Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Uhr


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 57 Antworten
und wurde 6.835 mal aufgerufen
  
 
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Jaroslav Mucha
Beiträge:

13.04.2015 18:25
#31 RE: Fazit der ersten Saison Zitat · antworten

Die DEL ist ein Marketingbetrieb mit wirtschaftlichem Interesse und in den letzten Jahren bot sich da nicht wirklich ein " Aufsteiger " an. Nun hat die DEL II
aber wieder etwas zu bieten und da wird man auch in der DEL nicht einfach drüber hinwegsehen. Mehr Zuschauer heisst auch man kann eine Liga besser
vermarkten und ein Club der Zuschauer bringt ist stets eine Überlegung Wert.

Mit unserem Zuschauerschnitt in der DEL II übertreffen wir so manchen DEL Club. Die DEL II Zuschauerrekorde wurden durch Frankfurt/Kassel erst möglich.
Potential wäre also da und ich denke über kurz oder lang wird man sich in der DEL öffnen dafür, entweder auf die Eine oder andere Möglichkeit.


johnnyboy Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 3.244

13.04.2015 18:32
#32 RE: Fazit der ersten Saison Zitat · antworten

Zitat von Jaroslav Mucha im Beitrag #31


Mit unserem Zuschauerschnitt in der DEL II übertreffen wir so manchen DEL Club. Die DEL II Zuschauerrekorde wurden durch Frankfurt/Kassel erst möglich.
Potential wäre also da und ich denke über kurz oder lang wird man sich in der DEL öffnen dafür, entweder auf die Eine oder andere Möglichkeit.


Hatten wir nicht gestern sogar mehr Zuschauer als Ingolstadt? Die Tür wird sich wohl ohne Auf-/Abstiegsregelung erst dann öffnen, wenn sich ein jetziger DEL-Verein aus welchen Gründen auch immer irgendwann zurückzieht. Wegen des Zuschauerschnitts ist (selbst in Deutschland) noch keiner höherklassig eingestuft worden. Also - wie erwähnt - wir müssen weiter warten und hoffen, daß das mit dem ZS-Schnitt auch in den nächsten Jahren so bleibt.


MaFia Online

Oldie Löwe

Beiträge: 2.055

13.04.2015 19:27
#33 RE: Fazit der ersten Saison Zitat · antworten

Zitat von JasonYoung#28 im Beitrag #22
Die Mannschaft muß technisch und spielerisch besser werden!
Es kann nicht alles beim alten bleiben. Dazu gehören neue Spieler
und nicht nur Veränderungen auf 2-3 Positionen.
Alle Ausländerlizenzen müssen weit überdurchschnittliches DEL-2-Format haben.
Deshalb mmüssen Vas und Ostrow (kämpft viel, ist aber wenig effektiv) ersetzt werden.
Wir brauchen 2 Knipser für die Reihen um den spielintelligenten Mazzo und um Müller.
Gare kämpft wie ein Löwe, ist aber zu langsam und ineffizient.
Liesegang (welche Hype um den gemacht wird) hat leider nur OL-Format,
schwächt damit die Reihe, in der er spielt!
Kirsch und auch N. Martens haben gegen BHV zuwenig gezeigt.
Gelke hat sich nicht weiter entwickelt und macht zuviele unnötigen Fouls.

In der Abwehr sollte Cherno neben Vas auch H. Martens ausmustern. Da gibt es bessere.
vegeßt nicht, daß die Löwen den höchsten Etat haben!

Auch unsere Spielweise muß sich verändern, damit die Mannschaft nächste Saison noch besser werden.
Es kann nicht sein, daß unsere Verteidger (Vas, Vogl und H. Martens) wie wild nach vorne stürmen,
unsere Stürmer hinten vor der blauen Linie bleiben und absichern, der Verteidiger dann allein ist und den
Puck abgenommen bekommt.
Ein geordneter Aufbaupaß durch einen Verteidiger genügt. Dann muß ein Stürmer den Puck ins
Angriffsdrittel bringen.
Ansonsten werden wir nie die spielerische Klasse von BHV und Bietigheim erreichen.
Und das sollte unser Anspruch sein. Schließlich wollen wir in die DEL, nicht wahr Herr Kramer?




Wenn man das so liest, könnte man glatt meinen, wir hätten gerade so den Abstieg vermieden. Unfassbar solche Beiträge. Ich hoffe sehr, dass die Mannschaft nur punktuell verstärkt wird und der Großteil der Jungs in Frankfurt bleibt. Der riesen Vorteil wäre, dass wir dann eine schon weitestgehend eingespielte Mannschaft haben. Das sie funktioniert, hat sie wohl mehr als bewiesen.
Der größte Brüller von Mr.JY28 ist aber, dass er fordert die Spielweise zu ändern und als Begründung genau eine einzige Taktische Variante aufzählt. Wenn es nur das ist, wird Kehler Dich bestimmt erhören.

@johnnyboy
Ingolstadts Halle hat aber auch nur ´ne Kapazität von unter 5000.


Löwenpitti, johnnyboy und Rhayne haben sich bedankt!
Weightwatcher Offline

Twen Löwe


Beiträge: 423

13.04.2015 19:36
#34 RE: Fazit der ersten Saison Zitat · antworten

Also mein Fazit der ersten Saison in der DEL2 ist absolut positiv.
Es ist viele Jahre her (genau 10!), daß ich mir wieder dermassen gerne meine DK für maximales Entertainment habe schenken lassen.
Einige Spiele zu Beginn habe ich mal gnädig verdrängt...die Wende kam auswärts in BHV, dank der Erkenntnis, daß man im Hockey auch verteidigen muss.
Ich freue mich total auf die nächste Saison und möchte dem Team als Ganzes meinen allerhöchsten Respekt und Dank ausdrücken.
Special thanks von mir gehen dennoch an:
+++ Anti (T)Ore, Du cooler Hund!
+++ Mazzo, Du musst nicht schneller skaten können...
+++ Richie, Du musst nicht noch präziser schießen...
+++ Nürnberger Würstchen, sehr sehr gerne wieder...
+++ Tim, lebender Beweis für gutes Coaching ohne Toben und Geschrei...
Die fünf triple+++ haben für mich den Unterschied gemacht und überproportional dazu beigetragen, daß wir so weit gekommen sind.
Schönen Sommer!

Cheers!

WW


Oo=v=oO


johnnyboy Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 3.244

13.04.2015 19:41
#35 RE: Fazit der ersten Saison Zitat · antworten

Zitat von MaFia im Beitrag #33
Zitat von JasonYoung#28 im Beitrag #22






@johnnyboy
Ingolstadts Halle hat aber auch nur ´ne Kapazität von unter 5000.


Sorry, wußte ich nicht. Aber es hieß über 4.000 Zuschauer gegen MA und nicht ausverkauft.


quinney Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 3.027

13.04.2015 20:44
#36 RE: Fazit der ersten Saison Zitat · antworten

ohne das ich gelesen habe was andere so schreiben,

das zu beginn nicht alles rund lief ist kein thema und auch irgendwo verständlich.
zwischendurch hatte man sich dann gefangen um dann wieder schlechte spiele in serie zu produzieren.
im prinzip war die saison ein stetiges auf und ab. völlig klar, dass es immer wellenbewegungen gibt, aber die löwen hatten vor allem zu hause desöftere schwache vorstellungen aufs eis gezaubert. als grund denke ich ist hier in erster linie unkonzentriertheit der auslöser dafür gewesen. das man es besser kann hat man ja auch oft gezeigt.

sehr positiv entwickelt haben sich in meinen augen vogl und h. martens. gerade in den playoffs blieben beide ohne groben schnitzer!
respekt eine solche steigerung hätte ich den beiden nicht zugetraut.

die verletzungen wurden durch die nürnberger gut bis sehr gut ausgeglichen. schmerzlich dürfte der verlust von jarvis wiegen und später auch der von wichert. gute besserung besonders an christian wichert!

über das zusammenstellen der mannschaft kann man natürlich diskutieren. aus meiner sicht wurde bevorzugt auf kampf, wille und einsatzbereitschaft gesetzt. mit diesen tugenden - so sie denn greifen - kann man nicht viel falsch machen und ist im prinzip fast immer auf der sicheren seite. so es der trainer versteht alle spieler bei laune zu halten und bei problemen einzugreifen. dies scheint kehler ausserordentlich gut gelungen zu sein. good job!

was uns etwas abging war das spielerisch in der offensive. hier wirkte vieles auf mich "improvisiert" während bremerhaven wie auch bibi hier einfach deutlich durchdachter zu werke gingen und auch aufgrund der spieler bessere möglichkeiten ausschöpfen können.

bemerkenswert, dass wir es trotzdem fast geschafft hätten bremerhaven rauszukegeln. lanny gare darf in spiel 5 beim bully 4 sek. vor schluss alles machen nur nicht versuchen das bully normal zu spielen. gewinnen wir dieses spiel gewinnen wir möglicherweise auch die serie obwohl wir spielerisch deutlich unterlegen waren.

von daher stellt sich die frage ob es sinn macht spielerisch großartig aufzurüsten und dadurch mehr geld auszugeben? aufgrund der geschlossenen ligen del + del2 macht dies aktuell überhaupt keinen sinn. besser das gesparte geld für den großangriff 2017 oder für die möglichkeit des quereinstiegs zur del zurückhalten und bis dahin weiter auf die trumpfkarten kampf und willen zu setzen.

als fazit bleibt das ich am ende sehr zufrieden aus dieser saison gehe.
persönlich geht mir der hype "wir sind aufsteiger und stehen gleich im halbfinale - großartige leistung" auf den keks.
ja, wir sind aufsteiger und wir standen als aufsteiger im halbfinale. allerdings sehe ich uns nicht als gewöhnlichen aufsteiger wie z.b. möglicherweise freiburg, eben weil wir ganz andere möglichkeiten haben als diese aufsteiger. das wir trotzdem gleich ins halbfinale einziehen damit war natürlich auch nicht zwingend zu rechnen, aber so die überraschung ist es für mich auch nicht gewesen. es war eine gute leistung!


Wer nicht jeden Tag etwas für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern.

Sebastian Kneipp


Jaroslav Mucha
Beiträge:

13.04.2015 21:51
#37 RE: Fazit der ersten Saison Zitat · antworten

Zitat von johnnyboy im Beitrag #32
Zitat von Jaroslav Mucha im Beitrag #31


Mit unserem Zuschauerschnitt in der DEL II übertreffen wir so manchen DEL Club. Die DEL II Zuschauerrekorde wurden durch Frankfurt/Kassel erst möglich.
Potential wäre also da und ich denke über kurz oder lang wird man sich in der DEL öffnen dafür, entweder auf die Eine oder andere Möglichkeit.


Hatten wir nicht gestern sogar mehr Zuschauer als Ingolstadt? Die Tür wird sich wohl ohne Auf-/Abstiegsregelung erst dann öffnen, wenn sich ein jetziger DEL-Verein aus welchen Gründen auch immer irgendwann zurückzieht. Wegen des Zuschauerschnitts ist (selbst in Deutschland) noch keiner höherklassig eingestuft worden. Also - wie erwähnt - wir müssen weiter warten und hoffen, daß das mit dem ZS-Schnitt auch in den nächsten Jahren so bleibt.


Abwarten ja, zu lange Nein denn dann macht man seine eigenen Standorte kaputt - Im übrigen war Schwenningen auch kein Meister !


johnnyboy Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 3.244

13.04.2015 22:00
#38 RE: Fazit der ersten Saison Zitat · antworten

Zitat von Jaroslav Mucha im Beitrag #37
Zitat von johnnyboy im Beitrag #32
Zitat von Jaroslav Mucha im Beitrag #31


Mit unserem Zuschauerschnitt in der DEL II übertreffen wir so manchen DEL Club. Die DEL II Zuschauerrekorde wurden durch Frankfurt/Kassel erst möglich.
Potential wäre also da und ich denke über kurz oder lang wird man sich in der DEL öffnen dafür, entweder auf die Eine oder andere Möglichkeit.


Hatten wir nicht gestern sogar mehr Zuschauer als Ingolstadt? Die Tür wird sich wohl ohne Auf-/Abstiegsregelung erst dann öffnen, wenn sich ein jetziger DEL-Verein aus welchen Gründen auch immer irgendwann zurückzieht. Wegen des Zuschauerschnitts ist (selbst in Deutschland) noch keiner höherklassig eingestuft worden. Also - wie erwähnt - wir müssen weiter warten und hoffen, daß das mit dem ZS-Schnitt auch in den nächsten Jahren so bleibt.


Abwarten ja, zu lange Nein denn dann macht man seine eigenen Standorte kaputt - Im übrigen war Schwenningen auch kein Meister !

Ich will ja auch baldigst wieder in die DEL. Doch was willst Du machen, wenn keiner seine Lizenz verkaufen will, so wie damals (glaub ich) Rosenheim an Schwenningen, die übrigens sehr lange schon in Liga 2 spielten, und wir erst mal "nur" Aufsteiger sind - wenn auch für viele hier kein richtiger, wegen der angeblich viel größeren Möglichkeiten


MaMo Offline

Teenie Löwe


Beiträge: 107

14.04.2015 11:39
#39 RE: Fazit der ersten Saison Zitat · antworten

Zitat von johnnyboy im Beitrag #38
Zitat von Jaroslav Mucha im Beitrag #37
Zitat von johnnyboy im Beitrag #32
Zitat von Jaroslav Mucha im Beitrag #31


Mit unserem Zuschauerschnitt in der DEL II übertreffen wir so manchen DEL Club. Die DEL II Zuschauerrekorde wurden durch Frankfurt/Kassel erst möglich.
Potential wäre also da und ich denke über kurz oder lang wird man sich in der DEL öffnen dafür, entweder auf die Eine oder andere Möglichkeit.


Hatten wir nicht gestern sogar mehr Zuschauer als Ingolstadt? Die Tür wird sich wohl ohne Auf-/Abstiegsregelung erst dann öffnen, wenn sich ein jetziger DEL-Verein aus welchen Gründen auch immer irgendwann zurückzieht. Wegen des Zuschauerschnitts ist (selbst in Deutschland) noch keiner höherklassig eingestuft worden. Also - wie erwähnt - wir müssen weiter warten und hoffen, daß das mit dem ZS-Schnitt auch in den nächsten Jahren so bleibt.


Abwarten ja, zu lange Nein denn dann macht man seine eigenen Standorte kaputt - Im übrigen war Schwenningen auch kein Meister !

Ich will ja auch baldigst wieder in die DEL. Doch was willst Du machen, wenn keiner seine Lizenz verkaufen will, so wie damals (glaub ich) Rosenheim an Schwenningen, die übrigens sehr lange schon in Liga 2 spielten, und wir erst mal "nur" Aufsteiger sind - wenn auch für viele hier kein richtiger, wegen der angeblich viel größeren Möglichkeiten



Schwenningen hat die Lizenz von Hannover erhalten ;-)


The best game you can name, is the good old hockey game
The good old hockey game, is the best game you can name


Das Eisurmel Online

Oldie Löwe


Beiträge: 3.015

14.04.2015 21:01
#40 RE: Fazit der ersten Saison Zitat · antworten

Nachdem ich meine Eindrücke und Gedanken die letzten 2 Tage und Nächte mal sacken lassen und sortieren konnte, will ich mich dann mal auch an einen Saisonrückblick wagen.


Rückblick

Über die Entwicklung mit den auf und abs während der Hauptrunde wurde viel geschrieben und diskutiert. Mögen für viele Fans die längeren sieglosen Phasen in der ersten Saisonphase ernüchternd gewesen sein, so empfand ich diese im Nachhinein als einen wahren Glücksfall, weil wir erst so wirklich wahrnehmen und erfahren konnten, welch exzellenten Trainer wir mit Tim Kehler hinter der Bande haben.

Gerade die Niederlagenserie im Dezember 2014, als viele Verletzte gerade wieder an Bord waren, war für mich der Schlüsselpunkt in der Saison. Hätte die Niederlagenserie im Dezember nur 4 oder 5 Spiele länger gedauert, und wäre dann noch die Siegesserie im Februar nur ein bisschen weniger erfolgreich gewesen, dann hätten wir schwer um Platz 10 bangen müssen. So hat Tim der Mannschaft nicht nur die richtigen Wege, sondern auch zum richtigen Moment den Schlüssel zum Siegen aufgezeigt. Gerade weil es in dieser frühen Saisonphase schon die 2. Niederlagenserie war, ist diese Leistung von Tim, aber auch das Vertrauen des Teams in den Trainer nicht hoch genug einzustufen.

Verletzungsbedingte Ausfälle wie der von Wichert konnte man bis zur HF Serie gegen BHV kompensieren. Zu Gute kam uns natürlich auch die zahlreiche wie spielerisch gute Unterstützung von Nürnberg.

Gerade ab Januar haben dann auch viele taktische Rädchen ineinander gegriffen. Vogl und H. Martens haben z.B. ab Januar den Raum in der eigenen Zone immer so verteidigt, wie es die taktische Ordnung verlangte. Die Wings bzw. der Center arbeiteten dann auch endlich hinter dem eigenen Tor an der Bande gem. der Vorgabe. Kehler lässt defensiv das Layer System spielen. Dies erfolgt dabei in der Variante, dass die Verteidiger immer nur den Raum (ergo Lauf- und Passweg) zwischen Bande und Tor zustellen, jedoch nicht den direkten Zweikampf an der Bande suchen.

Das ist Aufgabe der Wings bzw. des Centers. Diese attackieren den puckführenden Stürmer des Gegners, und mangels Raum kann dieser keine guten Pässe und kein Laufspiel durchführen. Für Vogl und H. Martens war das sehr gewöhnungsbedürftig, da bei diesem System die Verteidiger in erster Linie die Pucks „aufklauben“, wenn der bedrängte Stürmer des Gegners nur einen Notpass spielen kann.

Auch das Doppeln an der Bande in Höhe der blauen Linie zusammen mit einem backcheckenden Wing klappte nun überwiegend sehr gut.

Die stabile defensive Grundordnung war der Schlüssel, damit das Offensivspiel seine Wirkung entfalten konnte. Mit diesem Spielsystem haben wir es in Summe geschafft, das drittbeste Team der DEL 2 zu werden. Das Spieler wie Mueller und Mazzolini gerade in der HF Serie zunehmend abtauchten und die Fehlerquote zunahm, war wohl auch der Phase im November geschuldet, in der wochenlang nur ein Rumpfteam auf dem Eis stand, und die verbliebenen Spieler Schwerstarbeit verrichten mussten.

Man kann in der Saison nur einen Tank leer fahren. Durch Konditionstraining während der Saison kann man den Verbrauch der Körner reduzieren, aber wenn der Tank leer ist, ist er leer. Die eine oder andere Konzentrationsschwäche in der kräftezerrenden HF Serie wird man diesem Umstand zurechnen müssen. Bitte nicht als Kritik an den Spielern verstehen. Es ist einfach die logische Konsequenz daraus.

Als Fazit kann man nur festhalten, dass das Team die gesetzten Ziele weit übererfüllt hat. Für viele Spieler war es Neuland, und auch für die DEL bzw. DEL 2 erfahrenden Spieler ist eine Rückkehr in diese Spielklasse nicht so einfach. Von daher haben sie einfach einen grandiosen Job gemacht. Der Kader wurde unter anderen Zielsetzungen zusammengestellt. Man kann dies nicht oft genug erwähnen. Vor dieser Leistung ziehe ich meinen Hut.


Ausblick

Vorab sei angemerkt. Alles was ich schreibe ist nicht als Kritik zu verstehen, sondern einfach als sportliche Bestandsaufnahme.

Um in die Phalanx von BHV und BiBi vorzustossen fehlt aktuell noch ein großes Stück, sowohl bei der taktischen Variabilität, als auch bei der Stocktechnik und der Chancenverwertung. Man kann mit Kampf, Wille, Leidenschaft und einem sehr guten Goalie viel kompensieren, aber eben nicht alles.

Gerade BHV hat uns in der HF Serie aufgezeigt, wie vor allem ein variables Angriffsspiel funktioniert.
Zu Spiel 4 hatte ich schon was geschrieben. In Spiel 6 z.B. wurde im Spielaufbau in der neutralen Zone wieder häufig das Kurzpassspiel gesucht. Da die direkten Passwege häufig abgedeckt waren, wurde „einfach“ tape to tape via Bande gespielt. Und das immer genau auf das tape, genau in den Lauf. Egal was die Löwen im Backchecking anstellten, BHV gab den Ton an und spielte einfach eine neue Variante. Dazu das wesentlich besser stickhandling, die wesentlich präziseren Pässe und vor allem das blinde Wissen, wo der Mitspieler steht.

Der jeweils backcheckende Center bei BHV hat (mit Blick zum eigenen Goalie, also ohne Sichtkontakt zum hinter ihm stehenden Wing) mehrfach an der eigenen Blauen den Puck erobert. In der anschließenden Körperdrehung wurde durch den Center nur noch mit dem Kopf noch während der Drehung geschaut, ob der Passweg zum eigenen Wing an der gegnerischen Blauen frei war.
Die Stockführung ist bereits während dieser Drehung in der Ausführung des Passspieles auf den Wing, weil der Center wusste wo er hin spielen musste. Dieses schnelle, wie intuitive Umschalten ist die berühmte Sekunde, die ein angreifendes Team in der Vorwärtsbewegung überrumpelt und die eigenen Verteidiger „alt“ aussehen lässt.

Die Löwen konnten diese Saison ein Kurzpassspiel nur aufziehen, wenn der Gegner in der neutralen entweder statisch, oder out of position stand. Um dem Gegner das Kurzpassspiel wirklich aufzuzwingen, fehlten dem Team in dieser Saison einfach diese stocktechnischen Mittel. Das soll keine Kritik sein, einfach eine sportlich neutrale Feststellung. Um aber mit Bibi und BHV auf Augenhöhe spielen zu können (ob kurz oder mittelfristig) muss man hier nachlegen.

Auch das beeindruckende wie schmerzhafte 4:4 bei 59.58 in Spiel 5 war ein Ausdruck von Wille, vor allem aber eine Ansage in Sachen Stocktechnik und Präzission. Solche präzisen Zuspiele und dann so einen One timer unter Druck zu spielen, zeugt von absoluter spielerischer Reife. An diesen Szenen zeigt sich, welches Team einfach mehr grid hat.

Bei diesen spielerischen und stocktechnischen Fähigkeiten muss die nächsten Jahre zugelegt werden, wenn man in das Reich von BHV und Bibi vorstossen will. Ein weiter Weg, weil einfach alles passen muss. Die Löwen werden den nächsten Schritt gehen, aber bis zum Erreichen dieses Niveaus über eine Best of 7 Serie gegen einen solchen Gegner wird es 2 Jahre brauchen, weil eine Saison nicht ausreichen wird, um das intuitive und blinde Spielverständnis füreinander zu bekommen.

Alle Angaben wie immer ohne Gewähr


Der Frosch im Brunnen ahnt nichts von der Weite des Meeres


Right Wing, Löwe1996, woody, Urlöwe, PG21, OFC und Genoviva haben sich bedankt!
Urlöwe Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 4.198

14.04.2015 22:10
#41 RE: Fazit der ersten Saison Zitat · antworten

@Eisurmel ich kann in fast in allen Punkten Deiner Analyse folgen,

nur ich sah uns deutlich näher dran und das einzig und alleine gemäß dem Motto

Wille schlägt Talent.

Wenn wir in Bremerhaven in den letzten Sekunden nicht 3 Fehler in Reihenfolge machen,
gewinnen wir an dem Abend und ich glaube fest dran dann auch die Serie.
Nur meine bescheidene persönliche Einschätzung und das trotz bessere Stocktechnik der Piguine.


Für einen fairen Umgang unter allen Eishockeyfans!

Alles eine Frage des Willens!!


alter Mann, Das Eisurmel und Genoviva haben sich bedankt!
Snell Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 2.381

14.04.2015 22:17
#42 RE: Fazit der ersten Saison Zitat · antworten

Zustimmung in allen Punkten:

Ich bin mit der Saison mehr als zufrieden!!!

Bibi und BHv schlagen wir nur an einem Sonnentag aber nicht in 7 Spielen.


Unsere Arbeitsthemen sind:

Strafzeiten ( insbesondere unnötige ),

Paßgenauigkeit (Chancenverwertung)

Abwehr ( die körperliche Präsenz hat uns langsam gemacht , Jarvis fehlt uns)


OFC Online

König der Löwen


Beiträge: 6.056

14.04.2015 22:18
#43 RE: Fazit der ersten Saison Zitat · antworten

@Urlöwe

Zitat
@Eisurmel ich kann in fast in allen Punkten Deiner Analyse folgen,

nur ich sah uns deutlich näher dran und das einzig und alleine gemäß dem Motto

Wille schlägt Talent.

Wenn wir in Bremerhaven in den letzten Sekunden nicht 3 Fehler in Reihenfolge machen,
gewinnen wir an dem Abend und ich glaube fest dran dann auch die Serie.



Das mag zwar sein, jedoch ist das EIN Momentum in EINER Serie.

Wenn wir wieder in die DEL wollen, dann kannst Du Dich nicht auf
ein solches Momentum verlassen. Dann gewinnen wir vielleicht eine
von fünf Serien gegen die bessere Mannschaft.

Ich wertschätze das Geleistete extrem hoch, und wir waren schon
lange im Bonus Modus, aber eisurmel hat mit seiner Analyse schon
recht was noch fehlt um in weitere Gefilde vorzustossen.


Das Eisurmel hat sich bedankt!
Das Eisurmel Online

Oldie Löwe


Beiträge: 3.015

14.04.2015 22:21
#44 RE: Fazit der ersten Saison Zitat · antworten

Zitat von Urlöwe im Beitrag #41
Wenn wir in Bremerhaven in den letzten Sekunden nicht 3 Fehler in Reihenfolge machen,


Welche eben davon zeugen, dass uns der letzte taktische Kniff, der Grid, die Coolness in dieser Stresssituation gefehlt hat. Wir haben ja auch 2 mal kurz vor Schluss in der Serie den Goalie rausgenommen, und beide Male haben wir nur sehr wenig zustande bekommen, weil BHV da einfach sehr gut verteidigt hat. Einmal haben wir sogar ein ENG Tor kassiert. Auch diese Szenen darf man nicht vergessen. Das alles soll die Leistung der Mannschaft nicht schmälern. Unbestritten ist, dass die Löwen Bremerhaven in Sachen Leidenschaft und Einsatz eine Lehrstunde gezeigt haben. Daher waren die Löwen auch "so nah dran".

Das ist meine bescheidene Meinung. Die Wahrheit liegt eh irgendwo in der Mitte


Der Frosch im Brunnen ahnt nichts von der Weite des Meeres


Urlöwe Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 4.198

14.04.2015 22:43
#45 RE: Fazit der ersten Saison Zitat · antworten

Zitat von Das Eisurmel im Beitrag #44
Zitat von Urlöwe im Beitrag #41
Wenn wir in Bremerhaven in den letzten Sekunden nicht 3 Fehler in Reihenfolge machen,


Welche eben davon zeugen, dass uns der letzte taktische Kniff, der Grid, die Coolness in dieser Stresssituation gefehlt hat. Wir haben ja auch 2 mal kurz vor Schluss in der Serie den Goalie rausgenommen, und beide Male haben wir nur sehr wenig zustande bekommen, weil BHV da einfach sehr gut verteidigt hat. Einmal haben wir sogar ein ENG Tor kassiert. Auch diese Szenen darf man nicht vergessen. Das alles soll die Leistung der Mannschaft nicht schmälern. Unbestritten ist, dass die Löwen Bremerhaven in Sachen Leidenschaft und Einsatz eine Lehrstunde gezeigt haben. Daher waren die Löwen auch "so nah dran".

Das ist meine bescheidene Meinung. Die Wahrheit liegt eh irgendwo in der Mitte



Ok Eisurmel, eigentlich darf man Dir ja nicht wieder sprechen aber,

die Stärke eines Teams setzt sich aus vielen Faktoren zusammen, unter anderem die von Dir und mir genannten.
Was ich zum Ausdruck bringen möchte, wir sind in meinen Augen nicht soweit weg von Bremerhaven.
Ohne Zweifel hat Bremerhaven in den von Dir beschrieben Faktoren Vorteile, aber für die Unseren sprechen auch einige Punkte.
Wir waren im HF nah dran und in der Punktrunde auch, das mag ein Stück weit dem Internationalen Einsatz der Pinguine geschuldet sein,
aber wir waren immer nah dran und wie ich beschriebene habe, es hat ein Hauch gefehlt und die Serie wäre die unsere.
In der Gesamtbetrachtung fehlt uns nicht viel um auf dem Niveau von Bremerhaven mit zu halten.
Es fehlt etwas, aber nur wenig.

Das ist meine Meinung


Für einen fairen Umgang unter allen Eishockeyfans!

Alles eine Frage des Willens!!


Das Eisurmel hat sich bedankt!
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
T&F Saison 2015/16
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von 0815
33 20.03.2016 18:43
von TheRedLion • Zugriffe: 4748
Ausblick Saison 2015/2016
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von MaFia
21 04.08.2015 16:48
von Highty67 • Zugriffe: 3105
Apropos verlängern... wie steht Ihr zu einer DK Verlängerung für nächste Saison?
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von ozhockey
254 11.10.2015 12:37
von ozhockey • Zugriffe: 28702
+++ Samstag geht's weiter / DEL2 zieht positives Fazit +++
Erstellt im Forum Offizielle News/Newsletter von Rastaman
1 09.11.2014 12:37
von Snell • Zugriffe: 775
Saison / Sponsoren
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Paradiesvogel61
23 30.09.2013 16:51
von marco1985 • Zugriffe: 2318
T&F der Saison 2012/2013
Erstellt im Forum Löwen Saison 2012/2013 von OFC
15 12.04.2013 13:15
von xxx1310 • Zugriffe: 2700
Feelings (Part II) - Gedanken zur Saison
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Mäcks
159 09.02.2012 22:51
von alaska • Zugriffe: 14058
T&F RL-Saison 2010/11
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Koppsi
10 28.03.2011 22:44
von Koppsi • Zugriffe: 1022
Es tut weh, dass die Saison zu Ende ist, warum nur ??
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von Sitzplatzfan
27 14.04.2010 13:50
von Los Angeles Kings • Zugriffe: 2435
 Sprung  



Android app on Google Play
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 21
Xobor Xobor Community Software