber nicht weil sie betriebswirtschaftlich Unsinn wäre, sondern weil das Sytsem eine riesen Krake ist, dies sich selbt keinen Arm abbeissen würde.

Rechenbeispiel)
Alles richtig. Aber Siehe Punkt Hartz4) : Egal ob BGE oder Hartz4 - erarbeitet muss es immer werden.


Berliner
Beiträge:

29.08.2013 00:51
#110 RE: Radikale in der Eishockey-Szene Zitat · antworten

@schwede: "Das Arbeitsamt KANN sanktionieren, das stimmt. Wird aber nur selten getan, zudem setzen sich die Grünen (sorry, dass ich sie wieder anführen muss) dafür ein, dass genau diese Möglichkeit nicht mehr bestehen soll".

selten? lol. auf welchem planeten lebst du?

schon lustig wie die wahrnehmung in diesem land der feiglinge und nix mehr mitbekommen wollender ist. die fakten sind anders!


St.Mai
Beiträge:

29.08.2013 08:25
#111 RE: Radikale in der Eishockey-Szene Zitat · antworten

Die Diskussion hier verlief bisher sachlich und argumentativ. Ich denke, dass sollten wir uns von dem User Berliner mit seinen teils populistischen, teils beleidigenden Äusserungen, nicht nehmen lassen. Ich hatte bisher nicht den Eindruck hier mit Feiglingen zu diskutieren und auch die Erleuchtung durch den Berliner hat m.E. keiner nötig.

@Schwede: Mit einem hat er Recht, die Anzahl der Sanktionen ist deutlich gestiegen. Im Übrigen sind die "Sanktionäre" in den seltensten Fällen Beamte, sondern in den meisten Fällen sind es Angestellte. Soviel Differenzierung muss schon sein;-)


Aeppler Offline

Doppelstockhalter


Beiträge: 3.453

29.08.2013 09:02
#112 RE: Radikale in der Eishockey-Szene Zitat · antworten

Was jetzt HartzIV Bezüge mit Chaoten im Eishockey zu tun hat, müsstet Ihr mir nun bitte noch erklären. Da komm ich mit meinem beschränktem Horizont nicht mehr ganz mit. Vielen Dank


Kann der was? Hat der nen Ring?

Founder of the Live Ticker Ultras
Ich freue mich, wenn es regnet.
Freue ich micht nicht, regnet es auch
K.Valentin


Nachtfalke Offline

Midlife Löwe


Beiträge: 738

29.08.2013 09:37
#113 RE: Radikale in der Eishockey-Szene Zitat · antworten

Davon (Radikale im Eishockey) sind wir hier doch schon lange weg. Ich bin dafür den Thread entweder umzubenennen und/oder in den Bereich "Endlos- und Sinnlosthreads" zu verschieben. Ob der Thread nur endlos oder aber auch sinnlos ist, kann dann jeder selbst für sich entscheiden.


HCEKV Offline

Twen Löwe


Beiträge: 365

29.08.2013 09:42
#114 RE: Radikale in der Eishockey-Szene Zitat · antworten

Zitat von Aeppler im Beitrag #112
Was jetzt HartzIV Bezüge mit Chaoten im Eishockey zu tun hat, müsstet Ihr mir nun bitte noch erklären. Da komm ich mit meinem beschränktem Horizont nicht mehr ganz mit. Vielen Dank


http://de.wikipedia.org/wiki/Schmetterlingseffekt


Inaktiv - so lange keine kompetente Forenleitung und vernünftige Diskutanten vorhanden sind.

Danke noch für die Bestätigung der Inkompetenz der Forenleitung.

Allen hiesigen Flache-Erde-Geozentrikern ins Stammbuch geschrieben:
Ich widerrufe nichts – und sie bewegt sich doch!

PS: So oder so kann ich hier schreiben, wenn ich denn will.


St.Mai
Beiträge:

29.08.2013 09:45
#115 RE: Radikale in der Eishockey-Szene Zitat · antworten

Der gute alte deutsche Regulierungswahn.... Das Ding ist doch bereits in der Babbelstuub. Themeneröffner und Diskutanten findens so okay, wo is das Problem? Aber Schwede, dann erweiter doch den Threadtitel und alle sind zufrieden. Wems dann immernoch nicht passt, hat dann das recht den Thread auch einfach zu ignorieren.


HCEKV Offline

Twen Löwe


Beiträge: 365

29.08.2013 09:54
#116 RE: Radikale in der Eishockey-Szene Zitat · antworten

Radikale in der Eishockey-Szene - Diskussionen rund um die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest...

CU in a 7.5 million years, all u Vroomfondels and Majikthises!


Inaktiv - so lange keine kompetente Forenleitung und vernünftige Diskutanten vorhanden sind.

Danke noch für die Bestätigung der Inkompetenz der Forenleitung.

Allen hiesigen Flache-Erde-Geozentrikern ins Stammbuch geschrieben:
Ich widerrufe nichts – und sie bewegt sich doch!

PS: So oder so kann ich hier schreiben, wenn ich denn will.


Snoil11 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.096

29.08.2013 09:55
#117 RE: Radikale in der Eishockey-Szene Zitat · antworten

Der Schwede gibt sich doch im ganzen Thread als Bernd Lucke Parodie bereits große Mühe, das Thema nicht vom rechten Weg abkommen zu lassen.

Zudem generiert er einen deutlichen Mehrwert, da er die allzu offensichtliche Argumentationsführung der AfD entlarvt und hier zur Schau stellt.


Siggi Schneider: The O'Malley of the 21st century.


Schwede
Beiträge:

29.08.2013 14:11
#118 RE: Radikale in der Eishockey-Szene Zitat · antworten

Zitat von Snoil11 im Beitrag #117
Der Schwede gibt sich doch im ganzen Thread als Bernd Lucke Parodie bereits große Mühe, das Thema nicht vom rechten Weg abkommen zu lassen.

Zudem generiert er einen deutlichen Mehrwert, da er die allzu offensichtliche Argumentationsführung der AfD entlarvt und hier zur Schau stellt.


@Snoil: Du schaffst es einfach nicht, deine persönliche Note gegen einzelne Forums-Mitlgieder weg zu lassen.
Dass wir politisch nicht auf einer Linie sind, dürfte klar sein.
Ich habe damit allerdings überhaupt kein Problem, ebenso die anderen Teilnehmer, mit denen ich sachlich und konstruktiv - wenn auch kontrovers - diskutieren konnte. Du bist der Einzige, der nicht an sich halten kann und anstatt Argumenten lieber persönliche Abneigung zur Schau stellt.
Auf dieses Niveau werde ich mich nicht begeben, daher wirst du auch bei derartig formulierten Beiträgen niemals eine Reaktion von mir bekommen.

@Berliner: Etwas mehr Sachlichkeit würde ich mir ehrlich gesagt schon wünschen.


Snoil11 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.096

29.08.2013 15:07
#119 RE: Radikale in der Eishockey-Szene Zitat · antworten

Zitat von Schwede im Beitrag #118
Zitat von Snoil11 im Beitrag #117
Der Schwede gibt sich doch im ganzen Thread als Bernd Lucke Parodie bereits große Mühe, das Thema nicht vom rechten Weg abkommen zu lassen.

Zudem generiert er einen deutlichen Mehrwert, da er die allzu offensichtliche Argumentationsführung der AfD entlarvt und hier zur Schau stellt.


Ich habe damit allerdings überhaupt kein Problem, ebenso die anderen Teilnehmer, mit denen ich sachlich und konstruktiv - wenn auch kontrovers - diskutieren konnte. Du bist der Einzige, der nicht an sich halten kann und anstatt Argumenten lieber persönliche Abneigung zur Schau stellt.
Auf dieses Niveau werde ich mich nicht begeben, daher wirst du auch bei derartig formulierten Beiträgen niemals eine Reaktion von mir bekommen.


Ich bin ehrlich gesagt überrascht und erschrocken. Denn trotz unterschiedlicher politischer Ansichten habe ich dich für politisch und geistig derart kompetent erachtet, dass ich die in diesem Thread von dir vor nicht einmal mehr als latent zu bezeichnenden Rassismus strotzenden Beiträge nur als gelungene Parodie auf Bernd Lucke und seine Ansammlung von gleichgesinnten Wirtschaftswissenschaftlern aufgefasst und nicht im Entferntesten in Betracht gezogen habe, du könntest diese Postings auch noch ernst meinen.


Siggi Schneider: The O'Malley of the 21st century.


OFC Offline

König der Löwen


Beiträge: 6.053

30.08.2013 11:23
#120 RE: Radikale in der Eishockey-Szene Zitat · antworten

gähn


Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Fan Szene
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Urlöwe
18 02.11.2014 09:15
von ozhockey • Zugriffe: 1633
Medien zum Thema Eishockey
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von OFC
1 09.01.2014 18:59
von Summer of 69 • Zugriffe: 195
Online Petition: Reformiert das deutsche Eishockey; geregelter Spielbetrieb jetzt!
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von TwinLion
2 22.02.2013 16:51
von Rheinländer • Zugriffe: 401
Buch "Eishockey für Kinder und Eltern"
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von npitaev
0 19.12.2012 08:09
von npitaev • Zugriffe: 223
Der Mythos im Hammer Eishockey ist zurück!
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Pistazie84
2 07.06.2011 00:21
von Summer of 69 • Zugriffe: 876
Aktion: „Pro Eishockey in Frankfurt“
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Bobby Orr
75 08.10.2010 17:06
von quinney • Zugriffe: 6624
Zukunft Eishockey in Frankfurt
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von C-Gam
2 11.07.2010 16:34
von papa bravo • Zugriffe: 1684
Aktion: „Pro Eishockey in Frankfurt“
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von Bobby Orr
179 28.07.2010 18:23
von czechomania • Zugriffe: 21265
Ultras und Eishockey
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von alaska
17 08.03.2010 00:26
von alaska • Zugriffe: 1798
 Sprung  



Android app on Google Play
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 11
Xobor Xobor Community Software