Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Uhr


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 989 Antworten
und wurde 119.942 mal aufgerufen
  
 
Seiten 1 | ... 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | ... 66
ozhockey Offline

König der Löwen

Beiträge: 7.082

17.12.2014 11:44
#676 RE: Bisherige Eindrücke Zitat · antworten

Zitat von Rastaman im Beitrag #673

Mit Martens und Mueller in einer Reihe hatten wir relativ oft 2-auf-1 oder gar 2-auf-0-Konter erzeugen können (aber wie ich weiter oben schon schrieb, scheint diese Konterspielweise zuletzt nicht mehr so gut zu funktionieren). Der Speed der beiden fehlt dann aber in einer anderen Reihe, was für ein Aufteilen der beiden spricht.

Wenn eine Spielweise bisher funktionierte, um Tore zu erzielen, war es IMHO die Konterspielweise.
Wobei wir mit dem Zerreissen der 3M Reihe zwar die Reihe 2 "aufgewertet" haben, so haben wir IMHO in toto die Kontereffektivitaet dabei runtergefahren.


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

17.12.2014 11:46
#677 RE: Bisherige Eindrücke Zitat · antworten

Das Konterspiel könnte man auch mit Martens oder Mueller plus Kirsch (und einen C à la Mazzolini) in einer Reihe durchziehen. Kirsch hat m.E. guten Speed.


Orange crush - no matter what


ozhockey hat sich bedankt!
ozhockey Offline

König der Löwen

Beiträge: 7.082

17.12.2014 11:51
#678 RE: Bisherige Eindrücke Zitat · antworten

Klar das mag funktionieren, ich wuerde mich jetzt auch nicht festlegen, was fuer die Zukunft die besten Reihen sein werden. Ausserdem kann ich Kirsch da noch zu wenig einschaetzen (habe ihn nur einmal gesehen bisher).


Das Eisurmel hat sich bedankt!
ozhockey Offline

König der Löwen

Beiträge: 7.082

17.12.2014 20:48
#679 RE: Bisherige Eindrücke Zitat · antworten

Nochwas ganz generelles:
Hier fast OT aber es passt doch ein wenig, weil es mit der Liga zu tun hat.
Ich finde es wirklich gut hier solche Diskussionen zu haben. Das hatten wir in der OL nicht, weil es einfach nicht nötig war und unsere Gegner nicht her gaben.


Das Eisurmel Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 3.016

17.12.2014 23:30
#680 RE: Bisherige Eindrücke Zitat · antworten

So, mit deutlicher Verspätung möchte ich mich auch noch in die Diskussion einklinken. Es macht zudem Spass die letzten Seiten zu lesen.

Ich möchte nochmal das Thema "Wechsel" etwas vertiefend aufgreifen.
In meinem T+F aus dem Kassel Spiel hatte ich mich ja geärgert, dass der Rightwing der Löwen vor dem 1:2 kein Backchecking betrieb und damit die linke Angriffsseite von Kassel komplett offen war und so den 3 auf 2 Konter ermöglichte. Der Grund war schlicht der, dass unser Rightwing zum Wechsel gefahren war, dazu noch ohne jede Eile. Ursache war das Bully ca. 30 Sekunden vorher in der Verteidigungszone der Löwen. Die Löwen hatten kurz vor dem Bully erst die Sturmreihen fliegend getauscht, ebenso wie Kassel. Es gab dann kurz darauf das besagte Bully, Kassel wechselte, die Löwen nicht! Kassel setzte sich kurz fest (kostet Zeit), die Löwen befreiten sich und fuhren dann einen Angriff ins gegnerische Drittel. Als der Angriff von Kassel spielerisch hinter dem eigenen Tor geklärt wurde, lief unser RW zur Bank, unser Center stand noch tief im Angriffsdrittel, während der Kasseler Center in der Vorwärtsbewegung schon die Blaue zur neutralen Zone passierte. Unser LW versuchte den Spielaufbau (alleine!) tief zu stören. Der Kasseler Verteidiger spielte einen langen Aufbaupass auf den Kasseler Center und schon war der 3 auf 2 Konter fix, da der eingewechselte RW der Löwen noch viel zu tief stand.

Dies zeigt sehr schön auf, wie wichtig es ist, JEDE Möglichkeit zum Wechsel zu nutzen, um risikobehaftete Wechsel wie den Beschriebenen zu minimieren. Kassel z.B. setzt dies konsequent um, auch wenn ein shift nur mal 15 Sekunden dauert. Auch Weißwasser verfolgt diesen Matchplan. Die Löwen machen dies nicht so konsequent. Da bleiben die Lines häufiger auf dem Eis. Dies führt aber neben der Poblematik der schneller schwindenden Kräfte in den Heimspielen noch zu dem Problem, dass der Gegner Line-matching betreiben kann. Denn wenn die Löwen nicht wechseln, kann der Gegner die passende Matching Line aufs Eis schicken. Ravensburg hat das exzellent ab dem 2. Drittel gemacht. Auch BN hat uns im ersten Heimspiel so das Leben sehr schwer gemacht.

Ebenso fahren wie sehr stereotyp fast immer den selben Spielzug bei einem fliegenden Wechsel. Es wird nur dump gespielt und meist alle 3 Stürmer fahren dann zum Wechsel. Andere Mannschaften spielen dump und chase, und es laufen nur 2 Stürmer zur Bank. Der 3. Stürmer geht dem Puck ins gegnerische Drittel nach und stört durch das Forechecking die Puckkontrolle in der Bandenrundung beim gegnerischen Verteidiger. Auch hier wäre es wünschenswert, wenn die Löwenspieler aus der Spielsituation heraus variabler agieren würden, und so für den Gegner weniger berechenbar sind.


Der Frosch im Brunnen ahnt nichts von der Weite des Meeres


Klippe und Goalie Ledoux haben sich bedankt!
Das Eisurmel Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 3.016

17.12.2014 23:49
#681 RE: Bisherige Eindrücke Zitat · antworten

Zitat von Mr. Hunter im Beitrag #666
DIE Reihenkonstellation ist immer so ne Frage. Ich bin zwar ein Freund davon, denn ich denke Chemie (durch Eingespieltheit) macht sehr viel aus, was den Erfolg einer Reihe angeht, aber manchmal ist es auch sinnvoll die Reihen etwas zu wechseln um das Team wach zu halten/zu rütteln und/oder um den gegner etwas zu verwirren. Wenns natürlich auch beim eigenen Team Konfusion bedingt ist es nicht sinnvoll.

Im Endeffekt können wir momentan nur Duos setzen, die sich quasi durch ihre Stärken/Schwächen ausgleichen und somit "aufdrängen".
Der langsame aber puckstarke Mazzolini kann gut einen Speedy Winger a la Mueller oder Martens brauchen.


Ein weiter Aspekt, der mir bisher irgendwie fehlt, ist eine kompakte Sturmreihe, die mit viel Physis den Gegner bedrängt. Uns fehlt vorne ein Typ wie Stanley. Solange Magowan noch an Bord ist, würde es sich z.B. anbieten, neben einen weiteren Wing (ich denke da an Schaub) Reimer in eine solche Reihe zu stellen. Reimer ist doch in der 4. Reihe der einzige Lichtblick und versucht immer wieder, seinen Körper einzusetzen. Gerade wenn beim Gegner ein physisch starkes Verteidigerduo und/oder ein physisch starker Center auf dem Eis ist, kann man damit diese physisch starke Defense des Gegners matchen und so den eigenen spielstarken Sturmreihen mehr Platz zur Entfaltung verschaffen.

Mangels Alternativen bleibt ja nur Reimer für eine solche Reihenumstellung übrig.


Der Frosch im Brunnen ahnt nichts von der Weite des Meeres


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

18.12.2014 09:12
#682 RE: Bisherige Eindrücke Zitat · antworten

Zitat von Das Eisurmel im Beitrag #680
Kassel z.B. setzt dies konsequent um, auch wenn ein shift nur mal 15 Sekunden dauert.


Ebenso fahren wie sehr stereotyp fast immer den selben Spielzug bei einem fliegenden Wechsel. Es wird nur dump gespielt und meist alle 3 Stürmer fahren dann zum Wechsel. Andere Mannschaften spielen dump und chase, und es laufen nur 2 Stürmer zur Bank. Der 3. Stürmer geht dem Puck ins gegnerische Drittel nach und stört durch das Forechecking die Puckkontrolle in der Bandenrundung beim gegnerischen Verteidiger. Auch hier wäre es wünschenswert, wenn die Löwenspieler aus der Spielsituation heraus variabler agieren würden, und so für den Gegner weniger berechenbar sind.


zu 1:
Kassel spielt 15sec Shift? Mit Verlaub, aber das scheint mir doch etwas untertrieben. In 15Sec ist man grade einmal das Eis auf und abgeskated....

zu 2:
Ob nur ein dump oder auch ein chasing erfolgt ist aber oft der Spielsituation geschuldet. Und zwar aus mehreren Aspekten. Sind quasi alle Spieler platt, macht ein Chasing per se schonmal keinen Sinn. Auch wenn der Gegner bereits schon in der Rückwärtsbewegung ist, oder einen spiel- bzw. passstarken Goalie hat ist Chasing beim Wechsel nicht unbedingt sinnvoll, denn wenn dann der Konter schnell eingeleitet wird und zu viele eigene Spieler wechseln steht man beim Gegenzug vieeeeeel zu offen. Nein, ich bin definitv ein Freund des guten, konservativen Dumps mit komplettem Reihenwechsel. Lieber dann mit den frischen Spielern ein vernüftiges Fore- und Backchecking.

Aber generell sind die "Probleme" der Löwen sicher nicht im Wechseln zu finden. Wechselfehler passieren natürlich immer mal.


Orange crush - no matter what


quinney Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 3.037

18.12.2014 09:12
#683 RE: Bisherige Eindrücke Zitat · antworten

Zitat von Das Eisurmel im Beitrag #680

Dies zeigt sehr schön auf, wie wichtig es ist, JEDE Möglichkeit zum Wechsel zu nutzen, um risikobehaftete Wechsel wie den Beschriebenen zu minimieren. Kassel z.B. setzt dies konsequent um, auch wenn ein shift nur mal 15 Sekunden dauert. Auch Weißwasser verfolgt diesen Matchplan. Die Löwen machen dies nicht so konsequent. Da bleiben die Lines häufiger auf dem Eis. Dies führt aber neben der Poblematik der schneller schwindenden Kräfte in den Heimspielen noch zu dem Problem, dass der Gegner Line-matching betreiben kann. Denn wenn die Löwen nicht wechseln, kann der Gegner die passende Matching Line aufs Eis schicken. Ravensburg hat das exzellent ab dem 2. Drittel gemacht. Auch BN hat uns im ersten Heimspiel so das Leben sehr schwer gemacht.

Ebenso fahren wie sehr stereotyp fast immer den selben Spielzug bei einem fliegenden Wechsel. Es wird nur dump gespielt und meist alle 3 Stürmer fahren dann zum Wechsel. Andere Mannschaften spielen dump und chase, und es laufen nur 2 Stürmer zur Bank. Der 3. Stürmer geht dem Puck ins gegnerische Drittel nach und stört durch das Forechecking die Puckkontrolle in der Bandenrundung beim gegnerischen Verteidiger. Auch hier wäre es wünschenswert, wenn die Löwenspieler aus der Spielsituation heraus variabler agieren würden, und so für den Gegner weniger berechenbar sind.



ich nehm mal an, dass dieser Wechselplan vom Trainer vorgegeben wird, den die Spieler dann umsetzen.


Wer nicht jeden Tag etwas für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern.

Sebastian Kneipp


Rastaman Offline

König der Löwen


Beiträge: 6.142

18.12.2014 09:23
#684 RE: Bisherige Eindrücke Zitat · antworten

@Hunter, Eisurmel: Meint ihr mit dump and Chase das gleiche?

Ich verstehe unter "dump&chase" eher den Versuch in Puckbesitz zu bleiben. Scheibe tief spielen und mit mehr Tempo in der Vorwärtsbewegung als die rückwärts laufenden Verteidiger versuchen hinter dem Tor bzw. in den Ecken in Scheibenbesitz zu kommen.

Bei Eisurmels Variante stelle ich mir das eher so vor, dass der Dritte Stürmer nicht versucht in Puckbesitz zu kommen ("Chase" wie oben), sondern durch ein Forechecking vor dem gegnerischen Tor das Aufbauspiel der Gegner verzögert, um den Wechsel der anderen zu ermöglichen. Typischer Fall: Die Scheibe liegt zentral hinter dem Tor, wird dort von einem Verteidiger gesichert und ein Stürmer muss hinter das Tor fahren, um den Spielaufbau zu starten.


Some people just need a high-five.
In the face.
With a chair.


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

18.12.2014 09:24
#685 RE: Bisherige Eindrücke Zitat · antworten

Zitat von Das Eisurmel im Beitrag #681
Gerade wenn beim Gegner ein physisch starkes Verteidigerduo und/oder ein physisch starker Center auf dem Eis ist, kann man damit diese physisch starke Defense des Gegners matchen und so den eigenen spielstarken Sturmreihen mehr Platz zur Entfaltung verschaffen.



Eine Defense durch Stürmer matchen? Auch mal einen Ansatz. Ich kannte es bisher nur andersum.

Ist es aber nicht grade so, dass es Sinn macht grade die von Dir beschriebenen spielstarken (ich impliziere damit flink, technisch gut und meist eher etwas körperlich kleiner) Reihen mitunter gegen größere und behäbigere Defender zu stellen?
Kommt natürlich immer auf die einzelnen Spieler an, aber bei ner Reihe mit Magowan, Reimer + Schaub und dann noch 2 unserer nicht unbedingt überdurchschnittlich agilen Defender- wenn der Gegner da nicht 5 Pussies auf dem Eis hat sondern etwas schnellere Spieler, die auch mal einen Hit einstecken können, dann scheppert's da bei uns in der Kiste.

Die Zeit der großen Brocken, nur um der Physis wegen, ist m.E. mit den neuen Drittelgrößen definitv vorbei. Per se, auf die Eigenschaft bezogen, schlägt Skating die Physis immer mehr.


Orange crush - no matter what


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

18.12.2014 09:39
#686 RE: Bisherige Eindrücke Zitat · antworten

Zitat von Rastaman im Beitrag #684
@Hunter, Eisurmel: Meint ihr mit dump and Chase das gleiche?

Ich verstehe unter "dump&chase" eher den Versuch in Puckbesitz zu bleiben. Scheibe tief spielen und mit mehr Tempo in der Vorwärtsbewegung als die rückwärts laufenden Verteidiger versuchen hinter dem Tor bzw. in den Ecken in Scheibenbesitz zu kommen.

Bei Eisurmels Variante stelle ich mir das eher so vor, dass der Dritte Stürmer nicht versucht in Puckbesitz zu kommen ("Chase" wie oben), sondern durch ein Forechecking vor dem gegnerischen Tor das Aufbauspiel der Gegner verzögert, um den Wechsel der anderen zu ermöglichen. Typischer Fall: Die Scheibe liegt zentral hinter dem Tor, wird dort von einem Verteidiger gesichert und ein Stürmer muss hinter das Tor fahren, um den Spielaufbau zu starten.



ich schätze schon, dass wir das Geliche meinen:

Dump = Puck (von der roten Linie) tief spielen
Chase = dem Puck nachgehen
Forechecking = die erste Phase der Defensivarbeit, bei Puckbesitz Gegner diesen im eigenen Drittel angehen und ihn möglichst in einen Bereich des Eises "drängen".

@Rasta:
Bei der von Dir im letzten Absatz geschilderten Variante ist m.E. ein extremes Riskiko dabei. Nicht immer braucht es einen Stürmer, der die Scheibe hinterm Tor vom sicherndern Defender abholt. Wenn der Verteidiger ein bisschen skaten und passen kann, dann ist der eine forecheckende Stürmer kein nennenswertes Hinternis für ihn im Spielaufbau und er wird einen öffnenden Pass auf die weakside spielen (= die Seite weg von der Spielerbank). Dieser Bereich ist aufgrund des Wechsels des Gegners (der Mannschaft des Stürmers) quasi verwaist und so hast Du direkt einen freien Weg zum Tor.


Orange crush - no matter what


Rastaman Offline

König der Löwen


Beiträge: 6.142

18.12.2014 10:26
#687 RE: Bisherige Eindrücke Zitat · antworten

Aber zumindest ist dann ein Stürmer da, der den Verteidiger unter Druck setzten kann und ihm die Sache nicht "unnötig" leicht macht. Wenn alle drei Stürmer zum Wechseln fahren steht dem Pass zur weakside gar nichts im Weg - der einzige "Vorteil" ist dann, dass drei statt zwei frischen Spielern von der Bank aufs Eis hecheln, um den Konter im eignen Drittel abzufangen.

Bottomline: Egal wie gewechselt wird - wenn der Gegner ein Tor macht, wars falsch.


Some people just need a high-five.
In the face.
With a chair.


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

19.12.2014 20:21
#688 RE: Bisherige Eindrücke Zitat · antworten

In Game Eindruck vom heutigen 1.Drittel: Es wird geschossen!
Das PP Tor der Löwen war ein Musterbeispiel wie es geht: Onetimer flach, rebound versenkt. Vielen Dank.


Orange crush - no matter what


Eisfischer Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 1.743

21.12.2014 09:59
#689 RE: Bisherige Eindrücke Zitat · antworten

Wie ich schon früher schrieb, ist der Angriff nicht unser grösstes Problem.
Das Problem liegt eindeutig in der Verteidigung, ja da gehören Stürmer ebenso dazu.
Diesmal hat man gewonnen,weil man es geschafft hat 2 Tore mehr als der Gegner zu schiessen.

Aber man muss auch das positive sehen, das Überzahlspiel war stark verbessert.
Und wenn wir Wege finden solche Spiele zu gewinnen, muss man wohl auch zufrieden sein.


johnnyboy Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 3.262

26.12.2014 20:51
#690 RE: Bisherige Eindrücke Zitat · antworten

Hätten wir nicht diese Anfangsprobleme gehabt, wären wir wohl bereits in Kasseler Gefilden wenn nicht sogar noch weiter oben. Aber egal, abgerechnet wird sowieso erst in den PO. Und selbst der schwärzeste aller Schwarzseher zweifelt wohl kaum daran, daß wir diese locker erreichen.


Seiten 1 | ... 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | ... 66
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
RE: Bisherige Eindrücke
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von marco1985
42 08.08.2015 13:57
von Rosebud • Zugriffe: 3924
Treudoofer Trainingsbericht vom 21.10.2010
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Lionsburger
24 24.10.2010 11:09
von Lionsburger • Zugriffe: 1683
YL1 – Fakten – Bodenhaftung für die „neuen“ YL1-Fans
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von YL Oma
2 14.09.2010 01:08
von Charlestown Chief • Zugriffe: 1334
Red Bull Crashed Ice Germany 2010
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von RBCI Reporter
16 27.02.2011 19:38
von Gsellcher • Zugriffe: 1429
Sorgenkind POWERPLAY!
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von Blockwart
12 02.11.2009 00:06
von Darkkshadow • Zugriffe: 916
Geheimtipp Frankfurt Lions? Veränderte Löwen peilen die Play-offs an
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von Frankfurter Löwe
1 03.09.2009 10:17
von Stormrider • Zugriffe: 675
Fantasy Hockey - PGHL
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Extremkoch
1719 01.09.2013 15:19
von Cornholio • Zugriffe: 29308
FR: Bartman weg, Beddoes neuer Co-Trainer
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von H.M. Murdock
16 01.01.2010 19:16
von Schneelöwe • Zugriffe: 1888
Bisherige Personalentscheidungen, eure Meinung?
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von Highty67
38 26.06.2009 11:34
von Extremkoch • Zugriffe: 2150
 Sprung  



Android app on Google Play
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 15
Xobor Xobor Community Software