Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Uhr


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 1.250 mal aufgerufen
  
 
Seiten 1 | 2
Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

12.04.2010 21:47
NHL Play Offs 2010 - Der Pussy Check Zitat · antworten

Soooo liebe Eishockey-Froinde,

es ist mal wieder an der Zeit: Die reular Season hat die Auslese erbracht, die Gurken sind raus. 16 Teams werden sich in den kommenden Wochen die Köpfe einschlagen um an Lord Stanley rumfingern zu können. Und "fingern" ist schon das Stichwort, denn so manche Wutz entdeckt nicht erst bei Lord Stanley im Bett seine weiche Seite, sondern leider schon in der Zeit wo es eigentlich drauf ankommt die Cohones auszupacken. Ein ums andere Mal sind Team mit viel Hoffnungen gestartet und auf dem weiten Weg gescheitert, "dank" ihrer Pussies. Und damit keiner sagen kann, man hätte sie nicht gewarnt, hier nun der Check rund um Frankos, Osteuropäer und andere Schwuppen.

Disclaimer: Scheiss drauf- wie ihr das auffasst ist mir egal. Und wer's nicht versteht ist selbst Schuld.

Disclaimer II: Es werden hier die interessantesten Match-ups, angesichts der im Forum vertretenen Vorlieben analysiert, schließlich bin ich nicht Ex-Ex, hab nix vorgeschrieben und auch während den Play Offs offiziell noch eine andere Arbeit.


Orange crush - no matter what


Cornholio Offline

König der Löwen


Beiträge: 6.230

12.04.2010 21:51
#2 RE: NHL Play Offs 2010 - Der Pussy Check Zitat · antworten


weil es echt ist

GO WINGS!


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

12.04.2010 23:08
#3 RE: NHL Play Offs 2010 - Der Pussy Check Zitat · antworten

Check 1:

NEW JERSEY DEVILS (2. im Östen) vs. PHILADELPHIA FLYERS (7. im Osten)

Devils:

Der Kader der Devils ist (je nach Quelle) aufgedunsen wie die Bäckchen ihres Goalies. Von daher ist es in diesem Gurken-Dschungel gar nicht so leicht die Pussies zu finden. Letztlich sind aber wohl Elia S, Kovalchukova, Cyber-Zubrus, Zharkov (wieso spielt der nicht in SJ), Skuola, Danis, Brodöhr und Pierre "wo zum Geier gibts ein Standesamt" Letourneau Leblond zweifelsfrei als zum Kader angehörig und somit als trgende Pussies zu bezeichnen. Macht solide 8 Punkte auf dem Papier. Hinzu kommt die Frage -und die muss hier erlaubt sein- ob die Offiziellen der Devils bei den Geburtsorten von Zajac und Parise nicht ein wenig geschwindelt haben...?

In der Praxis zeigen sich zweispältige Bilder: Elias, die alte Schachtel, spielte teilweise beschissene, teils aber auch taugliche Play Offs, dank seiner Teamkollegen bekam er sogar mal einen Ring. Ein Vorgang, der in Fachkreisen auch als "Crosby-Weg" bezeichnet wird. Beim Rest der Mannschaft stechen natürlich 3 Jungs besonders hervor: Ilyana Kovalchukova, der Wodka-Blitz und die uneheliche Tochter von Alex Selivanov, brachte es in seiner großen Karriere bisher auf ganz 8 PO Spiele, wobei er durch insg. 3 Punkte auch maßgeblich dafür sorgte, dass es nicht mehr wurden. Nummer 2 ist mein großer Freund Pierre-Marie Antoinette Letourneau Leblond de la Chateau Rosé- der Goon des Teams. Jawohl. der GOON!!!! Sonst noch Fragen???
Und dann, natürlich, Nummer 3, der allseits beliebte Maddin B., ehemaliger Werbestar von Slim-Fast, bis ihm der Job von Harry Wijnvoord streitig gemacht wurde und er notgedrungen in die Kiste auf dem Eis ging. Durch den Abrieb seiner Magnet Dildos, sowie dem Eisen in seinen 10 Frühstücksburgern klebt er mittlerweile am Gestänge wie kaum ein anderer. Diverse Verschwörungsmächte wollen Eishockey-Fans auf der ganzen Welt dennoch erzählen, dass er der beste Goalie ever sein soll, selbst vor Statstik-Fälschungen schrecken sie nicht zurück. Ich wusste es schon lange, dass dem nicht so sein kann und nun liefere ich die Sensation: den endgültigen Beweis:



SKANDAL, eh!?!?! Und da war der Bub in der Blüte seiner Karriere, den "besten Jahren"....

Zu all diesen Mädels gesellt sich in der Kabine zum Zehenzwischenraum-Abtrocknen auch noch ein Travis Zajac, der sozusagen eine Pussy unter dem Radar darstellt, tauchte er doch bisher regelmäßig in der Post Season ab.

Ergebnis: Glückwunsch nach New Jersey, sie verteidigen ihre 8 Punkte auf dem Papier auch in der Praxis!


Flyers

Eigentlich ist nichts unnötiger als bei den Broadstreet Bullies ein Pussy Check durchzuführen. Aber für die Vollständigkeit bin ich mal nicht so. Auf dem Papier stehen Briere, Gange und Laperriere als Quebecois zu Buche plus Krajicek. Ganze 4 Punkte also!
Waaaaaassss? werden sich jetzt sicher manche Kontrolleure hier fragen, was ist denn mit Caron, Boucher und Giroux??? Tja, Mädels tut mir Leid: Boucher: Ami; Caron wird in den POs so sehr gebraucht werden wie Schrittfisch zum Mittagessen (denn Backlund dürfte wieder fit sein, außerdem ist Caron nicht spielberechtigt) und Giroux is born in Hearst, ONT. Es bleibt bei 4 Punkten. Noch....

....denn in der Praxis ist Ian Laperriere wohl so ziemlich der Letzte, dem man einen Pussy-Punkt anhängen kann. Er könnte als Freiheitskämpfer für ganz Quebec auftreten, wenn die ernst genommen werden wollten. Da sie aber lieber Guido Westerwelles Mudder als Präsidentin, ein Baguette im Wappen und "Frere Jacques" als Nationalhymne einführen wollen ist diese Aufgabe für Lappy wohl hinfällig. Somit kann er sich voll und ganz dem Zerstören von Träumen diverser Teams aus Greater New York (war das für New Jerseyaner zu hart?) konzentrieren. Voros und die Rangers waren gestern, Devils are next!
Danny Briere taugt statistisch auch kaum als Pussy, seine notirisch zwickende Hüfte/Bauchmuskeln oder sonst was lasse ich aber mal im Hinterkopf. Gagne ist tatsächlich mal kein PO Gott, was aber u.U. auch an seinen stets nicht zu verachtenden Aufgaben in der Defensive liegen könnte.

Ergebnis: Damit es nicht ganz so eindeutig wird, lasse ich also mal 2 Punkte aus der Theorie hier stehen!



FAZIT:
Mit einem lockeren 8-2 sichern sich die Devils dieses Pussy-Matchup. Glückwunsch! Die Froide sei ihnen gegönnt, wird es doch vermutlich der letzte große Sieg über die Flyers in diesem Jahr sein. Damit es auch tatsächlich soweit kommt müssen die Jungs der Flyers eingentlich "nur" einen Weg an Maddin Brodöhr vorbei finden. Dann (aber nur dann) dürfte tatsächlich ein Series win drin sein. Auf dem Feld dürften die Flyers wirklich bessere Karten haben- Zuletzt wurden die Devils sogar am Salatbuffet von Sizzler outchecked und nun kommt Chris Pronger mit Konsorten- das riecht nach Rührei in New Jersey!


Orange crush - no matter what


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

13.04.2010 00:01
#4 RE: NHL Play Offs 2010 - Der Pussy Check Zitat · antworten

So, einer geht noch schnell:

WASHINGTON CAPITALS (1. in Osten) vs. MONTREAL CANADIENS, eh? (8. im Osten, 1. in Quebec)


Capitals:

Auf dem Papier stehen mit AsshOle, Aliaksandar Semin, Pavel Fleischmann, Chez-Si Bélangerre, José "I want to be a chicco" Theodore und Simona Varlamov 6 Damen (=Punkte), die aus feinstem Pussy-Stoff gemacht sind.

In der Praxis zeigt sich, dass ersterer in den POs leider stets fast so gut scorte wie in der regular Season- wobei das dieses Jahr vielleicht ein gutes Omen darstellen könnte, schließlich stiegen ihm die Lavendeldüfte seiner Badeessenz wohl öfter mal zu hoch in der Birne, wo sie sich mit dem Wodka zu einer explosiven Mischung zusammendünsteten. Semin steht statistisch ebenfalls solide dar. Aber solide war auch meine Zigeunerkarre und die hat auch nie einen Stanley Cup geholt. Denn wenns um was geht war sie zwar da, aber trotzdem durchsichtig. Weird, eh?
Fleischmann und Bélanger, die Scorer vor dem Herrn, traten meines Wissens in den POs jetzt noch nicht so in den Vordergrund, als dass sie ihre Wertungen auflösen könnten.
Bleibt das Goalie Tandem, was in Washington wohl eher ein Eiskunstlaufpaar darstellt. Sicherlich Theodore hatte 2002 ein großes Jahr- aber wo? Richtig, in Montreal. Minus x Minus gibt Plus! Mathematik kann einfach alles erklären. varlamov allerdings könnte in der Form von letztem Jahr ein Faktor sein....

Ergebnis: Wir lassen unterm Strich mal 4 Punkte stehen

(eigentlich sollte das ganze ohnehin unnötig sein, denn schließlich heißt der Gegner ja...)

Montreal

Was Big Gay Als Heim für Schwule Tiere ist, stellt Montreal wohl für die NHL dar. Ein Auffangbecken, für jeden der die Pfiffe seiner eigenen Fans Leid hat- hier versteht man sich, man kichert und weint zusammen und alles ist so schön rosa. Oder wahlweise auch blau-weiss-rot gestreift:


Puh... Diese Dinger könnten allerdings auch ein Faktor sein...
Doch zurück zu den Pussies:
Plekanec, Markov, Bergeron, 2x Kostitsyn, Spacek, Hamrlik, Lapierre, Darche und Halak- das dürfte die Pussydents-Trophy mit 10 Punkten sein!

Und das Beste folgt in der Praxis: Hal Gill, die alte Fregatte; Schosch Schooorrrschschsch, der Mann dessen Namen man nur mit 12 zarten Froschschenkeln im Mund korrekt aussprechen kann, sowie Matt "Gigi" D'Agostini dürfen auf dem Papier gar nicht zählen! Und der Spirit von Schorsch La Raqué sowie Guillaume Lattentreffer hängt, oder soll man sagen "zwitschert" auch noch in der Kabine rum. Massig Potential also was die Pussies angeht, weshalb ich kurz einmal mit Ex-GM Bob Gainey telefoniert habe:

Mr. Gainey, die Habs sind grade noch so in die POs gekommen und das mit solch einer Gurkentruppe- überrascht?
Isch überrascht? Mais non non. Isch abe immär an die Potential von die Mannschaft geglaubt, auch wenn isch vor die Jahr skeptisch war, weil mir einige güte Spieler wie süm Beispiel Pat Lebeau dürsch die Finger gegangen sind. Somit musste isch misch mit untauglischen Gürken wie Gomesse, Camalalalaleri ünd Schionta begnügen.

Gutes Stichwort: Die ganze Eishockeywelt hat über sie gelacht, weil jeder weiss, dass Scott Gomez viel zu teuer ist
Zü teuer??? Isch sage ihnen was zü teuer ist: 22 Quebec-Döllar für eine Froschschenköl-schnecken-Baguette mit Sauce du Cocktail- das ist teuer!

Mein Gott- sie habens anscheinend wirklich drauf. Haben sie schonmal an die Verpflichtung von Dan-One Actimel gedacht?
Actimel, qui? Warum, was söll das bringen?

Actimel stärkt ihre Abwehr!
Wirklisch? Oh merde....isch brauche sofört seine Nümmer!!!

Sie sind aber doch gar kein Manager mehr
Und warüm liegt dann da Stroh?

Das ist für die Schnecken zum futtern, pardon füttern.
Achso. Na dann ist ja alles güt.

Letzte Frage: Wie fanden sie die Bob-Wettbewerbe bei Olympia?
ha-ha, sehr witzisch. Wollen sie misch verarschön???

Ja sicher. Servus, Bob!

ich denke es sind hier kaum noch Fragen offen. Die 10 Punkte bleiben mal unkommentiert stehen. Wobei, dieses Video gibt noch einen Extra Punkt:



Ergebnis: ein sattes 11-4 für die Habs! Das kann ja nur ins Auge gehen. Worte sind wohl wirklich kaum noch nötig, wenn Ovechkin, Bäckström und Semin auf Hall Gill und Ryan O'Byrne treffen. Hoffentlich sind die Halskrausen vorgewärmt, Montreal könnte schwindlig gspielt werden- und das Schlimmste: Nichtmal das einzige Gegenmittel, oben aufgeführte Trikots, können helfen, da die Habs ja sich selbst auch anschauen müssen? Um Gottes Willen..... Ich höre Besen kommen....





to be continued...


Orange crush - no matter what


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

13.04.2010 08:38
#5 RE: NHL Play Offs 2010 - Der Pussy Check Zitat · antworten

Zum Früstück Nummer 3:

PITTSBURGH PENGUINS (4. im Osten) vs. OTTAWA SENATORS (5. im Osten)



Pittsburgh

Der amtierende Stan.... wääähhhhhh......sorry, ich kanns nicht ausschreiben... die Pens gehen als die gejagdten in die Play-Offs, nachdem sie letztes Jahr, wie von mir prophezeit, durch den Sieg über die Flyers in Round 1 ein Momentum bekamen, welche bis zum bitteren Ende anhielt. Das Schlimme: In der Off-Season verließen Pussy-Stützen wie Satan und Sykora das Team. Man muss evtl. dieses Jahr (wieder) mit Schlimmem rechnen. Leute, schützt eure Kinder vor diesem Team! Warum? Weil es an Sinnlosigkeit kaum zu überbieten ist. Ist es nicht unglaublich, dass die Pens nur deshalb Penguins benannt wurden, weil sie in einem Iglu spielen??? Und ist es nicht noch viel dümmer, dass sie Pens heißen, obwohl es im hohen Norden, dort wo man Eskimos und Iglus findet überhaupt keine Pinguine gibt??? Wie sollen Kids denn da was richtig lernen?? Wo bleibt denn da die Vorbildfunktion? Vorbild wäre man gewesen, wenn man schon damals ehrlich gewesen wäre: Pittsburgh spielt in einem Drecksloch, also hätte man sie Pittsburgh woodlouses nennen sollen, oder Pittsburgh Monnems. Aber gut, zurück zum Tagesgeschäft:

Hier präsentieren sich die Pens trotz den Abgängen immernoch weich bestückt im Pussy Sektor: Malkin, Dupuis, Fedotenko, Ponikarowsky, Talbot, Gonchar, Letang, und Fleury- das sind mal solide 8 Punkte ! Da kann man nicht meckern, wenn mans gern etwas warm ums rasierte Brüstchen hat.

Natürlich zeigt sich in der Praxis wieder ein anderes Bild. Hier muss man den Faktor Letang wohl ausklammern, in ihm steckt ein Hauch Laperriere. Und selbst Horseface kam zuletzt in den Play-Offs, nach den Serien gegen Philly, besser zurecht. Die Werte der anderen Weiber dürfen durchaus stehen bleiben, diese ominöse Talbot/Carcillo-Sache und ihre Nachwehen lag sicherlich nicht an Maxima (bekommt der bei Nissan eigentlich Prozente mit dem Namen?). Hinzu kommt- und das schlägt sehr dick zu Buche: Matt Cock- der schon einiges von seiner Mudder, Claude Lemieux, gelernt hat. Ob seine verzweifelten Versuche etwas hart zu sein, damit zusammenhängt, dass er Erektionsprobleme hat, da er bei Praktiker nichtmal 20% auf die Produkte neben der Tiernahrung bekommt, werden wir wohl er nach Ende der Play Offs wissen.
Natürlich darf man auch nie die Nebenrolle von Sidney Crosby vergessen. Das man Crosby nicht ohne CRY schreiben kann, wussten wir ja schpon lange, hinter die komplette Geschichte bin ich ja erst jetzt gestiegen, nachdem ich bei einem Pens Fan die Bunte gefunden habe: Er ist nicht nur für weiche Hockey-Brüder all over the world ein Idol, nein auch schon in Promi Kreisen. Begründete er, bzw. seine Eltern, doch einen neuen Trend, indem er nach der Stadt benannt wurde, indem er und seine Nachgeburt auf die Welt kamen. Sidney Crosby, Brooklyn Beckham, San Diego Pooth.... Na klingelts??? Höchst fatal natürlich in den Play Offs, wenn Beckham oder die In-Style mal wieder anrufen um stundenlang über das hippste Metrosexuellen-Outfit zu diskutieren...
Auch die Sache mit dem verlorenen Schläger nach Olympia amüsierte mich doch sehr, weiss doch eigentlich jeder Fachmann von Crosbys Jugend bei den Monnemer Adlern. Und was die mit ihrem schläger so alles treiben, weiss wohl zumindest jeder Frankfurter....AHOI!

Ergebnis: Ich möchte ja nicht zu hart sein und so lasse ich die 8 Punkte mal stehen.



Ottawa

Das tuckichste an Ottawa ist vermutlich die französische Begrüßung auf der Homepage und die zwei Sprachen im Stadion. Ja, man hat es nicht leicht als Hauptstadt Kanadas nur durch einen Fluss von Frankreich getrennt.
Deutlich fällt die Abtrennung von den entsprechenden Pussies: Mit La Claire findet sich nur eine Frankokanadierin auf dem back-up Posten im Tor wieder, ansonsten stechen Pussy-technisch Antonia Volchenkova, Kuba auch bekannt als "die Krise", Inter Michalek und Mme. Kovalev heraus. Macht folglich also lau-warme 5 Punkte.

Praktisch haben es sich die Sens eigentlich selbst versaut. Hatten ein Pussy-technisch härteres Team mit einem Top-Goalgetter in Heatley auf dem Papier, mussten dann aber einen Coach einstellen, mit dem Heater so gar nicht konnte (über diesen Faktor wird bei SJ noch zu sprechen sein...)- man tradete ihn und bekam mit Michalek der in den Play Offs aufdreht wie ein Katholischer Priester auf St.Pauli: nämlich gar nicht. Johnny Cheechoo, der alter Aushilfs-Inuit, bekam in seinem Heimatland auch kein Haar in der Leiste, er durfte nach Binghampton zur Grundausbildung. Kovaleva sind POs kein Fremdwort, seine Herkunft merkt man aber dennoch; allerdings sollte man ihm da ausnahmsweise keinen Strick draus drehen, war er doch auch noch lange in Montreal. Sowas lässt sich einfach nicht von heute auf morgen abschütteln.
Defender Filip "bitte kauft mit doch ein Ph zu Beginn" Kuba wird es aufgrund des Einfuhrboykotts gegen seinen Nachnamen bei den Auswärtsspielen in den USA sicher schwerer haben als andere. Dennoch kann man auch in der Praxis nun keine rosa Höschen aus dem Nichts nach Ottawa zaubern, deshalb steht das Gesamtergebnis immernoch bei 5 Punkten.



Fazit: Die Pens setzen sich auch hier mal wieder mit 8-5 durch. Aber wie auch Wasser seine Annomalie hat, hat auch der Pussy Check seine Tücken. Eigentlich dürfte Ottawa aufgrund dieses Ergebnisses schon irgendwie in Runde 2 einziehen, in Pittsburgh sind ja aber bekanntlich nicht alle Kabel so recht verlegt. Zusätzlich verstärkt durch die dunklen Rauchschwaden und den heißen Stahlarbeitern (einen Einblick in die Kabine der Pens am Vater & Sohn Tag nach einen Sieg gibts hier: --> http://www.youtube.com/watch?v=N5eVgJWeHk4 ) haben es die Pussy Regeln hier schwer sich immer korrekt zu entfalten. Zudem ist Ottawa wohl ohnehin schon eine kleine Überraschung, denn auf Platz 5 sah sie wohl kaum jemand vor der Saison. Somit dürfte sich hier Pittsburgh doch noch irgendwie durchsetzen, zur Freude der Franzosen in Ottawa aber vielleicht erst nach einem zusätzlichen Auswärtsspiel ihres Idols Crosby Chicken in Kanada.
Da die Pens aus ihrem Glück vom letzten Jahr aber nun eine tuckige Tugend machen wollen, sei ihnen schon hier prognostiziert: Mit dem Cup wird's nix!


Orange crush - no matter what


Pody Offline

Boouschemäääh


Beiträge: 2.496

13.04.2010 15:00
#6 RE: NHL Play Offs 2010 - Der Pussy Check Zitat · antworten

Zitat von Mr. Hunter

Mr. Gainey, die Habs sind grade noch so in die POs gekommen und das mit solch einer Gurkentruppe- überrascht?
Isch überrascht? Mais non non. Isch abe immär an die Potential von die Mannschaft geglaubt, auch wenn isch vor die Jahr skeptisch war, weil mir einige güte Spieler wie süm Beispiel Pat Lebeau dürsch die Finger gegangen sind. Somit musste isch misch mit untauglischen Gürken wie Gomesse, Camalalalaleri ünd Schionta begnügen.

Gutes Stichwort: Die ganze Eishockeywelt hat über sie gelacht, weil jeder weiss, dass Scott Gomez viel zu teuer ist
Zü teuer??? Isch sage ihnen was zü teuer ist: 22 Quebec-Döllar für eine Froschschenköl-schnecken-Baguette mit Sauce du Cocktail- das ist teuer!

Mein Gott- sie habens anscheinend wirklich drauf. Haben sie schonmal an die Verpflichtung von Dan-One Actimel gedacht?
Actimel, qui? Warum, was söll das bringen?

Actimel stärkt ihre Abwehr!
Wirklisch? Oh merde....isch brauche sofört seine Nümmer!!!

Sie sind aber doch gar kein Manager mehr
Und warüm liegt dann da Stroh?

Das ist für die Schnecken zum futtern, pardon füttern.
Achso. Na dann ist ja alles güt.

Letzte Frage: Wie fanden sie die Bob-Wettbewerbe bei Olympia?
ha-ha, sehr witzisch. Wollen sie misch verarschön???

Ja sicher. Servus, Bob!



Made my day


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

13.04.2010 21:46
#7 RE: NHL Play Offs 2010 - Der Pussy Check Zitat · antworten

Komplettieren wir schnell den Osten mit

BUFFALO SABRES (3.) vs. BOSTON BRUINS (6.)


Sabres

Kurioserweise denken bei den Sabres wohl 50% der Hockey Fans erstmal an die Stimme von Rick Jeanneret, der Heulboje aus dem Lake Erie. Dies schonmal Pussy-Punkt Nr. 1, denn so sehr schreit ja nichtmal Guido Westerwelle bei einer neuen Folge von Sex and the City.
Pomin de Ville, der Ösi Vanek und Jochäääään Äscht bilden das Dreigestirn an der Pussy-Front, gefolgt von Sekera und dem Back Up Lalime.
5 Punkte stehen hier also zu Buche.

Pominville in der Play Off Praxis bisher solide, Vanek etwas schwächer, Äscht spielte zumeist beschissene NHL POs, wurde in der Post Season nur in Monnem richtig warm (wen wunderts?)- streichen wir mal ein Pünktchen, aber nicht mehr!
Interessanter wird es beim Rest des Kaders: In der Abwehr torkelt Craig Rivet durch die Gegend, das ganze auch noch als Captain. Dazu kommt die amerikanische Antwort auf alle Hüftschmerzen von Gaborik und Havlat zusammen: Tim Conolly. Auch der Rest des Kaders lässt einen jetzt nicht grade in Begeisterungsstürmen ausbrechen, geschweige denn Schaudern, als Gegner.

Kurz und bündig das Ergebnis (Buffalo ist nun auch wirklich kaum mehr Zeilen wert...): Zusammen mit dem Kommentatoren-Punkt können die 6 Punkte guten Gewissens stehen bleiben. So sicher sie wie Latte von Ricky J. beim Gedanken an Haare auf einer Damenbrust




Bruins

In Boston hat man die Teekessel wieder angesetzt, die Mayflower bestückt- leider gastieren nicht die Lieblings aus Montreal oder die neuen Buddies rund um Matt "Short dick" Cock in Massachussets, aber Hauptsache Stimmung- und die sollte auch gegen Division Gegner Buffalo aufkommen.
Nun zu den Pussies auf dem Papier, bzw. dem Eis: Begin, Bergeron, Krejci, Sobotka, Satan (da isser wieder!) sowie Chara schlagen theoretisch mit mittelmäßigen 6 Punkten zu Buche. Überraschend: Lucic, Paille, Marchand, Savard- alles keine Schwuppen auf dem Papier!

Für Patrice Beregon scheint die Saison nun vorbei zu sein, er dürfte seinen Motorradhelm auspacken und zum Golfen übergehen- ganze 11PO Spiele in seiner Karriere mit 5 Punkten, dass ist Kovalchukova'sches Niveau. Aber ja, ich weiss- da war sicher auch ein Rändy Jöööhnes dran schuld. Und? Lindros ist auch ne Pussy und keiner schreit nach Stevens! Der jüngere Krejci hingegen macht keine schlechte Figur und kann seinen Wert drücken.
Von Chara hätte wohl nicht nur ich in den POs bisher schon etwas mehr erwartet, seine größte Leistung wahr wohl während des Lock outs in Schweden, als er in 13 Spielen satte 82min die Strafbank vollfurzte. Begin und Sobotka schlagen in Punkto Bedeutung ohnehin nur durchschnittlich in die Bewertung ein. Bleibt natürlich noch Satan, der wie die Experten wissen selbst lange Zeit in Buffalo spielte. Ob da nochmal alte Schmetterlinge im Bäuchlein aufkommen? Den Bruins könnte es nur recht sein, denn damals war er sogar brauchbar, mittlerweile sind seine Stats so klein wie die Preise bei KIK.
Unsicher ist die Situation in und unter Tim Thomas. Unter ihm, da er durch den Wanst den Boden wohl nur in Fragmenten erkennen dürfte, was seinen analen Puck-Stopping Qualitäten natürlich extrem zu Gute kommt. Einen Rebound "reinjammen" wird schwer, wenn Doppel-T ihn erstmal unter sich begraben hat. Seine PO Stats in den letzten Jahren waren sehr stark, dieses Jahr lief ihm aber Tukka (was ne Vorlage dieser Vorname!) in der reg. Season den Rang ab- es bleibt also abzuwarten ob sich Timmy demnächst wieder auf dem City fair von Boston für $5 in die Eier treten lässt, oder evtl doch ein PO Spiel macht.
Problematisch die Situation auf der Bank, denn mit Claude Julien steht da geballte Franko-kanadische Pussy-Kompetenz...

Ergebnis: Drücken wir die 6 Pünktchen mal runter auf 5, aber die haben die Bruins sicher!


Fazit:
6-5! eine ganz enge Kiste! Hier eine Prognose zu treffen ist wohl wirklich schwer. Es könnte gut und gerne auf ein Duell der Goalies rauslaufen: Schaffen es die Bruins Ryan Miller auch ohne Savard einige Dinger einzuschenken und spielt ihr Goalie (wer auch immer) seinerseits starke POs, dann kann was gehen. Überragt Miller jedoch die Serie und reichen die Treffer von Hecht und Co. für ein paar Siege gehts für Buffalo weiter...


Orange crush - no matter what


Cornholio Offline

König der Löwen


Beiträge: 6.230

13.04.2010 22:24
#8 RE: NHL Play Offs 2010 - Der Pussy Check Zitat · antworten

Und ja nicht den Westen vernachlässigen, ne?


weil es echt ist

GO WINGS!


H.M. Murdock Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 1.995

13.04.2010 22:29
#9 RE: NHL Play Offs 2010 - Der Pussy Check Zitat · antworten

Angst...

Steve Bernier - Quebec City, QC, CAN
Alexandre Burrows - Pincourt, QC, CAN
Pavol Demitra - Dubnica, SVK
Roberto Luongo - Montreal, QC, CAN


Out of my Mind - Back in 5 Minutes


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

13.04.2010 22:39
#10 RE: NHL Play Offs 2010 - Der Pussy Check Zitat · antworten

Und nun in den Westen:

VANCOUVER CANUCKS (3) vs. LOS ANGELES KINGS



Canucks

So richtig überrascht hat das Abschneiden der Nucks wohl niemanden- ein mehr als solides Team, welches mit Minny und Edmonton zwei echte Gurken-Teams in der Division hatte. Als überraschend jedoch stellen sich so manche Statistiken heraus...
Zunächst aber wie immer den Papierkram: Bernier, Burrows, Demitra, Grabner und der Pizzabäcker Lüöngööööö. Auch hier mal wieder die schon irgendwie zum Standartwert verkommene Summe von 5 Pussy-Punkten

Burrows fiel in den letzten Jahren eher durch beschissenes Scoring in den POs auf, genau wie Bernier, der irgendwie in den meisten Bereichen etwas unter den Erwartungen steht und das nicht erst seit gestern. Aber wenn man eine gute Rookie Saison spielt, ist man halt selbst schuld. Für die Lücken bei den Nucks ist er wohl ein taugliches Füllmaterial und von daher wohl auch nicht ganz so negativ zu sehen.
Zurück nochmal zu Alexooondre, der es ja dieses JAhr irgendwie schaffte 35 Buden zu netzen und damit schon in Regionen eines Dany Heatley rumhüpft. Auf ihm lastet sicher so manche Hoffnung der Nucks; hier dürften wir wohl dieses Jahr sehen, aus welchem Holz er ist: Pussy oder Play-Off Spieler... Wenn er sich mehr aufs scoren als aufs Frisieren seiner Gegner konzentriert könnte es sogar was werden.
Pavolski Demitra hatte schon lange keinen intensiven PO Run mehr. Hoffentlich sind andere Dinge bei ihm nicht auch so kurz. Und hoffentlich scort er da auch mehr, denn er ist sicher ein Spieler, von dem man etwas erwartet in Vancouver- auf dem Eis der Play Offs...

Im Tor steht etwas überraschend Ändrüüüüh Rähkröft mit einem besseren Gegentorschnitt als Lüöngööö da. Wer hätte das gedacht? Wachablösung in Vancouver? Roberto Blanco auf dem Abstellgleis? Wohl kaum, aber auch er sollte etwas draufpacken. Und zwar mehr als die 2 Schippchen Glitzersternchen aus dem letzten Jahr, sondern eher eine LKW Ladung Backsteine um die Kiste wieder so zu zumauern wie 2008/09.

Endgültig vorbei sein muss nun wohl das Sedin-Schwestern Gebashe, wer TopScorer vor Ovechkin wird, kann nicht ganz schlecht sein oder zumindest besoffen ebenso gut spielen wie er. Interessant: Hätte Daniel S auch noch 20 Spiele mehr gemacht dieses Jahr anstatt krank zu feiern und bei Best Buy Playstation zu zocken, so hätte er wohl auch um die 105-115 Punkte gescored. Die Jungs sind doch gezüchtet und ferngesteuert, oder???

Ergebnis: Luongo und Burrows sind mit Fragezeichen zu versehen, die anderen spielen ihre Rolle nicht schlecht... einen Wert zu finden ist nicht leicht, einigen wir uns vielleicht mal auf 3,5. Mit Potential in beide Richtungen...


Los Angeles

Der kleine Bruder der Ducks schaut auch mal wieder in den POs vorbei.... gefühlt zum ersten Mal seit dem Abgang von Wanye Gretzky, tatsächlich ist es nicht ganz so lang her. Gespickt mit jungen Emporkömmlingen darf man gespannt sein, was die Kings bringen.

Frolov, Handzus, Ivanas, Kopitar- das wars! Sensationell diese Vögel aus Arnie's Wohnzimmer- Willkommen in den POs! Ob ihr hier aber wirklich richtig steht, seht ihr wenn das Torlicht angeht (Reim dich oder ich fress' dich)
Endlich mal wieder jemand, der den Schnitt drückt: Nur 4 Pussy-Punkte

Die Praxis geht hier eigentlich ganz schnell: Frolov und Kopitar haben noch nie NHL POs gespielt. Handzus hingegen ging sogar durch die harte (und erfolglose) PO Schule der Flyers- er zeigte passable PO Leistungen bisher. Der größte Fehler, aber die Kings sind da halt Anfänger wie New Jersey, ist wohl die Tatsache, dass der Tough Guy eine Pussy ist. Ivanas ist auch einer der Sorte "Bankwärmer durch Afterwinde", sei es auf der Team- oder der Strafbank.

Ergebnis: Es ist verrückt: Wie auch bei den Nucks stehen hier einige Fragezeichen zu Buche und ein genauer Wert ist nur schwer fest zulegen. Handzus tilgt seinen Punkt, die beiden Greenhorn dürfen ihn mal behalten, da sie sich erst noch beweisen müssen außerhalb der Soaps in der harten Welt der POs. Es bleiben 3 Punkte stehen!


Fazit: Enger als eine Zwangsjacke: 3 zu 3,5! Unfassbar, aber das könnte auch eine ganz ausgeglichene Serie werden. allerdings schätze ich die Wahrscheinlichkeit, dass die Pussies der Nucks gut spielen höher ein, als dies bei den Kings der Fall sein dürfte. Viel hängt hier auch wieder am Goalie, zumindest an Lüöngöö. Dazu muss hier aber auch den Non-Pussies eine ganz große Rolle zugewiesen werden, denn es ist v.a. auch an ihnen, dieses Pussy-technisch enge Match-up in die für sie jeweils richtige Richtung zu steuern. Mal sehen, ob die Sedins, Kesler und Co es mit Capt. Canada aufnehmen können! Mein Tip: Miracel Whip: Vancouver gewinnt!


Orange crush - no matter what


Cornholio Offline

König der Löwen


Beiträge: 6.230

13.04.2010 22:42
#11 RE: NHL Play Offs 2010 - Der Pussy Check Zitat · antworten

@ Matze:
Tja, mit Datsyuk und dem Tschechen Kindl, der eh nur für die Bank geholt wurde, kann ja bei den Wings nix mehr schiefgehen


weil es echt ist

GO WINGS!


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

13.04.2010 23:14
#12 RE: NHL Play Offs 2010 - Der Pussy Check Zitat · antworten

Wollen wir doch mal sehen, was Matchup Nr 2 im Westen bringt:


DETROIT RED WINGS (5) vs. PHOENIX COYOTES (4)


Detroit

Wer hätte das gedacht....Die Wings mal nicht Division Sieger und auch nicht unter den Top 4- das heißt kein Heimrecht in den POs... Naja, man kann sich mit dieser unwichtigen 100Punkte seit 1937 Sache schmücken, was genauso interessant ist wie die 73 Cup der Habs.

Zur Sache Schätzchen:
Datsyuk und Kindl- kurz und bündig. 2 Schwuppen eine Meinung: PUUUUUSSSY Punkte! und zwar eben genau 2. Das ist in der Tat beachtenswert, toppt es ja sogar den Papier-Wert der Flyers. Abgewertet und erklärt wird es durch die Masse an Schweden im Team, denn im amerikanischen Farm Team von MoDo Örnsköldsvik ist ja dank 7 Schweden gar kein Platz mehr für Osteuropäische Pussies. Auch eine Art Verhütungsmittel und in diesem Falle sogar ein wirksames.

Doch die Wahrheit liegt ja auf dem Eis:
Ja nun Datsyuk.... im letzten Jahr war er nicht sonderlich drauf, was das scoring angeht, davor aber auch hier stets stark. Zudem bekanntermaßen ein starker 2-Wege Stürmer, der eben auch noch andere Aufgaben zu erledigen hat. Allein das eine Pussy diesen Job ausüben kann, zeugt davon, dass dieser Punkt getilgt werden darf. Kindl ist hingegen ein völliges Greenhorn- hier bleibt der Punkt getrost stehen, auch aus Prinzip. Wo kämen wir hin, wenn ein TEam ohne Pussy Punkte dasteht???
In Detoilet ist das Schlimme, dass man sich sogar auf die allermeisten Stützen verlassen kann: Zetterberg, Franzen, Lidström- kein Platz für Pussies. Holmström fällt in der Post-Season etwas ab, aber schwach ist er auch nicht.
Abzuwarten bleibt hier mal wieder der Goalie und seine Leistungen: Spielt Howard Carpendale auch in den POs so gut weiter oder sehnt man sich bald wieder nach OsnotsoGood? Wenn letzters eintritt wirds schnell dunkel, bleibt Howie konstant gut, so geht was.

Ergebnis: Es bleibt tatsächlich nur ein sensationeller Punkt stehen


Phoenix

Die Yotes können einem bei diesen Aussichten schon fast etwas Leid tun, da dieser Wert kaum zu unterbieten ist. Sie dürften mit dem Erreichen der POs aber ohnehin schon happy sein.

Handzahmer Handzal, Lolli Lombardi, kurz oder Lang, Bruchpilot Prucha, Tikhonov, Vrbata, Wolski, Michalek und der unaussprech- und unausschreibbare Bryzgalov- gnadenlose 9 Punkte stehen hier einfach so in der Wüste rum. Ein Wunder, dass die Schwuppen im heißen Phoenix nicht schon verdurstet sind. Ihr Teint leidet sicherlich furchtbar unter der Hitze.

In der Praxis muss man sich wohl ernsthaft die Frage stellen, ob die Yotes es mit geballter Pussy-Macht gegen die schwuppenlosen Wings versuchen wollen. Dazu kommt auch noch die Tatsache, dass die allermeisten der Damen aus Phoenix noch überhaupt nie (NHL) Playoffs gespielt haben. Eieiei- wie soll das gut gehen? Ich kürze es hier notgedrungen ab und lasse als Ergebnis mal die 9 Punkte stehen


Fazit: 9-1; eine definitive Übermacht der Wings gegen die Greenhorns aus Phoenix. Ob die wie der Vogel aus der Pussy-Asche steigen können ist wirklich unwahrscheinlich, aber auch hier liegt mal wieder viel an den Goalies. Howard muss gut spielen, Bryzgalov darf seiner Herkunft keine Ehre machen. Ein Vorteil für Phoenix ist das Mannschaftliche Geschwuppe der Wings, die mit ganzen 19 Fights insgesamt in etwa auf Arron Asham Niveau liegen. Oder anders gesagt: Asham ist so hart wie ganz Detroit. Hier liegt die Pussy in Watte: Schaffen es die Yotes irgendwie (durch wen auch immer- ich weiss ich auch nicht) etwas Härte ins Spiel zu bringen und die Wings penetrant unter Druck zu setzen, so können sie wohl durchaus den ein oder anderen Achtungserfolg langen. Ein Series Win ist aber nicht drin- und schlimmer: Kommt Detroit mit diesem Team ins Rollen ist wieder ein SC Final drin (vielleicht heißt es dann Buffalo / Wings? Muahaha- super Kalauer aber eine grauenvolle Paarung)




so viel für heute, vielleicht kommt morgen der Rest


Orange crush - no matter what


Summer of 69 Offline

Königliche Hoheit Summer of 69


Beiträge: 9.463

14.04.2010 10:17
#13 RE: NHL Play Offs 2010 - Der Pussy Check Zitat · antworten

Cool, da hab ich was für die Mittagspause zum schmökern


Viele Grüße
Frank

"Deutscher Kulturbeauftragter" (Danke Horst K.)

Das Beste ist wer nie verlor, im Kampf des Lebens den Humor
(Bankinschrift irgendwo im Allgäu)

1. Herzopfer von Patrick Bernecker


Mati
Beiträge:

14.04.2010 10:26
#14 RE: NHL Play Offs 2010 - Der Pussy Check Zitat · antworten

Zitat von Mr. Hunter

ich denke es sind hier kaum noch Fragen offen. Die 10 Punkte bleiben mal unkommentiert stehen. Wobei, dieses Video gibt noch einen Extra Punkt:



Überragend


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

14.04.2010 11:39
#15 RE: NHL Play Offs 2010 - Der Pussy Check Zitat · antworten

Zitat von Mati

Überragend



Man muss dazu sagen: Der Fight ist natürlich auch still und im Hinterkopf beim Pussy Faktor zu Ottawa mit eingeflossen, da allerdings etwas weniger, da der Stolperer der Habs Schwuppe an Anfang doch noch die Krönung der ganzen Veranstaltung darstellt...


Orange crush - no matter what


Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die ultimative Play-Off Bart Umfrage
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Summer of 69
29 13.03.2015 16:51
von Rastaman • Zugriffe: 1697
Play Off Ausblick 2014 - 2015
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Bobby Orr
332 14.04.2015 19:55
von ozhockey • Zugriffe: 36128
+++ Per Derbygala ins Play-Off-Viertelfinale +++
Erstellt im Forum Offizielle News/Newsletter von Leona
0 21.02.2015 18:24
von Leona • Zugriffe: 271
Play-off-Race 2015
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Rastaman
86 25.02.2015 14:31
von Snell • Zugriffe: 10051
Pussy Check 2014
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Mr. Hunter
5 27.04.2014 19:59
von Summer of 69 • Zugriffe: 522
It´s Play-offs Time!
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von mike39
12 10.03.2014 16:44
von OFC • Zugriffe: 921
Pussy Check 2013
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Mr. Hunter
19 21.05.2013 16:23
von JUS67 • Zugriffe: 1211
Playground Play-Off Gewinnspiel
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von C-Gam
23 12.04.2010 14:23
von Kampfsau#8 • Zugriffe: 1861
 Sprung  



Android app on Google Play
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Xobor Community Software