Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 4.699 mal aufgerufen
  
 
Seiten 1 | 2
MaFia Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.811

13.10.2018 19:37
Eindrücke Saison 2018/19 Zitat · antworten

Die 10er Marke ist geknackt. Zeit, ein erstes kleines Zwischenfazit zu ziehen.

Die bisherigen Zahlen sprechen fast alle für die Löwen. Im Schnitt holte man knapp über 2 Punkte pro Spiel, schoss fast 5 Tore und kassierte knapp 3.
21 der 48 Tore wurden in Überzahl erzielt. Hinzu kommen 2 Tore bei eigener Unterzahl. In den letzten 3 Spielen hat man allerdings nur jeweils ein Tor in Überzahl erzielen können.

Nur 6 von den bisherigen 30 Drittel wurden verloren. 18 hingegen konnten gewonnen werden. Das Torverhältnis der Drittel ist mit 14:9, 18:10, 16:9 jeweils deutlich zugunsten der Löwen. Gegen keinen der bisherigen Gegner hatte man am Ende weniger Schüsse als der Gegner. Einzig gegen Kaufbeuren und in Dresden war die Schussanzahl gleich. Nur in 6 Dritteln hatte man weniger Schüsse auf das gegnerische Tor abgefeuert als der Gegner auf das der Löwen. Erstaunlich ist, dass es mit Dresden, Bad Tölz, Heilbronn und Freiburg Gegner waren, die deutlich hinter den Löwen platziert sind. Hinzu kommt noch Kaufbeuren. Auch wenn, sicherlich berichtigt, die Kritiker anmerken werden, dass viele Schüsse genau auf den Brustpanzer gingen, kann man durchaus sagen, dass die Löwen in den meisten Dritteln die überlegene Mannschaft waren. Die Schüsse der Gegner sind schließlich auch nicht alle brandgefährlich. Wichtig an der Stelle ist dann ja auch, dass die Löwen überhaupt zu Chancen kommen, sprich sich die Chancen herausspielen. Dies ist, im Vergleich zur letzten Saison, bei der es oft auch Einzelaktionen gab, bis jetzt definitiv der Fall.

Die Spielweise der Löwen gefällt mir insgesamt schon recht gut. Die ersten Spiele fand ich saustark. Aus einer kompakten und sicheren Defensive heraus, leitete man die Angriffe sehr überlegt und kombinationssicher ein. Fand man nicht den direkten Weg, versuchte man es nicht mit der Brechstange, sondern drehte lieber nochmal ab, um den Angriff neu zu starten. Dass dies zu Beginn der Saison so gut klappte, verwunderte dann schon.

Leider hatte man jetzt in den letzten beiden Heimspielen nicht mehr diese Ruhe. Vielmehr spielte man viel zu hektisch und die Spieler rannten vermehrt vogelwild nach vorne. Dies ermöglichte dem Gegner Konter. Auffallend war zudem, wie schnell Bad Nauheim und auch Ravensburg die Neutrale Zone überwinden konnten. Auch hier standen die Löwen zu Beginn der Saison wesentlich kompakter, fingen sehr viele Pässe des Gegners dort ab.
Ein möglicher Aspekt, warum das in den beiden Heimspielen nicht so gut klappte wird wohl auch sein, dass man jeweils früh und teilweise hoch in Rückstand geriet und sich daraus resultierend ein anderes Spiel ergab. Gegen Krefeld in der Vorbereitung und auch gegen Kaufbeuren, als man ebenfalls in Rückstand geriet, zeigte sich aber, dass die Löwen, wenn sie weiter ruhig und kompakt blieben, zum Erfolg kommen konnten. Interessant waren diesbezüglich auch die Aussagen von Schüle nach dem gestrigen Spiel. Ich bin mir fast sicher das wir das gestrige Spiel gewonnen hätten, wenn wir ähnlich wie gegen Kaufbeuren gespielt hätten. Ja, viel hätte und wenn, aber das zeigt mir, dass die Löwen keinesfalls schlechter sind, sondern ihre ruhigere, überlegte und durchdachte Spielweise wieder zurückbekommen sollten.

Die Spieler, die mich bisher am meisten beindrucken konnten sind Faber, Hüttl, Koziol und Pistilli. Yorke hat wieder einen Schritt nach vorne gemacht und Mitchell scheint Jarrett als Kapitän mehr als gut beerbt zu haben. Auf dem Eis ist er auf jeden Fall stärker. Die jungen Spieler machen Spaß und Tousignant hat auch wieder Spaß, wenn er sich ein bißchen mehr auf sein Spiel konzentriert. Er wirkte in den letzten Spielen arg überdreht. Es gibt aktuell kein Spieler, der weniger zeigt als ich erwartet hatte.

Meiner Meinung nach ist alles im grünen Bereich. Die Trainer werden sicher auch noch das ein oder andere ausprobieren. Die Reihen wurden in den letzten Spielen auch verändert. Möglich, dass das ein Mitgrund für so manche unorganisiert wirkende Aktion war.
Ich bin bisher auf jeden Fall positiv überrascht und denke, dass die Mannschaft uns noch viel Spaß bereiten kann. Niederlagen oder auch schlechtere Leistungen mit einkalkuliert.

Das Forum ist in letzter Zeit sehr inaktiv, was schade ist. Noch trauriger finde ich allerdings, wenn nur dann was geschrieben wird, wenn man ordentlich austeilen kann. Ich bin der letzte, der gegen das Äußern von Kritik ist, jedoch sollte man dann auch im positiven Sinne austeilen können. In diesem Sinne hoffe ich, dass auch andere ihre Eindrücke äußern werden.


Lumme93, underdog, Mainzi, Genoviva, Löwenpitti, Roadlion, Rosebud und OFC haben sich bedankt!
Mainzi Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 1.881

14.10.2018 02:08
#2 RE: Eindrücke Saison 2018/19 Zitat · antworten

Zitat von MaFia im Beitrag #1


Das Forum ist in letzter Zeit sehr inaktiv, was schade ist. Noch trauriger finde ich allerdings, wenn nur dann was geschrieben wird, wenn man ordentlich austeilen kann. Ich bin der letzte, der gegen das Äußern von Kritik ist, jedoch sollte man dann auch im positiven Sinne austeilen können. In diesem Sinne hoffe ich, dass auch andere ihre Eindrücke äußern werden.




Weißt Du, ich nehme mich da gar nicht aus. Es ist halt motivierender zu schreiben, wenn man was zu meckern hat. Das gilt leider auch für Wahlen, deshalb sind die Anhänger extremer Parteien leider oft motivierter.

Aber bevor ich abgleite: 100% Zustimmung, und die Saison ist bis jetzt eine geile. Schwachpunkte findet man immer. Aber wer perfekt ist, der schmeiße das erste Huhn.

Irgendwann wollten wir mal spannende Spiele. Und dann kann man natürlich nicht immer als Sieger vom Eis gehen.


Einen Löwen interessiert es nicht, was das Schaf über ihn denkt.

Löwen Frankfurt + EHC Freiburg - endlich wieder in einer Liga vereint!!

Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen,
sondern mit den Augen die Tür zu finden.


johnnyboy Online

Oldie Löwe

Beiträge: 4.702

15.10.2018 10:16
#3 RE: Eindrücke Saison 2018/19 Zitat · antworten

Zitat von MaFia im Beitrag #1
Das Forum ist in letzter Zeit sehr inaktiv, was schade ist. Noch trauriger finde ich allerdings, wenn nur dann was geschrieben wird, wenn man ordentlich austeilen kann. Ich bin der letzte, der gegen das Äußern von Kritik ist, jedoch sollte man dann auch im positiven Sinne austeilen können.

Aber das Positive bringt einen oftmals nicht weiter, sondern wiegt in (Selbst-) Zufriedenheit.

Bin mal gespannt, ob einer der Mitgereisten etwas vom Tölz-Trip erzählen wird, wie toll doch alles ist und wie positiv überrascht sie von der bisherigen Saison sind. Wahrscheinlich aber bleibt nur die Stadionbratwurst oder das Hacker-Bräu in positiver Erinnerung.

Ja ich höre @Mainzi auch schon wieder: Kann man mal verlieren, usw.

Wenn wir ergebnismäßig gegen Bibi nicht den Hebel endlich umdrehen, verlieren sich nächsten Sonntag Nachmittag vs. Bayreuth evtl. keine 3.000 in der Halle.


MaFia Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.811

15.10.2018 11:49
#4 RE: Eindrücke Saison 2018/19 Zitat · antworten

Die Leistungen in den letzten Spielen sind aber unabhängig zu den Leistungen der ersten Spiele zu bewerten. Da wurde weniger zu geschrieben als jetzt zum Beispiel.
Wir sind hier noch nicht in Kassel, wo die Halle je nach Ergebnis des letzten Spiels gefüllt ist oder leer bleibt. Gegen Bayreuth würden so oder so keine 4000 Leute kommen.


Rosebud Offline

Admin


Beiträge: 2.048

15.10.2018 11:54
#5 RE: Eindrücke Saison 2018/19 Zitat · antworten

Zitat von johnnyboy im Beitrag #3
Aber das Positive bringt einen oftmals nicht weiter, sondern wiegt in (Selbst-) Zufriedenheit.


Da möchte ich vehement widersprechen. Zu jeder Form der reflektierten Evaluation gehört es selbstverständlich dazu, Positives wie Negatives anzusprechen. Das ist doch auch in jeder Form des Personalgesprächs so: Was läuft gut? Wo gibt es Verbesserungsbedarf? Wo kann man auf dem Positiven aufbauen?

Finde Mafias Kritik äußerst gerechtfertigt, gerade im Internet hat sich diese Kultur des Meckerns, die in Deutschland ohnehin im Übermaß zelebriert wird, nochmal deutlich gesteigert zementiert.

Bei einem schlechten Spiel auch positive Momente zu nennen, hat nichts mit Schönmalerei zu tun. Bei einem guten Spiel auch negative Aspekte zu bemängeln hingegen nichts mit Schwarzmalerei. Die Mischung machts. Und die lässt dann auch durchblicken, dass man sich mit etwas umfassend auseinandergesetzt hat und - in unserem Beispiel - nicht nur in die Halle geht, um den eigenen Standpunkt (die Löwen sind diese Saison super/total fürchterlich) bestätigt zu bekommen.



Daher hier mal meine Two Cents:

Wir haben aus meiner Sicht bis dato einige sehr ansehnliche Auftritte der Mannschaft gesehen, in den letzten zwei Partien gab es allerdings jetzt auch mal eins auf die Mütze. Das finde ich nicht unbedingt verwunderlich. Über den Sommer hatten wir einen großen Umbruch, nur wenige Spieler wurden gehalten, zudem sind neue Trainer am Drücker. Wellenbewegungen sind normal und gehören zum Sport leider Gottes dazu.

Allerdings bleibt jetzt abzuwarten, was die kommenden Wochen bringen. Dass man sich nach einer schlechten Vorstellung auch wieder positiv präsentieren kann, haben wir direkt im Anschluss an das Nauheim-Spiel in Weißwasser gesehen. Und eine Niederlage gegen Tölz mag vielleicht schmerzhaft aussehen, noch dazu bei diesem Ergebnis. Sie ist aber auch ein guter Weckruf in Momenten, in denen man vielleicht auch mit einer gewissen Arroganz in ein Spiel geht und denkt "Die haben wir das letzte Mal locker weggehauen, das machen wir heute wieder." Auch das kommt im Sport vor, bleibt zu hoffen, dass man nun die richtigen Lehren daraus zieht.

Allerdings sollte man jetzt aus meiner Sicht nicht den Fehler machen, nun schon irgendwie den Teufel an die Wand zu malen. Die Saison ist noch sehr lang, wir haben gerade einmal elf Spiele gesehen, in denen uns zusätzlich auch noch Leistungsträger (Card und Kerälä) gefehlt haben. Für mich ist der bisherige Verlauf der Saison ein positiver, sogar besser, als ich den Start erwartet habe. Und dass man in einer Liga wie der DEL 2 auch mal auf die Mütze bekommt, liegt in der Natur der Sache und finde ich auch gar nicht schlimm, das macht es doch deutlich spannender und weniger ausrechenbar.


Löwe1996 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.356

15.10.2018 12:33
#6 RE: Eindrücke Saison 2018/19 Zitat · antworten

Nach 11 Spielen möchte ich auch mal ein kleines Zwischenfazit für mich ziehen.

MaFia's Beitrag deckt sich nahezu zu 100% mit meiner Meinung. Allerdings finde ich, es sollte nochmal Erwähnung finden, dass wir nur mit drei AL spielen derzeit. Den qualitativen Verlust merkt man an gewissen Stellen einfach.

Was mir konstant seit Spiel 1 aufgefallen ist, ist die Schwäche am Bullypunkt. Hat hierzu jemand statistisches Material? Gefühlt verlieren wir fast jedes Bully oder werden auffällig oft weggeschickt. Vielleicht täusche ich mich in dieser Hinsicht auch.

Hinsichtlich Strafen geht es trotz des Umbruches so weiter wie die letzten Saisons. Man könnte ja fast meinen, unsere Young Guns, die ihre erste Profisaison spielen, müssen sich noch auf die Schiedsrichter einstellen; allerdings ist das ja (für mich) unverständlicherweise das Gegenteil. Wahnsinn, welch dumme und sinnlose Strafen unsere erfahrenen Hasen ziehen. Gestern Tousignant in eigener Unterzahl der völlig unbedrängt den Puck übers Glas schießt. Schüle mit einem Frustfoul nach dem anderen, am Freitag Lewandowski auch mit einem Frustfoul. Hier sehe ich den größten Handlungsbedarf für das Coaching-Team...

...welches aber bisher imho einen Top-Job macht. Man merkt seit Spiel 1, dass taktisch ein neuer Weg (bzw. überhaupt mal einer) gegangen wird und das auch mit Erfolg (abgesehen von ein paar wenigen Spielen). Ich bleibe auch dabei, gestern zwei mal den Torwart zu ziehen war das einzig richtige und beweist, dass die Coaches Eier haben und unbedingt gewinnen wollen. Wie heißt es so schön, "No guts, no glory".

In Anbetracht der hoffentlich baldigen Rückkehr von Kerälä und Meisinger sehe ich dem weiteren Verlauf der Saison entspannt und vor allem aber sehr zuversichtlich entgegen. Es wird immer mal wieder Formschwankungen wie jetzt aktuell geben, ich bin mir aber sicher, dass die Coaches das Team auch wieder aus diesem "Tälchen" herausführen werden. Es ist ja nicht so, dass wir die einzigen sind. Hier lohnt sich vor allem ein Blick nach Nordhessen oder auch nach Bietigheim, wo es auch ziemlich hapert.

Auf einen Sieg am Freitag!


Wenn es keine Toten und Verletzten gibt, dann sind es auch keine Play-offs. - Bernie Johnston


DyoneDark Online

Twen Löwe

Beiträge: 341

15.10.2018 12:41
#7 RE: Eindrücke Saison 2018/19 Zitat · antworten

Zitat von Löwe1996 im Beitrag #6

Was mir konstant seit Spiel 1 aufgefallen ist, ist die Schwäche am Bullypunkt. Hat hierzu jemand statistisches Material? Gefühlt verlieren wir fast jedes Bully oder werden auffällig oft weggeschickt. Vielleicht täusche ich mich in dieser Hinsicht auch.



https://www.del-2.org/team/loewen_frankfurt/kader/


Rastaman Offline

König der Löwen


Beiträge: 6.522

15.10.2018 12:42
#8 RE: Eindrücke Saison 2018/19 Zitat · antworten

Zitat von Löwe1996 im Beitrag #6
Was mir konstant seit Spiel 1 aufgefallen ist, ist die Schwäche am Bullypunkt. Hat hierzu jemand statistisches Material? Gefühlt verlieren wir fast jedes Bully oder werden auffällig oft weggeschickt. Vielleicht täusche ich mich in dieser Hinsicht auch.

https://www.del-2.org/team/loewen_frankfurt/kader/

FOW = Face-offs won
FOL = Face-offs lost
FO% = Bullyquote

Dein Eindruck täuscht nicht. Von den hauptsächlichen Akteuren am Bullypunkt (#15, #22, #84) hat nur Proft eine positive Bilanz. Tousignant hat ebenfalls eine gute Quote, spielt aber deutlich seltener am Punkt als die anderen drei.


Some people just need a high-five.
In the face.
With a chair.


Rosebud, Das Eisurmel und OFC haben sich bedankt!
maxinator Offline

Twen Löwe

Beiträge: 173

15.10.2018 12:47
#9 RE: Eindrücke Saison 2018/19 Zitat · antworten

Wir haben eine Gesamtquote von 52,15% gewonnen Bullies. Da ist für mich aber schon ein Unterschied zu "gefühlt verlieren wir fast jedes Bully" .


schlobo Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 3.465

15.10.2018 13:09
#10 RE: Eindrücke Saison 2018/19 Zitat · antworten

Diese Quote resultiert aus den ersten 4-6 Spielen, wo z.B. ein Proft noch eine Quote von über 62% hatte, nimmst Du die letzten 4 Spiele stimmt diese Aussage!


Mainzi Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 1.881

15.10.2018 13:49
#11 RE: Eindrücke Saison 2018/19 Zitat · antworten

Zitat von johnnyboy im Beitrag #3


Ja ich höre @Mainzi auch schon wieder: Kann man mal verlieren, usw.

Wenn wir ergebnismäßig gegen Bibi nicht den Hebel endlich umdrehen, verlieren sich nächsten Sonntag Nachmittag vs. Bayreuth evtl. keine 3.000 in der Halle.


@johnnyboy dann guck mal, wann ich das gepostet habe. VOR dem Tölz Spiel. Die Leistung in Tölz war m.E. irgendwo zwischen Arbeitsverweigerung und unnötigen Strafzeiten, und SO darf man da tatsächlich meiner Meinung nach nicht verlieren.

Ich hoffe, das bleibt ein Ausrutscher.


Einen Löwen interessiert es nicht, was das Schaf über ihn denkt.

Löwen Frankfurt + EHC Freiburg - endlich wieder in einer Liga vereint!!

Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen,
sondern mit den Augen die Tür zu finden.


ozhockey Offline

König der Löwen

Beiträge: 8.930

15.10.2018 15:33
#12 RE: Eindrücke Saison 2018/19 Zitat · antworten

Wir haben durchaus einen super Start hingelegt da gibt es nichts dran zu deuteln. Das steht und verhindert, dass es hier rauher im Umgangston wird.
Aber selbst wenn man die Spiele nochmal Revue betrachtet waren das nicht nur Selbstlaeufer. Gegen Kaufbeuren war es ein spaeter Sieg. Gegen Kassel hatten wir das Schwein, dass wir 5 min Ueberzahl hatten. Ohne dies waere das Spiel evtl. anders ausgegegangen. Freiburg, Nauheim und Ravensburg folgen einem gewissen Muster. Wir machen kein Tor und kassieren noch welche. Die Mansschaft kommt noch mal motiviert zurueck aber verliert nach ca. 10 min das Momentum.
Dann faellt uns in den letzten 10 Minuten mur noch ein den Goalie zu ziehen. Ich denke man hat unseren Gameplan mittlerweile entschluseeslt und ich dachte die Gegner matchen mittlerweile Ihre Reihen besser auf unsere, wir aber tuefteln stattdessen am eigenen Gashahn.
Ich mag falsch liegen aber mir ist das etwas wenig Konzept.
Dabei belass ich es erstmal sind ja noch ein paar Spiele bis zu unserer eher traditionellen Krisenzeit.


lions-fan1991 Offline

Twen Löwe

Beiträge: 258

15.10.2018 16:15
#13 RE: Eindrücke Saison 2018/19 Zitat · antworten

Auch mir ist die Bullyschwäche aufgefallen, allerdings sollte man bedenken, dass mit Kerälä und Meisinger zwei gelernte C noch kein einziges (Liga-) Spiel bestritten haben!


MaFia Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.811

15.10.2018 17:53
#14 RE: Eindrücke Saison 2018/19 Zitat · antworten

Ich habe mir mal die Bullystatistiken von Tousignant, Proft, Lewandowski und Koziol ab dem Spiel gegen Nauheim angesehen. Nur gegen Weisswasser hatte diese Gruppe insgesamt eine deutlich schlechtere Quote als der Gegner. Das Spiel wurde jedoch bekanntlich deutlich gewonnen.
Gegen Tölz hatte man hingegen eine sehr starke Quote von 61,5%. Vor allem Tousignant und Proft überzeugen auch weiterhin mit Qouten von 70,8% und 62,7%. Lewandowski ist dafür seit 3 Spielen im negativen Bereich und kommt auf 46,5%, spielte aber auch die mit Abstand meisten Anspiele. Ähnliche Quote auch bei Koziol.

Von den 260 Anspielen ab dem Nauheim Spiel, gewann die Gruppe 134. Also etwas mehr als die Hälfte.


Das Eisurmel Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 3.533

15.10.2018 23:06
#15 RE: Eindrücke Saison 2018/19 Zitat · antworten

Der hohe Sieg daheim gegen Tölz hat die Mannschaft in Selbstsicherheit gewiegt. Seitdem wurden die Zweikämpfe häufig nur noch halbherzig angegangen, man war zu weit weg vom Mann, nicht bereit den letzten Schritt gehen... da bekommt man eben auch von den "Schießbuden" der Liga paar auf den Sack. Auch weil man wegen der fehlenden Bereitschaft viele vermeidbare taktische Fouls begehen musste. Der Sieg in Weißwasser war da eher ein Ausreißer, weil Weißwasser einfach fahrlässig Platz zum kontern gelassen hat. Das hat das Team wiederum in falscher Selbstsicherheit gewiegt... mit drei lehrreichen Niederlagen als Folge. Nichts ungewöhnliches. Auch Topteams wie Bietigheim, Riessersee usw. mussten die letzten Jahre nach einem sehr guten Saisonstart durch dieses Tal der lehrreichen Niederlagen, weil den Spielern der Erfolg zu Kopf stieg. Ich bin für diese gnadenlose sportliche Quittung sehr dankbar. Nur so ändert sich was. Letztes Jahr habe ich mir diese "Quittung" zu dieser frühen Saisonphase mehr als einmal gewünscht, damit das Team endlich aufwacht und nicht mehr "weiterwurschtelt". Denn nur durch solche Klatschen wie bei der vermeintlichen "Laufkundschaft" in BT erkennt das Team, dass es gegen jeden Gegner 100% geben muss. Und wenn diese Erkenntnis mal gereift ist, dann stimmt auch die mentale Einstellung für den weiteren Saisonverlauf. Man darf nicht vergessen. Eishockeyspieler bestreiten gerne den schmerzhaften Weg der Erkenntnis. Reden hilft da nichts. Die brauchen eine massive Wand, gegen die sie erst einmal laufen müssen... Ich bin tiefenentspannt


Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware! Du darfst sie kostenlos nutzen, allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. Du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.


Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Saison 2018/2019 der U25
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Urlöwe
81 13.12.2018 09:18
von DonCarlo • Zugriffe: 20769
T&F Saison 2015/16
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von 0815
33 20.03.2016 18:43
von TheRedLion • Zugriffe: 5106
Ausblick Saison 2015/2016
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von MaFia
21 04.08.2015 16:48
von Highty67 • Zugriffe: 3294
Saison / Sponsoren
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Paradiesvogel61
23 30.09.2013 16:51
von marco1985 • Zugriffe: 2486
+++ Vertrag verlängert: Manuel Neumann freut sich auf zweite Saison in Frankfurt+++
Erstellt im Forum Offizielle News/Newsletter von Skibbi
27 23.07.2013 12:31
von Pure Jason • Zugriffe: 5296
T&F der Saison 2012/2013
Erstellt im Forum Löwen Saison 2012/2013 von OFC
15 12.04.2013 13:15
von xxx1310 • Zugriffe: 2960
Feelings (Part II) - Gedanken zur Saison
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Mäcks
159 09.02.2012 22:51
von alaska • Zugriffe: 14754
Es tut weh, dass die Saison zu Ende ist, warum nur ??
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von Sitzplatzfan
27 14.04.2010 13:50
von Los Angeles Kings • Zugriffe: 2656
+++ Trainergespann für kommende Saison steht +++
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von C-Gam
7 07.05.2009 13:55
von Lionmaniac • Zugriffe: 709
 Sprung  


Android app on Google Play
Xobor Xobor Community Software