Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 375 Antworten
und wurde 52.623 mal aufgerufen
 LOE
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 16
Mainzi Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 4.030

29.10.2019 23:08
#51 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Natürlich - JETZT hat der Markt nichts mehr zu bieten.

Der Kader war dünn besetzt im Hinblick auf 2020 / 2021. Hier geht es auch im Kosten. Das halte ich absolut für richtig. Man hätte auch für diese Saison jede Position doppelt besetzen können. Wie FC Bayern. Dann wäre die Kriegskasse halt leer.

Ich bleibe dabei, das hat FDF insgesamt gut gemacht.


Wenn ich jedem Arsch gefallen wollte, wäre ich ein Stuhl geworden!


ToniRaubal Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.668

30.10.2019 05:26
#52 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Zitat von Mainzi im Beitrag #51
Natürlich - JETZT hat der Markt nichts mehr zu bieten.

Der Kader war dünn besetzt im Hinblick auf 2020 / 2021. Hier geht es auch im Kosten. Das halte ich absolut für richtig. Man hätte auch für diese Saison jede Position doppelt besetzen können. Wie FC Bayern. Dann wäre die Kriegskasse halt leer.

Ich bleibe dabei, das hat FDF insgesamt gut gemacht.


Wer redet von jeder Position doppelt? Dünn besetzt im Hinblick auf 20/21? WTF?


ZDF, Die Anstalt 29.04.2016: "Es ist ja nicht das erste Mal, dass etwas aus Österreich kommt, was gleichzeitig erfolgreich und widerlich ist: Hitler, Haider, Red Bull..."


DyoneDark Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.234

30.10.2019 10:36
#53 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Zitat von ToniRaubal im Beitrag #50
Du merkst den Widerspruch? Aufgrund des dünnen Kaders zu Saisonbeginn ist er eben nun gerade in der doofen Situation nehmen zu müssen, was der Markt hergibt. Wäre Kretschmann ein Wunschspieler gewesen, dann hätte er ihn vor der Saison geholt. Dies wäre wohl aufgrund der guten Verbindung auch kein Problem gewesen. Und richtig Mainzi, für Spang kann er nix, aber dafür hat er ja Delisle geholt. Yorke konnte keiner ahnen, aber das war eben auch 2-3 Tage vor Beginn der Vorbereitung. Das hat auch nix mit "Eindreschen auf die sportliche Leitung" zu tun, das sind einfach klare Fakten. Und ob man bis Januar Zeit hat... Wann ist noch mal die U20-WM??? Der Kader ist zu dünn und Schlüsselpositionen wurden nicht besetzt. FDF weiß das. Und bevor ich wieder nach Quellen gefragt werde: Geht selbst den Pressethread durch, da hat er schon die Erkenntnis selbst kund getan, dass man noch was bräuchte, aber der Markt nix mehr hergibt. Klar kann man bspw. die U-WM auch mit ner kurzen Bank überbrücken, aber in Anbetracht des Alters einiger Leistungsträger halt ich das eben für nen gewagtes Experiment.


Zitat von Interview mit FDF
Ist der aktuelle Kader denn schon komplett? Schließlich gab es in der Vorbereitung leider schon den einen oder anderen Verletzten.

Wir planten mit acht Verteidigern und dreizehn Angreifern, dann machte uns die plötzliche Absage von Dalton Yorke für die Abwehr einen Strich durch die Rechnung. Wir suchen also noch einen Defender und einen Stürmer. Dies aber geduldig, denn der Markt gibt im Moment nicht viel her, was uns weiterhelfen würde.

Die Löwen haben im Kader gleich vier aktuelle U-20-Nationalspieler, die also auch noch Länderspiele bestreiten. Ist das nicht sehr viel für die jungen Akteure?

Das ist richtig, gerade im Dezember werden die bei der WM sein, was aber unheimlich wichtig für deren Erfahrung ist, schlussendlich uns aber auch hilft und weiterbringt. Die sind aber alle Jahrgang 2000, sodass sie im Folgejahr, wenn für uns nur der Aufstieg zählt, altersbedingt dort nicht mehr auflaufen dürfen, uns also komplett zur Verfügung stehen.



Ich lese da nichts von verplant. Kannst du mir mal sagen, wieso sich die Aussagen widersprechen oder sogar er zugibt, dass er sich verzockt hat.
Ich lese hier nur, dass man noch keinen 12. Stürmer, der ins Team passt, gefunden hat und der Abgang von Dalton Yorke ein großes Loch gerissen hat.

Man hat von Anfang an nur mit 20 Feldspieler geplant und hat dies nun mit einem Feldspieler aufgestockt. Im aktuellen Kader stehen 8 Verteidiger (Gauch ist ja schon länger verletzt) und 13 Stürmer (Vogt hat bei uns einen U21-Fördervertrag, Mieszkowski ist FöLi von Krefeld die Nr. 14). Das heißt, dass man sich hier schon länger wohl Gedanken gemacht hat.

Übrigens dürfen aktuell maximal 19 Feldspieler auf dem Spielberichtsbogen stehen, wobei 1 Feldspieler einen U21-Fördervertrag haben muss und 2 Feldspieler U24 (Am Stichtag 31.12. 23 Jahre und jünger) oder Torhüter U26 (am Stichtag 31.12. 25 Jahre und jünger) sein müssen.

Nächste Saison schaut es übrigens noch enger aus:
19 Feldspieler + 2 Torhüter, davon max. 4 Ausländer (max. 6 Lizenzen möglich), mind. 4 U-Spieler (Feldspieler U24/Torwart U26) und mind. 2 Feldspieler mit einem U21 Fördervertrag. Dann bleiben also 11 Lizenzen über, die man frei mit Deutschen besetzen kann. Das sind 2 Reihen + Torwart. Eine vierte Reihe wird man definitiv nur mit Spielern, eine Fördervertrags erhalten, aufstellen können.

Um so eher kann ich den eingeschlagenen Weg, dieses Jahr den jungen Spielern Spielpraxis zu geben, verstehen, um auch darauf nächstes Jahr gewappnet zu sein. Nächstes Jahr ist der Jahrgang 1997 (für Torhüter 1995) noch U-Spieler und wir haben aktuell 7 Spieler unter Vertrag, die dieses Kriterium erfüllen. Das heißt, wenn ich es schaffe, dass die Spieler innerhalb eines Jahres einen guten Sprung nach vorne machen (wie z.B. Leon Hüttl schon letztes Jahr), dann hat man einen sehr guten Grundstock auf dem man aufbauen kann.

Für mich spielen also 2 Faktoren eine Rolle. Wollen wir dieses Jahr wirklich so viel Geld ausgeben? Wie viel Spielpraxis wollen wir in die Zukunft der Spieler stecken, die mit uns ja auch den Grundstock der DEL liefern sollen?

Und genau darauf baut meines Erachtens nach auch die Kaderplanung auf.

Für alle, die nachlesen möchten, wie das in Zukunft mit den Lizenzen wird: Spielordnung DEL2


Zukunft: die Zeit, von der man spricht, wenn man in der Gegenwart mit einem Problem nicht fertig wird.
(Walter Hesselbach)
Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.
(Konfuzius)


ToniRaubal Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.668

30.10.2019 10:47
#54 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Ja wenn du das so lesen möchtest... nur zu


ZDF, Die Anstalt 29.04.2016: "Es ist ja nicht das erste Mal, dass etwas aus Österreich kommt, was gleichzeitig erfolgreich und widerlich ist: Hitler, Haider, Red Bull..."


0815 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 3.184

31.10.2019 14:37
#55 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Lesen tun das zunächst einmal alle gleich, nur interpretiert eben manch einer auch mehr hinein als wirklich da steht.


schlobo Offline

Klatschpappenbenutzer


Beiträge: 6.856

31.10.2019 15:36
#56 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Unser augenblicklicher Kader ist absolut auf die nächstjährigen Gegebenheiten ausgerichtet, wir haben aktuell(auch wenn manche verletzt) 14 Ü23 inkl. AL und die bereits genannten 7 U23 Feldspieler, dazu könnte man mit dem besseren der 2 Goalies(klein o. Hertel) eine klare #1 entwickeln und schauen ob Kapteinat dann so weit ist oder man auf der Position einen Anderen verpflichten muss. Heisst für mich, man muss nächstes Jahr nur punktuell den Kader aufwerten, wobei man schauen muss ob Éddi und Mitchell noch wollen bzw. können. In der Hinsicht ist der Kader absolut mit Weitsicht zusammen gestellt, da es sicher schwieriger sein wird adäquate junge Spieler zu bekommen, als die notwendigen Korrekturen im Ü23-Bereich vor zu nehmen.


Genoviva und Waui haben sich bedankt!
ToniRaubal Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.668

31.10.2019 16:05
#57 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Zitat von schlobo im Beitrag #56
Unser augenblicklicher Kader ist absolut auf die nächstjährigen Gegebenheiten ausgerichtet, wir haben aktuell(auch wenn manche verletzt) 14 Ü23 inkl. AL und die bereits genannten 7 U23 Feldspieler, dazu könnte man mit dem besseren der 2 Goalies(klein o. Hertel) eine klare #1 entwickeln und schauen ob Kapteinat dann so weit ist oder man auf der Position einen Anderen verpflichten muss. Heisst für mich, man muss nächstes Jahr nur punktuell den Kader aufwerten, wobei man schauen muss ob Éddi und Mitchell noch wollen bzw. können. In der Hinsicht ist der Kader absolut mit Weitsicht zusammen gestellt, da es sicher schwieriger sein wird adäquate junge Spieler zu bekommen, als die notwendigen Korrekturen im Ü23-Bereich vor zu nehmen.


In Anbetracht, das nächstes ja von vielen angegriffen wird und wir lt Aussage de Gf auch unbedingt joch wollen, sehe ich bei uns außer den U-Positionen überall zumindest deutlichen Korrekturbedarf. Aber darf ja jeder seine Meinung haben


ZDF, Die Anstalt 29.04.2016: "Es ist ja nicht das erste Mal, dass etwas aus Österreich kommt, was gleichzeitig erfolgreich und widerlich ist: Hitler, Haider, Red Bull..."


johnnyboy Offline

König der Löwen

Beiträge: 7.588

31.10.2019 16:31
#58 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Wie bei so vielem: es gibt nicht nur schwarz oder weiß. Meiner Meinung nach, haben wir einen guten sportlichen Grundstock, der uns vor allem (das muss man immer dabei bedenken) noch ausreichend Finanzreserven übrig lassen dürfte um auch kurzfristig noch - falls unbeding nötig - zu reagieren. Sei es drum, neue Spieler zu verpflichten oder die Truppe quasi außerplanmäßig bereits nächste Saison in der DEL zu platzieren, falls Krefeld und/oder Nürnberg aussteigen sollte.

Vor ein paar Wochen hätte ich z.B. einem Hertel diese Qualität nicht zugetraut. Vllt. aber könnte er sich ähnlich wie ein Jenike, Franzreb oder Strahlmeier entwickeln, die auch jahrelang noch nicht mal als eindeutige Nr. 1 unterklassig unterwegs waren und jetzt in der DEL einen Platz gefunden haben.

Hinzu kommt, daß fast ausschließlich Ein-Jahres-Verträge geschlossen wurden und keiner hier langfristig gebunden wäre, der irgendwann mal mangels Leistung sein Salär auf der Tribüne absitzen könnte.

Kurzum: Viele Fehler wurden eigentlich m.E. bislang nicht gemacht, weder in sportlicher Hinsicht noch in finanzieller.


Am Abend wird man klug, für den vergangnen Tag, doch niemals klug genug, für den der kommen mag.


gooni Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 3.467

02.11.2019 08:12
#59 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Guter sportlicher Grundstock OK. Neues Konzeppt mit jungen Spielern OK. Entwicklungszeit OK.
Nur leider stechen unsere jungen Spieler so gar nicht und genau da liegt das Problem. Hat man hier vielleicht vermeintliche Talente in eine Truppe gepackt, die in der Entwicklung stagnieren?Sind es vllt zu viele Talente?

Zusätzlich sinnbildlich für die Misere bleiben für mich Lukas Koziol und Steven MacAulay, die als vermeintliche Leistungsträgre zusammen ganze 4 Tore erzielt haben.

Wenn wir in Ffm eine geregelte Zukunft mit packendem Sport haben wollen, muss der Hauptverantwortliche Herr Fritzmeier irgendwann weg. Vom internationalen Sektor null Ahnung, ein Team welches die Fans mitreisst auch nicht in der Lage zu formen.
Dies ist mein letztes Posting dazu, ich bin Hockey- müde.
Mir tun die leid, die sich die Scheiße auch noch schönreden. Ich melde mich, wenn FDF weg ist..


OFC, Genoviva und Waui haben sich bedankt!
ToniRaubal Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.668

02.11.2019 08:27
#60 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Ich sehe es jetzt nich so extrem wie gooni, aber ich erwarte schon, dass einige Fehler von vor der Saison von FDF möglichst zeitnah behoben werden müssen. Ich sehe durchaus die Gefahr, dass wir mit Abstellungen für die U-WM aus den Playoffplätzen fliegen könnten. Daher ist das Gefasel von wegen 'wichtig ist im Februar' etwas zu einfach. Und ich bleibe dabei, Kretschmann war ein Verpflichtung aus der Verzweiflung heraus.


ZDF, Die Anstalt 29.04.2016: "Es ist ja nicht das erste Mal, dass etwas aus Österreich kommt, was gleichzeitig erfolgreich und widerlich ist: Hitler, Haider, Red Bull..."


Canucks Offline

Midlife Löwe

Beiträge: 927

02.11.2019 09:05
#61 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Mit Fritzmeier und den Finnen an der Bande bekommt man eben absolutes Pussy-Hockey...ich habe charakterlich noch nie so eine weiche Löwen-Truppe gesehen...und auch das „veränderte Hockey“ lässt deutlich mehr zu als das was unsere „Löwen“ zeigen . Früher gab es selbst bei Faustkämpfen automatisch direkt eine SD, was das betrifft ist es sogar nicht mal schlechter geworden.
Desweiteren wurden die AL-Stellen tatsächlich desaströs schlecht besetzt, da können auch die größten Fritzmeier-Befürworter nichts anderes sagen.


Bieksa: "Right now i'm 6 inches too tall to play in Montreal..."


OFC, BlockM und Jürgen77 haben sich bedankt!
BlockM Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 4.981

02.11.2019 09:47
#62 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Die Erwartung zu haben, dass FDF gegangen wird, halte ich für unrealistisch.
Die AL Neuverpflichtungen zeugen nicht davon, dass wir davon ausgehen können im nächsten Jahr Top Al's zu haben.
Pfleger und Laub als Neuverpflichtung scheitern. Ich lese dann, FDF lässt sich eben nicht abzocken.... ist mir als Begründung zu wenig, wenn ich sehe, wer alternativ dafür spielt.
Der Karren muss viel tiefer in die Scheisse als im Augenblick, damit Köpfe rollen, nur wie tief? Ob in Form eines Lerneffektes sich etwas verbessert bei FDF oder dem finnischen Trainergespann wage ich zu bezweifeln


GEKOMMEN, UM ZU BLEIBEN!


ToniRaubal Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.668

02.11.2019 10:16
#63 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Zum Thema Konzept:

Egal welches Konzept man verfolgt, im Hinblick auf die kommende Saison MUSS man es über den Haufen werfen, denn ich sehe im aktuellen Kader nicht allzuviele Spieler, die dem selbstauferlegten Anspruch einer Topmannschaft genügen.

Lediglich im U-Bereich haben wir da einige, die man mitnehmen kann und die im Vergleich zu anderen Mannschaften auftrumpfen können. Wobei man bei Fischer und Mag. Eisenmenger auch auf den erhofften nächsten Sprung vergeblich wartet. Gauch kann man noch nicht beurteilen. Wirth zeigt zumindest ganz gute Ansätze. Aber mit Schinko, Eisenmenger und Hüttl haben wir sich 3 Top-"Nachwuchsspieler" für DEL2-Verhältnisse. Aber dann wirds eben verdammt eng:

Tor: Beide machen nen relativ soliden Job, mehr aber auch nicht. Beide würden sicherlich nen akzeptablen Backup für eine klare Nummer 1 geben. Sprich hier brauchen wir auf jedenfall ne starke Nummer 1

AL-Positionen: Ranta scored ganz ordentlich, hat aber exakt 0,0 Führungsverhalten auf dem Eis. Das werf ich ihm nicht vor, so spielt er eben schon immer. Wäre auch zu verkraften, wenn die anderen AL´s entsprechendes Leadership/Präsenz/Aura auf dem Eis hätten. Haben Sie aber mitnichten. Suvanto und Macaulay sind bisher völlige Flops und nach einem Viertel der Saison hab ich da auch wenig Hoffnung. Delisle ist ein solider AL-Verteidiger, aber mehr auch nicht. Für ein Topteam benötigen wir meines Erachtens 4 neue AL´s.

Verteidigung: Erk ist nett, engagiert und entwickelt sich, allerdings seh ich da einfach hinsichtlich des Talents ein gewisses Limit erreicht. Roach muss man abwarten, zuletzt ganz ordentlich, jetzt lange verletzt. Ob seine Leistungen aber insgesamt ausreichen, bleibt zumindest Zweifelhaft. Faber nähert sich wieder seinen Leistungen aus der Saison 17/18, als man ihn zunächst nicht weiterverpflichten wolltte und nur aufgrund der Verletzung von Card kurzfristig einen neuen Vertrag erhielt. Sollte man bei der Betrachtung auch nicht vergessen.

Angriff: Mitchell und Lewa sind nach wie vor Topleute. Aber Lewa wird 40 und Mitchell auch nicht jünger und schneller. Wenn man sie mitnehmen möchte, dann muss der Restt enorm aufgewertet werden, damit die beiden etwas schonender eingesetzt werden können. Die Al´s hatte ich weiter oben schon. Proft als U-Spieler muss sich auch weiter entwickeln. Buchwieser hab ich noch Hoffnung, dass er zur erhofften Verstärkung wird. Bei Kretschmann lehne ich mich weit aus dem Fenster und schließe das aus (Ja dafür werde ich Kritik bekommen, weil er erst ein Spiel für uns gemacht hat, aber dazu stehe ich) Koziol hat m.E. in einem Topteam überhaupt nix zu suchen, Meisinger maximal in der Rolle als Leader der 4. Reihe.

Unabhängig von dieser Saison, sehe ich das konzeptionelle Ziel für nächstes Jahr einfach stark gefährdet und nur mit nem enormen Umbruch zu erreichen. Und Umbrüche bringen eben immer das Risiko mit sich, dass irgendwas nicht so läuft und zusammenpasst wie erhofft. Und dieses ewige "dafür sparen wir diese Saison ne Menge Geld fürs Aufstiegsjahr" kann ich nicht mehr hören. Die Warscheinlichkeit, nächstes Jahr Meister zu werden, ist vermutlich geringer, als nach dieser Saison über einen Rückzug eines DEL-Teams nachzurücken. Auch mit allen noch so tollen finanziellen Reserven ist es eben keinesfalls planbar, mit nem neuen Team die Meisterschaft zu erringen. Anders würde es aussehen, wenn man eine Entwicklung zur überraschend gut gelaufenen Vorsaison genommen hätte. Welcher Weg dann letztlich teurer oder billiger ist, kann wohl kein User hier mit Sicherheit benennen. Insofern ist das Totschlagargument "Aber wir sparen doch" eben kein Argument. Und egal wie man zu den Löwen steht, was AL-Verpflichtungen angeht ist FDF jetzt mal in der Pflicht zu zeigen, dass er das auch kann. War letzte Saison wenigstens Dan Spang und die Nachverpflichtung von Skokan unzumindest erfolgreich, hat er mit dem Rest ziemlich daneben gelegen. Über Kerälä brauchen wir nicht reden, Tousignant hatte zwar wenigstens Präsenz auf dem Eis, hat aber auch nicht überragt, Andryukhov zwar ein solider Goalie, aber dem vernehmen nach mit einem mittelmäßigen Preis-Leistungsverhältnis. Und dieses Jahr hat er eben völlig verwachst. Da ist viel Luft nach oben und ich hoffe einfach, dass man diese Saison schon erste Korrekturen vornimmt, damit man im Sommer auf ein solides Spielerfundament aufbauen kann.


ZDF, Die Anstalt 29.04.2016: "Es ist ja nicht das erste Mal, dass etwas aus Österreich kommt, was gleichzeitig erfolgreich und widerlich ist: Hitler, Haider, Red Bull..."


BlockM hat sich bedankt!
leftwingrightwing Offline

Midlife Löwe

Beiträge: 782

02.11.2019 15:59
#64 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Natürlich war das gestern im 3. Drittel eine indiskutable Leistung, aber daraus ein schmähliches Versagen der Trainer und des Sportdirektors abzuleiten, ist vermessen und unrealistisch.

Es sind verschiedene Dinge schon zu Beginn der Saison schief gelaufen. Angefangen mit der Personalie "York" und der Verletzung von Spang. Das Elend mit den Verletzungen setzt sich fort und sicher ist es auch richtig, dass #81 und #33 nach der sehr guten Saison-Leistung des letzten Jahres in Frankfurt (bisher?) nicht daran anknüpfen. Ferner laufen Faber und Koziol ihrer recht ordentlichen Form der Saison 18/19 hinterher.

Blöd ist wirklich, dass weder der sportliche Leiter noch die Trainer diese Situation voraussehen konnten. (Vielleicht können die permanenten Meckerer in diesem Forum einfach mal für eine Glaskugel sammeln).

Diese Saison muss eben mit den jetzigen Gegebenheiten durchgezogen und das Beste draus gemacht werden.

Im Übrigen bin ich (und ich stehe nicht alleine da) froh, dass ich kein "Rumpel-Eishockey" à la Bernie J. mehr sehen muss. Damit hält man sich auf die Dauer weder in der 2. noch in der 1. Liga. Und wer diesen Rambo-Sport gerne sieht, kann ja nach Nauheim oder zum Fußball, Rugby, Boxen, usw. gehen.


Waui hat sich bedankt!
MaFia Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 3.963

02.11.2019 18:31
#65 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Zitat von leftwingrightwing im Beitrag #64


Diese Saison muss eben mit den jetzigen Gegebenheiten durchgezogen und das Beste draus gemacht werden.


Muss nicht zwingend. Die ein oder andere Personalie darf durchaus mal kritisch hinterfragt und ggf. dort nachgebessert werden. Ansonsten hilft vielleicht auch mal eine Auszeit auf der Tribüne, wenn die Leistung einfach nicht passt.


ToniRaubal Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.668

02.11.2019 21:11
#66 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Zitat von leftwingrightwing im Beitrag #64

Natürlich war das gestern im 3. Drittel eine indiskutable Leistung, aber daraus ein schmähliches Versagen der Trainer und des Sportdirektors abzuleiten, ist vermessen und unrealistisch.

Es sind verschiedene Dinge schon zu Beginn der Saison schief gelaufen. Angefangen mit der Personalie "York" und der Verletzung von Spang. Das Elend mit den Verletzungen setzt sich fort und sicher ist es auch richtig, dass #81 und #33 nach der sehr guten Saison-Leistung des letzten Jahres in Frankfurt (bisher?) nicht daran anknüpfen. Ferner laufen Faber und Koziol ihrer recht ordentlichen Form der Saison 18/19 hinterher.

Blöd ist wirklich, dass weder der sportliche Leiter noch die Trainer diese Situation voraussehen konnten. (Vielleicht können die permanenten Meckerer in diesem Forum einfach mal für eine Glaskugel sammeln).

Diese Saison muss eben mit den jetzigen Gegebenheiten durchgezogen und das Beste draus gemacht werden.

Im Übrigen bin ich (und ich stehe nicht alleine da) froh, dass ich kein "Rumpel-Eishockey" à la Bernie J. mehr sehen muss. Damit hält man sich auf die Dauer weder in der 2. noch in der 1. Liga. Und wer diesen Rambo-Sport gerne sieht, kann ja nach Nauheim oder zum Fußball, Rugby, Boxen, usw. gehen.


A) Jede Menge dieser Meckerer haben bereits vor der Saison auf exakt diese Problematik hingewiesen
B) Mit Chernos 'Rumpel-Hockey' hält man auf Dauer nicht die zweite Liga? Sorry, mot dieser Aussage haste dich grad selbst disqualifiziert, da kommt man dann auch nicht mit dem gern zitierten Schwachsinn 'er hat für den Erfolg auch regelmäßig das Budget überzogen' zurück ins Match.


ZDF, Die Anstalt 29.04.2016: "Es ist ja nicht das erste Mal, dass etwas aus Österreich kommt, was gleichzeitig erfolgreich und widerlich ist: Hitler, Haider, Red Bull..."


Mainzi Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 4.030

02.11.2019 22:20
#67 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Zitat von leftwingrightwing im Beitrag #64

Im Übrigen bin ich (und ich stehe nicht alleine da) froh, dass ich kein "Rumpel-Eishockey" à la Bernie J. (sic!) mehr sehen muss. Damit hält man sich auf die Dauer weder in der 2. noch in der 1. Liga.


Zitat von ToniRaubal im Beitrag #66

B) Mit Chernos (sic!) 'Rumpel-Hockey' hält man auf Dauer nicht die zweite Liga?



Sensationell mal wieder.

Zur Sache: Bis auf das letzte Drittel gegen Nauheim hat das Team in letzter Zeit gar nicht so schlecht gespielt. Ich hatte zwischenzeitlich durchaus die Hoffnung, dass diese ständige „2 Drittel gut, 1 Drittel unterirdisch“ vorbei ist. Gestern war es mal wieder so weit. Aber die Spiele dieser Art werden weniger. Das zeigt eigentlich, dass es so langsam etwas wird und ich habe auch weiterhin Vertrauen in das Team.


Wenn ich jedem Arsch gefallen wollte, wäre ich ein Stuhl geworden!


ToniRaubal Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.668

02.11.2019 22:31
#68 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Zitat von Mainzi im Beitrag #67
Zitat von leftwingrightwing im Beitrag #64

Im Übrigen bin ich (und ich stehe nicht alleine da) froh, dass ich kein "Rumpel-Eishockey" à la Bernie J. (sic!) mehr sehen muss. Damit hält man sich auf die Dauer weder in der 2. noch in der 1. Liga.


Zitat von ToniRaubal im Beitrag #66

B) Mit Chernos (sic!) 'Rumpel-Hockey' hält man auf Dauer nicht die zweite Liga?



Sensationell mal wieder.

Zur Sache: Bis auf das letzte Drittel gegen Nauheim hat das Team in letzter Zeit gar nicht so schlecht gespielt. Ich hatte zwischenzeitlich durchaus die Hoffnung, dass diese ständige „2 Drittel gut, 1 Drittel unterirdisch“ vorbei ist. Gestern war es mal wieder so weit. Aber die Spiele dieser Art werden weniger. Das zeigt eigentlich, dass es so langsam etwas wird und ich habe auch weiterhin Vertrauen in das Team.


Oh Scuza, da hab ich tatsächlich überlesen, dass jemand Bernie Johnston aus dem Keller geholt hat um die aktuelle Situation schönzureden :D Der Fehler geht an mich, ändert aber nix an meiner Antwort.

Und ja du hast natürlich Recht, der Trend geht weiter kontinuierlich aufwärts (sic!) Hast du mal wieder irgendwo eine Statistik, dass wir gegen 3 von 10 Gegnern individuell betrachtet die Liga dominieren? :)


ZDF, Die Anstalt 29.04.2016: "Es ist ja nicht das erste Mal, dass etwas aus Österreich kommt, was gleichzeitig erfolgreich und widerlich ist: Hitler, Haider, Red Bull..."


Weightwatcher Offline

Midlife Löwe


Beiträge: 830

03.11.2019 23:18
#69 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Trainerleistung des heutigen Tages war sicher Huettl Leon wegen Vorkommnissen abseits des Eises in FFM zu lassen und damit mit nur noch fünf Defendern nach Weißwasser zu fahren!
Ist zwar gutgegangen, aber mir dennoch nicht erklärlich.

Ich hoffe sehr, daß wir bald wieder einen echten Head Coach an der Bande in Frankfurt haben werden.
Wenn er Deutsch und/oder Englisch sprechen kann, ist das ja schon ein riesen Fortschritt.


Oo=v=oO
Kringeldreherfan by heart!


gooni Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 3.467

03.11.2019 23:59
#70 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Für mich auch absolut unerklärlich, egal wie massiv der Vorfall war. Bei der Personaldecke auf einen Spieler zu verzichten, habe ich kein Verständnis dafür. Absolut amateurhaft auch die Darstellung auf Facebook, das Hüttlnicht dabei sei, da man ihm einen Denkzettel verpasst habe..
Wobei das Social Media Team schon die ganze Saison lang eher grottig war. Aber das nur am Rande


Löwe1996 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.446

04.11.2019 00:03
#71 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Man sollte dabei vielleicht noch Bedenken, dass Hüttl diese Saison als Co-Kapitän fungiert. Diese Rolle bringt eine andere Verantwortung mit sich, wenn er sich dieser nicht annimmt, muss es bestraft werden -unabhängig von der Personaldecke. Was wäre das denn für eine Message an die Mannschaft wenn ein Co-Kapitän sich straffrei daneben benehmen könnte?


Wenn es keine Toten und Verletzten gibt, dann sind es auch keine Play-offs. - Bernie Johnston


Progressor hat sich bedankt!
schlobo Offline

Klatschpappenbenutzer


Beiträge: 6.856

04.11.2019 05:34
#72 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Zitat von gooni im Beitrag #70
Für mich auch absolut unerklärlich, egal wie massiv der Vorfall war. Bei der Personaldecke auf einen Spieler zu verzichten, habe ich kein Verständnis dafür. Absolut amateurhaft auch die Darstellung auf Facebook, das Hüttlnicht dabei sei, da man ihm einen Denkzettel verpasst habe..
Wobei das Social Media Team schon die ganze Saison lang eher grottig war. Aber das nur am Rande


Hatte auch kein Verständnis im Vorfeld, aber es hat tatsächlich mut mehr Erfahrung hinten funktioniert. Unsere Abwehr ist einfach in Summe zu jung ohne Delisle und Roach. Faber, Erk und Suvanto können das nicht liefern.


lion84 Offline

König der Löwen

Beiträge: 5.060

04.11.2019 06:48
#73 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Zitat von Weightwatcher im Beitrag #69
Trainerleistung des heutigen Tages war sicher Huettl Leon wegen Vorkommnissen abseits des Eises in FFM zu lassen und damit mit nur noch fünf Defendern nach Weißwasser zu fahren!
Ist zwar gutgegangen, aber mir dennoch nicht erklärlich.

Ich hoffe sehr, daß wir bald wieder einen echten Head Coach an der Bande in Frankfurt haben werden.
Wenn er Deutsch und/oder Englisch sprechen kann, ist das ja schon ein riesen Fortschritt.


Kennst du die Vorkommnisse und weißt, was passiert ist? Du forderst doch immer, dass deine geliebten finnischen Trainer mal Eier zeigen. Und vielleicht hat #25 hier etwas gemacht, was mal eines Zeichens bedurfte. Ich kann es nicht einschätzen, weil ich keine Ahnung habe, was vorgefallen ist.


Mainzi und Javertine haben sich bedankt!
lion84 Offline

König der Löwen

Beiträge: 5.060

04.11.2019 06:50
#74 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Zitat von gooni im Beitrag #70
Für mich auch absolut unerklärlich, egal wie massiv der Vorfall war.


Wurde sich hier nicht nach dem Derby erst aufgeregt, dass man angesichts der dünnen Spielerdecke gerade nicht mit Sanktionen rechnen müsse und die Spieler deshalb machen könnten, was sie wollen? Offenbar ist dem nicht so. Mir fallen aber schon ein paar massive Vorfälle ein, die es rechtfertigen einen Spieler aus dem Kader zu streichen. Ob ein solcher Fall aber tatsächlich gegeben ist, kann ich nicht sagen.


MaFia Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 3.963

04.11.2019 06:59
#75 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Absolut richtige Entscheidung der Trainer, sportlichen Leitung. Das zeigt, dass man sich nicht auf der Nase herumtanzen lässt und auch eine personelle Notlage kein Freifahrtschein ist. Dieses ständige Gestänker von gewissen Personen in Richtung der Trainer oder Fritzmeier nervt allmählich tierisch, zumal meistens nichts konstruktives dabei ist, sondern nur beleididigendes. Egal was sie machen würden, die Stänkerer hätten etwas zu mosern.
Ach so, Derbys gegen die Rüben wurden auch unter Kehler, Cherno und Gardner teils kläglich verloren. Deutsch konnte von denen auch keiner so wirklich, obwohl teilweise schon seit Jahrzehnten hier arbeitend.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 16
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Rhein-Main Rockets Offenbach Einladung zum offenen Training
Erstellt im Forum AME von fridge
0 09.02.2023 12:11
von fridge • Zugriffe: 332
Löwen Road Train - mit 1000 Löwen nach Düsseldorf am 23.10.2022
Erstellt im Forum LOE von Fanbeauftragte
29 24.10.2022 01:05
von Vollmilch • Zugriffe: 4923
+++ Bohuslav Subr und Jan Barta sind das neue Trainer-Duo +++
Erstellt im Forum Offizielle News/Newsletter von fiftyone
50 13.06.2021 20:08
von johnnyboy • Zugriffe: 6283
T&F Saison 2020/21, Spieleranalyse
Erstellt im Forum Tops & Flops 2020/2021 von Summer of 69
18 19.05.2021 18:47
von OFC • Zugriffe: 4024
Konzepte 20/21 Eishockeyligen
Erstellt im Forum EID von quinney
24 18.06.2020 18:01
von Trevor61 • Zugriffe: 1884
sportliche Leitung / Konzepte 2020/2021
Erstellt im Forum LOE von markusp
203 25.05.2021 14:47
von gooni • Zugriffe: 33961
Istvan Antal sportlicher Leiter für den Löwen Nachwuchs.
Erstellt im Forum Pressethread von Pat94
5 07.05.2014 18:07
von markusp • Zugriffe: 1383
Training 28.11.2012
Erstellt im Forum LOE von MKK_Löwe
14 01.12.2012 16:09
von Lionsburger • Zugriffe: 1478
Training 7.10.10....the final countdown!
Erstellt im Forum LOE von Lionsburger
89 27.12.2010 13:28
von Dave • Zugriffe: 7711
 Sprung  


Xobor Xobor Community Software