Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6.083 Antworten
und wurde 728.315 mal aufgerufen
 DEL II - Teams
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | ... 244
dewo Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 1.459

10.05.2010 20:14
#226 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Zitat von Gorgenlaender
Sicherlich selten dämlich das Verhalten von Tripcke und Arnold... Aber einfach nur dreist ist das auftreten von diesem Kasseler Millionario...


Im Prinzip gebe ich Dir recht, aber an seiner Stelle würde ich auch versuchen, diesen Chaotenhaufen anhand seiner Unfähigkeit auszutricksen.


leo Offline

Midlife Löwe

Beiträge: 964

10.05.2010 20:25
#227 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Zitat von dewo

Zitat von Gorgenlaender
Sicherlich selten dämlich das Verhalten von Tripcke und Arnold... Aber einfach nur dreist ist das auftreten von diesem Kasseler Millionario...


Im Prinzip gebe ich Dir recht, aber an seiner Stelle würde ich auch versuchen, diesen Chaotenhaufen anhand seiner Unfähigkeit auszutricksen.




Jep... es gibt keinen Preis, der für die Huskies zu hoch ist. Und wenn der DEL Verbleib nur zu verwicklichen ist, in dem eine Kampange gegen Tripper und Co. gefahren wird und finanzieller Druck durch den "nichtigen" Ausschluss der Füchse aufgebaut wird, dann muss dieser Weg gegangen werden.

Ich gehe mal davon aus, dass die Formulierung mit "Hans Wurst" aus Berechnung und Kalkül erfolgt ist, um Druck auf die DEL Führung aufzubauen. Wenn der Verbleib der Huskies an den Personen "Tripper" und "Hans Wurst" hängt, dann würde ich auch alles versuchen um diese Personen aus dem Weg zu räumen.

Ziel könnte es sein, dass diese Schwachmaten unter dem Druck, der jetzt entsteht einbrechen und sich für den Verbleib der Huskies in der Liga aussprechen.

Nicht grad fein, aber wir reden hier um ein Millionen Geschäft.

Wie wird es weiter gehen. Mein Tipp: Morgen früh geht eine neue korrekte Einladung per Fax raus. Mit einer Einladung zu einer Sondersitzung. Die Herrschaften weilen ja bestimmt noch in Köln. Und anschließend wird zügig noch vor Ablauf des Insolvenzverfahrens der Ausschluss legitimiert.

(aber das ist nur meine Bescheidene Meinung. So würde ich das machen, wenn ich diesen Bock Mist gebaut hätte)


Gorgenlaender
Beiträge:

10.05.2010 20:28
#228 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

an seiner Stelle würde ich mal die Füße stillhalten. Er hat den maroden Laden für nen Appel und en Ei übernommen und wollte durch ne Gläubiger-Erpressung (Planinsolvenz - ist letztlich nix anderes: Nehmt 20 % und wir sind von heut auf morgen schuldenfrei oder ihr bekommt ne Regelinsolvent mit ner voraussichtlichen Quoten von ca 10% mit dem unterschied, dass er 5-6 jahre nicht mehr herr im hause gewesen wäre)die DEL-Regularien umgehen um sich danach als Retter feiern zu lassen. Das ihm das viele nicht durchgehen lassen wollten und konnten ist nur zu verständlich. Jetzt mit bomben und Munitionen zu drohen und die DEL-GEsellschafter an der Nase herumführen zu wollen ist einfach nur panne. Aber insofern geb ich dir recht, die DEL ist ein rechter Chaotenhaufen. Arnold muss eigentlich samt Tripcke zurücktreten... Armes nordhessen aber auch, sich mit so ner Nummer nach aussen darzustellen.


Gorgenlaender
Beiträge:

10.05.2010 20:32
#229 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Zitat von leo

Zitat von dewo

Zitat von Gorgenlaender
Sicherlich selten dämlich das Verhalten von Tripcke und Arnold... Aber einfach nur dreist ist das auftreten von diesem Kasseler Millionario...


Im Prinzip gebe ich Dir recht, aber an seiner Stelle würde ich auch versuchen, diesen Chaotenhaufen anhand seiner Unfähigkeit auszutricksen.




Jep... es gibt keinen Preis, der für die Huskies zu hoch ist. Und wenn der DEL Verbleib nur zu verwicklichen ist, in dem eine Kampange gegen Tripper und Co. gefahren wird und finanzieller Druck durch den "nichtigen" Ausschluss der Füchse aufgebaut wird, dann muss dieser Weg gegangen werden.

Ich gehe mal davon aus, dass die Formulierung mit "Hans Wurst" aus Berechnung und Kalkül erfolgt ist, um Druck auf die DEL Führung aufzubauen. Wenn der Verbleib der Huskies an den Personen "Tripper" und "Hans Wurst" hängt, dann würde ich auch alles versuchen um diese Personen aus dem Weg zu räumen.

Ziel könnte es sein, dass diese Schwachmaten unter dem Druck, der jetzt entsteht einbrechen und sich für den Verbleib der Huskies in der Liga aussprechen.

Nicht grad fein, aber wir reden hier um ein Millionen Geschäft.

Wie wird es weiter gehen. Mein Tipp: Morgen früh geht eine neue korrekte Einladung per Fax raus. Mit einer Einladung zu einer Sondersitzung. Die Herrschaften weilen ja bestimmt noch in Köln. Und anschließend wird zügig noch vor Ablauf des Insolvenzverfahrens der Ausschluss legitimiert.

(aber das ist nur meine Bescheidene Meinung. So würde ich das machen, wenn ich diesen Bock Mist gebaut hätte)




Geht wohl leider nicht, weil der Gesellschaftsvertrag wohl gewisse Fristen vorsieht... Falls es doch möglich ist würde halt die Bombe von Herrn Westhelle (woher nur die ähnlichkeit zu Westerwelle by the way) zu nem schöne friendly-fire im kasseler-insolvenzhaus werden... Kann mir kaum vorstellen, dass die noch viel Zustimmung in der DEL nach dieser nummer haben.


leo Offline

Midlife Löwe

Beiträge: 964

10.05.2010 20:37
#230 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Zitat von Gorgenlaender


Geht wohl leider nicht, weil der Gesellschaftsvertrag wohl gewisse Fristen vorsieht... Falls es doch möglich ist würde halt die Bombe von Herrn Westhelle (woher nur die ähnlichkeit zu Westerwelle by the way) zu nem schöne friendly-fire im kasseler-insolvenzhaus werden... Kann mir kaum vorstellen, dass die noch viel Zustimmung in der DEL nach dieser nummer haben.



Muss grad schmunzeln: Wie sagte Domi vor einigen Jahren so schön, nachdem ein Fan in sein persönliches Haus eindrang ?

What the bloody hell are you doing in my house ?


Aber sehe das so ähnlich wie du. Wenn es diese Fristen gibt und es gibt kein laufendes Insolvenzverfahren mehr, sehe ich leider keinen Grund mehr die Huskies auszuschließen. Bzw. dann gibt es für die DEL reales Prozeßrisiko (und diesen auch zu verlieren mit einer rießigen Schadensersatzklage)

Und dann liegt es auf der Hand: Entweder das Risiko eingehen ggf. einen Prozeß zu verlieren oder zähneknirschend die Huskies in der Liga lassen.

Wobei eine weitere Hürde gibt es dann immer noch: und die nennt sich Lizenzprüfung. Die DEL wird dann alles unternehmen um die Huskies doch noch irgendwie am Start zu behindern.


Husky#7 Offline

Twen Löwe

Beiträge: 187

10.05.2010 20:46
#231 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Zitat von Gorgenlaender

Zitat von leo

Zitat von dewo

Zitat von Gorgenlaender
Sicherlich selten dämlich das Verhalten von Tripcke und Arnold... Aber einfach nur dreist ist das auftreten von diesem Kasseler Millionario...


Im Prinzip gebe ich Dir recht, aber an seiner Stelle würde ich auch versuchen, diesen Chaotenhaufen anhand seiner Unfähigkeit auszutricksen.




Jep... es gibt keinen Preis, der für die Huskies zu hoch ist. Und wenn der DEL Verbleib nur zu verwicklichen ist, in dem eine Kampange gegen Tripper und Co. gefahren wird und finanzieller Druck durch den "nichtigen" Ausschluss der Füchse aufgebaut wird, dann muss dieser Weg gegangen werden.

Ich gehe mal davon aus, dass die Formulierung mit "Hans Wurst" aus Berechnung und Kalkül erfolgt ist, um Druck auf die DEL Führung aufzubauen. Wenn der Verbleib der Huskies an den Personen "Tripper" und "Hans Wurst" hängt, dann würde ich auch alles versuchen um diese Personen aus dem Weg zu räumen.


Ziel könnte es sein, dass diese Schwachmaten unter dem Druck, der jetzt entsteht einbrechen und sich für den Verbleib der Huskies in der Liga aussprechen.

Nicht grad fein, aber wir reden hier um ein Millionen Geschäft.

Wie wird es weiter gehen. Mein Tipp: Morgen früh geht eine neue korrekte Einladung per Fax raus. Mit einer Einladung zu einer Sondersitzung. Die Herrschaften weilen ja bestimmt noch in Köln. Und anschließend wird zügig noch vor Ablauf des Insolvenzverfahrens der Ausschluss legitimiert.

(aber das ist nur meine Bescheidene Meinung. So würde ich das machen, wenn ich diesen Bock Mist gebaut hätte)




Geht wohl leider nicht, weil der Gesellschaftsvertrag wohl gewisse Fristen vorsieht... Falls es doch möglich ist würde halt die Bombe von Herrn Westhelle (woher nur die ähnlichkeit zu Westerwelle by the way) zu nem schöne friendly-fire im kasseler-insolvenzhaus werden... Kann mir kaum vorstellen, dass die noch viel Zustimmung in der DEL nach dieser nummer haben.





Die Frist beträgt eine Woche. Und eine Planinsolvenz ist ein rechlich legitimes Mittel und keine Erpressung. Es geht hier um die Erhaltung eines Unternehmens und nicht dessen Zerschlagung. Rossing ist hier in der Rolle eines Investors, der die Mittel zur Befriedigung der Gläubiger aus eigener Tasche erhöht. Wenn ein solcher Investor nicht auf den Plan tritt, dann droht die Zerschlagung.

Herr Gorgenlaender, auch Sie können sich bei Westhelle informieren. Einfach mal zum Carl- Theodor- Reiffenstein- Platz 6 in Frankfurt fahren.


bentiya Offline

Twen Löwe

Beiträge: 341

10.05.2010 21:22
#232 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Die DEL ist und bleibt eine Micky-Maus-Liga!


Gorgenlaender
Beiträge:

10.05.2010 21:36
#233 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Sorry Husky, ich arbeite in der Zwangsvollstreckung und habe daher tag täglich mit Insolvenzen zu tun. Da brauch ich keinen Herr Westhelle der mir erklärt was ich von berufswegen eh schon weiß. Und ja, so lange es das Gesetz hergibt kann man ja ausblenden, dass dieses Verfahren für viele Leute eben tatsächlich ne Erpressung ist und am Ende hat sich der Herr Rossing mit seiner "Kapitalerhöhung" ne saubillige DEL-Lizenz gekauft. Das Gesetz lässt so viele Dinge zu, die eigentlich verachtenswert sind, ist dann eine Frage des Charakters was man daraus macht. Willst den Typ jetzt bitte net als Wohltäter darstellen? Der ist absolut berechnend und auf den eigenen Profit ausgerichtet. Man darfs net immer so blauäugig sehn, wie gesagt, er bekommt ne billige del-lizenz und darum gehts ihm, "koste" es was es wolle und für ihn sind die Gläubiger Marionetten in seinem kleinen Insolvenz-Theater. Mein Mitgefühl gilt den Gläubigern, die mitansehen müssen wie ein "Investor" und "Retter" sie mit 20% ihrer Forderung abspeist und danach bzw. viel schlimmer schon zuvor teure in- und ausländische Profis verpflichtet und weitermacht als ob nix gewesen wäre, während ihr kleines Familienunternehmen aufgrund der Forderungsverluste die Regelinsolvenz durchmachen darf an deren Ende die Zerschlagung steht. Glaub mir, das ist ein beschissenes Gefühl. Und ob 10% Quote oder 20% macht da echt keinen Unterschied, das Gefühl sehen zu müssen, wie der andere weiter macht, während man mit 10 oder 20% insolvent ist, ist ein ganz beschissenes. Auch das lass dir von jemandem gesagt sein, der täglich mit solchen dingen zu tun hat. Einfach nur krank was in dieser Republik abgeht, so nen Menschen als REtter und Investor pder gar Gönner der Gläubiger darzustellen.... ohne Worte.

Achja, bevor das jetzt kommt, das hat nix mit Kassel zu tun, im Gegenteil, ich würde die Derbys auch vermissen. Aber selbst wenn die Lions in dieser Situation wären würde ich mich ob einer solchen Vorgehensweise von meinem Verein distanzieren.


Husky#7 Offline

Twen Löwe

Beiträge: 187

10.05.2010 22:09
#234 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Zitat von Gorgenlaender
Sorry Husky, ich arbeite in der Zwangsvollstreckung und habe daher tag täglich mit Insolvenzen zu tun. Da brauch ich keinen Herr Westhelle der mir erklärt was ich von berufswegen eh schon weiß. Und ja, so lange es das Gesetz hergibt kann man ja ausblenden, dass dieses Verfahren für viele Leute eben tatsächlich ne Erpressung ist und am Ende hat sich der Herr Rossing mit seiner "Kapitalerhöhung" ne saubillige DEL-Lizenz gekauft. Das Gesetz lässt so viele Dinge zu, die eigentlich verachtenswert sind, ist dann eine Frage des Charakters was man daraus macht. Willst den Typ jetzt bitte net als Wohltäter darstellen? Der ist absolut berechnend und auf den eigenen Profit ausgerichtet. Man darfs net immer so blauäugig sehn, wie gesagt, er bekommt ne billige del-lizenz und darum gehts ihm, "koste" es was es wolle und für ihn sind die Gläubiger Marionetten in seinem kleinen Insolvenz-Theater. Mein Mitgefühl gilt den Gläubigern, die mitansehen müssen wie ein "Investor" und "Retter" sie mit 20% ihrer Forderung abspeist und danach bzw. viel schlimmer schon zuvor teure in- und ausländische Profis verpflichtet und weitermacht als ob nix gewesen wäre, während ihr kleines Familienunternehmen aufgrund der Forderungsverluste die Regelinsolvenz durchmachen darf an deren Ende die Zerschlagung steht. Glaub mir, das ist ein beschissenes Gefühl. Und ob 10% Quote oder 20% macht da echt keinen Unterschied, das Gefühl sehen zu müssen, wie der andere weiter macht, während man mit 10 oder 20% insolvent ist, ist ein ganz beschissenes. Auch das lass dir von jemandem gesagt sein, der täglich mit solchen dingen zu tun hat. Einfach nur krank was in dieser Republik abgeht, so nen Menschen als REtter und Investor pder gar Gönner der Gläubiger darzustellen.... ohne Worte.

Achja, bevor das jetzt kommt, das hat nix mit Kassel zu tun, im Gegenteil, ich würde die Derbys auch vermissen. Aber selbst wenn die Lions in dieser Situation wären würde ich mich ob einer solchen Vorgehensweise von meinem Verein distanzieren.



1. Ich trage bei der Geschichte garantiert nicht die blau-weise Brille ... ich möchte das hier aber nicht öffentlich diskutieren.
2. Hier geht es um das Überleben eines Unternehmes.
3. Ich stelle ihn nicht als Wohltäter da, weil die Huskies sind das Mittel zum Zweck. Er macht das nicht aus Liebe zu dem Sport, sondern ihm geht es da um was ganz anderes.
4. Eine DEL-Lizenz ist immer sauber, der Träger dieser könnte belastet sein. Den Gläubigern ist es nicht egal ob es sich hier bei um 6.75 % handelt oder 20%. Wenn die Huskies durch fahrlässigkeit in diese Situation geraten wären, dann stünde der Lizenzentzug nicht mal andeutungsweise in Frage. Die Huskies sind wegen 2 Insolvenzen, wo sie selbst Gläubiger waren, in diese Lage gekommen. Beide Unternehmungen sind in einer Saison insolvent gegangen und wurden zerschlagen. Und wenn du schon Bescheid weißt über Zwangsvollstreckung und Insolvenzvollzug, dann weißt du auch das Spenden und Sponsorengelder vom Insolvenzverwalter wieder eingefordert werden!


Gorgenlaender
Beiträge:

10.05.2010 22:20
#235 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

DAnn nimm dir mal ein Beispiel beim Fußball. Nimm den SV Darmstadt 98, man kann spenden selbstverständlich vor dem Insolvenzverwalter fern halten. Aber was sag ich da, ist jetzt natürlich polemisch, aber wir wissen ja das in Nordhessen gerne mal "unternehmen" gerettet werden, wie man an Version KSV Hessen Kassel 5.0 sieht:)

Mal ernsthaft, du willst die Misere in Kassel bzw. auch im Eishockey allgemein nicht an der Insolvenz zweier Unternehmen festmachen? Es fehlen insgesamt 3Millionen Euro. Beide Insolvenzen können nur einen Bruchteil davon ausgemacht haben. Auch ohne diese Insolvenzen gabs in den letzten 5 Jahren das Kassler Sommertheater. Es ist ne ganz einfache Rechnung, dort wurde seit Jahren mehr ausgegeben als man eingenommen hat. Soweit nix besonderes im Eishockey, denn 90% Vereine arbeiten nicht kostendeckend, also kann daraus nur geschlossen werden, dass man entweder Gönner und Gesellschafter hat, die eben dieses Defizit ausgleichen, oder man muss es eben lassen. Rossing will die Lücke net schließen, sondern will für wenig Geld nen Neustart. Und das kann nicht sein. Allerdings sollte man auch mal unabhängig von der zahlungsunfähigkeit der Schlittenhunde mal diskutieren, weshalb Eishockey kaum noch kostendeckend in der Leistungsspitze betrieben werden kann.


Husky#7 Offline

Twen Löwe

Beiträge: 187

10.05.2010 22:55
#236 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Ich nehme an du weißt nicht welche Unternehmen das waren, also Bälle flach halten, ich weiß es. Ich kenne auch die Summen. Das Sommertheater des letzten Jahres hängt damit zusammen, davor ging es um den Zwist Lippe gegen Kimm. Wo hat den Kassel mehr Geld ausgegeben? Garantiert nicht an den Spielern. Spendengelder kann man fernhalten (muss aber nicht sein), aber nicht Sponsorengelder. Das Spenden zurückgeholt werden können, diese Erfahrung machte eine Kasseler Schule und das DRK in Sachen MEG-Insolvenz.

Auch mal für dich langsam und zum Mitschreiben: Beim KSV Hessen Kassel handelt es sich nicht um eine Personengesellschaft oder Kapitalgesellschaft. Der KSV hat den Zusatz e. V., Die Ausgliederung der ersten Mannschaft ist angeblich bis jetzt gescheitert. Was die Lilien angeht weiß ich es nicht, ich kenn mich im Fußball nicht aus. Der KSV hatte an der Insolvenz einer der beiden auch schwer zu knappern.

Warum kann Eishockey nicht kostendeckend betrieben werden? Der größte Faktor sind die Spielergehälter und vor allem bei den "Multi-Hallen-Clubs" die Mieten. Jahrelang haben diverse deutsche Clubs die Gehälter hochgedrückt, einer davon ist knappe 80 km südlich von euch. Entweder man zog mit oder man gab sich mit dem letzten Drittel der Tabelle zufrieden.


Rastaman Offline

König der Löwen


Beiträge: 6.858

11.05.2010 00:58
#237 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Peinlich. Zum Fremdschämen. Die Liga blamiert und der "Retter von Kassel" als zweifelhafter Winkeladvokat. Mit dem werden alle Gesellschafter sicher weiter gerne GEschäfte machen.


Some people just need a high-five.
In the face.
With a chair.


C-Gam Offline

König der Löwen


Beiträge: 7.381

11.05.2010 08:52
#238 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten


Mondays aren't so bad. It's your job that sucks.


Gorgenlaender
Beiträge:

11.05.2010 08:52
#239 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Zitat von Rastaman
Peinlich. Zum Fremdschämen. Die Liga blamiert und der "Retter von Kassel" als zweifelhafter Winkeladvokat. Mit dem werden alle Gesellschafter sicher weiter gerne GEschäfte machen.



Jo und vorallem diese peinliche Posse schön Mitten in die Eishockey-Weltmeisterschaft rein, die mit dem Zuschauerrekord ein positives Zeichen hätte setzen können! Danke Kassel und danke auch an Tripper und Arnold, die anscheinend zu blöd sind den bankrotten Verein ordentlich auszuschließen. Damit ist das Image des Eishockeys endgültig im eimer...


Gorgenlaender
Beiträge:

11.05.2010 09:08
#240 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Zitat von Husky#7
Ich nehme an du weißt nicht welche Unternehmen das waren, also Bälle flach halten, ich weiß es. Ich kenne auch die Summen. Das Sommertheater des letzten Jahres hängt damit zusammen, davor ging es um den Zwist Lippe gegen Kimm. Wo hat den Kassel mehr Geld ausgegeben? Garantiert nicht an den Spielern. Spendengelder kann man fernhalten (muss aber nicht sein), aber nicht Sponsorengelder. Das Spenden zurückgeholt werden können, diese Erfahrung machte eine Kasseler Schule und das DRK in Sachen MEG-Insolvenz.

Auch mal für dich langsam und zum Mitschreiben: Beim KSV Hessen Kassel handelt es sich nicht um eine Personengesellschaft oder Kapitalgesellschaft. Der KSV hat den Zusatz e. V., Die Ausgliederung der ersten Mannschaft ist angeblich bis jetzt gescheitert. Was die Lilien angeht weiß ich es nicht, ich kenn mich im Fußball nicht aus. Der KSV hatte an der Insolvenz einer der beiden auch schwer zu knappern.

Warum kann Eishockey nicht kostendeckend betrieben werden? Der größte Faktor sind die Spielergehälter und vor allem bei den "Multi-Hallen-Clubs" die Mieten. Jahrelang haben diverse deutsche Clubs die Gehälter hochgedrückt, einer davon ist knappe 80 km südlich von euch. Entweder man zog mit oder man gab sich mit dem letzten Drittel der Tabelle zufrieden.



Ach du meinst was anderes... Dachte du spielst auf Spenden zur Rettung des Vereins an, die kann man sehr wohl raushalten. Bei bereits geflossenen Spenden und Sponsorengelder gibts die Möglichkeit der Anfechtung, sprich Spenden und Sponsorengelder können je nach Sachverhalt maximal für die letzten 3 Monate vor Insolvenz-Anmeldung vom Göker-Imperium zurückgefordert werden, vorherige Zahlung bleiben unberührt. Dazu wäre eins zu sagen a) wer mit Göker (MEG) als sicheren Geschäftspartner plant, dem gehörts net anders. Seit Jahren gab es da berichte, dass der nicht sauber arbeitet. Sein Auftreten beim VFB Süsterfeld dürfte bei jedem normalen Geschäftsmann die Alarmglocken läuten lassen. b) wird der sicherlich in den 3 Monaten vor Insolvenzanmeldung keine Millionenbeträge mehr ins Kasseler Eishockey gepumpt haben. c) wer war die andere Insolvenz? Bisher war mir nur die MEG bekannt.

Weitere punkt: Du reduzierst das Sommertheater auf Lippe-Kimm und fragst wo denn Kassel mehr Geld ausgegeben hat als eingenommen wurde. Stelle es bitte nicht so dar, als ob Kassel nur aufgrund zweier Insolvenzen von Geldgebern in diese Situation gekommen ist. Das ist lächerlich. Auch in Südhessen bekommt man mit, was in Kassel über die Jahre gelaufen ist. Wenns denn nur daran lag, dann solltest mit deiner lächerlichen Argumentation mal erklären weswegen das Land Hessen seit Jahren immer wieder für Verbindlichkeiten der Kassler bürgen musste?!? An sich schon ein riesen Skandal, dass für Landesbürgschaften für marode Sportvereine vergeben werden (ähnliches wurde ja in Eschborn beim Fußball praktiziert, nur war da die Stadt hauptverantwortlich), aber noch skandalöser ist es jetzt von nem gesunden Verein zu sprechen, der durch insolvenzen 2 Vereine in diese Lage kam - gleichzeitig bestehen aber seit Jahren angehäufte Landesbürgschaften in Höhe von 2Millionen Euro.

Setzt euch auf euern Arsch, holt fähige Leute, spendet, macht aktionen, rossing soll seinen Betrag verdoppeln, fahrt nen sparkurs und wendet die Insolvenz ab. Dann habt ihr respekt. Dies hat zum Beispiel der von mir nicht sonderlich geliebte Fußballverein SV Darmstadt 98 geschafft, wohl mit der Konsequenz jahrelang von den ersten 3Ligen wegzubleiben, aber immerhin, jeder bekam sein geld und der verein kann jetzt wieder leben. Nur so kann der Kasseler Weg aussehen, aber ausser meckern und proteste organisieren hab ich in diese Richtung aus Kassel noch nix vernommen. Einfach nur schwach.


Highty67 Offline

Geschäftsschädiger


Beiträge: 6.317

11.05.2010 09:22
#241 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Dieser Westhelle geht mir ja tierisch aufn Sack. Jetzt denkt er, dass alles gut ist, weil die Köter am Freitag, möglicherweise, entschuldet sind.

Darum geht es doch bei der Sache überhaupt nicht

Es geht nur darum, dass sie sich mittels eines Insolvenzverfahrens entschulden wollen. Der Fakt bleibt, diese oder nächste Woche und die Köter gehören aus der Liga gekickt


cu
Highty

You can win, you can lose, but you should never lose your pride! by Charbs
We won't say that we're better, it's just that we're less worse! by Arrogant Worms
Life goes by so fast... close your Eyes and then its past by Social Distortion


Husky#7 Offline

Twen Löwe

Beiträge: 187

11.05.2010 10:45
#242 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Ich habe nie von der MEG geredet, dass er der große Geldgeber in Kassel war. Das war bei unserem Nachbarverein so, dort sollte er doch sogar als "El Präsidente" auftreten. Die Insolvenzen werde ich nicht hier reinposten ... wenn es dich interessiert ... weisst ja wie es geht. Die Landesbürgschaft wurde nicht berührt, das mal so zur Info, wenn du dich schon informierst, dann richtig. Eschborn war mir nicht bekannt, kenne das nur von der SGE. Desweiteren wurden Sponsorenverträge nicht eingehalten!


Eisbrecher Offline

Twen Löwe

Beiträge: 202

11.05.2010 11:57
#243 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Zitat von Husky#7
Ich habe nie von der MEG geredet, dass er der große Geldgeber in Kassel war. Das war bei unserem Nachbarverein so, dort sollte er doch sogar als "El Präsidente" auftreten. Die Insolvenzen werde ich nicht hier reinposten ... wenn es dich interessiert ... weisst ja wie es geht. Die Landesbürgschaft wurde nicht berührt, das mal so zur Info, wenn du dich schon informierst, dann richtig. Eschborn war mir nicht bekannt, kenne das nur von der SGE. Desweiteren wurden Sponsorenverträge nicht eingehalten!




Man kann sich auch vieles schönreden. Weshalb gíbt es wohl überhaupt eine Landesbürgschaft??


Aeppler Offline

Doppelstockhalter


Beiträge: 4.878

11.05.2010 12:10
#244 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Zitat von Eisbrecher

Zitat von Husky#7
Ich habe nie von der MEG geredet, dass er der große Geldgeber in Kassel war. Das war bei unserem Nachbarverein so, dort sollte er doch sogar als "El Präsidente" auftreten. Die Insolvenzen werde ich nicht hier reinposten ... wenn es dich interessiert ... weisst ja wie es geht. Die Landesbürgschaft wurde nicht berührt, das mal so zur Info, wenn du dich schon informierst, dann richtig. Eschborn war mir nicht bekannt, kenne das nur von der SGE. Desweiteren wurden Sponsorenverträge nicht eingehalten!




Man kann sich auch vieles schönreden. Weshalb gíbt es wohl überhaupt eine Landesbürgschaft??




Mmmh, weil man ein so toller Verein ist?


Kann der was? Hat der nen Ring?

Bronzemedaillengewinner Internationale Schweizer POND Hockey Meisterschaften 2021
Bronzemedaillengewinner Internationale Bayerische POND Hockey Meisterschaften 2023


Gorgenlaender
Beiträge:

11.05.2010 12:15
#245 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Äh was soll ich denn unter insolvenzbekanntmachungen.de suchen? einfach ma kassel eingeben und unter den 4000 treffern dann nachschauen, welche firma in Verbindung mit Eishockey stand? lol... einfach nur lachhaft. Du verletzt im Übrigen keine Gesetze wenn du hier reinschreibst, wer insolvent gegangen ist. Insolvenzen werden prinzipiell öffentlich bekannt gemacht. Oder gibt es etwa keine solchen Firmen und du wolltest einfach nur ma ausdruckstark gegenargumentieren? klingt alles nicht sehr fundiert was von dir kommt...

Ach und die Landesbürgschaften wurden nicht angerührt? Was macht das bitte für einen Unterschied? Ich habe das lediglich als Hinweis darauf angeführt, dass augenscheinlich mehr ausgegeben wurde, als eingenommen wurde. Vielleicht solltest du dir mal den Begriff der Bürgschaft zu Gute führen, dann wirste vielleicht auch raffen, dass mehr ausgegeben als eingenommen wurde, sonst hätte man ja niemand gebraucht, der für Kredite (nimmt man meistens auf wenn man kein eigenes Geld mehr hat) bürgt... Man Man Man...


Husky#7 Offline

Twen Löwe

Beiträge: 187

11.05.2010 12:39
#246 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Worhtmann und FCR waren die Unternehmungen die insolvent gegangen sind. Wenn Landesbürgschaften berührt worden sind, dann hätte das Land bezahlen müssen. Haben sie aber nicht. Lerne mal ein bisschen dazu. Scheinst nicht so gut im Bilde zu sein.

Aber ich lass dir deine Ansicht.


leo Offline

Midlife Löwe

Beiträge: 964

11.05.2010 12:41
#247 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Zitat von Husky#7
Worhtmann und FCR waren die Unternehmungen die insolvent gegangen sind. Wenn Landesbürgschaften berührt worden sind, dann hätte das Land bezahlen müssen. Haben sie aber nicht. Lerne mal ein bisschen dazu. Scheinst nicht so gut im Bilde zu sein.

Aber ich lass dir deine Ansicht.




Und die waren dafür verantwortlich, dass die Huskies Schulden in Höhe von 2,7 Mio haben ?


Und Respekt und Demut solltest du auch mal lernen. Aber das wird euch ja auch im Moment auch nicht vorgelebt.


Eisbrecher Offline

Twen Löwe

Beiträge: 202

11.05.2010 13:08
#248 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Zitat von Husky#7
Worhtmann und FCR waren die Unternehmungen die insolvent gegangen sind. Wenn Landesbürgschaften berührt worden sind, dann hätte das Land bezahlen müssen. Haben sie aber nicht. Lerne mal ein bisschen dazu. Scheinst nicht so gut im Bilde zu sein.

Aber ich lass dir deine Ansicht.



Was nichts daran ändert, dass es eine Bürgschaft gibt! Und eine Bürgschaft braucht man ja wohl nur, wenn man finanzielle Probleme hat. So etwas hilft dann bei Linzensierungsverfahren, damit man überhaupt eine Lizenz bekommt. Weil eben jemand dahinter steht, der für einen "bürgt", also im Ernstfall die Forderungen übernimmt!

Ich bin zwar nur Laie was das Thema angeht, aber allein der Begriff sagt das ja schon aus!!!


Gorgenlaender
Beiträge:

11.05.2010 13:25
#249 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Ich bin gerne bereit neues zu lernen, doch zuvor lernste mal lesen. 2. Versuch:

Ach und die Landesbürgschaften wurden nicht angerührt? Was macht das bitte für einen Unterschied? Ich habe das lediglich als Hinweis darauf angeführt, dass augenscheinlich mehr ausgegeben wurde, als eingenommen wurde. Vielleicht solltest du dir mal den Begriff der Bürgschaft zu Gute führen, dann wirste vielleicht auch raffen, dass mehr ausgegeben als eingenommen wurde, sonst hätte man ja niemand gebraucht, der für Kredite (nimmt man meistens auf wenn man kein eigenes Geld mehr hat) bürgt... Man Man Man...

Versteht es der Nordhesse jetzt? Es wird durch Bürgschaften klar, dass mehr Geld ausgegeben wurde als eingenommen. Dazu ist es völlig ohne Belang, ob diese Bürgschaften tatsächlich in Anspruch genommen wurden oder nicht...

Aber ich lass dir deine ansicht durch die nordhessische insolvenzbrille.... Reitet ein Cowboy auf nem Esel und schreit "Yiehaw, ich bin der beste"

so long


leo Offline

Midlife Löwe

Beiträge: 964

11.05.2010 13:28
#250 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Wer bürgt wird erwürgt.

Ich würde nie / wirklich niemals für irgend jemanden bürgen.

Einzige Ausnahme: Eigene (nicht vorhandende) Kinder und dann auch nur, wenn ich die Kontrolle über Ein und Ausgaben bekomme.

Würde niemals die Bürgschaft für irgendjemanden übernehmen.

und mich ärgert es auch, dass der Staat an ein Unternehmen, dessen Geschäftsmodell wie bei fast allen Vereinen der DEL auf ganz löchrigem Grund steht eine solche Bürgschaft eingeht.

Im schlimmsten Fall werden nämlich dann die Steuerzahler dafür aufkommen müssen, die der Luxus Eishockey zu Recht einen Dreck kümmert.

Aktuell verlangt Koch, dass an Kitas und Bildung gespart wird. Aber für einen maroden Eishockey Verein scheint Geld da zu sein.
Nicht falsch verstehen. Es geht nicht um die Huskies. Ich lehne jede Art von Bürgschaft des Landes für Unternehmen ab. Auch wenn das eine Position einer von mir verhassten Partei ist. Für mich ist jede Bürgschaft ein nicht zulässiger Eingriff in den Wirtschaftsmarkt, der die Marktregeln außer Kraft setzt und der Wirtschaft schadet.

Selbst Banken bürgen so gut wie nicht mehr.

Auch hier gibt es eine Ausnahme: Wenn das benötigte Kapital zu 100% auf ein Sperrkonto gezahlt wird. Dann wird eine Bürgschaft über genau diesen Betrag ausgesprochen. Warum macht man das: Das Kapital auf dem Sperrkonto verzinst sich, schont somit die Liquidität und der Geschäftspartner hat im Hintergrund eine prominente Sicherheit.

Kenne seit Jahren keinen Fall mehr, in dem eine Bank einfach so eine Bürgschaft ausgesprochen hat.


Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | ... 244
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
04.03.2021: Kassel Huskies vs Löwen Frankfurt
Erstellt im Forum Live 2020/2021 von Mannix
227 09.03.2021 02:24
von Mannix • Zugriffe: 17951
Kassel Huskies - Löwen Frankfurt
Erstellt im Forum ARC von mike39
274 14.11.2015 21:56
von ArztNr4 • Zugriffe: 33257
+++ Teamcheck Teil 8: EC Bad Nauheim und Kassel Huskies +++
Erstellt im Forum Teamcheck 2014/2015 - Vorstellung der Gegner in der DEL 2 von JUS67
0 22.08.2014 16:38
von JUS67 • Zugriffe: 1531
Löwen Frankfurt - Kassel Huskies
Erstellt im Forum vergangene Angebote / Verkäufe von Haddock
26 16.12.2013 18:33
von Das Eisurmel • Zugriffe: 4448
Löwen TV: Kassel Huskies - Löwen Frankfurt 1:5 (10.11.2013) plus Pressekonferenz
Erstellt im Forum Offizielle News/Newsletter von Leona
3 13.11.2013 16:18
von Progressor • Zugriffe: 1316
Hessenderby Kassel Huskies vs Löwen Frankfurt Live
Erstellt im Forum LOE von Eisfischer
14 13.02.2013 22:01
von Rastaman • Zugriffe: 2512
Tips Löwen Frankfurt - Kassel Huskys
Erstellt im Forum Löwen Saison 2012/2013 von anno1966
26 03.12.2012 23:59
von Hoolhern • Zugriffe: 2375
+++ 2. Februar 2011 Hessencup: Die Kassel Huskies kommen nach Frankfurt +++
Erstellt im Forum Offizielle News/Newsletter von Mäcks
0 02.02.2011 17:18
von Mäcks • Zugriffe: 1056
Tipp Kassel Huskies - Frankfurt Lions
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von Husky#7
25 18.10.2009 14:07
von Extremkoch • Zugriffe: 1981
 Sprung  


Xobor Xobor Community Software