Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Uhr


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 330 Antworten
und wurde 42.256 mal aufgerufen
  
 
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 23
Rosebud Offline

Admin


Beiträge: 1.629

09.10.2014 16:38
#46 RE: Budget, Etat und sonstige Rechenspiele um verschwundene Millionen oder die Gelddruckmaschine Eishockey Zitat · antworten

Zitat von Trevor Young im Beitrag #38
Auf Stellungnahmen von Phantasten und notorischen Berufsoptimisten, die mitten in der Krise noch an Platz 6 glauben und die der Mannschaft noch Zeit geben wollen ihr wahres Potential abzurufen werde ich aus Zeitmangel und Lustmangel nicht eingehen.
Meine Dauerkarte in der letzten Saison der Lions hat bei Bestellung bis 31.05.2010 728 € gekostet.
Die Löwen wollten für den gleichen Platz in dieser Saison 703 €.


Jetzt fehlt mir da in der Gleichung noch der Moment, an dem du dazu gezwungen wurdest, genau diesen Platz zu diesem Preis zu kaufen.

Zitat
Ein Günther Herold zu Eintrachtzeiten hat neben seinem Bauunternehmen ehrenamtlich gearbeitet, Spieler in seinem Haus in Fechenheim wohnen lassen (Jason Hall) und seine Frau hat gekocht für die jungen Spieler und deren Wäsche gewaschen.



Da man das im Profisport von niemanden verlangen kann, sehe ich hier das Argument nicht. Die Zeiten damals sind wohl kaum mit der heutigen Situation vergleichbar!

Zitat
Wie aber will man
die Mannschaft kritisieren/beurteilen oder
den Trainer kritisieren/beurteilen oder
den Manager kritisieren/beurteilen
wenn totale Intransparenz hinsichtlich der Finanzen vorhanden ist.



Es wurde dir bereits zu genüge dargelegt, dass der finanzielle Background einer Mannschaft mitnichten etwas über ihre Leistung aussagt. Ich verstehe nicht, wieso du dich derart vehement darauf versteifst!

Zitat
Was macht Kassel besser als die Löwen? Warum können Sie auf der Torhüterposition nachlegen und wir nicht?



Vielleicht ist man hier einfach garnicht gewillt, auf der Torhüterposition nachzulegen, weil man nach wie vor Vertrauen in den Spieler hat, den man verpflichtet hat?


Bobby Orr Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.628

09.10.2014 17:08
#47 RE: Budget, Etat und sonstige Rechenspiele um verschwundene Millionen oder die Gelddruckmaschine Eishockey Zitat · antworten

Zitat von Summer of 69 im Beitrag #43
uargh, kannst Du bitte ne andere Farbe wählen


Bitteschön

Mit der Bitte an die Mods das "rot" als Option in der Schriftart zu löschen, die Forumsmehrheit lehnt diese Farbe ab, Danke


Bobby Orr Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.628

09.10.2014 17:13
#48 RE: Budget, Etat und sonstige Rechenspiele um verschwundene Millionen oder die Gelddruckmaschine Eishockey Zitat · antworten

Zitat

Da man das im Profisport von niemanden verlangen kann, sehe ich hier das Argument nicht. Die Zeiten damals sind wohl kaum mit der heutigen Situation vergleichbar!



Es ist ja jetzt nicht so, dass es damals ein paar Hobbyspieler waren, es war Profieishockey in der Deutschen Bundesliga, vor ausverkaufter Halle und mit deutlich höherer Medienpräsenz als heute. Nur weil die Etatvolumnia damals nicht die heutigen Höhen hatten, heißt das nicht das der Aufwand damals kleiner war.

Zumal Günther Herold auch immer noch gegen die Dilettanten im eigenen Verein ankämpfen mußte die es für unmöglich erklärten eine Bullykreiswerbung für 10.000 DM in der Saison an den Mann zu bringen .....


Trevor Young Offline

Twen Löwe

Beiträge: 208

09.10.2014 17:18
#49 RE: Budget, Etat und sonstige Rechenspiele um verschwundene Millionen oder die Gelddruckmaschine Eishockey Zitat · antworten

Zitat Eishockeynews vom 7.10.2014, Seite 29:“ Das Sportdirektor Rich Chernomaz mit seinem Etat von 2,6 Millionen Euro zunächst den Klassenerhalt als Ziel ausgegeben hat, muss man in diesem Zusammenhang nicht weiter ernst nehmen.“


ToniRaubal Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.040

09.10.2014 17:36
#50 RE: Budget, Etat und sonstige Rechenspiele um verschwundene Millionen oder die Gelddruckmaschine Eishockey Zitat · antworten

Und die Eishockey News hat Deutungshoheit oder wie?


ZDF, Die Anstalt 29.04.2016: "Es ist ja nicht das erste Mal, dass etwas aus Österreich kommt, was gleichzeitig erfolgreich und widerlich ist: Hitler, Haider, Red Bull..."


Trevor Young Offline

Twen Löwe

Beiträge: 208

09.10.2014 17:51
#51 RE: Budget, Etat und sonstige Rechenspiele um verschwundene Millionen oder die Gelddruckmaschine Eishockey Zitat · antworten

@Toni: Nein, die Deutungshoheit hast du als Steuerberater. Die Eishockeynews hat doch vom Eishockey keine Ahnung!


Schwede
Beiträge:

09.10.2014 17:52
#52 RE: Budget, Etat und sonstige Rechenspiele um verschwundene Millionen oder die Gelddruckmaschine Eishockey Zitat · antworten

Dieses Zitat ist zwar richtig wiedergegeben, ist aber sachlich vollkommen falsch.
Cherno ist nicht Geschäftsführer sondern Sportdirektor. Als solcher trägt er Verantwortung für den Spieleretat, den er von der Führung vorgesetzt bekommt. Insofern kann im Zusammenhang mit der Zahl 2.6 Mio und "seinem" Etat etwas nicht stimmen.
"Sein Etat" dürfte irgendwo im Bereich von rund gut einer Millionen Euro liegen. Dass diese Begrifflichkeiten immer und immer wieder wild durcheinander gebracht werden, finde ich komisch. Vor allem entstehen dadurch wilde Spekulationen und - wie man in manchen Postings sehen kann - falsche Behauptungen und Schlussfolgerungen.


ToniRaubal hat sich bedankt!
Eisfischer Offline

Oldie Löwe


Beiträge: 1.743

09.10.2014 17:52
#53 RE: Budget, Etat und sonstige Rechenspiele um verschwundene Millionen oder die Gelddruckmaschine Eishockey Zitat · antworten

Die ganzen Zahlendrehereien bringen eigentlich nur wenig.
Dem gemeinem Fan ist es wirklich egal, wie viel millionen Etat man hat, man will unterhalten werden.
wen möglich mit gutem Sport, auch wenn man mal verliert.
Kein Fan wird jemals was negatives sagen,wenn man gut spielt aber trotzdem verliert.
Und jeder muss auch selbst entscheiden,wie viel er bereit ist für den Sport zu investieren.
Wenns einem zu teuer ist, geht man einfach nicht hin.
Die Löwen gehen ihren weg sowieso, egal was wir hier schreiben.
Letztendlich drehen wir uns nur im Kreis, und landen immer am Anfang.
Bei Spekualationen.
Jeder hat bisher seine persönlichen Meinungen,und die sind weder richtig noch falsch.
Jeder hat andere Erwartungen, und die sollte man ebenso respektieren.
Ich für meinen Teil bin bisher enttäuscht.
vor der Saisonleistung bis hierhin.
Vom Etat, und was man bisher damit raus holt.
Von den Preisen, und dessen Leistung gegenüber steht.
Ich weiss das ich mit meiner Meinung auch anecke, aber das ist mir völlig wurscht.
weil eher stehe ich zu ner Meinung die nicht bei jedem ankommt, als mich zu verbiegen.
Fertig.


Rosebud Offline

Admin


Beiträge: 1.629

09.10.2014 18:05
#54 RE: Budget, Etat und sonstige Rechenspiele um verschwundene Millionen oder die Gelddruckmaschine Eishockey Zitat · antworten

Zitat von Bobby Orr im Beitrag #48

Zitat

Da man das im Profisport von niemanden verlangen kann, sehe ich hier das Argument nicht. Die Zeiten damals sind wohl kaum mit der heutigen Situation vergleichbar!


Es ist ja jetzt nicht so, dass es damals ein paar Hobbyspieler waren, es war Profieishockey in der Deutschen Bundesliga, vor ausverkaufter Halle und mit deutlich höherer Medienpräsenz als heute. Nur weil die Etatvolumnia damals nicht die heutigen Höhen hatten, heißt das nicht das der Aufwand damals kleiner war.

Zumal Günther Herold auch immer noch gegen die Dilettanten im eigenen Verein ankämpfen mußte die es für unmöglich erklärten eine Bullykreiswerbung für 10.000 DM in der Saison an den Mann zu bringen .....



Ich sage ja nicht, dass das eine Schoppemannschaft war, nur hat sich am Drumherum seitdem doch einiges verändert, bzw. an der Herangehensweise. Wie auch immer, es bleibt die Frage, wo das Argument liegt.


Bobby Orr Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.628

09.10.2014 18:27
#55 RE: Budget, Etat und sonstige Rechenspiele um verschwundene Millionen oder die Gelddruckmaschine Eishockey Zitat · antworten

Als Argument ist es natürlich nicht tauglich, denn nur weil Jesus übers Wasser ging, kann man es nicht von jedem erwarten, da hast du natürlich Recht. Und nur weil SK keiner daheim wohnt ist er sicher nicht der schlechtere Geschäftsführer (ich weiß, dass Günther Herold nie Geschäftsführer war)


Rosebud hat sich bedankt!
lion84 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 3.100

09.10.2014 19:30
#56 RE: Budget, Etat und sonstige Rechenspiele um verschwundene Millionen oder die Gelddruckmaschine Eishockey Zitat · antworten

Zitat von Trevor Young im Beitrag #51
@Toni: Nein, die Deutungshoheit hast du als Steuerberater. Die Eishockeynews hat doch vom Eishockey keine Ahnung!


Stimmt, Eishockeynews-Prognose aus dem Sonderheft 2003/2004:

Zitat
Die Abwehr ist überaltert, im Sturm ruht die Last auf (zu) wenigen Schultern. Der Trainerstuhl in Frankfurt ist seit jeher heiß. Chernomaz hat aber gute Chancen, die Saison zu überstehen. Wenn es wieder nicht laufen sollte - worauf angesichts er Personalpolitik vieles hindeutet - fliegt diesmal der Manager.


lion84 Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 3.100

09.10.2014 19:31
#57 RE: Budget, Etat und sonstige Rechenspiele um verschwundene Millionen oder die Gelddruckmaschine Eishockey Zitat · antworten

Zitat von Bobby Orr im Beitrag #55
Als Argument ist es natürlich nicht tauglich, denn nur weil Jesus übers Wasser ging, kann man es nicht von jedem erwarten, da hast du natürlich Recht. Und nur weil SK keiner daheim wohnt ist er sicher nicht der schlechtere Geschäftsführer (ich weiß, dass Günther Herold nie Geschäftsführer war)


Haben eigentlich Spieler bei Gerd Schröder gewohnt? Und bei Gisela sollen Spieler ja angeblich mehr gemacht haben, als nur gewohnt. Besser lief es unter ihr aber auch nicht.


ToniRaubal Offline

Oldie Löwe

Beiträge: 1.040

09.10.2014 20:08
#58 RE: Budget, Etat und sonstige Rechenspiele um verschwundene Millionen oder die Gelddruckmaschine Eishockey Zitat · antworten

Zitat von Trevor Young im Beitrag #51
@Toni: Nein, die Deutungshoheit hast du als Steuerberater. Die Eishockeynews hat doch vom Eishockey keine Ahnung!


Und wieder zeigst du deine Unfähigkeit Sachverhalte einzuordnen. Tut mir leid, aber wenn du nicht anfangen willst was sinnvolles von dir zu geben, dann werde ich dich wie andere ignorieren oder in die Trollecke schieben. Sicherlich hat die EN mehr Eishockeykompetenz aufzuweisen als ich, aber sicherlich habe ich finanziell mehr Ahnung als die Eishockeynews. Allerdings hat Sie hier versucht von dem einen auf das andere zu schließen und daraus ein absolutes Urteil "muss man nicht weiter ernst nehmen" gefällt.

Damit begibt sich die Zeitung auf ein Niveau, dass aus meiner Sicht deutlich unterhalb der Bild-Zeitung befindet. Das Sie damit bei dir und deinem 34-Punkte-Programm einen dankbaren Abnehmer findet, verwundert mich irgendwie überhaupt nicht.


ZDF, Die Anstalt 29.04.2016: "Es ist ja nicht das erste Mal, dass etwas aus Österreich kommt, was gleichzeitig erfolgreich und widerlich ist: Hitler, Haider, Red Bull..."


kladigo Offline

Midlife Löwe


Beiträge: 627

09.10.2014 20:30
#59 RE: Budget, Etat und sonstige Rechenspiele um verschwundene Millionen oder die Gelddruckmaschine Eishockey Zitat · antworten

tze, tze, tze...
Sommerloch während der Saison. Das hat es auch noch nicht gegeben!?


ozhockey Offline

König der Löwen

Beiträge: 7.082

09.10.2014 20:37
#60 RE: Budget, Etat und sonstige Rechenspiele um verschwundene Millionen oder die Gelddruckmaschine Eishockey Zitat · antworten

Ja gibt es sonst nur in Kassel zweimal in der Saison..


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 23
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Eishockey Sonderhefte von 95/96 bis 08/09
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von lion84
0 23.01.2016 15:40
von lion84 • Zugriffe: 147
Medien zum Thema Eishockey
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von OFC
1 09.01.2014 18:59
von Summer of 69 • Zugriffe: 195
Online Petition: Reformiert das deutsche Eishockey; geregelter Spielbetrieb jetzt!
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von TwinLion
2 22.02.2013 16:51
von Rheinländer • Zugriffe: 405
Buch "Eishockey für Kinder und Eltern"
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von npitaev
0 19.12.2012 08:09
von npitaev • Zugriffe: 223
Der Mythos im Hammer Eishockey ist zurück!
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Pistazie84
2 07.06.2011 00:21
von Summer of 69 • Zugriffe: 880
Aktion: „Pro Eishockey in Frankfurt“
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von Bobby Orr
75 08.10.2010 17:06
von quinney • Zugriffe: 6640
Zukunft Eishockey in Frankfurt
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von C-Gam
2 11.07.2010 16:34
von papa bravo • Zugriffe: 1684
Aktion: „Pro Eishockey in Frankfurt“
Erstellt im Forum Frankfurt Lions von Bobby Orr
179 28.07.2010 18:23
von czechomania • Zugriffe: 21289
Ultras und Eishockey
Erstellt im Forum Kein Titel angegeben (HTML entfernt) von alaska
17 08.03.2010 00:26
von alaska • Zugriffe: 1802
 Sprung  



Android app on Google Play
disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Xobor Community Software