Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Uhr


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 989 Antworten
und wurde 119.938 mal aufgerufen
  
 
Seiten 1 | ... 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | ... 66
Waui Offline

Nostradamus


Beiträge: 1.722

16.12.2014 16:10
#646 RE: Bisherige Eindrücke Zitat · antworten

Zitat von Highty67 im Beitrag #640
@Mr. Hunter

Auch wenn wir nicht immer einer Meinung waren wollte ich mich mal offiziell für deine Mühe bei der Analyse und die entsprechenden Postings bedanken.

Ich lese die gerne und ziehe auch einen Mehrwert daraus.

Btw.
Auch ich bin froh, dass hier mal eine wirklich sachliche und vor allem eishockeybezogene Diskussion geführt und am Leben gehalten wird...


Ganz Deiner Meinung!!!
Und alles vollkommen ohne Kiekserei Danke


Mitglied der Crasy People


TwinLion Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 2.195

16.12.2014 17:58
#647 RE: Bisherige Eindrücke Zitat · antworten

@Mr. Hunter

Vielen Dank für deine Antwort und so mancher Eishockey Trainer (damit meine ich jetzt nicht explizit Tim Kehler) könnte bestimmt was von Dir lernen.

Dann sollten wir es mal mit KISS probieren und auf das Hurra Eishockey verzichten. Erfolg vor Schönheit!

Ich glaube, dass diese Löwen Mannschaft nur schwer mit dem Erfolgsdruck umgehen kann. Beim Spiel gegen Kaufbeuren ist nach dem 3:3 die Fehlerquote deutlich angestiegen und bei einigen Spielern die Nervosität gestiegen. Zum Glück hat der „abgezockte“ DEL2 Spieler Nils Liesegang die Ruhe behalten und diesen einen genialen Pass auf Magowan gespielt. Chapeau! Das wird aber nicht immer klappen und darum hoffe ich, dass wir keine PDs spielen müssen. Schön wäre es, wenn wir mit etwas Sicherheit die Pre- Playoffs erreichen würden.

Ich finde es aber auch sehr respektabel was Kassel mit seiner Last Minute Mannschaft als Aufsteiger bisher erreicht hat. Und daran müssen sich die Löwen messen lassen.


SIEGE BEGINNEN IM HERZEN


MaFia Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.057

16.12.2014 19:23
#648 RE: Bisherige Eindrücke Zitat · antworten

Zitat von Mr. Hunter im Beitrag #639


Drittel 1: 24 Zone entries, 4 Dumps, davon 1x im PP. Das war auch das einzige Mal wo es geklappt hat, alle 3 anderen Dumps wurden direkt geklärt
Drittel 2: 26 ZE, 3 Dumps, 2x im PP. Alle 3 Dumps geklärt
Drittel 3: 34 ZE, 7 Dumps (v.a. auch gegen Ende). 3x im PP. Nur 2 Dumps wurden geklärt, 5x konnten sich die Löwen im Drittel festsetzen.





Dies sind durchaus sehr interessante Zahlen. Für Deine Arbeit und die Veröffentlichung auf jeden Fall vielen Dank. Das gibt auch dem gemeinen Fan Einblicke in ein komplexes Spielverhalten. Solltest Du dir öfter im bisherigen Lauf der Saison die Zahlen notiert haben, wäre ich gespannt zu erfahren, ob diese Werte einmalig waren oder doch Durchschnittswerte im Spiel der Löwen sind?
Sollten sie den Durchschnitt wiedergeben, würde die oft genannte Meinung, die Löwen sind spielerisch limitiert, ein wenig verwässert werden. Zumindest gehe ich als Laie davon aus, dass das Scheibe tief spielen eher den spielerisch nicht so starken Mannschaften vorbehalten ist oder dann angewendet wird, wenn es eben mal spielerisch nicht so läuft. Wichtig ist aber vor allem, unberechenbar zu sein, sprich mehrere Taktiken und Spielweisen abrufen zu können. Hier bin ich zuversichtlich, dass Kehler und Stanley die richtigen Akzente setzen können.

Eines muss ich aber nochmal hinterfragen. Du bezeichnest Schaub als Kampfschwein. Was bringt dich zu einer solchen Meinung über ihn. Ich sehe ihn beispielsweise nicht als Kämpfer, sondern mehr als Techniker und klugen Passgeber.


vince riendeau Offline

Midlife Löwe

Beiträge: 999

16.12.2014 19:44
#649 RE: Bisherige Eindrücke Zitat · antworten

Zitat von TwinLion im Beitrag #647
@Mr. Hunter

Vielen Dank für deine Antwort und so mancher Eishockey Trainer (damit meine ich jetzt nicht explizit Tim Kehler) könnte bestimmt was von Dir lernen.

Dann sollten wir es mal mit KISS probieren und auf das Hurra Eishockey verzichten. Erfolg vor Schönheit!



Ich bin mir sicher, dass KISS zweifellos ins Anforderungsprofil des Trainers an die Spieler gehört!
Was du allredings mit "Hurra Eishockey" in Bezug auf die Löwen meinst, ist mir rätselhaft! Genau das machen sie eigentlich in der Regel nicht! Eher ist es doch so, dass wir Fans (okay, nicht alle...grins) uns das in bstimmten Situationen doch wünschen würden... Zumindest jene Form, wie die Köter das anscheinend gelegentlich in Heimspielen abziehen...


TwinLion Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 2.195

16.12.2014 19:51
#650 RE: Bisherige Eindrücke Zitat · antworten

Mit Hurra Hockey meinte ich die schön Spielerei. Tiki Taka aber leider zu ineffizent.

Und ja - lieber wie die Köter, abgezockt, effizent und bis zum Schlusspfiff.


SIEGE BEGINNEN IM HERZEN


vince riendeau Offline

Midlife Löwe

Beiträge: 999

16.12.2014 19:59
#651 RE: Bisherige Eindrücke Zitat · antworten

Zitat von Mr. Hunter im Beitrag #633
Zitat von MaFia im Beitrag #632
Ich sehe die Gefahr darin, dass der Spieler entweder seinen Schuss derart verzieht, dass der Puck an der Bande entlang fliegt und so eventuell einen Konter einleitet oder aber der Torhüter leichtes Spiel beim halten hat und so ebenfalls durch schnelles weiterspielen ein Konter eingeleitet werden kann. Alles in der Annahme, dass der Wechsel noch nicht vollzogen wurde bzw. die Spieler noch unsortiert sind. Eventuell wird aus diesen Gründen die Scheibe eher locker in die Rundung gespielt als draufzuhalten. Vielleicht liege ich aber auch falsch.


Ganz genau das ist die Erklärung.

Hinzu kommt noch, dass -wenn die eigene Mannschaft wechselt und der Gegner nicht- der Schütze kaum wirklich zum Goalie durchkommen sollte. Somit ist die Situation eines Schusses, der dann vom Goalie gefreezt wird und es Bully gibt eigentlich sehr selten der Fall, bzw. kommt v.a. bei Fehlern des Gegners vor.

Das gesamte Wechselverhalten läuft immer unter der Prämisse KEIN GEGENTOR zuzulassen. Das fängt beim Zeitpunkt des Wechsels an (lieber zu kurz als zu lang und dann evtl müde), geht über die Einleitung (Dump, Dump AND chase oder auch ein Goaliefreeze (des eigenen Goalies)) bis hin zur Durchführung des Wechsels (kompletter Wechsel oder nur teilweiser Wechsel während Puckbesitz).



Die Kunst des dump zum Wechseln (sowohl bei equal wie auch in UZ) ist es, die Scheibe so langsam wie möglich aber schnell genug (um zu verhindern, dass der Gegner sie "einsammelt") in den vom eigenen Tor am weitesten entfernten Punkt des Eises zu spielen!
Diese hohe Kunst ist mir am deutlichsten bei Doug Weight (2004/05) aufgefallen. Auch Mazzolini beherrscht das sehr gut...


TwinLion hat sich bedankt!
vince riendeau Offline

Midlife Löwe

Beiträge: 999

16.12.2014 20:21
#652 RE: Bisherige Eindrücke Zitat · antworten

@Mr. Hunter/KISS-System/Rechtsschützen

- Man kann KISS (Ricky Alexander hat mir damals viel über taktische Varianten im Hockey beigebracht!), sicherlich auf das gesamte Spiel ausweiten.
Doch so wie ich die meisten Trainer verstehe, wenn sie "einfaches Spiel" fordern, bezieht sich das zumeist auf die Defensive.

- Wie Hunter richtig erklärt hat, gibt es weniger Rechtsschützen (also Linkshänder). Das ist in der Regel kein Problem. Doch besonders im Powerplay ist ein rechtsschießender Wing eine echte Waffe, weil er einen Pass auf die linke Angriffsseite als Onetimer nehmen kann und somit dem Cross-Move des Goalies zuvorkommen kann!

- zum System generell: Mein Eindruck ist, dass die Löwen deutliche Stärken als Kontermannschaft haben, was auch die Auswärtsbilanz bestätigt, weil sie da nicht das Spiel machen müssen. Zu Hause spielen sie in der Regel bei Scheibenbesitz des Gegners in dessen Zone einen "right lock" beim Forechecking, was eigentlich auch gut klappt.
Das Problem ist - wie Hunter schon schrieb - das Puck-Movement in der eigenen Zone. Da fehlt uns nach der Verletzung/Abgang eindeutig ein, eigentlich zwei gute Puck-Mover (oder Quarterback). Ich vermute (ohne es zu wissen), dass Kehler&Cherno in dieser Hinsicht etwas mehr von Vas&Cespiva erwartet haben. Deshalb - und nicht nur wegen der Verletzungen - spielt ja auch Norman Martens öfters in der D. Allerdings fehlt er dann als schneller Skater in der Offensive...


TwinLion und Darkkshadow haben sich bedankt!
ozhockey Offline

König der Löwen

Beiträge: 7.082

16.12.2014 20:30
#653 RE: Bisherige Eindrücke Zitat · antworten

Zitat von Mr. Hunter im Beitrag #639

Drittel 1: 24 Zone entries, 4 Dumps, davon 1x im PP. Das war auch das einzige Mal wo es geklappt hat, alle 3 anderen Dumps wurden direkt geklärt
Drittel 2: 26 ZE, 3 Dumps, 2x im PP. Alle 3 Dumps geklärt
Drittel 3: 34 ZE, 7 Dumps (v.a. auch gegen Ende). 3x im PP. Nur 2 Dumps wurden geklärt, 5x konnten sich die Löwen im Drittel festsetzen.

Interessant, wie im letzten Drittel nochmal alles rausgeholt wurde. Auf einmal skaten die Löwen und holensich die tief gespielten Pucks. Und überhaupt hatten sie viel mehr Entries.
Was die Statstik (hier oben) nicht wiedergibt: Im 2. Drittel hatten wir BiBi echt an den Eiern. Die hatten da grade mal 16 Entries (im 1. Drittel wars noch ausgeglichen). Umso mehr ärgert die saudumme Strafe von Gare, die ein PP beendete, uns dann ein längeres PK einbrachte und v.a. das Momentum gänzlich zerstörte...
Hoffentlich hat Kehler ihn gestern lange laufen lassen.


Danke für die Messzahlen Mr. Hunter.

Eins vorab, es ist schwer diese in Relation zu setzen, wenn man das "Buskonvoi Spiel" nicht gesehen hat.
Von daher eher neue Fragen:
Zu den Dumps:
Es fällt auf, dass im letzten Drittel die Dumps dann eher erfolgreich waren um sich im Angriffsdrittel festzusetzen.
Ist das für dieses Spiel eher dem Gegner zuzuschreiben, nach dem Muster, die verteidigten nicht mehr so konsequent, oder eher dem Nichteinsatz unserer vierten Reihe oder anders ausgedrückt der grösseren Eiszeit von Reihe 1 und 2?

Für die Zone entries nur zur Klärung, das bedeutet ja nur wie oft ein Löwe in der Lage war mit dem Puck ins gegnerische Drittel zu kommen, richtig?
Das war IMHO bis dato selbst in besseren Spielen immer wieder zeitweise (2. Drittel) oder soll ich sagen reihenweise ein Problem (vornehmlich Reihe 3 und 4) .
Ich würde es aber gar nicht mal so von dem Zone entry abhängig machen. Weil das analysiert ja nur wo die Verteidigung den Angriff abfängt.
Heisst fängt der Gegner den Angriff vor der Blauen Linie ab reduziert es zunächst mal die Anzahl der ZEs der Löwen ohne dass dies negativ bei unserer ZE Statistik als Erfolgsquote auffallen würde.

Nach meiner Beobachtung der meisten Heimspiele ist aber nicht der ZE das Problem sondern der Aufbaupass aus der Verteidigung oder zweite Pass von der blauen oder der Mittellinie.
Die führen dabei gleichzeitig bei "Hurra Hockey" zu diversen 2 auf 1 Kontern der Gegner, die unsere Verteidigung dann vor schwere Prüfungen stellen mit den bekannten Folgen, unsere Verteidiger werden schlechter geredet als sie sind.

Soviel von mir...
Ah doch noch eins die Strafe gegen Gare, das ist ein anderes Problem, wir sind denke ich immer noch vorne was Strafzeiten angeht und ich denke auch bei allen SHs, wir verlieren auch immer wieder wegen der ein oder anderen blöden Strafe.
Sprich wir sind da manchmal nicht clever genug. Evtl. hat Kehler auch einigen ins Gewissen geredet und dann kommt etwas körperloseres Spiel raus...


TwinLion hat sich bedankt!
Urlöwe Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 4.208

16.12.2014 20:36
#654 RE: Bisherige Eindrücke Zitat · antworten

Um noch einmal kurz auf Seite 42 und die Eiszeit einzelner Spieler oder Reihen zurück zu kommen.
Ich habe das einmal für mich vor einiger Zeit gemacht, um mir mein Bauchgefühl zu bestätigen.
Bevor ich mein Ergebnis kund tue, ein paar Infos vor weg.
Ich habe das nur für die Verteidiger gemacht und leider auch nur ein Drittel durchgehalten.
Durch die Zeitnahme und Notizen, war ich gar nicht mehr in der Lage in manchen Situationen dem Puck und den Spielverlauf zu folgen.
Man musste nur aufpassen, wer fährt vom Eis und wer kommt rein.
Da die Paare oft auch nicht zeitgleich Wechseln, war das für mich extrem schwierig.
Zu den Zahlen
Standard war eine Eiszeit pro Wechsel zwischen 30 und 50 Sekunden, wobei ich bei Spielunterbrechungen auch die Zeit der Pause nicht mitgerechnet habe.
Aufgefallen ist mir dabei, das Vas fast immer länger auf dem Eis war wie Jarvis.
Insgesamt waren Vogl und Vas am längsten in diesem Drittel auf dem Eis.
Bei Cespiva und Henry Martens war es eher beständig, mit nur sehr geringen Schwankungen.
Schwarz und Jarvis hatten größere Schwankungen, aber das in beide Richtungen (länger und kürzer).
Da mein Augenmerk auf der Wechselzone lag glaube ich festgestellt zu haben, das die Dauer der Wechsel nicht bis ins Detail geplant sind und sicher eher aus dem Spielverlauf ergeben.
Eindeutig die meiste Eiszeit hatte Vas, einmal stand er 95 Sekunden ohne Unterbrechung in diesem Drittel auf dem Eis.
Das war in diesem Drittel das Highlight.
Ich glaube nicht das diese Informationen da nur 1.Drittel repräsentativ für alle Spiele sind, trotzdem wollte ich sie euch im Rahmen der Diskussion zur Verfügung stellen.
Was mir diese 1.Drittel Statistik aber auf jeden Fall gebracht hat, ist der Respekt vor Menschen die das jedes Spiel machen.
In diesem Zusammenhang einmal ein Dank an Jus67, für seine Arbeit.


Für einen fairen Umgang unter allen Eishockeyfans!

Alles eine Frage des Willens!!


TwinLion hat sich bedankt!
Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

16.12.2014 20:40
#655 RE: Bisherige Eindrücke Zitat · antworten

@Vince:
Klar, "KISS" ist ja eig. kein System, sondern eher eine Spielweise, bzw. eine generelle Einstellung. In der Defense trifft das selbstverständlich zu, aber auch im Angriff.

Im Endeffekt ist es ein bisschen "back to Basics". d.h. hinten gut gestaffelt, eng stehen, wenig Räume zulassen. Wenn man in Puckbesitz kommt, keine Highlight Outletpässe die evtl den Konter direkt einleiten, aber meist eher in den Gegenangriff münden. Stattdessen einfach den Puck raus aus dem Drittel- natürlich nicht blind rauskloppen, denn immerhin gibts mittlerweile nicht mehr die Wechselmöglichkeit beim Icing.
Da sind aber natürlich die Stürmer in der Pflicht sich entsprechend zu positionieren um den Pass aus dem Drittel auf empfangen zu können.
Vorne muss das Laufspiel fortgesetzt werden, denn nur wenn der Spieler entsprechend gut steht kann er einen Pass annehmen, weiterleiten und/oder schiessen. Eine symptomatische Situation für unser momentanes Spiel war m.E. vs. Kassel im 2. Drittel als ein Puckgewinn im Kasseler drittel Mueller frei zum Schuss kommen lies, der aber lieber noch einen no-look-backhand Pass spielen musste und so den Puck dem Gegner zurück servierte anstatt selbst zu schiessen. Selbst ein Bully nach gefangem Schuss wäre sinnvoller. Für mich ist das wirklich der esentielle Ansatzpunkt: Schiessen, wenns geht flach auf die Schoner und dann auf Rebounds hoffen und diese verwerten. Entweder geht der Schuss gleich rein, oder aber eben vielleicht ein Rebound. Auf jeden Fall ist die Chance größer ein Tor zu machen, als bei no-look Pässen bei denen nichtmal der Mitspieler damit rechnet und es zu gar keinem Schuss kommt...


Orange crush - no matter what


TwinLion hat sich bedankt!
JUS67 Offline

Datenbank-Guru


Beiträge: 2.985

16.12.2014 21:30
#656 RE: Bisherige Eindrücke Zitat · antworten

Zitat von Urlöwe im Beitrag #654
In diesem Zusammenhang einmal ein Dank an Jus67, für seine Arbeit.

Den Dank gebe ich an die Helfer weiter, die aktuell die Stats übernehmen - Paddy, Marco, Tine etc. Ohne ihre Arbeit würde ich das momentan gar nicht alles schaffen.



http://www.lions-archiv.de


Urlöwe Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 4.208

16.12.2014 21:44
#657 RE: Bisherige Eindrücke Zitat · antworten

@Vince
Deine Eindrücke zum System generell.
Mir fällt in diesem Zusammenhang, immer wieder eine Schwäche in der Defensive auf die extrem Qualitätswechsel zeigen.
In einem Drittel spielt zum Beispiel Vas das Aufbauspiel relativ gut und verteilt gut und geschickt die Pucks.
Dann trifft er oft die richtigen Endscheidungen und spielt fast Fehlerfrei.
In nächsten Drittel ist dann auf einmal der Wurm drin und er spielt das deutlich schwächer.
Das seltsame in diesem Zusammenhang was mir aufgefallen ist, je länger er Eiszeit hat um so geringer ist seine Fehlerquote.
Auch meine ich behaupten zu können, das er unter Druck ( der gegnerischen Offensive) impulsiv die besseren Endscheidungen trifft.
Besonders extrem ist mir es in der Vorbereitung gegen die Adler aufgefallen, dort stand er permanent unter Druck.
Das Spiel war schnell und trotzdem hatte er das perfekte Stellungsspiel und eine super Passquote.


Für einen fairen Umgang unter allen Eishockeyfans!

Alles eine Frage des Willens!!


Rastaman Offline

König der Löwen


Beiträge: 6.142

16.12.2014 21:55
#658 RE: Bisherige Eindrücke Zitat · antworten

Was man bei all den Analysen (egal, ob sie das Team (System) oder einzelne Spieler betreffen) halt auch nicht vergessen darf, ist dass man ja nicht alleine auf dem Eis steht, sondern gegen einen Gegner spielt, der versucht die Schwachstellen aufzudecken oder ein Spiel aufzuzwingen was einem nicht liegt. So scheint mir, dass sich die Gegner inzwischen besser auf unsere schnellen Konter eingestellt haben und Mueller und N.Martens selbst in Unterzahl nicht mehr so oft zu den Konterläufen kommen wie zu Anfang der Saison.


Some people just need a high-five.
In the face.
With a chair.


Urlöwe Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 4.208

16.12.2014 22:07
#659 RE: Bisherige Eindrücke Zitat · antworten

Um für heute meine Eindrücke und Diskussions Beiträge abzuschließen, ein bis jetzt für mich oft unterschätzter Faktor ist unsere 4.Reihe.
Das möchte ich wie folgt erklären:
Unsere Spielweise zielt eindeutig auf Mannschaftliche Geschlossenheit ab, das bedeutete von der Planung her nicht die Überflieger Top Scorer mit DEL Niveau, aber auch kein Füllmaterial das man eigentlich nicht einsetzen kann.
Von der blanken Theorie gut und ich glaube auch das man Glücksgriffe oder Saison bedingte Leistungsschwankungen einkalkuliert hat.

Aber da bin ich ziemlich sicher, man hat sich deutlich mehr versprochen, von der 4.Reihe mit Gelke, Reimer und Gradl.
Nicht einmal das diese Reihe mehr scort, aber das diese Reihe dem Gegner Luft nimmt und durch aggressives Spiel die eine oder andere Strafe unserer Gegner provoziert.
Leider fehlt es hier an Konstanz und in manchen Spielen auch an Bereitschaft und Leidenschaft.
Diese Reihe kann der Key für positive Ausrichtung sein wenn Sie funktioniert, aber auch im Umkehrschluss den Druck und die Belastung für Reihe 1-3 so hoch schrauben das diese dem Druck gegen die Top Reihen der Gegner nicht immer Stand halten können.


Für einen fairen Umgang unter allen Eishockeyfans!

Alles eine Frage des Willens!!


ozhockey hat sich bedankt!
Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

16.12.2014 22:14
#660 RE: Bisherige Eindrücke Zitat · antworten

Ich machs mal mit Zitat, damits übersichtlicher bleibt:

Zitat von ozhockey im Beitrag #653

Zu den Dumps:
Es fällt auf, dass im letzten Drittel die Dumps dann eher erfolgreich waren um sich im Angriffsdrittel festzusetzen.
Ist das für dieses Spiel eher dem Gegner zuzuschreiben, nach dem Muster, die verteidigten nicht mehr so konsequent, oder eher dem Nichteinsatz unserer vierten Reihe oder anders ausgedrückt der grösseren Eiszeit von Reihe 1 und 2?

Definitv sagen kann ich das auch nicht. Was aber nicht der Fall ist, ist dass die 4. Reihe nicht mehr spielte. Gelke und Reimer hatten im 3. Drittel quasi ihre einigen Entries zu verzeichnen.
Ich denke es liegt in erster Linie am erhöhten Einsatz den das Team brachte- immerhin galt es einen Rückstand aufzuholen. Stichwort "Brechstange".


Zitat von ozhockey im Beitrag #653

Für die Zone entries nur zur Klärung, das bedeutet ja nur wie oft ein Löwe in der Lage war mit dem Puck ins gegnerische Drittel zu kommen, richtig?

Jepp, es werden die erfolgreichen Versuche gezählt bei denen der Puckvortrag ins gegnerische Drittel funktioniert.
Aber es werden auch die Turnovers gezählt die bis zum Bullykreis passieren. Und natürlich wird vermerkt, wenn der Puck gleich wieder geklärt werden kann.

Zitat von ozhockey im Beitrag #653

Das war IMHO bis dato selbst in besseren Spielen immer wieder zeitweise (2. Drittel) oder soll ich sagen reihenweise ein Problem (vornehmlich Reihe 3 und 4) .

Dem kann ich definitv wiedersprechen. Gare ist definitv einer, der den Puck oft ins Drittel bringt. Auch Breitkreuz ist nicht unaktiv. Und Kirsch ist ebenfalls vs. BiBi ein paar mal mit dem Puck vorgekommen.
Auch die 4. Reihe macht da einen soliden Job. Gelke und Gradl haben eigentlich immer 2-3 Entries, Reimer oft auch mal noch 3-4.
Edit, und Anmerkung zum letztn Post von @Urlöwe: In Sachen Torschüssen und v.a. Punkten wäre aber natürlich noch viel Luft nach oben von der 4. Reihe. Grade bei Gelke, der körperlich alles mitbringt. Reimer finde ich gut, Gradl hat ebenfalls noch viel Luft. Aber wenn Schaub wieder da ist wird Gelke oder Gradl ohnehin draussen bleiben.


Zitat von ozhockey im Beitrag #653

Ich würde es aber gar nicht mal so von dem Zone entry abhängig machen. Weil das analysiert ja nur wo die Verteidigung den Angriff abfängt.
Heisst fängt der Gegner den Angriff vor der Blauen Linie ab reduziert es zunächst mal die Anzahl der ZEs der Löwen ohne dass dies negativ bei unserer ZE Statistik als Erfolgsquote auffallen würde.

Diese Annahme stimmt, aber ganz ehrlich: Bei den Beobachtungen in den letzten Spielen fiel mir auf, dass Puckverluste zumindest im eigenen Drittel gar nicht mal sooo häufig sind. Wenn Turnover in der Defense passieren, die zu Angriffszeit führen notier' ich das auch.

Zitat von ozhockey im Beitrag #653

Nach meiner Beobachtung der meisten Heimspiele ist aber nicht der ZE das Problem sondern der Aufbaupass aus der Verteidigung oder zweite Pass von der blauen oder der Mittellinie.
Die führen dabei gleichzeitig bei "Hurra Hockey" zu diversen 2 auf 1 Kontern der Gegner, die unsere Verteidigung dann vor schwere Prüfungen stellen mit den bekannten Folgen, unsere Verteidiger werden schlechter geredet als sie sind.


Nun, unser Spiel ist da oft recht ähnlich. Ein öffnender Pass aus der Defense ins Mitteldrittel (der kommt zu 95% auch an) und dann geht der Stürmer (es ist wirklich so gut wie immer ein Stürmer) über die blaue Linie. Was dann passiert ist aber oft zu umständlich. Sprich wir haben (manchmal) Angriffszeit, bringen aber wenig Schüsse hin und verzetteln uns eben in umständlichen Pässen. Und die Konter resultiern mehr aus Puckverlusten an der blauen Linie aber nicht beim Eintritt sondern als Turnover. Aber sicher gibts die auch!


@Rasta: Ich finde, Mueller ist im Aufbau immernoch sehr gefährlich. Martens hat mir v.a. gegen BiBi nicht so gut gefallen. Grade im PP brachte er den Punkt eigentlich nur durch Dumps rein. Und sobald Körperspiel des Gegners kommt ist das nicht mehr Martens' Fall. Wer dafür deutlich besser geworden ist, auch bei enger Deckung, ist Liesegang.


Orange crush - no matter what


Seiten 1 | ... 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | ... 66
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
RE: Bisherige Eindrücke
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von marco1985
42 08.08.2015 13:57
von Rosebud • Zugriffe: 3924
Treudoofer Trainingsbericht vom 21.10.2010
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Lionsburger
24 24.10.2010 11:09
von Lionsburger • Zugriffe: 1683
YL1 – Fakten – Bodenhaftung für die „neuen“ YL1-Fans
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von YL Oma
2 14.09.2010 01:08
von Charlestown Chief • Zugriffe: 1334
Red Bull Crashed Ice Germany 2010
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von RBCI Reporter
16 27.02.2011 19:38
von Gsellcher • Zugriffe: 1429
Sorgenkind POWERPLAY!
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von Blockwart
12 02.11.2009 00:06
von Darkkshadow • Zugriffe: 916
Geheimtipp Frankfurt Lions? Veränderte Löwen peilen die Play-offs an
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von Frankfurter Löwe
1 03.09.2009 10:17
von Stormrider • Zugriffe: 675
Fantasy Hockey - PGHL
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Extremkoch
1719 01.09.2013 15:19
von Cornholio • Zugriffe: 29304
FR: Bartman weg, Beddoes neuer Co-Trainer
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von H.M. Murdock
16 01.01.2010 19:16
von Schneelöwe • Zugriffe: 1888
Bisherige Personalentscheidungen, eure Meinung?
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von Highty67
38 26.06.2009 11:34
von Extremkoch • Zugriffe: 2150
 Sprung  



Android app on Google Play
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Xobor Community Software