Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Uhr


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.394 mal aufgerufen
  
 
Seiten 1 | 2
MegaTefyt Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 1.833

05.09.2016 15:36
#16 RE: Systemgebühr bei Print@home-Tickets unzulässig Zitat · antworten

Der Vergleich mit Bankkonten hinkt wirklich gewaltig. Davon abgesehen sind auch die meisten Girokonten nur dann kostenfrei, wenn sie einen Mindesteingang an Geld pro Monat haben, sprich: wenn die Bank auch was damit verdienen kann.

Aber zurück zu AD Ticket. Die Ungerechtigkeit, dass die Systemgebühr für Kassel höher ist als für Frankfurt, ist inzwischen aus der Welt: sie liegt nun auch bei Frankfurt bei zwei Euro. Findest du, lieber Schwede, bestimmt auch gut.

Von der AD Ticket Seite (bei Bestellung eines Löwen Frankfurt Tickets):

Zitat
Info zur Servicegebühr

Die Servicegebühr wird einmalig pro Bestellung erhoben und beinhaltet unseren umfassenden Kundenservice rund um Ihre Bestellung sowie die technische Weiterentwicklung des print@home-Angebots.



Das "Lustige" an dieser Erläuterung ist ja, dass man bei Onlinebestellungen nicht mal jemanden persönlich beschäftigt, sondern erst, wenn man wirklich Rückfragen zur Bestellung hat. Bis dahin läuft alles automatisiert, von wegen Kundenservice, im Gegensatz zu z.B. Telefonbestellungen. Was bleibt, wäre die technische Weiterentwicklung von print@home, für die ich dann pro Bestellung zwei Euro zahlen soll? Sehr fragwürdig, besonders in dieser Höhe. Ein Euro war schon die Schmerzgrenze einer Gebühr für einen nicht wahrnehmbaren Mehrwert, außer dass ich die Tickets quasi direkt daheim habe (auf eigene Druckerkosten, auch nicht so unerheblich bei der ganzen Werbung, die man jedes Mal mit ausdruckt).

Dann stelle ich mich doch lieber an der Abendkasse an, dort kommt mir der Verkäufer auch nicht mit: "Achja, ich nehme jetzt mal zwei Euro Gebühr, weil ich hier sitzen und ihnen diese Tickets aushändigen muss.". Und dort ist tatsächlich jemand beschäftigt...

Es hat schon seinen Grund, warum der Verbraucherschutz da sein Auge drauf hat und ein Portal wie Eventim es einem Gericht nicht nachvollziehbar erklären konnte, warum für selbst ausgedruckte Tickets eine Systemgebühr fällig wird.


Löwen-Fanclub Empty Net

=> http://www.facebook.com/LoewenFanclubEmptyNet <=


ozhockey und Goalie Ledoux haben sich bedankt!
Dougman Online

Oldie Löwe


Beiträge: 1.333

05.09.2016 15:44
#17 RE: Systemgebühr bei Print@home-Tickets unzulässig Zitat · antworten

Zitat von MegaTefyt im Beitrag #16
die Systemgebühr (...) liegt nun auch bei Frankfurt bei zwei Euro. Findest du, lieber Schwede, bestimmt auch gut.


Dein Kommentar zeigt, dass du weder den Inhalt meines Postings noch meinen Standpunkt verstanden hast.
Ich habe keinen Grund mich über eine gestiegene Gebühr zu freuen.


Zitat von MegaTefyt im Beitrag #16


Dann stelle ich mich doch lieber an der Abendkasse an, dort kommt mir der Verkäufer auch nicht mit: "Achja, ich nehme jetzt mal zwei Euro Gebühr, weil ich hier sitzen und ihnen diese Tickets aushändigen muss."


Genau so ist es doch im Fernverkehr der Deutschen Bahn.


Snell Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.386

05.09.2016 15:53
#18 RE: Systemgebühr bei Print@home-Tickets unzulässig Zitat · antworten

Zahlen mußt Du immer. Und wenn die Gegenleistung stimmt, ist es okay. Umsonst kann keiner arbeiten.

Nur muß diese Gebühr klar erkennbar sein.

Neulich habe ich ein Hotel mit Parkplatzangebot in einer mittelalterlichen Stadt gebucht.
Erst beim Bezahlen wollte man 9€ pro Nacht für den Parkplatz.
Hätte ich das vorher gewußt, hätte ich evtl. etwas anderes genommen (falls vorhanden).

Durch den Wettstreit um das billigste Angebot verschieben alle die Kosten in die Zusatzleistungen.
Und wenn die Kaufentscheidung gefallen ist, läßt sich auch keiner mehr durch die Mehrkosten abschrecken


Dougman hat sich bedankt!
Dougman Online

Oldie Löwe


Beiträge: 1.333

05.09.2016 16:03
#19 RE: Systemgebühr bei Print@home-Tickets unzulässig Zitat · antworten

Bestes Beispiel: Flug-Tickets und die Bepreisung.

Früher zahlte man für Frankfurt - New York 699 EUR und hatte alles inklusive.
Eine Sitzplatzreservierung, Handgepäck, zwei Koffer zum Check-in, Essen, Trinken, Entertainment usw...

Heute ist es so, dass die Anbieter durch die Suchmaschinen immer ganz oben stehen möchten, wenn die Kunden mal wieder auf Schnäppchenjagd gehen und "aufsteigend nach Preis sortieren" anklicken.
Schon kann man für 499 EUR Frankfurt - New York fliegen.
Klickt man sich dann durch, zahlt man 25 EUR für die Sitzplatzreservierung, 50 EUR für den Koffer, 15 EUR für das Menü usw.

Viele denken dann: Wie unverschämt! Ich soll 25 EUR für eine Reservierung bezahlen?
Und dann auch noch für meinen Koffer? Was für eine Abzocke!

Am Ende landet man wieder bei den ursprünglichen 699 EUR, die es vorher gekostet hat.
Aber: 1. Hat man die Wahl und 2. Sind die Kosten verursachungsgerecht und transparent.

Wenn ich ohne Koffer reisen will - warum soll ich für die Leute, die mit ihrem Berhnardiner und 2 x 25 kg schwerem Gepäck auf Reisen gehen mit bezahlen?
Und wenn ich mein eigenes Essen mitnehme, brauche ich das Mikrowellen-Essen aus der Bordküche nicht usw.

Man kann es gut oder schlecht finden. Um nicht zu sagen: Man kann sich selbst verarschen oder man lässt es.
Am Ende ist es genau so wie Snell sagt: Zahlen musst du immer.


dewo Online

Oldie Löwe

Beiträge: 1.202

05.09.2016 16:22
#20 RE: Systemgebühr bei Print@home-Tickets unzulässig Zitat · antworten

Im Prinzip kann ich mit der Gebühr gut leben, nur bin ich neulich beim 'Erwerb' zweier Freikarten für Football auch darüber gestolpert, für diese Freikarten eine Ausdruckgebühr zahlen zu müssen.
Die hat mich nicht in den Ruin getrieben, komisch fand ich sie in diesem Kontext aber doch.


MegaTefyt Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 1.833

05.09.2016 16:58
#21 RE: Systemgebühr bei Print@home-Tickets unzulässig Zitat · antworten

Wieder ein unpassender Vergleich. Eine normale Stehplatzkarte kostet 13 Euro, du bekommst sie in keiner Ticket-Suchmaschine günstiger, weswegen es irgendwer durch irgendwelche Gebühren künstlich wieder teurer machen muss. Die Systemgebühr wird einfach oben drauf geschlagen und zwar nicht pro Ticket, sondern pro Bestellung.

Ich bestelle einfach nicht mehr bei AD Ticket, bis die Gebühr wieder reduziert oder abgeschafft wird, so einfach ist das. Ob AD Ticket dadurch dann mehr verdient?


Löwen-Fanclub Empty Net

=> http://www.facebook.com/LoewenFanclubEmptyNet <=


Seiten 1 | 2
 Sprung  



Android app on Google Play
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 12
Xobor Xobor Community Software