Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Uhr


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 63 Antworten
und wurde 7.178 mal aufgerufen
  
 Pressethread
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Dougman Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 1.340

20.05.2016 15:13
#46 RE: Presse vom 18.05.16 Zitat · antworten

die "Finanzstärke" einer Region dürfte einen nur kleinen Einfluss auf das Sponsoring haben - wenn überhaupt.
Sonst dürften beispielsweise Schalke (Gelsenkirchen) und der BVB (Dortmund) gegenüber Stuttgart oder Hamburg deutlich weniger erhalten. Dem ist jedoch nicht so. Iserlohn im Eishockey ist auch eine strukturschwache Region und verfügt über durchaus ordentliche Sponsoren-Einnahmen.

Viel mehr ausschlaggebend sind (neben Engagements finanzstarker Konzerne, die überregionale Imagepflege betreiben wollen) der regionale Bezug einzelner Unternehmen und Personen. Seien es Winzer in Freiburg, Schraubenfabrikanten in Iserlohn etc.

Das perfekte Beispiel, dass Finanzstärke eines Standorts nicht unbedingt etwas mit Einnahmen aus Sponsoring zu tun haben sind die Löwen Frankfurt höchstpersönlich


0815 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.619

20.05.2016 16:04
#47 RE: Presse vom 18.05.16 Zitat · antworten

Und woran Liegt das denn Deiner Meinung nach? Genau das ist meine Kritik. An einem finanzstarken Standort ist die Sponsorensuche sicher nicht schwerer als in einer strukturschwachen Region wie Kassel. Man braucht aber ein Konzept und muss ein verlässlicher Partner sein. Das war und ist ,man aber nicht immer. Als Löwenbräu z.B. vor Jahren winkte hat man meines Wissen den langjährigen Sponsor Henninger mal schnell vor den Kopf gestossen. Man spricht von DEL und Aufstiegsplänen, hinterlegt aber keine Bürgschaft. Man kündigt vollmundig an bereit für einen Quereinstieg sein zu wollen, dann ist es Jahre später soweit und man schiebt eine fehlende MUFU vor.....
Alles keine vertrauensbildenden Massnahmen um einem Partner zu zeigen, dass man gemeinsam Ziele hat und diese konsequent verfolgt.

Die Antworten wo es in Frankfurt klemmt gibt's du teils selber. Klubs wie Iserlohn binden ganz bewusst eine größere Zahl regionaler Sponsoren an Sich, statt auf ein Großsponsor zu bauen. Ein klares Konzept das seit Jahren funktioniert und auf das sich auch die Sponsoren verlassen können. Der Vergleich zum Rundball hinkt hingegen gewaltig. Zum einen wissen wir alle, dass in der Sportart Nummer eins in Deutschland mit immenser Medienwirkung ganz andere Gesetze gelten, zum anderen vermarkten hier Schalke und Dortmund eben gerade Ihren Namen und die Identität einer Region mit Lokalen Hauptsponsoren die seit Jahren gebunden werden.

Wie sieht das aber im Vergleich bei uns aus? Hauptsponsoren waren meist überregional und mit wenig Bindung zum Club, konnten wohl auch deshalb all zu oft nicht auf Dauer gehalten werden und/oder haben sich auch nicht ganz so spendabel gezeigt. Regionale Größen wie z.B. Fraport, Licher, Höchst, oder diverse Banken oder Fluglinien konnten ebenfalls nicht überzeugt oder gehalten werden. Ein Sponsorenpool existiert, ist aber bei weitem nicht so aufgestellt wie in Clubs wie Iserlohn und schon gar nicht auf regionale Bindung ausgelegt.


Dougman Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 1.340

20.05.2016 16:13
#48 RE: Presse vom 18.05.16 Zitat · antworten

Zitat von 0815 im Beitrag #47
Und woran Liegt das denn Deiner Meinung nach? Genau das ist meine Kritik. An einem finanzstarken Standort ist die Sponsorensuche sicher nicht schwerer als in einer strukturschwachen Region wie Kassel.



Ich habe nicht gesagt, dass ich Patent-Lösungen habe.
Aber die These ist und bleibt schlicht nicht richtig.
Genau so könnte ich sagen, dass es einfacher ist in München eine Wohnung zu finden als in Buxtehude.
Begründung: In München gibt es doch viel mehr Wohungen als in Buxtehude.


Eisfischer Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 1.743

20.05.2016 16:59
#49 RE: Presse vom 18.05.16 Zitat · antworten

Das mit Kassel war nur ein Beispiel, natürlich kann man Standorte und dessen Bedingungen nicht miteinander vergleichen.

Sponsoring hat auch etwas mit glück zu tun, wie überhaupt alles im Leben :)

Wenn du das Glück hast das in deiner Stadt ein eishockeyverrückter Sponsor sitzt, dann geht da halt einiges.

Siehe Hopp in Mannheim z.B. Thomas Sabo in Nürnberg.

Aber so jemanden haben wir in Frankfurt leider nicht.


Rosebud Offline

Admin


Beiträge: 1.629

20.05.2016 17:53
#50 RE: Presse vom 18.05.16 Zitat · antworten

Ich glaube, Frankfurt hat im Vergleich zu etwa Iserlohn, Bietigheim, Kassel oder Schwenningen den großen Nachteil, dass man in der Stadt eine massive sportliche Konkurrenz hortet. Zwei Profi-Fußballclubs, ein Erstliga-Basketballteam und ein Erstliga-Footballteam (das immerhin Samsung als Hauptsponsor ziehen konnte) buhlen mit den Löwen um die Gunst der Sponsoren. Alleine strukturell ist man als Zweitligateam ohne Aufstiegschancen da benachteiligt, zumal Eishockeydeutschland gerne mal durch Pleiten oder Absteiger, die nicht absteigen (gerade in unserer Liga) von sich hören machen lässt.
Es fehlt also - so denke ich - die Langzeitperspektive. Universe will sich als FC Bayern des deutschen Football etablieren, um dauerhaft im europäischen Raum um den Pokal zu spielen, die Skyliners sind nicht so weit entfernt von der deutschen Meisterschaft und im Fußball ist dein Sponsorenlogo alleine durch die Fernsehpräsenz (die in der 3. Liga dank Übertragung auf Regionalsendern im Free-TV höher ist als bei Liga 2) häufiger zu sehen. Sprade ist ein toller Service - für Sponsoren aber keine Alternative zur TV-Übertragung.
Die Crux an der Sache ist aber, dass man die Langzeitperspektive im Eishockey ohne größere Sponsorengelder gar nicht planen kann. Ohne Moos, keine DEL. Und da kommt auch dann wieder das MuFu-Argument ins Spiel. Bei uns haben die Sponsoren fast gar keinen VIP-Luxus. Wie will ich Fraport anlocken, wenn ich denen ab nächster Saison nicht einmal mehr das beheizte Außenzelt bieten kann und wenn meine VIP-Lounge nur eine sehr eingeschränkte Sicht auf das Spielfeld bietet, was dazu führt, dass sich die VIP-Gäste doch nur wieder auf eine Plastikschale setzen müssen, die sich von den restlichen in der Halle lediglich durch ihre Farbe unterscheidet. Somit ist dieses sportliche Ereignis nichts, zu dem ich Kunden als kleinen PR-Gag einlade, um ihnen zu zeigen "Hier stecken wir die Kohle rein, genieß den Luxus, den wir daraus ziehen können".

Ich finde, die Problemfelder sind vielseitig und komplex miteinander verstrickt. Einfache Lösungen wird es hier schlicht nicht geben.


OFC hat sich bedankt!
MaFia Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.057

20.05.2016 19:44
#51 RE: Presse vom 18.05.16 Zitat · antworten

Ich lehne mich mal etwas aus dem Fenster und behaupte, dass es unter der aktuellen GF niemals in die DEL gehen wird. So sehr ich ihnen für den bisherigen Erhalt des Eishockeys in Frankfurt dankbar bin, so sehr glaube ich, dass die notwendige Glaubwürdigkeit und vielleicht auch Professionalität fehlt, um nach oben zu kommen.

Es wurden, gerade von Krämer, markige Worte gesprochen, doch leider entpuppten sich viele davon als Luftschlösser oder gar bewusste Täuschung der Fans (nur eine Annahme von mir). Man hielt den Fans einen Knochen hin (5-Jahres Plan, Aufstieg sobald es möglich ist (Möglich im Sinne von Auf-und Abstiegs Einführung oder Kauf einer Lizenz)). Dieser Knochen ist nun restlos abgenagt und was bleibt, ist ein blankes Gerippe, welches nur noch zum Einkochen einer Suppe taugt (dauerhaft höchstens DEL2). Auch eine Suppe kann schmecken, doch möchte man irgendwann wieder was richtiges oder zumindest die reale Aussicht darauf.
Diese habe ich mitnichten. Wir müssen uns wohl auf Jahre mit der DEL2 anfreunden (was soweit ok wäre) und gleichzeitig die Hoffnung aufgeben, wieder höherklassig zu spielen (was nicht ok wäre).


Eisfischer Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 1.743

22.05.2016 00:35
#52 RE: Presse vom 18.05.16 Zitat · antworten

@MaFia genau da sehe ich auch ein Problem in Frankfurt.
Auch wenn man den jetzigen Führungskräften dankbar sein muss für den Erhalt des Eishockeys in Frankfurt,
so sehr muss man aber auch berechtigt an einer Weiterentwicklung zweifeln.

Hier hat geraade auch Krämer in der Vergangenheit Sympathiepunkte verloren, was sicher auch potentielle Sponsoren eher abschreckt.
Anstatt durch Qualität in der Arbeit und Vereinsführung zu überzeugen, wurde sich eher verbal und mit dummen Aktionen zu weit aus dem Fenster gelehnt.
Arroganz ist wenn man auf Gönner und Freunde angewiesen ist, der schlechteste Weg.

Hier braucht der Verein ein neues Aushängeschild, der auch Sponsoren animieren kann.
Was dies betrifft herrscht momentan eher Stillstand, wobei es natürlich auch wichtig ist die vorhanden bei der Stange zu halten.

Das bedeutet nicht das ich unzufrieden bin,aber vielleicht braucht es da dringend neue Impulse.

Jemand mit Charakter und Ausstrahlung,der sich rein um neue Sponsoren kümmert.
Den man in der Region kennt,und vertraut.
Denn Vertrauen ist die Grundlage,jeglicher Zusammenarbeit.


0815 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.619

22.05.2016 00:35
#53 RE: Presse vom 18.05.16 Zitat · antworten

Keiner hat gesagt dass es einfach ist, aber zugleich sind z.B. bei Rosebud diverse Fakten und Argumente nicht stimmig.

Zum einen hat Frankfurt aktuell nur noch einen Proficlub im Fussball und auch der ist, wenn es dumm läuft ab Morgen Abend nicht mal mehr erstklassig. Zum anderen zeigen gerade die angesprochenen Footballer, dass man selbst in einer absoluten Randsportart, ohne nennenswerte Medienpräsenz, ohne attraktive Liga, in einer Region wie Frankfurt einen sehr namhaften Hauptsponsor gewinnen kann. Zudem schaffen es auch Ingolstadt und Augsburg in sehr viel kleineren Regionen auch mit einem Fussball Erstligisten als Wettbewerber in der DEL zu überleben.

Die Perspektive hingegen sehe ich gerade durchaus auch als das Problem. Allerdings nicht wegen der Sportart Eishockey, sondern primär wegen der Signale die man ganz speziell in Frankfurt gerade zuletzt aussendet. Wer nach stets markigen Worten in der Vergangenheit zuletzt in schneller Folge zunächst kommentarlos keine Bürgschaft hinterlegt, obwohl für einen doch angeblich angestrebten Aufstieg wegweisend, und nun grundsätzlich auch einen Quereinstig in die DEL ohne MUFU ausschließt, in den würde ich leider auch nicht investieren. Weder als Sponsor, noch als Investor einer Mufu.

Derzeit haben die Löwen leider offenbar kein Konzept um aus eigener Kraft Verbesserungen voran zu treiben. Nirgendwo ist es einfach, sondern harte Arbeit Sponsoren zu finden und binden, aber die Aussage es sei in anderen Regionen stets vermeintlich einfacher ist absurd. Natürlich ist es immer einfacher in einer wirtschaftlichen starken Region potente Partner zu finden als in einer Region in der sich viele Unternehmen mit anderen Probleme befassen müssen, als wem man Geld geben könnte.

Einfache Lösungen gibt es nicht, dennoch müssen die Löwen wie andere Clubs auch eigene Konzepte finden, das wird niemand für sie erledigen. Ohne klare Signale dass man realistische Ambitionen Richtung DEL massiv voran treiben will und kann würde ich weder als Stadt, noch als Sponsor den ersten Schritt machen, sondern eben auch abwarten ob und wie die Löwen sich denn entwickeln und weiter agieren. Zuletzt hat man ja alle bisherigen Ziele mehr oder minder erst mal selbst deutlich in Frage gestellt.

Somit stimme ich meinem Vorredner völlig zu, derzeit sieht es kaum nach eine positiven Entwicklung aus. Traurig aber leider kaum zu leugnen.


quinney hat sich bedankt!
0815 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.619

22.05.2016 00:59
#54 RE: Presse vom 18.05.16 Zitat · antworten

Zitat von Dougman im Beitrag #48
Zitat von 0815 im Beitrag #47
Und woran Liegt das denn Deiner Meinung nach? Genau das ist meine Kritik. An einem finanzstarken Standort ist die Sponsorensuche sicher nicht schwerer als in einer strukturschwachen Region wie Kassel.



Ich habe nicht gesagt, dass ich Patent-Lösungen habe.
Aber die These ist und bleibt schlicht nicht richtig.
Genau so könnte ich sagen, dass es einfacher ist in München eine Wohnung zu finden als in Buxtehude.
Begründung: In München gibt es doch viel mehr Wohungen als in Buxtehude.


Sehr Irritierend?

Du bist also ernsthaft der Meinung in einer Strukturschwachen Region wäre es einfacher einen Investor oder Sponsor zu finden, der bereit ist Geld aus zu geben, als in einer finanzstarken? Es liegt in der Natur der Dinge, dass nur meist nur der Geld ausgeben kann, der Geld hat. Zumindest dauerhaft funkioniert das andersrum nicht!
Wenn man allerdings von Deinem Wohnungsbeispiel ausgeht, hieße dass, dass die Löwen keine Sponsoren finden, weil es davon zwar viele gibt (wie Wohnungen in München), die aber alle schon andere Partner haben. Dann muss man sich aber eben zwangsläufig genau fragen stellen, warum ein Club trotz großer Zuschauerzahlen nicht attraktiv und erfolgreich ist bei der suche im Wettbewerb mit anderen. Genau die Frage finde ich einen interessanten Ansatz. Das war eben auch meine Frage nach den Gründen.


AtzeVonShred Offline

Midlife Löwe

Beiträge: 764

22.05.2016 09:46
#55 RE: Presse vom 18.05.16 Zitat · antworten

Zitat von 0815 im Beitrag #53

Zum einen hat Frankfurt aktuell nur noch einen Proficlub im Fussball und auch der ist, wenn es dumm läuft ab Morgen Abend nicht mal mehr erstklassig. Zum anderen zeigen gerade die angesprochenen Footballer, dass man selbst in einer absoluten Randsportart, ohne nennenswerte Medienpräsenz, ohne attraktive Liga, in einer Region wie Frankfurt einen sehr namhaften Hauptsponsor gewinnen kann. Zudem schaffen es auch Ingolstadt und Augsburg in sehr viel kleineren Regionen auch mit einem Fussball Erstligisten als Wettbewerber in der DEL zu überleben.


Ich glaube nicht, dass es legitim ist, den FCA (Erstligist seit gerade mal 2011, davor 10 Jahre 2. Liga und davor 20+ Jahre noch darunter) und vor allem den FCI (erstes Jahr BuLi, davor ein paar Jahre 2. BuLi...) zu diesem Zeitpunkt mit der Eintracht in dieser Hinsicht zu vergleichen. Klar wird es so sein, dass die Aufstiegseuphorie beim FCI und die Etablierung des FCA die beiden Eishockeyvereine Zuschauer kostet (wobei der FCI einen Zuschauerschnitt von 14.000 hat...), Eintracht Frankfurt dürfte aber als deutlich länger gestandener Profi-Verein etwas anderes darstellen.


johnnyboy Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 3.259

22.05.2016 11:09
#56 RE: Presse vom 18.05.16 Zitat · antworten

Im Vergleich zu Stuttgart oder Hannover jammert Frankfurt auf hohem Niveau in Sachen Profisport in Großstädten.


0815 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.619

23.05.2016 00:16
#57 RE: Presse vom 18.05.16 Zitat · antworten

Vor allem wird hier alles als Nachteil versucht zu verkaufen. Fakt ist einfach, dass dem Frankfurter Eishockey ganz offensichtlich Sponsoren fehlen, um die DEL zu stemmen.
Zugleich kommen hier immer wieder Ausreden, warum das so ist und warum es an anderen Standorten vermeintlich einfacher sein soll. Keines der Argumente bisher kann mich überzeugen, denn für alle Beispiele gibt es ausreichend Gegenbeispiele.

Ja kein einziger Standort ist 1:1 vergleichbar, aber alle DEL Standorte haben oder hatten mehr ober weniger Ihre Probleme mit der Finanzierung von Erstliga Eishockey und viele konnten diese lösen. Mein Fazit ist einfach, dass Frankfurt zwar auch Probleme und Herausforderungen birgt, aber dass der Standort in einer wirtschaftlich starken Region, mit einer breiten Fanbasis für Eishockey, nach wie vor bessere Voraussetzungen mitbringt als einige andere aktuelle Standort der DEL. Ob es dann wirklich funktioniert hängt aber auch von Personen, von Ideen, dem eigenen Auftreten und einem auf den Standort zugeschnittenen Konzept ab.

Genau hier sehe ich aber aktuell leider erhebliche Defizite in einigen Bereichen, denn außer den Zuschauereinnahmen sehen unsere sonstigen Einnahmen wohl eher unterdurchschnittlich aus. Ohne Vertrauen in die Löwen als ambitionierten Club und Erfolge in anderen Vermarktungsbereichen ist die DEL aber weitgehend alleine durch Zuschauereinahmen einfach nicht zu stemmen. Das funktioniert bisher nirgends.


Rosebud Offline

Admin


Beiträge: 1.629

23.05.2016 01:17
#58 RE: Presse vom 18.05.16 Zitat · antworten

Zitat von 0815 im Beitrag #53
Zum anderen zeigen gerade die angesprochenen Footballer, dass man selbst in einer absoluten Randsportart, ohne nennenswerte Medienpräsenz, ohne attraktive Liga, in einer Region wie Frankfurt einen sehr namhaften Hauptsponsor gewinnen kann.


Das wiederum stimmt so auch nicht. Unter dem Namen Universe war nicht mehr drin, als ein statischer Fanstamm, eine regelmäßig offen stehende Frage nach Trainingszeiten, kein Stammstadion, and the list goes on. Dass man jetzt die erste Liga rocken wird, liegt einzig und alleine an der Faneuphorie, die man mitnehmen konnte, weil man ein Jahr unter dem Banner "Galaxy" spielte und damit sämtliche Fans abfangen konnte, die zu NFL-Europa-Zeiten kamen und nun dachten "Was, die gibt es wieder?" Dass Samsung einsteigt, hatte ursprünglich gerade hinsichtlich des Namens "Galaxy" Sinn ergeben und ich persönlich finde es überraschend, dass nach dem Geplänkel der letzten Saison und der Rückumbenennung zu "Universe" einige Sponsoren nicht zurückgezogen haben.

Zitat
Die Perspektive hingegen sehe ich gerade durchaus auch als das Problem. Allerdings nicht wegen der Sportart Eishockey, sondern primär wegen der Signale die man ganz speziell in Frankfurt gerade zuletzt aussendet. Wer nach stets markigen Worten in der Vergangenheit zuletzt in schneller Folge zunächst kommentarlos keine Bürgschaft hinterlegt, obwohl für einen doch angeblich angestrebten Aufstieg wegweisend, und nun grundsätzlich auch einen Quereinstig in die DEL ohne MUFU ausschließt, in den würde ich leider auch nicht investieren. Weder als Sponsor, noch als Investor einer Mufu.



Na, kommentarlos wurde die Bürgschaft nicht ausgeschlagen. Zumal man ja betonte, auch ohne die Bürgschaftshinterlegung aufsteigen könne.

Zitat
Derzeit haben die Löwen leider offenbar kein Konzept um aus eigener Kraft Verbesserungen voran zu treiben. Nirgendwo ist es einfach, sondern harte Arbeit Sponsoren zu finden und binden, aber die Aussage es sei in anderen Regionen stets vermeintlich einfacher ist absurd. Natürlich ist es immer einfacher in einer wirtschaftlichen starken Region potente Partner zu finden als in einer Region in der sich viele Unternehmen mit anderen Probleme befassen müssen, als wem man Geld geben könnte.



Dass es STETS einfacher sei, habe ich nie behauptet. Weniger Konkurrenz macht die Verhandlungen jedoch deutlich einfacher (zumal du ja zu den Basketballern bisher noch gar nichts gesagt hast).

Zitat
Einfache Lösungen gibt es nicht, dennoch müssen die Löwen wie andere Clubs auch eigene Konzepte finden, das wird niemand für sie erledigen. Ohne klare Signale dass man realistische Ambitionen Richtung DEL massiv voran treiben will und kann würde ich weder als Stadt, noch als Sponsor den ersten Schritt machen, sondern eben auch abwarten ob und wie die Löwen sich denn entwickeln und weiter agieren. Zuletzt hat man ja alle bisherigen Ziele mehr oder minder erst mal selbst deutlich in Frage gestellt.

Somit stimme ich meinem Vorredner völlig zu, derzeit sieht es kaum nach eine positiven Entwicklung aus. Traurig aber leider kaum zu leugnen.



Klar wird niemand die Drecksarbeit für die Löwen erledigen, das wiederum habe ich auch nicht gefordert. Mir geht es auch nicht darum, ALLES zu beschönigen. Ich wollte lediglich darauf aufmerksam machen, dass die Ausgangsumstände durchaus komplex sind. Aber ich stimme dir insofern zu, dass man seitens der GF nun reagieren sollte, um klar zu machen, wo die Reise künftig hin soll und wie dies geschehen soll!


0815 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.619

23.05.2016 11:05
#59 RE: Presse vom 18.05.16 Zitat · antworten

Mein kommentarlos bezog sich auf die Tatsache, dass man bis heute nicht erklärt hat warum Frankfurt keine Bürgschaft zusammen bekommen hat. Bisher wurde nur erklärt dass dies nicht bedeutet dennoch später die Aufstiegsregelung in Anspruch nehmen zu wollen.

Leider war allerdings auch die Einschätzung, dass man eine Bürgschaft später hinterlegen könne nach derzeitigem Stand zu optimistisch. Aktuell scheinen die gelieferten Bürgschaften wohl nicht aus zu reichen um eine Aufstiegsregelung hin zu bekommen, so dass es dann ggf. auch keine Gelegenheit geben wird später ein zu stiegen. Man könnte das wohl als "verzockt" bezeichnen.


Eisfischer Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 1.743

23.05.2016 12:04
#60 RE: Presse vom 18.05.16 Zitat · antworten

0815 Die aussagend er Löwen vermitteln doch mehr den Eindruck,als wenn man die Fans am langen Arm der DEL Hoffungen verhungern lassen will.
Wenn dem so ist,steckt natürlich Kalkül dahinter.

Man hat wohl seitens der Löwen Angst, das die Zuschauer im Wissen der Wahrheit wegbleiben würden.

Aber die Fans der Löwen haben ja nicht nur einmal bewiesen, das sie in der Lage sind Durststrecken zu ertragen.

Die Wahrheit ist immer noch die beste Alternative, Ehrlichkeit setzt sich am Ende immer durch.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Presse 09.05 »»
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Presse 15.07.2017
Erstellt im Forum Pressethread von lion84
8 15.07.2016 15:49
von Rheinländer • Zugriffe: 1491
Spielplan - Löwen Frankfurt - Saison 2015/16
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von marco1985
23 22.12.2015 06:54
von Space • Zugriffe: 6083
Kader Löwen Frankfurt Saison 2015/16
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von marco1985
2 08.09.2015 16:05
von JUS67 • Zugriffe: 10902
Presse 16.05.2013
Erstellt im Forum Pressethread von lion84
7 16.05.2013 21:18
von Jaroslav Mucha • Zugriffe: 1512
Presse vom 13.05.2013
Erstellt im Forum Pressethread von mike39
77 15.05.2013 19:40
von marco1985 • Zugriffe: 10061
Presse vom 16.05.2012
Erstellt im Forum Pressethread von Iceman88
3 16.05.2012 19:44
von anno1966 • Zugriffe: 981
Herrenranking nach Meldung am 01.05.2012 (von der NRW-Homepage)
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Eisman
2 05.05.2012 13:05
von Lionsburger • Zugriffe: 1017
Presse vom 27.11.2011
Erstellt im Forum Pressethread von Eishockey-24.de
0 27.11.2011 21:53
von Eishockey-24.de • Zugriffe: 310
Tour de France 2009
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von C-Gam
57 27.07.2009 09:03
von Stoner • Zugriffe: 1789
 Sprung  



Android app on Google Play
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 13
Xobor Xobor Community Software