Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Uhr


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 180 Antworten
und wurde 8.052 mal aufgerufen
  
 
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
alaska Offline

Mitbürger mit agrarkulturellem Hintergrund

Beiträge: 2.164

02.09.2013 21:36
#121 RE: Radikale in der Eishockey-Szene Zitat · antworten

Die braune Masche-oder warum Leute immer glauben, es gäbe die "bösen Moslems, die uns alles nehmen wollen". Ein Beispiel, warum ich gegen Volksabstimmungen bin, macht gerade bei Facebook die Runde. Von dem braunen Mob ins Netz gestellt, wird die Berliner Boulevardpresse zitiert, Berlin würde Weihnachten abschaffen-wie reißerisch!
TATSÄCHLICH hetzte so die Boulevardpresse, aber die WAHRHEIT wurde vom braunen Mob NICHT ins Netz gestellt. Ich poste nun zuerst den reißerischen Bericht, danach die Wahrheit, bei der genau das Gegenteil rauskommt, bzw. klar wird, das einzig u ausufernde Feiern in der Öffentlichkeit geht, zumeist Feiern der Moslems (öffentlich Ramadan gemeinsam feiern). Macht euch ein Bild-es ist einfach traurig, dass so viele das sofort glauben, nur weil es ihnen ins (ausländerfeindliche!!!) Weltbild passt-auch wenn sie immer behaupten, sie wären nicht ausländerfeindlich. GLAUBEN tut man sowas sofort!

Boulevard:
http://indexexpurgatorius.wordpress.com/...ihnachten-2013/

Wahrheit:
Berlin hat einen neuen Aufreger – der Boulevardpresse sei Dank!!!
„Kreuzberg verbietet Weihnachten“, schlagzeilte am Freitag die B. Z., „Feierverbot für Moslems und Christen“, titelte der Berliner Kurier: Das Bezirksamt lasse religiöse Feste im öffentlichen Raum nicht mehr zu. Erwartungsgemäß reagierten Christen und Muslime empört.
Alles ganz anders, versicherte der zuständige Ordnungsstadtrat von Friedrichshain-Kreuzberg, Peter Beckers (SPD), am Freitag der taz. Keiner Religion solle das Feiern verboten werden. „Es geht nur darum, ein Verfahren zu finden, dass niemanden benachteiligt“.
Der Hintergrund: Rund 150 Straßenfeste werden im Jahr im Bezirk angemeldet. Und es würden immer mehr, sagt Beckers. Das liege auch daran, dass es unter Muslimen den Trend gebe, im Ramadan gemeinsam im Freien zu feiern. Erstmals beantragt habe das 2007 die Islamische Föderation. 300 Muslime hätten vier Wochen auf einem öffentlichen Platz das abendliche Fastenbrechen feiern wollen. „Nicht praktikabel“, findet Beckers. Außerdem gehe es um Gleichbehandlung: „Wir wollen keine Selbstdarstellung von Religiösität in der Öffentlichkeit befördern.“
Das Ordnungsamt lehnt solche Anträge also ab. Bislang sei es aber im Dialog mit den Antragstellern immer gelungen, Alternativen auf Privatgrundstücken zu finden. Das Ramadanfest, das das Quartiersmanagement auf dem Mehringplatz veranstalten wollte, habe man erst genehmigt, als dieses „inhaltlich zum Sommerfest für alle Anwohner umgestaltet“ worden sei.
Laut Becker plant das Bezirksamt, Straßenfeste auf einem noch zu bestimmenden Festplatz zu bündeln. Eine Jury solle über die Vergabe entscheiden. Gruppen jedwelcher Religion könnten sich bewerben. Chancen auf Bewilligung habe aber nur, wer folgende Kriterien einhalte: „Das Fest muss transparent sein, offen für alle und dem Zusammenleben dienen“. Und das alles mit viel Bürgerbeteiligung und möglichst wenig Kommerz.


Dieser Beitrag ist aus recycelten Buchstaben ehemaliger Mails und Forenartikel aus ESBG-, Löwen- und Huskiesforum zusammengesetzt und daher zu 100 % digital nur schwer abbaubar. Bei riesigen Nebenwirkungen essen Sie die Forumsbeilage und tragen Sie Ihren Admin zum Apotheker.


Leben heißt ja rückwärts gelesen Nebel. Vielleicht liegt es daran, das wir manchmal den Durchblick verlieren.....


DaFungho Offline

Teenie Löwe

Beiträge: 136

02.09.2013 22:43
#122 RE: Radikale in der Eishockey-Szene Zitat · antworten

Zitat
Das Festverbot wurde von Grünen, Linken und Piraten beschlossen.



jap... ist natürlich ganz ganz mutig, das nun als "rechte Propaganda" zu verkaufen... Man könnte natürlich jetzt auch ganz "dreist" sein und von "Zugewanderten" ganz einfach Respekt vor einem heimischen "Brauch" einfordern. Aber das wäre ja "Nahtsiii" ^^ hab ich gehört^^ stand zumindest so in der TAZ... und die weiß es ja schliesslich am besten...

Die ganzen Gutmenschen, die nicht auf eigene Kosten ne 8-köpfige Roma-Familie bei sich zuhause einquartiert haben, kann ich eh nicht so recht ernst nehmen... dürfte sich um einen typischen Fall von "NIMBY" handeln (falls der Begriff unbekannt ist, einfach googlen)

wie dem auch sei... lass dich nicht unterkriegen, Schwede (bzw. all die anderen hier im Thread die noch "normal" ticken...)

schnabend^^



alaska Offline

Mitbürger mit agrarkulturellem Hintergrund

Beiträge: 2.164

02.09.2013 23:03
#123 RE: Radikale in der Eishockey-Szene Zitat · antworten

Es geht in Kreuzberg aber gar nicht um heimische oder nicht heimische Bräuche. Das behauptet nur der Boulevard. Es geht um die EINDÄMMUNG öffentlicher Feiern auf öffentlichen Plätzen, die schlicht überhand genommen haben und als BEISPIEL!!!!!! wurden gestiegene Aktivitäten in Richtung gemeinsam Ramada feiern benannt, aber es geht nicht EXPLIZIET um "religiöse Feiern" oder um unsere Bräuche, es geht nicht darum, irgendwelche Traditionen zu verbieten.
Aber die latent ausländerfeindliche Grundstimmung, speziell den muslimischen oder den Menschen mit anderer Hautfarbe, anderen Sitten gegenüber, ist spürbar.
Genau deshalb muss es weiterhin GUTMENSCHEN geben. Dieses Beispiel hier zeigt es wieder deutlich. Man dreht die Kreuzberger Bemühungen so, das man wieder "den armen Deutschen im eigenen Land etwas wegnehmen will" und da regen sich selbst die auf, denen Weihnachten am Arsch vorbeigeht. Wie ein Spielzeug, das man in der Ecke liegen lässt, bis es ein anderer haben will....


Dieser Beitrag ist aus recycelten Buchstaben ehemaliger Mails und Forenartikel aus ESBG-, Löwen- und Huskiesforum zusammengesetzt und daher zu 100 % digital nur schwer abbaubar. Bei riesigen Nebenwirkungen essen Sie die Forumsbeilage und tragen Sie Ihren Admin zum Apotheker.


Leben heißt ja rückwärts gelesen Nebel. Vielleicht liegt es daran, das wir manchmal den Durchblick verlieren.....


DaFungho Offline

Teenie Löwe

Beiträge: 136

03.09.2013 00:46
#124 RE: Radikale in der Eishockey-Szene Zitat · antworten

Zitat von DaFungho im Beitrag #124

Zitat
latent ausländerfeindliche Grundstimmung


Ich erinnere nur mal an einen Fall aus Berlin vom Wochenende:

http://www.berlin.de/polizei/presse-fahn...8624/index.html



[Posting editiert von marco1985]



alaska Offline

Mitbürger mit agrarkulturellem Hintergrund

Beiträge: 2.164

03.09.2013 01:01
#125 RE: Radikale in der Eishockey-Szene Zitat · antworten

Also zuerst lese ich in der Polizeimeldung nirgends, das es sich hier um Täter mit Migrationshintergrund handelt. Einzig das es in Neukölln stattfand, ist mir da doch zu oberflächlich und vage. Ich hatte bei mir direkt neben an, in der 50qm ELW meines Hauses, eine zwangsverheiratete Kurdin samt Mann und Kind wohnen. Zählt das in deinen Augen, um "würdig" zu sein? In 50qm Wohnungen hat man zwangsläufig Fluktation, ich kann dir sagen, Ärger hatte ich nur mit deutschen Mietern....
Es bestreitet auch kein Mensch, das es Problembezirke in deutschen Städten gibt. Mit deiner Einschätzung, so würde nur jemand vom Land reden, lass dir sagen, das die größte Ausländerfeindlichkeit dort herrscht, wo es gar keine oder nur wenige Ausländer gibt, nämlich auf den Dörfern und in den Städten ist es eher entspannt, da man sich aneinander gewöhnt hat. Der Mensch hat vor allem Angst, was er nicht kennt, Fakt!

Erschreckend auch, wie du Sinti und Roma als "Geschmeiss" bezeichnest, bei den Salafisten bin ich bei dir. Aber alleine diese Ausdrucksweise zeigt eindeutige Sichtweisen des Rassismus, diesen Schuh musst du dir anziehen.

Extremismus ist in beide Richtungen falsch. Und du hast offenbar schon Probleme mit unserem Grundgesetz.


Dieser Beitrag ist aus recycelten Buchstaben ehemaliger Mails und Forenartikel aus ESBG-, Löwen- und Huskiesforum zusammengesetzt und daher zu 100 % digital nur schwer abbaubar. Bei riesigen Nebenwirkungen essen Sie die Forumsbeilage und tragen Sie Ihren Admin zum Apotheker.


Leben heißt ja rückwärts gelesen Nebel. Vielleicht liegt es daran, das wir manchmal den Durchblick verlieren.....


St.Mai
Beiträge:

03.09.2013 06:53
#126 RE: Radikale in der Eishockey-Szene Zitat · antworten

@Alaska: Geh doch auch auf DaFungho garnicht ein. Mit jedem Wort zeigt er, dass er ein Rechtspopulist ist und sich ausschließlich auf die altbekannten Scheißhausparolen von NPD, REP und DVU bezieht. Und bevor du damit anfängst: In meiner Straße gibts ein Haus mit Asylbewerbern und beruflich hab ich täglich mit Sozialfällen mit Migrationshintergrund und mit reinrassig deutschen Sozialfällen zu tun. Ich weiß also von was ich rede.


DaFungho Offline

Teenie Löwe

Beiträge: 136

03.09.2013 08:18
#127 RE: Radikale in der Eishockey-Szene Zitat · antworten

*gähn*

außer den auswendig gelernten Plattitüden sonstwas beizutragen? und es kostet dich keine 2 Minuten herauszufinden, welche Kleinigkeit in dem Polizeibericht "unterschlagen" wurde...

so long



St.Mai
Beiträge:

03.09.2013 08:23
#128 RE: Radikale in der Eishockey-Szene Zitat · antworten

Zitat von DaFungho im Beitrag #124
[quote]Edit by Marco1985


Diese Aussage ist einfach nur widerwärtig und an dieser Stelle würde ich dann die Forenleitung doch darum bitten einzugreifen.


St.Mai
Beiträge:

03.09.2013 08:24
#129 RE: Radikale in der Eishockey-Szene Zitat · antworten

Zitat von DaFungho im Beitrag #127
*gähn*

außer den auswendig gelernten Plattitüden sonstwas beizutragen? und es kostet dich keine 2 Minuten herauszufinden, welche Kleinigkeit in dem Polizeibericht "unterschlagen" wurde...

so long

Leute wie du sind mir tatsächlich keine 2Minuten wert


DaFungho Offline

Teenie Löwe

Beiträge: 136

03.09.2013 08:29
#130 RE: Radikale in der Eishockey-Szene Zitat · antworten

genau... "teert und federt ihn" .... "er hat -Jehova- gesagt" ... Gesinnungsdiktatur lässt grüßen...

mir doch egal, ob ich hier gesperrt werde (für die reine Feststellung eines Sachverhalts) ... wahrlich ganz ganz "groß"



St.Mai
Beiträge:

03.09.2013 08:35
#131 RE: Radikale in der Eishockey-Szene Zitat · antworten

Menschen als Geschmeiss zu bezeichnen ist also eine reine Feststelkung. Du bist so armselig, dass ich mir an dieser Stelle weitere Ausführungen spare, obwohl es in den Fingern juckt.


quinney Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 3.027

03.09.2013 08:46
#132 RE: Radikale in der Eishockey-Szene Zitat · antworten

einfach mal versuchen mit ausländern in kontakt zu kommen und diese fragen wie sie sich fühlen bzw. welche probleme sie mit uns deutschen haben.
da erfährt man vieles was diese menschen bedrückt. gerade wenn diese der deutschen sprache noch nicht richtig mächtig oder gar farbig sind.
diskriminierung vielfältiger art sind da täglich! die regel. das sich dann einige ausländer nicht immer korrekt verhalten ist natürlich nicht in ordnung, aber das manchen irgendwann mal der gaul durchgeht ist verständlich.
oft wird behauptet die ausländer integrieren sich nicht bzw. wollen es erst gar nicht. ich stell mal eine gegenfrage: wer von uns deutschen hat denn überhaupt interesse an den hier lebenden ausländern und möchte mit ihnen dauerhaft in kontakt treten um ihnen die möglichkeit der integration zu geben?
man kann nicht an die eine seite forderungen stellen und dann selbst nicht bereit sein diese forderungen an diese personengruppe zu unterstützen. wenn man diese forderung stellt, dann muss man auch bereit sein ihnen zu helfen, aber an diesem willen scheitert es leider auch sehr oft......


Wer nicht jeden Tag etwas für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern.

Sebastian Kneipp


marco1985 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 4.963

03.09.2013 13:08
#133 RE: Radikale in der Eishockey-Szene Zitat · antworten

Diese Diskussion ist hier lange in einem ganz gesunden Rahmen abgelaufen.

Dem User DaFungho bitte ich nur einmal solche Postings und die Art Wortwahl zu unterlassen. Eine derartige Aussage will ich hier nicht haben!

Die vorherigen Posts werde ich editieren.


DaFungho Offline

Teenie Löwe

Beiträge: 136

03.09.2013 14:01
#134 RE: Radikale in der Eishockey-Szene Zitat · antworten

vielen Dank, liebe Gedankenpolizei...

dann weiß ich ja nun, wo ich hier dran bin...

der Staatsanwalt hat gesprochen...



St.Mai
Beiträge:

03.09.2013 14:54
#135 RE: Radikale in der Eishockey-Szene Zitat · antworten

Eben... Das ist das schöne an einem Forum... Du weißt woran du hier bist und vorallem wissen auch alle woran Sie bei dir sind. Und nun zurück zur sachlichen und inhaltlich Diskussion ohne menschenverachtende Ausdrücke


Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Fan Szene
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Urlöwe
18 02.11.2014 09:15
von ozhockey • Zugriffe: 1629
Medien zum Thema Eishockey
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von OFC
1 09.01.2014 18:59
von Summer of 69 • Zugriffe: 195
Online Petition: Reformiert das deutsche Eishockey; geregelter Spielbetrieb jetzt!
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von TwinLion
2 22.02.2013 16:51
von Rheinländer • Zugriffe: 401
Buch "Eishockey für Kinder und Eltern"
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von npitaev
0 19.12.2012 08:09
von npitaev • Zugriffe: 223
Der Mythos im Hammer Eishockey ist zurück!
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Pistazie84
2 07.06.2011 00:21
von Summer of 69 • Zugriffe: 876
Aktion: „Pro Eishockey in Frankfurt“
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Bobby Orr
75 08.10.2010 17:06
von quinney • Zugriffe: 6624
Zukunft Eishockey in Frankfurt
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von C-Gam
2 11.07.2010 16:34
von papa bravo • Zugriffe: 1684
Aktion: „Pro Eishockey in Frankfurt“
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von Bobby Orr
179 28.07.2010 18:23
von czechomania • Zugriffe: 21261
Ultras und Eishockey
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von alaska
17 08.03.2010 00:26
von alaska • Zugriffe: 1798
 Sprung  



Android app on Google Play
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 10
Xobor Xobor Community Software