Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6.017 Antworten
und wurde 718.291 mal aufgerufen
 DEL II - Teams
Seiten 1 | ... 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | ... 301
Fatality Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.696

27.03.2014 17:19
#3821 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

@Eisfischer: Es ist natürlich, dass von außen betrachtet "die Huskies" immer "die Huskies" sind. Mir als jemand, der sich (natürlich) deutlich mehr mit "den Huskies" auseinandersetzt, differenziert da auch deutlich mehr und setzt sich mit den Hintergründen auseinander. Ich meine da jetzt nicht die Geschichte mit Westhelle sondern mehr die Dinge, die zu den Insolvenzen geführt haben und mit was für Typen man sich hat auseinandersetzen müssen. Natürlich ist es einfach zu sagen, Kimm ist immer und überall Schuld und "in Kassel kann man einfach nicht vernünftig wirtschaften". Bezogen auf die handelnden Personen der letzten Jahre kann man das auch durchaus unterschreiben, als generelle Aussage jedoch finde ich das ein wenig unfair.

Die jüngere Huskies-Geschichte ist da doch deutlich vielschichtiger und hat auch entsprechend eine vielschichtigere Betrachtungsweise verdient. Die Ära Lippe mit ihren Problemen, die Übernahme durch Rossing, sein Scheitern mit Salzmann und damit verbunden die Machtspielchen mit den Huskies als Köder, zurückgehaltene Sponsorenzahlungen, die uns Besuche des Gerichtsvollziehers einbrachten, das von Anfang an angespannte und letztendlich vollkommen zerrüttete Verhältnis zur Familie Kimm (daraus resultierend die stätig steigenden Mieten, die Rossing dann ja auch akzeptierte, brauchte er die Huskies ja auch noch weiter als Druckmittel) und und und...daraus immer wieder "die Huskies" zu machen mag einfach für die eigene Argumentation sein, wirklich inhaltsreich ist diese Aussage aber nicht, schon gar nicht lassen sich aus dieser Vergangenheit Prognosen in die Zukunft entwickeln. In einem hast du allerdings Recht: Der "Unsicherheitsfaktor" Kimm muss relativiert werden. So komisch es klingen mag: wenn man den Faktor nicht entfernen kann, muss man ihn eben mit ins Boot holen.

Und was die Änderung der Regularien angeht, stimme ich mit dir vollkommen überein, mit dem kleinen Unterschied, dass ich persönlich "den Kasselern" keinen Vorwurf machen kann sondern es einzig und allein auf den Verband/die Verbände schiebe. Natürlich sollte es nicht Sinn und Zweck sein, dass man mit einer GmbH über seine Verhältnisse lebt (mal unabhängig von oben genannten Gründen) und sich dann einfach neu gründet und ohne irgendwelche Konsequenzen davonkommt. Aber es ist nicht an uns Huskies, dies zu ändern, genausowenig ist es an dir als Löwe oder als Eishockeyfan. Es sind die Verbände, allen voran der liebe DEB, die einem solchen Verhalten einen Riegel vorschieben können, indem entweder die Abwicklung des Spielbetriebes durch externe Gesellschaften untersagt wird oder, ähnlich wie sie in den Bestimmungen der DEL und DELII schon vorhanden sind, der Insolvenzfall für diese Gesellschaften als Ausschlusskriterium/Nichtaufstiegskriterium festgeschrieben werden.
Ich als Kasseler muss ganz ehrlich sagen, es verwundert mich (andererseits auch wieder nicht), dass man nach dem ewigen Rechtsstreit mit Westhelle nicht sämtliche Regelungen auf allen Ebenen, Insolvenzen betreffend, auf den Prüfstand gelegt hat. Denn seien wir mal ehrlich: Wären die Bestimmungen wirklich eindeutig festgeschrieben und an den aktuellen Möglichkeiten ausgerichtet, wäre all das nie möglich gewesen. Doch man hat gewonnen, alles war wieder "heile Welt" und man dachte nicht daran, diese Überprüfung durchzuführen. Jetzt, ein paar Jahre später, sind es ausgerechnet wieder "die Huskies", die in finanzieller Schieflage sind, allerdings dank der nicht auf allen Ebenen überprüften und ggf. angepassten Durchführungsbestimmungen sich recht einfach "regulär" reinwaschen können. Klar, jetzt wird wieder die Moralkeule geschwungen, die armen Steuerzahler müssen "wieder mal" dran glauben, genauso wie die Gläubiger. Richtig, dem ist so...aber Hand aufs Herz: Wenn es dem eigenen Club passieren würde und man wüsste von dieser Möglichkeit, wie groß würde der Aufschrei sein, wenn die eigene (mögliche neue) Geschäftsführung sagen würde: "Sorry Leute, wir fahren den Karren lieber vor die Wand, machen uns einfach so vom Acker und lassen euch mit den Trümmern im Regen stehen."
Mal angenommen, es wird in den kommenden Wochen ein vollkommen schlüssiges Konzept für "die Huskies" (wäre dann die dritte unabhängige Version der "Huskies"...Ära Lippe, Ära Rossing, Ära ???) auf den Weg gebracht, selbst der Faktor Kimm wird stabil integriert, eine neue GmbH mit neuen Leuten "vom Fach" an der Macht. Was spricht dagegen, dass diese Huskies eine Lizenz für die DEL2 erhalten, wenn nach Auffassung des DEB der Stammverein EJ Kassel vollkommen regulär bei Erreichen von Platz 1-4 in dieser Runde einen Aufstiegsplatz erspielt hat?
Der Name "Kassel Huskies" mag der selbe sein, aber die Organisation wäre eine vollkommen andere, vollkommen regelkonform. Hier im Forum wurde und wird sich immer wieder gerne darüber echauffiert, wenn ihr die "Lions" genannt werdet, aber bei uns werden regelmäßig die "Kassel Huskies Spielbetriebs GmbH", die "KEBG" und die mögliche Zukunftsgesellschaft als ein und dasselbe "die Huskies" betrachtet und das ist legitim...äääh NEIN!

Mag jetzt ein wenig trotzig klingen aber: Betrachtet die Angelegenheiten bitte differenzierter, verschafft euch einen Einblick in die Hintergründe und wie alles genau abgelaufen ist oder lasst es bleiben mit diesen ewigen Spekulationen und "alles über einen Kamm scheren". Bei euch waren die Geschehenisse um euren Rückzug aus der DEL und die letzten Kooperationsvertrags-Streitereien ja nicht auch alles "die Lions"...


Wenn jemand mit mir nicht klarkommt, muss diese Person nicht an sich arbeiten...dann akzeptiere ich dies einfach!

------------------------------------------
Kluge Worte:
"Lächerlich erscheint ein Mensch,
der seinen Charakter und seine Kräfte überschätzt."
Marquis de Vauvenargues


Block-O Offline

Midlife Löwe


Beiträge: 644

27.03.2014 17:55
#3822 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Ich hab jetzt noch nicht alles gelesen und zu euren vergangenen Insolvenzgeschichten kann ich nix sagen, da mir da die Sachlage nicht bekannt ist, wollte jetzt nur mal beim Satz "Der Verband ist Schuld" einharken. Der Satz ist mir gestern schon im Huskie Forum etwas säuerlich aufgestoßen. Klar trägt der DEB in gewisser Weise eine Mitschuld, schließlich hätte er mit nem einfachen kleinen Passus am Anfang der Saison und gerade nach der Nauheimer GmbH Neugründung, dort einen Riegel vorschieben können.
Aber hier jetzt nur auf den DEB zeigen und sich selbst als Unschuldig hinstellen finde ich völlig daneben! Nur weil es diese Lücke gibt, heißt das ja noch lange nicht das man sie ausnutzen muss/darf/sollte.

Ich finde es einfach absolut daneben sich nen Kader zusammenzustellen, den man sich von vorne bis hinten nicht leisten kann und dann die letzten 3 oder 4 Monate vom Staat die Gehälter zahlen lassen.

Ich würde übrigens genau das gleiche Schreiben, wenn es die Löwen (oder sonstwen) betreffen würde!


ozhockey Offline

König der Löwen

Beiträge: 10.546

27.03.2014 18:05
#3823 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

@Fatality: Aehm neben Block-Os Ausfuehrungen, denen ich nichts hinzuzufuegen habe, frage ich mich, wer das denn ist: die neuen Leute "vom Fach"? Die gab es offensichtlich frueher nicht in Kassel oder wenn wurden sie davongejagt. Wo aber jetzt diese Euphorie herkommen soll, dass man vollkommen regelkonform ein schluessiges Konzept mit diesen neuen Fachleuten aufstellen will, erschliesst sich mir nicht wirklich... Zumal das Konzept ja dann auch erst noch auf die Gegenliebe der Sponsoren stossen muss, damit da ueberhaupt was geht... Oder nutzen alle Sponsoren die Huskies GmbH als Abschreibungsobjekt?


OFC Offline

König der Löwen


Beiträge: 7.249

27.03.2014 18:06
#3824 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Zitat
Ich würde übrigens genau das gleiche Schreiben, wenn es die Löwen (oder sonstwen) betreffen würde!



Das mag bei Dir so sein, die quote derer, die das bei einem hypothetischen Fall der Löwen ebenfalls fordern würden,
sehe ich aber als sehr gering an.

Durch die Fehler/Inaktivität der Verbandes ist es leider ein sehr sehr schmaler Grad in der Beurteilung
des Handelns zwischen clever und asozial.

Je nachdem wie der subjektive Blickwinkel ist, so fällt die Beurteilung aus - beide Argumentationsführungen
sind nachvollziehbar.


FÜR Trikosponsor - GEGEN Premium-Steher


Fatality Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.696

27.03.2014 18:29
#3825 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Zitat von Block-O im Beitrag #3822
Ich hab jetzt noch nicht alles gelesen und zu euren vergangenen Insolvenzgeschichten kann ich nix sagen, da mir da die Sachlage nicht bekannt ist, wollte jetzt nur mal beim Satz "Der Verband ist Schuld" einharken.

Ich habe jetzt nicht weiter gelesen, kann dir aber jetzt schon sagen, dass eine Diskussion mit mir zwecklos ist, so lange du dir nicht alles von mir durchliest. Oder gehörst du zu den unfreundlichen Personen, die sich mitten in einer Unterhaltung wegdrehen und anfangen, sich mit jemand anderem zu unterhalten...oder die nur die letzten Sekunden eines Diskussionsbeitrages mitbekommenund dann losreden, als hätten sie schon eine halbe Stunde zugehört? Das käme nämlich auf genau das gleiche hinaus!

Genau das ist das Problem bei der Sache: es wird sich nicht vollständig mit einer Sache auseinander gesetzt, werden nicht alle Seiten betrachtet aber dennoch wird sich (von vielen, auch von Huskies-Fans in anderen Fällen) erlaubt oder besser gesagt erdreistet, sich ein Urteil über eine Sache zu bilden. Und dann wundern sich plötzlich wieder alle wenn der Thread mit der Forenkultur ein Revival bekommt...einfach nur, weil nicht alles gelesen wurde oder nicht nachgefragt wurde oder falsch verstanden wurde und sich dadurch dann der Ton verschärft.

@ozhockey : Eine berechitgte Frage, deren Antwort uns Frau Rüdlin jedoch bislang (verständlicherweise) schuldig geblieben ist. Natürlich kann man selbst mit Wissen der Namen nicht sagen, ob es funktionieren kann, aber das ist auch nicht meine Aufgabe als Fan. Wenn aber eine neue Führung das Ruder "der Huskies" in Form einer neuen GmbH übernehmen möchte, dies im Falle eines möglichen Aufstieges nach den DEB- und DEL-2-Regularien möglich ist, dann möchte ich diesen Personen diese Chance auch geben und würde mir wünschen, dass dies auch "von außen" geschieht, denn diese Personen hätten dann NICHTS mit den handelnden Personen der Vergangenheit zu tun, auch wenn es für die meisten weiter "die Huskies" wären.

@OFC : Das Handeln mag vielleicht sogar beides zugleich sein, das kann und will ich nicht abstreiten. Egoismus ist per Definition ein asoziales Verhalten, die Frage, die man sich stellen muss ist, wie egoistisch "die Huskies" in diesem Falle sind. Im Hinblick auf die Gläubiger sind sie es sehr und das ist auch wirklich der fade Beigeschmack bei der ganzen Sache. Im Hinblick auf die Möglichkeit, diesen Weg zu gehen, sehe ich aber weder etwas asoziales noch etwas egoistisches, im Grunde ist es noch nicht einmal besonders clever. Es ist schlicht und ergreifend ein Fehler im System des Verbandes LEV-NRW in Verbindung mit Statuten des DEB und der DEL2, die diesen Weg ermöglichen. Interessanterweise wäre in einer DEB-geführten Oberliga wie der OL-Süd das, was wir tun möchten, gar nicht möglich.
Wie du korrekterweise schon schreibst: beide Argumentationsführungen sind (Ergänzung von mir: für sich ein Stück weit) nachvollziehbar. Wichtig ist, dass man die Ursachen, Gründe und Folgen genau betrachtet, bewertet und zuordnet.


Wenn jemand mit mir nicht klarkommt, muss diese Person nicht an sich arbeiten...dann akzeptiere ich dies einfach!

------------------------------------------
Kluge Worte:
"Lächerlich erscheint ein Mensch,
der seinen Charakter und seine Kräfte überschätzt."
Marquis de Vauvenargues


OFC Offline

König der Löwen


Beiträge: 7.249

27.03.2014 19:03
#3826 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Zitat
Das Handeln mag vielleicht sogar beides zugleich sein, das kann und will ich nicht abstreiten. Egoismus ist per Definition ein asoziales Verhalten, die Frage, die man sich stellen muss ist, wie egoistisch "die Huskies" in diesem Falle sind. Im Hinblick auf die Gläubiger sind sie es sehr und das ist auch wirklich der fade Beigeschmack bei der ganzen Sache. Im Hinblick auf die Möglichkeit, diesen Weg zu gehen, sehe ich aber weder etwas asoziales noch etwas egoistisches, im Grunde ist es noch nicht einmal besonders clever. Es ist schlicht und ergreifend ein Fehler im System des Verbandes LEV-NRW in Verbindung mit Statuten des DEB und der DEL2, die diesen Weg ermöglichen.



Sehe ich genauso.

Letztendlich ist in Bezug auf die Gläubiger das Kind bereits in den Brunnen gefallen.
Die Frage ist nun eigentlich nur noch, ob ein ganzer Eishockeystandort (von denen wir
ja in deutschland so viele haben) über Jahre hinweg von der Landkarte verschwindet
oder ob wenigstens dieser noch zu retten ist.

Ich hoffe letzteres. Somit drücke ich den Huskies die Daumen, daß sie die Kurve bekommen und im
Falle der DEL II Qualifikation eine realistische und erfolgreiche Bewerbung abgeben.


FÜR Trikosponsor - GEGEN Premium-Steher


Block-O Offline

Midlife Löwe


Beiträge: 644

27.03.2014 19:04
#3827 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Ob ich den Rest der Textwand jetzt gelesen habe oder nicht, ändert an meinem Beitrag überhaupt nichts, da sich dieser komplett auf das Bezieht was ich bis dahin gelesen hatte. Der Rest deines Beitrags ist dann reine Zukunfstmusik.

Ansonsten:

Zitat
Oder gehörst du zu den unfreundlichen Personen, die sich mitten in einer Unterhaltung wegdrehen und anfangen, sich mit jemand anderem zu unterhalten...oder die nur die letzten Sekunden eines Diskussionsbeitrages mitbekommenund dann losreden, als hätten sie schon eine halbe Stunde zugehört? Das käme nämlich auf genau das gleiche hinaus!


Nein zu diesen Personen zähle ich nicht, ich hatte aber auch garnicht vor darüber weiter zu diskutieren. Es gibt da für mich auch garnichts weiter zu diskutieren, ist doch alles schon passiert. Wollte nur gesagt haben, das ich es einfach nicht ok finde nur dem DEB die Schuld zu geben.


Fatality Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.696

27.03.2014 19:36
#3828 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Siehst du Block-O...hättest du ALLES gelesen, verarbeitet und verstanden, dann wüsstest du nun, dass ich nicht "nur dem DEB" die Schuld gebe...danke fürs Gespräch!


Wenn jemand mit mir nicht klarkommt, muss diese Person nicht an sich arbeiten...dann akzeptiere ich dies einfach!

------------------------------------------
Kluge Worte:
"Lächerlich erscheint ein Mensch,
der seinen Charakter und seine Kräfte überschätzt."
Marquis de Vauvenargues


Block-O Offline

Midlife Löwe


Beiträge: 644

27.03.2014 19:58
#3829 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Ja nee schon klar ...


Eisfischer Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 2.051

27.03.2014 22:09
#3830 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

@Fatality natürlich kenne ich nicht alle Internas von den Huskies.
Das geht wohl den meisten Fans ihres Vereines so, das sie nicht alles wissen was hinter verschlossenen Türen passiert.
Dennoch halte ich mich an Fakten, und die sind nun mal so wie sie sind.
Und ob eine neue Führung der Heilsbringer bei euch sein wird, gilt es noch zu beweisen.
Sicher geben die Statuten gewisse Schlupflöcher, wer sie nutzt ist entweder besonders clever, oder besonders dumm.
Anstatt wirklich mit nem reinen Tisch und schmalerem Geldbeutel sich wieder Vertrauen in der Region aufzubauen,
wird versucht auf biegen und brechen alle Moralvorstellungen zu umgehen.
Das man dann auch immer mehr Vertrauen verspielt,dürfte klar sein.
Kassel ist nur ein aktuelles Beispiel, wo Vereine versuchen ihre Pleiten zu umschiffen.
Sicher liegt jeder Fall immer anders, aber wenn ich kein Geld in der Tasche habe,habe ich kein Geld.
Ich glaube das man damit Probleme nur aufschiebt, aber sie nicht aus der Welt schafft.
Und ich denke auch das man langfristiges ehrliches Hockey, auf Dauer besser verkaufen kann.
Auch wenn es harte Jahre sind, sich wieder nach oben zu schaffen.
Nur so kann eine Vereinsführung beweisen, das sie langfristig fähig ist, einen Verein auf solider Basis zu führen.
Diese One Night Stand Typen, braucht kein Mensch.
Die nur Schulden,und verbrannte Erde hinterlassen.
So auch damals bei den Lions, mit dieser Oberwitzfigur.
Auch wenn der Lizenzentzug weh tat, und auch die Art und Weise wie.
Hat es die Fans und Anhänger der Löwen noch mehr zusammen geschweisst,
und zeigte wem wirklich was am Eishockey in Frankfurt lag.
Nur wer aus seinen Fehlern lernt und sie nicht umgeht, kann stolz drauf sein wenn ers besser macht.
Und mag sein das es für die einen nach Moralkeule klingt, das ist nunmal meine persönliche Meinung.


Summer of 69 Offline

Königliche Hoheit Summer of 69


Beiträge: 17.668

27.03.2014 22:17
#3831 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

@Fatality
Das hier umgangssprachlich von "den Huskies" gesprochen wird, ist doch normal und auch m.E. ok so.
Zumal sich nunmal eben die DEL Huskies, der Stammverein EJ Kassel "Huskies" und auch die KEBG
EC Kassel "Huskies" alle mit dem Namen des Schlittenhundes schmücken.

Klar muss man differenzieren. Ja es sind mehrere Bausteine die zueinander kommen. Aber egal ob
der Stein des Anstoßes Westhelle, Kimm, Lippe, Rossing oder Traut heißt, es sind stets wiederkehrend
Namen rund um den Auepark.

Bevor ich übrigens dem Verband einen Vorwurf machen würde, würde ich erstmal beim e.V. nachfragen,
denn immerhin liegt bei ihm die Spielberechtigung und er wäre durchaus in der Lage z.B. die Reisleine
durch (Androhung) Aufkündigung des Kooperationsvertrages zu ziehen. Den Verband für die Machenschaften
(das Wort "kriminell" lag mir hier schon auf der Tastatur) der Kassler verantwortlich machen zu wollen
grenzt für mich an Perversität. Das steht vielleicht den Unbeteiligten außerhalb von Kassel zu,
ganz sicher aber nicht Euch in Kassel. Ihr kehrt bitte erstmal vor der eigenen Haustür.

Ohne Wenn und Aber, die Leidtragenden seid Ihr Fans und für Euch tut es mir aufrichtig leid!

Aber wenn der Standort Kassel nur durch zwielichtige Gestalten zu erhalten ist, dann lebt die deutsche
Eishockeylandkarte besser ohne Euch. Das widerkehrende Theater mit roten Zahlen, Insolvenzen
Hallenzinober etc schadet dem Ansehen der ganzen Sportart!

Im Übrigen habe ich damals als wir 2010 Pleite gegangen sind gesagt: Das tut uns vielleicht ganz gut.
Da kommt der ein oder andere vielleicht mal zur Besinnung, dass man eben nicht immer schneller, weiter,
höher fliegt, sondern dass man sich Erfolg ehrlich erarbeiten muss. Auch tut es dem ein oder anderen
Fan auchmal gut zu sehen wo Eishockey beginnt, nämlich gaanz unten.


Viele Grüße
Frank

"Deutscher Kulturbeauftragter" (Danke Horst K. )

Das Beste ist wer nie verlor, im Kampf des Lebens den Humor
(Bankinschrift irgendwo im Allgäu)

1. Herzopfer von Patrick Bernecker


OFC Offline

König der Löwen


Beiträge: 7.249

27.03.2014 22:28
#3832 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

wenn du alle standorte in deutschland schliessen willst, weil sie mehrere insolvenzen hinter sich haben, bleibt nicht mehr viel uebrig.


FÜR Trikosponsor - GEGEN Premium-Steher


Summer of 69 Offline

Königliche Hoheit Summer of 69


Beiträge: 17.668

27.03.2014 22:46
#3833 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Wo habe ich das geschrieben?


Viele Grüße
Frank

"Deutscher Kulturbeauftragter" (Danke Horst K. )

Das Beste ist wer nie verlor, im Kampf des Lebens den Humor
(Bankinschrift irgendwo im Allgäu)

1. Herzopfer von Patrick Bernecker


Tomahawk Offline

Midlife Löwe

Beiträge: 683

27.03.2014 22:59
#3834 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

@ OFC
es geht hier um wissentlich Kriminelle Machenschaften!!!! Sorry, aber dass sieht doch ein Blinder mit Krückstock!!!
Etwas anders ist es nicht wenn ich kurz vor Ablauf der Wechselfrist Spieler verpflichte die ich eigentlich nicht finanzieren kann.
Direkt nach Ablauf der Wechselfrist eine Insolvenz einleite. So doof kann selbst der dümmste Huskie nicht sein, dass er vorher nicht weiß das kein Geld da ist.
Deshalb ist es eine Frechheit dem DEB oder sonst wem die Schuld in die Schuhe zu schieben. Klar ist die Lücke da, aber wenn ich sie nutze, schade ich dem gesamten Ansehen des Deutschen Eishockeys.
Dies alles hat nichts mit den Fans zu tun, wären wir aus Kassel, würden wir wohl auch zu den Huskies rennen. Als Fan wird man schließlich geboren;-)

Hmmm, dafür das ich nichts dazu sagen wollte...
Ist ja nicht so das sie die letzten Jahre Reserven angesammelt hätten ;-)


Tomahawk Offline

Midlife Löwe

Beiträge: 683

27.03.2014 23:08
#3835 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Aber abgesehen davon, sollten wir uns auf das sportliche konzentrieren.
Der Rest erledigt sich von alleine und ich lasse mir die Vorfreude auf die nächste Runde durch diesen Hick Hack nicht nehmen!
Eine Ananasrunde hatten wir letztes Jahr auch, ich denke das hat uns die letzten Prozente geraubt, weil es im Hinterkopf ja egal war., sind ja eh dabei.

Wir waren letztes Jahr schon das Beste OL Team, nur ohne den nötigen Spirit in der Crunchtime.


Fatality Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.696

27.03.2014 23:27
#3836 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Zitat von Eisfischer im Beitrag #3830
Dennoch halte ich mich an Fakten, und die sind nun mal so wie sie sind.

Zitat von Eisfischer im Beitrag #3819
Fakt ist das sollte Kassel aufsteigen, ne neue GmbH gegründet wird, und sich in Kassel wieder alle lieb haben.
Da wird auch Kimm mitspielen, zumindest solange bis ihm wieder nen Furz quer hängt.
Und da wird wie alle Jahre wieder die Halle zur Diskussion stehen, weil er eh wieder mehr Geld will.

Ich weiß nicht, aber das, was du hier "Fakten" nennst, nenne ich pure Spekulation!
Zum Thema "Probleme aufschieben, anstatt sie aus der Welt zu schaffen": Was sind denn in Kassel die Probleme? Dass man sich zweimal auf Windeier eingelassen hat? Dass die Familie Kimm die Halle besitzt? Sicher, man hat sich leider zweimal auf die falschen Personen eingelassen, das eine Mal hat einer versucht, zum Ende hin alles, was möglich ist, noch aus der GmbH zu ziehen und das zweite Mal waren die Huskies Mittel zum Zweck und wurden von einem Amateur als Geschäftsführer vor die Wand gefahren, während/nachdem der Gesellschafter das Team als Druckmittel benutzt und anschließend fallengelassen hat.
Was spräche dagegen, einen Neuversuch zu starten? Die Regularien lassen dies zu, wenn die Sponsorenbasis mitmacht, der Stammverein mitmacht, ein/mehrere Gesellschafter den Laden neu aufziehen wollen, vielleicht sogar Kimm in vernünftiger Form dabei ist...wieso also nicht? Ob wir wirklich eine solche oder ähnliche Konstellation am Ende bekommen werden, steht natürlich noch in den Sternen, aber für mich klingt es bei dir und anderen so, als "dürfen" wir das nicht...als wäre dies "verwerflich". Natürlich ist die Insolvenz der KEBG echt sch***e und ich hätte mir das sicherlich auch anders gewünscht, aber da kann man sich bei dem Hersfelder Schaumschläger und seinem Hausm...sorry...Geschäftsführer bedanken. Deswegen soll also der Stammverein keine neue Kooperation mit einer neuen GmbH eingehen dürfen, obwohl die Verbände dieses Verfahren als LEGAL und legitim abgesegnet haben? Bitte jetzt aber nicht lächerlich machen.
Und noch einmal: So pervers es sein mag, dass es möglich ist...don't blame us...blame the system!

Bei @Summer of 69 muss ich das Ganze doch absatztechnisch zerpflücken, bitte verzeih mir den vielen Text:
Zitat von Summer of 69 im Beitrag #3831
Das hier umgangssprachlich von "den Huskies" gesprochen wird, ist doch normal und auch m.E. ok so.
Zumal sich nunmal eben die DEL Huskies, der Stammverein EJ Kassel "Huskies" und auch die KEBG
EC Kassel "Huskies" alle mit dem Namen des Schlittenhundes schmücken.

Genau das finde ich eben nicht okay, da alles in einen Topf geworfen wird. Da kann ich bei einem (theoretischen) Zwischenfall auch sagen "die Löwenfans sind der letzte ****", obwohl es sehr wahrscheinlich nur ein verschwindend kleiner Teil war und der Rest der Löwenfans vernünftig ist und selbst diese (theoretische) Tat verurteilt. Wenn man die Möglichkeit hat zu differenzieren und wenn man ohne Differenzierung zu sehr verallgemeinern würde, dann soll man auch das Kind beim Namen nennen und nicht nur "die Huskies".

Zitat
Klar muss man differenzieren. Ja es sind mehrere Bausteine die zueinander kommen. Aber egal ob
der Stein des Anstoßes Westhelle, Kimm, Lippe, Rossing oder Traut heißt, es sind stets wiederkehrend
Namen rund um den Auepark.


Natürlich sind sie das, es hat ja auch mit der jeweiligen Führung bzw. dem Umfeld der jeweiligen Gesellschaft zu tun gehabt, die für diesen Zeitpunkt/-raum für "die Huskies" verantwortlich waren. Und "wiederkehrend" waren sie (bis auf Kimm als Hallenbesitzer) nur in dem Maße, wie sie halt im entsprechenden Zeitraum für den Spielbetrieb der aktuellen Huskies-Mannschaft verantwortlich waren. Bei dir hört es sich ja gerade so an, als ob beispielsweise ein Rossing seit Jahrzehnten "immer wieder" krumme Dinger mit den Huskies gedreht hätte.

Zitat
Bevor ich übrigens dem Verband einen Vorwurf machen würde, würde ich erstmal beim e.V. nachfragen,
denn immerhin liegt bei ihm die Spielberechtigung und er wäre durchaus in der Lage z.B. die Reisleine
durch (Androhung) Aufkündigung des Kooperationsvertrages zu ziehen.


Welcher Kooperationsvertrag soll denn gekündigt werden? Der jetzige, der eh nach dem Saisonende aufgelöst wird, weil die KEBG liquidiert wird? Wieso sollte sie das tun, wenn sie sich für die DEL2-Lizenz bewerben will?

Zitat
Den Verband für die Machenschaften (das Wort "kriminell" lag mir hier schon auf der Tastatur) der Kassler verantwortlich machen zu wollen
grenzt für mich an Perversität. Das steht vielleicht den Unbeteiligten außerhalb von Kassel zu, ganz sicher aber nicht Euch in Kassel. Ihr kehrt bitte erstmal vor der eigenen Haustür.


Machen wir das? Machen wir den Verband (welchen überhaupt?!?) für die Pleite der KEBG verantwortlich? Vielleicht indirekt, indem man den bescheidenen Modus gerne mal als Grund anführt, aber im Grunde weiß doch jeder, dass die KEBG nach Rossings Salzmann-Debakel dem Untergang geweiht war. Es wird uns (wie auch gerade von dir) immer wieder in den Mund gelegt, fragt man aber nach den genauen Belegen, bleibt die Antwort darauf allzugerne aus...daher versuche ich es bei dir gerne noch einmal: Bitte liefer mir Beweise in Form von belegbaren Zizazen, dass "wir" (wer auch immer das nun wieder ist?) den Verband für diese Pleite mittelbar verantwortlich machen!

Zitat
Aber wenn der Standort Kassel nur durch zwielichtige Gestalten zu erhalten ist, dann lebt die deutsche
Eishockeylandkarte besser ohne Euch. Das widerkehrende Theater mit roten Zahlen, Insolvenzen
Hallenzinober etc schadet dem Ansehen der ganzen Sportart!


Ob das wirklich der Fall ist, kann ich nicht sagen, du sicherlich auch nicht. Da kommt auch wieder zum Tragen, warum die zweite zwielichte Gestalt namens Rossing seinerzeit die Huskies übernommen hatte. Hätte man auch nur eine halbwegs vernünftige Alternative gehabt, ich bin fest davon überzeugt, man hätte diese genommen. Und der "Hallenzinober" der vergangenen Jahre war auch wieder ausschließlich auf Rossing und sein immer schlechter werdendes Verhältnis zu Kimm zurückzuführen. Davor war das eigentlich kein so großes Thema.

Zitat
Im Übrigen habe ich damals als wir 2010 Pleite gegangen sind gesagt: Das tut uns vielleicht ganz gut.
Da kommt der ein oder andere vielleicht mal zur Besinnung, dass man eben nicht immer schneller, weiter,
höher fliegt, sondern dass man sich Erfolg ehrlich erarbeiten muss. Auch tut es dem ein oder anderen
Fan auchmal gut zu sehen wo Eishockey beginnt, nämlich gaanz unten.


Im Nachhinein betrachtet empfand ich den Rückfall in die Hessenliga sehr heilsam. Es hat durchaus zum Nachdenken angeregt, das eigene Verhalten bewerten lassen und auch sonst über sich und den Sport an sich philosophieren lassen. Von daher weiß ich durchaus, wie es sich "ganz unten" anfühlt, während die Löwen ja schon eine Etage weiter oben spielen konnten.
Dass wir den Sprung über die RL direkt in die OL machen durften, war wieder so eine Verbandsangelegenheit, die nur allzu gerne uns angelastet wird. und ich bis heute nicht verstanden habe, warum? Ich hätte die Löwen Frankfurt an der selben Stelle sehen wollen und dann den Aufschrei, wenn dieses Angebot abgelehnt worden wäre und man freiwillig ein Jahr in der Regionalliga verbracht hätte.


Wenn jemand mit mir nicht klarkommt, muss diese Person nicht an sich arbeiten...dann akzeptiere ich dies einfach!

------------------------------------------
Kluge Worte:
"Lächerlich erscheint ein Mensch,
der seinen Charakter und seine Kräfte überschätzt."
Marquis de Vauvenargues


OFC Offline

König der Löwen


Beiträge: 7.249

28.03.2014 00:11
#3837 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Zitat
es geht hier um wissentlich Kriminelle Machenschaften!!!! Sorry, aber dass sieht doch ein Blinder mit Krückstock!!!
Etwas anders ist es nicht wenn ich kurz vor Ablauf der Wechselfrist Spieler verpflichte die ich eigentlich nicht finanzieren kann.



Ich erinnere nur an 2010 als von den Lions noch lustug locker Nationalspieler verpflichtet wurden,
obwohl man Wochen später die Insolvenz anmelden mußte.

Wissentliche Verarschung von Spielern, erst zum Wechsel bewegen und dann den Arbeitsplatz vernichten.

Ich wäre da ganz vorsichtig, mit dem Finger auf andere zu zeigen!


FÜR Trikosponsor - GEGEN Premium-Steher


Eisfischer Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 2.051

28.03.2014 00:15
#3838 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Wir wissen aber wer das von den Lions war, und der darf netmal mehr Handtücher wechseln bei uns.
Und verurteilt wurde das von jedem Fan, was der Mann getreiben hat.


OFC Offline

König der Löwen


Beiträge: 7.249

28.03.2014 00:41
#3839 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Genau jetzt sund es andere leute.

dann lassen wir den huskies doch auch die option mit neuer gmbh und neuen leuten an den start zu gehen.


FÜR Trikosponsor - GEGEN Premium-Steher


Fatality Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.696

28.03.2014 01:02
#3840 RE: Kassel Huskies Zitat · Antworten

Zitat von Eisfischer im Beitrag #3838
Wir wissen aber wer das von den Lions war, und der darf netmal mehr Handtücher wechseln bei uns.
Und verurteilt wurde das von jedem Fan, was der Mann getreiben hat.

Und dennoch gab es erst jüngst einen Gesellschafter der neuen GmbH, der aus finanziellem Eigensinn seine Spielchen mit den Löwen gespielt hat und den Kooperationsvertrag mit dem Stammverein gefährdet hat...und jetzt hängt sein Trikot unter dem Hallendach...weil das Sportliche ja was ganz anderes war. Dennoch ist es ein und die selbe Person. Du siehst also, auch bei euch gab es Probleme mit einer "neuen Gesellschaft", auch wenn diese natürlich nicht die Auswirkungen und Größe hatten wie bei uns. Dennoch habt ihr diese Chance gehabt, genauso wie wir. Wir bekommen nun durch die amateurhaften Statuten des LEV-NRW die Möglichkeit, noch einmal mit einer neuen GmbH eine solche Chance und ich kann dir garantieren, dass kein Lippe, kein Rossing, kein Westhelle und auch kein Traut jemals wieder eine Chance haben werden, einen Fuß in die Geschäftsstelle einer Huskies-Gesellschaft als Arbeitgeber oder Gesellschafter zu setzen.

Den Ärger über die neuerliche Insolvenz und die Rossingsche/Trautsche Misswirtschaft teile ich mit dir, den Ärger über den Fehler im Verbands-System jedoch aus verständlichen Gründen nicht, aber bitte schieb diesen schwarzen Peter nicht dem Kasseler Eishockey zu.


Wenn jemand mit mir nicht klarkommt, muss diese Person nicht an sich arbeiten...dann akzeptiere ich dies einfach!

------------------------------------------
Kluge Worte:
"Lächerlich erscheint ein Mensch,
der seinen Charakter und seine Kräfte überschätzt."
Marquis de Vauvenargues


Seiten 1 | ... 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | ... 301
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
04.03.2021: Kassel Huskies vs Löwen Frankfurt
Erstellt im Forum Live 2020/2021 von Mannix
227 09.03.2021 02:24
von Mannix • Zugriffe: 17926
Kassel Huskies - Löwen Frankfurt
Erstellt im Forum ARC von mike39
274 14.11.2015 21:56
von ArztNr4 • Zugriffe: 33182
+++ Teamcheck Teil 8: EC Bad Nauheim und Kassel Huskies +++
Erstellt im Forum Teamcheck 2014/2015 - Vorstellung der Gegner in der DEL 2 von JUS67
0 22.08.2014 16:38
von JUS67 • Zugriffe: 1521
Löwen Frankfurt - Kassel Huskies
Erstellt im Forum vergangene Angebote / Verkäufe von Haddock
26 16.12.2013 18:33
von Das Eisurmel • Zugriffe: 4418
Löwen TV: Kassel Huskies - Löwen Frankfurt 1:5 (10.11.2013) plus Pressekonferenz
Erstellt im Forum Offizielle News/Newsletter von Leona
3 13.11.2013 16:18
von Progressor • Zugriffe: 1311
Kassel Huskies - Löwen Frankfurt (Hessencup)
Erstellt im Forum vergangene Angebote / Verkäufe von MegaTefyt
329 21.09.2013 10:09
von Eisfischer • Zugriffe: 27088
Hessenderby Kassel Huskies vs Löwen Frankfurt Live
Erstellt im Forum LOE von Eisfischer
14 13.02.2013 22:01
von Rastaman • Zugriffe: 2512
Tips Löwen Frankfurt - Kassel Huskys
Erstellt im Forum Löwen Saison 2012/2013 von anno1966
26 03.12.2012 23:59
von Hoolhern • Zugriffe: 2360
+++ 2. Februar 2011 Hessencup: Die Kassel Huskies kommen nach Frankfurt +++
Erstellt im Forum Offizielle News/Newsletter von Mäcks
0 02.02.2011 17:18
von Mäcks • Zugriffe: 1056
Tipp Kassel Huskies - Frankfurt Lions
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von Husky#7
25 18.10.2009 14:07
von Extremkoch • Zugriffe: 1976
 Sprung  


Xobor Xobor Community Software