Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Uhr


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 126 Antworten
und wurde 13.098 mal aufgerufen
  
 
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
heartbeat Offline

Twen Löwe


Beiträge: 433

25.01.2012 13:10
#61 RE: Halbe Oberliga bald wieder in der Bundesliga? Zitat · antworten

Zitat von Summer of 69
Endlich mal wieder ein Thema wo man sinnvoll diskutieren kann...

@Mannix
auf Punkt 1 verzichte ich mal einzugehen..

zu Punkt 2:
Genau daran krankt doch unsere Sportart. Alles Profilneurotiker die nur von hier bis an die
Tür denken....
(...


@Summer of 69 : ich will hier nicht Dein ganzes Zitat reinstellen...aber mal ernsthaft, Deine Ideen sind teilweise richtig gut...hast Du die mal bei DEL / DEB usw eingereicht? Ernsthafte Frage...


die Hoffnung stirbt zuletzt!


alaska Offline

Mitbürger mit agrarkulturellem Hintergrund

Beiträge: 2.164

25.01.2012 16:20
#62 RE: Halbe Oberliga bald wieder in der Bundesliga? Zitat · antworten


Dieser Beitrag ist aus recycelten Buchstaben ehemaliger Mails und Forenartikel aus ESBG-, Löwen- und Huskiesforum zusammengesetzt und daher zu 100 % digital nur schwer abbaubar. Bei riesigen Nebenwirkungen essen Sie die Forumsbeilage und tragen Sie Ihren Admin zum Apotheker.


Leben heißt ja rückwärts gelesen Nebel. Vielleicht liegt es daran, das wir manchmal den Durchblick verlieren.....


0815 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.619

25.01.2012 16:32
#63 RE: Halbe Oberliga bald wieder in der Bundesliga? Zitat · antworten

Naja wenn man nicht "jeden" aufnehmen kann sieht es für Kassel ja schlecht aus.


Hen Fabula
Beiträge:

25.01.2012 16:36
#64 RE: Halbe Oberliga bald wieder in der Bundesliga? Zitat · antworten

Jo, interessanter Bericht. Das ist bei der ganzen Diskussion um Zweigleisigkeit ein bisschen untergegangen, dass man die Liga vielleeicht auch einfach wieder aufpolstern will. Ungerade Zahl (besonders die Unglücksdreizehn) ist nicht toll, und zwei Vereine mit einem Zuschauerschnitt von ca. 4.000 Verrückten beim Amateurhockey (wo die Zuschauerzahlen normalerweise dreistellig sind) wäre für die zweite BL ein gefundenes Fressen. Wenn ich träumen dürfte: Die Löwen werden zusammen mit Zeckenteppichen und Elchen in eine 16er Liga eingegliedert und BN tourt weiter durch die nordrheinwestfälische Provinz...


loh Offline

Twen Löwe


Beiträge: 393

25.01.2012 16:39
#65 RE: Halbe Oberliga bald wieder in der Bundesliga? Zitat · antworten

Zitat von 0815
Naja wenn man nicht "jeden" aufnehmen kann sieht es für Kassel ja schlecht aus.



Ach da finden sich bestimmt ein paar Rechtslücken.......


Highty67 Offline

Geschäftsschädiger


Beiträge: 5.229

25.01.2012 17:03
#66 RE: Halbe Oberliga bald wieder in der Bundesliga? Zitat · antworten

Mich würde nur mal interessieren, ob das Frankfurter Interesse "unterstellt" wird, oder ob MB tatsächlich mit diesem Anliegen bei der ESBG vorstellig geworden ist...


cu
Highty

You can win, you can lose, but you should never lose your pride! by Charbs
We won't say that we're better, it's just that we're less worse! by Arrogant Worms
Life goes by so fast... close your Eyes and then its past by Social Distortion


Lionsburger
Beiträge:

25.01.2012 17:13
#67 RE: Halbe Oberliga bald wieder in der Bundesliga? Zitat · antworten

Zitat von Highty67
Mich würde nur mal interessieren, ob das Frankfurter Interesse "unterstellt" wird, oder ob MB tatsächlich mit diesem Anliegen bei der ESBG vorstellig geworden ist...




...dieses "Interesse" wird sehr einseitig durch nicht einmal eine Handvoll Zweitligisten artikuliert.....das "Frankfurter" Interesse verkörpert der gebürtige Hainstädter Volker Schnabel..der aber keine Mehrheit in seinem Paradies hat! Der Osten der Republik hat Angst vor den finanzstarken Clubs wie Kassel und FFM und befürchtet den Sturz ins Uferlose bei einem Abstieg...leider zurecht bei den heutigen Oberligen!


Highty67 Offline

Geschäftsschädiger


Beiträge: 5.229

25.01.2012 17:20
#68 RE: Halbe Oberliga bald wieder in der Bundesliga? Zitat · antworten

Diese Sorge kann ich durchweg nachvollziehen! Für Dresden, Weißwasser und auch Crimmitschau wäre ein Abstieg in diese OL Ost ein absoluter worst-case.

Da haben bayerischen Vereine doch eine ganz andere Planungssicherheit in der OL Süd.


cu
Highty

You can win, you can lose, but you should never lose your pride! by Charbs
We won't say that we're better, it's just that we're less worse! by Arrogant Worms
Life goes by so fast... close your Eyes and then its past by Social Distortion


Fatality Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.583

25.01.2012 17:31
#69 RE: Halbe Oberliga bald wieder in der Bundesliga? Zitat · antworten

Da Daniel Lammel erst am Wochenende in einem Interview nach dem Spiel gegen Ratingen gesagt, dass man sich noch gar keine Gedanken gemacht hat, da eben eine Ligenzusammenstellung (Teilung, Aufstockung oder wie auch immer) noch gar nicht spruchreif sei, weiß ich nicht, wie groß das Interesse von uns nun wirklich ist.

Generell sollte aber immer die sportliche Variante des Aufstiegs im Vordergrund stehen, daher hoffe ich persönlich, dass man einfach einen sportlichen Aufsteiger in Liga 2 nimmt und den sportlichen Absteiger in der Liga belässt, um so auf eine angenehme Stärke von 14 Mannschaften zu kommen.


Wenn jemand mit mir nicht klarkommt, muss diese Person nicht an sich arbeiten...dann akzeptiere ich dies einfach!

------------------------------------------
Kluge Worte:
"Lächerlich erscheint ein Mensch,
der seinen Charakter und seine Kräfte überschätzt."
Marquis de Vauvenargues


Das Eisurmel Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 3.015

25.01.2012 17:34
#70 RE: Halbe Oberliga bald wieder in der Bundesliga? Zitat · antworten

Zitat von Lionsburger
Der Osten der Republik hat Angst vor den finanzstarken Clubs wie Kassel und FFM und befürchtet den Sturz ins Uferlose bei einem Abstieg...leider zurecht bei den heutigen Oberligen!



Die (Existenz-)Ängste sind verständlich. Aber wenn Frankfurt, Kassel und BN (die zähle ich mit dazu) mal in ein paar Jahren den Sprung in die 2. Liga geschafft haben, dann wird bei derzeit 13 Vereinen die Luft erst recht dünn. In anbetracht dessen sollten doch eigentlich gerade die finanzschwachen Vereine aus Nord und Ost an einer Zweiteilung interessiert sein, nimmt diese doch eher den Druck raus, als eine eingleisige Liga mit 13 oder auch 14 Vereinen wo mittelfristig Frankfurt Kassel und BN (?) dazustossen. Denn selbst BN dürfte finanziell besser ausgestattet sein als Dresden, Weißwasser und Crimmitschau. Hmm ob da nicht etwas kurzsichtig agiert wird?


Der Frosch im Brunnen ahnt nichts von der Weite des Meeres


Jaroslav Mucha
Beiträge:

25.01.2012 17:46
#71 RE: Halbe Oberliga bald wieder in der Bundesliga? Zitat · antworten

Existenzängste durch Frankfurt, Kassel und Bad Nauheim ? Das sind doch wohl eher Mannschaften die
ziehen und Zuschauer mitbringen. Wenn Dortmund so halbwegs will dann sollten wir dort schleunigst gewinnen
am Freitag, sonst werden sie in der Quali erster und verlieren in den Play Off´s weil sie gar nicht hochwollen.

Am besten ist wir Fans schmeissen zusammen, spielen Lotto und kaufen vom Gewinn eine DEL Lizenz


Frankfurter-bubb Online

endlich 18


Beiträge: 607

25.01.2012 17:48
#72 RE: Halbe Oberliga bald wieder in der Bundesliga? Zitat · antworten

Ich kann mir kaum vorstellen, dass MB wirklich Interesse daran hat nächstes Jahr in der 2ten Liga zu spielen. Sonst hätte man ja auch direkt den Durchmarsch planen können.


Diese eine Liebe wird nie zu Ende gehn, wann werd ich sie wiedersehen,
Oh ich hab solche Sehnsucht, Ich verliere den Verstand...


Summer of 69 Offline

Königliche Hoheit Summer of 69


Beiträge: 9.463

25.01.2012 18:23
#73 RE: Halbe Oberliga bald wieder in der Bundesliga? Zitat · antworten

Zitat von heartbeat
@Summer of 69 : ich will hier nicht Dein ganzes Zitat reinstellen...
aber mal ernsthaft, Deine Ideen sind teilweise richtig gut.
..hast Du die mal bei DEL / DEB usw eingereicht? Ernsthafte Frage...


Danke für's Kompliment.
Nein, und das werde ich ganz sicher auch nicht tun solange die nur mit sich selbst
beschäftigt sind. (Obwohl ein Brainpool sicher eine interessante Geschichte wäre)


Viele Grüße
Frank

"Deutscher Kulturbeauftragter" (Danke Horst K.)

Das Beste ist wer nie verlor, im Kampf des Lebens den Humor
(Bankinschrift irgendwo im Allgäu)

1. Herzopfer von Patrick Bernecker


alaska Offline

Mitbürger mit agrarkulturellem Hintergrund

Beiträge: 2.164

25.01.2012 19:17
#74 RE: Halbe Oberliga bald wieder in der Bundesliga? Zitat · antworten

SEHR INTERESSANTES Facebook-Inerview mit Matthias Broda, GF Dresdener Eislöwen:

Der Chef bezieht Stellung: Interview mit Eislöwen-Geschäftsführer Matthias Broda

Die einen sagen, er würde den Club zu Tode sparen, während die anderen in ihm den kompromisslosen Sanierer sehen. Mit seinem Sparkurs rennt Eislöwen-Geschäftsführer Matthias Broda mit Sicherheit keine offenen Türen ein, hat es mit teils unpopulären Maßnahmen und mit der Unterstützung eines kleinen Teams geschafft, die Eislöwen zumindest finanziell auf Kurs zu bringen. Fragen bleiben dennoch, denn der Eislöwen-Kader ist klein, weil die finanziellen Mittel mehr nicht zulassen. Dies ist eines der Themen im Interview mit eisloewen.com, auch sportlich sucht Matthias Broda Erklärungen für die aktuelle Situation und stellt sich auch kritischen Fragen.

Herr Broda, die Eislöwen stehen auf dem vorletzten Tabellenplatz und die Play-offs sind in ganz weiter Ferne. Wurde das Saisonziel verfehlt? Wir hatten vor der Saison gesagt, dass wir nichts mit dem Abstieg zu tun haben wollen. Dies ist uns aus den verschiedensten Gründen nicht gelungen. Nun müssen wir sehen, dass wir topfit in die Abstiegsrunde gehen, um dort den Klassenerhalt zu schaffen. Ich bin optimistisch dass wir das schaffen können, denn wir haben keine schlechte Mannschaft. Die meisten Spiele egal gegen welchen Gegner waren immer eng und deshalb glaube ich daran, dass wir den Abstieg vermeiden.

Böse Zungen behaupten ja, dass es in dieser Saison eh keinen Absteiger geben wird, weil die Bundesliga auf 14 Clubs aufgestockt werden soll? Wir haben hier klare Durchführungsbestimmungen und in denen steht, dass der letzte der Abstiegsrunde in die Oberliga absteigt. Deshalb müssen wir davon ausgehen, dass es auch so kommen wird und ehrlich gesagt wollen wir uns nicht auf den grünen Tisch verlassen müssen, sondern sportlich den Klassenerhalt schaffen.

Die Mannschaft wirkt verunsichert und es werden Stimmen laut, dass man die Spieler nicht bezahlt und sie deshalb nicht die Leistung abrufen? Diese Nachfragen habe ich auch schon erhalten und kann sie nur ins Reich der Märchen verabschieden. Wir sind als Club unseren vertraglichen Verpflichtungen in voller Höhe nachgekommen und bemühen uns, dass sich die Spieler hier wohl fühlen und sich auf den Sport konzentrieren. Wir zahlen pünktlich die Gehälter und haben immer ein offenes Ohr für die individuellen Sorgen und Nöte eines jeden Spielers. Das geht los bei der Unterstützung bei Problemen mit der Familienversicherung der Krankenkasse und hört bei der Unterstützung bei der Jobsuche für die Freundin oder Frau auf. Ich denke, dass hier kein Spieler Grund hat, gegen das Team zu spielen und den Eindruck habe ich auch nicht. Denn kämpferisch stimmt es in der Mannschaft und schaut man nach einem verlorenen Spiel in die Gesichter der Spieler, so kann man die Enttäuschung förmlich greifen.

Woran liegt es dann, dass diese Saison nicht so läuft wie erhofft? Ich denke es ist eine Mischung aus vielen Sachen. Zu Beginn waren es natürlich die Verletzungen, die sich wie ein roter Faden durch die Saison ziehen. Das ist aber nur eine Seite der Medaille. Denn mit den wenigsten Toren in der Liga kann man einfach nicht weit oben stehen. Zwar kassieren wir recht wenige Tore, vergessen diese aber vorn zu schießen. Uns fehlt aktuell der Killerinstinkt vorm Tor, der Wille direkt abzuschließen und ein Powerplay, dass seinen Namen auch verdient. Ich denke aber auch, dass dies Probleme sind, die durch Blockaden in den Köpfen entstanden sind. Im letzten Jahr hat die Mannschaft gezeigt, was möglich ist und ich kann mir nicht vorstellen, dass man über den Sommer das Eishockeyspielen und insbesondere das Toreschießen verlernt hat.

Wie wollen Sie diese Blockade lösen? Viel Zeit bleibt ja nun nicht mehr. Es müssen Erfolgserlebnisse her und aktuell reicht eines allein wie zuletzt der Sieg gegen Bietigheim nicht aus. Dies ist schwer, aber wir können uns nur allein wieder aus dem Sumpf ziehen und müssen versuchen positiv nach vorn zu blicken. Dies ist aktuell gerade nicht wirklich einfach, aber was würde es bringen, jetzt auf Mannschaft und Verantwortliche verbal einzuprügeln und alles schlecht zu machen? Dies würde der Mannschaft keine neue Sicherheit geben. Deshalb versuchen wir auch in der Kommunikation nach außen die positiven Aspekte in den Vordergrund zu stellen. Kritik ist wichtig und auch gut, aber ein verunsicherter Mitarbeiter wird nur noch mehr Fehler machen, wenn der Chef ihn immer wieder negativ unter Druck setzt. Deshalb müssen wir versuchen, die Jungs positiv wieder aufzubauen und zu unterstützen wo es nur geht. Wir arbeiten z.B. schon seit dem letzten Jahr mit einem Mental-Trainer und gegen Hannover saßen Behavior-Scouts auf der Tribüne, um das Verhalten der Spieler auf dem Eis und auf der Bank zu beurteilen, zu analysieren und dann mit den Spielern auszuwerten. Wir tun alles für den Erfolg, schauen positiv nach vorn und fördern den Zusammenhalt. Das erwarte ich von mir, meinem Team und hoffe, dass auch die Fans, Sponsoren und Partner das unterstützen und auch honorieren. Es geht nur gemeinsam und ich hoffe, dass wir einen wichtigen Teil der letzten Saison - den Zusammenhalt - wieder entdeckten und weiter aufleben lassen. Deshalb meine Bitte an alle: kommt in die Arena und unterstützt das Team!

Warum bekommen die Nachwuchsspieler keine Eiszeit, sie könnten die Führungsspieler doch entlasten? Wir haben mit dem sportlichen Leiter des Nachwuchses André Dietzsch einen regen Austausch und sind der gemeinsamen Überzeugung, dass der Schritt für die jungen Spieler einfach noch zu groß ist. In Dresden haben wir weder eine Junioren-Bundesliga-Mannschaft, noch ein Team in der DNL (Deutsche Nachwuchsliga - höchste Spielklasse im Nachwuchs d. Red.) und den Spielern aus der Jugend-Bundesliga mit Potenzial fehlen so zwei Ausbildungsjahre. Nicht umsonst gehen die Spieler aus Dresden weg, um z.B. in Berlin DNL zu spielen. Hier benötigen wir Zeit und werden auf lange Sicht auch das Ziel erreichen, einen Spieler in den Profikader übernehmen zu können. Aktuell ist es aber noch nicht soweit und man tut den jungen Spielern auch keinen Gefallen, wenn man sie in der jetzigen kritischen Situation diesem Druck aussetzt. Außerdem werden erfahrene Spieler die man ihnen sonst zur Seite stellen würde in anderen Rollen auf dem Eis gebraucht. Das bringt einen Nachwuchsspieler in seiner Entwicklung einfach nicht voran.

Was entgegnen Sie den Menschen, die behaupten, sie würden die Eislöwen zu Tode sparen? Dass was wir seit drei Jahren fast schon predigen: wir geben nur das Geld aus, was wir haben. Wir haben ein langfristiges Ziel und das heißt finanzielle Konsolidierung und Schuldenfreiheit und auch wenn wir es vielleicht anders wollen: wir sind eine GmbH und müssen uns an die geltenden Gesetze halten. Mit jedem Risiko, dass ich eingehe, hafte ich persönlich, da gilt es abzuwägen, was geht und was nicht. Und Risiko sind wir in dieser Saison schon gegangen, dass sieht man schon daran, dass wir mehr Spieler unter Vertrag haben, als noch 2011/12. Damals hatten wir 22 Feldspieler plus drei Torhüter unter Vertrag, dieses Jahr sind es schon 26 Feldspieler und drei Torhüter! Das ist aber auch in den Krankheitstagen der Spieler begründet. Letzte Saison waren alle Spieler insgesamt 200 Tage krank geschrieben und Stand heute sind wir schon bei 320 Krankheitstagen - die neuen Verletzungen noch nicht mit eingerechnet! Wir haben gerade einmal sechs Spieler, die alle Partien absolvieren konnten im Kader, dass ist schon eine Größenordnung!

Um die Mannschaft in der Breite zu stärken, ist frisches Geld notwendig. Hätte man im Sponsoring aktiver sein müssen? Wir haben in dieser Saison 12 neue Sponsoren gewinnen können. Nicht alle werden auf der Homepage aufgeführt, was vertragliche Gründe hat bzw. in den Leistungen klar definiert ist. Insgesamt konnten wir frisches Geld in sechsstelliger Höhe einfahren, nur drei Sponsoren sind weggebrochen, u.a. weil sie sich auf Fußball konzentrieren wollten. Da aber Vertragschlussprämien in diesem Jahr nicht mehr fällig waren, haben wir mit dem neuen Geld vor allem diese Einmalzahlungen abgefangen, so dass der Etat sich nicht nennenswert erhöht hat.

Sind die Erwartungen an die Mannschaft also zu hoch gesteckt worden?

Wir wussten, dass die Saison schwer werden würde, waren aber von der vergangenen Spielzeit sehr verwöhnt und wir haben von Anfang an gesagt, dass wir nicht wieder mit einer solchen Traumsaison rechnen können. Ich glaube aber aktuell noch immer an das Potenzial unserer Mannschaft, auch an das Trainerteam und daran, dass die Saison einen versöhnlichen Ausgang haben wird. Wir arbeiten gerade im sportlichen Bereich sehr professionell mit neuesten Ansätzen in der Sportmedizin, bieten Sommer- und spezielles Athletiktraining an, beraten die Spieler bei der Ernährung und führen regelmäßige Checkups durch, um das Training individuell auf jeden einzelnen Spieler anzupassen. Dass sieht man auch, denn trotz der hohen Belastungen in dieser Saison sind die Spieler immer in der Lage konditionell mitzuhalten und sich eine Siegchance zu erarbeiten. Das reicht natürlich nicht, es müssen auch Punkte her. Aber wenn es in die Abstiegsrunde geht, beginnt wie in den Play-offs die Saison bei Null. Auch im letzten Jahr sagte man immer wieder die Mannschaft wäre platt, als Ergebnis konnten wir ins Halbfinale einziehen. Diesmal ist es eine andere Situation, die Mannschaft ruft ihr Potenzial noch nicht ab. Wir müssen nun sehen, dass sie es tut, wenn es darauf ankommt und hierauf werden wir uns nun konzentrieren.

Was passiert im Fall der Fälle wenn Dresden die Abstiegsrunde als Letzter abschließt? Dies würde bedeuten, dass die Eislöwen in der kommenden Saison in der Oberliga Ost starten müssten, sofern es sie dann noch gibt. Denn da die Oberliga Ost unter dem Dach des Sächsischen Eishockeverbandes (SEV) antritt, sind Profi-GmbHs nicht spielberechtigt. Das würde eine Zwangsliquidierung unseres Geschäftsbereiches zur Folge haben. Sponsorenverträge, Miet- und Pachtvereinbarungen wären hinfällig, alle Mitarbeiter arbeitslos und alle gewachsenen Strukturen von heute auf morgen dem Erdboden gleich gemacht. Der gute Weg, den wir mittlerweile seit drei Jahren ohne Skandale und Finanzprobleme bestreiten wäre jäh am Ende und unser Kampf um das Profieishockey in Dresden verloren. Auch den Nachwuchs würde dies hart treffen, weil der Kooperationsvertrag aufgelöst wäre und eine hohe Summe im Etat des ESCD e.V. fehlen würde. Um es kurz zu sagen: wir dürfen nicht absteigen, sonst wird das Dresdner Eishockey um Jahre zurückversetzt.

Die Eislöwen müssen also die Klasse halten, Ihr Vertrag läuft aber zum Saisonende aus. Werden Sie im Falle des Klassenerhaltes weiter die Geschicke in Dresden lenken? Wie es nach der Saison weitergeht, weiß ich noch nicht. Es waren drei harte Jahre, die mit vielen persönlichen Einschnitten verbunden waren. Ich vermisse einfach, dass unsere Arbeit mehr Anerkennung findet, vor allem die meines Teams in der Geschäftsstelle, das jederzeit für die Dresdner Eislöwen erreichbar ist und selbst auf vieles im privaten Bereich verzichtet. Auch finde ich den respektlosen Umgang einiger weniger Personen sehr bedenklich. Meine Konzentration gilt jetzt aber erst einmal dem Klassenerhalt, danach sehen wir weiter. Im Sommer ist genug Zeit, über die persönliche Zukunft nachzudenken und gegebenenfalls den Vertrag auch zu verlängern.

red


Dieser Beitrag ist aus recycelten Buchstaben ehemaliger Mails und Forenartikel aus ESBG-, Löwen- und Huskiesforum zusammengesetzt und daher zu 100 % digital nur schwer abbaubar. Bei riesigen Nebenwirkungen essen Sie die Forumsbeilage und tragen Sie Ihren Admin zum Apotheker.


Leben heißt ja rückwärts gelesen Nebel. Vielleicht liegt es daran, das wir manchmal den Durchblick verlieren.....


Summer of 69 Offline

Königliche Hoheit Summer of 69


Beiträge: 9.463

25.01.2012 19:23
#75 RE: Halbe Oberliga bald wieder in der Bundesliga? Zitat · antworten

Hätte es nicht gereicht wenn Du die fetten Passagen zitierst und ansonsten nen Link
zum Interview postest? Das gesammte Interview dürfte die wenigsten hier interessieren
(mich aber durchaus schon) und macht es unübersichtlich.


Viele Grüße
Frank

"Deutscher Kulturbeauftragter" (Danke Horst K.)

Das Beste ist wer nie verlor, im Kampf des Lebens den Humor
(Bankinschrift irgendwo im Allgäu)

1. Herzopfer von Patrick Bernecker


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
«« Peinlich!
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
+++ 4 Neue für die Oberliga Mannschaft +++
Erstellt im Forum Pressethread von marco1985
0 18.08.2014 16:58
von marco1985 • Zugriffe: 591
Die neue Oberliga Mannschaft
Erstellt im Forum Oberliga- Saison 2014/15 von Urlöwe
0 13.08.2014 23:18
von Urlöwe • Zugriffe: 768
und Tschüss Oberliga?
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Urlöwe
19 24.03.2014 20:48
von Urlöwe • Zugriffe: 2638
+++ Bundesliga Spielpläne veröffentlicht +++
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von marco1985
0 21.06.2013 12:48
von marco1985 • Zugriffe: 279
Mal wieder ein Abendtraining 30.10.2012
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von MKK_Löwe
5 31.10.2012 11:20
von Summer of 69 • Zugriffe: 867
Löwen-Relegation zur 2. Bundesliga???
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Lionsburger
5 13.08.2012 19:10
von dewo • Zugriffe: 945
+++Vier Aufstiegshelden fest dabei im Oberliga-Kader 09.05.2011+++
Erstellt im Forum Offizielle News/Newsletter von Leona
9 09.05.2011 10:15
von lion84 • Zugriffe: 1006
Que vadis, Oberliga?
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von alaska
46 16.04.2011 18:51
von Mäcks • Zugriffe: 4456
Wer würde auch zur Oberliga gehen?
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von OneTimer96
59 05.06.2010 01:29
von Rastaman • Zugriffe: 4901
 Sprung  



Android app on Google Play
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 24
Xobor Xobor Community Software