Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Uhr


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 153 Antworten
und wurde 6.452 mal aufgerufen
  
 
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Dougman Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 1.322

14.01.2016 11:00
#136 RE: Flüchlinge: Meinung(!) und Fakten(?) Zitat · antworten

Kanada hat im Gegensatz zu Deutschland einen Plan, was Migration angeht.
Insbesondere die Verteilung der Geschlechter ist aus meiner Sicht ein Punkt, der wichtig ist.
Ein signifikanter Männerüberschuss birgt mittel- und langfristig erhebliche Gefahren.
Aus meiner Sicht eine sehr sinnvolle Sache.
Familien aufzunehmen erscheint mir ohnehin am sinnvollsten und auch für die heimische Bevölkerung am besten vermittelbar.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten....-asylanten-auf/

Schweden - das Land mit den meisten Flüchtlingen pro Einwohner - hat als Ganzes in der Alterskohorte der 16 & 17 Jährigen ein Geschlechterverhältnis von 123 männern auf 100 Frauen.
Damit ist es sogar deutlich ungünstiger als das Negativbeispiel China, wo in Folge der Ein-Kind-Politik systematisch Mädchen abterieben wurden.

Alleine rein rechnerisch bleiben somit mindestens 23 von 123 Männern ohne Partnerin und ohne jede Chance auf eine Familie.
(Zusätzlich zu allen anderen Männern und Frauen, die single sind - aus welchen Gründen auch immer).
Solch ein Ungleichverhältnis führt zu Kriminalität, Prostitution und anderen Dingen.
Der Umstand einer signifikan verschobenen Geschlechterverteilung zugunsten von Männern der nach Deutschland einreisenden Migranten war schon sehr früh bekannt. Leider wurden Hinweise darauf immer wieder herunter gespielt oder als diskiminierend bezeichnet. Es wird Zeit erneut darüber nachzudenken, wie man diese Verteilung ändern kann. Dass alleinstehende Männer sich abends in Gruppen zusammen finden und an öffentlichen Plätzen aufhalten, kann ich sehr gut nachvollziehen. Das Problem ist - wie so oft - hausgemacht.


Snoil11 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.096

14.01.2016 11:17
#137 RE: Flüchlinge: Meinung(!) und Fakten(?) Zitat · antworten

Zitat von Dougman im Beitrag #136
Alleine rein rechnerisch bleiben somit mindestens 23 von 123 Männern ohne Partnerin und ohne jede Chance auf eine Familie.
(Zusätzlich zu allen anderen Männern und Frauen, die single sind - aus welchen Gründen auch immer).
Solch ein Ungleichverhältnis führt zu Kriminalität, Prostitution und anderen Dingen.


Gibt es für diese These irgendwelche empirische Evidenz, die nicht anekdotisch ist? Und was sind "andere Dinge"?


Siggi Schneider: The O'Malley of the 21st century.


Dougman Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 1.322

14.01.2016 11:26
#138 RE: Flüchlinge: Meinung(!) und Fakten(?) Zitat · antworten

zum einen kannst du deiner Phantasie freien Lauf lassen, wie eine Gesellschaft sich verhält, wenn es erheblich mehr Männer als Frauen gibt.
Unabhängig jeder kulturellen Identität dürften manche Dinge eine zwingende Folge sein.

Kurzes Gedankenspiel:
Was passiert, wenn es nur 10 Mahlzeiten gibt aber 20 hungrige Leute?
Was passiert, wenn es nur eine Anzahl X an Jobs gibt, aber die doppelte Anzahl an geeigneten Bewerbern?
Was passiert, wenn es auf der Titanic Platz für 600 Menschen auf einem Rettungsboot gibt, aber 2.000 Menschen an Bord sind?

Richtig - es beginnt ein Kampf darum, am Ende nicht mit leeren Händen da zu stehen.

Sicherlich werden nicht plötzlich hunderttausende Männer einem Kleingärtnerverein beitreten und dort ihre Freizeit verbringen und das Thema Partnerschaft und Familie ad acta legen.

Zum Thema allgemein sowie "andere Dinge" kannst du einen Blick in den von mir verlinkten Artikel werfen, wo Tendenzen einer ungleichen Geschlechterverteilung beschrieben werden.

Was deine geforderte emoirische Evidenz angeht, mag ich dir nicht unbedingt Auskunft erteilen können.
Für mich hat es auch etwas mit gesundem Menschenverstand zu tun, dass ein siginfikanter Überschuss junger Männer nicht zum Vorteil einer Gesellschaft ist. Das Beispiel Schweden liefert leider sehr viel Aufschluss darüber, wie schnell sich Probleme ergeben, wenn man keinen Plan und keine Regeln für Einwanderung verfolgt.

PS: Stellst du die Frage nach empirischer Evidenz auch, wenn im Forum Behauptungen aufgestellt werden wie "Immer wenn Nauheim kommt gibt es Ärger" oder ähnliches? Interessiert dich die Empirie tatsächlich oder versuchst du damit lediglich eventuell unangenehme Dinge als krude Theorien zu bezeichnen, weil sie deiner persönlichen politischen Meinung nicht entsprechen?


Marco Huisos Offline

Twen Löwe


Beiträge: 182

14.01.2016 11:47
#139 RE: Flüchlinge: Meinung(!) und Fakten(?) Zitat · antworten

Andere Dinge sind: Seit Beginn des bunten Multikultwahns in Schweden ist die Zahl der Vergewaltigungen um 1472%!!! gestiegen. Sie verzeichnen damit die zweitgrösste Vergewaltigungsrate auf der Welt. Deutlich über 90% der Täter waren Muslime! Übrigens wird laut Prognosen der UN Schweden bis 2035 wirtschaftlich von Platz 15 auf Platz 45 (hinter meine es war Nigeria) zurückfallen und somit den Status des "failed state" = gescheiterter Staat erhalten. Vielleicht wäre doch ratsam eine Frauenquote zu beachten und scharf darüber nachzudenken, ob es Sinn macht Hunderttausende Analaphabeten in ein Wirtschaftsland einzuladen oder?


Snoil11 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.096

14.01.2016 12:05
#140 RE: Flüchlinge: Meinung(!) und Fakten(?) Zitat · antworten

Zitat von Dougman im Beitrag #138
Kurzes Gedankenspiel:
Was passiert, wenn es nur 10 Mahlzeiten gibt aber 20 hungrige Leute?
Was passiert, wenn es nur eine Anzahl X an Jobs gibt, aber die doppelte Anzahl an geeigneten Bewerbern?
Was passiert, wenn es auf der Titanic Platz für 600 Menschen auf einem Rettungsboot gibt, aber 2.000 Menschen an Bord sind?

Richtig - es beginnt ein Kampf darum, am Ende nicht mit leeren Händen da zu stehen.


10 Mahlzeiten können durch 20 hungrige Leute geteilt werden, um den Hunger aller zu lindern. Bleibt die eine Hälfte an Bewerbern ohne Job, kann mittels Umverteilung die monetäre Not gelindert werden. Gerade Schweden ist hierfür doch ein Musterbeispiel. Zur Titanic und Lusitania gibt es zahlreiche wissenschaftliche Ausarbeitungen, dass die von dir aufgestellte These (ich erspare dir den Begriff, den ich dafür eigentlich lieber verwenden würde), dass es zum Kampf kommt, nicht zwingend auf alle zutrifft.

Manchmal hilft es halt, sich aus dem eigenem Weltbild zu lösen und zu überprüfen, ob die Schlussfolgerungen des eigenen "gesunden Menschenverstandes" die Fakten auch tatsächlich abbilden. Denn nur allzu oft werden aus dem eigenen Weltbild heraus, vorschnell Schlussfolgerungen gezogen.

P.S.: Die Beispiele hast du argumentativ nicht schlecht gewählt, da du nun natürlcih gleich darauf aufmerksam machen wirst, dass ein Teilen von Frauen in deinem und dem westlichen Weltbild keine Option darstellt. Vorab, dies habe ich an keiner Stelle behauptet.


Siggi Schneider: The O'Malley of the 21st century.


Dougman hat sich bedankt!
Marco Huisos Offline

Twen Löwe


Beiträge: 182

14.01.2016 12:06
#141 RE: Flüchlinge: Meinung(!) und Fakten(?) Zitat · antworten

Quelle: Youtube / Wir sind Deutschland Plauen

Prof. Rainer Rothfuss spricht über geopolitische Flüchtursachen
https://www.youtube.com/watch?v=KbibI0RvdA0


Marco Huisos Offline

Twen Löwe


Beiträge: 182

14.01.2016 12:08
#142 RE: Flüchlinge: Meinung(!) und Fakten(?) Zitat · antworten

Quelle: Youtube / Wir sind Deutschland Plauen

https://www.youtube.com/watch?v=3xfiqx1LvqM
Ricco Albrecht erklärt warum gerade jetzt Flüchtlingsströme kommen


Snoil11 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.096

14.01.2016 12:10
#143 RE: Flüchlinge: Meinung(!) und Fakten(?) Zitat · antworten

Zitat von Dougman im Beitrag #138
PS: Stellst du die Frage nach empirischer Evidenz auch, wenn im Forum Behauptungen aufgestellt werden wie "Immer wenn Nauheim kommt gibt es Ärger" oder ähnliches? Interessiert dich die Empirie tatsächlich oder versuchst du damit lediglich eventuell unangenehme Dinge als krude Theorien zu bezeichnen, weil sie deiner persönlichen politischen Meinung nicht entsprechen?


Ich habe im Löwenbereich schon lange aufgegeben, all den Unsinn, der dort rausgeblökt wird, auf seine Stichhaltigkeit überprüfen zu lassen. Dafür sind mir die Themen in der Regel letztlich einfach nicht wichtig genug. Wenn ich dort eine ernsthafte Diskussion führe, solltest du aus den Zeiten als "Schwede" aber noch gut genug wissen, dass ich mich auch dann nicht mit irgendwelchem Halbwissen abspeisen lasse und steile Thesen gerne in Zweifel ziehe.


Siggi Schneider: The O'Malley of the 21st century.


Dougman hat sich bedankt!
Snoil11 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.096

14.01.2016 12:11
#144 RE: Flüchlinge: Meinung(!) und Fakten(?) Zitat · antworten

Zitat von Marco Huisos im Beitrag #139
Andere Dinge sind: Seit Beginn des bunten Multikultwahns in Schweden ist die Zahl der Vergewaltigungen um 1472%!!! gestiegen. Sie verzeichnen damit die zweitgrösste Vergewaltigungsrate auf der Welt. Deutlich über 90% der Täter waren Muslime! Übrigens wird laut Prognosen der UN Schweden bis 2035 wirtschaftlich von Platz 15 auf Platz 45 (hinter meine es war Nigeria) zurückfallen und somit den Status des "failed state" = gescheiterter Staat erhalten. Vielleicht wäre doch ratsam eine Frauenquote zu beachten und scharf darüber nachzudenken, ob es Sinn macht Hunderttausende Analaphabeten in ein Wirtschaftsland einzuladen oder?


Gibt es für diese Prognosen auch eine Quellenangabe?


Siggi Schneider: The O'Malley of the 21st century.


Marco Huisos Offline

Twen Löwe


Beiträge: 182

14.01.2016 12:42
#145 RE: Flüchlinge: Meinung(!) und Fakten(?) Zitat · antworten

Quelle: Stuttgarter Nachrichten

Ach Gutmensch! Es ist zwar scharf am Off-Topic, aber egal es passt so herrlich zur Diskussionskultur hier in diesem Thema
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/in...20cfbb6db6.html


Dougman Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 1.322

14.01.2016 12:59
#146 RE: Flüchlinge: Meinung(!) und Fakten(?) Zitat · antworten

Zitat von Snoil11 im Beitrag #140
[quote=Dougman|p346581]

P.S.: Die Beispiele hast du argumentativ nicht schlecht gewählt, da du nun natürlcih gleich darauf aufmerksam machen wirst, dass ein Teilen von Frauen in deinem und dem westlichen Weltbild keine Option darstellt. Vorab, dies habe ich an keiner Stelle behauptet.


Ich habe die Beispiele recht willkürlich gewählt.
Zugegeben - das Verhältnis von Frauen zu Männern entspricht eher dem Beispiel der Titanic, denn Frauen zu teilen um Not zu lindern, ist keine Option. Aber so plump es klingt - genau dieses Teilen von Frauen findet ja bei Prostitution statt. Daher wage ich die Behauptung, dass genau dieser Bereich sehr hohe Nachfrage erfährt. Dem entsprechend dürfte auch die Zwangsprostitution, Zuhältergeschäft etc. steigen.

Auch wenn wir politisch vermutlich nicht auf einer Linie sind, so schätze ich dich dennoch als fairen Diskussionspartner.
Ich hätte dir daher auch nicht unterstellt, dass du diese Behauptung "Frauen zu teilen" aufgestellt hättest.

Was die Sache mit den Thesen angeht, so gebe ich dir Recht.
du hältst dich oftmals raus, und wenn du dich beteiligst,hakst du nach und bleibst nicht an der Oberfläche.
Auch wenn wir unterschiedlicher Meinung sind, finde ich das in jedem Fall begrüßenswert und löblich.


Rastaman Offline

König der Löwen


Beiträge: 6.136

14.01.2016 13:06
#147 RE: Flüchlinge: Meinung(!) und Fakten(?) Zitat · antworten

Ich werde künftig auch ein paar willkürliche Links posten um einen Kontrapunkt zu den Beiträgen, des Herrn, dessen Name im Russischen "Schwanzlutscher" bedeutet setzen:
HNA: Flugblatt kündigt brennende Häuser von Flüchtlingen an
http://www.hna.de/lokales/korbach-waldec...en-6030301.html


Some people just need a high-five.
In the face.
With a chair.


ToniRaubal und Lebeau haben sich bedankt!
Dougman Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 1.322

14.01.2016 13:10
#148 RE: Flüchlinge: Meinung(!) und Fakten(?) Zitat · antworten

Zitat von Rastaman im Beitrag #147
Ich werde künftig auch ein paar willkürliche Links posten um einen Kontrapunkt zu den Beiträgen, des Herrn, dessen Name im Russischen "Schwanzlutscher" bedeutet setzen


... um damit vollends in eine Lager-Diksussion ohne jegliche Schnittmenge und Verständigung abzudriften?
Ach komm...


Marco Huisos Offline

Twen Löwe


Beiträge: 182

14.01.2016 13:43
#149 RE: Flüchlinge: Meinung(!) und Fakten(?) Zitat · antworten

Komm, ich erlöse euch mal bevor ihr Schnappatmung bekommt. Das Hockeywochenende steht ja auch vor der Tür. Ich hatte versucht euch in der Disskussion mit Beiträgen aus gemässigten, weil teilweise sogar linken Quellen, wie Huff-Post, die Hand zu reichen. Ich habe versucht euch mit integeren Menschen, wie Verfassungsrichtern, Politikern und Vertretern der Bürgerbewegungen, die sicherlich nicht dem rechten/konservativen Spektrum zu zu ordnen sind eine Brücke zu bauen. Selbst dazu seit ihr (die Ausnahmen verstehen sich von alleine und müssen daher nicht extra benannt werden)zu ideolgisch verblendet, um den Ball aufzunehmen. Die "Frankfurter Schule" hat da ganze Arbeit geleistet. Ich halte euch den Spiegel vor und entweder könnt oder wollt ihr euch nicht informieren. Ihr weigert euch eure bunte Traumwelt zu verlassen und die Schlüsse aus Tatsachen zu ziehen. Ich frag mich was schlimmer ist? Ist aber auch egal, der Ehrenpräsident des OFC hatte ein Lebensmotto und das heißt "alles hat seine Zeit". Und die Zeit der Söhne und Tochter der Alt68 läuft gerade ab, Multikultitagträume finden ein Ende und die Vernunft kehrt ein. Viele Menschen lösen sich endlich von Utopien und ein "WIR sind Deutschlandgefühl" macht sich ohne schlechtes Gewissen breit. Ich freue mich darüber und finde das ist gut so! Ob ein paar sich moralisch überlegen fühlende Betroffenheitstänzer bei der Gestaltung und Erneuerung unserer Demokratie und dem Volkswesen da mit dabei sein werden? Fast scheissegal. Deshalb will ich euch und mich nicht sinnlos weiter langweilen. Ich bin bei diesem Thema jetzt raus, da ich meine Kraft und Zeit für und nicht wie ihr gegen das eigene Vaterland einsetzen muss! Euer Marco (du) Schwanzlutscher!


Rastaman, Snell und Lebeau haben sich bedankt!
Snell Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.381

14.01.2016 19:39
#150 RE: Flüchlinge: Meinung(!) und Fakten(?) Zitat · antworten

Ist der Marco Huisos jetzt wie der Schiedsrichter Sirco Hunnios gesperrt, oder als Huiluis im ESBG Forum unterwegs?


Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
«« Frohe Ostern
 Sprung  



Android app on Google Play
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 21
Xobor Xobor Community Software