Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 375 Antworten
und wurde 52.623 mal aufgerufen
 LOE
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 16
Progressor Offline

Twen Löwe


Beiträge: 379

04.11.2019 09:57
#76 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Eine elegante Lösung der causa Hüttl wäre aus meiner Sicht auch eher in Zurückhaltung seitens der Trainer (hier wurde gesagt, was zu sagen war) und ein Interview oder sonstiges Statement, in dem Hüttl (wenn auch nichts zur Sache) zum Ausdruck bringt, dass er das Signal der Trainer verstanden habe und nun wieder in der Spur sei, ggfs noch, dass ihm sein Verhalten Leid tut im Nachhinein.
Damit wäre doch allen geholfen:
Die Trainer haben Kante gezeigt, den Spieler aber nicht in der Öffentlichkeit „vorgeführt“ und dieser kann nach der Pause „ganz normal“ wieder am Spielbetrieb teilnehmen...


In der Eissporthalle ......|... In der MuFu-Halle
X X X X X....................|
machen wir Euch kalt,...|....machen wir Euch kalt,
egaaal, ob in Bornheim .|...die liegt weder in Bornheim
oder am Riederwald! ....|...noch am Riederwald!


MrJoshuah96 Offline

Twen Löwe

Beiträge: 379

04.11.2019 10:12
#77 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Warum muss sich hier jemand äußern was vorgefallen ist? Geht uns letztendlich nichts an. Es wird aber wohl die Konsequenz benötigt haben. Das Hüttl daraus lernt ist ja wohl selbstverständlich.


leftwingrightwing Offline

Midlife Löwe

Beiträge: 782

04.11.2019 16:15
#78 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Zitat von ToniRaubal im Beitrag #66


A) Jede Menge dieser Meckerer haben bereits vor der Saison auf exakt diese Problematik hingewiesen
B) Mit Chernos 'Rumpel-Hockey' hält man auf Dauer nicht die zweite Liga? Sorry, mot dieser Aussage haste dich grad selbst disqualifiziert, da kommt man dann auch nicht mit dem gern zitierten Schwachsinn 'er hat für den Erfolg auch regelmäßig das Budget überzogen' zurück ins Match.




zu A) super, dann könnt ihr ja eure Glaskugel an die Löwen-Verantwortlichen weiterleiten

zu B) und weil Chernos Rumpel-Hockey so zeitgemäß ist, hat er ja auch überall langfristige
Verträge, die dann auch noch weiter verlängert werden


ToniRaubal Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.668

04.11.2019 16:31
#79 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Zitat von leftwingrightwing im Beitrag #78
Zitat von ToniRaubal im Beitrag #66


A) Jede Menge dieser Meckerer haben bereits vor der Saison auf exakt diese Problematik hingewiesen
B) Mit Chernos 'Rumpel-Hockey' hält man auf Dauer nicht die zweite Liga? Sorry, mot dieser Aussage haste dich grad selbst disqualifiziert, da kommt man dann auch nicht mit dem gern zitierten Schwachsinn 'er hat für den Erfolg auch regelmäßig das Budget überzogen' zurück ins Match.




zu A) super, dann könnt ihr ja eure Glaskugel an die Löwen-Verantwortlichen weiterleiten

zu B) und weil Chernos Rumpel-Hockey so zeitgemäß ist, hat er ja auch überall langfristige
Verträge, die dann auch noch weiter verlängert werden


Zu A) es gibt gewisse Probleme, die man auch ganz ohne Glaskugel einfach vorher erkennen kann. Denke nicht, dass FDF dafür ne Glaskugel benötigt.
Zu B) ja die Vita von Cherno liest sich echt grausam...


ZDF, Die Anstalt 29.04.2016: "Es ist ja nicht das erste Mal, dass etwas aus Österreich kommt, was gleichzeitig erfolgreich und widerlich ist: Hitler, Haider, Red Bull..."


Dr.Strafraum Online

Oldie Löwe


Beiträge: 1.290

04.11.2019 17:02
#80 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Liest sich die von FDF besser?


In Hessen gibt's nur ein Verein, LÖWEN FRANKFURT!


Rheinländer Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.725

04.11.2019 17:40
#81 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Warum wird eigentlich in einem Konzeptthread 2019/2020 ein Glaubenskrieg Fritzmeier vs. Chernomaz zum Thema gemacht ?


Nachtfalke hat sich bedankt!
#44 Offline

Midlife Löwe

Beiträge: 730

04.11.2019 17:44
#82 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Hat dieser Herr Fritzmeier eigentlich schonmal ein Finale gewonnen, oder ist er immer nur im letzten Moment kläglich gescheitert?


johnnyboy Offline

König der Löwen

Beiträge: 7.588

04.11.2019 17:52
#83 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Amüsant, die Vita FDF und Cherno miteinander zu vergleichen. Liegen ja nur 23 Jahre Altersunterschied dazwischen.


Am Abend wird man klug, für den vergangnen Tag, doch niemals klug genug, für den der kommen mag.


Lilykatze hat sich bedankt!
OFC Offline

König der Löwen


Beiträge: 7.285

04.11.2019 18:06
#84 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

als ob es nur FDF oder Cherno im Eishockey Universum gäbe.


FÜR Trikosponsor - GEGEN Premium-Steher


MrJoshuah96 Offline

Twen Löwe

Beiträge: 379

05.11.2019 14:25
#85 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

https://www.loewen-frankfurt.de/nc/saiso...eutschland-cup/

Matti Tiilikainen wird DEB-Assistenztrainer beim Deutschland Cup
Löwen Head Coach unterstützt Bundestrainer Toni Söderholm.

Das ist Krass


Löwe1996 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.446

05.11.2019 14:28
#86 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Und es wird dennoch weiterhin Leute geben, die den Erfolg unserer Coaches nicht sehen (wollen).

Eine Farce, dass man es ohne jegliches Coaching hinter der Bande mit finnischen Rosinen zur Nationalmannschaft schafft.

Herzlichen Glückwunsch Matti!


Wenn es keine Toten und Verletzten gibt, dann sind es auch keine Play-offs. - Bernie Johnston


Nur der ESC und MaMo haben sich bedankt!
Mainzi Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 4.030

07.11.2019 22:12
#87 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Zitat von MrJoshuah96 im Beitrag #77
Warum muss sich hier jemand äußern was vorgefallen ist? Geht uns letztendlich nichts an. Es wird aber wohl die Konsequenz benötigt haben. Das Hüttl daraus lernt ist ja wohl selbstverständlich.


Vielleicht, weil sich hier sonst niemand ein Urteil erlauben kann. Ich erlaube mir jedenfalls ohne Kenntnis des Vorfalls keines, und was hier tws. spekuliert wird, finde ich schon heftig. Auf welcher Grundlage erfolgen hier Aussagen, ob Hüttl oder die Trainer Fehler gemacht haben?


Wenn ich jedem Arsch gefallen wollte, wäre ich ein Stuhl geworden!


ToniRaubal Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.668

17.11.2019 20:04
#88 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Ich hol den Thread schonmal hoch... Wer dachte, dass es sich nach der Deutschland-Cup-Pause bessert sieht sich enttäuscht. Habe zugegebenermaßen die beiden Spiele nur auf Sprade gesehen, aber puh.... Freitag noch glücklich gegen einen schwachen Gegner gewonnen und heute dann gegen einen noch schwächeren Gegner eine unterirdische Leistung abgeliefert. Es bringt mir wenig wenn unser Coach zum Co-Trainer der Nationalmannschaft berufen wird und internationale Erfahrung sammeln darf, wenn er es gleichzeitig nicht fertig bekommt, unsere Mannschaft zu entwickeln. Ein vernünftiges Powerplay wäre bspw. mal ein Ansatz. Ich will auch nicht direkt wieder alles schlecht reden, aber dieses Jahr stimmt es einfach an allen Ecken und Enden nicht. Da kann mir irgendwie keiner was anderes erzählen. Und das Argument "Die Liga ist ausgeglichener geworden" mag ich nicht zählen lassen. Dies mag in der Analyse zwar stimmen, aber der Grund ist doch eher, dass ehemalige Spitzenteams wie wir (und bspw. BiBi) sich kontinuierlich an die schwächeren Teams angepasst haben. Die beiden Gegner am Wochenende sind eigentlich der Beweis dafür.


ZDF, Die Anstalt 29.04.2016: "Es ist ja nicht das erste Mal, dass etwas aus Österreich kommt, was gleichzeitig erfolgreich und widerlich ist: Hitler, Haider, Red Bull..."


Mainzi Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 4.030

17.11.2019 20:44
#89 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Leider muss ich auch Dir bei diesem Beitrag zustimmen. Welcher der beiden Gegner schwächer war - für mich war RAV noch schwächer - sei dahingestellt. Aber gegen diese beiden (zumindest in den Spielen gegen uns) Gurkentruppen so scheiße auszusehen, ist bitter.

Aber bitte jetzt keine Trainerdiskussion. Ich behaupte, mit Mitchell wäre das heute anders gelaufen. Dessen Kreativität in der Offensive hat gefehlt. Wir haben in den beiden Spielen 3x Innenpfosten getroffen, das ist auch etwas Pech. Das Powerplay ist eine Katastrophe, da sind sich glaube ich alle einig. Aber zumindest die Stockfehler aus dem RAV-Spiel haben sich in Kaufbeuren deutlich gebessert.

RAV war ein gebrauchter Tag, das kommt vor. Heute war das 1. Drittel gar nicht mal schlecht (es hätte nur ein Tor gemacht werden müssen). Und ich übersehe keinesfalls, es gab schon diverse schlechte Spiele / Drittel. Trotzdem, wir haben auch etwas Verletzungspech, und es sind viele junge Spieler, die insbesondere im Hinblick auf 2020/21 verpflichtet wurden. Denen muss man Zeit geben. Ich sehe diese Saison als Übergangssaison an.

Keine Ahnung, wie lange Mitchell ausfällt. Das kann für den weiteren Verlauf entscheidend sein. Aber dafür können die Trainer nichts.


Wenn ich jedem Arsch gefallen wollte, wäre ich ein Stuhl geworden!


ToniRaubal Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.668

17.11.2019 20:56
#90 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Klar ist der Ausfall von Mitchell schmerzhaft, auch wenn der bislang deutlich hinter seinen Leistungen vom letzten Jahr zurückbleibt. Aber diese Ausreden zählen halt irgendwann nicht mehr. Erst waren es die kurzfristigen Abgänge von Yorke und Spang, dann wars die Verletzung von Eisenmenger/Fischer/Delisle/Meisinger/Roach etc. Irgendwann ist halt auch mal gut. Wenn man vor der Saison seine Arbeit gut gemacht hätte, dann könnte man auch mal den Ausfall eines Leistungsträgers verschmerzen. Ich habe es vor 2-3 Wochen schon gesagt, man sollte jetzt auch gerade im Blick auf nächste Saison schon einige Entscheidungen treffen und nachjustieren. Mit dem aktuellen Spielermaterial sehe ich selbst das Minimalziel (Playoff-Teilnahme) in dieser Saison als gefährdet an. Klar ist das zu diesem Zeitpunkt gerade auf dem Sektor der deutschen Ü-Spieler schwer (was man an der Verzweiflungstat Kretschmann sieht), aber ich denke allein auf den AL-Positionen gäbe es erstmal genug zu tun für unseren Sportdirektor. Und nein ich sehe nicht, dass man einfach nen 5 AL verpflichtet um Druck auf die anderen 4 auszuüben, ich denke da sollten mal mindestens 2 komplett ersetzt werden.


ZDF, Die Anstalt 29.04.2016: "Es ist ja nicht das erste Mal, dass etwas aus Österreich kommt, was gleichzeitig erfolgreich und widerlich ist: Hitler, Haider, Red Bull..."


Mainzi Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 4.030

17.11.2019 21:39
#91 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Nur kurz: Zur AL: Wen willst Du ersetzen?

Bei Mitchell gebe ich Dir recht. Trotzdem extrem wichtig – wir sind uns einig.

Die „Ausreden“ zählen. Sorry. Insbesondere was Yorke angeht. Was sollen die Verantwortlichen da bitte machen?

Kretschmann hat für mich heute gefühlt 100% Bullys gewonnen. Gefühlt. Wenn es 95% waren, auch ok. Verzweiflungstat? Bleibt dabei. Wir sind uns nicht immer einig.
Und ja, ich sehe auch Bedarf. Trotzdem werden wir die Hauptrunde unter den besten 6 beenden. Man sollte sich von den schwachen Leistungen zuletzt nicht zu sehr blenden lassen. Faktisch sind wir 6. – als 5. ein Platz vor Freiburg, die haben punktgleich ein Spiel weniger. BiBi, Weißwasser und Ravensburg im Nacken. Danach großes Loch. Klar, die Augen müssen aufbleiben. Auch nach unten. Und zu Platz 10 haben wir einen Vorsprung von 12 Punkten (bei einem Spiel mehr).

So wird es bei dem Kader nicht weitergehen. Nach Weihnachten muss man ggf. über eine Trainerdiskussion nachdenken. Bis dahin aber bitte nicht. Ich zitiere mal einen großen Philosophen: Der Weihnachtsmann war noch nie ein Osterhase, und wir werden das dann schon richten.

Guts Nächtle.


Wenn ich jedem Arsch gefallen wollte, wäre ich ein Stuhl geworden!


gooni Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 3.467

17.11.2019 21:51
#92 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Zu Kretschmann.Gespielt hat er neun BullyS, gewonnen hat er fünf. Ist aber auch völlig Latte denn am Ende bleibt schon nach wenigen spielen die Erkenntnis, dass er sicher nicht der Spieler Typ ist, den wir gebraucht hätten


Dr.Strafraum hat sich bedankt!
ToniRaubal Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.668

17.11.2019 21:57
#93 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Zitat von Mainzi im Beitrag #91
Nur kurz: Zur AL: Wen willst Du ersetzen?


Mich überzeugen alle 4 bisher nicht. Suvanto ist ein Flop durch und durch bisher. Delisle spielt solide, kann aber keinesfalls ne AL rechtfertigen und stinkt auch im Vergleich zu seinem Vorgänger Spang (der jetzt auch nicht der Über-Verteidiger war) stark ab. Ranta ist torgefährlich, ja. Er könnte mit entsprechenden Nebenmännern der gewünschte Top-AL sein, ja evtl. Aber bisher kommt auch von ihm zu wenig. Keine Ausstrahlung, Präsenz oder wie auch immer man das nennen will. Wenn wir über Keyplayer bei uns reden, dann sind das Mitchell und Lewandowski. Keiner der AL macht seine Reihe stärker, bzw. zieht sie mit nach oben. Auch Macaulay nicht, der wirkt zwar etwas verbessert nach der Pause, aber bei weitem nicht das, was sich manch einer (ich auch) erwartet hat.


Zitat von Mainzi im Beitrag #91
Die „Ausreden“ zählen. Sorry. Insbesondere was Yorke angeht. Was sollen die Verantwortlichen da bitte machen?

Daran das Yorke nicht wieder kommt? Da kann man keinem außer ihm selbst nen Vorwurf machen. Aber die Tatsache, dass uns das so extrem getroffen hat liegt unter anderem daran, dass man bei der Besetzung der VT ohnehin recht dünn kalkuliert hat m.E.


Zitat von Mainzi im Beitrag #91
Kretschmann hat für mich heute gefühlt 100% Bullys gewonnen. Gefühlt. Wenn es 95% waren, auch ok. Verzweiflungstat? Bleibt dabei. Wir sind uns nicht immer einig.

Muss man sich ja auch nicht sein?! Kretschmann hin oder her, der mag seine Vorzüge als Bullyspieler oder Defensiv-Center haben, aber unsere Baustellen waren zum Zeitpunkt seiner Verpflichtung an ganz anderen Stellen. Scoring-Touch, Leadership, Powerplay... Deswegen bleib ich dabei: Verzweiflungstat, weil im Sommer die Aufgaben nicht erledigt wurden.


Zitat von Mainzi im Beitrag #91
Und ja, ich sehe auch Bedarf. Trotzdem werden wir die Hauptrunde unter den besten 6 beenden. Man sollte sich von den schwachen Leistungen zuletzt nicht zu sehr blenden lassen. Faktisch sind wir 6. – als 5. ein Platz vor Freiburg, die haben punktgleich ein Spiel weniger. BiBi, Weißwasser und Ravensburg im Nacken. Danach großes Loch. Klar, die Augen müssen aufbleiben. Auch nach unten. Und zu Platz 10 haben wir einen Vorsprung von 12 Punkten (bei einem Spiel mehr).


Deinen Optimismus hätte ich gerne. Und mit Playoffs meine ich Playoffs und nicht Pre-Playoffs. Und ich sehe uns eben nicht sicher unter den ersten 6. Bei allem gerede von "sparen für die Aufstiegssaison" sollte man nicht vergessen, dass wir noch immer einen der, wenn nicht sogar den höchsten Spieleretat haben.


Zitat von Mainzi im Beitrag #91
So wird es bei dem Kader nicht weitergehen. Nach Weihnachten muss man ggf. über eine Trainerdiskussion nachdenken. Bis dahin aber bitte nicht. Ich zitiere mal einen großen Philosophen: Der Weihnachtsmann war noch nie ein Osterhase, und wir werden das dann schon richten.

Guts Nächtle.



2 Niederlagen oder Vorstellungen wie dieses WE und man wird die Trainer-Sportdirektor-Diskussion nicht bis Weihnachten verschieben können. Und keiner lässt sich von diesem Wochenende blenden, aber wir sind uns doch einig, dass die grauenhaften Vorstellungen die guten Vorstellungen etwas überwiegen dieses Jahr.


ZDF, Die Anstalt 29.04.2016: "Es ist ja nicht das erste Mal, dass etwas aus Österreich kommt, was gleichzeitig erfolgreich und widerlich ist: Hitler, Haider, Red Bull..."


Dr.Strafraum hat sich bedankt!
schlobo Offline

Klatschpappenbenutzer


Beiträge: 6.856

18.11.2019 07:07
#94 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Ich bin sogar der Meinung dass das mit den langweiligen bzw. grauenhaften Vorstellungen auch schon letztes Jahr so war, nur gingen diese zum Großteil noch gut für uns aus, was dann die gute Platzierubg möglich machte.


kladigo hat sich bedankt!
Nachtfalke Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 1.732

18.11.2019 07:31
#95 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

grauenhafte Vorstellung? Ich hatte gestern zwei Drittel lang nicht das Gefühl, dass was schief gehen könnte. Einzig unsere Powerplay Quote ist grauenhaft. In Unterzahl wird es besser seit Meisinger und Eisenmenger wieder zurück sind.


Ludifant und airknee haben sich bedankt!
Hercules Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 3.737

18.11.2019 08:09
#96 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Zitat von schlobo im Beitrag #94
Ich bin sogar der Meinung dass das mit den langweiligen bzw. grauenhaften Vorstellungen auch schon letztes Jahr so war, nur gingen diese zum Großteil noch gut für uns aus, was dann die gute Platzierubg möglich machte.


Davon spreche ich ja schon die ganze Zeit. Man hat aus den Fehlern der Vorsaison nichts gelernt und keinerlei Konsequenzen gezogen, und da war dieses Trainergespann und auch der Sportdirektor ja auch schon in Frankfurt. Das Team spielt den gleichen Stil, hat die gleiche grauenhafte "Trauerplay-Quote" und ist auch weiterhin meisterhaft im Auslassen von Torchancen, kurzum - es hat sich nicht einen Millimeter weiter entwickelt.
In der letzten Saison hatten die Löwen aber auch noch die Spieler, die ein Spiel mal drehen konnten, aber die hat die Führung ja allesamt durch U23 oder sogar U20 Spieler ausgetauscht. Das da irgendwann auch mal die Qualität leidet, versteht sich doch wohl von selbst.
Dazu noch den Einen oder Anderen AL, der noch nicht annähernd sein Potential abruft, und schon ist die Misere da.

Wenn ich mir heute die Tabelle anschaue, sehe ich sogar Platz 6 - und damit die direkte Qualifikation für die Play offs - akut in Gefahr, denn bis Platz 9 sind es gerade noch 2 Punkte. Dafür wird aber der Abstand nach vorne immer größer, weil Kassel und Bad Nauheim mit schöner Regelmäßigkeit ihre Spiele gewinnen.

Da zeigt sich, was ein Trainer wert ist, der es versteht, sein Team optimal auf einen Gegner einzustellen.


Fahneträscher Offline

Midlife Löwe


Beiträge: 955

18.11.2019 08:45
#97 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

So jetzt motz ich auch mal:
Für mich hat unsere 29 als No.1 im Tor wenig zu suchen. Lässt zu viel prallen und was noch viel schlimmer ist, bekommt die Fanghand nicht hoch. Gestern wieder hoch über die linke Schulter und schon klingelts. Seine komischen Zuckungen versteh ich eh nicht.
Vorne ham wir nen Knipser der auch noch die Sch.... am Schläger hat. Dazu mit #16,57,81,84 die woanders wohl besser aufgehoben wären.
Meisinger reißt sich den allerwertesten auf und Lewandowski weiss bald nicht mehr wie er die Pucks noch spielen soll. Bezeichnent das ein 39jähriger den Supererfahrenen Ex-DEL "Stürmern" zeigen muß wies geht.
Stellt Meisingers Reihe ruhig mal an Nr.2. 16,57,84 hat grad mal das Niveau von Backpulver von unserer 81 mag ich nimmer Reden trotz 2Tore dieses Wochenende.
Stellt noch ein PP Assistent ein damit das nächstes Jahr funzt


28.01.2010..Meine Tochter Pauline ist geboren! Die Welt ist für mich um einen Sonnenstrahl reicher.


lions-fan1991 Online

Midlife Löwe

Beiträge: 575

18.11.2019 13:56
#98 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Zitat von Fahneträscher im Beitrag #97
So jetzt motz ich auch mal:
Für mich hat unsere 29 als No.1 im Tor wenig zu suchen. Lässt zu viel prallen und was noch viel schlimmer ist, bekommt die Fanghand nicht hoch. Gestern wieder hoch über die linke Schulter und schon klingelts. Seine komischen Zuckungen versteh ich eh nicht.
Vorne ham wir nen Knipser der auch noch die Sch.... am Schläger hat. Dazu mit #16,57,81,84 die woanders wohl besser aufgehoben wären.
Meisinger reißt sich den allerwertesten auf und Lewandowski weiss bald nicht mehr wie er die Pucks noch spielen soll. Bezeichnent das ein 39jähriger den Supererfahrenen Ex-DEL "Stürmern" zeigen muß wies geht.
Stellt Meisingers Reihe ruhig mal an Nr.2. 16,57,84 hat grad mal das Niveau von Backpulver von unserer 81 mag ich nimmer Reden trotz 2Tore dieses Wochenende.
Stellt noch ein PP Assistent ein damit das nächstes Jahr funzt


Jetzt hier auf einzelnen Spielern rumzuhacken, macht meines Erachtens überhaupt keinen Sinn! Außerdem ist das auch immer äußerst subjektiv. Auch ich muss sagen, dass mir Hertel aktuell besser gefällt als Klein. Dennoch finde ich Klein trotzdem besser als Andryukov, aber das nur am Rande.
Klar, kann man jetzt die ALs kritisieren, was durchaus auch berechtigt ist, aber prinzipiell haben aktuell halt eben nur ganz, ganz wenige Spieler ihre Normalform. Und da ist dann eben schon die Frage angebracht, warum das so ist. Ich habe das auch schon früher mal geäußert.. ich glaube nicht mal, dass die Mannschaft oder die einzelnen Spieler da viel für können. Für mich ist die Mannschaft schlicht und ergreifend falsch oder schlecht zusammengestellt. Das passt vom Gefüge her vorne und hinten nicht. Die Problematik mit Spang und Yorke wurde hinrechend diskutiert, aber für den Rest ist FDF zuständig und da hat er dieses Jahr einfach nicht das glücklichste Händchen gehabt. Auch muss man von den Coaches erwarten, dass man irgendwie mal versucht was anders zu machen. Beispiel: Powerplay. Das Powerplay ist mittlerweile so unverschämt schlecht, dass ich doch schon mal irgendwie auf die Idee kommen muss, da was zu ändern? Das passiert aber einfach nicht und das ist m.E. fatal. Da wird stur versucht sein Ding runterzuspielen.

Dennoch ist unser aktuelles Problem jetzt auch kein reines Löwen-Problem. Schaut man sich mal die anderen vermeintlichen Top-Teams Bietigheim, Ravensburg oder Kaufbeuren an, dann kann man schon feststellen, dass wir nicht die einzigen sind, bei denen es nicht läuft. Liest man dann ferner mal in anderen Foren, Artikeln etc. stellt man fest, dass haargenau die selben Kritikpunkte auch bei den anderen Teams angeführt werden á la Schwache Ausländer, der Trainer ist schuld, die Mannschaft ist falsch zusammengestellt, die deutschen aus der DEL funktionieren nicht, die special Teams sind schlecht, es ist kein System zu erkennen, es wird körperlos gespielt. Wirklich. Es sind haargenau die selben Gründe. Schaut Euch doch mal jetzt die Spiele gegen Ravensburg und Kaufbeuren an. Ravensburg war uns letztes Jahr in der Finalserie spielerisch deutlich überlegen! Was ist davon aktuell übrig geblieben? Nichts, aber auch wirklich gar nichts. Kaufbeuren genauso. Die haben die letzten Jahre so stark gespielt und sich vor der Saison vermeintlich gut verstärkt. Ja, sie haben gestern gewonnen, aber das war doch spielerisch meilenweit von dem entfernt, was sie letzte Saison gezeigt haben. Bietigheim genauso. Für mich haben die Steelers den stärksten Kader in der DEL2. Schaut man sich die Tabelle an, sieht man, was man sich davon kaufen kann. Das löst natürlich nicht unsere Probleme, zeigt aber, dass wir nicht alleine dastehen.
Die Liga ist enger geworden, das ist ganz offensichtlich, wenn man sich die Tabelle anschaut, aber wie ich hier auch schon gelesen habe: Die Qualität ist dagegen (obwohl sich die meisten Teams vermeintlich verstärkt haben) für mich deutlich nach unten gegangen.
Ich habe bis auf ganz wenige Ausnahmen mal bei irgendeiner Mannschaft ein richtiges System erkennen können. Vieles ist da einfach Stückwerk und Zufall. Auch würde ich unsere Coaches teilweise in Schutz nehmen, weil was die Löwen aktuell für technische Mängel offenbaren, das ist schon gruselig. Kaum einer kann den Puck ordentlich stoppen oder mal direkt spielen. Das hängt auch mit Selbstvertrauen zusammen, aber wenn dieses 1x1 des Eishockey (eigentlich in jeder Sportart) nicht funktioniert, wie will ich da spielerisch Akzente setzen? Das ist auch ein Grund warum es im Powerplay nicht funktioniert. Schaut man sich das PP-Tor von Kaufbeuren gestern an, sieht man, wie einfach es sein kann. ZWEIMAL (Ja, NUR 2x) wurde da mal ein Pass direkt gespielt ohne dass er 2m vom Schläger wegspringt und das Ding ist drin. Wann sieht man bei Unseren mal Direktspiel? Puh, da müsste ich lange zurückdenken. Diese Überraschungsmomente sind bei uns einfach nicht vorhanden, weshalb u.a. Ranta aktuell überhaupt nicht funktioniert und ich mir 1-2 spielstarke Stürmer wünschen würde!


MrJoshuah96 Offline

Twen Löwe

Beiträge: 379

18.11.2019 14:03
#99 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Zitat von lions-fan1991 im Beitrag #98
Zitat von Fahneträscher im Beitrag #97
So jetzt motz ich auch mal:
Für mich hat unsere 29 als No.1 im Tor wenig zu suchen. Lässt zu viel prallen und was noch viel schlimmer ist, bekommt die Fanghand nicht hoch. Gestern wieder hoch über die linke Schulter und schon klingelts. Seine komischen Zuckungen versteh ich eh nicht.
Vorne ham wir nen Knipser der auch noch die Sch.... am Schläger hat. Dazu mit #16,57,81,84 die woanders wohl besser aufgehoben wären.
Meisinger reißt sich den allerwertesten auf und Lewandowski weiss bald nicht mehr wie er die Pucks noch spielen soll. Bezeichnent das ein 39jähriger den Supererfahrenen Ex-DEL "Stürmern" zeigen muß wies geht.
Stellt Meisingers Reihe ruhig mal an Nr.2. 16,57,84 hat grad mal das Niveau von Backpulver von unserer 81 mag ich nimmer Reden trotz 2Tore dieses Wochenende.
Stellt noch ein PP Assistent ein damit das nächstes Jahr funzt


Jetzt hier auf einzelnen Spielern rumzuhacken, macht meines Erachtens überhaupt keinen Sinn! Außerdem ist das auch immer äußerst subjektiv. Auch ich muss sagen, dass mir Hertel aktuell besser gefällt als Klein. Dennoch finde ich Klein trotzdem besser als Andryukov, aber das nur am Rande.
Klar, kann man jetzt die ALs kritisieren, was durchaus auch berechtigt ist, aber prinzipiell haben aktuell halt eben nur ganz, ganz wenige Spieler ihre Normalform. Und da ist dann eben schon die Frage angebracht, warum das so ist. Ich habe das auch schon früher mal geäußert.. ich glaube nicht mal, dass die Mannschaft oder die einzelnen Spieler da viel für können. Für mich ist die Mannschaft schlicht und ergreifend falsch oder schlecht zusammengestellt. Das passt vom Gefüge her vorne und hinten nicht. Die Problematik mit Spang und Yorke wurde hinrechend diskutiert, aber für den Rest ist FDF zuständig und da hat er dieses Jahr einfach nicht das glücklichste Händchen gehabt. Auch muss man von den Coaches erwarten, dass man irgendwie mal versucht was anders zu machen. Beispiel: Powerplay. Das Powerplay ist mittlerweile so unverschämt schlecht, dass ich doch schon mal irgendwie auf die Idee kommen muss, da was zu ändern? Das passiert aber einfach nicht und das ist m.E. fatal. Da wird stur versucht sein Ding runterzuspielen.

Dennoch ist unser aktuelles Problem jetzt auch kein reines Löwen-Problem. Schaut man sich mal die anderen vermeintlichen Top-Teams Bietigheim, Ravensburg oder Kaufbeuren an, dann kann man schon feststellen, dass wir nicht die einzigen sind, bei denen es nicht läuft. Liest man dann ferner mal in anderen Foren, Artikeln etc. stellt man fest, dass haargenau die selben Kritikpunkte auch bei den anderen Teams angeführt werden á la Schwache Ausländer, der Trainer ist schuld, die Mannschaft ist falsch zusammengestellt, die deutschen aus der DEL funktionieren nicht, die special Teams sind schlecht, es ist kein System zu erkennen, es wird körperlos gespielt. Wirklich. Es sind haargenau die selben Gründe. Schaut Euch doch mal jetzt die Spiele gegen Ravensburg und Kaufbeuren an. Ravensburg war uns letztes Jahr in der Finalserie spielerisch deutlich überlegen! Was ist davon aktuell übrig geblieben? Nichts, aber auch wirklich gar nichts. Kaufbeuren genauso. Die haben die letzten Jahre so stark gespielt und sich vor der Saison vermeintlich gut verstärkt. Ja, sie haben gestern gewonnen, aber das war doch spielerisch meilenweit von dem entfernt, was sie letzte Saison gezeigt haben. Bietigheim genauso. Für mich haben die Steelers den stärksten Kader in der DEL2. Schaut man sich die Tabelle an, sieht man, was man sich davon kaufen kann. Das löst natürlich nicht unsere Probleme, zeigt aber, dass wir nicht alleine dastehen.
Die Liga ist enger geworden, das ist ganz offensichtlich, wenn man sich die Tabelle anschaut, aber wie ich hier auch schon gelesen habe: Die Qualität ist dagegen (obwohl sich die meisten Teams vermeintlich verstärkt haben) für mich deutlich nach unten gegangen.
Ich habe bis auf ganz wenige Ausnahmen mal bei irgendeiner Mannschaft ein richtiges System erkennen können. Vieles ist da einfach Stückwerk und Zufall. Auch würde ich unsere Coaches teilweise in Schutz nehmen, weil was die Löwen aktuell für technische Mängel offenbaren, das ist schon gruselig. Kaum einer kann den Puck ordentlich stoppen oder mal direkt spielen. Das hängt auch mit Selbstvertrauen zusammen, aber wenn dieses 1x1 des Eishockey (eigentlich in jeder Sportart) nicht funktioniert, wie will ich da spielerisch Akzente setzen? Das ist auch ein Grund warum es im Powerplay nicht funktioniert. Schaut man sich das PP-Tor von Kaufbeuren gestern an, sieht man, wie einfach es sein kann. ZWEIMAL (Ja, NUR 2x) wurde da mal ein Pass direkt gespielt ohne dass er 2m vom Schläger wegspringt und das Ding ist drin. Wann sieht man bei Unseren mal Direktspiel? Puh, da müsste ich lange zurückdenken. Diese Überraschungsmomente sind bei uns einfach nicht vorhanden, weshalb u.a. Ranta aktuell überhaupt nicht funktioniert und ich mir 1-2 spielstarke Stürmer wünschen würde!


Letzte Woche wurde übrigens im Training explizit das Über- und Unterzahl spiel trainiert. Das Unterzahl spiel war ja am Wochenende gar nicht verkehrt, aber das Powerplay war mit Abstand das schwächste was ich je von einer Löwen Mannschaft gesehen habe.


Fahneträscher Offline

Midlife Löwe


Beiträge: 955

23.11.2019 16:22
#100 RE: Trainer / sportliche Leitung / Konzepte 2019/2020 Zitat · Antworten

Gegen Tölz sollten Kretschmann oder Buchwieser in die Verteidigung. Tore machen die zwei ja nicht also ab in die Verteidigung. Sollten lieber einen Stürmer holen, das die 81 mal ne weile nachdenken kann ob er hier richtih ist oder nicht.


28.01.2010..Meine Tochter Pauline ist geboren! Die Welt ist für mich um einen Sonnenstrahl reicher.


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 16
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Rhein-Main Rockets Offenbach Einladung zum offenen Training
Erstellt im Forum AME von fridge
0 09.02.2023 12:11
von fridge • Zugriffe: 332
Löwen Road Train - mit 1000 Löwen nach Düsseldorf am 23.10.2022
Erstellt im Forum LOE von Fanbeauftragte
29 24.10.2022 01:05
von Vollmilch • Zugriffe: 4923
+++ Bohuslav Subr und Jan Barta sind das neue Trainer-Duo +++
Erstellt im Forum Offizielle News/Newsletter von fiftyone
50 13.06.2021 20:08
von johnnyboy • Zugriffe: 6283
T&F Saison 2020/21, Spieleranalyse
Erstellt im Forum Tops & Flops 2020/2021 von Summer of 69
18 19.05.2021 18:47
von OFC • Zugriffe: 4024
Konzepte 20/21 Eishockeyligen
Erstellt im Forum EID von quinney
24 18.06.2020 18:01
von Trevor61 • Zugriffe: 1884
sportliche Leitung / Konzepte 2020/2021
Erstellt im Forum LOE von markusp
203 25.05.2021 14:47
von gooni • Zugriffe: 33961
Istvan Antal sportlicher Leiter für den Löwen Nachwuchs.
Erstellt im Forum Pressethread von Pat94
5 07.05.2014 18:07
von markusp • Zugriffe: 1383
Training 28.11.2012
Erstellt im Forum LOE von MKK_Löwe
14 01.12.2012 16:09
von Lionsburger • Zugriffe: 1478
Training 7.10.10....the final countdown!
Erstellt im Forum LOE von Lionsburger
89 27.12.2010 13:28
von Dave • Zugriffe: 7711
 Sprung  


Xobor Xobor Community Software