Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Uhr


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.178 mal aufgerufen
  
 
Seiten 1 | 2
Mr. Hunter Online

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

09.02.2015 09:41
#1 RE: T & F vs. Kaufbeuren Zitat · antworten

Zitat von Luke85 im Beitrag #12

Als TOP Daniel Oppolzer, den hätte ich auch gerne hier gehabt, auch wenn er körperlich limitiert für die DEL2 ist. Aber ein geiler Beisser, selbst nach dem 2:7 noch seine Mitspieler heiss gemacht und schöner Bully-Gewinn vor dem 1:2. So einer fehlt mir bei uns irgendwie...



Um Gottes Willen!!! Heißt TOP bei Dir "Talent ohne Plauze" ?
Oppolzer hat doch im gesamten Spiel gegen unsere Center kein Land gesehen. Wieviele Bullies hat er gewonnen? Fünf? Von mir aus war das eine vor dem Tor dabei, aber das macht noch längst kein solides Spiel aus.
Dazu in Sachen Spielaufbau absolut untalentiert, in der Defense wurde er sogar von Mazzolini überlaufen. Ich hab' mich während des ganzen Spiels gefragt, wie es Oppolzer aus der Oberliga raus geschafft hat... aber gut, in KB ist er ja quasi auf OL Niveau.


Zu Henry Martens' "Checks": m.E. will er keinen Check setzen, sondern nur den Laufweg abschneiden. Wenn er, mit dem Gegner bereits an der Bande einen Hit setzen würde, dürfte er garantiert 2min auf die Strafbank. Daher ist das eher keinem schlechten Timing zuzuschreiben (So hoffe ich zumindest). Armstrong spielte das seinerzeit teilweise ähnlich.


Orange crush - no matter what


Luke85 Offline

Twen Löwe


Beiträge: 288

09.02.2015 09:58
#2 RE: T & F vs. Kaufbeuren Zitat · antworten

Zitat von Mr. Hunter im Beitrag #13

Um Gottes Willen!!! Heißt TOP bei Dir "Talent ohne Plauze" ?
Oppolzer hat doch im gesamten Spiel gegen unsere Center kein Land gesehen. Wieviele Bullies hat er gewonnen? Fünf? Von mir aus war das eine vor dem Tor dabei, aber das macht noch längst kein solides Spiel aus.
Dazu in Sachen Spielaufbau absolut untalentiert, in der Defense wurde er sogar von Mazzolini überlaufen. Ich hab' mich während des ganzen Spiels gefragt, wie es Oppolzer aus der Oberliga raus geschafft hat... aber gut, in KB ist er ja quasi auf OL Niveau.



Ups, hast vollkommen Recht. Ich ändere TOP auf HISGAEAWAB (hab-ich-so-gesehn-aber-einige-adleraugen-werden's-anders-bewerten).
Also, HISGAEAWAB:
Oppolzer, stets agil körperlich leider nicht auf DEL2-Niveau, aber heiss wie Frittenfett (ich mag solche Spielertypen) und technisch gut am Puck. Leider in seiner Reihe (oder dem ganzen Kaufbeurer Haufen) verloren.


Mitglied der Ohrfeigen/Becherpfand-Buddys "Die Pawlowschen Hunde" 2014 e.V.


Mr. Hunter hat sich bedankt!
Urlöwe Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 4.204

09.02.2015 14:25
#3 RE: T & F vs. Kaufbeuren Zitat · antworten

[/quote]
Zu Henry Martens' "Checks": m.E. will er keinen Check setzen, sondern nur den Laufweg abschneiden. Wenn er, mit dem Gegner bereits an der Bande einen Hit setzen würde, dürfte er garantiert 2min auf die Strafbank. Daher ist das eher keinem schlechten Timing zuzuschreiben (So hoffe ich zumindest). Armstrong spielte das seinerzeit teilweise ähnlich.
[/quote]

Ich bin da nicht so sicher @Mr.Hunter ab und an ist Deine Ansicht das er den Laufweg zustellt sicher richtig.
Aber da er das dann doch öfter zu falschen Seite macht, bin ich da nicht so sicher.
Ich meine auch keine unfairen Checks, sondern eher das normale Körperspiel an der Bande.
Er deutet mit seiner Körpersprache immer an das er den Körper jetzt spielt, um dann doch hart (etwas fester) an die Bande zu fahren.
Beobachte das einmal die nächsten Spiele.


Für einen fairen Umgang unter allen Eishockeyfans!

Alles eine Frage des Willens!!


Das Eisurmel Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 3.016

09.02.2015 16:36
#4 RE: T & F vs. Kaufbeuren Zitat · antworten

@Hunter, die Vorlage zu den Einzelkritiken nehme ich mal auf und schreibe meine Wahrnehmung zu den Spielern darunter.

Zitat von Mr. Hunter im Beitrag #1
- Henry Martens, den ich zu Saisonbeginn noch verfluchte, gefällt mir momentan immer besser. Er spielt hinten solide, sicher nicht besonders schnell, aber steht gut. Gibt den Stürmern so gut wie nie die Chance nach innen zu ziehen und macht damit seinen Job. Dazu pincht er manchmal noch richtig gut und zeigt sich vorne hin und wieder aggresiv (so wie im 1. Dritel).


Sein Stellungsspiel in der eigenen Zone hat sich in der Tat stark verbessert. Auch verhindert er jetzt wesentlich häufiger Pässe von der Grundlinie in den Slot, vorallem, weil er keine Lücke mehr zwischen sich und den Torpfosten lässt. Für einen Spieler seiner Statur finde ich Ihn aber weiter sehr wackelig auf den Beinen. Wenn H. Martens im Backchecking (hier vorallem in der neutralen Zone) den angreifenden Wing an der Bande checkt oder stoppt, dann fällt H. Martens sehr häufig zusammen mit dem gegnerischen Spieler zu Boden. Sehr gut gefallen mir dagegen seine Ausflüge in den gegnerischen Slot. Gestern hat er 2 mal dort eingeparkt und beide Defender auf sich gebunden. Leider war in beiden Fällen die 4. Reihe auf dem Eis, die diesen Vorteil spielerisch nicht ausnutzen konnte. H. Martens trifft jetzt auch an der gegnerischen Blauen sehr häufig die richtige Entscheidung (Schritt vor und Puckannahme oder backskating) und wird dadurch nur noch selten überlaufen.


Zitat
- Er könnte vielleicht Vogl mal etwas mitziehen. Der ist hinten m.E. mittlerweile auch stabiler, aber längst nicht so wie Martens. Zumal er immernoch behäbig und mit wenig "drive" spielt.



Vogl hat in meinem Augen gerade offensiv und im Forechecking einen großen Schritt nach vorne getan. Vogl steht jetzt wesentlich offensiver in der neutralen Zone (da meistens auf der linken Seite) und doppelt zusammen mit einem backcheckenden Wing sehr häufig den puckführenden Spieler an der Bande. Und das teilweise schon an der gegnerischen Blauen. Auch schießt Vogl von der Blauen jetzt konsequent in den Slot, wenn offensiv kein sicheres Anspiel möglich ist. Das hat ihm gestern 2 Assists eingebracht, zudem 2 Offensivbullies im Angriffsdrittel. Einzig im Spielaufbau in der eigenen Zone wirkt Vogl unter Druck weiter sehr hektisch und spielt dann ungenaue Pässe (die aber zumindest kaum noch abgefangen werden). Vogl hat auch defensiv ein anderes Stellungsspiel. Vogl arbeitet wesentlich mehr in der Zone, wodurch der eigene Slot dann durch den Center abgedeckt wird.


Zitat
- Cespiva bringt auch gegen Kaufbeuren zwei sehr "unglückliche" Puckverluste zu Stande. Dazu im PP völlig ungefährlich.


Ich will kein Bashing betreiben. Aber Cespiva ist seit ein paar Wochen einfach komplett von der Rolle. Tendenz weiter fallend. Er ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Ich erspare mir Details. Irgendwie steckt er damit zunehmend Hajek an....

Zitat
- Wann hört N. Martens endlich mit diesen nutzloses Fakes auf??? Selbst bei 5-3 zieht er den Mist ab. Was glaubt er, dass da ein Defender auf seinen Pump hereinfällt und querliegend auf ihn zurutscht???? Die Fakes bringen NULL, außer dass sie das Spiel verlangsamen. Zumal er, wenn er mal wirklich schießt, bewießt, dass man seine Schüsse nicht blocken braucht, das sie ohnehin hoch an der Kiste vorbeirauschen.


N. Martens sollte seine Zukunft in der offensiven Verteidigung suchen. Wenn er den langen Pass noch besser beherrscht, dann würde ich ihn in der Defensive noch ein Jahr engagieren. Offensiv erinnert mich N. Martens zunehmend an Sven Breiter (schnell skaten, das wars dann aber auch). Für viele Fans toll anzuschauen, aber wenig ertragreich und eine Fehlanzeige was spielerische Ideen angeht. Defensiv dagegen sehr stabil.

Zitat
- Wie es im PP gehen muss sah man bei Elsners Tor. Eins, zwei Drei direkte Querpässe, der Torhüter kommt nicht nach, One-Timer, BÄNG! Wurde zm Glück danach noch etwas "geübt", vielleicht wird das irgendwann noch was.


Diese direkten tape-to-tape Pässe vermisse ich schon die ganze Saison. Sie sind der Schlüssel um das Viereck samt Goalie aus den Angeln zu heben. Aber auch bei 5 gegen 5 sind schnelle Passspielkombinationen mit direkter Weitergabe bei uns eine absolute Seltenheit. Ohne Muellers Schnelligkeit hätten wir so gut wie keine Breakchancen, weil das schnelle Umschaltspiel mittels direktem Kurzpassspiel nicht vorhanden ist. Die Räume hierfür sind häufig da....


Der Frosch im Brunnen ahnt nichts von der Weite des Meeres


Blackhawk und OFC haben sich bedankt!
Mr. Hunter Online

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

09.02.2015 17:10
#5 RE: T & F vs. Kaufbeuren Zitat · antworten

Zitat von Das Eisurmel im Beitrag #30
@Hunter, die Vorlage zu den Einzelkritiken nehme ich mal auf und schreibe meine Wahrnehmung zu den Spielern darunter.


endlich mal einer!

Zitat von Das Eisurmel im Beitrag #30

Vogl hat in meinem Augen gerade offensiv und im Forechecking einen großen Schritt nach vorne getan. Vogl steht jetzt wesentlich offensiver in der neutralen Zone (da meistens auf der linken Seite) und doppelt zusammen mit einem backcheckenden Wing sehr häufig den puckführenden Spieler an der Bande. Und das teilweise schon an der gegnerischen Blauen. Auch schießt Vogl von der Blauen jetzt konsequent in den Slot, wenn offensiv kein sicheres Anspiel möglich ist. Das hat ihm gestern 2 Assists eingebracht, zudem 2 Offensivbullies im Angriffsdrittel. Einzig im Spielaufbau in der eigenen Zone wirkt Vogl unter Druck weiter sehr hektisch und spielt dann ungenaue Pässe (die aber zumindest kaum noch abgefangen werden). Vogl hat auch defensiv ein anderes Stellungsspiel. Vogl arbeitet wesentlich mehr in der Zone, wodurch der eigene Slot dann durch den Center abgedeckt wird.


Letzteres (die Arbeitsteilung mit dem C) muss ich mal gezielt beobachten, wenn ich dazu komme.
Vogls Offensivspiel ist in der Tat als solide zu bezeichnen, v.a. da er ja eigentlich primär defensive Aufgaben hat. Aber er ist m.E.n. im Spiel nach vorne zumindest verlässlicher als ein Vas oder Cespiva, v.a. da er schnörkellos und ohne großes Risiko spielt- wie Du ja auch passend beschrieben hast.
Die Sache mit dem mangelnden "drive" bezog sich bei mir v.a. auf die Defense. Da würde ich mir von ihm noch etwas mehr Präsenz wünschen. Beispielsweise durch mehr Arbeit mit dem Stock oder konsequenteres Bearbeiten des Gegners an der Bande/im Slot.



Zitat

N. Martens sollte seine Zukunft in der offensiven Verteidigung suchen. Wenn er den langen Pass noch besser beherrscht, dann würde ich ihn in der Defensive noch ein Jahr engagieren. Offensiv erinnert mich N. Martens zunehmend an Sven Breiter (schnell skaten, das wars dann aber auch). Für viele Fans toll anzuschauen, aber wenig ertragreich und eine Fehlanzeige was spielerische Ideen angeht. Defensiv dagegen sehr stabil.



Puh- in der Defense sah ich ihn zumeist auch eher unterdurchschnittlich, zumal Körperspiel absolut nicht sein Ding ist.
Wo auch immer er spielen soll, er muss dringend von den Aufgaben des Zone Entreis entbunden werden. Soll er den Puck vortragen, an der Blauen Linie dann auf nen Stürmer abtropfen lassen oder was weiss ich- seine Dumps oder auch das Eintragen verursacht recht häufig ein Klären des Gegners an Stelle von Offensivzeit für uns.... Im besonderen Maße gilt das im PP, wenn der Gegner ohnehin tief steht.


Orange crush - no matter what


Das Eisurmel hat sich bedankt!
Das Eisurmel Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 3.016

09.02.2015 17:22
#6 RE: T & F vs. Kaufbeuren Zitat · antworten

Zitat von Mr. Hunter im Beitrag #32
Die Sache mit dem mangelnden "drive" bezog sich bei mir v.a. auf die Defense. Da würde ich mir von Vogl noch etwas mehr Präsenz wünschen. Beispielsweise durch mehr Arbeit mit dem Stock oder konsequenteres Bearbeiten des Gegners an der Bande/im Slot.

Grundsätzlich gebe ich Dir Recht. Dies ist ein Manko bei ihm. Allerdings scheint das Stellungsspiel und das unterbinden von Zuspielen eher sein Spiel zu sein. Mit dem Stock hat er zu Beginn der Saison einige Strafen gezogen und beim Bearbeiten des Gegners wurde er des öfteren ausgetanzt und stand dann vollkommen out of position. Mangels Beweglichkeit bin ich mir nicht sicher, ob dieser "drive" bei Vogl wirklich hilfreich ist. Denn seit er dieses abgestellt hat (oder der Trainer es ihm ausgetrieben hat) ist er defensiv stabiler. Aber dabei halt nicht wirklich körperlich präsent.


Zitat von Mr. Hunter im Beitrag #32
Wo auch immer er spielen soll, er muss dringend von den Aufgaben des Zone Entreis entbunden werden. Soll er den Puck vortragen, an der Blauen Linie dann auf nen Stürmer abtropfen lassen oder was weiss ich- seine Dumps oder auch das Eintragen verursacht recht häufig ein Klären des Gegners an Stelle von Offensivzeit für uns.... Im besonderen Maße gilt das im PP, wenn der Gegner ohnehin tief steht.


Dem ist nichts hinzuzufügen...


Der Frosch im Brunnen ahnt nichts von der Weite des Meeres


Mr. Hunter hat sich bedankt!
ozhockey Online

König der Löwen

Beiträge: 7.071

09.02.2015 19:23
#7 RE: T & F vs. Kaufbeuren Zitat · antworten

Zitat von Mr. Hunter im Beitrag #32


Puh- in der Defense sah ich ihn zumeist auch eher unterdurchschnittlich, zumal Körperspiel absolut nicht sein Ding ist.
Wo auch immer er spielen soll, er muss dringend von den Aufgaben des Zone Entreis entbunden werden. Soll er den Puck vortragen, an der Blauen Linie dann auf nen Stürmer abtropfen lassen oder was weiss ich- seine Dumps oder auch das Eintragen verursacht recht häufig ein Klären des Gegners an Stelle von Offensivzeit für uns.... Im besonderen Maße gilt das im PP, wenn der Gegner ohnehin tief steht.


Ich weiss, Stats sind für die Füsse (Sorry an JUS für die Plattitüde), aber wenn ich mir die von unserer aktuellen No. 3 der Scorerliste anschaue, der zudem gefühlt eine halbe Saison in der Abwehr gespielt hat, sieht diese "enge" Aufgabenbeschreibung für ihn (ich überspitze es mal mit Tür an der Bank bedienen und Pucks einsammeln) doch irgendwie seltsam aus...
Ich finde wir haben ne ganze Reihe mehr an Spielern, bei denen ich obige Kritik eher gerechtfertigt sehe, und die ohne Fakes weit aus ausrechenbarer sind... Aber vielleicht erleuchtest Du uns? Im Moment tapere ich im Dunkeln...


quinney hat sich bedankt!
Mr. Hunter Online

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

10.02.2015 09:34
#8 RE: T & F vs. Kaufbeuren Zitat · antworten

Zitat von ozhockey im Beitrag #34

Ich weiss, Stats sind für die Füsse (Sorry an JUS für die Plattitüde), aber wenn ich mir die von unserer aktuellen No. 3 der Scorerliste anschaue, der zudem gefühlt eine halbe Saison in der Abwehr gespielt hat, sieht diese "enge" Aufgabenbeschreibung für ihn (ich überspitze es mal mit Tür an der Bank bedienen und Pucks einsammeln) doch irgendwie seltsam aus...
Ich finde wir haben ne ganze Reihe mehr an Spielern, bei denen ich obige Kritik eher gerechtfertigt sehe, und die ohne Fakes weit aus ausrechenbarer sind... Aber vielleicht erleuchtest Du uns? Im Moment tapere ich im Dunkeln...



Ich wills mal versuchen.
Punkt 1: Dass Martens solide Scoring Stats hat, ist unbestritten.
Punkt 2: Dass er einige Spiele (die Hälfte schätze ich nicht, aber so ca. 15 dürften es gewesen sein) in der Defense spielte und dennoch eine gute Punktausbeute hat ist ebenfalls unbestritten.

Mein Punkt ist vielmehr folgender:
Martens, als schneller Spieler, ist als nicht selten "Puck-Carrier" eingesetzt, der den Puck nach vorne bringt. Ebenso wie Mueller, Ostrow oder Breitkreuz. i.d.R. hat jeder Spieler seinen Stil. Breitkreuz kommt mit drive und Kraft, Mueller mit viel Speed usw. Bei Martens ist es nichts wirklich von beidem. Er kommt eher mit Speed, aber bei Körpereinsatz des Gegners ist er deutlich schwächer als z.B. der ähnlich gebaute/veranlagte Mueller.
Im PP ist es häufig auffällig: Da spielt Martens einen Quarterback und trägt den Puck vor. Oft kommt es zu 2 Konstellationen: Er versucht mit dem Puck ins Drittel zu skaten (was auch Sinn macht). Die Box des gegbners steht aber weit und er kommt an der Bande nur schwer rein, bzw der lässt den Puck nach der Blauen Linie tief gehen und bleibt selbst an seinem Platz. Ergebnis: Der Gegner ist oft viel schneller am Puck als die Löwen und der Puck wird geklärt. Variante 2: Martens erkennt, dass er nicht ins Drittel skaten kann und dumpt den Puck. Dies tut er leider oft spät (kurz vor der blauen), eher langsam und in die ungüstige Ecke. Ergebnis auch hier häufig: Klären durch den Gegner. Solche Dumps spielt zum Beispiel Vas oder selbst der viel gescholtene Cespiva oft besser, im Sinne von "der Puck bleibt in den eigenen Reihen".
Seine Fakes an der blauen Linie unterbrechen dazu häufiger den Passfluss der zwischen ihm und Cespiva an der blauen aufkommen könnte, ebenso wie mit dem Mann an den Hashmarks/Sideboards (oft Gare). Hier wäre m.E. oft ein bisschen mehr Bewegung, also schnelleres Passen sinnvoller um die Defense eher außer Position zu bringen als das diese Fakes versuchen. Zumal, und das ist das eigentlich Entscheidende, in der DEL 2 eh keiner drauf reinfällt.
Liesegang war zu Beginn der Saison auch noch deutlich uneffektiver was den Vortrag des Pucks angeht. Mittlerweile hat er sein zB im PP Spiel etwas geändert und Übertritt die Blaue Linie mit dem Puck. Lässt das Spiel dann aber erstmal hinein verlagern (also auch die Mitspieler können in die Zone fahren) ehe er dann Quer oder tief passt. So entsteht eine deutlich höhere Chance den Puck im Drittel zu spielen und in der Aufstellung zu sein.
Und exakt so ein Spielwandel wäre bei Martens evtl. ebenfalls sinnvoll.

Wobei das selbstverständlich nur mein Eindruck von außen ist und ich nicht weiss, ob das von Kehler so erwünscht ist und/oder ob Kehler einfach auch weiss, dass es keine besseren Alternativen im Team gibt. Wobei ich mir grade den "Liesegang-Move" im PP bei Martens sehr gut vorstellen könnte und dies und m.E.n. mehr erfolgreiche Eintritte ins die Zone verschaffen würde...

Unterm Strich möchte ich Martens hier nicht bashen, aber aufzeigen, dass seine leistung meiner Meinung nach nicht an den Punkten ausgemacht werden sollte. Diese scort er zweifellos, dafür hatte ich in anderen Bereichen auf deutlich mehr von ihm gehofft.
Und unser leidiges Thema PP (wo man ja auch sieht, dass man nicht allein den Stats "glauben" sollte) wäre mit besserem Puckvortrag von Seiten Martens wie auch Vas oder Cespiva (die ja alle dafür zuständig sind) wahrscheinlich auch gefährlicher.


Orange crush - no matter what


Genoviva, OFC, Das Eisurmel, ozhockey, Tomahawk und Ludifant haben sich bedankt!
ozhockey Online

König der Löwen

Beiträge: 7.071

10.02.2015 10:05
#9 RE: T & F vs. Kaufbeuren Zitat · antworten

Gut ich sehe worauf Du evtl. hinaus willst...
Martens ist der Grund für unser pomadiges PP.
Auch wenn ich bei einigen Punkten hinsichtlich des Spielaufbaus durchaus zustimmen kann, sehe ich da aber eher unsere Sturmreihen als den Quarterback in der Verantwortung. Solange unsere Stürmer, Ihre Position nur am Rande der Bande wechseln sieht das evtl. noch quirlig aus, ist aber nix anderes als den Vorteil des PP leichtfertig herzugeben. Die punktuelle Überzahl am Rand bringt nämlich gar nichts bei uns.

Ansonsten finde ich das Jammern auf hohem Niveau, wenn man die Messlatte in der Reihe 3 und 4 nimmt, bleibt da kaum einer im Netz hängen, wenn wir sieben.


quinney hat sich bedankt!
OFC Offline

König der Löwen


Beiträge: 6.056

10.02.2015 10:28
#10 RE: T & F vs. Kaufbeuren Zitat · antworten

Also ich lese diese Diskussion hier sehr gerne.

Wäre es nicht ggf. sinnvoll, dies in einem Taktik Thread zu extrahieren?
Der "bisherige Eindrücke" Thread ist dafür m.E. meist zu allgemein.

Was meint Ihr?

@marco1985


ozhockey Online

König der Löwen

Beiträge: 7.071

10.02.2015 10:38
#11 RE: T & F vs. Kaufbeuren Zitat · antworten

Nur wenn Du gegnerischen Coaches eine Userfee abknöpfst ....


OFC Offline

König der Löwen


Beiträge: 6.056

10.02.2015 10:53
#12 RE: T & F vs. Kaufbeuren Zitat · antworten

eine Lilifee? ;-)


OFC Offline

König der Löwen


Beiträge: 6.056

10.02.2015 10:53
#13 RE: T & F vs. Kaufbeuren Zitat · antworten

Aber ich glaube nicht, daß die auf Fananalysen angewiesen sind.


Mr. Hunter Online

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

10.02.2015 12:14
#14 RE: T & F vs. Kaufbeuren Zitat · antworten

Zitat von ozhockey im Beitrag #37

Martens ist der Grund für unser pomadiges PP.

Das habe ich so nirgends geschrieben und auch nicht implizieren wollen. Wenn Du aber nur das schwarze oder weisse sehen willst...

Zitat von ozhockey im Beitrag #37

Auch wenn ich bei einigen Punkten hinsichtlich des Spielaufbaus durchaus zustimmen kann, sehe ich da aber eher unsere Sturmreihen als den Quarterback in der Verantwortung.

???
Der SpielAUFBAU geschieht doch grade im PP durch den Quarterback, bzw. denjenigen Spieler, der den Puck vorträgt (denjenigen, den ich deshalb als Quarterback bezeichne). Und wenn der Aufbauspieler dorthin dumpt, wo die Stürmer nicht hinkommen, dann ist das nicht deren Fehler (die können ja nicht weiter vor als die blaue Linie- und da stehen sie i.d.R.)

Zitat von ozhockey im Beitrag #37

Solange unsere Stürmer, Ihre Position nur am Rande der Bande wechseln sieht das evtl. noch quirlig aus, ist aber nix anderes als den Vorteil des PP leichtfertig herzugeben. Die punktuelle Überzahl am Rand bringt nämlich gar nichts bei uns.

Hier bist du nun schon in der PP Aufstellung mit deiner Beschreibung, richtig? Die Überzahl am Rand ist bei nem guten Cycling sehr wichtig, bringt aber natürlich nix, wenn nicht mal ein anderer Spieler als Anspielstation in den Slot zieht. Aber dies ist ein anderer Punkt, der mit Martens eig. nix zu tun hat.

Zitat von ozhockey im Beitrag #37

Ansonsten finde ich das Jammern auf hohem Niveau, wenn man die Messlatte in der Reihe 3 und 4 nimmt, bleibt da kaum einer im Netz hängen, wenn wir sieben.

Äh, ja, na und?
1.) Es ging u.A. um das PP. Da spielen i.d.R. die Spieler der Reihe 1 und 2. Was Spieler der Reihe 3 und 4 können ist in dieser Beziehung wurscht.
2.) Ist ab einem gewissen Niveau Kritik nicht mehr erlaubt? Sicher, wenn wir danach gehen muss Martens frei von sämtlicher Kritik sein, immerhin war er ja mal Deutscher Meister mit den Eisbären und ist daher schon von vornherein sämtlichen unserer Spielern überlegen...
m.E. ist meine Kritik kein Bashing, sondern durchaus konstruktiv- bzw. ich mache mir Gedanken. Ebenso wenig sage ich, dass nur weil jetzt keine anderen Spieler im Fokus dieser Diskussion sind, diese frei von Fehlern wären.
In meinen Augen allerdings könnten die doch eher kleinen Umstellungen die ich im letzten Posting beschrieben habe, einen durchaus spürbaren Effekt haben. Daher kam ich überhaupt drauf Martens Spiel im ersten Posting dieses Threads aufzugreifen.


Orange crush - no matter what


ozhockey und Ludifant haben sich bedankt!
ozhockey Online

König der Löwen

Beiträge: 7.071

10.02.2015 12:49
#15 RE: T & F vs. Kaufbeuren Zitat · antworten

Danke Mr. Hunter,
ich kann sehr wohl Grautöne erkennen und ich muss nicht alles schwarz oder weiss sehen.
In der Tat ist mir vieles zu grau im Spiel der Löwen im Moment ganz besonders im Angriff.

Nun um den Puckvortrag im PP mache ich mir eigentlich keine grossen Sorgen, weil wir in die Position meines Erachtens auch meistens reinkommen. Und dann sind wir ziemlich gut darin den Puck kreisen zu lassen allerdings ohne irgend ein Ergebnis (OK es geht Zeit von der Uhr). Deswegen gibt es ja das Genörgel an unserem Top Powerplay.

Wenn aber Deine Kritik nur Martens (ich sehe dabei durchaus das konstruktive darin) trifft, kommen eben die 1. und 2. Reihe quasi ungeschoren davon. Da fehlt mir dann das Grau in den anderen Ecken.
Mir ist auch klar, dass eine 3. und 4. Reihe andere Aufgaben haben. Wir spielen aber nicht mit einer oder zwei Topreihen wie BiBi oder Landshut sondern füllen unsere 1. und 2. Reihe mit Fölis auf, die Ihren Job durchaus nicht schlecht machen, aber genau dadurch werden wir IMHO zu pomadig weil nicht schlecht machen ist noch nicht dass man es gut oder perfekt macht.

Zum Abschluss es geht nicht darum keine Kritik zu zu lassen, wir wollen hier doch diskutieren und da hättest Du mich auch falsch verstanden, sondern die Kritik nicht zu einseitig auf einen Spieler zu lenken, aber das räumst Du ja nun ein...


Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
+++Vorschau: Freitag gegen Kaufbeuren, Sonntag Derby in Bad Nauheim+++
Erstellt im Forum Offizielle News/Newsletter von mike39
0 03.12.2015 09:54
von mike39 • Zugriffe: 365
Löwen-Kaufbeuren
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von MaFia
7 02.12.2015 19:45
von MaFia • Zugriffe: 477
Wie gut ist Chernos Arbeit? Versuch einer Analyse mit Verbesserungsvorschlägen!
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Trevor Young
151 Gestern 10:35
von Rosebud • Zugriffe: 28869
Erste kurze Analyse der Einzelspieler
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Prof. Dr. S. Atire
17 20.10.2015 13:14
von marco1985 • Zugriffe: 2177
T & F vs. Kaufbeuren
Erstellt im Forum Tops & Flops 2014/2015 von Mr. Hunter
28 10.02.2015 14:16
von marco1985 • Zugriffe: 5694
T&F Kaufbeuren-Löwen
Erstellt im Forum Tops & Flops 2014/2015 von Cam Neely #8
3 16.01.2015 08:47
von JUS67 • Zugriffe: 1507
+++Löwen feiern Kantersieg in Kaufbeuren+++
Erstellt im Forum Offizielle News/Newsletter von anno1966
0 10.01.2015 07:45
von anno1966 • Zugriffe: 294
+++Löwen stillen Torhunger in Kaufbeuren+++
Erstellt im Forum Offizielle News/Newsletter von mike39
3 03.10.2014 20:04
von Dr.Strafraum • Zugriffe: 826
Topse und Flopse Kaufbeuren gegen Löwen
Erstellt im Forum Saison 2013/2014 von JUS67
17 24.04.2014 17:50
von Pat94 • Zugriffe: 2664
+++ Am Dienstag: Nächster Heimspiel-Fight gegen Zweitligist Kaufbeuren+++
Erstellt im Forum Offizielle News/Newsletter von mike39
42 08.04.2014 23:20
von Rosebud • Zugriffe: 3369
 Sprung  



Android app on Google Play
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 20
Xobor Xobor Community Software