Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Uhr


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 330 Antworten
und wurde 42.248 mal aufgerufen
  
 
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 23
Schwede
Beiträge:

08.10.2014 13:31
#16 RE: Budget, Etat und sonstige Rechenspiele um verschwundene Millionen oder die Gelddruckmaschine Eishockey Zitat · antworten

Zitat von Rastaman im Beitrag #15

Löwen Frankfurt: Stehplatz Erwachsene: 13 € Sitzplatz Erwachsene: 15-33 €



wie kommst du auf 15-33 EUR?
Laut Aushang kostet nicht ermäßigt für Erwachsene hinerm Tor 19.50 EUR. Günstiger geht es nur mit Sichtbehinderung.

Ansonsten stimme ich dir zu.


Rastaman Offline

König der Löwen


Beiträge: 6.142

08.10.2014 13:38
#17 RE: Budget, Etat und sonstige Rechenspiele um verschwundene Millionen oder die Gelddruckmaschine Eishockey Zitat · antworten

Ich habe weder bei den Löwen noch bei den DEL-Clubs nach Sichtbehinderung etc. unterschieden, sondern nur nach den günstigsten Sitzplatzpreisen für Erwachsene geschaut - ich würde aber davon ausgehen, dass z.B. bei den Eisbären und Freezers die günstigen Sitzplätze auch irgendwie beeinträchtigt sind.


Some people just need a high-five.
In the face.
With a chair.


Summer of 69 Online

Königliche Hoheit Summer of 69


Beiträge: 9.485

08.10.2014 14:00
#18 RE: Budget, Etat und sonstige Rechenspiele um verschwundene Millionen oder die Gelddruckmaschine Eishockey Zitat · antworten

Danke Rasta für die Auflistung.
Ich hatte mir letztes oder vorletztes Jahr schon mal die Mühe gemacht die DEL2 Preise aufzulisten.
Ich bin jetzt zu faul sie zu suchen, aber wenn ich mich recht erinnere lagen die Stehpreise zwischen
9,- (allerdings nur für e.V. Mitglieder des Stammvereins, ich glaub es war Ravensburg ansonsten) bzw
10 und 13,- (bzw 14,- i.d. PO's). Dabei sollte noch berücksichtigt werden, dass, soweit ich weiß,
keiner die ÖPN mit drinnen hat, was man gut und gerne pauschal mit 1,- anrechnen kann/darf.


Viele Grüße
Frank

"Deutscher Kulturbeauftragter" (Danke Horst K.)

Das Beste ist wer nie verlor, im Kampf des Lebens den Humor
(Bankinschrift irgendwo im Allgäu)

1. Herzopfer von Patrick Bernecker


berglöwe
Beiträge:

08.10.2014 15:17
#19 RE: Budget, Etat und sonstige Rechenspiele um verschwundene Millionen oder die Gelddruckmaschine Eishockey Zitat · antworten

Preise Stehplatzkarten Vollzahler:

Landshut 14,50
Rosenheim 14.50
Fischtown 14,00
Ravensburg 14,00 (nicht Mitglieder) 12,00 (Mitglieder)
Kaufbeuren 13,00
Bietigheim 13,00
Löwen 13,00
Bad Nauheim 12,00
Kassel VVK 12,00 AK 13,00
Heilbronn 12,00
Dresden 12,00
Lausitz 12,00
Crimmitschau 12,00
Riessersee k.a. Shop funktioniert zur Zeit nicht

Lässt man die 33,00 Euro Plätze außen vor, bewegen wir uns bei den Sitzplatzkarten in einem durchaus bezahlbaren Bereich. Tickets für D, F, L, M, N finde ich persönlich etwas überteuert. 3,00 Euro weniger hätten es auch getan, allerdings muß ich auch nicht mit den Zahlen wirtschaften. Der Preis erklärt für mich aber auch die Lücken die da immer sind, speziell in Block L.
Der Preis für die Steher inkl. RMV dagegen ist voll in Ordnung.


Summer of 69, Rosebud und kladigo haben sich bedankt!
Eisfischer Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 1.743

08.10.2014 15:35
#20 RE: Budget, Etat und sonstige Rechenspiele um verschwundene Millionen oder die Gelddruckmaschine Eishockey Zitat · antworten

Ich glaube die Preisdiskussion bezog sich von Anfang an immer auf die Sitzplätze.
Jetzt mal von Sichtbehinderung abgesehen, gibt es auch durchaus DEL Vereine die günstigere Tickets anbieten.
Z.b. in Iserlohn kostet der teuerste Sitzplatz 33 Euro,in Augsburg 36 Euro, in Schwenningen 34 Euro.
Wohlgemerkt sind das die teuersten Sitzplätze, der höchsten Kategorie.
Also ist der Vergleich trotz allem, nicht ganz aus der Luft gegriffen.
Wahr muss bleiben,was wahr ist :)


berglöwe
Beiträge:

08.10.2014 15:38
#21 RE: Budget, Etat und sonstige Rechenspiele um verschwundene Millionen oder die Gelddruckmaschine Eishockey Zitat · antworten

Zitat von Eisfischer im Beitrag #20
Ich glaube die Preisdiskussion bezog sich von Anfang an immer auf die Sitzplätze.


Die Liste ist auf den Thread von Summer bezogen.


ozhockey Offline

König der Löwen

Beiträge: 7.082

08.10.2014 15:42
#22 RE: Budget, Etat und sonstige Rechenspiele um verschwundene Millionen oder die Gelddruckmaschine Eishockey Zitat · antworten

Mensch, ich habe den Thread aufgemacht um nach den vermeintlich fehlenden Millionen zu suchen...
Das hilft den Loewen, dem Finanzamt und sollten wir wirklich eine finden bekomme ich hoffentlich dann 0.1% Aufwandsentschaedigung (Hoffe SK liest mit)... LOL
Also strengt Euch mal etwas mehr an als nun die Preiskategorien zu vergleichen... Obwohl Kleinvieh macht ja auch Mist...


Schwede
Beiträge:

08.10.2014 15:43
#23 RE: Budget, Etat und sonstige Rechenspiele um verschwundene Millionen oder die Gelddruckmaschine Eishockey Zitat · antworten

Zitat von Eisfischer im Beitrag #20
Ich glaube die Preisdiskussion bezog sich von Anfang an immer auf die Sitzplätze.
Jetzt mal von Sichtbehinderung abgesehen, gibt es auch durchaus DEL Vereine die günstigere Tickets anbieten.
Z.b. in Iserlohn kostet der teuerste Sitzplatz 33 Euro,in Augsburg 36 Euro, in Schwenningen 34 Euro.
Wohlgemerkt sind das die teuersten Sitzplätze, der höchsten Kategorie.
Also ist der Vergleich trotz allem, nicht ganz aus der Luft gegriffen.
Wahr muss bleiben,was wahr ist :)


Wahr ist aber auch, dass wir in Frankfurt in der Spitze zahlungskräftigeres Publikum haben als in Iserlohn oder Schwenningen.
Diesem ist es relativ egal, ob sie 20 oder 33 EUR zahlen. Und wie sagt Uli Hoeness so schön: DAS sind die Leute, denen wir die Gelder aus der Tasche ziehen.

Und der für mich entscheidende Punkt in dieser Diskussion ist:
Wer hier über die Preise meckert, der hat die Chance auf einen 13 EUR Stehplatz, was - wie schön dargestellt - ligaweit günstig ist.
Und wer nicht stehen kann, der hat die Möglichkeit für unter 20 EUR hinterm Tor zu sitzen. Auch das ist absolut bezahlbar.
Und wer bedürftig bzw. berechtigt ist, erhält noch satte Rabatte auf die genannten Preise.
Die ganze Preisdiskussion ist für mich scheinheilig. Wir haben gute Argumente für günstige Plätze und gute Argumente für die teuren Plätze. Die Kalkulation ist daher in meinen Augen vollkommen transparent und in Ordnung.


ozhockey hat sich bedankt!
Rastaman Offline

König der Löwen


Beiträge: 6.142

08.10.2014 15:45
#24 RE: Budget, Etat und sonstige Rechenspiele um verschwundene Millionen oder die Gelddruckmaschine Eishockey Zitat · antworten

Zitat von Eisfischer im Beitrag #20
Ich glaube die Preisdiskussion bezog sich von Anfang an immer auf die Sitzplätze.
Jetzt mal von Sichtbehinderung abgesehen, gibt es auch durchaus DEL Vereine die günstigere Tickets anbieten.
Z.b. in Iserlohn kostet der teuerste Sitzplatz 33 Euro,in Augsburg 36 Euro, in Schwenningen 34 Euro.
Wohlgemerkt sind das die teuersten Sitzplätze, der höchsten Kategorie.
Also ist der Vergleich trotz allem, nicht ganz aus der Luft gegriffen.
Wahr muss bleiben,was wahr ist :)


Wahr muss bleiben, was wahr ist???

Selbst bei Deinen Beispielen, sehe ich kein DEL-Team, das günstigere Preise hat. Selbst Iserlohn die in der teuersten Kategorie gleich teuer wie die Löwen sind, liegen bei ihren günstigsten Sitzplätzen (20€) über denen der Löwen. Und dabei ist bei den Löwen, wie So69 richtig anmerkte, noch das RMV-Ticket mit drin.


Some people just need a high-five.
In the face.
With a chair.


OFC hat sich bedankt!
ToniRaubal Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.040

08.10.2014 16:17
#25 RE: Budget, Etat und sonstige Rechenspiele um verschwundene Millionen oder die Gelddruckmaschine Eishockey Zitat · antworten

Mich würden nähere Ausführungen zum 'Aufstand der Anständigen' interessieren. Was versteht Trevor darunter??


ZDF, Die Anstalt 29.04.2016: "Es ist ja nicht das erste Mal, dass etwas aus Österreich kommt, was gleichzeitig erfolgreich und widerlich ist: Hitler, Haider, Red Bull..."


OFC Offline

König der Löwen


Beiträge: 6.056

08.10.2014 16:57
#26 RE: Budget, Etat und sonstige Rechenspiele um verschwundene Millionen oder die Gelddruckmaschine Eishockey Zitat · antworten

Ich habe mich schon lange nicht mehr bei einem Thread so amüsiert wie bei diesem.

Ganz großes Kino und danke für´s separieren!


ozhockey hat sich bedankt!
calexico55 Offline

Twen Löwe


Beiträge: 292

08.10.2014 17:14
#27 RE: Budget, Etat und sonstige Rechenspiele um verschwundene Millionen oder die Gelddruckmaschine Eishockey Zitat · antworten

Ich erlaube mir mal was zu diesem sicher spannenden Thema zu sagen. Mein Eindruck ist: Ihr diskutiert in einer eigentümlichen Mischung aus Fakten, unpräzisen Zahlen und Meinungen.
Das fängt damit an, dass Trevor schon als WZ-Anrufer festgenagelt wird (liegt nahe, aber...). Bei den Zahlen hat Trevor ja ne ganze Menge in den Raum geworfen: von 2,5 Mios Etat (laut EHN sogar 2,6), da liegt die Vermutung der Liga-Spitze sicher nahe. Wenn dann die Leistung dazu nicht passt, sind Nachfragen doch normal. Mein Eindruck ist, dass sich viele hier in der Vergangenheit sehr gerne mit den Zahlen anderer (hessischer) Vereine beschäftigt haben, aber bei IMO rätselhäften Aussagen wie die der FR letzten Sommer (Tenor: der Spieleretat bleibt stabil bei 1,5 Millionen) nicht nachhakten. Obwohl der Etat immer "fast gleich" blieb, muß er aber innerhalb von 2 Jahren von 1,5 auf 2,6 Mios gestiegen sein. Wenn Ihr es stemmt (u.a. mit "Sitzplatzpreisen teilweise auf unterem DEL-Niveau" ) ist ja auch alles OK.

Zur Trevors Punkt 23 (Standortnachteil im Vergleich zu BN) als Beispiel: da kann man doch sicher seriös drüber diskutieren: Meiner Meinung nach "feiert" Ihr Euch doch auch ganz gerne als "professionellen Standort". Dafür leistet Ihr Euch m.W. nen prominenten (und sicher nicht billigen) Sportdirektor, mit Krämer meiner Vermutung nach (zumindest habe ich nichts gegenteiliges gelesen) nen bezahlten Geschäftsführer und habt (Mufu hin oder her) ne DEL-taugliche Halle. All das muß in irgendeiner Art bezahlt werden (und hat nichts Anrüchiges an sich).
Im Vergleich: unser Sportdirektor ist "nebenbei" noch Co- & Nachwuchstrainer, der GF arbeitet ehrenamtlich und unser CKS ist, nun ja, stimmungsvoll. Meiner Vermutung nach war das in der OL ein Standortnachteil für Euch. In der DEL2 kommt es wohl drauf an wie glücklich das Händchen beim Verpflichten von Spielern ist oder wie die Zuschauereinnahmen ausfallen (ich bin da nicht sicher ob Bayern & Hoeneß für die Löwen oder Eishockey im Allgemeinen das richtige Beispiel sind).

Ach ja, zu Punkt 24: die 5. Saison


"Sugar is energy - let's give 'em plenty"


Bobby Orr Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.628

08.10.2014 17:38
#28 RE: Budget, Etat und sonstige Rechenspiele um verschwundene Millionen oder die Gelddruckmaschine Eishockey Zitat · antworten

Zitat von calexico55 im Beitrag #27
Ich erlaube mir mal was zu diesem sicher spannenden Thema zu sagen. Mein Eindruck ist: Ihr diskutiert in einer eigentümlichen Mischung aus Fakten, unpräzisen Zahlen und Meinungen.
Das fängt damit an, dass Trevor schon als WZ-Anrufer festgenagelt wird (liegt nahe, aber...). Bei den Zahlen hat Trevor ja ne ganze Menge in den Raum geworfen: von 2,5 Mios Etat (laut EHN sogar 2,6), da liegt die Vermutung der Liga-Spitze sicher nahe. Wenn dann die Leistung dazu nicht passt, sind Nachfragen doch normal. Mein Eindruck ist, dass sich viele hier in der Vergangenheit sehr gerne mit den Zahlen anderer (hessischer) Vereine beschäftigt haben, aber bei IMO rätselhäften Aussagen wie die der FR letzten Sommer (Tenor: der Spieleretat bleibt stabil bei 1,5 Millionen) nicht nachhakten. Obwohl der Etat immer "fast gleich" blieb, muß er aber innerhalb von 2 Jahren von 1,5 auf 2,6 Mios gestiegen sein. Wenn Ihr es stemmt (u.a. mit "Sitzplatzpreisen teilweise auf unterem DEL-Niveau" ) ist ja auch alles OK.

Zur Trevors Punkt 23 (Standortnachteil im Vergleich zu BN) als Beispiel: da kann man doch sicher seriös drüber diskutieren: Meiner Meinung nach "feiert" Ihr Euch doch auch ganz gerne als "professionellen Standort". Dafür leistet Ihr Euch m.W. nen prominenten (und sicher nicht billigen) Sportdirektor, mit Krämer meiner Vermutung nach (zumindest habe ich nichts gegenteiliges gelesen) nen bezahlten Geschäftsführer und habt (Mufu hin oder her) ne DEL-taugliche Halle. All das muß in irgendeiner Art bezahlt werden (und hat nichts Anrüchiges an sich).
Im Vergleich: unser Sportdirektor ist "nebenbei" noch Co- & Nachwuchstrainer, der GF arbeitet ehrenamtlich und unser CKS ist, nun ja, stimmungsvoll. Meiner Vermutung nach war das in der OL ein Standortnachteil für Euch. In der DEL2 kommt es wohl drauf an wie glücklich das Händchen beim Verpflichten von Spielern ist oder wie die Zuschauereinnahmen ausfallen (ich bin da nicht sicher ob Bayern & Hoeneß für die Löwen oder Eishockey im Allgemeinen das richtige Beispiel sind).

Ach ja, zu Punkt 24: die 5. Saison


Leider ist hier die Fähigkeit ein Post in sinnvolle und unsinnige Teile zu unterteilen verloren gegangen, stattdessen erght man sich darin, immer weiter auf Trevor einzuschlagen der ganz sicher kein Troll oder Spamer ist, sondern sich einfach Sorgen um seinen Verein macht. Ob da nun alles schlüssig oder belagbar ist oder zu Teil einfach quatsch finde ich dabie sekundär, denn wenn ich hier jeden nicht ernst nehmen sollte, der mal Unsinn geschrieben hat, könnten wir zu machen....


die schweigende Masse Offline

Midlife Löwe

Beiträge: 816

08.10.2014 18:06
#29 RE: Budget, Etat und sonstige Rechenspiele um verschwundene Millionen oder die Gelddruckmaschine Eishockey Zitat · antworten

Diese Diskussion ist wirklich amüsant....ob der User "Trevor Young" ein Troll ist oder nicht, mag jeder anders sehen. Fakt ist, dass er in meinen Augen, unterschwellig versucht, die Geschäftsführung und die sportlich Verantwortlichen der GmbH in Mißkredit zu bringen.
Wenn er das mit Fakten untermauern würde, könnte man sogar darüber diskutieren. Über seine Motivation weiss ich gar nichts. Bösartig, wie ich manchmal drauf bin, würde ich laut rufen wollen, "Micha, bist Du es?".

Allerdings bin ich mir sicher, dass diese Person mit der GmbH abgeschlossen hat und diese Form von Revanche nicht nötig.

Fakt ist, es gibt überall harte und weiche Standortfaktoren. Jeder DEL + DEL2 Standort ist anders. Und Vergleiche kann man nur sehr schwer anstellen.



Schwede
Beiträge:

08.10.2014 18:10
#30 RE: Budget, Etat und sonstige Rechenspiele um verschwundene Millionen oder die Gelddruckmaschine Eishockey Zitat · antworten

Wenn du das wirklich rufen würdest, würde ich dich für etwas halten, für das ich hier gesperrt werden würde.
Finde diesen Teil deines Postings gelinde gesagt unter aller Würde.


TwinLion und ozhockey haben sich bedankt!
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 23
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Eishockey Sonderhefte von 95/96 bis 08/09
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von lion84
0 23.01.2016 15:40
von lion84 • Zugriffe: 147
Medien zum Thema Eishockey
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von OFC
1 09.01.2014 18:59
von Summer of 69 • Zugriffe: 195
Online Petition: Reformiert das deutsche Eishockey; geregelter Spielbetrieb jetzt!
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von TwinLion
2 22.02.2013 16:51
von Rheinländer • Zugriffe: 405
Buch "Eishockey für Kinder und Eltern"
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von npitaev
0 19.12.2012 08:09
von npitaev • Zugriffe: 223
Der Mythos im Hammer Eishockey ist zurück!
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Pistazie84
2 07.06.2011 00:21
von Summer of 69 • Zugriffe: 880
Aktion: „Pro Eishockey in Frankfurt“
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Bobby Orr
75 08.10.2010 17:06
von quinney • Zugriffe: 6636
Zukunft Eishockey in Frankfurt
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von C-Gam
2 11.07.2010 16:34
von papa bravo • Zugriffe: 1684
Aktion: „Pro Eishockey in Frankfurt“
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von Bobby Orr
179 28.07.2010 18:23
von czechomania • Zugriffe: 21289
Ultras und Eishockey
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von alaska
17 08.03.2010 00:26
von alaska • Zugriffe: 1802
 Sprung  



Android app on Google Play
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Xobor Community Software