Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Uhr


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 125 Antworten
und wurde 7.737 mal aufgerufen
  
 
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

03.02.2011 13:35
#106 RE: Jaufmann for Bundestrainer! Zitat · antworten

Zitat von ozhockey

Koennte die Taktik darin bestehen, dass man fuer die Defense aus der Not ne Tugend machen muss (wir haben wohl nur maximal 5 einsatzfaehige Verteidiger)?



Not: Wir haben nicht genug Defender
Tugend: Wir spielen deshaln nicht nur nicht mit 5, sondern nur mit 4
????
Wie auch immer- selbst wenn ich nur mit 4 Defendern spiele; und selbst wenn diese Jungs jeweils 30min ohne Probleme abspulen können: Die Shifts sollten deshalb trotzdem kurz sein um sie für jeden Shift frischer zu haben.

Zitat von ozhockey

Dafuer, dass man damit hinten anfaelliger ist und auch die Tore kassiert, muss eben vorne mehr Druck aufgebaut werden, den erwartet man eventuell von den staerkeren Reihen eher als von No. 3 und 4.



Dass Reihe 3 und 4 scoren sollen wurde auch nie verlangt- vielmehr könnten beide Entlastung in Sachen Defensivarbeit geben (was i.d.R. ja auch die Hauptaufgabe von einer 3 und 4 Reihe ist). Denn wenn man von Defense spricht beinhaltet das bekanntlich nicht nur die beiden Verteidiger.
Und wenn wir hinten frischer sind und somit besser stehen, können die Reihen 1 und 2 auch ganz automatisch mehr offensiven Druck aufbauen und Tore machen.
Wenn aber ausschließlich die ersten beiden Reihen spielen, dann wird die Defense gnadenlos vernachlässigt (weil Reihe 1 & 2 ja offensiv agieren sollten), was dazu führt, dass wir mehr Tore kassieren als wir müssen (dass wir deshalb immernoch gegen jemand wie Netphen gewinnen, ist dabei völlig egal.) Und für jedes Tor das wir kassieren, müssen wir zwei schießen um zu gewinnen.
Offense wins games, Defense wins championships, eh?

Zitat von ozhockey

Was die Shifts angeht, beim Operieren mit zwei Reihen muss man die Erholungsphase auf der Bank auch beachten, sonst wechselt man nach ein paar Wechseln platt gegen platt.



Zu beobachetn seit 10.10 in der ESH und in div. RL Stadien in der NRW Liga


Zitat von ozhockey

Daneben ist es klar dass das Wechseln im Team bei passender Spielsituation erfolgen sollte und nicht einzeln nach Bedarf. Das heisst fuer einzelne man bleibt laenger als man eigentlich will oder kann.



Natürlich kann man nicht immer wechseln. Aber wenn ein Spieler platt auf dem Eis parkt, weil er kaum noch laufen kann, der Puck nach vorne geklärt wird (kein Icing), der Spieler daraufhin zur Bank schaut und dann ein Wink zum Vorlaufen bekommt- da muss schon ein wirklich "fundiertes Wissen" dahinter stecken, dass man da nicht einen frischen Mann bringt...


Orange crush - no matter what


Snoil11 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.100

03.02.2011 17:54
#107 RE: Jaufmann for Bundestrainer! Zitat · antworten

Ich greife dieses Posting einfach mal stellvertretend auf, da sich hieran verdeutlichen lässt, was von den Jaufmann-Verteidigern nicht verstanden bzw. von uns Jaufmann-Kritikern vielleicht auch noch nicht klar genug rübergebracht wurde.

Zitat von 0815
Es war offensichtlich in diesen Spielen nicht so falsch, denn die Spiele wurden eben gedreht bzw. gewonnen. Unumstößlicher Fakt: 3 Punkte in Herford und 3 Punkte gegen Netphen!!!!!



Dieses Gegenargument ist de facto keines, da weder du, ozhockey, Hannibal, Kleine, Hunter, Mati, ich oder Jaufmann die Frage beantworten können, ob die Spiele wegen oder trotz dieser Maßnahme gewonnen wurden.
Ich bin der Meinung, dass mit diesem Kader in der Regionalliga unter normalen Umständen jedes Spiel gewonnen werden muss, ganz gleich ob das der klassischen Weisheit "jedes Spiel muss erstmal gespielt werden" widerspricht oder nicht. Die individuelle Klasse im Team ist trotz nur noch fünf gesunder Verteidiger einfach zu groß im Vergleich zur Konkurrenz.
Bevor jetzt einer der Jaufmannapologeten zu dem (Trug-)Schluss kommt, dass der Trainer bei dieser Denkweise ja nur verlieren kann und in der Snoilschen Welt überflüssig ist, sage ich gleich: ganz im Gegenteil.
Denn auch solche Teams benötigen einen guten Coach, um das volle Potenzial der Mannschaft abzurufen, die Löwen aufgrund der besonderen Vorgeschichte sogar umso mehr. Was mich gleich zu dem Punkt bringt, was ich von einem Regionalligatrainer erwarte, da ja in der Diskussion immer wieder durchklingt, dass die Kritiker die Regionalliga mit der NHL/DEL verwechseln würden.

Was ich von Jaufmann erwarte, ist nicht, dass er nach stundenlangem Videostudium die perfekten Entscheidungen auf der Bank trifft, jeden Wechsel genau abpasst und die gegnerischen Reihen a la Cherno perfekt matcht. Dies bedarf es alles nicht.
Jaufmanns zentrale Aufgabe ist es in dieser Spielzeit, die Mannschaft zusammenzuhalten, den Jungs aus den hinteren Reihen den Spaß am Eishockey nicht zu nehmen und im Hinblick auf die Aufstiegsrunde die Spieler aus den vorderen Reihen nicht zu verheizen.

An diesen Punkten zweifle ich nach den Eindrücken der letzten Spiele aber verstärkt.
1. Mannschaftszusammenhalt: mich stimmt bedenklich, dass nun binnen einer Woche aus drei verschiedenen Quellen (Löffler, Kleine, Plums) vermeldet wird, dass es innerhalb der Mannschaft rumort.
2. Eiszeitenmanagement: dass vermehrte und längere Wechsel der Topspieler in der Regionalliga an der Tagesordnung sind, bestreite ich gar nicht. Die Tschechen für Netphen oder auch Piro/Saul für Herford haben ohne Ende Eiszeit geschrubbt und sind dabei auch offensiv sehr produktiv gewesen. Dass Barg, Seyller, Natte als Profis (Seyller hat seine Profikarriere erst vor einem halben Jahr beendet) dazu in der Regionalliga ebenfalls in der Lage sind, bezweifle ich nicht einmal. Ob dies gegen Oberligisten aber immer noch gilt, stelle ich zumindest mal in Frage.

Problem auftun werden sich aber definitiv in den Reihen dahinter. Ganz abgesehen von den Auswirkungen auf die spielerischen Leistungen, die von Hunter ja schon ausgiebig gewürdigt worden sind, halte ich die Entscheidungen aber noch vor einem anderen Hintergrund für nicht nachvollziehbar.
Mir ist nach wie vor unerklärlich, warum er beim Spielstand von 2-4 bei noch 32 Minuten Restspielzeit, schon auf zwei Reihen verkürzt. Noch kurioser an dem Ganzen war aber die Reihenzusammenstellung in dieser Zeit. Musste zunächst Paul Knihs auf der Bank Platz nehmen, fand sich Michi Schwarzer nach dem 3-5 in des Coaches doghouse wieder und durfte dem Treiben volle acht Minuten zuschauen. Knihs nahm dafür den Platz in der Reihe mit Frank und Bornhausen bis zur achten Spielminute ein und die Jungs zeigten in der Folge einige wirklich gute Wechsel. Nach acht Minuten durfte der Kapitän dann endlich wieder mitmischen, die Folge war aber, dass nun Frank bis zum Spielausschluss von Bornhausen in der 16. Minute keinen Wechsel mehr sah. Dieses Wechselverhalten passt allerdings nicht wirklich zu der Aussage, dass Schwarzer "nicht gut genug war". War Frank dann ab Minute 8 nicht mehr gut genug?
In abgeschwächter Form war das gleiche Spiel auch Sonntag wieder zu beobachten. Peters nahm den Platz von Bornhausen ein, aber nachdem Netphen auf 6-4 verkürzt hatte, durfte Peters neben Banneberg, Anton Knihs und Roros auf der Bank Platz nehmen und den anderen sechs Stürmern zuschauen, wie diese sich verausgabten. Mir persönlich ist Peters Leistung hingegen nicht derart negativ haften geblieben, dass ich eine solche Abstrafung für gerechtfertigt halte.

Insofern war jetzt in zwei aufeinanderfolgenden Spielen bei Jaufmann der Reflex zu beobachten, dass bei enger werdenden Spielständen als Antwort die Umstellung auf sechs Stürmer erfolgte. Selbst wenn man der Meinung ist, dass die dritte Reihe um A. Knihs, Roros, Banneberg den Anforderungen nicht gewachsen ist (den Verfechtern dieser These sei ein Blick auf die Ergebnisse bis zum 10.12. angeraten), ist mir nicht ersichtlich, warum mit Peters bzw. Schwarzer zwei Stürmer auf der Bank Platz nehmen müssen, die über die gesamte Saison hinweg zu den Anführern des Teams gehörten und ihre Regionalligatauglichkeit mehr als bewiesen haben.
Und damit ist noch nicht einmal angesprochen, warum der Spielerpool nicht voll ausgeschöpft wird und eine leere Zeile auf dem Spielberichtsbogen u.a. dem Kapitän und in der ersten Saisonhälfte kongenialen Partner von Schwarzer und Peters, Steffen Schnürer, vorgezogen wird, obwohl dieser bereits seit Jahresbeginn wieder voll ins Mannschaftstraining eingestiegen ist, wie Lionsburger und marco geschrieben haben.

Last but not least, noch ein weiterer Gedanke zur Aussage, dass "Schwarzer und Peters nicht gut genug waren". Meinetwegen wurde er explizit auf die beiden Spieler angesprochen, aber hier werden einzelne Spieler herausgegriffen und in der Öffentlichkeit kritisiert. Ob dies in der aktuellen Situation Not getan hat? Ich bezweifle es stark. Des weiteren betrifft diese Aussage ja nicht nur Schwarzer und Peters allein: schließlich sind ja auch noch drei andere Stürmer und ein Verteidiger zum Zuschauen verdammt worden.
Gepaart mit der von Kleine kolportierten Kabinenansprache, in der er die gesamte Mannschaft mit der expliziten Ausnahme der Seylbahn in den Senkel stellt, könnte dies allerdings einen weiteren Erklärungsansatz für den von Löffler hypothetisierten Neid innerhalb der Mannschaft liefern: mangelnde Wertschätzung des Trainers.


Siggi Schneider: The O'Malley of the 21st century.


0815 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.620

03.02.2011 18:12
#108 RE: Jaufmann for Bundestrainer! Zitat · antworten

Mir ist einfach schleierhaft wie manche hier leider argumentieren. Wenn man nicht mehr weiter weiß, weil die eigenen Argumnete logiosch wiederlegt wurden dann wird sofort eine neue Theorie mit selbem Tenor ausgepackt.
Einfach peinlich wenn hier die These von Mati aufgestellt wird, dass man einen Gegner den man einmal mit 8:0 geschlagen hat wieder analog schlagen können muss. Das ist ebenso respektlos dem Gegner gegenüber wie unfair dem eigene Team gegenüber und verkennt obendrein die Personellen Veränderungen in beiden Teams. Sorry aber für mich einfach Zeugnis von null Ahnung vom Hockey solch eine Argumentation.
Taktik hin oder her offenbar konnten oder wollten die Lions keine weiteren Verteidiger holen und die langen Shifts und die Wechsel in Herford, die eigentlich das Thema waren und so massiv kritisiert wurden, machen auch primär die Stürmer stärker müde und als die Verteidiger und bei denne haben wir das Problem ja nicht in gleicher Ausprägung, wobei wir wieder beim Leistungsgefälle im Team sind und das sowohl Qualitativ wie auch Konditionell.
Wir müssen halt mit einigen Schwächen leben und sind halt an schwächeren Tagen durchaus nicht unschlagbar und das auch in der 4. Liga. Es ist halt kein Selbstläufer und deshalb kann und wird es keine Selbstverständlichkeit sein auf zu steigen. Auch nicht gegen einen weiteren Regionalligisten, den mache immer weidser offenbar als Joker betrachten.
Das Team kann es packen und ich galube auch daran, aber dann müssen einige sich noch, oder besser wieder, steigern.


Snoil11 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.100

03.02.2011 18:39
#109 RE: Jaufmann for Bundestrainer! Zitat · antworten

Zitat von 0815
Mir ist einfach schleierhaft wie manche hier leider argumentieren. Wenn man nicht mehr weiter weiß, weil die eigenen Argumnete logiosch wiederlegt wurden dann wird sofort eine neue Theorie mit selbem Tenor ausgepackt.



Noch einmal für dich:

Zitat

Zitat von 0815
Es war offensichtlich in diesen Spielen nicht so falsch, denn die Spiele wurden eben gedreht bzw. gewonnen. Unumstößlicher Fakt: 3 Punkte in Herford und 3 Punkte gegen Netphen!!!!!



Dieses Gegenargument ist de facto keines, da weder du, ozhockey, Hannibal, Kleine, Hunter, Mati, ich oder Jaufmann die Frage beantworten können, ob die Spiele wegen oder trotz dieser Maßnahmen gewonnen wurden.



Siggi Schneider: The O'Malley of the 21st century.


controllero Offline

Buttermilchgewinner

Beiträge: 1.823

03.02.2011 18:49
#110 RE: Jaufmann for Bundestrainer! Zitat · antworten

Zitat von 0815
Taktik hin oder her offenbar konnten oder wollten die Lions keine weiteren Verteidiger holen und die langen Shifts und die Wechsel in Herford, die eigentlich das Thema waren und so massiv kritisiert wurden, machen auch primär die Stürmer stärker müde und als die Verteidiger und bei denne haben wir das Problem ja nicht in gleicher Ausprägung, wobei wir wieder beim Leistungsgefälle im Team sind und das sowohl Qualitativ wie auch Konditionell.



Für die Verteidigung sind nicht nur Verteidiger nötig. Wenn diese jedoch eine erhöhte Belastung haben, da die Stürmer nicht so gut nach hinten arbeiten können, weil sie einfach platt sind, dann wird die von dir erwähnte Ausprägung sogar noch verschlimmert.
Im Übrigen gab es die Momente, wo Spieler platt waren und trotzdem auf dem Eis bleiben mussten schon früh in der Saison. Mir ist da ein Verteidiger in Erinnerung (ich weiß nicht mehr wer), der ausgepumpt zur Bank wollte und im Powerplay drauf bleiben musste, was ihm sichtlich schwergefallen ist.

Zitat von 0815
Es ist halt kein Selbstläufer und deshalb kann und wird es keine Selbstverständlichkeit sein auf zu steigen. Auch nicht gegen einen weiteren Regionalligisten, den mache immer weidser offenbar als Joker betrachten.



Ich hoffe, du beziehst dich damit nicht auf die aktuelle Diskussion, denn keiner der Mitdiskutierenden hat dies je geäußert.


Mati
Beiträge:

03.02.2011 20:20
#111 RE: Jaufmann for Bundestrainer! Zitat · antworten

Zitat von 0815
Mir ist einfach schleierhaft wie manche hier leider argumentieren. Wenn man nicht mehr weiter weiß, weil die eigenen Argumnete logiosch wiederlegt wurden dann wird sofort eine neue Theorie mit selbem Tenor ausgepackt.
Einfach peinlich wenn hier die These von Mati aufgestellt wird, dass man einen Gegner den man einmal mit 8:0 geschlagen hat wieder analog schlagen können muss. Das ist ebenso respektlos dem Gegner gegenüber wie unfair dem eigene Team gegenüber und verkennt obendrein die Personellen Veränderungen in beiden Teams. Sorry aber für mich einfach Zeugnis von null Ahnung vom Hockey solch eine Argumentation.
Taktik hin oder her offenbar konnten oder wollten die Lions keine weiteren Verteidiger holen und die langen Shifts und die Wechsel in Herford, die eigentlich das Thema waren und so massiv kritisiert wurden, machen auch primär die Stürmer stärker müde und als die Verteidiger und bei denne haben wir das Problem ja nicht in gleicher Ausprägung, wobei wir wieder beim Leistungsgefälle im Team sind und das sowohl Qualitativ wie auch Konditionell.
Wir müssen halt mit einigen Schwächen leben und sind halt an schwächeren Tagen durchaus nicht unschlagbar und das auch in der 4. Liga. Es ist halt kein Selbstläufer und deshalb kann und wird es keine Selbstverständlichkeit sein auf zu steigen. Auch nicht gegen einen weiteren Regionalligisten, den mache immer weidser offenbar als Joker betrachten.
Das Team kann es packen und ich galube auch daran, aber dann müssen einige sich noch, oder besser wieder, steigern.



Respekt, du gehst NULL auf Snoils Posting ein der nun mehr denn je sachlich deutlich gemacht hat warum es Kritik an Jaufmann gibt! Normalerweise müsste man zu dessen Posting das allseits gehasste "100% mit" schreiben. Selten war es so angebracht!
Stattdessen reitest du mit allgemeinen Thesen und Floskeln auf den Kritikern im Allgemeinen rum! Dein Problem ist, und das wird dir nicht zum ersten Mal gesagt: Hör auf in Aussagen Sachen rein zu interpretieren, die nicht vorhanden sind! Ich habe nicht gesagt das man Netphen immer haushoch weghauen muss! Aber so krasse Unterschiede in den Leistungen innerhalb weniger Wochen haben eben nicht nur mit der Tagesform zu tun!


Gorgenlaender
Beiträge:

03.02.2011 20:31
#112 RE: Jaufmann for Bundestrainer! Zitat · antworten

Zitat von Snoil11
....Jaufmannapologeten....



Für alle, denen es ging wie mir:

"Heute wird der Begriff auch im weiteren Sinn genutzt für einen auf gehobener, intellektueller oder wissenschaftlicher Ebene argumentierenden Verteidiger einer Lehre oder Ideologie, im übertragenen Sinn für einen Verteidiger einer Irrlehre"

gehoben, intellektuell, wissenschaftlich! 0815, jene Bezeichnung würde ich dann doch als Kompliment ansehen...

Dieser Thread ist echt mehr amüsant als interessant, aber so solls ja sein. Und ja, ich gestehe gern ein, dass ich die Bezeichnung "Apolgeten" bisher nicht kannte und meinen Freund Wiki bemühen musste.


Urlöwe Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 4.208

03.02.2011 21:30
#113 RE: Jaufmann for Bundestrainer! Zitat · antworten

Ich denke das wir alle nicht nah genug, bei der Mannschaft sind um über Sinn oder Unsinn zu urteilen.
Es sei den hinter einem Teilnehmer ist ein Mannschaftsmitglied (was ich aber nicht glaube).
Das ein oder andere kommt mir als Zuschauer auch unverständlich vor und ich frage mich warum macht er das jetzt ....
Aber dann frage ich mich, wie oft meine sportlichen Endscheidungen beim Mannschaftssport Zuschauer,Gegner,Verwandte etc. nicht verstanden haben.
Wie oft haben wir dann im Anschluß im Vereinsheim zusammen gesessen und haben disuktiert und ich habe über meine Gründe gesprochen.
Dann habe ich nicht selten gehört: OK das wußte ich nicht!! Ich hätte dann sogar das ..... so gemacht!!
Aber es gab auch unterschiedliche Ansichten, ohne das wir auf einen Nenner gekommen sind.

So weiter geht es, ich lese sehr gerne diesen Thread


Für einen fairen Umgang unter allen Eishockeyfans!

Alles eine Frage des Willens!!


Plums
Beiträge:

03.02.2011 23:15
#114 RE: Jaufmann for Bundestrainer! Zitat · antworten

Zitat von hockey4ever
@Hannibal gebissene Hunde bellen???
Was ist los? Hat dein Sohn zu wenig Eiszeit gehabt?
Was zählt für dich am Ende: Ergebnis oder Statistiken einzelnen Spieler?
Die Jungs sind 1 Punkt von Quali entfernt, und du meckerst, dass nicht alle genug Eis gesehen haben!
Sowas kenne ich von den Eltern der Kleinschüler.
Ich nehme an, du bist ausgebildeter Eishockeyspieler und hast mehrere Meisterschaften als Trainer gewonnen und alles mit 4 Blocks, die alle gleich stark sind!?
Ich denke, Jaufmann, Bresagk, Vorobjev wissen, was Sie tun.
Und Erfahrung haben sie ja auch!



Hi,
sag mal, von wem bist Du eigentlich geschickt und ausgerichtet? Da sind Leute die sich für eine Seniorenmannschaft stark machen und Du pisst dagegen, jetzt gibt es einen Kritiker vom derzeitigen TRainer der Young Lions 1. Du bist absolut dagegen das Spieler eines Vereins, in diesem Falle ein e. V., die AUfstiegsrunde bestreiten wie sie begonnen wurde. Ey, kauf Dir ein paar Spieler und übernehm den Löwenhype. So ein Schrott wie von dir abgelassen wird haben die Young Lions nicht verdient.
Du erscheinst immer nur dann wenn etwas in den Dreck gezogen werden soll.
Da Du scheinbar "Insider" bist scheinst du wohl keine Zuckerlis vom Verien oder Vorstand bekommen zu haben, oder, was eigentlich viel schlimmer sein würde Du schreibst im Auftrag eines "ranghohen" Offiziellen, da von eigentlichen Problemen abgelenkt werden soll.

Wenn nur Teile von dem Stimmen was man so über A.Jaufmann hört, ist eine sinnvolle Vereinsarbeit nicht mehr mit ihm möglich. Einzelne Spieler werden vor der ganzen Mannschaft gemoppt und schlecht gemacht. In der Regel sollten Trainer in dieser Stellung eine entsprechnde Ausbildung haben. Bist Du Insider? Spring mal über Dein Schatten und schreibe darüber das es ein qualifiziertes Training ist, was die 1.te so bekommt. Hast Du so ein Training gesehen? Kennst Du seine Ausbildung?

In der Kabine wird sehr viel dafür getan, das keine gute Stimmung herrscht. Irgendwie muß ja begründet werden, das neue Spieler gebraucht werden.

Oder wie macht man Spieler kaputt? Bist Du da auch Ratgeber? Spieler die konstant gute Leistungen gezeigt haben werden sitzen lassen. Wie sollen die den Anschluß nicht verlieren? Naja, Leute wie dich und den Trainer interessiert das nicht.

Die meisten Spieler gingen schon davon aus das Sie Oberliga nicht spielen werden. Sie wollen ja auch nicht als ehemaliger Profi mit Harz 4 enden, sondern das gelernte aus dem Sport in Erfolg im Leben transportieren. Deswegen müssen Sie aber nicht von einem fehlorientierten Exprofi sich anscheißen lassen. Der bringts fertig und vergleicht Schüler die auf Lionsheftchen schlafen, mit intelligenten Studierenden die an einem guten Abschluß und einem guten Spiel interessiert sind.

Einen guten Trainer machte es aus, aus vorhandenem Potential eine gute Mannschaft zu machen, und nicht herzugehen gute Spieler bis zum erbrechen zu benutzen und dann wegzuschmeißen.

Aber wenn einem das Wasser zum Hals steht, Ex-Profi halt...

Na Du bist ja Fürsprecher und wirst ihn die Wege glätten oder?


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

04.02.2011 02:10
#115 RE: Jaufmann for Bundestrainer! Zitat · antworten

Zitat von controllero

Im Übrigen gab es die Momente, wo Spieler platt waren und trotzdem auf dem Eis bleiben mussten schon früh in der Saison. Mir ist da ein Verteidiger in Erinnerung (ich weiß nicht mehr wer), der ausgepumpt zur Bank wollte und im Powerplay drauf bleiben musste, was ihm sichtlich schwergefallen ist.




Wie schon an anderer Stelle beschrieben: Ich glaube, es war in diesem Falle Rademacher im Spiel gegen Iserlohn oder Darmstadt.
Seit genau diesem Shift zweifle auch ich an den Wechseln und Eiszeiten-Aufteilungen von Jaufmann, da solch Szenen (vielleicht nicht ganz so extrem, aber im Kern dennoch gleich) immer wieder zu beobachten waren.

Hier tut sich im übrigen ein Gegensatz zu folgendem auf:

Zitat von 0815
...und die langen Shifts und die Wechsel in Herford, die eigentlich das Thema waren und so massiv kritisiert wurden



Die langen Shifts in Herford waren lediglich ein Aufhänger aus jünster Vergangenheit. Die gleiche "Taktik" (mich schauderts dieses Wort in diesem Zusammenhang zu verwenden) wird aber eben schon seit einem wesentlich früheren Saisonzeitpunkt prakitziert, weshlab es m.E. durchaus auch berechtigt ist das Ganze mal anzusprechen.


Zitat von Urlöwe

Das ein oder andere kommt mir als Zuschauer auch unverständlich vor und ich frage mich warum macht er das jetzt ....
Aber dann frage ich mich, wie oft meine sportlichen Endscheidungen beim Mannschaftssport Zuschauer,Gegner,Verwandte etc. nicht verstanden haben.
Wie oft haben wir dann im Anschluß im Vereinsheim zusammen gesessen und haben disuktiert und ich habe über meine Gründe gesprochen.
Dann habe ich nicht selten gehört: OK das wußte ich nicht!! Ich hätte dann sogar das ..... so gemacht!!



Nichts anderes erhoffe zumindest ich mir.
Ich verteufele Jaufmann ja auch nicht pauschal oder ähnliches. Ich warte nur lediglich wie eigentlich die meisten hier auf das erste vernünftige Argument, warum wir regelmäßig offensichtlich platte Spieler auf dem Eis stehen habe (müssen) und das auch noch gut/besser sein soll....


Orange crush - no matter what


ozhockey Offline

König der Löwen

Beiträge: 7.082

04.02.2011 11:46
#116 RE: Jaufmann for Bundestrainer! Zitat · antworten

Oh Mann hier geht es ja ab.

Danke fuer die Posts die von lustig bis leicht aggressiv alles beinhalten...
Ich glaube man kann es so zusammenfassen:
Die Verteidigungskrise ist durch eins verschuldet: Zu wenig Verteidiger.
Jetzt kann man koestlich darueber streiten, wie man damit umgeht (wieviel Reihen, wie lange Shifts, welche Tonne besser ist als welcher platte Spieler etc.) und was das beste ist und wer warum wo Recht hat oder nicht (Danke an Snoil BTW).
Da lass ich auch jedem seine Meinung und da missionarisch zu wirken, waere vertane Zeit.
Was ich aber nun aus den letzten Postings rauslese, sind Behauptungen, dass es im Teamgefuege nun anscheinend gewaltig im Gebaelk kracht, ausgeloest durch AJs oeffentliches Abwatschen, Eizeitmanagement, Ungleichbehandlung und anderes mehr.
Das macht mir ehrlich gesagt mehr Sorge als wegen was auch immer wir ein Spiel gedreht haben, doch noch gewonnen oder gerade noch so davongekommen sind....
Ich hoffe das an den Behauptungen nicht viel dran ist, und wenn was dran ist, dass man das schon adressiert hat. Es waere schade wenn die Mannschaft Ihren Teamgeist, den sie IMHO auszeichnete, verlieren wuerde. Damit wuerden wir eine wesentliche Staerke des Teams verlieren und die Aufstiegsrunde (Glueckwunsch zum erreichen derselben!) wuerde ne Nummer schwieriger.


0815 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.620

04.02.2011 16:04
#117 RE: Jaufmann for Bundestrainer! Zitat · antworten

Danke Ozhockey, denn genau das war ja erst der Anlass meiner Kritik an dem Leitartikel, denn man kann über Taktiken trefflich streiten, aber eine übertriebene Trainerdiskussion ist in der derzeitigen Phase der Saison wenig sinnvoll. Darauf wurde aber ein lauter Aufschrei lau, ob warum und welche Situation..... Jetzt gilt es zusammen zu halten und der Trainer gibt die Richtung vor. So ist das nun einmal in Mannschaftssportarten.

Wir nähern uns der enstcheidenenden Phase der Saison und daher halte ich inbesondere all zu polemische Kritik an einzelnen Personen der Mannschaft, und dazu gehört auch der Trainer, für nicht zielführend. Über die soziale Kompetenz eines A. J. läßt sich ebenso streiten wie bei den meisten russischen Trainern und über Taktiken um so mehr. Er hat aber derrzeit das sagen auf dem Eis und er muss beurteilen in welcher Auftsellung und mit welcher Taktik er glaubt maximalen Erfolg zu haben. Keiner weiß und kann beweisen ob es anders noch besser ginge aber für Trainer gilt halt üblicherweise noch immer: Solange Sie erfolgreich sind mit Ihrem Team haben Sie die richtigen Entscheidungen getroffen. Gerade große Trainer sind ja nicht immer nur den Populären weg gegangen.
Im Übrigen bin ich eigentlich nicht gerade ein Freund russischer Trainer, aber der Respekt verbietet aus meiner Sicht derartige Überschriften und Artikel und eine aus meiner Sicht überzogene Kritik.


Urlöwe Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 4.208

05.02.2011 21:36
#118 RE: Jaufmann for Bundestrainer! Zitat · antworten

Danke fuer die Posts die von lustig bis leicht aggressiv alles beinhalten...

Das ist auch ein Grund warum wir alle hier im Forum unterwegs sind

Jetzt gilt es zusammen zu halten und der Trainer gibt die Richtung vor. So ist das nun einmal in Mannschaftssportarten.

Das stellt glaube ich auch fast keiner in Frage

Er hat aber derrzeit das sagen auf dem Eis und er muss beurteilen in welcher Auftsellung und mit welcher Taktik er glaubt maximalen Erfolg zu haben. Keiner weiß und kann beweisen ob es anders noch besser ginge aber für Trainer gilt halt üblicherweise noch immer: Solange Sie erfolgreich sind mit Ihrem Team haben Sie die richtigen Entscheidungen getroffen. Gerade große Trainer sind ja nicht immer nur den Populären weg gegangen.

So sehe ich das auch!! und vertraue auf die Verantwortlichen unseres Teams

trotzdem habe ich Spaß und finde es sogar gut hier andere Meinungen (mit Niveau "wie war das mit der Creme Koopsi ?) zu hören


Für einen fairen Umgang unter allen Eishockeyfans!

Alles eine Frage des Willens!!


Koppsi
Beiträge:

05.02.2011 21:58
#119 RE: Jaufmann for Bundestrainer! Zitat · antworten

@Urlöwe: d'accord. Ein Forum zeichnet sich aus durch unterschiedlichste Meinungen der Foristen, die unterschiedlichsten Charaktere der User, die unterschiedlichsten emotionalen Bindungen der Fans zu unseren Löwen. ABER: gewisse Hierarchien sind unabdingbar. Ich maße mir nicht an Andrej in Frage zu stellen. Und wenn nun alles Mögliche und Unmögliche in die Gemengelage unserer Mannschaft hineininterpretiert wurde, dann kratz ich mein zartbesaitetes Köpfchen. Wo gibt es ein permanentes "Friede, Freude, Eierkuchen" ? Das gibt's in keiner Beziehung, Familie, Mannschaft, Partei, etc. Eine dezente Prise Gelassenheit, eine gewisse Nonchalonce würde manchen gut zu Gesicht stehen. Und zu guter Letzt: ich habe beim heutigen Training nur Spaß, Freude und Harmonie verspürt. UNSERE JUNGS, UNSERE "MANNSCHAFT HINTER DER MANNSCHAFT", UND WIR FANS = UNSCHLAGBAR !!! Ich wünsche ein schönes Wochenende.


Mr. Hunter Offline

Forums Don Cherry


Beiträge: 5.241

08.02.2011 09:58
#120 RE: Jaufmann for Bundestrainer! Zitat · antworten

Nur fürs Protokoll:

Abgesehen von einer Zeit mit ein bis zwei längeren Shifts am Freitag vs. Kassel wurden hier endlich mal mehrere Reihen eingesetzt. Wobei ich dem ganzen Spiel nur bedingt Bedeutung zumesse, da es nach ein paar Minuten ja schon 4-0 stand, die Sache nahezu gegessen war und es (abgesehen von einer latent hitzigen Atmosphäre) in gewissen Teilen einen kleinen Testspielcharakter bekam. Aber nichts desto trotz: Sehr schön zu sehen, dass sich auch die Jungs beweisen durften, die sonst weniger Eiszeit bekommen.

Gleiches gilt eigentlich auch für Sonntag. Auch wenns ein Ligaspiel war, Darmstadt ist ja bekannterweise nicht gerade der Prüfstein, mit dem wir uns messen wollen. Dennoch: Auch hier ist es doch sehr schon zu sehen gewesen, dass Jaufmann nicht nur auf 2 Reihen gesetzt hat.


Ich hoffe (auch wenn ich's ehrlich gesagt nicht glauben mag), dass er in beiden Spielen gesehen hat, dass wir durchaus Alternativen haben und dass so mancher 5., 6. oder 7. Defender, oder auch mach 3. oder 4. Reihen Stürmer immernoch besser auf dem Eis aufgehoben ist, als ein völlig entkräfteter Spieler aus dem Kreise unserer "etablierten" Jungs.


Orange crush - no matter what


Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ex-Bundestrainer Berti Vogts wird 65!
Erstellt im Forum DFL, DFB & Nationalmannschaft von MrMet
0 30.12.2011 08:43
von MrMet • Zugriffe: 174
Ilja wieder auf dem Eis.....
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Lionsburger
9 12.09.2010 19:49
von papa bravo • Zugriffe: 2084
YL 1 beginnen Saisonvorbereitung
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von C-Gam
59 24.08.2010 18:39
von marco1985 • Zugriffe: 8961
Aktion: „Pro Eishockey in Frankfurt“
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von Bobby Orr
179 28.07.2010 18:23
von czechomania • Zugriffe: 21289
+++ Frankfurt Lions Newsletter - 9.2.2010 +++
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von C-Gam
0 09.02.2010 15:45
von C-Gam • Zugriffe: 599
+++ Frankfurt Lions Newsletter - 4.2.2010 +++
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von C-Gam
2 05.02.2010 08:05
von Aeppler • Zugriffe: 502
+++ Autogrammstunde am Samstag / Am Sonntag Hannover zu Gast +++
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von C-Gam
17 15.11.2009 13:53
von Lionsangel • Zugriffe: 996
Young Lions Frankfurt - EHC Troisdorf
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von blacky
14 13.10.2009 17:25
von • Zugriffe: 1062
Das Team der Young Lions 1 in der Regionalliga NRW 09/10
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von blacky
38 29.03.2010 12:09
von marco1985 • Zugriffe: 4002
 Sprung  



Android app on Google Play
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Xobor Community Software